Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hasse mich und mein Verhalten!

Ich hasse mich und mein Verhalten!

25. Februar 2013 um 9:25

ich bin heut ziemlich komisch drauf und denke zu viel nach.
... aber ich nerve mich momentan selber und zweifle an allem!

1. ich habe keine selbstbewusstsein
... ständig mache ich alles davon abhängig was andere von mir denken, vor allem davon wie ich bei männen ankomme. auch bei facebook bin ich bedacht möglichst viele likes zu bekommen, ohne jetzt übermäßig viel zu posten. wenn ich mal nur 10 likes auf ein bild habe, denke ich gleich ich bin uninteressant. wenn ich einen hübschen mann kennenlerne, dann denke ich automatisch ich kann nicht mithalten, ich kann ihm nicht das wasser reichen, ich bin nichts. dabei find ich mich wirklich hübsch und bin zufreden mit meinem aussehen. aber wenn ich auf hübsche mäner treffe, dann ists vorbei. daraus folgt punkt

2. ich bin anstrengend
...durch mein kleines selbstbewusstsein interpretiere ich in jede aussage oder in jede mimik etc die schlimmsten sachen. wenn mir jemand (vor allem männer, die mir wichtig sind)
nicht bei whatsapp zurück schreibt, obwohl er online war, dann laufen in meinem kopf gleich die schlimmsten filme ab. ich bin dann relativ unkontrolliert und lasse meinen emotionen freien lauf. sprich ich teile das demjenigen entweder mit oder bin so enttäuscht,dass man mir das regelrecht anmerkt und ich es nicht überspielen kann. das ist jetzt ncht nur auf whatsapp bezogen, sondern auch darauf, wenn jemand etwas zu mir sagt und ich gern etwas anderes gehört hätte.

3. ich wirke oft arrogant, kühl, distanziert...
....fühle mich aber wie ein trottel, der den männern hinterher läuft. ich weiß nicht wie mein vrhalten speziell wirkt, aber ich habe schon oft gehör, dass man nicht weiß woran man bei mir ist. ich dagegen fühle mich total emotional und denke, dass ich mich öffne.

für diese punkte "hasse" ich mich, ich wär so gern anders: einfach, sympathisch, weltoffen, anspruslos, freundlcih, alles was man mit einer tollen frau verbindet...
was kann ich denn dagegen machen?

Mehr lesen

25. Februar 2013 um 10:05

Das ist wie mit dem Rauchen...
Wenn man aufhören will mit Rauchen, gibt's nur eins: aufhören mit Rauchen!
Lasse die unerwünschten Verhaltensweisen einfach weg, insofern das deine Persönlichkeit nicht zu krass verändert. Dennoch, wenn du unzufrieden bist...
Wie man am Selbstbewusstsein arbeiten kann, gibt es im Internet gaaanz viele Tipps und Strategien. Da würde ich auch anfangen.
Zudem sind gesunde soziale Beziehungen das A und O. Hast du gute Freunde, so richtig gute? Dann vertraue dich ihnen an.

Gefällt mir

25. Februar 2013 um 12:43

Kann Dich gut verstehen
erwische mich selbst auch manchmal, daß ich ähnlich in bestimmten Situationen reagiere. Vielleicht nicht ganz so krass. Ich denke, daß es vielen so geht, die wenigsten darüber reden und es sich eingestehen. Das Hauptproblem ist das geringe Selbstbewußtsein. Das entsteht ja durch unsere Eltern, unser Umfeld, Freunde, Lehrer, Bekannte usw. Werden wir oft getadelt oder so, entwickelt sich kein starkes ... ..wird man öfters gelobt, ist es genau umgedreht. Aber dafür können wir nichts, weil das alels in einem Alter geschieht, wo man keinen Einfluß drauf hat. Das Problem kommt dann im Erwachsenenalter, wo wir dann versuchen müssen, unser ... aufzubauen, was aber sehr schwer ist und ein langwieriger Prozeß, denn tief drinnen sitzen die Zweifel und Ängste in uns, die so schnell nicht weg zu bekommen sind. Wie auch, wenn wir über viele Jahre von der Außenwelt "programmiert" wurden...es ist eben komplizierter, alte Programme zu löschen, bzw. zu überschreiben, als eine leere "Festplatte" neu zu beschreiben.

Gefällt mir

25. Februar 2013 um 21:53
In Antwort auf granit333

Kann Dich gut verstehen
erwische mich selbst auch manchmal, daß ich ähnlich in bestimmten Situationen reagiere. Vielleicht nicht ganz so krass. Ich denke, daß es vielen so geht, die wenigsten darüber reden und es sich eingestehen. Das Hauptproblem ist das geringe Selbstbewußtsein. Das entsteht ja durch unsere Eltern, unser Umfeld, Freunde, Lehrer, Bekannte usw. Werden wir oft getadelt oder so, entwickelt sich kein starkes ... ..wird man öfters gelobt, ist es genau umgedreht. Aber dafür können wir nichts, weil das alels in einem Alter geschieht, wo man keinen Einfluß drauf hat. Das Problem kommt dann im Erwachsenenalter, wo wir dann versuchen müssen, unser ... aufzubauen, was aber sehr schwer ist und ein langwieriger Prozeß, denn tief drinnen sitzen die Zweifel und Ängste in uns, die so schnell nicht weg zu bekommen sind. Wie auch, wenn wir über viele Jahre von der Außenwelt "programmiert" wurden...es ist eben komplizierter, alte Programme zu löschen, bzw. zu überschreiben, als eine leere "Festplatte" neu zu beschreiben.

Hallo Feenstaub
Ich kenn das alles auch. Mit der Zeit wirds besser, weil du immer mehr Erfahrungen machst und es dann lockerer nimmst wenn dich etwas verunsichert. Du lernst wie die Menschen üblicherweise auf dein Verhalten reagieren und auch was genau dich an ihnen verunsichert.

@ Granit:
Vor kurzem habe ich eine andere Ansicht gelesen bezüglich Lob und Kritik bei Kindern. Kinder die zuviel gelobt werden, werden auch unsicher statt selbständig. Diese Kinder machen oft nur noch Dinge um belohnt zu werden, sozusagen um den Eltern zu gefallen. Sie überlegen nicht mehr was sie selbst als richtig erachten, sondern mehr was sie tun müssen, damit die Eltern zufrieden sind.

Gefällt mir

26. Februar 2013 um 11:11
In Antwort auf viannia

Hallo Feenstaub
Ich kenn das alles auch. Mit der Zeit wirds besser, weil du immer mehr Erfahrungen machst und es dann lockerer nimmst wenn dich etwas verunsichert. Du lernst wie die Menschen üblicherweise auf dein Verhalten reagieren und auch was genau dich an ihnen verunsichert.

@ Granit:
Vor kurzem habe ich eine andere Ansicht gelesen bezüglich Lob und Kritik bei Kindern. Kinder die zuviel gelobt werden, werden auch unsicher statt selbständig. Diese Kinder machen oft nur noch Dinge um belohnt zu werden, sozusagen um den Eltern zu gefallen. Sie überlegen nicht mehr was sie selbst als richtig erachten, sondern mehr was sie tun müssen, damit die Eltern zufrieden sind.

Ja
das kann ich mir gut vorstellen,daß dem so ist. Am Ende macht es wohl dich richtige Mischung aus zwischen Lob und "Tadel". Aber ich kenne auch verwöhnte Leute, die glauben wirklich, die besten und schönsten zu sein...und wenn die voll davon überzeugt sind, zweifeln die auch nicht an sich selbst und gehen daher sehr selbstsicher und selbstbewußt durchs Leben. Dieses Selbstbewußtsein später zu erlangen ist denke ich dagegen serh schwer bis unmöglich.
Ich glaube es ist mit solchen verwöhnten Leuten ähnlich, wie mit den Narzißten...die leben wirklich in ihrer Welt, die glauben sie ist so, wie sie sie sich in ihren Gedanken vorstellen. Da mein Vater total diese Eigenschaften einer Person mit narzißtischer Persönlichkeitsstörung hat, weiß ich, wie weltfremd er ist. Er kann jede kleinste Kritik als Weltuntergang theatralsich ausbauen...er kommt dann von einem Punkt zum nächsten, was aber alles nichts mit der Ausgangsfrage oder -Kritik zu tun hat. Er bezieht jede Minikritik als Angrif auf seine Person. Naja das ist ein anderes Thema.

Gefällt mir

26. Februar 2013 um 21:07

Dazu:
"... ständig mache ich alles davon abhängig was andere von mir denken"
hab ich neulich gehört:
Was andere über Dich denken, geht Dich gar nichts an!
Mein Lieblingsspruch der Woche!

Gefällt mir

28. Februar 2013 um 12:35

Also..
meiner Meinung nach machst du dir..
1. viiiiiiiel zu viele Gedanken, herrje, vielleicht fragst du einfach mal einen Freund/eine Freundin wie er/sie dich sieht, man kann sich nämlich auch viel einreden, das kenne ich von mir selbst.
2. ziemlich hohe Ansprüche. Jeder Mensch ist verschieden und jeder Mensch auf seine Art und Weise wertvoll.

Ich war auch schon bei einem Psychologen, der mir wirklich die Augen geöffnet hat und mir mehr Selbstbewusstsein und Kraft gegeben hat. Es ist nicht schlimm oder peinlich oder "aufgeben" zu so jemandem zu gehen. Meiner Ansicht nach würde dir das auf jeden Fall gut tun. Du musst dich finden und lieben lernen und dabei kann dir ein Psychologe helfen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen