Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihn nicht gehen lassen

Ich kann ihn nicht gehen lassen

25. Juli 2013 um 12:42

Hallo Forum,

ich bin neu hier und dies ist meine erste Nachricht.

Ich weis nicht mehr weiter. Um vorweg zu sagen: ich befinde mich seit gestern in einer Beziehungspause und bin am Boden zerstört.

Jetzt zu meiner geschichte.
Mein Freund und ich sind seit 1 1/2 Jahre zusammen. Anfangs wollte ich nicht sorecht und deshalb waren meine Gefühle auch eher zurückhaltend (er ist mein erster Freund) aus Angst verletzt zu werden. Doch von Zeit zu Zeit hab ich es immer mehr geschafft mich zu öffnen. Unsere Beziehung war nie einfach. Er ist sehr ungern bei mir gewesen (letzendlich auch weil er sich absolut nicht mit meinem Vater verstanden hat ). Ich hab das irgendwann akzeptiert als mir klar wurde ,dass ich ihn nicht dazu zwingen kann zu mir zu kommen. Also bin ich jedes Wochenende 40km hin und zurück gefahren. Dann wollte mein Vater ein klärendes Gesrpäch. Was sehr negativ verlaufen ist. (mein Freund hat meinen vater beleidigt :/ ) Daraufhin hab ich mit ihm Schluss gemacht. Es war eine Kurzschlussreaktion die ich sofort bereut habe. Ich kam wieder bei ihm an und hab mich entschuldigt. Nach ein paar Wochen hin und her hat er mir gesagt, dass seine Gefühle immer weniger werden (Grund der fehlende bzw sehr wenige "sex" der nicht mal welcher ist ... was leider an mir liegt und einfach das ganze drum herum) . Letzte Woche dann das Gespräch -> er hat Schluss gemacht. Ich war am Boden zerstört und total am Ende. Ich habe mir geschworen NIE einem kerl hinterher zu laufen. Doch ihm bin ich das noch am gleichen Abend. Wir haben gesprochen und versucht Kompromisse zu finden. Dann waren wir dieses Wochenende wieder zusammen (wie fast immer, weil wir uns anders nicht sehen) und es war ein schönes Wochenende. Wir haben was unternommen (was mich immer gestört hat dass wir so selten was machen) wir hatten "normalen" sex und haben uns nicht gestritten. Und gestern... habe ich ihn gefragt was er denn am Wochenende macht und ob wir vllt an den See fahren möchten...und er meinte es ist ihm egal. Daher, dass ich sein "mir egal" kenne wusste ich, dass da was hinter steckt. Nun so wars auch. Er bekommt schlechte Laune wenn er darüber nachdenkt das Wochenende schon wieder mit mir zu verbringen. Autsch. Und ich dachte es war schön und es geht Berg auf. Nunja und gestern dann die Konversation : "Ich sehe keinen Sinn mehr", "Umso länger wir es herauszögern,umso schlimmer wird es", "Du wirst einen Besseren finden" usw. ich habe ihn angebettelt eine Pause einzulegen... sodass er vllt merkt, dass er mich vermisst und nicht mehr ohne mich kann. So wie ich eben über ihn fühle.

Ich weis nicht was ich machen soll. Ich kann mir ein Leben ohne diesen Menschen nicht vorstellen. Allein der Gedanke er könnte eine Andere so liebevoll behandeln wie er mich immer. Oder, dass ich ihm nicht mehr seine Haare hinter die Ohren streichen kann und dabei sag "die müssen weg ". Ich weis es war nie leicht und ich bin auch kein einfacher Partner gewesen... aber einfach die 1 1/2 Jahre wegwerfen?!

Soll ich um ihn kämpfen oder ist ein Kampf sinnlos wenn der Andere nicht bereit ist zu kämpfen? Soll ich ihn gehen lassen?

Bitte gebt mir Rat. Ich fühl mich wie ein rohes Ei was jederzeit zerspringen kann. Alles erinnernt mich an ihn. Einfach alles verbinde ich mit ihm .

Danke schon mal im vorraus. Vllt kann mir jemand einen guten brauchbaren Tip geben.. auch über jede Meinung wäre ich froh!

Liebe Grüße
Eure Sandra

Ps.: In der Zeit in der seine gefühle zurück gegangen sind ... sind meine immer mehr geworden

Mehr lesen

25. Juli 2013 um 18:58

Er will nicht
und mit dem, was er sagt, hat er nicht Unrecht. Es ist nur ein Hinauszögern. Du wirst vielleicht, um es haargenau zu nehmen, keinen "Besseren" finden, sondern jemanden, der besser zu dir passt.
Er war dein erster richtiger Freund. Weißt du was? Er wird nicht der Letzte gewesen sein.
Du wirst mit der Zeit verstehen, dass du ihn nicht dazu "zwingen" kannst dich zu lieben. Du wirst aber irgendwann einem Mann begegnen, der dich liebt und dir die Welt zu Füßen legt.
Es war doch eine (teilweise) schöne Zeit - nimm es als Erinnerung mit. Der Schmerz wird irgendwann vorbeigehen, auch wenn es Monate dauern kann. Das Leben geht weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 7:54


Danke für eure Meinung! Ich weis, dass es besser wäre es zu beenden und nach vorne zu blicken, aber es ist so schwer. Vorallem, weil das Wochenende so schön war und normal. Deshalb versteh ichs einfach nicht und dann das Gefühl, dass er mich einfach aus seinem Leben streichen kann ist unerträglich. Wir haben uns in jeder Hinsicht ergänzt. Ich denke mir das Gefühle weniger werden oder sich etwas ändern ist normal.... wenn man sich immer unsterblich lieben würde, gäbe es keine Trennungen.
Wir waren gemeinsam im Urlaub und haben schon öfter zwei Wochen im "Alltag" miteinander verbracht. Und da hat alles super gepasst.
Er sagt er liebt mich noch...wills aber nicht zu dem Punkt kommen lassen, dass er mich gar nicht mehr liebt... Aber er gibt mir doch nicht mal die Chance dazu es zu ändern?!
Ich kann seit drei Tagen nicht essen und schlafen und in der Arbeit lässt meine Konzentration auch nach .
Vllt gibt es noch Hoffnung? Vllt nicht nächste Woche... sonder in ein paar Monaten? Wenn er merkt was er an mir hatte?
Ich will jetzt kein kleines naives Mädchen sein... ich war immer ein Kopfmensch, aber dieses mal versagt mein Kopf völlig .
Ich kann mir momentan auch absolut nicht vorstellen jemals wieder jemanden so nah an mich ran zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 8:22
In Antwort auf chita_12739606


Danke für eure Meinung! Ich weis, dass es besser wäre es zu beenden und nach vorne zu blicken, aber es ist so schwer. Vorallem, weil das Wochenende so schön war und normal. Deshalb versteh ichs einfach nicht und dann das Gefühl, dass er mich einfach aus seinem Leben streichen kann ist unerträglich. Wir haben uns in jeder Hinsicht ergänzt. Ich denke mir das Gefühle weniger werden oder sich etwas ändern ist normal.... wenn man sich immer unsterblich lieben würde, gäbe es keine Trennungen.
Wir waren gemeinsam im Urlaub und haben schon öfter zwei Wochen im "Alltag" miteinander verbracht. Und da hat alles super gepasst.
Er sagt er liebt mich noch...wills aber nicht zu dem Punkt kommen lassen, dass er mich gar nicht mehr liebt... Aber er gibt mir doch nicht mal die Chance dazu es zu ändern?!
Ich kann seit drei Tagen nicht essen und schlafen und in der Arbeit lässt meine Konzentration auch nach .
Vllt gibt es noch Hoffnung? Vllt nicht nächste Woche... sonder in ein paar Monaten? Wenn er merkt was er an mir hatte?
Ich will jetzt kein kleines naives Mädchen sein... ich war immer ein Kopfmensch, aber dieses mal versagt mein Kopf völlig .
Ich kann mir momentan auch absolut nicht vorstellen jemals wieder jemanden so nah an mich ran zu lassen.

Liebeskummer
Nichts anderes machst du durch, weswegen du emotional an ihm so klammerst.
Du kannst natürlich die nächsten Monate die Hoffnung hegen, dass es wieder wird. Aber wenn es einmal so ist wie es bei euch kam...
Du kennst ja den Spruch mit dem aufgewärmten Kaffee..
Ich habe mal gelesen, dass die ersten zwei Jahre der Beziehung der Prüfstein sind, ob es länger halten kann. Angeblich trennen sich wohl viele Paare so etwa nach zwei Jahren. Dann hat es bei euch einfach kein Potential gehabt. Klar, von deiner Seite aus schon. Aber dazu gehören nunmal zwei.
Sieh es mal so: Er hat dich nicht verletzen wollen. Er war fair. Also nimm dir das nicht so zu Herzen (dass du das differenziert betrachten kannst, wird wahrscheinlich noch lange dauern).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 8:49

Er respektiert Dich nicht
Liebe Handra

Es tut mir sehr leid, dass Du nun Deinen 1. Liebeskummer hast, aber wie andere auch schon gesagt haben wird es def. nicht Dein letzter sein und irgendwann "lachst" du darüber.....

Aber ich weiss auch, dass einem solchen Sprüche in dem Moment sch.... egal sind!!

Nun zu Deiner Beziehung.
So wie Du das beschrieben hast, denke ich auch, dass Dein Freund nicht den nötigen Respekt Dir gegenüber hat:

er beleidgt Deinen Vater - Sorry, heisst ja nicht, dass er der beste Freudn werden muss, aber Dir zuliebe sollte er irgendwie klar kommen und einen Kompromiss finden, anstatt Dich in so eine Situation zu bringen.

Ihr habt zu wenig Sex? . Das kann man auch auf eine andere Art und vor allem zu einem früheren zeitpunkt ansprechen und nicht beim Schlussmachen

er will nichts mit Dir unternehmen? - Schade, denn nur so habt ihr später gemeinsame Erinnerungen, vielleicht neue gemeinsame Interessen usw.

Bist Du Dir sicher, dass dies wirklich die Gründe für die Trennung sind?
Meiner Meinung nach hört es sich eher nach Ausreden aus......

Bist du dir sicher, dass DEINE Gefühle wirklich Liebe sind und nicht einfach "Verlustängste"? Manchmal stiegert man sicher selber auch in erwas rein, was aus entfernung gar nicht mehr so gut ist, wie man immer denkt.....!!??

Wünsch Dir viel Kraft!!

Kimber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 15:18


Ich bin in einer ähnlichen Situation.

Faktisch betrachtet denke ich nicht, dass deine Gefühle immer mehr geworden sind (auch wenn du dir dies einreden magst) Es ist so, dass man Dinge mehr möchte, wenn man sie nicht bekommt (weil die Sehnsucht danach das Gefühl der Liebe vermeindlich verstärkt) dem ist, meines Erachtens nicht so.

Ich persönlich denke, dass eine Beziehung, in der nicht beide für die Beziehung arbeiten keinen Sinn macht. Bedenkt man, dass ihr eine Fernbeziehung habt und euch nicht so oft seht für ihn zwei Wochenenden hintereinander "zu viel" sind, hat es wohl langfristig wenig Sinn. (Oder möchtest du nicht auch mal mit deinem Partner zusammen ziehen?)

es kann natürlich sein, dass dein Partner mit einer Partnerschaft einfach überfordert ist und sich deswegen in diese "Schlussmachausflüchte" verzieht.

Am besten ist ein klärendes Gespräch, indem du ihm deine Sicht der Dinge erläuterst und er dann die Wahl hat ob er unter "deinen" Bedingungen und Kompromissen die Beziehung führen möchte.

Ich weiß, es ist der typische Satz aber, du wirst ohne ihn leben können.

Ich hoffe, dass er sieht, was für eine tolle Frau du bist und das jeder Moment mit dir kostbar ist. Das er merkt, wie viel du ihm geben kannst und, dass er dir das gibt, was du brauchst. Aber sei nicht zu enttäuscht, wenn er das nicht tut, weil er einfach nicht bereit ist eine Beziehung zu führen.

Liebe Grüße Zeckchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen