Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich halts im Kopf nicht mehr aus !

Ich halts im Kopf nicht mehr aus !

24. Juni um 19:48 Letzte Antwort: 25. Juni um 11:31

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Mehr lesen

24. Juni um 21:18
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Ja, ich halt's auch im Kopf nicht aus. Warum gibst du dir das? Wir haben das Glück in einem Land zu leben in dem sich die meisten Leute ihren Partner frei wählen können.
Dass sich die Schwiegermutter genauso wenig ändern wird wie dein "Partner" dürfte dir langsam gedämmert sein. Wieso folgt auf die Erkenntnis keine Aktion? 

Gefällt mir
24. Juni um 21:25
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Ich rate Dir: 

Grammatik zu üben. Ganz wichtig!!@ 

Trenne Dich. Es gibt nichts, was Euch zusammenhält. Nichts.

Gefällt mir
24. Juni um 21:25
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Ich rate Dir: 

Grammatik zu üben. Ganz wichtig!!@ 

Trenne Dich. Es gibt nichts, was Euch zusammenhält. Nichts.

Gefällt mir
24. Juni um 22:44
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Kenne das hatte das gleiche und bin seit ca. 4 Jahren nicht mehr bei den noch Schwiegereltern erwünscht, da ich seine Mutter nicht jedesmal gefragt habe wie es ihr geht, obwohl die Antwort immer das gleiche war. Ich würde heute anders entscheiden und mich trennen da ich immer das Gefühl hatte wir führen eine Ehe zu viert. 

Gefällt mir
25. Juni um 3:55

Liebe Tala,

dein Bericht enthält schon alles, was du für deine Entscheidung brauchst.

Dein Freund hat sich von den Eltern/Mutter nicht ablösen können, was aber ein unbedingtes Muss nach Pubertät und Adoleszenz ist. Er hat sich mehrmals gegen deine Interessen, gegen dich entschieden. Deine Gefühle zeigen, daß du für ihn nicht mehr als nur sein fuckbabe bist, sorry wenn das etwas vulgär klingt, aber ich meine es wortwörtlich.

Behandle ihn bitte nicht böse, wenn du gehst. Er würde nicht verstehen, was Ablösung sein soll, oder was daran falsch sein soll, daß seine Mutter die #1 ist. Falls du dir noch unsicher bist, denke daran, daß sie auch dann noch seine #1 sein wird, wenn sie sich zu ihren Ahnen gesellt haben wird.

Ich wünsche dir viel Kraft und Glück mit dem Nächsten,

Pi



 

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 7:33

Wir sind schon schwiegereltern. Die alten halten sich zurück und die jungen haben eibe offene tür. Hat schon meine mutter so gehalten, mit der wir in einem haus wohnten. Ind wenn sie von zoff was mitbekam, hat sue mich still zur seite genomnen und die position der frauen erklärt. Mit der eigenen mutter hätte meine frau nie zusammenbwohnen wollen.

Heißt: ändern wird sich sicher nix! Zieh die reißleine, es cwarten irgendwo männer mit müttern die dich respektieren und verehren.

Gefällt mir
25. Juni um 9:29

Ihr führt eine Beziehung zu dritt nur dass Du da nicht so richtig eingenordet bist in ihr System und nicht richtig spurst.
Wenn Ihr kaum Sex habt zeigt dass nur, dass es ihm schwer fällt zwischen Mutter und Partnerin zu trennen.
Rette Dich, stelle Deine Ohren auf Durchzug denn ein "ich hab Dir schon immer gesagt dass sie nix taugt" wird kommen. Schau drauf, dass Du zukünftig auf der Sonnenseite bist, wenn Du ggf. Dein Männerschema etwas justierst

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 9:58
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Ich rate Dir: 

Grammatik zu üben. Ganz wichtig!!@ 

Trenne Dich. Es gibt nichts, was Euch zusammenhält. Nichts.

Keine Ahnung was das einem gibt oder was das mit dem Thema zu tun hat.

Völlig unnötige Bemerkung!

Liebe Talahoney,

wenn es tatsächlich alles so ist wie du es schilderst, dann würde ich das im Leben nicht mitmachen. Das kann man ja im Kopf nicht aushalten! Wie willst du denn so jemals glücklich werden?
Dein Partner scheint in keinster Art und Weise hinter dir zu stehen. Das ist für mich immer so ein Punkt, an dem man dann leider handeln muss.
Vielleicht wird er ja wach, wenn er merkt, dass er seine Partnerin verloren hat.
Das kann passieren, muss aber nicht. Solltest du dich für eine Trennung entscheiden, dann nicht mit der Hoffnung, dass er sich jetzt doch mal die Mühe macht deinen Standpunkt zu verstehen.

Reden wird da, meiner Meinung nach, so nichts bringen, da du da ganz klar nichts zu melden hast. Das muss man leider so sagen.
Es geht nicht darum laut oder ungehalten zu werden. Es geht einfach darum seinen Standpunkt klar zu machen und wenn nötig natürlich auch dementsprechend zu handeln und zu gehen.

Tut mir leid, dass mir da sonst kein anderer Weg einfällt.
Vielleicht findet sich ja hier noch die ein oder andere hilfreiche Idee

Halt die Ohren steif und alles Gute

 

Gefällt mir
25. Juni um 10:09
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Hand aufs Herz. Das ist dein Leben! Du hast nicht die Pflicht dein Leben nach deinem Verlobten und vorallem nicht nach deiner Schwiegermutter zu richten. Wenn dein Partner nichts ändern möchte, dann solltest du dir bewusst sein, dass ein Leben lang so sein wird. Und sind wir mal ehrlich. Willst du das? 

Kleiner Tipp. Du kannst ja es mal mit der umgekehrten Psychologie versuchen oder generell nach psychologischen Tipps kucken um den Spieß umzukehren? Weil ich kann es verstehen wenn du dein Partner nicht aufgeben möchtest. Wenn du ihn nicht so sehr lieben würdest, dann hättest du schon lângst das Handtuch geworfen. 

Gefällt mir
25. Juni um 10:12
In Antwort auf talahoney

Hallo,

zu mir ich bin 34 w und seid 10 Jahren in einer Beziehung.

Von Anfang an hab ich versucht meinen Standpunkt klar zu machen.. aber no Way ...

Schweigermutti in spee hatte und hat überall gefühlt ihre Finger im Spiel...

Es sind Kleinigkeiten die in letzter Zeit das Fass einfach zum überlaufen bringen und es kotzt mich einfach so tierisch an, dass mein Verlobter einfach keine Eier in der Hose hat und mal für mich STANDFEST Partei ergreift.

Ich bin ständig diejenige die seine Mutter angeblich ach so schlecht behandelt... 

Neulich hatte sie erst wieder 14 Tage lang einen Abturn auf mich, weil ich ihr eine Whatsapp geschrieben hab ohne sie beim Namen zu nennen bzw. ohne Mama zu schreiben, dass fand sie so unverschämt und frech, dass sie mich blockiert hatte.

Ich sollte mich entschuldigen, ich habs natürlich nicht getan, weil kein Fehler von meiner Seite aus erkennbar war... 

Dann l. Woche wieder sowas.... ich wollte an meinem freien Tag Tiramisu machen. sagte ihr ich kann ja wenn ich frei hab was für dich mitmachen.

Dann musste ich leider arbeiten und sagte ihr auch dass ichs nicht schaffe, da ich arbeiten muss.
Wieder eingeschnappt und wieder behandel ich sie miserabel wie Dreck,

Mein Partner natürlich voll auf ihrer Seite und verlangt von mir dass ich mich entschuldige und ihr das Tiramisu als Überraschung mache. Immerhin wäre mein Verhalten ihr gegenüber zum kotzen... 

Nun.... ganz ehrlich? Ich hab nichts vesprochen und  direkt Bescheid gegeben, dass ichs nicht schaffe. 

Wo ist  da also das Problem?

Generell sinds so Sachen die sich immer wieder häufen.

ich hab gefälligst ja zu sagen, wenn sie Sonntags zu Besuch kommen will und was gekocht haben möchte.

ich hab gefälligst sie zum grillen einzuladen usw.

Wehe ich sage mal NEIN, einfach weil ich nicht möchte oder weil ich Zeit mit meinem Verlobten verbringen möchte.

Er kriecht ihr natürlich wieder bis zum Anschlag in den Hintern und sagt jedesmal es tut mir ja sooooooo leid, ich hätte dich so gerne hier gehabt ( die beiden sehen sich übrigens täglich von Morgens bis Abends, da sie zusammen arbeiten, telefonieren 3-4 mal täglich usw.) 


im Prinzip hab ich sie wirklich gerne, aber diese Art und Weise treibt mich in den Wahnsinn.
Wenn die scheiße zu mir ist, soll dennoch ICH mich entschuldigen, da sie ja nichts falsch gemacht hat.

Wenns um meine Beziehung geht und zum Beispiel Geld Dinge, wird über meinen Kopf hinweg entschieden, was zum Beispiel mit meiner Lohnsteuer Nachzahlung passieren soll. 

Ich sage IMMER und IMMER wieder, es ist UNSERE Beziehung bespreche solche Dinge mit mir und nicht mit deiner Mutter oder deinen Eltern.  es geht links rein und rechts wieder raus. 

Wenn ich Essen gehen möchte, soll sie mit. Wenn die beiden essen gehen muss ich zuhause bleiben. ich bekomm von ihm dann auch Dinge an den Kopf geworfen wie "Du bist einfach unerwünscht" 

Lädt sie mich mal ein  ( wenn wir nicht gerade streiten) muss ihr Sohn auch mit. 

Gehen wir zu dritt mal shoppen, bin ich wie Luft, ich laufe hinterher wie das 5te rad am Wagen. 

Wenn ich was zeigen will und was sage, laufen beide einfach weiter. 

Wie soll man da denn bitte nicht eifersüchtig sein? 

ich hab immer das Gefühl, ich kann und werde NIE gut genug sein, auch wenn er 10000 mal sagt er liebt mich...
Er tut so gut wie auch alles für mich das ist nicht das Ding, aber

Dennoch merke ich immer wieder wie er mich mit ihr vergleicht... ob bewusst oder unbewusst...

Sex haben wir auch keinen...

Bzw. ganz selten... 


Mich stresst sowas einfach total.... 

ich muss 1000 mal überlegen WAS ich sage und WAS ich mache...

Wir streiten fast täglich... und meistens ja wenn er bei seinen Eltern war ....


Ich versuche immer einen guten Mittelweg zu finden, aber jetzt bin ich an dem Punkt, wo ich darauf keinen Bock mehr habe mich zu verbiegen damits der Königin recht gemacht wird...



 

Ah und fast hätte ich es vergessen. Der erste Schritt der Besserung ist immer die Einsicht. Vllt schaffst du es irgendwie, das ganze gut verpackt, ihm nahe zu bringe. 

Gefällt mir
25. Juni um 11:31
In Antwort auf pi-choo

Liebe Tala,

dein Bericht enthält schon alles, was du für deine Entscheidung brauchst.

Dein Freund hat sich von den Eltern/Mutter nicht ablösen können, was aber ein unbedingtes Muss nach Pubertät und Adoleszenz ist. Er hat sich mehrmals gegen deine Interessen, gegen dich entschieden. Deine Gefühle zeigen, daß du für ihn nicht mehr als nur sein fuckbabe bist, sorry wenn das etwas vulgär klingt, aber ich meine es wortwörtlich.

Behandle ihn bitte nicht böse, wenn du gehst. Er würde nicht verstehen, was Ablösung sein soll, oder was daran falsch sein soll, daß seine Mutter die #1 ist. Falls du dir noch unsicher bist, denke daran, daß sie auch dann noch seine #1 sein wird, wenn sie sich zu ihren Ahnen gesellt haben wird.

Ich wünsche dir viel Kraft und Glück mit dem Nächsten,

Pi



 

Als fuckbabe müsste es allerdings zum Sex kommen, und der findet ja laut ihrer Aussage kaum statt.

So wie es beschrieben ist, geht das weit über das normale Mutter-Sohn-Verhältnis hinaus. Also damit meine ich, dass die meisten Jungs schon vor der Pubertät längst nicht so ein Verhalten an den Tag legen, wie der Knabe hier. Die Schwiegermutter mag anstrengend sein und ein ungesundes Verhältnis zum Loslassen des Kindes haben, aber das einzige Problem, das hier besteht, liegt beim Sohn. Weil er es zulässt und offenbar sogar genau so will.

Das Erstaunlichste an der Geschichte ist aber, dass sich die TE nicht schon längst aus dieser 3-er-Liebesbeziehung gelöst hat.

 

3 LikesGefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club