Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihn nicht vergessen

Ich kann ihn nicht vergessen

11. März 2005 um 0:24 Letzte Antwort: 8. August 2012 um 17:22

Hi Ihr da draußen!

Ich habe ein Problem, dass ich nun schon länger mit mir rumschleppe, um genau zu sein jetzt bald 4 Jahre.Ich habe vor 4 Jahren einen Mann kennen gelernt, er war mir von Anfang an symphatisch, es hat sich eine Freundschaft entwickelt und ich habe mich in ihn verliebt. Er war leider in einer Beziehung, wir sind uns jeodch trotzdem etwas näher gekommen, aber nicht so weit dass er sie wirklich betrogen hat.
ICh denke Ihm lag auch etwas an mir, jedenfalls hat er nach ca. 1 Jahr gesagt dass er diesen Zustand so nicht mehr will und hat den Kontakt abgebrochen, nachdem ich in eine Beziehung gekommen bin(die übrigens danach auch zugrunde gegangen ist ) . Seit dieser Zeit war ich in 2 Beziehungen, und in beiden nicht richtig glücklich. Ich sehne mich immer noch , nach so lange Zeit nach ihm und träume nachts von ihm, dass er zurück kommt, wir reden..
Ich kann ihn nicht loslassen, bin wie verhext. Das kann doch so nicht weitergehen? Wann hört das endlich auf?
Bitte helft mir, bald weiss ich nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
Danke

KleineNell

Mehr lesen

11. März 2005 um 6:33

Hallo Nell,
ich kann Dir gut nachfuehlen,dass das sehr wehtut,die intensive Erinnerung und die Gefuehle,die Du fuer diesen Mann hattest.

Keine Ahnung,ob ich Dir ein bisschen helfen kann,mit dem, wie es mir mal in etwas anderem Gesamtzusammenhang ging.
Damals war ich sehr verliebt in einen Mann,der intensiv mit mir geflirtet hat,zudem ich (bis heute) einen guten Draht samt Mailkontakt haben,der aber permanent auf Distanz ist und zudem gebunden,genau wie ich.
Diesem Mann habe ich viel zu verdanken,und die Gefuehle samt emotionaler Bindung,waren und sind sehr intensiv,wie das eben sein kann,wenn man sich schon mehr als 20J. kennt. Wir moegen uns,daran ist nicht zu ruetteln ......-nur bringt das nix...

Manchmal macht es mich sehr traurig,dann denke ich wieder,versuchs zumindest,das rational zu haendeln...es ist eben nicht so,wie ich es vielleicht mal gerne mir haette vorstellen koennen und wollen..und es wird auch nie so sein. Und wahrscheinlich ist es auch gut so.
Denn er unterstuetzt mich weiterhin in vielen Belangen. Wenn ich ihn brauche,ist er meistens in der Naehe,was zwischenzeitlich fuer mich weit mehr hilfreich ist als eine unbefriedigende Kurzzeitbettgeschichte.

Was ich mit diesem Geseiere sagen wollte?
Versuch irgendwie,das Herz und den Verstand zu trennen,und ich hoffe,das hoert sich nicht zu kalt an. Das ist sehr sehr schwer,ich weiss,aber es funktioniert,wenn man es fuer sich wirklich moechte.

Und das loslassen- kann nicht,gibts nichts,wenn man s nicht ernsthaft mehrfach versucht hat .
Du kannst versuchen, mit Selbstdisziplin,wenn auch mit viel Traenen,das ist nichtleicht,Dir langsam das *nahezubringen*,dass es ist,wie es ist.
Naemlich nichts mehr und auch nichts mehr kommen wird.

Lenk Dich etwas ab,soweit es gehen sollte, koennte dem Kopfkino-abschalten guttun

LG B.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2008 um 21:20
In Antwort auf an0N_1263397399z

Hallo Nell,
ich kann Dir gut nachfuehlen,dass das sehr wehtut,die intensive Erinnerung und die Gefuehle,die Du fuer diesen Mann hattest.

Keine Ahnung,ob ich Dir ein bisschen helfen kann,mit dem, wie es mir mal in etwas anderem Gesamtzusammenhang ging.
Damals war ich sehr verliebt in einen Mann,der intensiv mit mir geflirtet hat,zudem ich (bis heute) einen guten Draht samt Mailkontakt haben,der aber permanent auf Distanz ist und zudem gebunden,genau wie ich.
Diesem Mann habe ich viel zu verdanken,und die Gefuehle samt emotionaler Bindung,waren und sind sehr intensiv,wie das eben sein kann,wenn man sich schon mehr als 20J. kennt. Wir moegen uns,daran ist nicht zu ruetteln ......-nur bringt das nix...

Manchmal macht es mich sehr traurig,dann denke ich wieder,versuchs zumindest,das rational zu haendeln...es ist eben nicht so,wie ich es vielleicht mal gerne mir haette vorstellen koennen und wollen..und es wird auch nie so sein. Und wahrscheinlich ist es auch gut so.
Denn er unterstuetzt mich weiterhin in vielen Belangen. Wenn ich ihn brauche,ist er meistens in der Naehe,was zwischenzeitlich fuer mich weit mehr hilfreich ist als eine unbefriedigende Kurzzeitbettgeschichte.

Was ich mit diesem Geseiere sagen wollte?
Versuch irgendwie,das Herz und den Verstand zu trennen,und ich hoffe,das hoert sich nicht zu kalt an. Das ist sehr sehr schwer,ich weiss,aber es funktioniert,wenn man es fuer sich wirklich moechte.

Und das loslassen- kann nicht,gibts nichts,wenn man s nicht ernsthaft mehrfach versucht hat .
Du kannst versuchen, mit Selbstdisziplin,wenn auch mit viel Traenen,das ist nichtleicht,Dir langsam das *nahezubringen*,dass es ist,wie es ist.
Naemlich nichts mehr und auch nichts mehr kommen wird.

Lenk Dich etwas ab,soweit es gehen sollte, koennte dem Kopfkino-abschalten guttun

LG B.

Probleme probleme probleme
Hallo,

ich hab da ein Problem. Habe einen Typen kennengelernt. Wir sind uns begegnet und ich dachte mir, was kennt meine freundin denn für junge kerle. Ich kannte ihn vom sehen, bin aber immer davon ausgegangen, dass er um einiges jünger ist als ich.
Wir sind sind ins Gespräch gekommen, haben zusammen was getrunken und irgendwie sind wir in dieser Bar gelandet. Als wir raus sind, lagen wir uns schon in den Armen und haben uns geküsst.
Das klingt total bescheuert, aber dieser Kuss hat mich einfach nur umgehauen. Dieser Kuss war der schöneste und aufregenste Kuss meines Lebens.
Ich kannte diesen Kerl überhaupt nicht, aber schon als ich nach Hause bin, wusste ich, mich hat es voll erwischt. Ich war blind vor Liebe und hab mich benommen wie ein pupertärer Teenager. In den darauffolgenden Wochen waren wir oft weg. Aber er hat sich immer und immmer weniger gemeldet, dafür seine beste freundin immer mehr. Nachdem er sich kaum gemeldet hat, mich dann einmal versetzt hat und am Ende überhaupt nicht mehr mit mir gesprochen hat, habe ich ihm eine Email geschrieben, in der ich wissen wollte, was das ganze für ihn war.
Er sagte mir, es täte ihm leid, er hätte das ganze schon viel früher beenden sollen.

Das ganze ist passiert in einer Zeit, in der ich von meiner 5 jährigen beziehung getrennt war.

Ich bin nach 3 monaten auszeit zu meinem freund zurück und eigentlich glücklich. Allerdings spukt mir dieser kerl ständig durch den Kopf. Ich ärgere mich über mich selbst, ich kann diese Küsse nicht vergessen... und dann kommt es doch des öfteren vor, dass wir uns in den dümmsten Situation über den Weg laufen...

Ich bin jedes mal total von der rolle und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. meistens versuche ich ihn zu ignorieren. ich komm damit nicht klar und ich kann ihn nicht vergessen.

vielleicht kann mir einfach jemand tipps geben, wie ich es schaffe ihn zu vergessen? Zeit hilft nicht, dass ist fast 9 monate her. ich bin schon total verzweifelt. ablenkung hilft auch nichts, weil sobald ich zeit habe, fange ich das nachdenken an. ich weiß nicht mehr weiter.

gruß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2008 um 21:28

Ich kenne
so eine Situation auch...und muss BrunhildeP mit ihrem Tipp Recht geben - sonst hört es wirklich nicht mehr auf und es wird dich weiter verfolgen.
Ihr konntet eure Gefühle nicht ausleben und seid so auseinander gegangen, ist klar, dass da unbewußt das Gefühl "was wäre gewesen wenn?" bleibt und somit den Blick für andere Männer versperrt.
Du musst in's "Hier und jetzt" zurück kehren und diese verpasste Chance (die es ja anscheinend leider nie richtig gab) und unerfüllten Gefühle entgültig hinter dir lassen - mit besagtem Tipp...
Sonst wirst du dich, wie gesagt, nicht mehr für andere Männer öffnen können, wie man an den 2 gescheiterten Beziehungen "nach ihm" sieht.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2008 um 22:18
In Antwort auf an0N_1263397399z

Hallo Nell,
ich kann Dir gut nachfuehlen,dass das sehr wehtut,die intensive Erinnerung und die Gefuehle,die Du fuer diesen Mann hattest.

Keine Ahnung,ob ich Dir ein bisschen helfen kann,mit dem, wie es mir mal in etwas anderem Gesamtzusammenhang ging.
Damals war ich sehr verliebt in einen Mann,der intensiv mit mir geflirtet hat,zudem ich (bis heute) einen guten Draht samt Mailkontakt haben,der aber permanent auf Distanz ist und zudem gebunden,genau wie ich.
Diesem Mann habe ich viel zu verdanken,und die Gefuehle samt emotionaler Bindung,waren und sind sehr intensiv,wie das eben sein kann,wenn man sich schon mehr als 20J. kennt. Wir moegen uns,daran ist nicht zu ruetteln ......-nur bringt das nix...

Manchmal macht es mich sehr traurig,dann denke ich wieder,versuchs zumindest,das rational zu haendeln...es ist eben nicht so,wie ich es vielleicht mal gerne mir haette vorstellen koennen und wollen..und es wird auch nie so sein. Und wahrscheinlich ist es auch gut so.
Denn er unterstuetzt mich weiterhin in vielen Belangen. Wenn ich ihn brauche,ist er meistens in der Naehe,was zwischenzeitlich fuer mich weit mehr hilfreich ist als eine unbefriedigende Kurzzeitbettgeschichte.

Was ich mit diesem Geseiere sagen wollte?
Versuch irgendwie,das Herz und den Verstand zu trennen,und ich hoffe,das hoert sich nicht zu kalt an. Das ist sehr sehr schwer,ich weiss,aber es funktioniert,wenn man es fuer sich wirklich moechte.

Und das loslassen- kann nicht,gibts nichts,wenn man s nicht ernsthaft mehrfach versucht hat .
Du kannst versuchen, mit Selbstdisziplin,wenn auch mit viel Traenen,das ist nichtleicht,Dir langsam das *nahezubringen*,dass es ist,wie es ist.
Naemlich nichts mehr und auch nichts mehr kommen wird.

Lenk Dich etwas ab,soweit es gehen sollte, koennte dem Kopfkino-abschalten guttun

LG B.

Liebe Nell,
ich kann Dich sehr gut verstehen denn ich mache etwas ähnliches durch.

Vor fast einem Jahr habe ich einen Mann kennengelernt in den ich mich unsterblich verliebt habe. Wir sind uns auch nah gekommen, haben eigentlich relativ viel Zeit miteinander verbracht. Er hat mir die ganze Zeit über Hoffnungen gemacht, mann könnte auch sagen "Er hat mich auf die Bank gedückt."

Vor ca.3Monaten habe ich durch einen dummen Zufall erfahren, dass er in einer Partnerschaft lebt, er hatte mich die ganze Zeit belogen

Vor ca einem Monat habe ich den Kontakt zu Ihm abgebrochen.
Ich bin immer noch unsterblich in Ihn verliebt, es hört einfach nicht auf weh zu tun. Von kurzem hat er versucht mich anzurufen, als ich seine Nummer auf meinem Display sah bin ich nicht an das Telefon gegangen.
Das war soooooooooo schwer, aber ich war stark!
Ich weiss das mir dieser Mann gar nichts bringt ausser Tränen, Kummer und Sorgen!
Vom Kopf her hab ich es abgeschlossen aber im Herzen ist die Wunde noch offen, ich hoffe das die Zeit mir hilft.

Ich kümmere mich jetzt nur noch um mich selbst, mache Dinge mir gut tun und Spass machen. Befasse Dich mit Dir selber und lerne mit dem Kopf zu denken und nicht mit dem Herzen, die Zeit wird die Gefühle schwinden lassen, manchmal dauert es halt länger.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. August 2012 um 17:22

Ich kenn das alles nur zu gut!
vor 9Monaten und 5tagen war ich mit meinen mädels unterwechs dabei traffen wir ein paar jungs die eine freundin von mir sehr gut kennt. mit einem jungen davon hab ich mich ganz besonders gut verstanden. wir waren den ganzen abend zusammen und haben uns unterhalten. wir kammen uns näher und irgendwann küssten wir uns. jetzt 9monate später geht er mir noch immer nicht aus dem kopf.Bei jedem Fest das ist, sehe ich ihn. Doch wir beide sind zu schüchtern den anderen anzureden noch dazu kommt, dass meine beste freundin in seinen besten freund verliebt ist. Auch leider auch unglücklich. Jeden tag reden wir über sie und ich glaube das macht es noch schwerer ihn zu vergessen. Ich weiß einfach nicht weiter. Einerseits will ich ihn ja vergessen aber andererseits denke ich mir immer wie schön es wäre, wenn wir ein paar wären..
Am meisten schmerzt es wenn ich allein bin und zeit zum nachdenken habe.Manchmal kommt es mir so vor, als würde mein herz das alles nicht mehr mitmachen. Ich kann das gefühl für ihn garnicht beschreiben, weil es einfach keine worte dafür gibt. Ich würde wirklich alles- ja alles dafür tun um ihn näher zu sein. im september zieht er weg. Oft denke ich mir,dass ich ihn vielleicht dann vergesse weil ich ihn nicht mehr so oft sehe aber ich weiß jetzt schon, dass es unglaublich weh tun wird ihn nicht mehr so oft zu sehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram