Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann ihm gerade nicht vertrauen

Ich kann ihm gerade nicht vertrauen

4. September um 9:11 Letzte Antwort: 4. September um 14:19

Die Beziehung zu meinem Partner läuft seit Monaten schlecht. Sexuell ist es so, dass wir seinerseits 3 Monate nicht miteinander geschlafen haben, und in den letzten 6 Wochen wieder nur 2x.
Wir sind erst seit 2 Jahren ein Paar. Im ersten Jahr lief es sexuell bestens. Jedenfalls verletzt mich diese Ablehnung sehr und auch mein Vertrauen leidet darunter.
Er hat allerdings genug Freiheiten, trifft sich mit Freunden, fährt übers WE weg, geht zum Training (gemischte Gruppe), Mittagessen mit Arbeitskollegen und kolleginnen. Also ganz normal und alles kein Problem. 
Jetzt ist es so dass er am WE wieder wegfährt und sich da mit einem Kumpel trifft. Dessen Freundin hat Geburtstag und feiert und da kommen natürlich auch andere Frauen etc. 
Normalerweise würde ich ihm vertrauen aber seit wir kaum noch Sex haben ist mein Vertrauen einfach im Keller und ich finde eig. dass er dafür Verständins haben könnte. Ich hätte es umgekehrt auch. 
Es würde einfach meine Gefühle momentan verletzten eben weil die Beziehung so schlecht läuft.

Wie seht ihr das?
 

Mehr lesen

4. September um 9:17
In Antwort auf blackorchid

Die Beziehung zu meinem Partner läuft seit Monaten schlecht. Sexuell ist es so, dass wir seinerseits 3 Monate nicht miteinander geschlafen haben, und in den letzten 6 Wochen wieder nur 2x.
Wir sind erst seit 2 Jahren ein Paar. Im ersten Jahr lief es sexuell bestens. Jedenfalls verletzt mich diese Ablehnung sehr und auch mein Vertrauen leidet darunter.
Er hat allerdings genug Freiheiten, trifft sich mit Freunden, fährt übers WE weg, geht zum Training (gemischte Gruppe), Mittagessen mit Arbeitskollegen und kolleginnen. Also ganz normal und alles kein Problem. 
Jetzt ist es so dass er am WE wieder wegfährt und sich da mit einem Kumpel trifft. Dessen Freundin hat Geburtstag und feiert und da kommen natürlich auch andere Frauen etc. 
Normalerweise würde ich ihm vertrauen aber seit wir kaum noch Sex haben ist mein Vertrauen einfach im Keller und ich finde eig. dass er dafür Verständins haben könnte. Ich hätte es umgekehrt auch. 
Es würde einfach meine Gefühle momentan verletzten eben weil die Beziehung so schlecht läuft.

Wie seht ihr das?
 

Du hattest doch laut letzten Thread auch ein Date mit einem anderen Mann, oder nicht? 

Gefällt mir
4. September um 9:28

Warum fährst du nicht mit und feierst gemeinsam mit deinem Freund den Geburtstag der Freundin des Kumpels deines Freundes?

Gefällt mir
4. September um 9:42
In Antwort auf sonnenwind4

Du hattest doch laut letzten Thread auch ein Date mit einem anderen Mann, oder nicht? 

Das ist tatsächlich mein Freund.
Das hat er vor 2 Jahren an unserem 1. Date gesagt.
Ich wollte hier mal Meinungen hören weil ich das Gefühl habe, dass bei uns schon von Anfang an der Wurm drin ist.

Gefällt mir
4. September um 9:46
In Antwort auf loomida

Warum fährst du nicht mit und feierst gemeinsam mit deinem Freund den Geburtstag der Freundin des Kumpels deines Freundes?

Ich habe andere Pläne mit meiner Tochter am Wochenende.

Das Ding ist natürlich dass ich weiß dass man sich vertrauen sollte. Aber so wie es momentan läuft ist es kaum möglich.

Und er ist übrigens genauso, wenn das umgekehrt wäre würde er niemals wollen dass ich dahin gehe. Selbst wenn die Beziehung super laufen würde.


Ziemlich verfahren das Ganze.

Gefällt mir
4. September um 9:50
In Antwort auf blackorchid

Die Beziehung zu meinem Partner läuft seit Monaten schlecht. Sexuell ist es so, dass wir seinerseits 3 Monate nicht miteinander geschlafen haben, und in den letzten 6 Wochen wieder nur 2x.
Wir sind erst seit 2 Jahren ein Paar. Im ersten Jahr lief es sexuell bestens. Jedenfalls verletzt mich diese Ablehnung sehr und auch mein Vertrauen leidet darunter.
Er hat allerdings genug Freiheiten, trifft sich mit Freunden, fährt übers WE weg, geht zum Training (gemischte Gruppe), Mittagessen mit Arbeitskollegen und kolleginnen. Also ganz normal und alles kein Problem. 
Jetzt ist es so dass er am WE wieder wegfährt und sich da mit einem Kumpel trifft. Dessen Freundin hat Geburtstag und feiert und da kommen natürlich auch andere Frauen etc. 
Normalerweise würde ich ihm vertrauen aber seit wir kaum noch Sex haben ist mein Vertrauen einfach im Keller und ich finde eig. dass er dafür Verständins haben könnte. Ich hätte es umgekehrt auch. 
Es würde einfach meine Gefühle momentan verletzten eben weil die Beziehung so schlecht läuft.

Wie seht ihr das?
 

Eigentlich stellt sich mir ne Andre Frage wieso machst du alles von der Sexualität abhängig. 

Wenn ich also als Individuum und Mann starke Gefühle habe denke ich meist an alles Andre ausser Sex. 

Das gilt halt für mich kenne es aber auch von Anderen Männern. 

Kenne auch Paare die mit einmal Pro Quartal hinkommen und damit total glücklich sind. Dafür teilen sie Andre Dinge Hobbys und Interessen. 



 

Gefällt mir
4. September um 9:56
In Antwort auf lostindarness

Eigentlich stellt sich mir ne Andre Frage wieso machst du alles von der Sexualität abhängig. 

Wenn ich also als Individuum und Mann starke Gefühle habe denke ich meist an alles Andre ausser Sex. 

Das gilt halt für mich kenne es aber auch von Anderen Männern. 

Kenne auch Paare die mit einmal Pro Quartal hinkommen und damit total glücklich sind. Dafür teilen sie Andre Dinge Hobbys und Interessen. 



 

Ich mache nicht alles davon abhängig sonst hätte ich mich schon von ihm getrennt. Natürlich verbindet uns mehr als nur Sex.

Allerdings gehört Sex für mich genauso zu einer Beziehung wie viele andere Dinge auch.

Und mir ist alle 4 Wochen mal Sex zu wenig. Gerade in so einer jungen Beziehung. Da fühle ich mich dann teilweise sehr abgelehnt und auch manchmal ungeliebt.

Gefällt mir
4. September um 10:28
In Antwort auf blackorchid

Das ist tatsächlich mein Freund.
Das hat er vor 2 Jahren an unserem 1. Date gesagt.
Ich wollte hier mal Meinungen hören weil ich das Gefühl habe, dass bei uns schon von Anfang an der Wurm drin ist.

Ich denke, es ist weniger die Ex als seine Allgemeine Einstellung die nicht mit deiner übereinstimmt. 

Ich hätte keine Lust auf so einen Schwätzer, von Anfang an nicht. 

Gefällt mir
4. September um 12:18
In Antwort auf blackorchid

Die Beziehung zu meinem Partner läuft seit Monaten schlecht. Sexuell ist es so, dass wir seinerseits 3 Monate nicht miteinander geschlafen haben, und in den letzten 6 Wochen wieder nur 2x.
Wir sind erst seit 2 Jahren ein Paar. Im ersten Jahr lief es sexuell bestens. Jedenfalls verletzt mich diese Ablehnung sehr und auch mein Vertrauen leidet darunter.
Er hat allerdings genug Freiheiten, trifft sich mit Freunden, fährt übers WE weg, geht zum Training (gemischte Gruppe), Mittagessen mit Arbeitskollegen und kolleginnen. Also ganz normal und alles kein Problem. 
Jetzt ist es so dass er am WE wieder wegfährt und sich da mit einem Kumpel trifft. Dessen Freundin hat Geburtstag und feiert und da kommen natürlich auch andere Frauen etc. 
Normalerweise würde ich ihm vertrauen aber seit wir kaum noch Sex haben ist mein Vertrauen einfach im Keller und ich finde eig. dass er dafür Verständins haben könnte. Ich hätte es umgekehrt auch. 
Es würde einfach meine Gefühle momentan verletzten eben weil die Beziehung so schlecht läuft.

Wie seht ihr das?
 

Habt ihr darüber gesprochen und hast du ihn mal gefragt, warum dass so ist? Ich finde nach 2 Jahre, flacht das Sexualleben nicht so extrem ab...

Gefällt mir
4. September um 13:01
In Antwort auf kittycatt92

Habt ihr darüber gesprochen und hast du ihn mal gefragt, warum dass so ist? Ich finde nach 2 Jahre, flacht das Sexualleben nicht so extrem ab...

Er fühlt sich unter Druck gesetzt. Dann habre ich den Druck rausgnommen und wollte eine Sexpause also dass man 4 Wochen mal nicht "muss".

Allerdings weiß ich nicht von welchem Druck er redet. Ich möchte es nicht täglich oder so. Mit 1-2x die Woche wäre ich definitiv zufrieden.

Es hat angefangen dass er mal die Erektion verlor und in mir hat das Unsicherheit ausgelöst. Er ist auch komisch damit umgegangen, ist ins Bad und kam dann wieder raus als wäre nichts. Wir sind beide über 30 und keine Teenies mehr. Danach lief es mal wieder gut und dann wieder nicht. Dann verlor er mal wieder die Erektion und sagte es wäre weil er sich mir nichtmehr nahe fühlt - das war ein richtiger Schlag ins Gesicht.
Erektionsstörungen hat er nicht, er ist gesund und im 1. Jahr liefs ja.

Dann hatten wir  10 Wochen keinen Sex, dann kamen wir einen Monat auf 6x und danach wieder in 6 Wochen auf 2x.
Mittlerweile zähle ich das schon (für mich) weil ich mir extrem abgelehnt vorkomme. Ich mache auch nicht den Anfang weil er sich dann direkt unter Druck gesetzt fühlt.

Ich glaube nicht dass das alles noch so "normal" ist.

Gefällt mir
4. September um 13:02
In Antwort auf kittycatt92

Habt ihr darüber gesprochen und hast du ihn mal gefragt, warum dass so ist? Ich finde nach 2 Jahre, flacht das Sexualleben nicht so extrem ab...

Er fühlt sich unter Druck gesetzt. Dann habre ich den Druck rausgnommen und wollte eine Sexpause also dass man 4 Wochen mal nicht "muss".

Allerdings weiß ich nicht von welchem Druck er redet. Ich möchte es nicht täglich oder so. Mit 1-2x die Woche wäre ich definitiv zufrieden.

Es hat angefangen dass er mal die Erektion verlor und in mir hat das Unsicherheit ausgelöst. Er ist auch komisch damit umgegangen, ist ins Bad und kam dann wieder raus als wäre nichts. Wir sind beide über 30 und keine Teenies mehr. Danach lief es mal wieder gut und dann wieder nicht. Dann verlor er mal wieder die Erektion und sagte es wäre weil er sich mir nichtmehr nahe fühlt - das war ein richtiger Schlag ins Gesicht.
Erektionsstörungen hat er nicht, er ist gesund und im 1. Jahr liefs ja.

Dann hatten wir  10 Wochen keinen Sex, dann kamen wir einen Monat auf 6x und danach wieder in 6 Wochen auf 2x.
Mittlerweile zähle ich das schon (für mich) weil ich mir extrem abgelehnt vorkomme. Ich mache auch nicht den Anfang weil er sich dann direkt unter Druck gesetzt fühlt.

Ich glaube nicht dass das alles noch so "normal" ist.

Gefällt mir
4. September um 14:05

Sorry, aber für mich liest sich das wie wechselseitiger Druck an. Er macht Druck und du machst ihm Druck,..ihr arbeitet an der Oberfläche aber nicht am Grundproblem: euch scheint es am Grundverständnis zu fehlen...

Er erzählte irgendwann einmal etwas, was dich beschäftigt, scheinbar, aber ihr das bis heute tatsächlich wie ein Wurm keimen lässt....

Gefällt mir
4. September um 14:19

Vllt ist genau das das Problem. Er hat Angst keinen hoch zu bekommen. Dann meidet er den Sex. Ich glaube dir fehlt das Gefühl des begehrt Werdens. Wenn es dir der Partner nicht geben kann, müsstest du es dir zeitweise selbst erfüllen. Du könntest deine Perspektive weg vom Mangel hin zur Fülle wechseln. Gönn dir was schönes, geh mit deinen Freundinnen aus, flirte mal wieder. Gib dir selbst das Gefühl begehrt zu sein. In der Regel hat dann der Partner auch wieder Bock. Ich glaube eher, das er sich da als versager fühlt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers