Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann meine Beziehung nicht genießen - er ist zu gut!

Ich kann meine Beziehung nicht genießen - er ist zu gut!

8. Mai 2014 um 23:22

Hallo ihr Lieben..

Ich muss hier dringend Rat einholen..ich dreh völlig am Rad..
Ich versuche es kurz zu halten:

Ich war 3 1/2 Jahre mit einem Typen zusammen
Nach der Trennung haben ein Freund von ihm und ich uns angenähert, mögen gelernt und sind nun zusammen
Großes Tamtam und viel Stress, aber darum gehts nicht, außer, dass mein jetziger Freund den ganzen Stress meinetwegen auf sich genommen hat und mein Ex es "abgesegnet" hat.

Wir verstehen uns einfach toll! Wir lachen so viel zusammen, ich kann mich nicht daran erinnern wann ich das letzte Mal so viel und ausgiebig gelacht habe..
Wir stehen total aufeinander, wir finden uns gegenseitig super attraktiv und anziehend..
Der Sex ist bombastisch und wir haben reichlich davon, kommen ständig zu spät, verpassen Termine, weil wir nicht voneinander los kommen..
Und wir machen abenteuerliche Sachen (sexuell gesehen)

Also eigentlich alles das was ich mir jemals in einer Beziehung erträumt habe..

Wir sind jetzt grade mal drei Wochen fest zusammen, laufen tut seit ca 2 Monaten was..
Ich habe eigentlich immer Momente gehabt wo ich ihm total verfallen war und einfach nur dahin schmelzen konnte..
Er ist auch mit Abstand der hübscheste Mann den ich jemals als Partner hatte...

Theoretisch müsste ich ÜBERGLÜCKLICH sein..
War es auch hier und da eine ganze Zeit..aber nun kommt das große Manko...

Ich kann dieses Glück einfach nicht genießen..

Und das macht mich wahnsinnig!!
Warum das so ist?
Ich habe tierische Angst, dass ich mich voll fallen lasse, was ich mit unter schon getan habe..dann bekam ich das Gefühl die Kontrolle über mich zu verlieren und bekam es mit der Angst zu tun..
Er selber weiß natürlich wie "krass" er ist und auch wie er auf andere Frauen wirkt usw..
Er kann gut mit Frauen, im Single Leben hat er jedes Wochenende eig eine andere oder die selbe mitgenommen..

Aus irgendeinem Grund habe ich Angst dass er, sobald ich mich richtig auf ihn einlasse und auch alle Gefühle zulasse, er wieder verschwindet..
Er führt regelmäßigen Kontakt zu "Freundinnen" oder Bekannten..sagt aber auch dass da nicht mehr hinter steckt als normale Unterhaltungen..
Er sagte auch selber dass er absolut kein Interesse an anderen Frauen hat, weil er super Zufrieden mit mir ist und glücklich ist...
Wenn er das so sagt glaube ich ihm das auch immer..aber aus ätzenden Gründen, die mich fertig machen, habe ich einfach tierische Angst!

Warum!!?? Warum kann ich das nicht einfach genießen..
Klar er ist einige Etagen höher als meine Ex Männer..Aber ich hab doch auch mal was "Tolles" verdient?
Ich weiß, dass ich durch mein Verhalten alles zerstören kann...er ist, finde ich, auch sehr verständnisvoll, weil ich ihm eben (laut seinen Aussagen) sehr wichtig bin und er mit mir zusammen sein will...

Ich wünsche mir so sehr dass ich dieses Gefühl einfach glücklich und ohne Skrupel erwidern kann..
Es kann doch nicht sein, dass ich so einen tollen Freund habe, mit dem einfach alles zwischen uns stimmt, ich alles kriege was ich mir unter einer Beziehung vorstelle und es dann mit Füßen trete und nicht genießen kann!?

Bitte helft mir!


ps. "versuche es kurz zu halten" klappt hier offensichtlich nie..

Mehr lesen

9. Mai 2014 um 3:29

Lies das Buch "Why Men love Bitches"
Der deutsche Titel lautet "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben". Beide Titel sind leider unglücklich gewählt,und bieten keine Anleitung wie man sich als weibliches "A*schloch" gegenüber dem Mann verhält sondern vielmehr wie man lernt Selbstvertrauen aus sich selbst zu schöpfen und die Kontrolle zu behalten.Die knapp 10 Euro sollten es jeder Frau wert sein.
Es ist wichtig die Kontrolle zu behalten, selbst wenn man bis über beide Ohren verliebt ist,sprich dass du weißt gegen zu rudern sobald du merkst, dass du zu viel tust,und dafür zu wenig zurück bekommst.
Denn Männer testen mehr oder weniger unterbewusst aus wie weit sie bei Frauen gehen können ohne ihre Grenzen aufgezeigt zu bekommen. Desweiteren sehe ich bei dir ein großes Problem mit deinem Selbstwertgefühl,du hälst dich für eine graue Maus im Vergleich zu ihm,der sich in deiner Beschreibung wie ein gottgleicher Adonis anhört. Du musst lernen dich selbst zu lieben und zu schätzen und dich als den "Hauptgewinn" zu sehen,den er gezogen hat. Und jeder Mann wäre dumm den Hauptgewinn einfach so wegzuwerfen. So wirkst du selbstsicher und souverän und das ist anziehend für Männer, Unsicherheit und übertriebene Selbstzweifel dagegen der totale Abturner.
Warum denkst du hat er sich ausgerechnet dich ausgesucht um eine feste Beziehung anzufangen, wo er doch eigentlich die große Wahl hat bei Frauen? Richtig,weil DU toll bist und dich von den anderen abhebst. Dazu musst du nicht perfekt sein,aber das Gesamtpaket ist es was einen Mann oder eine Frau zum Traumpartner macht und du bist für ihn das perfekte Gesamtpaket. Das Problem ist,dass du es nicht für dich selbst bist. Ich kann dir nicht sagen,wie du dieses Selbstbewusstsein erlangst, das musst du selbst erlernen deinen eigenen Wert zu schätzen.
Ich kann dazu nur sagen sich Selbstvertrauen aufzubauen ist harte Arbei und ein langer Prozess,der oft über viele Jahre dauert. Ich war in meinen Teenagerzeiten bis Anfang zwanzig sehr unsicher. Jetzt Ende zwanzig habe ich mich selbst schätzen und lieben gelernt,ich weiß was ich will und wie ich sein will. Wenn jemand versucht mir einzureden,dass ich doch anders sein sollte (nur weil es ihm besser gefallen würde), dann geht mir das an meinem hübschen Allerwertesten vorbei,denn ich muss mir gefallen und wenn ich versuchen würde es allen recht zu machen würde es a) sowieso nicht klappen und b) ich würde dabei nur mich selbst verraten.
Du kannst nur dann die Beziehung genießen,wenn du deinem Partner auf Augenhöhe begegnest. Eine gute dauerhafte Beziehung ist nur dann möglich,wenn du nicht ständig Angst hast ihn zu verlieren,und um diese Angst zu verlieren musst du dich als gleichwertige Partnerin zu ihm sehen. Das Schlüsselwort lautet Vertrauen, du musst Vertrauen zu dir selbst finden,um Vertrauen in deine Beziehung zu haben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 6:34

Nein..
..ich bin 24..
Und ich verstehe deine Ansicht ehrlich gesagt nicht..dann musst du mein geschreibsel falsch aufgefasst haben.

Zu den anderen Kommentaren:
Ich fühle mich nicht als graue Maus.
Ich weiß was ich hab, was ich will und bin auf dem besten Weg herauszufinden wer ich eigentlich bin..
Ich weiß einfach nicht woher auf einmal diese Komplexe kommen..
Bei anderen Männern dachte ich mir auch "hey, wenn er aich eine andere krallt, ist er selbst schuld" aber bei diesem Mann gelingt mir dieses Denken einfach nicht..

Und wie kommt "ihr" darauf das er bei der nächstbesten eh weg ist? Oo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 7:42

Verlustängste
Werde dir bewusst, dass du so und so Rotz und Wasser heulen wirst, wenn er dich verlassen sollte . Also geniess es, so lange du kannst! Es macht keinen Unterschied, ob du es jetzt einfach mal geniesst und er dich dann verlässt und du traurig bist oder ob du es jetzt nicht geniesst, er dich verlässt und du dann auch traurig bist.

Hatte am Anfang meiner Beziehung ähnliche Ängste wie du jetzt und diese Gedanken haben mir geholfen gelassener zu werden. Und es hat geholfen . Vielleicht hilft es auch dir....Sei immer du selbst und nie anders, entweder er liebt dich so wie du bist oder ihr hättet sowieso nicht zueinander gepasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club