Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann die Tochter von meiner Freundin nicht ertragen

Ich kann die Tochter von meiner Freundin nicht ertragen

2. Dezember 2018 um 23:35
In Antwort auf 12andy34

Danke dir ich werde morgen mit ihr reden 

und dann wird sie dir wieder honig ums maul schmieren. "es wird sich alles ändern, ganz bestimmt".

diese dame hat ihren goldesel gefunden. du lässt sie mietfrei wohnen, nebenkosten zahlt sie offensichtlich auch nicht, sie verpulvert dein ged und ihr terror-balg demoliert deine wohnung.

sie hat dich im sack und offenbar weiss sie, dass du völlig abhängig bist. und nicht selber auf dich aufpassen kannst.
ganz ehrlich, wenn du abends im bett vor dich hin heulst, weil du so unglücklich bist und dich diese beziehung so negativ verändert hat, kommt dir da nicht selber in den sinn, dass du dir schadest? was muss denn noch passieren, damit du endlich aufwachst?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

2. Dezember 2018 um 23:45
In Antwort auf apfelsine8

und dann wird sie dir wieder honig ums maul schmieren. "es wird sich alles ändern, ganz bestimmt".

diese dame hat ihren goldesel gefunden. du lässt sie mietfrei wohnen, nebenkosten zahlt sie offensichtlich auch nicht, sie verpulvert dein ged und ihr terror-balg demoliert deine wohnung.

sie hat dich im sack und offenbar weiss sie, dass du völlig abhängig bist. und nicht selber auf dich aufpassen kannst.
ganz ehrlich, wenn du abends im bett vor dich hin heulst, weil du so unglücklich bist und dich diese beziehung so negativ verändert hat, kommt dir da nicht selber in den sinn, dass du dir schadest? was muss denn noch passieren, damit du endlich aufwachst?

Ich weis es nicht ich will sie nicht verlieren aber wenn sich nichts ändert muss ich ein punkt setzen ich mach mich selber fertig 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:17

Dem schließe ich mich weitestgehend an. Es gibt hier zwei separate Probleme: Einerseits der völlig unpassende Umgang mit dem Kind, andererseits die emotionale Abhängigkeit des TE von der Mutter des Kindes. 

Beide Probleme müssen schnellstens gelöst werden. Ich würde zu einem letzten, klärenden Gespräch raten ... bringt das nichts, lieber TE, solltest du die Beziehung beenden und deine Freundin delogieren 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:17

Danke ich werde versuchen drüber zu reden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:19

Bevor du hier schreibst lese lese alles durch das was du da von dir gibst wurde hier schon besprochen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:23
In Antwort auf 12andy34

Bevor du hier schreibst lese lese alles durch das was du da von dir gibst wurde hier schon besprochen 

Bitte nicht unfreundlich werden, ich würde sagen, solina1234 hat einen sehr guten und vielleicht auch hilfreichen Beitrag verfasst. Wir wollen doch alle ein angenehmes Diskussionsklima hier.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:25
In Antwort auf mangualde

Dem schließe ich mich weitestgehend an. Es gibt hier zwei separate Probleme: Einerseits der völlig unpassende Umgang mit dem Kind, andererseits die emotionale Abhängigkeit des TE von der Mutter des Kindes. 

Beide Probleme müssen schnellstens gelöst werden. Ich würde zu einem letzten, klärenden Gespräch raten ... bringt das nichts, lieber TE, solltest du die Beziehung beenden und deine Freundin delogieren 

Natürlich haben es die Eltern verbockt außer verwöhnung hat sie nie was gesehen keine feste Schlafenszeiten und so weiter die kleine entscheidet was es zum Essen gibt meistens ist es irgendwas was ist so einfällt 
aber egal es geht darum das sich keiner so wirklich drum gekümmert hat und dann wäre es das gleiche Theater wenn wir nicht zusammen leben würden würde sie genau so die Mutter fertig machen ihre Möbel kaputt machen es spielt meiner Meinung nach keine Rolle ob ich da bin oder nicht Fakt ist das die Mutter nicht konsequent ist und ich das alles mit erleben muss in meinem Haus 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:29
In Antwort auf 12andy34

Natürlich haben es die Eltern verbockt außer verwöhnung hat sie nie was gesehen keine feste Schlafenszeiten und so weiter die kleine entscheidet was es zum Essen gibt meistens ist es irgendwas was ist so einfällt 
aber egal es geht darum das sich keiner so wirklich drum gekümmert hat und dann wäre es das gleiche Theater wenn wir nicht zusammen leben würden würde sie genau so die Mutter fertig machen ihre Möbel kaputt machen es spielt meiner Meinung nach keine Rolle ob ich da bin oder nicht Fakt ist das die Mutter nicht konsequent ist und ich das alles mit erleben muss in meinem Haus 

In deinem Haus ... genau das ist ja das Problem! Es ist nicht dein Kind, also brauchst du dir diesen Wahnsinn auch nicht anzutun. Gib deiner Freundin noch eine letzte Chance nächstes Wochenende - wenn sich der Umgang mit der Kleinen nicht massiv verbessert, dann wirf deine Freundin samt Kind aus deinem Haus. Du hast dieses Theater nicht nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:29
In Antwort auf mangualde

Bitte nicht unfreundlich werden, ich würde sagen, solina1234 hat einen sehr guten und vielleicht auch hilfreichen Beitrag verfasst. Wir wollen doch alle ein angenehmes Diskussionsklima hier.

Das wollen wir alle 
und ich bedanke mich auch recht herzlich für eure Bemühungen insbesondere eure Meinungen 
bei mir geht es gefühlsmäßig rauf und runter mich stresst es einfach das sich keiner Sol richtig darum kümmer das aus dem kind mal was wird und ich kann damit nicht umgehen ich kann da nicht Weg schauen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:34
In Antwort auf mangualde

In deinem Haus ... genau das ist ja das Problem! Es ist nicht dein Kind, also brauchst du dir diesen Wahnsinn auch nicht anzutun. Gib deiner Freundin noch eine letzte Chance nächstes Wochenende - wenn sich der Umgang mit der Kleinen nicht massiv verbessert, dann wirf deine Freundin samt Kind aus deinem Haus. Du hast dieses Theater nicht nötig.

Ich werde mit ihr morgen reden und dann warte ich Dach Wochenende ab was da passiert 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 0:48
In Antwort auf 12andy34

Ich werde mit ihr morgen reden und dann warte ich Dach Wochenende ab was da passiert 

Das klingt vernünftig. Ich wünsche dir viel Erfolg. Bitte halte uns auf dem Laufenden, dann können wir dir vielleicht noch ein paar Tipps geben.

Ach ja: Wenn du hier im Forum etwas schreibst, achte mehr auf Rechtschreibung und - vor allem - Zeichensetzung. Es ist teilweise sehr schwer zu lesen, was du schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 6:10
In Antwort auf 12andy34

In dem Sieb mit der Schere Löcher in Die Bezüge schneidet mit Stiften alles voll malt und mit Kleber alles voll schmiert.  und wenn ich sie drauf anspreche was das soll sagt sie " mir ist sooo langweilig " 
und was soll ich machen es ist eben nicht mein Kind und die Mutter nimmt sie in Schutt und sagt es ist nur ein Kind was ich für ein Problem mit ihr habe 

Es sind aber DEINE Möbel?! Das wüsste ich aber, dass ich dazu nichts sagen würde! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 6:47

Solina1234,

exakt meine Meinung, die Gruppendynamik hat hier zugeschlagen: 

Es gibt immer einen Grund weshalb sich Kids so aufführen. 

Hier wird Ursache und Wirkung verwechselt.

Es wird an der Partnerschaft "therapiert", nicht ans Kind gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 8:22

Zudem ein Kind mit 6 Jahren überfordert ist mit der Frage : "Was darf ich dir denn heute kochen ?"

Ein Kind mit 6 Jahren, das die Schulreife besitzt und Tiere quält, Möbel böswillig zerstört, Wände bemalt, seine Mutter beschimpft und die nur zufrieden ist - wenn man Shopping macht - da ist aber gewaltig etwas schief gelaufen und kann man nicht nur auf die Trennung schieben . Sonst wären alle Kinder kleine Monster, wenn sich die Eltern trennen und davon gibt es aber viele .

Wie bekommt denn das Kind seine Lustlosigkeit und sein Aufmerksamkeit in der Schule gebacken ? Wird dann auch ignoriert, wenn sie sich dermaßen daneben verhaltet - oder funktioniert es da - weil Regeln und Disziplin von allen gefordert wird und man ihr das augenblicklich auch bei bringen kann ?
Oder werden Aussagen der Lehrerin "negiert !"

Das Mädl sollte sich auch mal selbst beschäftigen können und nicht ständig animiert werden . Im Normalfall können sie sich ausdrucken in Worten was sie möchten und nicht .

Da noch die Beziehung als Rechenschaft herbeiziehen ist ein wenig fragwürdig . Das Mädchen war schon seit Beginn an so . Nur konnte sich der TE offensichtlich nicht durchsetzen und oftmals hilft es auch nicht, wenn man dann sagt, ER darf es ihr selber sagen, dass sie es lassen soll . Wenn das Kind seiner Mutter keinen Glauben schenkt, dann braucht sich ein Dritter überhaupt nicht einmischen - weil den nimmt die Prinzessin sowieso nicht wahr .

Ich würde das Mädchen einem Therapeuten vorstellen - zudem Tiere quälen ab Schulalter alarmierend ist . Ich würde auch nicht zusehen, wie das Mädl mein Haustier quält . 

Er sollte seiner Freundin klipp und klar sagen, das es IHR Erziehungsauftrag ist und nicht seiner . Wer hinsichtlich etwas so wichtigem einen Fehler gemacht hat bzw. mehrere wage ich nicht zu beurteilen - nur, würde ich mir das genau 2 Wochenenden antun und die Mutter samt ihrem Kind würde zur Türe rausfliegen . Und ich - als Mutter würde gar nicht wollen - dass jemand (egal, ob Freunde, Familie, Partner) in meine Belange eingreifen muss, weil ich restlos versage . Sie schiebt die Problematik - das Unangenehme auf ihren Freund - das ist gemein und perfide . Da sie genau weiß, dass er nichts ausrichten kann - darf er sich den Schuh anziehen und sie steht dann als die "gute Mami" da - die ihrem Kind mehr Macht erlaubt als einem Erwachsenen .

Und nein, man ist nicht streng, wenn man oben genanntes einem Kind verbietet - sondern es ist vielmehr ein Totalversagen der Eltern einem Kind in diesem Alter diese Dinge indirekt zu erlauben - es dadurch zu dulden und dem Kind eine Macht in die Hände legen, die es natürlich schamlos ausnützt . Ein wenig mehr die Konfrontation suchen und dem Kind mal eine entsprechende Ansage zu machen - erscheint mir sinnvoller als dass man die beiden zum Paartherapeuten schicken möchte .

Mütter sind mitunter "gerne" ignorant, vor allem dieses Klientel . Die finden immer eine Ausrede für ihr eigenes Versagen und man hat dann den "Mund" zu halten, weil das Kind könnte dann einen psychischen Schaden erleiden .

Dazu gibt es übrigens eine interessante Lektüre: "Warum unsere Kinder Tyrannen werden !"

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 10:56
In Antwort auf 12andy34

Servus zusammen Ich hab ein Problem ich weis nicht was ich tun soll. Meine Freundin hat eine 6 jährige Tochter die Tochter lebt beim Papa und jedes Wochenende wenn die Tochter zur uns kommt dreh ich durch ich finde keine Ruhe kann nicht entspannen ich kann nichts machen außer die Zeit abzuwarten bis sie wieder geht. Meine Freundin versteht es nicht wieso ich mit ihrer Tochter nicht klar komme ich erkläre ihr jedesmal aufs neue das mich es stört wenn eine 6 jährige meint sie kann mit dir alles machen was sie will sie wickelt dich um den Finger wenn sie eins nicht bekommt will sie was anderes meine Freundin tut ihr alles auf dem goldenen Tablett bringen sie kocht 3-4 mal am Tag für die Tochter die Tochter probiert 1 löffel und sagt schmeckt nicht und so weiter und so weiter. Mich belastet es sehr das meine Freundin überfortdert mit ihrer Tochter ist und wenn sie nicht mehr weiter weist weil ihre Tochter nicht auf sie hört soll ich ihr was sagen dem nach bin ich dann immer der böse bei der kleinen verwöhnten ich liebe Kinder ich habe leider nicht das Glück gehabt welche zuhaben aber dieses Kind ist einfach unerträglich frech keine Manieren quält den Hund meinen Hund mit ihr kann man nicht mal einkaufen gehen Sie klaut Sachen und das mit 6 geht aufs Klo und spült nicht runter und ihr Argument zur allem beim Papa darf ich und so weiter mich bringt es auf die Palme ich liebe meine Freundin aber ich kann so ein Kind nicht akzeptieren und egal was ich zur meiner Freundin sag sie fühlt sich gleich angegriffen und sagt zumir ich soll mir eine suchen ohne Kind tja hättest dir vorher überlegt und so weiter sowas muss ich mir jedes Wochenende anhören Ich will auch mal 1 Wochenende nur mit meiner Freundin verbringen lass es auch einfach auf der Couch liegen und Fernsehen würde voll kommen reichen ich arbeite täglich 14 Stunden im einen handwerklich körperlichen anstrengenden Job das macht mich fertig aber sie will es nicht verstehen. Ich sag ihr jedesmal lass sie nicht auf dir rum hacken was wird wenn sie mal älter wird aus ihr tu dir selber das nicht an die kleine hat 0 Respekt vor ihr se beleidigt ihre Mutter schreit sie an und so weiter Ich weis wirklich nicht was ich tun soll Könntet ihr mir vielleicht helfen eine Lösung zufinden

Grundsätzlich liegt die Erziehung bei deiner Partnerin. Es ist ihr Kind. 

Weil jedoch dieses eben eure Wochenenden (massiv) bestimmt, müsst ihr Regeln aufstellen. 

Regeln deiner Freundin dem Kind gegenüber.
Regeln für euch beide, was diese Wochenenden und den Umgang anbelangt.

Glaub mir, das Kind tanzt deiner Partnerin auf der Nase rum und sie lässt es machen wegen der Überforderung, wegen dem schlechten Gewissen. Das Kind sucht Grenzen - und BRAUCHT diese!

warum zeigst du deiner Partnerin nicht diesen Thread? Ihr müsst zusammen daran arbeiten.

viel Glück!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 10:57

Wenn die Mutter ein klein wenig einen Plan hätte von dem was sie tut, würde das Kind sich auch besser betragen.

Warum man sich einen Partner, der mit seinem Kind nicht klarkommt antut, verstehe ich auch nicht. Manche Männer sind genügsam, sie wollen halt einfach mal ein Frauchen zuhause sitzen haben. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 10:57
In Antwort auf mangualde

In deinem Haus ... genau das ist ja das Problem! Es ist nicht dein Kind, also brauchst du dir diesen Wahnsinn auch nicht anzutun. Gib deiner Freundin noch eine letzte Chance nächstes Wochenende - wenn sich der Umgang mit der Kleinen nicht massiv verbessert, dann wirf deine Freundin samt Kind aus deinem Haus. Du hast dieses Theater nicht nötig.

Es wird nicht besser.... je älter das Kind, umso problematischer!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 10:59

Ich denke, dass auch er lernen MUSS Grenzen zu setzen!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 11:25

Das meinte ich, Grenzen der Partnerin gegenüber.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 11:31

Zudem wirst du als Lebenspartner als Notnagel benutzt; wenn deine Partnerin hilflos ist, musst du einschreiten und bist dann der ‚Böse‘. 
Diese Rolle willst du im Leben eines Kindes nicht haben wollen.

Die Äusserung deiner Partnerin, dass du selbst Schuld seist, da du dir ja eine Frau mit Kind angelacht hast ist anderen Alleinerziehenden gegenüber total daneben.
Nicht alle Mütter haben ihre Kinder nicht im Griff! 
Das ist eine schlechte und gemeine Ausrede von ihr.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Beziehung so überhaupt Sinn macht. Ausser ihr zieht jetzt die Reissleine und stellt verbindliche Tegeln fürs Zusammenleben auf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 11:32

Regeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 13:18

Er soll ausziehen, resp. nicht da sein?
ich finde das geht gar nicht! Es ist immer noch sein Zuhause...
Sie muss etwas unternehmen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 13:57

da ist doch - so ganz aus versehen - mein beitrag verschwunden.

also nochmal: te, bei dem gespräch heute abend verlang schadenersatz. zerstörte bettwäsche, ruinierte möbel, beschmierte wände, all das muss ersetzt werden.
und sieh zu, dass es diesmal von IHREM geld bezahlt wird und nicht wie ihr deko-tünnef von deinem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:44

Wie sieht diese Beziehung unter der Woche aus?

du arbeitest ja viel...wie sieht da der Morgen/Abend aus? 

Bei allem was du gibst wie Haus/Wohnen, Möbel, Geduld und Nerven mit dieser 6jährigen etc. müsste sie dich auf Händen tragen.

Hast du dich mal gefragt, WAS diese Beziehung dir gibt? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:48

Wenn diese 6jährige die Beziehung ‚vergiftet‘ (wobei diese Schuld bei der Mutter liegt), dann müsste auch auf der Seite der Partnerin klar sein, dass eine räumliche Trennung besser ist.  
Wenn es das dann nicht verkraftet, dann war es eine Zweckbeziehung und keine Liebe.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 15:46

Meine Freundin, Apo. Du verstehst es nicht und ich bin Schuld daran. Habe ich irgendwo geschrieben, das er verantwortlich ist für das Betragen des Kindes oder der Mutter?

Hauptsache, du kannst mich mit Steinen bewerfen, darum geht es dir.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 15:58

Das Essenstheater ist "hausgemacht" - ein Kind in dem Alter ist nicht in der Lage sich zu  entscheiden, was es essen möchte . Man kann fragen zwischen zwei Gerichten was es lieber mag und das dann kochen . Wird es nicht gegessen - dann gibt es eben nichts mehr .

Bitte welcher normale Mensch stellt sich 3 - 4 Mal am Tag hinter den Herd und kocht ? Da wäre mir doch wirklich die Zeit zu schade - zudem sie ja trotzdem nicht isst .

Wobei mir der Ansatz des gemeinsamen Kochens gefallen hat - den eine Userin erwähnt hat . Wir machen das auch so - die Kinder lernen etwas dabei und man kann sich super gut unterhalten über dies und jenes . Auch schmeckt es besser, wenn man sich selbst eingebracht hat .

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 16:03

Offensichtlich hat niemand dem guten Kind beigebracht, dass a) alles Geld kostet und jemand dafür arbeiten muss und b) man weder seine eigenen Sachen und noch viel weniger fremdes Eigentum zerstört - mutwillig .

Aus Langeweile passieren doch dann in der Pubertät derartig viele Dinge, da sind es eben nicht mehr die vom Lebenspartner sondern wildfremde Sachen die zerstört werden . Wo es dann Anzeigen hagelt usw. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 16:05
In Antwort auf 12andy34

Servus zusammen Ich hab ein Problem ich weis nicht was ich tun soll. Meine Freundin hat eine 6 jährige Tochter die Tochter lebt beim Papa und jedes Wochenende wenn die Tochter zur uns kommt dreh ich durch ich finde keine Ruhe kann nicht entspannen ich kann nichts machen außer die Zeit abzuwarten bis sie wieder geht. Meine Freundin versteht es nicht wieso ich mit ihrer Tochter nicht klar komme ich erkläre ihr jedesmal aufs neue das mich es stört wenn eine 6 jährige meint sie kann mit dir alles machen was sie will sie wickelt dich um den Finger wenn sie eins nicht bekommt will sie was anderes meine Freundin tut ihr alles auf dem goldenen Tablett bringen sie kocht 3-4 mal am Tag für die Tochter die Tochter probiert 1 löffel und sagt schmeckt nicht und so weiter und so weiter. Mich belastet es sehr das meine Freundin überfortdert mit ihrer Tochter ist und wenn sie nicht mehr weiter weist weil ihre Tochter nicht auf sie hört soll ich ihr was sagen dem nach bin ich dann immer der böse bei der kleinen verwöhnten ich liebe Kinder ich habe leider nicht das Glück gehabt welche zuhaben aber dieses Kind ist einfach unerträglich frech keine Manieren quält den Hund meinen Hund mit ihr kann man nicht mal einkaufen gehen Sie klaut Sachen und das mit 6 geht aufs Klo und spült nicht runter und ihr Argument zur allem beim Papa darf ich und so weiter mich bringt es auf die Palme ich liebe meine Freundin aber ich kann so ein Kind nicht akzeptieren und egal was ich zur meiner Freundin sag sie fühlt sich gleich angegriffen und sagt zumir ich soll mir eine suchen ohne Kind tja hättest dir vorher überlegt und so weiter sowas muss ich mir jedes Wochenende anhören Ich will auch mal 1 Wochenende nur mit meiner Freundin verbringen lass es auch einfach auf der Couch liegen und Fernsehen würde voll kommen reichen ich arbeite täglich 14 Stunden im einen handwerklich körperlichen anstrengenden Job das macht mich fertig aber sie will es nicht verstehen. Ich sag ihr jedesmal lass sie nicht auf dir rum hacken was wird wenn sie mal älter wird aus ihr tu dir selber das nicht an die kleine hat 0 Respekt vor ihr se beleidigt ihre Mutter schreit sie an und so weiter Ich weis wirklich nicht was ich tun soll Könntet ihr mir vielleicht helfen eine Lösung zufinden

Scheidungskind. Hier fehlt es wohl an guter Erziehung und Regeln. Durch das ständige hin und her hat das Mädl wahrscheinlich nie Grenzen aufgezeigt bekommen.
Als Partner der Mutter hast Du natürlich einen schwierigen Stand. Allerdings könntet ihr den Tagesablauf am Wochenende komplett neu durchstrukturieren und Euch evtl. mit dem Vater des Kindes zusammensetzen.
Es einfach hinzunehmen und zu schimpfen wird nichts bringen. Die Mutter wird sich im Zweifelsfall für ihr Kind entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 8:12

Das ist es eben, was stört:

Kind zerstört Dinge (Möbel)
Kind quält Hund 
Kind quengelt (Ess-/Spielverhalten)
Kind stört privaten Rückzugsort (Lärm)

WARUM in aller Welt soll er Platz machen?

Wenn die Frau unfähig ist - das wenn könnte ich hier eigentlich weglassen, denn sie ist es - dann soll sie Konsequenzen ziehen müssen. Die Frau ist unfähig zu erziehen und erwartet vom Partner bei Eskalation einzuschreiten? Ein no-go! Wieder mal ein bestes Beispiel, dass es eine Eltern-Werd-Prüfung geben müsste 

Ich hoffe für beide, dass sie so klug sind und zumindest die Wohnsituation regeln (trennen). Aber es ist natürlich schwierig, sich aus der Komfortzone weg zu begeben....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich kann niemand an mich ranlassen
Von: kuschelmaus03
neu
3. Dezember 2018 um 17:27
Noch mehr Inspiration?
pinterest