Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich halte es nicht mehr aus

Ich halte es nicht mehr aus

12. Mai 2008 um 10:36 Letzte Antwort: 12. Mai 2008 um 21:51

ich hab hier ja schon mal geschriebendas hin und her meines mannes zwischen mir und seiner exfrau.es ist soviel passiert.nach dem x-mal wieder zusammen und auuseinander haben wir im november geheiratet.aber ich hab die alten wunden noch nicht verarbeitet.er behandelt mich noch immer wie dreck mit erniedrigen sprüchen und seine exfrau ist auch immer wieder ein streitpunkt .soll ich mich wieder scheiden lassen.ich liebe ihn aber ich vertraue ihm nicht und es wird immer schlimmer.wir haben gerade unsere neue wohung eingerichtet ,steuert aber kaum geld in den lebensunterhalt bei.was soll ich nur tun? weil meine jüngste tochter sehr schwierig ist, will er sie immer ins heim abschieben, weil er meint das es ihr da besser geht.was soll ich machen ich bin so unglücklich

Mehr lesen

12. Mai 2008 um 11:54

Ganz ehrlich...
ich würde mir das nicht gefallen lassen! verheiratet hin oder her, heut zu tage hält eh kaum noch was für die ewigkeit und wieviele ehen gehen auseinander...ich versteh nicht, wie du einen mann lieben kannst der so mit dir umgeht und der vor allem dein kind abschieben will...spätestens da würden bei mir die alarmglocken angehen, denn es sollte nichts über die eigenen kinder gehen! klar man kann sich nicht raussuchen in wen man liebt, aber manchmal ist der mensch trotz der liebe nicht der richtige...und das trifft bei dir auf jeden fall zu!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 12:04

Ich weiss was ich hier geschrieben habe
ich weiss genau was er mir in knapp 8 jahren angetan hat. er ist nur auf meinem gefühlen rumgekrammelt.2004 hatte ich einen selbstmordversuch hinter mir weil ich es nicht mehr ertragen hab sein hin und her.meine kids sind mir wichtig.meine jüngste guckt sich alles bei ihm ab.sie hat vollen respept vor ihm bei mir garnicht. sie beklaut mich raucht ständig obwohl sie epilepsie hat
macht was sie will. und hält sich nicht an regeln und das mit 13.von ihm werde ich nicht unterstützt. er hängt ständig bei seinen erwachsenen kindern,obwohl wi ihn doch auch brauchen. ich hab ihn geheiratet weil ich mein leben mit ihm teilen wollte. aber egal was ich mache, alles ist falsch .ich denke weil er mich ständig mit seiner exfrau vergleicht. heute nacht ist er eingfach abgehauen um motorrad zu fahre morgens um 4 und ist noch immer nicht wieder da.wie soll ich ich trennen ich denke seit jahren das ich ihm hörig bin ,deshalb hatte ich schon therapie,hat aber nichts gebracht.ich weiss infach nicht ob ich wieder kämpfen soll oder aufgeben soll

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 12:15

Ich kenne den Hintergrund nicht
aber für mich liest es sich so, als ob er dich geheiratet hat, damit du endlich Ruhe gibst.

Wie du schon schreibst, es ist deine Tochter nicht seine. Wo ist der Vater des Kindes? Warum kümmert er sich nicht??

Ich glaube es ihm alles zuviel und er fühlt sich bei dir immer noch nicht richtig zuhause....

Ich würde mein Kind nicht in ein Heim abschieben, aber als Ehefrau hast du auch dafür zu sorgen, dass es deinem Mann in eurem Zuhause gut geht und er sich wohl fühlt.

Solange er immer noch so an seiner Alten Familie festhält, und er sich dort innerhalb dieser Familie zuhause fühlt, wirst du kaum eine Chance haben.

Er wird dich solange als Fussabtreter benutzen, wie du es zu lässt. Es gibt immer zwei Schuldige, der der tut und der jenige der es mit sich machen lässt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 14:02
In Antwort auf naomh_12744558

Ich kenne den Hintergrund nicht
aber für mich liest es sich so, als ob er dich geheiratet hat, damit du endlich Ruhe gibst.

Wie du schon schreibst, es ist deine Tochter nicht seine. Wo ist der Vater des Kindes? Warum kümmert er sich nicht??

Ich glaube es ihm alles zuviel und er fühlt sich bei dir immer noch nicht richtig zuhause....

Ich würde mein Kind nicht in ein Heim abschieben, aber als Ehefrau hast du auch dafür zu sorgen, dass es deinem Mann in eurem Zuhause gut geht und er sich wohl fühlt.

Solange er immer noch so an seiner Alten Familie festhält, und er sich dort innerhalb dieser Familie zuhause fühlt, wirst du kaum eine Chance haben.

Er wird dich solange als Fussabtreter benutzen, wie du es zu lässt. Es gibt immer zwei Schuldige, der der tut und der jenige der es mit sich machen lässt.

Ich will garnicht
mein kind abschieben. sie war schon 5 monate im heim was mir echt schwer fiel eil ich garnicht mehr mit ihr klar kam.da ist sie so ausgerastet das sie sie in die pchychatrie gebracht haben.mir ist fast das herz zerbrochen ,so hab ich sie danach sofot wieder nach hause geholt.er hat mich geheiratet weil er sich zwischen mir und seiner exfrau entscheiden mußte..aber muss mann ständig unternehmungen machen mit seinen kindern wo auch die exfrau dabei ist ?mit den kindern hab ich kein problem nur das sie tständig dabei ist obwohl er mir versprochen hatte den kontakt einzuschränken.und er ständig mit dem argument kommt ist nunmal die mutter seiner tochter.durch ihn hab ich den seelischen knacks.dervater von meiner jüngsten wollte mit seiner tochter nichts zu tun haben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 14:13
In Antwort auf mei_12870100

Ich will garnicht
mein kind abschieben. sie war schon 5 monate im heim was mir echt schwer fiel eil ich garnicht mehr mit ihr klar kam.da ist sie so ausgerastet das sie sie in die pchychatrie gebracht haben.mir ist fast das herz zerbrochen ,so hab ich sie danach sofot wieder nach hause geholt.er hat mich geheiratet weil er sich zwischen mir und seiner exfrau entscheiden mußte..aber muss mann ständig unternehmungen machen mit seinen kindern wo auch die exfrau dabei ist ?mit den kindern hab ich kein problem nur das sie tständig dabei ist obwohl er mir versprochen hatte den kontakt einzuschränken.und er ständig mit dem argument kommt ist nunmal die mutter seiner tochter.durch ihn hab ich den seelischen knacks.dervater von meiner jüngsten wollte mit seiner tochter nichts zu tun haben

Wenn er aber auch immer
wieder mit seiner Ex schläft, hat sie natürlich Hoffnung.

Das sie es über das Kind versucht ist normal. Würde wahrscheinlich jede Frau machen, die ihren Mann zurück haben möchte.

Du kannst ihm aber nicht die Last deiner Kinder auferlegen. Sind nun mal deine. Klar hat er etwas mit ihnen zu tun, da ihr ja verheiratet seit, aber die Hauptlast ist deine, sind deine Kinder...und du musst sie erziehen.

Er hat sein Kinder um die er sich kümmern muss.

Aber ich denke, jetzt ist erstmal wichtig das es deinen Kindern gut geht.

Die Probleme die du mit ihm hast, solltest du ganz weit weg schieben.

Lass ihn machen wie und was er will und kümmere dich um deine Kinder...

Du hast sie schon mal in ein Heim geben müssen?? Das sollte dir doch zeigen, dass dieses Heck-Meck ihr überhaupt nicht gut tut.

Warum hast du sie nicht in eine Pflegefamilie gegeben. Heim ist schon sehr krass....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 15:27
In Antwort auf naomh_12744558

Wenn er aber auch immer
wieder mit seiner Ex schläft, hat sie natürlich Hoffnung.

Das sie es über das Kind versucht ist normal. Würde wahrscheinlich jede Frau machen, die ihren Mann zurück haben möchte.

Du kannst ihm aber nicht die Last deiner Kinder auferlegen. Sind nun mal deine. Klar hat er etwas mit ihnen zu tun, da ihr ja verheiratet seit, aber die Hauptlast ist deine, sind deine Kinder...und du musst sie erziehen.

Er hat sein Kinder um die er sich kümmern muss.

Aber ich denke, jetzt ist erstmal wichtig das es deinen Kindern gut geht.

Die Probleme die du mit ihm hast, solltest du ganz weit weg schieben.

Lass ihn machen wie und was er will und kümmere dich um deine Kinder...

Du hast sie schon mal in ein Heim geben müssen?? Das sollte dir doch zeigen, dass dieses Heck-Meck ihr überhaupt nicht gut tut.

Warum hast du sie nicht in eine Pflegefamilie gegeben. Heim ist schon sehr krass....

Doch ,sollte er aber
meine kinder miterziehen da er mich mit kindern genommen hat und sie auch ne bindung aufgenommen hatten.und seine kinder sind erwachsen.er geht den ganzen tag arbeiten und ich hab kaum was von ihm und er hat nur böde sprüche für mich übrig.ich will gliebt werden und nict nur seine putze sein.für seine familie hat er geld aber steckt nicts nit in den haushalt nur ich allein.und am liebsten putzt er mich mich vor seiner familie runter dann steh ich immer alleine da .ist doch nicht richtig

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 18:43
In Antwort auf mei_12870100

Doch ,sollte er aber
meine kinder miterziehen da er mich mit kindern genommen hat und sie auch ne bindung aufgenommen hatten.und seine kinder sind erwachsen.er geht den ganzen tag arbeiten und ich hab kaum was von ihm und er hat nur böde sprüche für mich übrig.ich will gliebt werden und nict nur seine putze sein.für seine familie hat er geld aber steckt nicts nit in den haushalt nur ich allein.und am liebsten putzt er mich mich vor seiner familie runter dann steh ich immer alleine da .ist doch nicht richtig

Das siehst du aber etwas eng...
Ihr seit zu dritt und er ist allein. Also bist du nicht nur seine Putze sondern auch die von deinen Kindern. Wäre er nicht da müsstest du es auch tun.

Wenn ich einen Mann heiraten würde der Kinder hat, erziehe ich selbstverständlich seine Kinder nIcht mit. Es sind nicht meine Kinder. Erziehung ist seine Sache. Ich bin nicht ihre Mutter.

Wenn mich ein Mann heiraten würde mit meinen Kindern, dann hat er nichts in der Erziehung verloren. Er kann sagen wenn ihm etwas nicht passt, aber ich treffe die Entscheidung, weil es meine Kinder sind. Sie können Freunde sein, eine andere Bindung kann es nicht geben, da Kinder ja ihren eigenen Vater hätten.

Ist er Unterhaltspflichtig gegenüber seiner Alten Familie??

Dann ist es logisch, dass für dich nicht viel übrig bleibt.

Wieso putzt er dich vor seiner Familie runter? Was ist der Auslöser?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Mai 2008 um 21:51
In Antwort auf lelia_12319084

Ganz ehrlich...
ich würde mir das nicht gefallen lassen! verheiratet hin oder her, heut zu tage hält eh kaum noch was für die ewigkeit und wieviele ehen gehen auseinander...ich versteh nicht, wie du einen mann lieben kannst der so mit dir umgeht und der vor allem dein kind abschieben will...spätestens da würden bei mir die alarmglocken angehen, denn es sollte nichts über die eigenen kinder gehen! klar man kann sich nicht raussuchen in wen man liebt, aber manchmal ist der mensch trotz der liebe nicht der richtige...und das trifft bei dir auf jeden fall zu!

Wenn man sich zum Fußabtreter macht
wird man so behandelt. Deine Kinder, dein Mann zeigen dir doch mehr als deutlich was los ist. Es tut mir leid, dir das in dieser Deutlichkeit zu sagen. Da helfen auch Therapien nichts, solange du deinem Peiniger hinterher winselst und deine Familie dabei opferst. Setz alle deine
Liebe und deine Kraft ein und zwar
FÜR DICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Such dir ganz dringend nochmal Hilfe, aber dann
nimm sie auch an, schon der Kinder wegen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook