Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihn nicht vergessen!

Ich kann ihn nicht vergessen!

24. September um 16:50

Das Problem haben ja sehr viele. Doch ich habe angst, dass ich mich mein Leben lang fragen werde, was wäre gewesen wenn. Und ich werde das mit Sicherheit auch tun.

Als ich ihn kennengelernt habe, wurde er frisch von seiner Freundin verlassen. Dennoch habe ich mich auf ihn eingelassen.
Kurze Zusammenfassung der Geschichte. Er hat früh geheiratet und ist früh Papa geworden. Als seine Frau wohl das Kind bekommen hat, hätten sie sich wohl nur noch gestritten. (Im Nachhinein denke ich einfach, dass er an seine Grenzen gekommen ist und auch nicht besonderlich viel seiner Frau geholfen hat. (mit Haushalt + Kind) Also ist er gegangen.
Nach der Trennung ist er zu seinen Eltern gezogen. Hier erziehen bzw. kümmern sich jedoch eher die Eltern um das Kind, wenn er es an den Wochenenden hat. Er ist nicht in der Lage dem Kind was zu kochen oder ihn ins Bett zu bringen...Glaube auch kaum, dass er ihn badet bzw. übernimmt das ja alles seine Mutter. (Mag sein, dass es für ihn so auch bequemer ist) Für ihn ist kümmern mit dem Kind shoppen zu gehen, spielen, essen, ...
Also eher ein großer Bruder, als Vater...

Also nach der Trennung der Frau ist er zu seinen Eltern und hatte wohl jahrelang viele Affären.. bis zu seiner Exfreundin, für die er am meisten wohl empfunden hat. Mit ihr war er ca. 9Monate zusammen. Kurz nach der Trennung haben wir uns kennengelernt. (Während der Zeit hat er sich auch noch scheiden lassen..) Im Grunde genommen hat die Exfreundin immer eine Rolle gespielt. Er hat sher oft über sie gesprochen und hatte das ganze wohl noch nicht verarbeitet. Trotzdem hat er um mich geworben, Interesse gezeigt und zwischenzeitlich auch geäussert (nachdem ich lange Zeit mich nicht auf ihn eingelassen habe), dass er eine Beziehung mit mir wil...

Um es abzukürzen.. Das ganze ist sehr traurig durch Missverständnisse und Unischerheiten geendet.

Er hat es eigentlich darauf angelegt, dass ich mich in ihn verliebe. Und mein Verstand war dagegen. (Frisch getrennt, hing seiner Ex nach, geschieden, Kind, daheim wohnend, unselbständig, nicht klar darüber ober er nur mit mir spielt)

Und dann habe ich mich in ihn verliebt und als ich dann unsicher war, leider viele Fehler gemacht, worüber ich mich sehr ärgere und mir auch Vorwürfe mache.

Tatsache ist, dass er zum Schluss, obwohl er wusste, dass ich Gefühle für ihn habe mit mir gespielt hat und sogar als Affäre halten wollte.

Was mich sehr verletzt ist, dass er ja eigentlich wusste, dass ich keine Affäre will und für mich Intimität was bedeutet. Er hat ja auch gemerkt, dass ich unsicher bin un mich mit Nähe schwer tue.. Dann lass ich mich ja auf ihn ein und dann wird ihm bewusst, dass wohl verlieben bei ihm nicht geht. (Wahrscheinl. hat er danach festgestellt, dass er doch seine Exfreundin noch immer sehr liebt. Bzw. wusste er es die ganze Zeit über)
Er wusste eigentlich auch, dass ich mit Nähe Probleme habe. - Ich war doch recht zurückhaltend und wir haben auch erst nach 3 Monaten miteinander geschlafen.
Für mich hatte es was zu bedeuten, dass ich mich auf ihn einelassen habe. Für ihn -der schon zig Frauen hatte, war es eben nur Sex...

Er hat recht schnell nach unserem letzten Treffen - sich jetzt eine neue Freundin zugelegt. Die ist auch noch um die 11 Jahre jünger! (er 34, sie 23)
Obwohl er angeblich keine Beziehung haben wollte...

Ich wurde ja quasi aus meiner Verliebtheistphase gerissen und obwohl er mir dann paar unschöne Seiten von sich gezeigt hat, bekomme ich ihn nicht aus meinem Kopf. Vermisse ihn sehr und trauere nach, was alles hätte aus uns werden können.

Bevor solche Kommentare kommen, wie es sollte nicht sein, etc...
Das Timing von uns war einfach schlecht. Er hatte seine Beziehung nicht verarbeitet und ich hatte zu der Zeit nicht so viel Zeit, da ich mich privat um paar Sachen kümmern musste. Also konnte ich ihm damals auch nicht das geben, was er gesucht hat.. Und als ich Gefühle für ihn entwickelt hatte und ihn wollte, war es quasi zu spät... Ich dachte, nach paar Monaten hätten wir vielleicht nochmal eine Chance. Aber mittlerweile ist eben die andere da. Mit der hat er innerhalb einer kurzen Zeit, eine viel intensivere Verbindung wohl aufgebaut. Hätte er mit mir ja sicherlich auch, wenn ich mich auf sein Tempo eingelassen hätte... Wollte aber damals nicht als sein Trostpflaster herhalten, bzw. war alles auch kompliziert und er auch nicht 100% über seine ex weg...

Ich mach mich seit Wochen/Monaten fertig. Bekomme ihn nicht aus dem Kopf+Herz, vermisse ihn soooo sehr. Und ich ärgere mich wie gesagt selber über meine Fehler und Verhaltensweisen. Ein Freund von mir hat gesagt, dass mich vielleicht diese Fehler ja vor größeren Fehler bewahrt hätten. Sprich.. vielleicht wenn ich dann auch ein Kind von ihm bekommen hätte, dass er mich damit viell. auch hätte sitzen gelassen. bzw. dass er sich ja auch nicht um eine Kind kümmern kann und er ein Teenagerlenen führt...

Trotzdem.. sind das alles nur so Annahmen... und ich weine viel und denke, dass ich mich selber um eine schöne Liebe, bzw. vielleicht auch um die Liebe meines Lebens genommen, bzw. versaut habe.. Natürlich habe ich auch auf bestimmte Verhaltensweisen von ihm reagiert.. Aber dennoch hätte ich hier auch anders reagieren können und den Verlauf der Geschichte beeinflussen können..

Das alles macht mich so traurig! Und ich weiss auch nicht wie ich damit umgehen soll, wenn er mir mit seiner neuen Freundin begegnet. Das tut alles so weh..
Und für ihn war ich nur maximal eine kleine Schwärmerei, Flirt bzw. eine Nummer...

Ich weiss garnicht, wie ich mich übrehaupt wieder auf jmd. einlassen soll, kann...

Mehr lesen

Top 3 Antworten

24. September um 17:08

Merkst Du, dass Du nicht um IHN trauerst, sondern um die Phantasiegestalt, die Du um ihn herum aufgebaut hast?

Die rosarote Brille solltest Du nun wirklich abnehmen und erkennen, was er tatsächlich ist. 

ER ist doch überhaupt nicht der Traumtyp, den Du Dir wünschst. Er ist ein frauenverschleissender, noch bei seinen Eltern wohnender und als Vater völlig untauglicher Kerl, der echte Liebe offenbar noch nicht mal von Hörensagen kennt. 

Du hast NICHTS verloren, sondern nur gewonnen durch das Beziehungs-Aus. 

 

27 LikesGefällt mir

26. September um 8:34

Mensch Hope, höre doch mal auf, Dir diesen Typen schön zu reden, nur weil Du Liebeskummer hast. Nein, nicht fast jeder hat solche „Macken“. Das sind nämlich keine Macken, sondern eine beknackte Haltung zum Leben, die er da hat! Er ist nicht mal bereit, einige Unannehmlichkeiten für sein eigenes Kind zu übernehmen!!!! Sucht sich nur das Einfache raus, wie z.B. Shoppen und Spielen und den Rest dürfen seine Eltern machen. Was für ein Waschlappen.... wie soll er da einer Freundin gegenüber Bock haben, etwas für die Beziehung zu tun?? Hast ja selbst geschrieben, dass er die Mutter seines Kindes wohl nicht unterstützt hat. 

Du gibst Dir die Schuld, weil Du Dich nicht perfekt verhalten hast. Du denkst, er hätte sonst eine Beziehung mit Dir führen wollen. Was hast Du denn so Schlimmes gemacht?? Ihn betrogen? Ihm ne Knarre an den Kopf gehalten?? Vermutlich nicht.... 
Es wäre eh nichts aus Euch geworden. Wenn man nämlich in jemanden wirklich verliebt ist, kann man sich einiges erlauben, ohne dass sich der Schwarm sofort wieder zurück zieht. Siehst Du ja an Dir.... 
Er wollte Dich einfach nicht intensiv genug, deshalb ist das Feuer für Dich schnell wieder aus gegangen. 

Nun sieh es endlich mal realistisch!!! Diese rosarote Brille ist ja nicht zum Aushalten. Dieser Typ ist kein toller Mann mit normalen Macken. Er ist ein Waschlappen ohne Verantwortung. 

 

16 LikesGefällt mir

28. September um 11:06
In Antwort auf hope

Für eine andere taugt er jetzt sehr wohl was...

Hä? Und das ist jetzt ein Argument? Um es mal überspitzt auszudrücken: Weil eine Andere sich jeden Vormittag um 10.00 Uhr den Hintern von ihm versohlen lässt, kann er ja nicht so schlimm sein und dann hättest Du es ja auch mitmachen können? 

Wie gesagt... bewusst überspitzt ausgedrückt. Aber von der Argumentation her vielleicht besser verständlich. 

Wie dem auch sei. Wenn Du wenigstens sehen würdest, dass er ein Vollpfosten ist und dennoch schwer von ihm loskommst. Ok.... 

Aber Du machst Dir ja sogar im Nachhinein noch vor, dass er ein toller Typ war. Ich glaub, Du willst es auch gar nicht sehen und lieber leiden. Also dann... wie soll man da bei der Trennung helfen? Alle labern hier die Realität rauf und runter und es kommt bei Dir gar nicht an. 

Um es abzukürzen. Du hast zwei Möglichkeiten: 

A: Du verinnerlichst die Realität und kommst so leichter über Deinen Liebeskummer hinweg. 

B: Du redest ihn Dir weiterhin schön und hast noch 500 Jahre Liebeskummer wegen nem Typen, der nicht eine Träne wert ist, weil: Vollpfosten. 

8 LikesGefällt mir

24. September um 17:08

Merkst Du, dass Du nicht um IHN trauerst, sondern um die Phantasiegestalt, die Du um ihn herum aufgebaut hast?

Die rosarote Brille solltest Du nun wirklich abnehmen und erkennen, was er tatsächlich ist. 

ER ist doch überhaupt nicht der Traumtyp, den Du Dir wünschst. Er ist ein frauenverschleissender, noch bei seinen Eltern wohnender und als Vater völlig untauglicher Kerl, der echte Liebe offenbar noch nicht mal von Hörensagen kennt. 

Du hast NICHTS verloren, sondern nur gewonnen durch das Beziehungs-Aus. 

 

27 LikesGefällt mir

24. September um 18:06
In Antwort auf haesli4

Merkst Du, dass Du nicht um IHN trauerst, sondern um die Phantasiegestalt, die Du um ihn herum aufgebaut hast?

Die rosarote Brille solltest Du nun wirklich abnehmen und erkennen, was er tatsächlich ist. 

ER ist doch überhaupt nicht der Traumtyp, den Du Dir wünschst. Er ist ein frauenverschleissender, noch bei seinen Eltern wohnender und als Vater völlig untauglicher Kerl, der echte Liebe offenbar noch nicht mal von Hörensagen kennt. 

Du hast NICHTS verloren, sondern nur gewonnen durch das Beziehungs-Aus. 

 

Ja schon... aber dadurch dass ich Angst vor Nähe und Intimität hatte, habe ich mich teilweise für ihn komisch benommen... und als ich dabei war mich zu öffnen... wollte er es nicht mehr wissen.. bzw hat sich über mich noch zusätzlich lustig gemacht... er hat selber gesagt dass bei ihm bereits so viele waren und noch so viele wahrscheinlich kommen werden.. die jetzige scheint er sehr zu mögen... mittlerweile auch vielleicht zu lieben    und das tut weh... dass ich das alles auch hätte haben können... und auch solche wollen doch die einzige finden

Gefällt mir

24. September um 18:07

Das natürlich auch... durch meine Unsicherheit habe ich halt vieles versaut... und das kann 7ch mir nicht verzeihen 

Gefällt mir

24. September um 18:42
In Antwort auf hope

Ja schon... aber dadurch dass ich Angst vor Nähe und Intimität hatte, habe ich mich teilweise für ihn komisch benommen... und als ich dabei war mich zu öffnen... wollte er es nicht mehr wissen.. bzw hat sich über mich noch zusätzlich lustig gemacht... er hat selber gesagt dass bei ihm bereits so viele waren und noch so viele wahrscheinlich kommen werden.. die jetzige scheint er sehr zu mögen... mittlerweile auch vielleicht zu lieben    und das tut weh... dass ich das alles auch hätte haben können... und auch solche wollen doch die einzige finden

.... was hättest Du haben können? Einen Partner, der jetzt schon weiss, dass er noch viele Frauen verschleissen wird? Der sich über Dich lustig gemacht hat, nachdem Du Dich ihm geöffnet hast? 

Oh Ja... da hast Du echt was verpasst 

Nimm meine zynischen Worte nicht übel. Ich will Dich nur wachrütteln. 

4 LikesGefällt mir

24. September um 19:20

Wer sagt, dass du das hättest haben können? Das setzt ja schon auch ein gewisses Maß an Liebe/Zuneigung von ihm dir gegenüber voraus. Und wenn dem so wäre, hätte er sich jetzt kurze zeit später schon in eine andere verguckt? Da werden von ihm keine großen Gefühle für dich da gewesen sein. Nimm es mir bitte nicht übel. Ich mache gerade etwas ganz ähnliches durch. Wurde auch nur als "Affäre" gehalten, das geht immer solange "gut" bis jemand auftaucht für den es sich dann trotz angeblicher Binsungsängste doch lohnt das "Risiko" Beziehung einzugehen. Und das ist im aller seltensten Fall die Affäre! Aber nochwas: Er hatte kurz vor die eine Beziehung mit einer Frau, die er anscheinend sehr geliebt und jetzt kurz nach dir schon wieder eine? Das ist ja auch irgendwie nicht ganz "normal" oder? Vielleicht sollte er diese Liebe besser seinem Kind entgegenbringen. Ich fühle mit dir aber glaube mir, ">haesli4 hat sowas von Recht, auch wenn es sich aktuell noch nicht so anfühlt. Wir hängen solchen Männern nach, weil wir sie nicht haben können. Dann fängt man an sie zu idealisieren, schließlich ist er ja viel toller als man selbst (=ergo kann man ihn nicht haben). Menschen wie wir brauchen nicht solche "Partner", sondern mehr Selbswertgefühl.

Ganz lieben Gruß

3 LikesGefällt mir

24. September um 19:47

Liebe hope,

fühle dich zuerst einmal von mir ganz fest gedrückt. Du hast Liebeskummer und wurdest sehr verletzt, sowas ist nicht von heute auf morgen vergangen.
Ich verstehe auch, dass du dir selbst Vorwürfe machst, dass du seine große Liebe hättest sein können, wenn du nur offener gewesen wärest. Dass du sowas denkst, kann ich auch noch verstehen, so denkt man halt, wenn man Liebeskummer hat.

Es ist nur: Was du so drumherum erzählt hast von diesem Menschen klang allerdings nicht gerade positiv. Ich denke, du hattest vor, ihn zu einem besseren Menschen zu machen. Das ehrt dich sehr, denn du hast es nur gut gemeint. Aber bitte gib nicht dir die Schuld, dass er dich nicht haben wollte. Zwischen manchen Menschen springt halt der Funke nicht wirklich über, manchmal springt er nur von einer Seite aus über und kommt niemals auf der anderen Seite an. Was ich damit sagen will ist, dass du die tollste Frau der Welt hättest sein können, wenn er nichts Tieferes für dich empfunden hat, hätte dir deine gute Seele dennoch nichts gebracht.
Dein Wert ist nicht davon abhängig, ob er deine Liebe erwidert oder nicht. Du bist gut so wie du bist, ehrlich.

Ich wünsche dir alles, alles Gute und dass du bald das Ganze aus einem anderen Blickwinkel betrachten kannst.

Liebste Grüße
Charmykitty

3 LikesGefällt mir

24. September um 20:46
In Antwort auf haesli4

.... was hättest Du haben können? Einen Partner, der jetzt schon weiss, dass er noch viele Frauen verschleissen wird? Der sich über Dich lustig gemacht hat, nachdem Du Dich ihm geöffnet hast? 

Oh Ja... da hast Du echt was verpasst 

Nimm meine zynischen Worte nicht übel. Ich will Dich nur wachrütteln. 

Ich weiss was du meinst! Aber auch er wird ruhiger... sich mega verlieben und dann alles für sie tun...

Gefällt mir

24. September um 20:48
In Antwort auf painainlove

Wer sagt, dass du das hättest haben können? Das setzt ja schon auch ein gewisses Maß an Liebe/Zuneigung von ihm dir gegenüber voraus. Und wenn dem so wäre, hätte er sich jetzt kurze zeit später schon in eine andere verguckt? Da werden von ihm keine großen Gefühle für dich da gewesen sein. Nimm es mir bitte nicht übel. Ich mache gerade etwas ganz ähnliches durch. Wurde auch nur als "Affäre" gehalten, das geht immer solange "gut" bis jemand auftaucht für den es sich dann trotz angeblicher Binsungsängste doch lohnt das "Risiko" Beziehung einzugehen. Und das ist im aller seltensten Fall die Affäre! Aber nochwas: Er hatte kurz vor die eine Beziehung mit einer Frau, die er anscheinend sehr geliebt und jetzt kurz nach dir schon wieder eine? Das ist ja auch irgendwie nicht ganz "normal" oder? Vielleicht sollte er diese Liebe besser seinem Kind entgegenbringen. Ich fühle mit dir aber glaube mir, ">haesli4 hat sowas von Recht, auch wenn es sich aktuell noch nicht so anfühlt. Wir hängen solchen Männern nach, weil wir sie nicht haben können. Dann fängt man an sie zu idealisieren, schließlich ist er ja viel toller als man selbst (=ergo kann man ihn nicht haben). Menschen wie wir brauchen nicht solche "Partner", sondern mehr Selbswertgefühl.

Ganz lieben Gruß

Ich weiss was du meinst.. er hatte jedoch zu mir mal gesagt dass er sich in mich verliebt hat und eine Beziehung will... da habe ich Panik bekommen und ich könnte nicvt einschätzen ob er das nur gesagt hat damit er seiner ex zeigen kann dass er nun auch jmd hat oder dass ich mit ihm endlich schlafe.. und dann gab es zu viele Diskussionen...

Gefällt mir

24. September um 20:53

Hey ich würde an deiner Stelle wahrscheinlich das Gespräch mit ihm suchen. Damit meine ich nicht online, telefonisch oder ähnliches. Richtig oldschool von Angesicht zu Angesicht. Man sollte sich klarmachen, dass eine Trennung schon unter normalen Umständen sehr schwierig zu bewältigen ist. Wenn Kinder im Spiel sind, kann es durchaus zu psychischen Ausnahmesituationen kommen. Insbesondere bei Männern. Das weiß ich aus meinem eigenen Bekanntenkreis. Während Frauen in aller Regel sozial gut eingebunden sind, gibt es sehr viele Männer, die in so einer Situation alleine klarkommen müssen. Viele werden deswegen  z.B. alkoholsüchtig und/oder obdachlos. 

Weißt du, ob es mit seinen Sprüchen bzgl. Frauengeschichten wirklich so war? Wenn Männer über dieses Thema reden, kann man normalerweise 90% davon vergessen und als Übertreibung abtun (ähnlich ist es, wenn sie von ihren Leistungen im Fitnessstudio reden ). Wie siehts mit seinem Kind aus? Hast du mit eigenen Augen gesehen, was bzw. wieviel er investiert oder sind das alles nur Vermutungen und Hörensagen? 

Zu den anderen Themen kann ich nicht viel sagen. Er wohnt bei seinen Eltern. So what? Ist in beinahe jedem Land der Erde normal. Nur in reichen Industriestaaten kann man sich diese dekadente Anspruchshaltung erlauben. First world problems sind das in meinen Augen. Ich würde durchdrehen wenn ich bei meinen Eltern leben müsste. Kann es aber nach einer Trennung nachvollziehen, wenn man vorübergehend da lebt.

Lass dir hier nicht irgendeinen Scheiß einreden. Viele sind hier einfach nur von ihren eigenen Erfahrungen mit Männern gefrustet. Du büßt kein bisschen deines Stolzes ein wenn du erstmal so viele Informationen wie möglich über ihn einholst und dir in Ruhe dein eigenes Bild machst. Vielleicht hat er das mit der Affäre auch nur gesagt weil er von deinem Verhalten enttäuscht war (du hast gesagt, du hättest dich auch nicht so korrekt Verhalten und es hätte viele Missverständnisse gegeben?). Kann ich aus seiner Sicht verstehen, dass man es dann eher erstmal locker angehen möchte weil man sonst wieder verletzt werden kann. Letztendlich solltest du auf dein Herz hören. 

1 LikesGefällt mir

24. September um 21:09
In Antwort auf hhsteff

Hey ich würde an deiner Stelle wahrscheinlich das Gespräch mit ihm suchen. Damit meine ich nicht online, telefonisch oder ähnliches. Richtig oldschool von Angesicht zu Angesicht. Man sollte sich klarmachen, dass eine Trennung schon unter normalen Umständen sehr schwierig zu bewältigen ist. Wenn Kinder im Spiel sind, kann es durchaus zu psychischen Ausnahmesituationen kommen. Insbesondere bei Männern. Das weiß ich aus meinem eigenen Bekanntenkreis. Während Frauen in aller Regel sozial gut eingebunden sind, gibt es sehr viele Männer, die in so einer Situation alleine klarkommen müssen. Viele werden deswegen  z.B. alkoholsüchtig und/oder obdachlos. 

Weißt du, ob es mit seinen Sprüchen bzgl. Frauengeschichten wirklich so war? Wenn Männer über dieses Thema reden, kann man normalerweise 90% davon vergessen und als Übertreibung abtun (ähnlich ist es, wenn sie von ihren Leistungen im Fitnessstudio reden ). Wie siehts mit seinem Kind aus? Hast du mit eigenen Augen gesehen, was bzw. wieviel er investiert oder sind das alles nur Vermutungen und Hörensagen? 

Zu den anderen Themen kann ich nicht viel sagen. Er wohnt bei seinen Eltern. So what? Ist in beinahe jedem Land der Erde normal. Nur in reichen Industriestaaten kann man sich diese dekadente Anspruchshaltung erlauben. First world problems sind das in meinen Augen. Ich würde durchdrehen wenn ich bei meinen Eltern leben müsste. Kann es aber nach einer Trennung nachvollziehen, wenn man vorübergehend da lebt.

Lass dir hier nicht irgendeinen Scheiß einreden. Viele sind hier einfach nur von ihren eigenen Erfahrungen mit Männern gefrustet. Du büßt kein bisschen deines Stolzes ein wenn du erstmal so viele Informationen wie möglich über ihn einholst und dir in Ruhe dein eigenes Bild machst. Vielleicht hat er das mit der Affäre auch nur gesagt weil er von deinem Verhalten enttäuscht war (du hast gesagt, du hättest dich auch nicht so korrekt Verhalten und es hätte viele Missverständnisse gegeben?). Kann ich aus seiner Sicht verstehen, dass man es dann eher erstmal locker angehen möchte weil man sonst wieder verletzt werden kann. Letztendlich solltest du auf dein Herz hören. 

Ich kann das Gespräch leider nicht mehr suchen, da er mit mir abgeschlossen hat und bereits bei einer anderen im Bett liegt!
Und er wohnt seit über 3.5 Jahren wieder bei seinen Eltern. Er ist zu bequem sich was eigenes zu suchen und hat auch gemeint, dass er sich einfach eine Freundin suchen wird, wo er dann einziehen wird. Ich hatte mich für viele Sachen entschuldigt und mich auch erklärt.. dadurch dass er eben schon viel Stress mit anderen Frauen hatte... war ihm das halt zu anstrengend.... leider kann ich nichts mehr machen... wäre die andere nicht da.. dann vielleicht.. so leider nicht mehr und das alles macht mich mega fertig

Gefällt mir

24. September um 21:18
In Antwort auf hope

Ich kann das Gespräch leider nicht mehr suchen, da er mit mir abgeschlossen hat und bereits bei einer anderen im Bett liegt!
Und er wohnt seit über 3.5 Jahren wieder bei seinen Eltern. Er ist zu bequem sich was eigenes zu suchen und hat auch gemeint, dass er sich einfach eine Freundin suchen wird, wo er dann einziehen wird. Ich hatte mich für viele Sachen entschuldigt und mich auch erklärt.. dadurch dass er eben schon viel Stress mit anderen Frauen hatte... war ihm das halt zu anstrengend.... leider kann ich nichts mehr machen... wäre die andere nicht da.. dann vielleicht.. so leider nicht mehr und das alles macht mich mega fertig

Und Du realisierst es echt nicht, dass Du Glück hast, diesen Typen loszuwerden? Wirklich und wahrhaftig nicht? 

5 LikesGefällt mir

24. September um 21:26
In Antwort auf haesli4

Und Du realisierst es echt nicht, dass Du Glück hast, diesen Typen loszuwerden? Wirklich und wahrhaftig nicht? 

Ich denke eher etwas großartiges kaputt gemacht zu haben... letzendlich scheint ja die andere jetzt sehr glücklich mit ihm zu sein! Und ich habe ihn wirklich sehr gemocht und habe auch viel empfunden... kann meine Gefühle ja such nicht ein und ausknipsen

1 LikesGefällt mir

24. September um 21:52
In Antwort auf hope

Das Problem haben ja sehr viele. Doch ich habe angst, dass ich mich mein Leben lang fragen werde, was wäre gewesen wenn. Und ich werde das mit Sicherheit auch tun.

Als ich ihn kennengelernt habe, wurde er frisch von seiner Freundin verlassen. Dennoch habe ich mich auf ihn eingelassen.
Kurze Zusammenfassung der Geschichte. Er hat früh geheiratet und ist früh Papa geworden. Als seine Frau wohl das Kind bekommen hat, hätten sie sich wohl nur noch gestritten. (Im Nachhinein denke ich einfach, dass er an seine Grenzen gekommen ist und auch nicht besonderlich viel seiner Frau geholfen hat. (mit Haushalt + Kind) Also ist er gegangen.
Nach der Trennung ist er zu seinen Eltern gezogen. Hier erziehen bzw. kümmern sich jedoch eher die Eltern um das Kind, wenn er es an den Wochenenden hat. Er ist nicht in der Lage dem Kind was zu kochen oder ihn ins Bett zu bringen...Glaube auch kaum, dass er ihn badet bzw. übernimmt das ja alles seine Mutter. (Mag sein, dass es für ihn so auch bequemer ist) Für ihn ist kümmern mit dem Kind shoppen zu gehen, spielen, essen, ...
Also eher ein großer Bruder, als Vater...

Also nach der Trennung der Frau ist er zu seinen Eltern und hatte wohl jahrelang viele Affären.. bis zu seiner Exfreundin, für die er am meisten wohl empfunden hat. Mit ihr war er ca. 9Monate zusammen. Kurz nach der Trennung haben wir uns kennengelernt. (Während der Zeit hat er sich auch noch scheiden lassen..) Im Grunde genommen hat die Exfreundin immer eine Rolle gespielt. Er hat sher oft über sie gesprochen und hatte das ganze wohl noch nicht verarbeitet. Trotzdem hat er um mich geworben, Interesse gezeigt und zwischenzeitlich auch geäussert (nachdem ich lange Zeit mich nicht auf ihn eingelassen habe), dass er eine Beziehung mit mir wil...

Um es abzukürzen.. Das ganze ist sehr traurig durch Missverständnisse und Unischerheiten geendet.

Er hat es eigentlich darauf angelegt, dass ich mich in ihn verliebe. Und mein Verstand war dagegen. (Frisch getrennt, hing seiner Ex nach, geschieden, Kind, daheim wohnend, unselbständig, nicht klar darüber ober er nur mit mir spielt)

Und dann habe ich mich in ihn verliebt und als ich dann unsicher war, leider viele Fehler gemacht, worüber ich mich sehr ärgere und mir auch Vorwürfe mache.

Tatsache ist, dass er zum Schluss, obwohl er wusste, dass ich Gefühle für ihn habe mit mir gespielt hat und sogar als Affäre halten wollte.

Was mich sehr verletzt ist, dass er ja eigentlich wusste, dass ich keine Affäre will und für mich Intimität was bedeutet. Er hat ja auch gemerkt, dass ich unsicher bin un mich mit Nähe schwer tue.. Dann lass ich mich ja auf ihn ein und dann wird ihm bewusst, dass wohl verlieben bei ihm nicht geht. (Wahrscheinl. hat er danach festgestellt, dass er doch seine Exfreundin noch immer sehr liebt. Bzw. wusste er es die ganze Zeit über)
Er wusste eigentlich auch, dass ich mit Nähe Probleme habe. - Ich war doch recht zurückhaltend und wir haben auch erst nach 3 Monaten miteinander geschlafen.
Für mich hatte es was zu bedeuten, dass ich mich auf ihn einelassen habe. Für ihn -der schon zig Frauen hatte, war es eben nur Sex...

Er hat recht schnell nach unserem letzten Treffen - sich jetzt eine neue Freundin zugelegt. Die ist auch noch um die 11 Jahre jünger! (er 34, sie 23)
Obwohl er angeblich keine Beziehung haben wollte...

Ich wurde ja quasi aus meiner Verliebtheistphase gerissen und obwohl er mir dann paar unschöne Seiten von sich gezeigt hat, bekomme ich ihn nicht aus meinem Kopf. Vermisse ihn sehr und trauere nach, was alles hätte aus uns werden können.

Bevor solche Kommentare kommen, wie es sollte nicht sein, etc...
Das Timing von uns war einfach schlecht. Er hatte seine Beziehung nicht verarbeitet und ich hatte zu der Zeit nicht so viel Zeit, da ich mich privat um paar Sachen kümmern musste. Also konnte ich ihm damals auch nicht das geben, was er gesucht hat.. Und als ich Gefühle für ihn entwickelt hatte und ihn wollte, war es quasi zu spät...  Ich dachte, nach paar Monaten hätten wir vielleicht nochmal eine Chance. Aber mittlerweile ist eben die andere da. Mit der hat er innerhalb einer kurzen Zeit, eine viel intensivere Verbindung wohl aufgebaut. Hätte er mit mir ja sicherlich auch, wenn ich mich auf sein Tempo eingelassen hätte... Wollte aber damals nicht als sein Trostpflaster herhalten, bzw. war alles auch kompliziert und er auch nicht 100% über seine ex weg...

Ich mach mich seit Wochen/Monaten fertig. Bekomme ihn nicht aus dem Kopf+Herz, vermisse ihn soooo sehr. Und ich ärgere mich wie gesagt selber über meine Fehler und Verhaltensweisen. Ein Freund von mir hat gesagt, dass mich vielleicht diese Fehler ja vor größeren Fehler bewahrt hätten. Sprich.. vielleicht wenn ich dann auch ein Kind von ihm bekommen hätte, dass er mich damit viell. auch hätte sitzen gelassen. bzw. dass er sich ja auch nicht um eine Kind kümmern kann und er ein Teenagerlenen führt...

Trotzdem.. sind das alles nur so Annahmen... und ich weine viel und denke, dass ich mich selber um eine schöne Liebe, bzw. vielleicht auch um die Liebe meines Lebens genommen, bzw. versaut habe.. Natürlich habe ich auch auf bestimmte Verhaltensweisen von ihm reagiert.. Aber dennoch hätte ich hier auch anders reagieren können und den Verlauf der Geschichte beeinflussen können..

Das alles macht mich so traurig! Und ich weiss auch nicht wie ich damit umgehen soll, wenn er mir mit seiner neuen Freundin begegnet. Das tut alles so weh..
Und für ihn war ich nur maximal eine kleine Schwärmerei, Flirt bzw. eine Nummer...

Ich weiss garnicht, wie ich mich übrehaupt wieder auf jmd. einlassen soll, kann...

Der Typ klingt doch total unreif und unsympathisch, so wie du ihn beschreibst. Sei froh, dass du den nicht an der Backe hast.

Gefällt mir

24. September um 21:54
In Antwort auf hope

Ich weiss was du meinst! Aber auch er wird ruhiger... sich mega verlieben und dann alles für sie tun...

Das ist nicht gesagt. Ich kenne einen solchen Mann, der mit 46 immer noch so ist. Manche Menschen ändern sich nie.

1 LikesGefällt mir

24. September um 22:11
In Antwort auf lunaviolet99

Das ist nicht gesagt. Ich kenne einen solchen Mann, der mit 46 immer noch so ist. Manche Menschen ändern sich nie.

Ich denke, hope meinte das ironisch...

Gefällt mir

25. September um 14:32
In Antwort auf haesli4

Und Du realisierst es echt nicht, dass Du Glück hast, diesen Typen loszuwerden? Wirklich und wahrhaftig nicht? 

Leider nicht! Im Grunde genommen gibt es doch mit allen Männern die gleichen, oder ähnlichen Probleme! Und wir sind doch alle nicht perfekt! Ich doch auch nicht!
Früher oder später wird man doch eh enttäuscht! Dann sollte man doch wenigstens bestimmen können, von wem.. es tut alles sehr weh, da ich ihn wirklich sehr sehr gemocht habe.. und ändert ja nichts an der Tatsache, dass er jetzt eine andere hat..

2 LikesGefällt mir

25. September um 14:34
In Antwort auf lunaviolet99

Das ist nicht gesagt. Ich kenne einen solchen Mann, der mit 46 immer noch so ist. Manche Menschen ändern sich nie.

naja glaub ich schon.. er wird sich von seinen freunden beeinflussen lassen, die dann auch sesshaft werden..

Gefällt mir

25. September um 14:35

es gibt auch genügend frauen, die das nicht tun! und sich einfach ins gemachte nest hocken! andererseits denke ich auch.. so muss man nicht mühseelig eine wohnung des anderen auflösen.. sondern einfach probieren, ob es klappt..

Gefällt mir

25. September um 22:09

Ich bin sehr traurig und werde mir mein Leben lang Vorwürfe machen. Ich bekomme auch die Heulerei nicht los... und kann ihn einfach nicht loslassen 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen