Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihm nichts recht machen...

Ich kann ihm nichts recht machen...

20. Juli 2005 um 13:43 Letzte Antwort: 22. Juli 2005 um 12:21

Hallo,

was mich in letzter Zeit ziemlich nervt ist das Verhalten von meinem Freund. Am Anfang habe ich nie für ihn gekocht, was dazu führte dass er mir unterstellte ich wäre so ungeschickt und würde nicht kochen können.

In letzter Zeit darf er öfter abends bei mir essen. Und egal was ich koche/backe....es kommt immer der gleiche Kommentar: "Könnte noch besser werden. Meine Mutter kanns besser..." Ich wollte ihm schon klar machen, dass für jeden Menschen die eigene Mutter der beste Koch auf der ganzen Welt ist, weil man einfach damit vertraut und aufgewachsen ist. Aber nein ich soll alles vergessen und mir seine Mutter als Vorbild nehmen...

Und kleine Bemerkung nebenbei: Ich bin wirklich kein schlechter Koch und kann sowohl backen als auch kochen...

Mehr lesen

20. Juli 2005 um 13:47

...dann koch doch nicht mehr für Ihn...
...und wieso kocht er nicht mal für Dich ??...warscheinlich ein Dummschwätzer mit viel zu großem "Ego" !!

"Ich weis alles, ich kann alles!"...aber am Ende gaaanz klein mit Hut !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2005 um 13:47

Sag ihm doch einfach...
dass Dein Ex-Freund immer Blumen mitgebracht hat, wenn er bei Dir gegessen hat. Grössere als die, die Du je gesehen hast.

Ausserdem hatte er einen Längeren.

Er hat Dir sowieso immer viel geschenkt. Richtig schön viel ausgegeben für Dich...

Oh Mann, den Typen würde ich rausschmeissen.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2005 um 18:46

Was...
..ist denn das für ein Pascha?
Allein schon aus Respekt vor Dir sollte er, wenn es ihm denn tatsächlich nicht schmeckt, wenigstens sein Maul (sorry) halten können.
Würde ihm ne Retourkutsche geben Wie z.B. hier schon gesagt wurde: Dein Ex war der Knaller, und wenn er den kennt, dann war der davor eben ein Knaller und hat Dich auf Händen getragen. Was auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2005 um 23:56

Grenzen...
...setzen! Sonst geht die Unverschämtheit noch auf andere Bereiche über... überhaupt, was isn das für ein Iddi? Es gibt tausende von Frauen, die können gar nicht so gut kochen (wie ich z.B.). Wenn der so weiter meckert, gibt es in Zukunft nur noch Tiefkühlpizza und Dosenravioli, jawoll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 0:01

Also...
er sollte sich glücklich schätzen das du für ihn etwas backst oder kochst und nicht noch überflüssige Kommentare abgeben.Das macht immerhin nicht jede Frau.
Dann soll er doch bei seiner Mutter essen wenn es ihm bei dir nicht so gut schmeckt wie bei seiner Mutter.
Sag ihm einfach das dir das nicht gefällt was er von sich gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 0:22

Eigentlich wurde schon alles gesagt
in den bisherigen Beiträgen.
Meine Kollegin ist seit 26 Jahren glücklich verheiratet. Ganz zu Anfang, als sie das erste mal für ihren Liebsten etwas gekocht hat, und ihn beim Essen fragte, wie es ihm schmeckt, sagte er "na ja, ganz gut, aber meine Mutter...". Weiter ist er gar nicht gekommen. Sie hat seinen Teller genommen und den gesamten Inhalt in den Müll gekippt. Er durfte sich dann aussuchen, wo er in Zukunft essen möchte.
Aber mal im ernst: So kindisch und dumm kann doch kein Mann sein. Such Dir einen, der nett und freundlich ist und der Dich liebt. Denn dieser liebt Dich nicht, denn sonst würde er sich Dir gegenüber anders verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 0:41

*lol*
Himmel!
Was erlaubt der sich eigentlich?!
hab mal hier ein paar Vorschläge:

1. Frag ihn, warum er mit dir zusammen ist und nicht mit seiner Mutter, dann schmeiß ihn raus und lass ihn drüber nachdenken. Wenn ihm was an dir liegt, meldet er sich am gleichen Abend wieder, je nach Intelligenz kann es auch etwas länger dauern

2. Er soll mal für dich kochen, sich arbeit machen und merken, wie ärgerlich das ist, wenn der andere sich undankbar zeigt

3. kocht mal gemeinsam, damit er konkret sagen kann, was du anders machen sollst (wahrscheinlich weiß er gar nix...)

4. Mische ihm Gift unter sein Essen (Scheeeeerz )

hth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 3:28

Frage an.....
Hallo benekmenek,

frag doch mal Deine "Freund", ob er in der Lage ist, einen Löffel von einem Messer zu unterscheiden.

sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 6:55

Hole dir seine Mutter zur Hilfe!
Morgäääääähn,

also gnau das selber Thema hatten meine Eltern am Anfang der Ehe auch. Mein Dad hat immer was zu meckern gehabt und seine Mutter hätte es besser machen können!

Dann ist meine Mom zu ihrer Schwiegermutter, sie hat ein Gericht gekocht, meine Mom damit nach Hause und hat das meinem Dad vorgesetzt. Als er wieder sagte, dass seine Mom das hätte besser kochen können, hat meine Mom auf den Tisch gehauen und gesagt, dss die Mutter es gekocht hätte und man ihm anscheinend nichts recht machen könnte. Würde er noch einmal meckern, könnte er selber kochen. Danach kam nie wieder der dumme Spruch. *hihi*

Versuchs doch auch mal. Vielleicht unterstützt Deine Schwieger-Mom Dich. Oder haue so auf den Tisch udn sage, dass Du Dir Mühe gibst, aber seine ewigen Reaktionen dismutivierend wirken er bald inne Pommesbude essen könnte....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 8:41

Nichts mehr kochen!!!
Habe auch so ein Exemplar Mann!

Ich hab jahrelang täglich für meine Exfreund gekocht, kann daher nicht behaupten, ich kann nicht kochen. Ich krieg wirklich so ziemlich alles hin.

Meinem jetzigen hab ich dann zweimal was gekocht, er hat jedesmal sein Gesicht verzogen (angeblich zu viele Kräuter und Gewürze drin und überhaupt seinem Mami...), dann hab ich ihm gesagt, er soll sich sein Essen selber kochen oder eben heim zu Mutti essen gehen.

War dann doch so blöd, und hab noch ein drittes mal was gekocht, obwohl ich mich schon die beiden male zuvor geärgert hab. Sein Kommentar blieb nicht aus, meine Reaktion: Essen in den Müll. Seitdem kriegt er von mir höchstens eine Kaffee gekocht. Jetzt ist eben er dafür zuständig, zu kochen wenn wir gemeinsam essen (kommt nicht häufig vor, da getrennte Wohnungen).

Lass dich von ihm nicht ärgern! Ich finde es als Beweis dafür, dass man jemanden gerne hat, wenn man sich die Mühe macht und für ihn kocht. Wenn dein Freund das nicht zu schätzen weiß, soll er halt bei Mutti essen. Abgesehen davon kocht ja jeder anders! Und überhaupt bist du nicht seine Mutter und willst sie ja wohl auch nicht ersetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 12:37

Also...
den würd ich doch fragen, ob er sie noch alle hat? kann er doch mal kochen, oder soll er zu seiner mami gehen. mein freund ist auch ziemlich verwöhnt worden von seiner mutter daheim, aber er hat noch nie gemeckert bei meinem essen, obwohl ich erst anfange mich so richtig zu entfalten beim kochen, ich kann vieles noch nicht. letztens erst hab ich ein erdäpfelgulasch gemacht, hat irgendwie komisch geschmeckt, falsch gewürzt oder so, ich hab nicht recht viel gegessen, aber mein freund hat zwei teller verputzt, ich hab ihm gesagt, wer muss es nicht essen, aber er hat gemeint, so schlecht is auch nicht und das is echt lieb.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 15:28

Schon mal überlegt,
aus welchem grunde er dir wohl unterstellt hat, zu ungeschickt zu sein und nicht kochen zu können? was wollte er wohl damit erreichen?
tja, wenn man sich als frau beweisen muss, dass man natürlich die perfekte hausfrau ist... warum beklagst du dich dann? aber vergiss auch nicht, seine socken wegzuräumen und bring die pantoffeln, dass macht doch ne beziehung aus, oder?

warum versuchst du dich auch noch zu rechtfertigen? lass dich doch nicht so manipulieren, oder musst du erst noch probeputzen und kochen, hast du das nötig? glücklich macht es ja scheinbar nicht.
wem mein essen nicht schmeckt, der muss kein 2. mal bei mir essen, der darf dann mal für mich kochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 17:04

Ich würd
seine Koffer packen und ihn zu seiner Mutter fahren!

Tztz, also wirklich. Ein wenig Stolz sollte frau schon haben. Solange du versuchst ihm alles recht zu machen, wird er immer nörgeln. Muttersöhnchen? Nein danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2005 um 17:53

Du arme *lol*
da haste ja ein drolliches teil abbekommen *weia* . ruf mal seine mutter an und schilder ihr dat problem .... sie soll mal einfach bissel was kochen und einfrieren und genau das servierst ihm erstmal als deine kunst . wenn er dann wieder rumzickt schickst ihm zum telefon und er soll sich bei mutti beschweren *löl* ...wenn deine zukünftige schwiegermutter humor hat ...wird sie bestimmt gerne mitmachen um ihren Sohn mal eine Lektion zu erteilen , daß er gefälligst deine Mühen für ihn zu kochen auch würdigt.

Ansonsten ...wer bei mir dauernd meckern würde .... kriegt nichts ...oder Obst oder soll sich sein Zeuch mitbringen . kein Plan warum dein schatz meint dich dauernd mit seiner mutter zu vergleichen ..... bist keine kopie von der .... und es ist einfach nur ätzend für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2005 um 12:21
In Antwort auf jan_12153919

...dann koch doch nicht mehr für Ihn...
...und wieso kocht er nicht mal für Dich ??...warscheinlich ein Dummschwätzer mit viel zu großem "Ego" !!

"Ich weis alles, ich kann alles!"...aber am Ende gaaanz klein mit Hut !!

Danke
für die Antworten.

Die Idee mit dem von der Mutter gekochten Gericht find ich genial; nur da macht seine Mutter ganz sicher nicht mit. Und weil ich das weiss kann ich erst recht nicht danach fragen. Sonst werde ich als was weiss ich "Hinterhältige" oder sonst was abgestempelt

Sie ist nämlich stolz, dass der Sohn an ihr hängt. Und wenn ich beleidigt bin, bin ich quasi selber schuld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook