Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihn einfach nicht vergessen...

Ich kann ihn einfach nicht vergessen...

4. Mai 2008 um 18:50 Letzte Antwort: 4. Mai 2008 um 21:18

Ich weiß nicht warum ich hier überhaupt schreibe, vielleicht einfach nur, um mal alles einmal los zu werden, denn alleine komme ich damit fast nicht mehr zurecht.

Ich habe nach einiger Zeit mal wieder in einer richtigen Beziehung gelebt. Nicht das ich zwischendurch nicht mal immer wieder jemanden kennengelernt hätte, aber mehr wie ein kleines Tet a tet hat sich nie entwickelt, was weniger an den Männern, als vielmehr an mir lag.

Und genau hier fängt mein Problem auch schon an. Damals war ich noch verheiratet, als ich IHN kennenlernte. Zunächt begannen wir eine Affäre, dann trennte ich mich von meinem Mann und wir versuchten es richtig. Leider mit wenig erfolg, bereits 2 Wochen nach meinem Auszug bei meinem Mann, trennten wir uns wieder.

Die Beziehung war also recht kurz, aber sie war irre intensiv. Ich meine irgedwie war ich ja froh, IHN wieder los zu sein, denn genau genommen war die Affäre und auch die Beziehung(wenn man das so nennen kann), eine echte Katastrohe. Wir stritten dauernd, beleidigten uns und auch sonst lief außer gutem Sex alles daneben. Anfangs dachte ich es läge an der Sache mit meinem Ex Mann, aber es wurde ja auch nachher nicht besser.

Wie gesagt, eigentlich konnte ich froh sein, ihn los zu sein. Irgendwie war ich es auch, 2 Monate nach unserer endgültigen Trennung, dann der Schock. Ich war schwanger...von ihm. Ich entschied mich ihm nichts davon zu sagen, ich wollte dieses ganze emotionalle auf und ab einfach nicht mehr, ich wollte es vorallem nicht auf dem Rücken meines Kindes. Ich bekam das Kind, ein Mädchen (mitlerweile 1Jahr). Und ansich war ich zufrieden mit mir und meinem Leben. An IHN dachte ich jedoch noch oft, einmal sicher wegen des Kindes von dem er nichts wußte und zum anderen habe ich ihn wirklich geliebt, egal wie Banane er war.

Vor einiger Zeit war ich mit meiner Tochter und meinem jetzigem EX-Freund schwimmen. Mein Ex-Freund ist ein toller Mann und kümmert sich sehr um meine Maus und mich. Aber dann traf es mich wie ein Schlag, ER war auch da, mit einer sexy Blondine im Schlepptau. Ich schnappte mir meine Tochter und flüchtete mich mit ihr ins Babybecken. Doch zu spät er hatte mich gesehen und kam mit einem eckeligem grinsen und seiner Trullalla im Arm ans Becken und meinte, es wäre ihm immer klar gewesen, dass ich mir vom nächst besten ein Kind andrehen lassen würde und das die biedere Mamarolle mir ausgezeichnet stünde. Naja und das er mit Frau Suppenhuhn, die wie dulle und reaktionslos dumm neben ihm stand auch über Nachwuchs nachdenken würde.

Es ging eine ganze Weile hin und her und ansich wollte ich mich nicht provozieren lasse, doch als er dann meinte, er würde gerne mal den Erzeuger meines Göres kennenlernen ist mir der Kragen geplatzt. Ich hab ihm meine Tochter entgegengehalten und nur gesagt, er solle sie sich mal genau ansehen, dann käme er vielleicht alleine darauf. Dann bin ich zu meinem Freund habe unsere Sachen gepackt und bin raus aus dem Bad.

Kurz darauf hat ER sich gemeldet, per Handy (ich hatte meine Nr. seit damals nicht geändert). Er hat sich entschuldigt und meinte er wolle seine Tochter sehen. Ich habe ihm gesagt, es sei nicht seine Tochter-was er mir natürlich nicht abgekauft hat. Also traf ich mich mit ihm. Ich muss sagen, ein Spinner ist er immer noch, aber er ist sehr glücklich über dieses Kind, er verwöhnt sie nach Strich und Faden. Mich jedoch bedroht und tyrannisiert er. Er erpresst mich oder versucht es, er will das ich mit dem Kind zu ihm ziehe. Von seiner Flamme hat er sich direkt nach dem Badbesuch getrennt.

Meinen mitlerweile Ex-Freund hat er sogar schon verprügeln lassen (er hat ihn angezeigt, leider mit wenig Erfolg, da man ihm nicht nachweisen konnte etwas damit zu tun zu haben). Er verfolgt mich und die Kleine auf Schritt und Tritt. Gestern habe ich dann eingewilligt, bei ihm einzuziehen, nur um endlich mal wieder atmen zu können. Ich habe Angst, Angst vor ihm, er ist bei der Polizei, d.h. einfach zu verschwinden ist praktisch unmöglich und ihn anzuzeigen traue ich mich deshalb auch nicht. Er meint ich gehöre ihm, genau wie das Kind.

Bitte nicht falsch verstehen, er ist toll zu der Kleinen (was mich auch irgendwie hochhält) und wenn ich agiere wie er es sich vorstellt, dann ist er es auch zu mir. Ich könnte es gut bei ihm haben, wenn ich ihm die heiel Familie schenke, die er sich wünscht. Aber ich habe Angst Fehler zu machen und vor seiner Reaktion, wenn ich sie mache. Aber ich weiß nicht wohin, an wen ich mich wenden kann um Hilfe zu bekommen. Ich vermisse meinen Ex, seine Wärme, ich habe noch ab und an heimlich Kontakt zu ihm, er liebt mich auch noch, aber er sagt, solange ich mich meiner Opferrolle hingebe, solange könne er mir nicht helfen.

Ich bin ganz allein

Mehr lesen

4. Mai 2008 um 18:51

Die Überschrift bezog sich übrigens auf meinen EX, denke das kam garnicht
so zum Ausdruck, da ich mich in meinen Emotionen unheimlich verzettelt habe. Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 19:09

Ziemlich...
undurchschaubar geschrieben. Wenn ich richtig gelesen habe, hast Du einen Ex-Mann und zwei Ex-Freunde. Vom ersten Ex-Freund hast Du das Kind; zu dem zweiten Ex-Freund fühlst Du Dich hingezogen. Hab ich das so richtig verstanden?

Aber wie dem auch sei. Ob er (der Polizist) jetzt toll zu der Kleinen ist oder nicht sollte Dir nun völlig für Deine Entscheidung egal sein. Er setzt Dich unter Druck, er bedroht und Tyrannisiert Dich, Er betrachtet Dich als Besitz...

Mädchen - werde wach!! Da kannst Du nicht mitspielen! Wehr Dich dagegen. Was soll er machen? Dich auch verprügeln lassen? Kaum zu glauben, oder...?

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 19:30
In Antwort auf hamlet64

Ziemlich...
undurchschaubar geschrieben. Wenn ich richtig gelesen habe, hast Du einen Ex-Mann und zwei Ex-Freunde. Vom ersten Ex-Freund hast Du das Kind; zu dem zweiten Ex-Freund fühlst Du Dich hingezogen. Hab ich das so richtig verstanden?

Aber wie dem auch sei. Ob er (der Polizist) jetzt toll zu der Kleinen ist oder nicht sollte Dir nun völlig für Deine Entscheidung egal sein. Er setzt Dich unter Druck, er bedroht und Tyrannisiert Dich, Er betrachtet Dich als Besitz...

Mädchen - werde wach!! Da kannst Du nicht mitspielen! Wehr Dich dagegen. Was soll er machen? Dich auch verprügeln lassen? Kaum zu glauben, oder...?

Alles Gute,
Hamlet

Ich weiß, habe es ja unten
versucht halbwegs durchschaubar zu machen. Du hast aber alles richtig verstanden. Ich vermisse meinen Ex Freund sehr. Mein Ex Mann spielt keine Rolle mehr und der Polizist tyrannisiert mich. Natürlich will ich nicht von ihm geschlagen werden, aber ich weiß keinen Weg da raus. Wie soll ich mich denn wehren? Ich habe keine Familie, die mich unterstützen könnte, niemand zu dem ich gehen könnte. Mir fehlen die Mittel (finanziell) die Stadt zu verlassen. Also, was habe ich für eine Wahl?

Ich denke er würde mich nicht nur schlagen, wenn ich ihm gegen den Strich gehen würde, ich denke er wäre noch zu viel mehr fähig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 19:44

Wenn das mal so einfach wäre!
Wenn du ihn kennenlernen würdest, dann würde er auch dich um den Finger wickeln. Er sieht gut aus, ist charmant und sehr gebildet. Er ist keiner von denen, bei denen du das oder ähnliches vermuten würdest. Seine Ex hat er derart fertig gemacht, dass sie fast komplett durchgedreht ist und das Ergebnis: Ihre ganze Familie hat sich gegen sie gestellt und zu ihm gehalten.

So einfach ist das alles nicht...leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 20:02

Bitte?
Das finde ich jetzt aber ziemlich hart und auch unfair. Jemandem einen Rat geben ist die eine Sache, jemanden der am Boden liegt noch mal zu treten unmöglich. Du kannst dass doch alles garnicht beurteilen. Ich habe versucht dir etwas zu erklären um dir die Situation verständlich zu machen. Sicherlich ist das kaum machbar in 2 Beiträgen. Aber deine Reaktion finde ich sehr unangemessen. Ich würde sehr gerne Hilfe in Anspruch nehmen für mich und mein Kind.

Aber ich sehe derzeit keine Lösung. Sicher will ich auch nicht bis zum Abwinken in meiner Situation verharren, aber ich muss doch nun zunächst eine für mich greifbare Lösung finden. Ich wünschte da käme jemand und würde sagen: Hey komm her, ich versteck dich oder was auch immer. Aber diesen jemand gibt es in dem bisschen Umfeld was ich noch habe leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 20:23

Sorry!
Ich habe nichts gegen ein Frauenhaus. Garnichts. Zu vornehm? Nicht wirklich. Aber ich bin kein Teenager sondern eine gestandene Frau. Ich hatte ein Leben, habe gearbeitet, mich selber und mein Kind versorgt. Er hat mir alles genommen. Ich will mich nicht den Rest meines Lebens verstecken, ich will wieder Leben. Einen Mann, der mich nicht als seinen Besitz sieht, einen der mich liebt, meine Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 20:49

Weiß du, ich habe schon einiges in meinem
Leben erleben müssen, was sehr unschön war, aber ich habe mich noch nie so hilflos gefühlt wie immoment. Denkst du ich weiß nicht, dass es falsch ist, bei ihm einzuziehen? Aber ich habe die letzte Zeit mehr wie genug durchgestanden. Ich habe Dinge und Worte und Taten über mich ergehen lassen müssen, dass glaubt mir keiner.

Er steht vor meiner Freundin und redet mit ihr und sie sagt mir anschließend welch Glück ich doch habe mit so einem Mann zusammen sein zu können. MEINE BESTE FREUNDIN, DIE ICH SEIT 10 JAHREN KENNE, ER HAT SIE EINGEWICKELT. Er hat mich noch nie-bis jetzt geschlagen, ich denke das wird er auch nicht....Wenn er etwas tut, macht er es ganz oder garnicht. Ich würde dir ihn gerne erklären, aber ich kann das nicht, weil er eben eigen ist.

Ich weiß wie das Leben geht, zumindest dachte ich das und noch bevor ich ihn kannte hätte ich genau wie du gesprochen. Aber vielleicht, bin ich auch selber schuld, ich habe ihn einfach unterschätzt.

Er hat: Ein Haus, einen tollen Job, durch seine Eltern ebensoviel Geld wie Einfluss und gegen ihn habe ich NICHTS. Ich bin ihm einfach nicht gewachsen. Du sagst er ist krank, weil ich dir über ihn erzähle. Würde ich es dir sagen, nachdem du ihn kennengelernt hast, wäre ich für dich nur undankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 20:51

Der weisse ring hilft
und hab keine angst. die männer haben es nicht mehr so leicht. suchst du dir eine wohnung, bekommst unter dieser situation eine auskunftssperre, so dass er dich nicht finden kann. stalking wird auch sofort bestraft. nichtmehr wie früher bei mir (meine tochter ist 8)du zeigst ihn heute an und bekommst morgen vom gericht eine einstweilige verfügung, so dass er sich dir nicht mehr nähern darf. kämpf für dich und dein kind. ich habe 4 jahre gebraucht und er bekam 7 jahre knast. abgesessen hat er davon 3,5 jahre in der geschlossenen psychatrie.heute ist das einfacher.beauftrage eine freundin oder deinen ex ne wohnung zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 20:59
In Antwort auf m`iri_11976050

Der weisse ring hilft
und hab keine angst. die männer haben es nicht mehr so leicht. suchst du dir eine wohnung, bekommst unter dieser situation eine auskunftssperre, so dass er dich nicht finden kann. stalking wird auch sofort bestraft. nichtmehr wie früher bei mir (meine tochter ist 8)du zeigst ihn heute an und bekommst morgen vom gericht eine einstweilige verfügung, so dass er sich dir nicht mehr nähern darf. kämpf für dich und dein kind. ich habe 4 jahre gebraucht und er bekam 7 jahre knast. abgesessen hat er davon 3,5 jahre in der geschlossenen psychatrie.heute ist das einfacher.beauftrage eine freundin oder deinen ex ne wohnung zu finden.

Du hast selber Erfahrungen gemacht?
Das ist schön. Ich meine nicht schön, dass du sie gemacht hast, aber schön dich zu lesen.Denn dann weißt du sicher auch, wie schwer das gerade für mich ist. Man unterstellt mir nicht wirklich hilfe anzunehmen, aber so ist es nicht. Ich habe doch nur Angst. Ich will nichts Falsch machen, weder für mich, noch für meine Tochter. Ich werde den w.r. morgen direkt konsultieren und hoffe dort Hilfe zu finden. Ich habe solche Angst. Selbst jetzt sitze ich hier und muss jede Minute damit rechnen, dass er klingelt.

Ich weiß nie genau wann und ob er kommt, vermute mal er hat noch die ein oder andere am Start. Weil Sex bekommt er ja von mir nicht(hat er auch nie erzwungen). Er sagt zwar er sei arbeiten, aber ich denke...egal. Aber eben darum weiß ich halt nie ob und wann er kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 21:02

Danke!
Für dein Verständnis und Mitgefühl. Bei meiner momentanen Lage denke ich, werde ich das Versauen hervorragend hinbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 21:07
In Antwort auf eavan_12176723

Du hast selber Erfahrungen gemacht?
Das ist schön. Ich meine nicht schön, dass du sie gemacht hast, aber schön dich zu lesen.Denn dann weißt du sicher auch, wie schwer das gerade für mich ist. Man unterstellt mir nicht wirklich hilfe anzunehmen, aber so ist es nicht. Ich habe doch nur Angst. Ich will nichts Falsch machen, weder für mich, noch für meine Tochter. Ich werde den w.r. morgen direkt konsultieren und hoffe dort Hilfe zu finden. Ich habe solche Angst. Selbst jetzt sitze ich hier und muss jede Minute damit rechnen, dass er klingelt.

Ich weiß nie genau wann und ob er kommt, vermute mal er hat noch die ein oder andere am Start. Weil Sex bekommt er ja von mir nicht(hat er auch nie erzwungen). Er sagt zwar er sei arbeiten, aber ich denke...egal. Aber eben darum weiß ich halt nie ob und wann er kommt.

Brich da aus nd wenn du ihn nicht liebst, umso leichter
angst lähmt nur. wie gesagt. wohnung und niemanden ausser super vertrauten die adresse verraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2008 um 21:18

Genau-nichts....
du hast recht. Es ändert garnichts, ich werde weiter in meinem Elend verharren. Aber du kannst dich damit trösten keine Zeit - kein unnützes Wort an mich verschwendet zu haben.

Ich kann dich verstehen.

Dir auch eine gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest