Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihn nicht vergessen und die Erinnerungen holen mich immer wieder ein

Ich kann ihn nicht vergessen und die Erinnerungen holen mich immer wieder ein

28. November 2010 um 22:00

Hallo ihr Lieben

Langsam wirds Zeit mit meinem Problem Rat zu suchen,denn ich halte es einfach nicht mehr aus..hoffe ihr nehmt euch zeit für meine geschichte

Inzwischen bin ich seit ziemlich genau 14 Monaten Single und wie es mir damit geht ist die reinste Achterbahnfahrt..
die ersten Monate waren die reinste Hölle..ich wollte es partout nicht wahrhaben dass alles nun vorbei sein sollte..das komische ist, dass ich schon während der Beziehung immer gedacht habe, er ist nicht DER perfekte mann..(im sinne von:aber wenigstens habe ich ihn..) ich habe wirklich über viele hinweg gesehen..er war landwirt..also immer stark beschäftigt und in seine arbeit verliebt
er selbst hat mir oft gesagt dass ich in einer rangliste nach arbeit,schlafen,essen und familie komme..DER romantiker schlechthin also..er hat mir nie geschenke gemacht (nicht dass das ein muss is aber im sinne von aufmerksamkeit oder sowas..)
er hat freizeitaktivitäten gehasst und hat meinerseits nie kompromisse eingehen können während ich alles getan hab um zeit mit ihm zu verbringen..sogar mit aufn trecker bin ich gegangen weil ich ihn sonst wochen nicht gesehen hätte..
um dem ganzen die kirsche aufzusetzen, machte er auch noch per icq mit mir schluss und erwähnte zudem dass er schon seit monaten überlegt das zu tun..
ich weiß nicht ob ihr euch vorstellen könnt wie sehr das weh tut zu wissen dass er da schon ewig drüber nachdenkt und trotzdem noch mit dir schläft und so tut als wäre nix..

auch meine eltern haben ihn regelrecht gehasst..ohne ihn schlecht machen zu wollen...er hatte keine manieren und war fürchterlich egoistisch..alle meinten wir passen nicht zusammen..und trotzdem..
es ist schon so lange her,ich meide feiern wo ich ihn treffen könnte,habe alle erinnerungen,nummern,fotos und accounts gelöscht die mich an ihn erinnern und ab und an gehts auch einigermaßen..

nur manchmal holen mich die erinnerungen ein..wenn ich durch zufall ein foto von ihm iwo im netz sehe (weil einige meiner freunde ihn auch kennen oder befreundet sind) setzt bei mir alles aus..ich versuche mir immer einzureden wie scheiße er letztendlich war aber..in den momenten fühle ich mich so alleine gelassen und wünsche ihn mir zurück obwohl er mir weh getan hat..ich meine WIESO????

ich habe doch nur angst niemanden mehr zu finden..ich hasse diese situation..ich will doch einfach nur wieder glücklich sein und LEBEN!!!



ich hoffe einige von euch hatten die zeit sich das durchzulesen und können mir vllt einen rat geben..ich freue mich über alle antworten..

habt noch einen schönen abend

Mehr lesen

28. November 2010 um 22:24


Hey,

ich kann Dich gut verstehen. Nicht, dass ich auch einen Landwirt hatte, nein, aber die Art und Weise wie das bei Dir abgelaufen ist. Nachdem mein Ex (ist schon 2 Jahre her) mit mir schlussgemacht hat (es kam von jetzt auf gleich, er ist nicht mehr ans Telefon gegangen, hat sich von allen Leuten verleugnen lassen...) ging es mir monatelang extrem schlecht.
Ich habe mir damals sehr gewünscht, dass wir wenigstens nochmal miteinander reden, so eine Art Aussprache, aber die gab es nie. Er war für mich nicht mehr erreichbar. Oft habe ich mir gedacht, dass mir ein klärendes Gespräch vielleicht geholfen hätte, seine Entscheidung zu akzeptieren.
Hattet ihr eine richtige Aussprache? Hat er Dir seine Gründe genannt oder sowas?
Ich konnte mich nach der Trennung an nichts mehr erfreuen, hab mich komplett zurückgezogen von allem, was mir einmal wichtig war.
Eines Tages erfuhr ich dann, dass eine Bekannte ihn noch während unserer Beziehung händchenhaltend mit meiner Nachfolgerin gesehen hat. Im Grunde genommen wusste jeder außer mir, dass er noch etwas anderes laufen hatte.
Diese Phase nach der Trennung dauerte bei mir ungefähr ein Jahr. Erst als mein Vater an Krebs erkrankte, war diese Trauer um den Ex verschwunden. Praktisch wurde die eine Trauer durch die nächste ersetzt. Jetzt, nach zwei Jahren hab ich wieder eine Beziehung, in der ich aber nicht glücklich bin. Ich habe große Verlustängste, die meiner Meinung nach von der letzten Beziehung kommen.

Mein Rat an Dich wäre folgender:
Versuche Dich irgendwie abzulenken, ich weiß, man hat keine Lust rauszugehen oder etwas zu unternehmen, aber ZWING Dich dazu. Nimm Dir ein paar Freundinnen und macht etwas schönes. Oder Du suchst Dir ein Hobby, dass Du ein paar mal in der Woche machen kannst. Hauptsache Du hast immer etwas zu tun.
Die zweite Feststellung meinerseits ist, dass die Zeit Deine Tränen trocknen wird. So blöd das klingt, aber die Zeit wird es richten. Es geht nicht von heut auf morgen, aber es wird immer besser werden.
Vielleicht lernst Du ja einen netten Mann kennen, wenn Du mal weggehst. Ich denke dabei nicht daran, dass Du Dich wieder in eine neue Beziehung stürzen sollst, nein, aber vielleicht gibt es Dir wieder etwas Selbstbewusstsein, wenn Du merkst, dass Du auch bei anderen Männern gut ankommst.
Alles Gute Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook