Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hasse seine unterstellungen

Ich hasse seine unterstellungen

11. Oktober 2010 um 17:38

hallo

fühl mich grad total unwohl. ich verstehe meinen freund überhaupt nicht. der ist total übersensibel, keine ahnung warum. nur weil er ne ausbildung gemacht hat, und ich studiere, denkt er immer, wenn ich etwas sage, was ihm nicht passt, dass ich mich über ihn stellen würde, quasi arrogant sein würde. so als wüsst ich ganz besonders viel, weil ich studiere. ich meine in meinem fach weiß ich auch so einiges, und das muss auch so sein. aber ich kann nicht im geringsten nachvollziehen, wenn man mir anheftet, ich würde jemanden auf einem niedrigeren level sehen, wenn ich so etwas gar nicht sage! skurios ist nämlich, dass komischerweise immer wieder er auf die idee kommt, ich würde denken, ich habe das bessere recht, weil ich studieren würde. stimmt doch gar nicht. ich habe bis heute nicht so etwas behauptet. es ist immer er, der mir so etwas unterstellt. und ich mag es nicht, wenn man mir etwas unterstellt, und erst recht nicht, wenn man aufgrund der eigenen unterstellung die ganze wut auf mich aufprasseln lässt.
gestern war auch leider wieder so ein streit aufgekommen. ich wollte nur ein einziges wort korrigieren, weil es falsch geschrieben war (meine güte, sowas passiert doch jedem!). aber für ihn war es anscheinend ein anlass dazu, zu denken, ich würde ihm dummheit unterstellen, und er könne ja gar nicht schreiben etc blablabla
zumindest hat mich das tierisch angekotzt, denn ich wollte nur konstruktiv korrigieren und es ärgert mich tierisch, wenn man meine positive absicht so sehr "missbraucht"
puh, jetzt hab ich erstmal ein wenig abgeladen

liebe grüße
1weisserose

Mehr lesen

11. Oktober 2010 um 17:48

Naja,
Selbstbewußtsein hat man oder eben nicht. Und das Selbstbewußtsein deines Freundes scheint nicht wirklich ausgeprägt zu sein. Wie lange seid ihr denn zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 17:57
In Antwort auf asya_12525814

Naja,
Selbstbewußtsein hat man oder eben nicht. Und das Selbstbewußtsein deines Freundes scheint nicht wirklich ausgeprägt zu sein. Wie lange seid ihr denn zusammen?

BRR
definitiv nicht schön und wie justinyannick schon geschrieben hat - selbstbewußtsein !!! wo ist das???
mein freund z.b. ist legastheniker und er läßt ich z.b. über jedes schreiben drüber lesen damit ich die fehler korrigieren "darf"
seine Stärken liegen halt wo anders und er lebt damit ganz gut.

Vielleicht sprichst du mal mit ihm darüber was überhaupt das Prob ist - weil es gibt keins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 18:01
In Antwort auf asya_12525814

Naja,
Selbstbewußtsein hat man oder eben nicht. Und das Selbstbewußtsein deines Freundes scheint nicht wirklich ausgeprägt zu sein. Wie lange seid ihr denn zusammen?


Der Aussage schließe ich mich an. Männer mögen es im allgemeinen nicht so gern, wenn sie von Frauen "korrigiert" werden. Sie fühlen sich oft bevormundet, obwohl es oft so gar nicht gemeint ist. Männer sind überwiegend dem Wortschatz einer Frau ohnehin unterlegen; das ist wissenschaftlich erwiesen. Das hat aber gar nichts mit der Bildung zu tun.

Für Eure Beziehung ist dieses Denken gar nicht gut. Eine Beziehung sollte immer ein gemeinsames Miteinander sein und kein Konkurrenzkampf. Ob ihm das bewußt ist; ob er weiß, dass allein daran Beziehungen zerbrechen; da bin ich mir gar nicht mal so sicher... Nicht gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 18:21

Sie
ist doch noch am Studieren. Mag sein, daß so etwas tatsächlich statistisch erwiesen ist, aber hat daß bei dir im Alter zwischen 20-25 Jahren tatsächlich eine Rolle gespielt. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß nicht nur ihr Studium / höherer Bildungsstand an den Konfliktsituationen zwischen den beiden schuld ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 18:26
In Antwort auf isla_12900938

BRR
definitiv nicht schön und wie justinyannick schon geschrieben hat - selbstbewußtsein !!! wo ist das???
mein freund z.b. ist legastheniker und er läßt ich z.b. über jedes schreiben drüber lesen damit ich die fehler korrigieren "darf"
seine Stärken liegen halt wo anders und er lebt damit ganz gut.

Vielleicht sprichst du mal mit ihm darüber was überhaupt das Prob ist - weil es gibt keins.

Dein Freund
möchte offenbar korrigiert werden.
Ihrer aber nicht.
Ich kenne diese Sache, bin sehr auf Sprache fixiert und als Lateinfanatikerin sehr spitzfindig. ABER ich habe mir angewöhnt, dass die Schreibfehler anderer wahrlich nicht das Herz des Lebens sind und gelernt, darüber hinwegzuschauen.

Ich frage aber manchmal, ob meine Hilfe gebraucht wird.

Ich würde vorschlagen, ihm nur zu helfen, wenn er darum bittet. Ich denke, dass Dir das doch nicht schwerfallen wird, und es entlastet die Situation.
Es ist doch schade, wenn es wegen so einem KrimsKrams Streit gibt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 18:51


Dem stimme ich teilweise zu... weil die Bildung allein ist es nicht; vieles bekommt man von zu Hause mit; sprich: die Bildung der Eltern beeinflußt das eigene Niveau im Denken, Handeln und im Begreifen von Zusammenhängen; es spielt also auch eine Rolle, aus was für familiären Verhältnissen man kommt. Es ist schon sehr selten, dass ein Prinz die Magd heiratet und das ein Leben lang hält...
Es heißt nicht umsonst: Schuster bleib bei Deinen Leisten. Etwas wahres ist da wohl dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 13:46

Eine Frau sollte jemanden nehmen, der 1 Stufe höher steht...
... dann hat man es als Frau leichter, weil GENAU diese Verhaltensweise des Mannes folgt, wenn man gebildeter ist als er.

Vor ca. 2 Wochen bin ich hier zerrissen worden, weil ich geschrieben habe, dass ich nur einen sehr gebildeten Mann ertragen könne (und umgekehrt wahrscheinlich auch )

Aber das ist doch das Resultat. Eine Frau sollte nicht 'über' dem Mann stehen, die Realität zeigt es immer wieder... es funktioniert einfach nicht. Männer flippen völlig aus, wenn sie sich unterlegen fühlen und werden aggressiv. Und diejenigen, die in der Situation 'brav' bleiben, sind nur für sehr wenig Frauen interessant, da sie einfach zu weich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 14:14
In Antwort auf nastassja1212

Eine Frau sollte jemanden nehmen, der 1 Stufe höher steht...
... dann hat man es als Frau leichter, weil GENAU diese Verhaltensweise des Mannes folgt, wenn man gebildeter ist als er.

Vor ca. 2 Wochen bin ich hier zerrissen worden, weil ich geschrieben habe, dass ich nur einen sehr gebildeten Mann ertragen könne (und umgekehrt wahrscheinlich auch )

Aber das ist doch das Resultat. Eine Frau sollte nicht 'über' dem Mann stehen, die Realität zeigt es immer wieder... es funktioniert einfach nicht. Männer flippen völlig aus, wenn sie sich unterlegen fühlen und werden aggressiv. Und diejenigen, die in der Situation 'brav' bleiben, sind nur für sehr wenig Frauen interessant, da sie einfach zu weich sind.

Wenn
ein Mann ausflippt, bloß weil er einen niedrigeren Bildungsabschluß als ich hat, ist er sowieso nichts für mich.

Es gibt aber genügend Männer, die sich deswegen nicht unterlegen fühlen. Sie haben halt andere Fähigkeiten, die ich nicht vorzuweisen habe.

Und das "Mann über Frau" bzw. "Frau über dem Mann" stehend ist für mich sowieso eine Diskussion aus dem 19. Jahrhundert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wieso renne ich den typen immer hinterher? ;(
Von: lilo_12080096
neu
5. März 2014 um 21:36
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen