Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hasse dieses Wort "Auszeit"...

Ich hasse dieses Wort "Auszeit"...

5. Juni 2011 um 16:41

Hallo meine Damen,

hm,ich fange mal damit an, ich bin neu hier
Ich bin schon vor längerer Zeit auf diese Seite aufmerksam geworden, weil man hier so viele tolle Tipps und Ratschläge zu verschiedensten Fragen und findet.
Und nun würde ich euch gerne auch mein Problem mitteilen und hoffen,dass mit hier jemand hilft,denn ich bin so durcheinander und verwirrt,dass ich kaum noch durchblicken dann.
Also, es find vor 8 tollen Monaten an,als ich die Person traf, von der man nur sagen kann " mein Traumprinz ". Die Zeit,die wir miteinander verbracht haben war der schönste,romantischste,abendte uerreichste und mit Abstand beste Abschnitt meines Lebens.
Doch durch die rosa-rote Brille habe ich gar nicht gemerkt, dass es i.wann mal nicht alles so perfekt lief,wie vorher. Ich wurde immer öfters schlecht drauf,nervig,manchmal aggressiv und klammerte nur noch so an meinem Freund.
Er seinerseits anstatt mir das ganze zu sagen wurde immer mehr in sich geschloßener, wir trafen uns immer seltener bis er mir vor 5 Tagen sagte, es will eine Auszeit.Ich wa schockiert! Heulend bat ich ihn um noch eine Chance,denn ich war bereit mich zu verändern(er sagte - zu VERBESSERN),was ich noch nie für jemanden gemacht habe.So sehr war mein Wunsch ihn nicht zu verlieren.
Er sagte,ich habe keine Zeit mehr um was zu ändern.
Das war aber nur halb so schlimm,denn dann kam folgendes - er unterstellt mir ständiges Fremdgehen! So ein Schwachsinn!Ich war ihm immer treu und habe nicht einmal den Gedanken gehabt, so was zu tun. Wie er darauf kam konnte er mir nicht erklären,es sei halt einfach so,er denkt so und so sei es. Nun ja.Dann meinte er,während der Auszeit(die ich natürlich nicht wollte) dürfen wir wohl andere Partner haben,aber immer daran denken,dass diese Trennung nur kurz sei und dass es den anderen verletzten kann.Ich sagte ihm,dass er was mit anderen haben kann,ich werd aber darauf verzichten,denn ich liebe nur ihn.So,seit dem meldet er sich gar nicht mehr bei mir.
Ich habe ihn dann eines Tages angeschrieben,weil ich mein Benehmen bereue und ihn liebe.
Er antwortete,dass er sich wünscht,dass es wir eines Tages wider glücklich sind,doch er weiß nicht wie lange er noch braucht.
Ich vertraue ihm.Ich gehe davon aus,dass er mir nicht fremdgeht,sondern einfach wirklich Zeit für sich,Freunde und zum Nachdenken braucht.Doch dafür mussten wir uns doch nicht trennen? Oder?
Wie sieht ihr das so? Hatte jemand ein ähnliches Problem? ich weiß,dass hier viele Beitrage zum Thema "Auszeit" sind,aber da geht es immer darum,dass der Partner gar nicht weiß,ob er überhaupt noch die Beziehung möchte.Bei uns ist es anscheidend klar,aber ich bin trotzdem verwirrt.
lg. euer fledermauscken

Mehr lesen

5. Juni 2011 um 20:30

"Auszeit" kann tatsächlich alles bedeuten,
wichtig ist, dass du dich und dein eigenes Leben entdeckst, weil am anderen klammern, das führt nie zu was Gutem. Gemeinsamkeiten und getrennte Unternehmungen sollten ausgeglichen sein. Daher kann ich dir nur raten, lebe dein Leben, wie fühlst du dich wohl und dann kann es sein, dass ihr euch nochmal neu begegnet. Es kann aber auch bedeuten es ist "aus" und diese Auszeit hört sich besser an, als zu sagen .Es ist Schluß. Da gibt es wohl immer neue Taktiken, dies geschickt zu verpacken. Was es bei euch ist, das kann wohl niemand sagen. Ausgang ungewiß. Wenn du dich um dein Leben kümmerst kann es ja auch sein, dass du in einiger Zeit die alte Beziehung garnicht mehr möchtest, weil auch du dich entwickelt hast.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen