Forum / Liebe & Beziehung

Ich kann meinem Partner nicht mehr vertrauen - Übertreibe ich?

11. Mai um 12:26 Letzte Antwort: 11. Mai um 20:03

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wollte meine Gedanken und Ängste einmal loswerden, vielleicht gibt es hier ja einige, die dieses Thema kennen oder diese Ängste oder Misstrauen ebenfalls haben.

Ich bin seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unsere Beziehung hat schon schwer angefangen. Er wurde von seiner Ex betrogen und ist dadurch sehr eifersüchtig und auch misstrauisch am Anfang der Beziehung gewesen. Er hat mir oft unterstellt, dass ich mit jemandem schreibe oder wollte sehen, mit wem ich gerade bei WhatsApp schreibe, etc. Zudem hat er öfters gelogen, er hat mir erzählt er würde alleine wohnen...ich habs ihm nie geglaubt, weil er mich nie zu ihm nach Hause mitgenommen hat. Am Ende kam raus, dass er noch bei seiner Mutter gewohnt hat und Angst hatte, dass ich ihn sonst nicht genommen hätte. Zudem hat er (so würde ich mal behaupten) einen schlechten Freundeskreis...Er kifft auch ab und zu, was er auch immer verschwiegen hat, aber ich auch rausgefunden habe, weil ich ihn dabei erwischt habe, wie er sich einen Joint gedreht hat. Bis dahin alles nicht dramatisch, weil ich verstanden habe, dass er das aus Angst vor meiner Ablehnung gemacht hat. Zudem ist er jemand, der immer dieser selbstbewusste "Mann" ist, aber mittlerweile kenne ich ihn so gut, dass ich behaupten kann, dass sich unter dieser Fassade ein kleiner Junge mit sehr viel Selbstzweifel und Angst verbirgt.
Wir flogen zusamnmen in den Urlaub, der auch eher anstrengend war, weil er ständig angespannt war und wir oft gestritten haben...ein häufiges Thema war auch der Sex, denn er war eher der offene Part und ich eher prüde, bzw. ich war seinen Wünschen gegenüber nicht immer offen und auch durch die ständigen Streitereien konnte ich nicht abschalten und hatte somit nicht immer Lust mit ihm zu schlafen, was ihn verständlicherweise auch total gestört hat.
Nach ein paar Wochen ist er zu mir gezogen, wir wollten schauen ob es mit uns auch auf Dauer funktionieren kann. Ich hatte trotzdem immer das Gefühl, dass er etwas vor mir verheimlicht oder mich anlügt. Ich wusste nie was es war, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich Abends in sein Handy geschaut habe. Und dort habe ich mehrere Nachrichten mit Frauen gefunden...Es waren Nachrichten mit fremden Frauen, sexuelle Gespräche...Ich habe ihn sofort aufgeweckt und zur Rede gestellt. Er ist total zusammengebrochen hat angefangen zu weinen und sich durchgehend entschuligt. Als ich ihn frage, wieso er das getan hatte, sagte er mir, dass er sich von mir abgelehnt gefühlt hat und ich ihm keine richtige Aufmerksamkeit mehr gegeben habe. Ich sei aber nicht Schuld daran und solle bitte nicht denken, dass ich nicht gut genug wäre. Er sagte mir, dass er es nie wieder tun würde, er alles löscht und er nicht verstehgen kann, wieso er das getan hat, bzw. wieso er mir so etwas antut. Er hätte sich aber nie mit jemandem getroffen, es waren nur Gespräche.
Ich habe ihn rausgeworfen. Zwei Wochen später habe ich mit mit ihm getroffen und noch einmal darüber gesprochen. ich habe ihm die Bedingung gestellt, dass er seine Nummer ändert, das hat er auch getan und das er mir gegenüber immer offen und ehrlich über seine Gefühle redet und wenn das noch einmal passiert, würde ich mich trennen.
Ein paar Wochen habe ich es auch geschafft, ihm zu verzeihen. Nur seit der letzten Wochen kriege ich immer wieder diesen Gedanken, was ist wenn er es noch einmal macht? Sobald ich diesen Gedanken kriege, werde ich innerlich unruhig und spinne mir in meinem Kopf noch tausend andere Szenarien aus...er zeigt mir auch ab und zu sein Handy, wenn ich ihm misstraue. Nur fällt es mir so schwer, ihm zu glauben. Ich weiß, dass man niemals eine Sicherheit in der Beziehung hat und wenn ein Mann will, findet er immer wege Mist zu bauen. Aber jemand, der micih so oft schlecht fühlen lassen hat,obwohl er selbst etwas zu verbergen hatte...Zudem hat er sogar während unseres Urlaubs mit diesen Frauen geschrieben. Ich bin so verletzt, vor allrm weil es so viele kleine Lügen schon gab...und ich habe das Gefühl, dass ich langsam verrückt werde. Ich kontrolliere seine Bankauszüge, ich kontrolliere seine Taschen, weil ich vorbereitet sein will, wenn er mich wieder belügt. Ich weiß, dass klingt verrückt und ich weiß auch, dass wenn man jemandem eine zweite Chance gibt, das Thema nicht andauernd wieder entfachen und diskutieren sollte. Aber sobald sein Handy vibriert kriege ich Bauchschmerzen und Unruhen, ich habe so Angst, dass ich es nicht mitkriege, und er mich über Monate wieder "betrügt".

Mir geht es von Tag zu Tag schlechter, weil ich mit diesem Gedankenkarrussel nicht aufhören kann und es ihm dadurch natürlich auch schwer mache...Vor allem bin ich gerade in dieser Phase, dass ich ihn dadurch mehr und mehr an mich binden will, weil ich auch Verlustängste habe und sozusagen gerade emotional von ihm abhängig bin. Am Anfang war das absolut nicht so, ich war mega entspannt und habe ihm alle seine Freiheiten gelassen. Aber jetzt bin ich schon misstrauisch, wenn er zu seinen Freunden geht...Für mich ist es gerade die Hölle. Ich weiß, dass er mich wirklich liebt, aber ich weiß auch, dass er gut lügen kann und das so lange durchziehen kann, bis es nicht mehr funktioniert. Ich verliere irgendwie den Verstand und ich verliere mich...ich weiß gerade nicht, was ich tun kann, damit ich es uns besser mache...Was denkt ihr darüber? Übertreibe ich, ist es angemessen, dass ich so reagiere? Oder  hat er tatsächlich noch etwas zu verbergen?
Wenn ich ihn drauf anspreche, reagiert er eigenltich gut und zeigt mir sein Handy oder sagt mir, dass ich mir keine Gedanken machen brauche...Aber das hat er mir auch am Anfang der Beziehung gesagt und mir sogar, während er diese Nachrichten auf seinem Handy hatte, seinen Code gegeben und sagte mir, ich könnte jederzeit rangehen. Aber vielleicht wusste er, dass er genau damit mein Vertrauen gewinnt und ich nicht nachgucken würde, weil wer gibt jemandem den Code, wenn er etwas zu verbergen hat?
In dieser Zeit hatte er auch oft seine Anzeigebilder geändert, und sobald er seine Bilder wieder wechselt, denke ich, dass er gerade wieder mit jemandem schreibt. Ich will so nicht denken, aber ich bin so gefangen in diesen Gedanken und Misstrauen, dass ich nicht mal mehr weiß, ob es meine weibliche Intuition ist oder ob ich einfach nur übertreibe...

Hat jemand hier eine Idee, wie man Vertrauen wieder aufbauen kann oder kann mir sagen, was da hilft?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

11. Mai um 12:55
Beste Antwort

Es ist nicht deine Aufgabe, Vertrauen wieder herzustellen, sondern seine.

Dass du bei jeder Gelegenheit misstrauisch bist kann ich absolut nachvollziehen. Deine Kontrolle macht es allerdings nur schlimmer. Wenn eure Beziehung funktionieren soll, musst du das einstellen.

Fragwürdig finde ich allerdings, dass er anfängt mit anderen Frauen zu schreiben, wenn du ihm seine sexuellen Wünsche nicht erfüllst. Das ist unreif und zählt für mich als Charakterschwäche.

Und bitte betitel dich selbst nicht als "prüde"!
Jeder hat seine Wünsche und Vorlieben was Sex angeht, die einen sind ausgefallen, die anderen sind "langweilig".
Sicher spricht nichts dagegen mal was auszuprobieren, wenn er sich das wünscht.
Stellst du aber fest, dass es dir nicht gefällt, solltet ihr es sein lassen. Lasse dich zu nichts drängen.

Kein gutes Zeichen ist ebenfalls, dass ihr bereits nach sieben Monaten Beziehung einen solchen Haufen Probleme mit euch rumschleppt.

Wohnt er eigentlich wieder bei dir?
Ich halte es für einen fatalen Fehler dass er so früh in eurer Beziehung bereits bei dir eingezogen ist!

Gefällt mir
11. Mai um 12:55
Beste Antwort

Es ist nicht deine Aufgabe, Vertrauen wieder herzustellen, sondern seine.

Dass du bei jeder Gelegenheit misstrauisch bist kann ich absolut nachvollziehen. Deine Kontrolle macht es allerdings nur schlimmer. Wenn eure Beziehung funktionieren soll, musst du das einstellen.

Fragwürdig finde ich allerdings, dass er anfängt mit anderen Frauen zu schreiben, wenn du ihm seine sexuellen Wünsche nicht erfüllst. Das ist unreif und zählt für mich als Charakterschwäche.

Und bitte betitel dich selbst nicht als "prüde"!
Jeder hat seine Wünsche und Vorlieben was Sex angeht, die einen sind ausgefallen, die anderen sind "langweilig".
Sicher spricht nichts dagegen mal was auszuprobieren, wenn er sich das wünscht.
Stellst du aber fest, dass es dir nicht gefällt, solltet ihr es sein lassen. Lasse dich zu nichts drängen.

Kein gutes Zeichen ist ebenfalls, dass ihr bereits nach sieben Monaten Beziehung einen solchen Haufen Probleme mit euch rumschleppt.

Wohnt er eigentlich wieder bei dir?
Ich halte es für einen fatalen Fehler dass er so früh in eurer Beziehung bereits bei dir eingezogen ist!

Gefällt mir
11. Mai um 13:10
In Antwort auf felix_20349577

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wollte meine Gedanken und Ängste einmal loswerden, vielleicht gibt es hier ja einige, die dieses Thema kennen oder diese Ängste oder Misstrauen ebenfalls haben.

Ich bin seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unsere Beziehung hat schon schwer angefangen. Er wurde von seiner Ex betrogen und ist dadurch sehr eifersüchtig und auch misstrauisch am Anfang der Beziehung gewesen. Er hat mir oft unterstellt, dass ich mit jemandem schreibe oder wollte sehen, mit wem ich gerade bei WhatsApp schreibe, etc. Zudem hat er öfters gelogen, er hat mir erzählt er würde alleine wohnen...ich habs ihm nie geglaubt, weil er mich nie zu ihm nach Hause mitgenommen hat. Am Ende kam raus, dass er noch bei seiner Mutter gewohnt hat und Angst hatte, dass ich ihn sonst nicht genommen hätte. Zudem hat er (so würde ich mal behaupten) einen schlechten Freundeskreis...Er kifft auch ab und zu, was er auch immer verschwiegen hat, aber ich auch rausgefunden habe, weil ich ihn dabei erwischt habe, wie er sich einen Joint gedreht hat. Bis dahin alles nicht dramatisch, weil ich verstanden habe, dass er das aus Angst vor meiner Ablehnung gemacht hat. Zudem ist er jemand, der immer dieser selbstbewusste "Mann" ist, aber mittlerweile kenne ich ihn so gut, dass ich behaupten kann, dass sich unter dieser Fassade ein kleiner Junge mit sehr viel Selbstzweifel und Angst verbirgt.
Wir flogen zusamnmen in den Urlaub, der auch eher anstrengend war, weil er ständig angespannt war und wir oft gestritten haben...ein häufiges Thema war auch der Sex, denn er war eher der offene Part und ich eher prüde, bzw. ich war seinen Wünschen gegenüber nicht immer offen und auch durch die ständigen Streitereien konnte ich nicht abschalten und hatte somit nicht immer Lust mit ihm zu schlafen, was ihn verständlicherweise auch total gestört hat.
Nach ein paar Wochen ist er zu mir gezogen, wir wollten schauen ob es mit uns auch auf Dauer funktionieren kann. Ich hatte trotzdem immer das Gefühl, dass er etwas vor mir verheimlicht oder mich anlügt. Ich wusste nie was es war, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich Abends in sein Handy geschaut habe. Und dort habe ich mehrere Nachrichten mit Frauen gefunden...Es waren Nachrichten mit fremden Frauen, sexuelle Gespräche...Ich habe ihn sofort aufgeweckt und zur Rede gestellt. Er ist total zusammengebrochen hat angefangen zu weinen und sich durchgehend entschuligt. Als ich ihn frage, wieso er das getan hatte, sagte er mir, dass er sich von mir abgelehnt gefühlt hat und ich ihm keine richtige Aufmerksamkeit mehr gegeben habe. Ich sei aber nicht Schuld daran und solle bitte nicht denken, dass ich nicht gut genug wäre. Er sagte mir, dass er es nie wieder tun würde, er alles löscht und er nicht verstehgen kann, wieso er das getan hat, bzw. wieso er mir so etwas antut. Er hätte sich aber nie mit jemandem getroffen, es waren nur Gespräche.
Ich habe ihn rausgeworfen. Zwei Wochen später habe ich mit mit ihm getroffen und noch einmal darüber gesprochen. ich habe ihm die Bedingung gestellt, dass er seine Nummer ändert, das hat er auch getan und das er mir gegenüber immer offen und ehrlich über seine Gefühle redet und wenn das noch einmal passiert, würde ich mich trennen.
Ein paar Wochen habe ich es auch geschafft, ihm zu verzeihen. Nur seit der letzten Wochen kriege ich immer wieder diesen Gedanken, was ist wenn er es noch einmal macht? Sobald ich diesen Gedanken kriege, werde ich innerlich unruhig und spinne mir in meinem Kopf noch tausend andere Szenarien aus...er zeigt mir auch ab und zu sein Handy, wenn ich ihm misstraue. Nur fällt es mir so schwer, ihm zu glauben. Ich weiß, dass man niemals eine Sicherheit in der Beziehung hat und wenn ein Mann will, findet er immer wege Mist zu bauen. Aber jemand, der micih so oft schlecht fühlen lassen hat,obwohl er selbst etwas zu verbergen hatte...Zudem hat er sogar während unseres Urlaubs mit diesen Frauen geschrieben. Ich bin so verletzt, vor allrm weil es so viele kleine Lügen schon gab...und ich habe das Gefühl, dass ich langsam verrückt werde. Ich kontrolliere seine Bankauszüge, ich kontrolliere seine Taschen, weil ich vorbereitet sein will, wenn er mich wieder belügt. Ich weiß, dass klingt verrückt und ich weiß auch, dass wenn man jemandem eine zweite Chance gibt, das Thema nicht andauernd wieder entfachen und diskutieren sollte. Aber sobald sein Handy vibriert kriege ich Bauchschmerzen und Unruhen, ich habe so Angst, dass ich es nicht mitkriege, und er mich über Monate wieder "betrügt".

Mir geht es von Tag zu Tag schlechter, weil ich mit diesem Gedankenkarrussel nicht aufhören kann und es ihm dadurch natürlich auch schwer mache...Vor allem bin ich gerade in dieser Phase, dass ich ihn dadurch mehr und mehr an mich binden will, weil ich auch Verlustängste habe und sozusagen gerade emotional von ihm abhängig bin. Am Anfang war das absolut nicht so, ich war mega entspannt und habe ihm alle seine Freiheiten gelassen. Aber jetzt bin ich schon misstrauisch, wenn er zu seinen Freunden geht...Für mich ist es gerade die Hölle. Ich weiß, dass er mich wirklich liebt, aber ich weiß auch, dass er gut lügen kann und das so lange durchziehen kann, bis es nicht mehr funktioniert. Ich verliere irgendwie den Verstand und ich verliere mich...ich weiß gerade nicht, was ich tun kann, damit ich es uns besser mache...Was denkt ihr darüber? Übertreibe ich, ist es angemessen, dass ich so reagiere? Oder  hat er tatsächlich noch etwas zu verbergen?
Wenn ich ihn drauf anspreche, reagiert er eigenltich gut und zeigt mir sein Handy oder sagt mir, dass ich mir keine Gedanken machen brauche...Aber das hat er mir auch am Anfang der Beziehung gesagt und mir sogar, während er diese Nachrichten auf seinem Handy hatte, seinen Code gegeben und sagte mir, ich könnte jederzeit rangehen. Aber vielleicht wusste er, dass er genau damit mein Vertrauen gewinnt und ich nicht nachgucken würde, weil wer gibt jemandem den Code, wenn er etwas zu verbergen hat?
In dieser Zeit hatte er auch oft seine Anzeigebilder geändert, und sobald er seine Bilder wieder wechselt, denke ich, dass er gerade wieder mit jemandem schreibt. Ich will so nicht denken, aber ich bin so gefangen in diesen Gedanken und Misstrauen, dass ich nicht mal mehr weiß, ob es meine weibliche Intuition ist oder ob ich einfach nur übertreibe...

Hat jemand hier eine Idee, wie man Vertrauen wieder aufbauen kann oder kann mir sagen, was da hilft?

Frage: warum willst du sonen Typ, was erhoffst du dir für eine Zukunft mit ihm? Ist er der Traumvater deiner Kinder, habt ihr gemeinsame Zukunftsperspektiven, passt ihr so gut im
Alltag, ist er sexuell ein Hengst, habt ihr tolle gemeinsame Hobbys? Und warum meinst du das du am Vertrauen arbeiten musst wenn er so unzuverlässig ist?

Gefällt mir
11. Mai um 13:18
In Antwort auf felix_20349577

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wollte meine Gedanken und Ängste einmal loswerden, vielleicht gibt es hier ja einige, die dieses Thema kennen oder diese Ängste oder Misstrauen ebenfalls haben.

Ich bin seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unsere Beziehung hat schon schwer angefangen. Er wurde von seiner Ex betrogen und ist dadurch sehr eifersüchtig und auch misstrauisch am Anfang der Beziehung gewesen. Er hat mir oft unterstellt, dass ich mit jemandem schreibe oder wollte sehen, mit wem ich gerade bei WhatsApp schreibe, etc. Zudem hat er öfters gelogen, er hat mir erzählt er würde alleine wohnen...ich habs ihm nie geglaubt, weil er mich nie zu ihm nach Hause mitgenommen hat. Am Ende kam raus, dass er noch bei seiner Mutter gewohnt hat und Angst hatte, dass ich ihn sonst nicht genommen hätte. Zudem hat er (so würde ich mal behaupten) einen schlechten Freundeskreis...Er kifft auch ab und zu, was er auch immer verschwiegen hat, aber ich auch rausgefunden habe, weil ich ihn dabei erwischt habe, wie er sich einen Joint gedreht hat. Bis dahin alles nicht dramatisch, weil ich verstanden habe, dass er das aus Angst vor meiner Ablehnung gemacht hat. Zudem ist er jemand, der immer dieser selbstbewusste "Mann" ist, aber mittlerweile kenne ich ihn so gut, dass ich behaupten kann, dass sich unter dieser Fassade ein kleiner Junge mit sehr viel Selbstzweifel und Angst verbirgt.
Wir flogen zusamnmen in den Urlaub, der auch eher anstrengend war, weil er ständig angespannt war und wir oft gestritten haben...ein häufiges Thema war auch der Sex, denn er war eher der offene Part und ich eher prüde, bzw. ich war seinen Wünschen gegenüber nicht immer offen und auch durch die ständigen Streitereien konnte ich nicht abschalten und hatte somit nicht immer Lust mit ihm zu schlafen, was ihn verständlicherweise auch total gestört hat.
Nach ein paar Wochen ist er zu mir gezogen, wir wollten schauen ob es mit uns auch auf Dauer funktionieren kann. Ich hatte trotzdem immer das Gefühl, dass er etwas vor mir verheimlicht oder mich anlügt. Ich wusste nie was es war, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich Abends in sein Handy geschaut habe. Und dort habe ich mehrere Nachrichten mit Frauen gefunden...Es waren Nachrichten mit fremden Frauen, sexuelle Gespräche...Ich habe ihn sofort aufgeweckt und zur Rede gestellt. Er ist total zusammengebrochen hat angefangen zu weinen und sich durchgehend entschuligt. Als ich ihn frage, wieso er das getan hatte, sagte er mir, dass er sich von mir abgelehnt gefühlt hat und ich ihm keine richtige Aufmerksamkeit mehr gegeben habe. Ich sei aber nicht Schuld daran und solle bitte nicht denken, dass ich nicht gut genug wäre. Er sagte mir, dass er es nie wieder tun würde, er alles löscht und er nicht verstehgen kann, wieso er das getan hat, bzw. wieso er mir so etwas antut. Er hätte sich aber nie mit jemandem getroffen, es waren nur Gespräche.
Ich habe ihn rausgeworfen. Zwei Wochen später habe ich mit mit ihm getroffen und noch einmal darüber gesprochen. ich habe ihm die Bedingung gestellt, dass er seine Nummer ändert, das hat er auch getan und das er mir gegenüber immer offen und ehrlich über seine Gefühle redet und wenn das noch einmal passiert, würde ich mich trennen.
Ein paar Wochen habe ich es auch geschafft, ihm zu verzeihen. Nur seit der letzten Wochen kriege ich immer wieder diesen Gedanken, was ist wenn er es noch einmal macht? Sobald ich diesen Gedanken kriege, werde ich innerlich unruhig und spinne mir in meinem Kopf noch tausend andere Szenarien aus...er zeigt mir auch ab und zu sein Handy, wenn ich ihm misstraue. Nur fällt es mir so schwer, ihm zu glauben. Ich weiß, dass man niemals eine Sicherheit in der Beziehung hat und wenn ein Mann will, findet er immer wege Mist zu bauen. Aber jemand, der micih so oft schlecht fühlen lassen hat,obwohl er selbst etwas zu verbergen hatte...Zudem hat er sogar während unseres Urlaubs mit diesen Frauen geschrieben. Ich bin so verletzt, vor allrm weil es so viele kleine Lügen schon gab...und ich habe das Gefühl, dass ich langsam verrückt werde. Ich kontrolliere seine Bankauszüge, ich kontrolliere seine Taschen, weil ich vorbereitet sein will, wenn er mich wieder belügt. Ich weiß, dass klingt verrückt und ich weiß auch, dass wenn man jemandem eine zweite Chance gibt, das Thema nicht andauernd wieder entfachen und diskutieren sollte. Aber sobald sein Handy vibriert kriege ich Bauchschmerzen und Unruhen, ich habe so Angst, dass ich es nicht mitkriege, und er mich über Monate wieder "betrügt".

Mir geht es von Tag zu Tag schlechter, weil ich mit diesem Gedankenkarrussel nicht aufhören kann und es ihm dadurch natürlich auch schwer mache...Vor allem bin ich gerade in dieser Phase, dass ich ihn dadurch mehr und mehr an mich binden will, weil ich auch Verlustängste habe und sozusagen gerade emotional von ihm abhängig bin. Am Anfang war das absolut nicht so, ich war mega entspannt und habe ihm alle seine Freiheiten gelassen. Aber jetzt bin ich schon misstrauisch, wenn er zu seinen Freunden geht...Für mich ist es gerade die Hölle. Ich weiß, dass er mich wirklich liebt, aber ich weiß auch, dass er gut lügen kann und das so lange durchziehen kann, bis es nicht mehr funktioniert. Ich verliere irgendwie den Verstand und ich verliere mich...ich weiß gerade nicht, was ich tun kann, damit ich es uns besser mache...Was denkt ihr darüber? Übertreibe ich, ist es angemessen, dass ich so reagiere? Oder  hat er tatsächlich noch etwas zu verbergen?
Wenn ich ihn drauf anspreche, reagiert er eigenltich gut und zeigt mir sein Handy oder sagt mir, dass ich mir keine Gedanken machen brauche...Aber das hat er mir auch am Anfang der Beziehung gesagt und mir sogar, während er diese Nachrichten auf seinem Handy hatte, seinen Code gegeben und sagte mir, ich könnte jederzeit rangehen. Aber vielleicht wusste er, dass er genau damit mein Vertrauen gewinnt und ich nicht nachgucken würde, weil wer gibt jemandem den Code, wenn er etwas zu verbergen hat?
In dieser Zeit hatte er auch oft seine Anzeigebilder geändert, und sobald er seine Bilder wieder wechselt, denke ich, dass er gerade wieder mit jemandem schreibt. Ich will so nicht denken, aber ich bin so gefangen in diesen Gedanken und Misstrauen, dass ich nicht mal mehr weiß, ob es meine weibliche Intuition ist oder ob ich einfach nur übertreibe...

Hat jemand hier eine Idee, wie man Vertrauen wieder aufbauen kann oder kann mir sagen, was da hilft?

Wenn du mich schon so direkt fragst: die Trennung würde helfen. 

Ich sehe da leider gar keine Möglichkeit, dass ihr beide miteinander glücklich werdet, wenn er sich so verhält, wie er es nunmal tut. Er selbst ist der große Kontrolletti, dem du deine Privatgespräche zeigen musst. Anderseits schreibt er selbst sexuelle Dinge mit anderen Frauen. Das geht einfach nicht.

Wenn ihr weder emotional noch sexuell miteinander harmoniert, was bleibt denn dann noch übrig? Du magst zwar denken, dass du ihn liebst, aber mit Liebe allein führt man keine funktionierende Beziehung. Man muss einfach zusammenpassen und das tut ihr überhaupt nicht. 

Gefällt mir
11. Mai um 14:18
In Antwort auf soley87

Es ist nicht deine Aufgabe, Vertrauen wieder herzustellen, sondern seine.

Dass du bei jeder Gelegenheit misstrauisch bist kann ich absolut nachvollziehen. Deine Kontrolle macht es allerdings nur schlimmer. Wenn eure Beziehung funktionieren soll, musst du das einstellen.

Fragwürdig finde ich allerdings, dass er anfängt mit anderen Frauen zu schreiben, wenn du ihm seine sexuellen Wünsche nicht erfüllst. Das ist unreif und zählt für mich als Charakterschwäche.

Und bitte betitel dich selbst nicht als "prüde"!
Jeder hat seine Wünsche und Vorlieben was Sex angeht, die einen sind ausgefallen, die anderen sind "langweilig".
Sicher spricht nichts dagegen mal was auszuprobieren, wenn er sich das wünscht.
Stellst du aber fest, dass es dir nicht gefällt, solltet ihr es sein lassen. Lasse dich zu nichts drängen.

Kein gutes Zeichen ist ebenfalls, dass ihr bereits nach sieben Monaten Beziehung einen solchen Haufen Probleme mit euch rumschleppt.

Wohnt er eigentlich wieder bei dir?
Ich halte es für einen fatalen Fehler dass er so früh in eurer Beziehung bereits bei dir eingezogen ist!

Danke für die schnelle Antwort und deine Worte.
Ja, er wohnt seit 2 Monaten bei mir. Eigentlich funktioniert es ganz gut...aber da der Urlaub auch nicht so entspannt lief, wie ich es mir gewünscht habe, dachte ich es wäre gut, wenn er bei mir einzieht. Ich wollte wissen, ob es sich nicht bessert, wenn man zusammenwohnt lernt man den Menschen ja noch besser kennen und würde das zusammenwohnen nicht funktionieren, kann ich mir sicher sein, dass es sowieso nicht mit uns klappt. Das war sozusagen ein Versuch, um zu schauen, ob diese Beziehung eine Zukunft haben kann.
Mir gibt es ehrlich gesagt auch ein bisschen mehr Sicherheit, weil ich weiß, dass er Abends bei mir ist. Zudem habe ich auch extrem mit Verlustängsten zu kämpfen und das macht es noch doppelt schwer. Das hat es alles nur noch verschlimmert. Er gibt sich auch Mühe, aber ich kann auch nie aufhören zu diskutieren, was ihn extrem nervt. Es ist einfach scheiße, wenn man das Vertrauen verloren hat. und wie du sagst, er ist schon mit einem riesigen Päckchen in diese Beziehung gekommen, Unsicherheit, Angst vor Ablehnung, Eifersucht, Misstrauen, vermindertes Selbstwertgefühl, tut aber so, als wäre er der stärkste und stabilste Mann...

Gefällt mir
11. Mai um 14:24
In Antwort auf herbstblume6

Frage: warum willst du sonen Typ, was erhoffst du dir für eine Zukunft mit ihm? Ist er der Traumvater deiner Kinder, habt ihr gemeinsame Zukunftsperspektiven, passt ihr so gut im
Alltag, ist er sexuell ein Hengst, habt ihr tolle gemeinsame Hobbys? Und warum meinst du das du am Vertrauen arbeiten musst wenn er so unzuverlässig ist?

Hallo @herbstblume6, danke für deine Antwort. Ich habe mich in ihn verliebt, weil wir die gleichen Ansichten in Sachen Zukunft und Familie haben. Sexuell passt es gut zwischen uns, aber er ist eher der, der viel versautes ausprobieren will und ich bin eher zufrieden, so wie es ist. Trotzdem ist der Sex gut.
Da ich ihm eine zweite Chance gegeben habe, muss ich ihm ja auch wirklich diese Chance geben und darf nicht immer wieder drauf herumreiten und Fehler, bzw. Indizien suchen, alles analysieren, etc. Ich habe einfach auch das Gefühl, dass ich unbedingt etwas finden will/muss, damit ich mich selbst schützen kann. Die Angst noch einmal enttäuscht zu werden, ist so groß. Und er gibt mir eigentlich auch das Gefühl, dass er etwas ändert und versteht meine Ängste. Vielleicht bleibe ich auch, weil ich Angst habe allein zu sein, ich weiß es nicht. Ich dachte immer, ich werde mich nie wieder verarschen lassen, eine Sache und ich bin weg. Aber ich bin schon so sehr verliebt, dass es mir extrem schwer fällt, zu gehen...

Gefällt mir
11. Mai um 14:28
In Antwort auf spitzentanz

Wenn du mich schon so direkt fragst: die Trennung würde helfen. 

Ich sehe da leider gar keine Möglichkeit, dass ihr beide miteinander glücklich werdet, wenn er sich so verhält, wie er es nunmal tut. Er selbst ist der große Kontrolletti, dem du deine Privatgespräche zeigen musst. Anderseits schreibt er selbst sexuelle Dinge mit anderen Frauen. Das geht einfach nicht.

Wenn ihr weder emotional noch sexuell miteinander harmoniert, was bleibt denn dann noch übrig? Du magst zwar denken, dass du ihn liebst, aber mit Liebe allein führt man keine funktionierende Beziehung. Man muss einfach zusammenpassen und das tut ihr überhaupt nicht. 

Danke für deine Antwort. Ich habe oft darüber nachgedacht, weil ich mich nicht selbst kaputt machen will. ich bin selbst absolut kein Fan davon, wenn man seinen Partner, der offentlichtlich etwas falsch gemacht hat, zu beschützen und alles gut zu reden. Aber es gibt so viele Punkte, in denen es passt und ich glaube auch, dass ich in dieser Beziehung ein bisschen mich selbst verloren habe. Ich mache mein Glück von ihm abhängig und das ist ja dann eher mir selbst und meinen Gedanken geschuldet...Aber du hast Recht, er ist sehr widersprüchlich in seinen Worten/Handlungen...wir haben die gleichen Ansichten in Punkt Zukunft und Familie und hatten auch eigentlich die gleiche Ansicht in Sachen Beziehung. Vor allem ist das alles passiert, als wir 3 Monate zusammen waren. Jetzt sind wir schon 7 (immer noch nicht viel) zusammen und er hat bereits sehr sehr viel geändert, daher glaube ich, dass ich noch an dieser Hoffnung beharre, dass es mit uns wirklich eine Zukunft hat.

Gefällt mir
11. Mai um 16:28
Beste Antwort

Dann liegt es jetzt an dir, einen Schritt auf ihn zuzugehen. Er scheint mir bemüht um dich und die Beziehung zu sein, wie du hier schilderst. Lass das kontrollieren sein. Du machst deine Ängste und Sorgen nur noch viel schlimmer. Wenn du wieder den Drang hast, bspw. an seine Tasche zu gehen, sag in Gedanken (oder wenn du alleine bist, auch laut) STOP! zu dir. Hinterfrage dein Verhalten. Seine coole starke Art ist auch nur ein Fassade, die früher oder später bröckeln wird. Gib ihm Zeit, manche Menschen brauchen länger um sich zu öffnen.

Gefällt mir
11. Mai um 19:15

Vielen Dank für deine liebe Antwort! Ich werd’s auf jeden Fall versuchen!

Gefällt mir
11. Mai um 20:03

Hallo, das hört sich echt nach einem schlimmen Gefühl an. Ich finde diese Situation unheimlich schwierig und weiß auch nicht genau wozu ich dir raten kann. Mein Ex war auch unehrlich zu mir von Anfang an. Wir waren trotzdem ziemlich lange zusammen, bis er dann aus anderen Gründen Schuss gemacht hat. Aber bei mir war es nicht viel anders als bei dir: ich liebte ihn und habe deshalb irgendwie über alles hinweg gesehen. Er hat mich regelmäßig belogen und ich habe ihm irgendwann einfach nichts mehr geglaubt. Letztendlich geht es mir jetzt wo es vorbei ist besser. Ich glaube aber dass ich diesen Schritt nicht geschafft hätte. Also aus meiner Erfahrung: ich konnte ihm nie wieder vertrauen und damit lag ich auch bis zum Schluss richtig. Habe dann auch erfahren, dass er die Chats mit anderen Frauen gelöscht hatte, damit ich sie nicht lesen kann. Aber das heißt nicht, dass es immer so ist. Vielleicht ist es bei dir anders und er will es wirklich besser machen. Wenn du einen Monat oder so garnicht mehr merkst, dass er dich anlügt, dann ist das auf jeden Fall gut. Wenn er dich aber immernoch anlügt, auch nur in Kleinigkeiten, dann wird er es auch immer tun und irgendwann wieder größere Sachen verheimlichen oder lügen.

Gefällt mir