Forum / Liebe & Beziehung

Ich kann meiner Freundin nicht mehr vertrauen...soll ich es beenden !!

Letzte Nachricht: 4. November 2021 um 17:16
S
schmauki
02.11.21 um 12:37

Hallo ihr Lieben, grundsätzlich möchte ich sagen das ich ein verständnisvoller Typ bin und auch über den Tellerrand schaue und mir sehr wohl bewusst ist das zu einer Beziehung auch viel Arbeit und sich dem Partner öffnen gehört.

Ich habe derzeit ein paar Baustellen mit meiner Freundin ....

Ich habe selber 2 Kinder mit denen Sie 40 mehr oder weniger gut klarkommt  ( 8 ,10 )....Sie hatte selber immer einen großen Kinderwunsch den aber in unserer 2,5 Jährigen Beziehung nie groß thematisiert trotz Rückfrage von mir.

Sie ist leider in vielen Situationen sehr impulsiv und neigt zu leichten Depressionen ...Sie war vor unserer Beziehung schon in Therapie diesbezüglich.

Ich bin grundsätzlich eher der Typ der weiß wieviel zu einer Beziehung dazu gehört und wieviel man in eine Beziehung investieren muss damit diese funktionieren kann und denke nicht dass das alles schon läuft und die Frau froh seien kann mich an ihrer Seite zu haben.

Nun zum Thema ...Sie lässt mich in letzter Zeit kaum noch an sich ran und distanziert sich sehr ...wir waren am Samstag auf einer Party und Sonntag den ganzen Tag zusammen verbracht und gestern am Feiertag sagte sie morgens nach dem Aufstehen irgendwie ist es gerade komisch....Es wäre nicht mehr wie früher und sie geniesst zwar meine Nähe möchte aber gerade auch alleine sein.....und so ist sie in letzter Zeit oft drauf ....Sex gab es tatsächlich vor 2 Monaten das letzte mal und geschlafen habe ich jetzt nach einem Monat mal wieder bei ihr aber auch nur weil ich gefragt habe.... Auf der einen Seite liebe ich sie total und auf der anderen Seite ist dieses hin und her unerträglich....Sie ist wie gesagt 40 Jahre alt hatte vor mir eine längere Beziehung mit dem Kerl hat sie knapp 2 Jahre zusammen gewohnt ...allerdings war er wohl fast nur arbeiten und irgendwie ist es dann auseinander gegangen....Das ist aber auch schon über 10 Jahre her.....und sonst hatte sie nur so kurze Beziehungen die 2-3 Monate liefen und dann war es vorbei....

Wir wollten vor kurzem auch zu einer Paartherapie aber den Termin hat sie geschwänzt....

Gefühlt bin ich der der viel investiert und Sie viel nur nimmt ...ich bin eher der ängstliche Bindungstyp und sie eher der vermeidende Bindungstyp.....

Auf jeden Fall hat Sie nach ca.8 Monaten in unserer Beziehung mit einer Affäre per Whatsapp geschrieben ...der hat sie morgens angeshcrieben und ein bißchen heiss gemacht und so nach dem Motto wären wir Single würden wir vögeln und du kannst geil lecken kam von ihr....das hab ich über bekannte erfahren und sie hat es abgestritten ....

und jetzt vor kurzem Stand auch ein früherer Typ angeblich nur vor ihrer Tür und wollte am Samstagabend nur etwas Wein trinken...sie hat ihn aber nicht reingelassen...dann hat sie ihre beste freundin angerufen und die hat gesagt der will nicht nur Wein trinken....den ganzen Vorfall hat sie mir nicht am selben oder nächsten Tag gesagt sondern über umwege eine Woche später im Urlaub...da hatte ich echt einen Hals ....und seitdem ist mein Vertrauen nicht mehr so gegeben...

Was soll ich tun ? 

Mehr lesen

E
evita4ka2021
03.11.21 um 13:22

Hallo schmauki,
wenn ich meinen Freund auf Distanz schicke, hat das unterschiedliche Gründe.
Tatsächlich können mich verschiedene Umstände nerven. Manche haben nichts mit ihm zu tun, zB Job oder Gesundheit oder Unzufriedenheit mit mir selbst, der Zustand der Welt... manche sind indirekt mit ihm verknüpft, zB die Wohnsituation, der Zustand des Haushalts. Manche sind direkt mit ihm verbunden, er pflaumt mich an, er macht nicht sauber in der Küche nach dem Kochen, wir hatten Streit...

Das perfide ist, dass sich diese Dinge gegenseitig verstärken, oder das eine hat Einfluss aufs andere. Wie du selbst weißt, ist das komplex. Ich habe gelernt, ein Minimum an Kontakt zu halten, sodass er sich auskennt. Einer Kommunikation aufrecht zu erhalten, damit man den anderen nicht völlig ausschließt aus seiner Welt. Und wenn ich selbst nicht weiß, was gerade los ist, lass ich ihn auch das wissen. Er ist mein Partner und Geliebter, das ist das mindeste, wenn ich ihm schon nicht offen und freudestrahlend entgegen trete. Was umgekehrt wichtig ist, dass er mich auch mal in Ruhe lässt. Was du ja auch tust, denke ich mal. 

Also wenn ich zu meinem Freund diesen Kontakt halte, also die Beziehung aufrecht erhalte, dann merke ich doch auch, wenn ihn was beschäftigt oder bedrückt. Auch wenn ich zb nicht sofort eine Lösung parat habe, aber auch umgekehrt weiß ich Bescheid, wie es in etwa um ihn steht, was er gerade von unserem Miteinander hält. 

Wenn du sagst, du bist vom Bindungstyp her unsicher/ängstlich, dann schätze ich, dass du deines "zurückstellst" und das mit "an der Beziehung arbeiten" meinst. Wie reagierst du auf ihre Rückzugs- und Fluchtversuche? Bist du offen und vermittelst du ihr, dass dich das stört? Oder hältst du dich zurück in dem Glauben, dass das für die Beziehung gut ist?

2 Monate kein Sex, kein übernachten, Rückzugsbekundungen, massives Fremdflirten, geschwänzte Paartherapie... es sieht nicht gut aus,  fürchte ich. Deine Herzdame verabschiedet sich aus der Beziehung.

Habt ihr über das Szenario gesprochen, die Beziehung zu beenden?

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

adele123456789
adele123456789
04.11.21 um 17:16

Wenn sie in Therapie ist, dann kennt sie vielleicht ihre Baustellen. Mal über die Therapiethemen und Ergebnisse geredet?

Wenn sie einen Typen nicht rein lässt, dann ist es ok. Vielleicht n Thema für öde Abende, aber sonst finde ich das nicht erwähnenswert.

Gefällt mir