Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich kann das Kind nicht akzeptieren

Ich kann das Kind nicht akzeptieren

30. März 2012 um 15:08

Hallo an alle ich fange mal an mit der beschreibung meines Problemes und bitte um eure Hilfe.

Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Mann zusammen als wir uns kennengelernt haben war ich in 8 Monat schwanger kurz nach der Geburt bin ich wieder schwanger geworden und wir haben gemeinsam eine Tochter. Im 3 Monat habe ich erfahren dass die ex Freundin meines Mannes auch schwanger ist (er hat mir ihr ein mal geschlafen 2 Monate bevor wir uns kennengelernt haben und nichts davon erzählt )das Kind ist im September 2010 geboren und seit dem gibts nur stress die Mutter des Kindes will ständig Geld haben 1,5 Jahre hat er um die Besuchskontakte gekämpft und jetzt fängt das Problem für mich an: 1. Wie ich geschrieben habe von dem Kind habe ich erst erfahren kurz bevor geboren ist, 2. Die Mutter macht schtändig Stress ich hasse diese Frau. 3. Ich kann das Kind nicht akzeptieren ich fühle nur Abneigung und bin sauer dass das Kind da ist. Wenn mein Mann fährt das Kind besuchen geht mir sehr schlecht ich mache mir ganze Zeit Gedanken. Ich weiß nicht was ich machen soll nach dem Vertrauensbruch (er hat nicht von Anfang an erzählt dass die schwanger mit ihm ist) ich hab Probleme meinem Mann wieder zu vertrauen und angst dass die wieder was miteinander haben können da Sie so eine ist die mit jedem schläft. Die Frau will dass das Kind auch mal bei uns WE verbring aber ich kann mir das gar nicht vorstellen da ich viele negative Gefühle gegenüber dem Kind habe. Bitte ich brauche Hilfe. Hat jemand von euch auch so was erlebt??? Wie kann ich mit der ganze Situation klar kommen??? Ich habe mich auch bei eine Familien Beratungsstelle angemeldet aber man muss warten auf Termin und das kann dauern und ich brauche jetzt Hilfe...Ich liebe mein Mann aber habe angst dass das ganze Stress mit der Frau und die negative Gefühle für das Kind können unsere Beziehung zerstören. Die die jetzt schreiben das Kind kann nichts dafür...Das weiß ich doch deshalb suche ich auch Hilfe.

Mehr lesen

30. März 2012 um 15:26

Das Kind kann überhaupt nichts dafür
es ist scheisse, dass du das Kind hasst, denn es kann nichts dafür. Darüber solltest du dir einmal Gedanken machen. Denn dann könnte dein Freund auch jedes Mal das Kind zu euch holen und ihr macht zusammen etwas. Denn dann weißt du auch, dass dein Freund nichts falsches tun kann. Ist das nicht geregelt, wieviel Geld die Mutter des Kindes bekommt? denn dann würde sie ihr Geld bekommen und das wars..kein Stress mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:28

Noch etwas vergessen
achja..das er mit ihr gepennt hat, war vor eurer Zeit und das da ein Kind bei raus kommt, das konnte er ja nicht wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:29

Ich
bin ja immer ganz fest davon überzeugt,das,wenn man sich mit diesem ungeliebten Kind doch beschäftig und sieht wie es lacht und sich freut,das man es dann auch mögen kann,man sollte nur den Willen haben es auch zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:33
In Antwort auf gereon_12158785

Das Kind kann überhaupt nichts dafür
es ist scheisse, dass du das Kind hasst, denn es kann nichts dafür. Darüber solltest du dir einmal Gedanken machen. Denn dann könnte dein Freund auch jedes Mal das Kind zu euch holen und ihr macht zusammen etwas. Denn dann weißt du auch, dass dein Freund nichts falsches tun kann. Ist das nicht geregelt, wieviel Geld die Mutter des Kindes bekommt? denn dann würde sie ihr Geld bekommen und das wars..kein Stress mehr!

Danke
ich wusste genau dass das kommt ist mir schon klar dass das Kind nichts dafür kann. Was meinst du was ich die ganze Zeit mache??? Ich denke an nichts anderes und ich überlege mir die ganze Zeit wieso hasse ich das Kind so. Es ist aber doof weil ich mir immer gewünscht habe dass ich die erste Frau für ein Mann bin die ihm ein Kind schenkt vielleicht liegt es dadran??? Ich weiß nicht aber es ist nicht einfach die Gefühle einfach abzustellen und auf heile Familie zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:33

Mein
letzter Ex,hatte ja auch ein Kind und ganz seltsam,am Anfang mochte ich den kleinen wirklich sehr,doch mit der Zeit,war da irgendwas zwischen uns,hab erst später begriffen das es nicht das Kind war sondern mein Ex den nich nicht mehr leiden konnte,das Kind hat das irgendwie abbekommen,also nicht bildlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:35
In Antwort auf dahlia_11957747

Danke
ich wusste genau dass das kommt ist mir schon klar dass das Kind nichts dafür kann. Was meinst du was ich die ganze Zeit mache??? Ich denke an nichts anderes und ich überlege mir die ganze Zeit wieso hasse ich das Kind so. Es ist aber doof weil ich mir immer gewünscht habe dass ich die erste Frau für ein Mann bin die ihm ein Kind schenkt vielleicht liegt es dadran??? Ich weiß nicht aber es ist nicht einfach die Gefühle einfach abzustellen und auf heile Familie zu machen.

Hass
ist da auch das falsche Wort finde ich,viel zu hart,findest du nicht auch?
Es liegt nicht an dem Kind,es liegt an der Enttäuschung dir gegenüber von deinem Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:36

Ich versuche es
Ich versuche die ganze Zeit das zu ändern deshalb habe mich bei der Beratungsstelle angemeldet aber ist sehr schwer...Ich kann das einfach nicht abschalten. Vor allem weil mein Mann heute wieder mich angesprochen hat dass er noch ein Kind haben möchte....Aber in diese Situation ich weiß es nicht ob ich das möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:39
In Antwort auf torti04

Hass
ist da auch das falsche Wort finde ich,viel zu hart,findest du nicht auch?
Es liegt nicht an dem Kind,es liegt an der Enttäuschung dir gegenüber von deinem Mann.

Hass
Ich habe nicht gesagt dass ich das Kind hasse sondern seine Mutter die Gefühle gegenüber dem Kind kann ich nicht beschreiben aber sind nicht positiv...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:42

Liebe
Ich muss das Kind nicht lieben nur weil mein Mann der Erzeuger ist das kann niemand von mir verlangen aber ich möchte lernen ihn zu akzeptieren und das ist mein Problem hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:43
In Antwort auf gereon_12158785

Noch etwas vergessen
achja..das er mit ihr gepennt hat, war vor eurer Zeit und das da ein Kind bei raus kommt, das konnte er ja nicht wissen.

Ja klar
Aber er wüsste später und hat nichts davon gesagt erst als ich schon mit unsere Tochter schwanger war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:45
In Antwort auf dahlia_11957747

Hass
Ich habe nicht gesagt dass ich das Kind hasse sondern seine Mutter die Gefühle gegenüber dem Kind kann ich nicht beschreiben aber sind nicht positiv...

Oben
schreibst du ,aber das Zitat von dir " Ich denke an nichts anderes und ich überlege mir die ganze Zeit wieso hasse ich das Kind so"
Denk mal eine Minute darüber nach,wen du wirklich am liebsten zur Schnecke machen möchtest?
Das Kind?Deinen Mann?Die Ex?

Und dann überleg mal,dein Mann hat auch das Kind was schon in dir war ohne Vorbehalt angenommen oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:52

Hmm
Das ist auch so ne Sache.. Als das Kind entstanden ist waren die nicht mehr zusammen und Sie hat zu ihm später gesagt dass die nur ein Kind wollte und ihr egal war mit wem!!!!!!!

Vielleicht deshalb hasse ich die Frau so sehr.

Ich versuche die ganze Zeit mit meinen Gefühlen zu kämpfen aber die Frau macht mir das schwer die will immer wieder Geld oder dass mein Mann immer was kauft vergisst aber dabei dass mein Mann jeder Monat pünktlich das Unterhalt zahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 15:55
In Antwort auf torti04

Oben
schreibst du ,aber das Zitat von dir " Ich denke an nichts anderes und ich überlege mir die ganze Zeit wieso hasse ich das Kind so"
Denk mal eine Minute darüber nach,wen du wirklich am liebsten zur Schnecke machen möchtest?
Das Kind?Deinen Mann?Die Ex?

Und dann überleg mal,dein Mann hat auch das Kind was schon in dir war ohne Vorbehalt angenommen oder nicht?

hast du recht
Ja klar hast du recht aber er konnte eine entscheidung treffen ob er mit eine Frau zusammen sein will die ein Kind von einem anderen hat und ich würde von den Tatsachen gestellt das er ein Kind schon hat erst dann als ich schon mit ihm schwanger war.
Am liebsten die Ex von meinem Mann weil die ständig Stress macht wir haben keine ruhe seit dem das Kind geboren ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:00

Na ja
Hmm jeder sieht das anders für mich war das nicht gerade angenehm so was zu erfahren als ich schon schwanger war ich glaube Ehrlichkeit in eine Beziehung ist viel wichtiger als Liebe weil auf Vertrauen ist eine Beziehung aufgebaut. Ich habe 1000 mal mit meinem Mann geredet und er kann mich auch verstehen aber es ist viel wichtiger jetzt für mich zu lernen das Kind zu akzeptieren und ich weiß einfach nicht wie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:01

.Glückwunsch ..zu
..eurer Fruchtbarkeit.
Natürlich hätte dir dein Mann etwas von der 1. Schw. sagen sollen, aber vllt. wollte er dich ganz einfach nicht verlieren! :-

Und natürlich wärst du gern die 1. Frau gewesen, die ihm ein Kind geschenkt hat.

Vorschlag: Akzeptiere das Kleine aus Dankbarkeit dafür, dass dich dein Mann im 8. Sch.monat mit dem Kind eines anderen im Bauch akzeptiert hat!!

Ausgleichende Gerechtigkeit sozusagen.

Nehmt doch das Kleine einfach öfter zu euch, dann muss dein Mann nicht so oft zur Kindesmutter und d o r t die Zeit verbringen.

Ist es eigentlich ein Junge oder ein Mädchen? Du schreibst nichts darüber.
Tatsache ist, dass "es" genau die gleichen Rechte hat wie euer gemeinsames Kind. Hat dein Partner eigtl. dein 2. Kind adoptiert oder ist es automatisch seins?

Und nun entscheide selbst, ob ein 4. Baby jetzt willkommen wäre!!
LG, umminti


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:04
In Antwort auf umminti

.Glückwunsch ..zu
..eurer Fruchtbarkeit.
Natürlich hätte dir dein Mann etwas von der 1. Schw. sagen sollen, aber vllt. wollte er dich ganz einfach nicht verlieren! :-

Und natürlich wärst du gern die 1. Frau gewesen, die ihm ein Kind geschenkt hat.

Vorschlag: Akzeptiere das Kleine aus Dankbarkeit dafür, dass dich dein Mann im 8. Sch.monat mit dem Kind eines anderen im Bauch akzeptiert hat!!

Ausgleichende Gerechtigkeit sozusagen.

Nehmt doch das Kleine einfach öfter zu euch, dann muss dein Mann nicht so oft zur Kindesmutter und d o r t die Zeit verbringen.

Ist es eigentlich ein Junge oder ein Mädchen? Du schreibst nichts darüber.
Tatsache ist, dass "es" genau die gleichen Rechte hat wie euer gemeinsames Kind. Hat dein Partner eigtl. dein 2. Kind adoptiert oder ist es automatisch seins?

Und nun entscheide selbst, ob ein 4. Baby jetzt willkommen wäre!!
LG, umminti


...sorry, dein e r s t e s Kind
..sollte es heißen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:17
In Antwort auf umminti

.Glückwunsch ..zu
..eurer Fruchtbarkeit.
Natürlich hätte dir dein Mann etwas von der 1. Schw. sagen sollen, aber vllt. wollte er dich ganz einfach nicht verlieren! :-

Und natürlich wärst du gern die 1. Frau gewesen, die ihm ein Kind geschenkt hat.

Vorschlag: Akzeptiere das Kleine aus Dankbarkeit dafür, dass dich dein Mann im 8. Sch.monat mit dem Kind eines anderen im Bauch akzeptiert hat!!

Ausgleichende Gerechtigkeit sozusagen.

Nehmt doch das Kleine einfach öfter zu euch, dann muss dein Mann nicht so oft zur Kindesmutter und d o r t die Zeit verbringen.

Ist es eigentlich ein Junge oder ein Mädchen? Du schreibst nichts darüber.
Tatsache ist, dass "es" genau die gleichen Rechte hat wie euer gemeinsames Kind. Hat dein Partner eigtl. dein 2. Kind adoptiert oder ist es automatisch seins?

Und nun entscheide selbst, ob ein 4. Baby jetzt willkommen wäre!!
LG, umminti


DANKE
Ich danke dir bist du die erste Person die mir hier wirklich helfen will weil alle hacken nur auf mich. Ich weiß selbst dass der Junge nicht schuld an allem ist bin doch nicht doof deshalb suche ich auch Hilfe um es zu lernen mit der Situation leben zu können... Der Junge ist aber nach meine Meinung viel zu klein 1,5 Jahre um bei uns zu schlafen außerdem mein Mann arbeitet nachts auch am WE und ich weiß nicht ob ich schaffen kann allein mit dem Kind zu sein. Mein Mann hat mein Sohn nicht adoptiert weil der Erzeuger würde das nie zulassen er macht auch nur Stress muss immer wieder vor Gericht weil er Langeweile hat. Wie du siehst ich hab nicht wirklich einfach alle wollen was von mir aber alle vergessen dass ich auch ein Mensch bin Gefühle habe und dass mir auch mal schlecht geht.

Ich möchte auch gerne noch ein 3 Kind bin schon über 30 also habe nicht so viel Zeit aber ich weiß nicht ob in dem ganzem Stress ein 3 Kind gut gehen wird weil die Gefühle der Mutter übertragen sich auf das ungeborenes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:30

Aber...
Er wusste dass ich schwanger bin und hat sich für mich entschieden...Ich konnte keine Wahl treffen....

Ich habe mir schon überlegt mich zu trennen weil mir sehr schlecht mit der ganze Situation geht hab auch dadrüber mit meinem Mann gesprochen aber er will nicht dass wir uns trennen und meint egal wie schwer jetzt ist wir würden das schaffen. Ich wollte nicht ein Partner mit Kinder und leider Gottes hab so eins bekommen ohne es vorher zu wissen....

Mein Mann hat sich von Ihr getrennt weil Sie ihn ständigt betrogen hat....

Mein Ex hat auch am Anfang versucht sich in unsere Beziehung anzumischen wollte mich zurück und hat auch mein Mann angerufen und mich schlecht gemacht aber ich habe ihm klar gemacht er soll mich und mein Mann in ruhe lassen ich will nichts mehr von ihm und auch in der Zukunft wird nichts mehr zwischen uns. Dann hat er aufgegeben. Aber mein Mann kann nicht so deutlich sein und die Frau macht mit ihm was die will...Erst jetzt langsam sieht er was los ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:39

Klar
Klar will ich das weil ich mein Mann liebe und er der beste Papa auf der Welt ist ich habe mir erhofft dass mir hier jemand einfach ein Rat gibt wie ich das machen soll aber viele helfen nicht sondern nur kritisieren und das finde ich nicht fair. Die wissen nicht wie man sich in solche Situation fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 16:52
In Antwort auf dahlia_11957747

Aber...
Er wusste dass ich schwanger bin und hat sich für mich entschieden...Ich konnte keine Wahl treffen....

Ich habe mir schon überlegt mich zu trennen weil mir sehr schlecht mit der ganze Situation geht hab auch dadrüber mit meinem Mann gesprochen aber er will nicht dass wir uns trennen und meint egal wie schwer jetzt ist wir würden das schaffen. Ich wollte nicht ein Partner mit Kinder und leider Gottes hab so eins bekommen ohne es vorher zu wissen....

Mein Mann hat sich von Ihr getrennt weil Sie ihn ständigt betrogen hat....

Mein Ex hat auch am Anfang versucht sich in unsere Beziehung anzumischen wollte mich zurück und hat auch mein Mann angerufen und mich schlecht gemacht aber ich habe ihm klar gemacht er soll mich und mein Mann in ruhe lassen ich will nichts mehr von ihm und auch in der Zukunft wird nichts mehr zwischen uns. Dann hat er aufgegeben. Aber mein Mann kann nicht so deutlich sein und die Frau macht mit ihm was die will...Erst jetzt langsam sieht er was los ist....

Du
hast jeden tag die wahl. für oder gegen eure beziehung. Ich war auch mal mit einem Mann zusammen, der ein kind mit seiner Ex hatte.
Es ist nicht einfach, weil dein Freund mit seiner Ex ständig verbunden sein wird und die 2 regelmäßig Kontakt haben.

Allerdings solltest du mal überlegen warum du so abneigend gegen über dem Kind bist. Es kann ja nichts dafür, dass es gezeugt und geboren wurde. Es ist ein unschuldiges Wesen. Und auch du wirst zu einer Bezugsperson für das Kind werden. Also hast du auch ein gewissen Teil von Verantwortung und ich nehme an du weißt selber wie schmerzvoll es ist, abgelehnt zu werden. Ich wünsche dir alles Gute und wenn du es wriklich nicht aushalten kannst, dann beende lieber die Beziehung bevor du eurem und seinem Kind weh tust.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:02

Klar
Erstens ich unterbinde gar nichts ich hab die ganze Zeit mit den Anwälten dafür gekämpft dass er sein Kind sehen darf. Und ich verbiete ihm nicht dahin zu fahren. Mein Mann arbeitet an jedem WE und ich hab zwei kleine Kinder zu hause um die ich mich kümmern muss....Nur am Tag ist mein Mann da aber schläft bis mittag da er Abends Arbeiten geht bis in die Nacht also die Verantwortung für das Kind würde an mir liegen. Ich hab ihm angeboten dass er das Kind für WE zu seinem Cousin mitnimmt und mit ihm da Zeit verbringt die 2 Tage aber er will das nicht. Ich bin die jenige die für das Kind Geschenke kauft weil mein Mann legt da kein wert drauf also überlegen Sie bevor Sie jemanden kritisieren.

Die kriegt Unterhalt und dafür ist das Geld da um das Kind zu versorgen ich kriege auch nur das gleiche und rufe nicht mein ex an dass er seinem Sohn ein Bett für 200 Euro kaufen soll.

Es ist nicht egal was ich will aber auch nicht egal was er will sonst würde ich nicht versuchen mit meinen abneigungen zu kämpfen.

Das Kind ist erst 1,5 Jahre alt also kann man nicht wirklich von den Gefühlen des Kindes reden weil für Ihm ist mein Mann ein fremder der mit ihm mal spazieren geht genau wie der Erzeuger meines Sohnes er versteht erst jetzt langsam dass der Mann der kommt, kommt immer und spielt mit ihm aber hat keine Ahnung dass das sein Leiblicher Vater ist.

Aber klar am besten ist zu kritisieren ohne selber so was erlebt zu haben und wie ich schon sagte bin hier gekommen um Hilfe zu bekommen und nicht mich rechtfertigen zu müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:11
In Antwort auf anis_12481025

Du
hast jeden tag die wahl. für oder gegen eure beziehung. Ich war auch mal mit einem Mann zusammen, der ein kind mit seiner Ex hatte.
Es ist nicht einfach, weil dein Freund mit seiner Ex ständig verbunden sein wird und die 2 regelmäßig Kontakt haben.

Allerdings solltest du mal überlegen warum du so abneigend gegen über dem Kind bist. Es kann ja nichts dafür, dass es gezeugt und geboren wurde. Es ist ein unschuldiges Wesen. Und auch du wirst zu einer Bezugsperson für das Kind werden. Also hast du auch ein gewissen Teil von Verantwortung und ich nehme an du weißt selber wie schmerzvoll es ist, abgelehnt zu werden. Ich wünsche dir alles Gute und wenn du es wriklich nicht aushalten kannst, dann beende lieber die Beziehung bevor du eurem und seinem Kind weh tust.

Ja
ich weiß dass ich die Wahl habe aber ich liebe mein Mann und deshalb suche ich Hilfe um es zu lernen das Kind zu akzeptieren deshalb bin ich hier, deshalb habe ich mich an eine Beratungsstelle gewendet. Es ist sehr schwer mit diese Situation zu leben. Klar were viel einfacher sich zu trennen und Problem ist weg aber das ist nicht der Sinn der Sache...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:17

Danke dir
Ich suche keine Komplimente sonder hab auf Hilfe gehofft da ich so lange auf ein Termin bei der Beratungsstelle warten muss aber hier würde ich nur als schlechte Frau gesehen weil ich ein Kind nicht akzeptieren kann ich wette mit dir dass 90% von den Frauen in gleiche Situation würden auch nicht einfach haben und würden keine Lösung suchen sondern sich sofort trennen weil Probleme aufgetaucht sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:20

Noch mal
ich verbiete meinem Mann gar nichts er darf das Kind sehen und das hat er mir zu verdanken weil ich dafür gekämpft habe weil er selber warten wollte bis das Kind groß genug ist um die Situation zu verstehen. Also bitte erstmal lesen was ich geschrieben habe und dann beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:29

Das will ich auch
Er besucht das Kind erst seit ein paar Wochen und ich kann meine Gefühle von heute auf morgen nicht ändern.

Er sieht das Kind allein und das Kind bekommt nicht mit wie mir dabei geht ich will lernen mit der Situation umzugehen und vielleicht irgendwann das Kind zu uns zu holen aber noch nicht jetzt dafür bin ich nicht bereit und ich weiß wenn das Kind jetzt hier kommen würde ich konnte nicht meine Abneigungen verstecken deshalb will ich erst es lernen das Kind zu akzeptieren und dann kann man von gemeinsamen WE sprechen vor allem weil wie ich sagte die Verantwortung würde an mir liegen da mein Mann kaum Zeit hat...

Er hat schon Interesse aber einfach am Anfang konnte er mit diese Situation nicht umgehen er wollte kein Kind mit diese Frau und ich glaube jeder Mann der von einer Frau hört ich wollte nur ein Kind egal von wem würde wütend dass er derjenige sein müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:33

Ja
mein Mann ist ein netter Mensch und akzeptiert mein Sohn aber der unterschied ist wir haben uns kennengelernt als ich schwanger war, er war bei der Geburt dabei und war immer da also mein Sohn ist für ihm wie ein eigenes Kind.

Im Gegensatz ich würde von seinem Kind erst informiert als das Kind fast schon da war und ich schon lange mit meine Tochter schwanger war also man kann das nicht vergleichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:47

Wenn du das Blag nicht akzeptieren kannst,
gib es doch am Bahnhof bei der Gepäckaufbewahrung ab!

Mal nen paar Fragen:
1.) was kann das Kind dafür, dass dich seine Mutter bzw. SEINE Ex-Alte anpisst?
2.) was kann ER dafür, dass er das Kind mit seiner Ex-Alten statt mit dir bekommen hat, wenn er doch vorher mit ihr zusammen war?
3.) was kannst du dafür, dass du ein Wesen, welches dein Partner hoffentlich über alles liebt (zumindest solange er kein kompletter Holzklotz ist) nicht wenigstens auch ein bisschen lieben kannst?

Antworten:
zu 1.): nix
zu 2.): nix
zu 3.): ne Menge

Und noch ne gebührenfreie Info zum Schluss: Beziehungen werden von Menschen zerstört, die sich gegen eine Beziehung aussprechen und nicht von irgendwelchen Gefühlen. Es gibt nur 3 Dinge, die du tun MUSST, für alles andere hast du eine Wahl. Und für diese Wahl bist du auch verantwortlich. Also lass ma die Gefühle etwas beiseite...

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:49

Noch mal zum mitschreiben
er sieht das Kind Regelmäßig und kann das Kind zu seinem Cousin für WE nehmen (er hat aber keine Zeit da er am WE arbeitet) so lange bis ich endlich akzeptiert hab dass das Kind da ist und ich das nicht ändern kann. Er ist aber erst 1,5 Jahre alt und die Besuchskontakte sind erst seit 8 Wochen. Wer hat auch gesagt dass er sich nicht kümmert er ist einfach überfordert mit der ganze Situation. Kein Mensch der keine Kinder hatte weiß was für die am besten ist deshalb wollte er abwarten aber ich hab ihn dazu gebracht um die Kontakte zu kämpfen also hör auf die Menschen zu beurteilen. Ich suche hier Hilfe um unsere Beziehung zu retten und mich mit der Situation abzufinden und sag nicht wer gut wer schlecht ist weil du nicht weiß wie du reagieren würdest in solche Situation. Aber klar alle sind schlau so lange die solche Probleme nicht haben.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:55

Ja
er hat es erfahren als die im 4 Monat schwanger war also 1 Monat nach dem wir uns kennengelernt haben...

Ich liebe ihn wirklich und will ihn nicht verlieren deshalb habe ich gehofft dass ich vielleicht hier Frauen finde die auch so was erlebt haben und mir helfen können sich mit dem ganzem zu arrangieren wie ich vorgehen muss und was ich machen soll aber leider viele hier halten mich für ne schlechte Frau die für alles ein Kind verantwortlich macht. Aber ist nicht so ich bin kein schlechter Mensch ich war einfach noch nie in solche Situation deshalb brauche Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 19:06
In Antwort auf py158

Wenn du das Blag nicht akzeptieren kannst,
gib es doch am Bahnhof bei der Gepäckaufbewahrung ab!

Mal nen paar Fragen:
1.) was kann das Kind dafür, dass dich seine Mutter bzw. SEINE Ex-Alte anpisst?
2.) was kann ER dafür, dass er das Kind mit seiner Ex-Alten statt mit dir bekommen hat, wenn er doch vorher mit ihr zusammen war?
3.) was kannst du dafür, dass du ein Wesen, welches dein Partner hoffentlich über alles liebt (zumindest solange er kein kompletter Holzklotz ist) nicht wenigstens auch ein bisschen lieben kannst?

Antworten:
zu 1.): nix
zu 2.): nix
zu 3.): ne Menge

Und noch ne gebührenfreie Info zum Schluss: Beziehungen werden von Menschen zerstört, die sich gegen eine Beziehung aussprechen und nicht von irgendwelchen Gefühlen. Es gibt nur 3 Dinge, die du tun MUSST, für alles andere hast du eine Wahl. Und für diese Wahl bist du auch verantwortlich. Also lass ma die Gefühle etwas beiseite...

Freundliche Grüße,
Christoph

Witzig...
Ich weiß nicht ob man von Liebe reden kann da mein Mann sein Kind bis jetzt 3 mal gesehen hat..

Ich weiß auch nicht ob ich das Kind irgendwann lieben kann aber will mindestens akzeptieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 19:16

Weil...
ich will meinem Mann nicht auf dem weg stehen und möchte nicht dass er sich entscheiden muss ich oder das Kind aber er will nicht dass wir uns trennen er meint dass wir würden das schaffen...
Du kapierst echt nicht dass ich dafür hier bin um mir Hilfe zu holen wie und was ich machen kann um die Situation zu ändern..
Warst du auch schwanger als du erfahren hast dass dein Mann ein Kind mit ne andere in einem Monat bekommt....

Wenn mir das alles sch... egal were dann würde ich keine Hilfe suchen sondern einfach mich trennen von meinem Mann und dann leidet nicht nur sein Kind sonder auch unsere und noch wir beide aber Problem mit dem Kind würde sich dann für mich erleidigen...

Da ich aber mein Mann liebe und will mit ihm weiter zusammen bleiben will für ihm das schaffen ich denke da nicht an mich sonder an uns beiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 19:20

Genau
das will ich vermeiden und genau deshalb suche ich Hilfe weil auch für mich were viel besser wenn das Kind zu uns kommen wird und mein Mann weit von der Frau bleibt. Aber um das zu schaffen muss ich erst lernen das Kind zu akzeptieren aber weiß nicht wie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 19:36

Niveaulos
Ich hab echt keine lust mehr hier bekommt man nicht Hilfe sonder alle wollen nur zeigen wie toll die sind und wie scheisse ist ne Frau die ein Problem hat und Hilfe sucht.

Kein wunder dass so viele Menschen suchen Hilfe bei Psychotherapeuten weil von mitmenschen können die keine Hilfe bekommen sonder nur Kritik.....

Ich bin nicht Perfekt und bin hier nicht gekommen um zu hören wie toll ich bin reicht wenn mein Mann das zu mir sagt.

Alle andere sind mir sch...egal muss mich hier nicht beleidigen und niedermachen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 20:56
In Antwort auf py158

Wenn du das Blag nicht akzeptieren kannst,
gib es doch am Bahnhof bei der Gepäckaufbewahrung ab!

Mal nen paar Fragen:
1.) was kann das Kind dafür, dass dich seine Mutter bzw. SEINE Ex-Alte anpisst?
2.) was kann ER dafür, dass er das Kind mit seiner Ex-Alten statt mit dir bekommen hat, wenn er doch vorher mit ihr zusammen war?
3.) was kannst du dafür, dass du ein Wesen, welches dein Partner hoffentlich über alles liebt (zumindest solange er kein kompletter Holzklotz ist) nicht wenigstens auch ein bisschen lieben kannst?

Antworten:
zu 1.): nix
zu 2.): nix
zu 3.): ne Menge

Und noch ne gebührenfreie Info zum Schluss: Beziehungen werden von Menschen zerstört, die sich gegen eine Beziehung aussprechen und nicht von irgendwelchen Gefühlen. Es gibt nur 3 Dinge, die du tun MUSST, für alles andere hast du eine Wahl. Und für diese Wahl bist du auch verantwortlich. Also lass ma die Gefühle etwas beiseite...

Freundliche Grüße,
Christoph

...
Was sollen eigentlich immer die blöden Fragen?

Sie weiß selber, dass das Kind nix dafür kann, hat sie ja auch noch geschrieben. Ändert das jetzt was an ihrer emotionalen Einstellung dazu? Offensichtlich nicht.

Und dass man ein Kind der Ex-Frau nun auch noch "ein bisschen lieben" soll, ist meiner Meinung nach der Gipfel der Frechheit. Wer es kann, gratuliere Gandhi. Wer nicht, sollte sich so sehr in der Hand haben, um es das Kind nicht spüren zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 20:59

...
Du würdest dir tatsächlich von einer neuen Freundin deines Mannes wie selbstverständlich erwarten, dass sie deine Kinder mag?

Sorry, man muss doch nicht JEDES Kind mögen. Ich sehe ein, dass man ein Kind zu tolerieren hat, aber was man selbst für Emotionen diesem Kind gegenüber hegt, sollte einem schon noch freigestellt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:02

...
Mir geht dieses Gesülze echt auf den Keks. Deine oberlehrerhafte Art und Sprüche wie "werd mal erwachsen" sind keine Hilfe für irgendjemanden.

Keine Ahnung, warum das Thema jedesmal solche Reaktionen triggert, aber man könnte Fragen ja tatsächlich auch mal konstruktiv beantworten, anstatt jemanden für seine emotionalen Impulse zur Schnecke zu machen.
Sie könnte ja tatsächlich auch sagen "ich hasse das Kind einfach und von mir aus kann das so bleiben".

Man kann zwar seine Aktionen beeinflussen, aber seine Emotionen nicht so einfach. Oder kannst du dich zwingen, jemanden zu mögen, den du einfach nicht leiden kannst - weil es sich halt "so gehört"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:13

...
Als ob der leibliche Vater immer das A und O wäre. Ich war 2 oder 3, als meine Mutter ihn rausschmiss und mit meinem Stiefvater zusammenkam, der für mich seit ich denken kann der Papa war.
Mit meinem Erzeuger hatte ich dann wieder im Teeniealter gelegentlich Kontakt (ab und zu besuchte ich die Großeltern und er kam dann auch), dann verlief dieser Kontakt wieder im Sande, und ist erst seit letztem Jahr wieder aktiv.

Ich kann mich nicht beschweren, dass mir ein Vater gefehlt hätte, ob nun der leibliche oder der Stiefvater ist doch vollkommen egal.
Mein Stiefvater hat sich für mich und meine 3 Halbschwestern den A**** aufgerissen, um irgendwie über die Runden zu kommen, als meine Mutter starb, und ohne die Hilfe meiner Oma (mütterlicherseits) und deren anderer Kinder hätten wir es vermutlich wesentlich schwerer gehabt.

Ich messe dieser Blutsverwandtschaft eigentlich kaum Bedeutung bei. Wieso sollte das also immer soooooooooooo wichtig sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:15
In Antwort auf esterya1

...
Was sollen eigentlich immer die blöden Fragen?

Sie weiß selber, dass das Kind nix dafür kann, hat sie ja auch noch geschrieben. Ändert das jetzt was an ihrer emotionalen Einstellung dazu? Offensichtlich nicht.

Und dass man ein Kind der Ex-Frau nun auch noch "ein bisschen lieben" soll, ist meiner Meinung nach der Gipfel der Frechheit. Wer es kann, gratuliere Gandhi. Wer nicht, sollte sich so sehr in der Hand haben, um es das Kind nicht spüren zu lassen.

Danke dir
für ein bisschen Unterstützung ehrlich gesagt ich habe das alles hier geschrieben um bisschen Hilfe zu bekommen aber jetzt geht mir noch schlechter nach allem was ich hier gelesen hab...

Ich bin kein schlechter Mensch aber für so ein würde ich hier gehalten nur weil ich zu schwach bin allein mit der Situation klar zu kommen...

Weiß du kein wunder dass so viele Menschen Selbstmord gefährdet sind weil statt Hilfe zu bekommen würden zu Schnecke gemacht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:15

...
So ein Schwachsinn, das Kind ist ein eigener Mensch und Teil von niemandem.
Ich liebe EINEN Menschen und nicht seine ganze Verwandtschaft mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:23
In Antwort auf esterya1

...
Als ob der leibliche Vater immer das A und O wäre. Ich war 2 oder 3, als meine Mutter ihn rausschmiss und mit meinem Stiefvater zusammenkam, der für mich seit ich denken kann der Papa war.
Mit meinem Erzeuger hatte ich dann wieder im Teeniealter gelegentlich Kontakt (ab und zu besuchte ich die Großeltern und er kam dann auch), dann verlief dieser Kontakt wieder im Sande, und ist erst seit letztem Jahr wieder aktiv.

Ich kann mich nicht beschweren, dass mir ein Vater gefehlt hätte, ob nun der leibliche oder der Stiefvater ist doch vollkommen egal.
Mein Stiefvater hat sich für mich und meine 3 Halbschwestern den A**** aufgerissen, um irgendwie über die Runden zu kommen, als meine Mutter starb, und ohne die Hilfe meiner Oma (mütterlicherseits) und deren anderer Kinder hätten wir es vermutlich wesentlich schwerer gehabt.

Ich messe dieser Blutsverwandtschaft eigentlich kaum Bedeutung bei. Wieso sollte das also immer soooooooooooo wichtig sein?

Weiß du
die verstehen gar nicht was ich geschrieben habe ich möchte das Kind akzeptieren und deshalb suche ich mir hier Hilfe es geht nicht von Heute auf morgen mein Mann hat das Kind jetzt das 3 mal gesehen und ich kann mir einfach jetzt im Moment nicht vorstellen das Kind zu uns nach Hause zu holen aber ich habe nie gesagt dass ich das ganz ausschlisse und das Kind darf nie zu uns ich muss erstmal lernen mit der ganze Situation klar zu kommen für mein Mann und für das Kind weil ist mir klar dass das nicht ewig so sein kann deshalb habe ich hier Hilfe gesucht und die die nicht lesen können ICH WILL LERNEN DAS KIND ZU AKZEPTIEREN ABER WEIß NICHT EINFACH WIE!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:28

Ich....
will dem Kind den Vater nicht weg nehmen begreife das endlich ich will deshalb lernen damit umzugehen ich will nicht dass es ewig so bleibt für mich were auch einfacher wenn ich das Kind einfach so akzeptieren könnte und alles ist im Butter ich versuche die ganze Zeit kaufe Geschenke für den kleinen und frage mein Mann wie es war und was die gemacht haben aber brauche einfach noch Zeit um es zu zulassen dass das Kind bei uns kommt....Weil ich habe schon 1000 mal geschrieben wenn das Kind am WE zu und kommt hat mein Mann keine Zeit da er arbeitet und ich muss mich dann um den kleinen kümmern aber dafür brauche ich kraft und muss lernen damit umzugehen wollte mir ein paar tips hier holen wie ich das schaffen kann. Hab nie gesagt dass ich nie wieder mit dem Kind was zu tun haben will oder so.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 21:38

Blödsinn
So was habe ich nie geschrieben also hör auf dir irgendwelche Geschichten auszudenken jetzt ist so aber ich will es lernen dass es nicht so bleibt also lass es bitte mit den lügen oder muss du dir noch mal meine Kommentare durchlesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 0:13
In Antwort auf py158

Wenn du das Blag nicht akzeptieren kannst,
gib es doch am Bahnhof bei der Gepäckaufbewahrung ab!

Mal nen paar Fragen:
1.) was kann das Kind dafür, dass dich seine Mutter bzw. SEINE Ex-Alte anpisst?
2.) was kann ER dafür, dass er das Kind mit seiner Ex-Alten statt mit dir bekommen hat, wenn er doch vorher mit ihr zusammen war?
3.) was kannst du dafür, dass du ein Wesen, welches dein Partner hoffentlich über alles liebt (zumindest solange er kein kompletter Holzklotz ist) nicht wenigstens auch ein bisschen lieben kannst?

Antworten:
zu 1.): nix
zu 2.): nix
zu 3.): ne Menge

Und noch ne gebührenfreie Info zum Schluss: Beziehungen werden von Menschen zerstört, die sich gegen eine Beziehung aussprechen und nicht von irgendwelchen Gefühlen. Es gibt nur 3 Dinge, die du tun MUSST, für alles andere hast du eine Wahl. Und für diese Wahl bist du auch verantwortlich. Also lass ma die Gefühle etwas beiseite...

Freundliche Grüße,
Christoph

Sorry
aber ist das der normale Umgangston für Moderatoren hier? Wenn das mein Forum wär, wärst du weg vom Fenster..... unblaublich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 0:33

Ja
wahrscheinlich hast du recht ich habe einfach Angst, viele Ängste erstens dass die Mutter des Kindes wird ständig weiter Probleme machen und ich irgendwann das nicht mehr aushalte, dass mein Sohn wird auf den 2 Plan geschoben, weil er nicht sein leiblicher Sohn ist, ich weiß es nicht vielleicht deshalb ist das alles so schwer...

Ich freue mich wirklich dass man hier doch Menschen findet die mich verstehen und mit gutem Rat versuchen mir zu helfen das baut auf Danke...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 0:38

Meinem Kind...
meinen Kindern geht es gut trotz dass der Vater meines Sohnes nicht mal Interesse zeigt. Aber mein Mann ist für ihm der beste Stiefvater...Was hat das mir reife oder unreife zu tun es gibt Menschen die mit solchen Problemen klar kommen und solche die brauchen dabei Hilfe!!!!!!!

Einer hängt sich auf weil depressiv ist und der andere geht zu Psychiatra Hilfe holen das hat nichts mit reife zu tun.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 1:10

Was soll das denn
Ich bin groß genug um Kinder zu erziehen also müssen die dir nicht leid tun weil meinen Kindern fehlt an gar nichts....

Klar konnte ich auch weg machen wie viele Frauen die der Verantwortung nicht gewachsen sind... Du kennst meine Geschichte gar nicht und glaub mir bin keine 16 Jährige die nicht weiß was Pile und Kondom ist...Kann nichts für das manche Männer arsch....sind und verlasse Frauen wenn die schwanger sind oder verlangen ne Abtreibung, kann auch nichts für wenn ich nach der erste Schwangerschaft weiter Pille genommen hab und trotzdem schwanger geworden bin...
Und mein Mann kann auch nichts für wenn seine ex eine von den Frauen ist die sagt ich nehme Pille und 9 Monaten später ist ein Kind auf der Welt...

Also beurteile nicht ob ich in der Lage bin oder nicht meine Kinder Groß zuziehen aber war klar dass hier auch Menschen kommen die Besserwisser sind und keine Ahnung haben.

So was kann jedem passieren auch dir aber wenn ich sehe wie du schreibst bist eine von den Frauen die Probleme einfach weg machen ich gehöre nicht dazu....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 1:15

Du kannst meine Gedanken lesen...
Ich habe mir den ganzen Tag schon überlegt ob es nicht gut were wenn ich das nächste mal einfach mit meinem Mann dahin fahre er holt das Kind und die Stunde die er zur Verfügung hat wir alle zusammen draußen verbringen ich kenne das Kind ja gar nicht und vielleicht es liegt daran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 1:30

Ich hab
die nicht vergessen sondern weiter genommen die die ich auch vor der Schwangerschaft hatte meine Frauenärztin meine ist kein Problem trotz dass die wüsste dass ich in der Schwangerschaft krank geworden bin und starke Tabletten genommen hab und bis jetzt die nehmen muss... Als ich zu ihr kam in 6 Woche der Schwangerschaft hat Sie nur gesagt ah ja ich hab vergessen dass Sie Herztabletten nehmen....Also wie ich sagte nicht beurteilen sondern fragen...Ich habe mich aber trotzdem für mein Baby entschieden und bereue es auf keinen Fall da mein Mann ein toller Mann und Vater ist und wir sind schon seit 2 Jahren zusammen also war ne gute entscheidung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 11:28

Hallo
und erstmal danke genau auf solche Antworte habe ich gewartet von Leuten die mir helfen wollen und nicht nur kritisieren.
Ich habe mir vorgenommen nach allem was ich gestern gelesen hab das nächstes mal mit meinem Mann zu dem Kind zu fahren und die eine Stunde zusammen zu verbringen. Ich will es langsam angehen erst eine stunde dann vielleicht zwei usw.
Mit WE wird das so wie so erstmal nicht funktionieren da wie ich schon geschrieben hab mein Mann arbeitet und die ganze Verantwortung würde ab mir liegen dazu bin ich aber noch auf keinen Fall bereit.

Genau wie du geschrieben hast ich brauche einfach Zeit.....
Es geht nicht von heute auf morgen vor allem weil wir die letzte Zeit wegen dem Kind und seine Mutter (vor allem wegen der Mutter) ständig streit hatten und ich muss das erst alles verarbeiten...

Also noch mal Danke schön und ein schönes WE wünsche ich dir....LG Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen