Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe solche Angst verletzt zu werden

Ich habe solche Angst verletzt zu werden

4. November 2003 um 14:46

Hallo !

ich habe unbändige Angst mich auf einen Menschen einzulassen, weil ich fürchte er verlässt mich.

ich habe jemanden kennengelernt und habe Angst alles zu zerstören...

Ich denke die ganze Zeit nur darüber nach was ich alles falsch machen kann das er mich verlässt. Ich habe nur noch Angst . Ich habe schon so oft Menschen in meinem Leben verloren und will das nicht mehr. Was soll ich tun, denn ich halte diese Angst schon kaum mehr aus ?

Mehr lesen

4. November 2003 um 14:56

Diese Angst kenne ich...
...ganz gut. Ich leide nämlich auch darunter. Ich denke auch den ganzen Tag drüber nach das was ich falsch gemacht haben könnte. Wir führen eine We Beziehung was das ganze natürlich noch schwerer macht Jeden Montag denke ich "hmmm am ...so und so..hättest du dich auch anders verhalten können, und da hatte er recht etc." schlimm sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2003 um 16:45

Diese Angst haben mehr oder weniger alle.
Es gibt keine Sicherheit. Also denke nicht darüber nach, was du alles falsch machen kannst. Denke darüber nach, was du einbringen kannst und willst, in die Beziehung. Gefühle gehören zum Leben. Wundervolle und auch schmerzhafte. Auch viele Abschiede gehören zum Leben. Du kannst nun "einfach" möglichst keine Gefühle/Freundschaften und Beziehungen zulassen. Aber ob du damit glücklich sein wirst? Wahrscheinlich nicht. Was immer noch so auf dich zukommen wird, schönes und weniger schönes, genieß das Schöne, in dem Wissen dass alles manchmal vergänglich ist. Gerade dies macht es doch auch so kostbar, oder? Auch wenn etwas zuende geht, kann man Positives in seiner Erinnerung behalten. Nach jeder Trauer gibt es auch wieder schönere Zeiten. Wer fühlt, fühlt alles, ist lebendig. Auch wenns weh tut und Mut dazu gehört, weil es "gefährlich" ist.
Angst ist normal, die haben wir alle. Du mußt damit auch nicht alleine fertig werden.
Suche dir jemanden, mit dem du darüber reden kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2003 um 18:46
In Antwort auf klytik_12964027

Diese Angst kenne ich...
...ganz gut. Ich leide nämlich auch darunter. Ich denke auch den ganzen Tag drüber nach das was ich falsch gemacht haben könnte. Wir führen eine We Beziehung was das ganze natürlich noch schwerer macht Jeden Montag denke ich "hmmm am ...so und so..hättest du dich auch anders verhalten können, und da hatte er recht etc." schlimm sowas.

Mensch......
mädels, schenkt euch doch ein bisschen mehr vertrauen!!!
wenn ihr euch selber und vorallem eueren eigenen handlungen nicht vertraut, wie kann euch dann jemand anderer vertrauen, hmmmm???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 11:26
In Antwort auf hexxana7

Diese Angst haben mehr oder weniger alle.
Es gibt keine Sicherheit. Also denke nicht darüber nach, was du alles falsch machen kannst. Denke darüber nach, was du einbringen kannst und willst, in die Beziehung. Gefühle gehören zum Leben. Wundervolle und auch schmerzhafte. Auch viele Abschiede gehören zum Leben. Du kannst nun "einfach" möglichst keine Gefühle/Freundschaften und Beziehungen zulassen. Aber ob du damit glücklich sein wirst? Wahrscheinlich nicht. Was immer noch so auf dich zukommen wird, schönes und weniger schönes, genieß das Schöne, in dem Wissen dass alles manchmal vergänglich ist. Gerade dies macht es doch auch so kostbar, oder? Auch wenn etwas zuende geht, kann man Positives in seiner Erinnerung behalten. Nach jeder Trauer gibt es auch wieder schönere Zeiten. Wer fühlt, fühlt alles, ist lebendig. Auch wenns weh tut und Mut dazu gehört, weil es "gefährlich" ist.
Angst ist normal, die haben wir alle. Du mußt damit auch nicht alleine fertig werden.
Suche dir jemanden, mit dem du darüber reden kannst.

Ich danke euch ))
vielen Dank für eure Tipps...
Ich weiss dass ich sehr an mir arbeiten muss
und nicht so stark an mir zweifeln darf aber das ist auch sehr schwer, besonders wenn man sehr hohe Ansprüche an sich hat !

Ich denke ich muss einfach lockerer werden und alles auf mich zukommen lassen...


Lg N.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 11:53

Ein
wunderschönes Buch über dieses Thema von Elisabeth Kübler Ross - Geborgen im Leben.
war für mich wunderschön zu lesen, den ich hab genau das gleiche problem, lass niemand wirklich an mich ran, aus angst das der schmerz den ich emfpinde, falls der mensch mich verlässt, so gross wäre !!

alles liebe für Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 11:55
In Antwort auf gulzar_12700294

Ein
wunderschönes Buch über dieses Thema von Elisabeth Kübler Ross - Geborgen im Leben.
war für mich wunderschön zu lesen, den ich hab genau das gleiche problem, lass niemand wirklich an mich ran, aus angst das der schmerz den ich emfpinde, falls der mensch mich verlässt, so gross wäre !!

alles liebe für Dich

)))
Danke, ich werde mir nachher gleich mal das Buch in der Buchhandlung anschauen ....

Lg N.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 15:30

Deine Antwort
Hallo Michi,

weisst Du dass ich mir gestern das was Du am 09.10. an eine Anny auch bezügl. des selben Themas geschickt hast ausgedruckt habe, weil ich so begeistert davon war was Du geschrieben hast... Hört sich alles von Dir so an als wenn Du solche Probleme überhaupt nicht kennst bzw. wie schaffst Du das diese nicht zu haben ?

Gruß N.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 15:37

Verletzen !
wieso meinst Du dass mich keiner verletzen kann ? Wenn man mich vor den Kopf stösst verletzt man mich doch auch ...
Was ist dein Tipp, was soll ich tun damit ich dies abstellen kann ???

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich schon einige Male gedacht dass ich so mit dieser furchtbaren Angst nicht weiterleben will...
Diese Angst die so furchtbar weh tut ist viel schlimmer als irgendwelche körperlichen Schmerzen d.h ich würde Sie gerne eintauschen in solchen Momenten !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 15:43

Denken ...
hmm, ich denke nicht unbedingt das ich begriffstutzig bin aber dass ist schwer zu verstehen !
Ich bin ein absoluter Kopf Mensch ich denke praktisch nur und Du sagst ich sollte noch mehr denken ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 15:51

Buch ?
ich hoffe ich nerve Dich nicht allzusehr
Kannst Du mir vielleicht für dieses Thema ein Buch empfehlen? Wenn ich was darüber lesen kann, kann ich ja was tun um etwas zu ändern ...

Gruß Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2003 um 8:47

Hallo Michi
das klingt gut: "einfach lockerer werden". Nur wie wird man einfach lockerer? So insgesamt?

Wie beeinflusst du Gefühle übers Denken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2003 um 9:44
In Antwort auf amika_12082872

Mensch......
mädels, schenkt euch doch ein bisschen mehr vertrauen!!!
wenn ihr euch selber und vorallem eueren eigenen handlungen nicht vertraut, wie kann euch dann jemand anderer vertrauen, hmmmm???

Eltern
Hi,

mir geht es ähnlich mit den Verlustängsten, Angst verletzt zu werden etc. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies mit meinem Vater zu tun hat. Mein Vater hat bei meiner Geburt abgestritten mein Vater zu sein, dies wurde per Vaterschaftstest widerlegt. Er hat sich nie um mich gekümmert, nicht mal einen Anruf zum Geburtstag o.ä. Ich war seit frühester Kindheit immer wieder diejenige, die den Kontakt zu ihm gesucht und immer wieder enttäuscht, verletzt und zurückgestossen wurde. Dies spiegelt sich leider auch in meinen Beziehungen wider. Bevor mich jemand verletzt, beende ich die Beziehung meinerseits. Mit Gefühlsäußerungen gehe ich besonders vorsichtig um, obwohl das eigentlich Quatsch ist. Denn nur weil man Gefühle äussert macht es einen selbst ja nicht verletzlicher. Weh tut es so oder so, egal ob man über Gefühle spricht oder nicht.

Vielleicht geht es ja der einen oder anderen genauso wie mir - sprich dass der fehlende Vater Auslöser für diese Ängste ist.

mavi3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2003 um 9:52
In Antwort auf aslaug_12484254

Eltern
Hi,

mir geht es ähnlich mit den Verlustängsten, Angst verletzt zu werden etc. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies mit meinem Vater zu tun hat. Mein Vater hat bei meiner Geburt abgestritten mein Vater zu sein, dies wurde per Vaterschaftstest widerlegt. Er hat sich nie um mich gekümmert, nicht mal einen Anruf zum Geburtstag o.ä. Ich war seit frühester Kindheit immer wieder diejenige, die den Kontakt zu ihm gesucht und immer wieder enttäuscht, verletzt und zurückgestossen wurde. Dies spiegelt sich leider auch in meinen Beziehungen wider. Bevor mich jemand verletzt, beende ich die Beziehung meinerseits. Mit Gefühlsäußerungen gehe ich besonders vorsichtig um, obwohl das eigentlich Quatsch ist. Denn nur weil man Gefühle äussert macht es einen selbst ja nicht verletzlicher. Weh tut es so oder so, egal ob man über Gefühle spricht oder nicht.

Vielleicht geht es ja der einen oder anderen genauso wie mir - sprich dass der fehlende Vater Auslöser für diese Ängste ist.

mavi3

Das ist auch mein Hauptgrund!
auch ich habe dieses Problem aus meiner Kindheit ....
meine Mutter wurde gleich nach meiner Geburt todkrank ich habe Sie vielleicht 2 mal in meinem Leben gesehen. Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert. Ich bin anschließend bei meinen Großeltern aufgewachsen, die ich über alles geliebt habe ...Aber auch meine Oma ist an Krebs gestorben als ich noch klein war und mein Opa ist nach Ihrem Tod nach Bayern gezogen.Ich bin bei meiner Tante aufgewachsen die mir aber keine richtige Liebe gegeben hat!
Meine Erfahrung im Leben ist nun mal dass mich alle Menschen die ich liebe verlassen entweder durch den Tod oder dass Sie mich so verlassen.
Ich habe aus diesem Grund diese große Angst und es ist schwer diese rational zu bekämpfen!

Nicole




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2003 um 10:37

Selbstheilung? Finde es heraus
...Ich bin ein absoluter Kopf Mensch ich denke praktisch nur und Du sagst ich sollte noch mehr denken....? Dein Beitrag!
Was Michi15 damit sagen wollte ist das Du UMDENKEN sollst. Ich denke auch den ganzen Tag nach, das ist ein großes Problem für mich! Nur denke ich in die falsche Richtung und meine Ängste werden immer größer. Ich versuche nun umzudenken oder mit den Gefühlen umzugehen ohne das sie eine größere Angst für mich bedeuten. Ich leide auch unter Verlustangst!
Wichtig ist herauszufinden warum man die Ängste hat. Denn in unseren Leben ist es eigentlich Alltag das Menschen gehen und kommen....Michi schrieb mir mal das dass auch etwas mit dem Selbstwertgefühl zu tun hat! Ich denke da ist was dran! Aber es ist sehr schwer da raus zu kommen. Event. könnte ein guter Psychologe weiterhelfen, dazu sind sie ja da um einen in solchen Situation zu helfen. Nur muß man dagegen was tun, sonst wirds immer schlimmer und man kann nicht mehr normal leben. Ein Buch darüber wäre sicher auch gut, aber ich denke in deiner Situation wäre eine Psychologin das beste, die dich da rausziehen kann die geht der Sache bestimmt auf den Grund. Ich selbst war noch nie bei einer Psychologin, aber wenn das bei mir keine Fortschritte mit der Selbstheilung Verlustangst macht, werde ich wohl Hilfe holen müssen. Dafür muss man sich nicht schämen, viele gehen zum Psychologen da sie es nicht alleine schaffen sich zu heilen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2003 um 11:25

Die Bene Gesserit Litanei?
von dieser Grunderkenntnis habe ich noch nie gehört.
Dies würde mich interessieren. Hast du eine Mailadresse, an die ich schreiben dürfte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2003 um 0:04
In Antwort auf bridie_12382269

Das ist auch mein Hauptgrund!
auch ich habe dieses Problem aus meiner Kindheit ....
meine Mutter wurde gleich nach meiner Geburt todkrank ich habe Sie vielleicht 2 mal in meinem Leben gesehen. Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert. Ich bin anschließend bei meinen Großeltern aufgewachsen, die ich über alles geliebt habe ...Aber auch meine Oma ist an Krebs gestorben als ich noch klein war und mein Opa ist nach Ihrem Tod nach Bayern gezogen.Ich bin bei meiner Tante aufgewachsen die mir aber keine richtige Liebe gegeben hat!
Meine Erfahrung im Leben ist nun mal dass mich alle Menschen die ich liebe verlassen entweder durch den Tod oder dass Sie mich so verlassen.
Ich habe aus diesem Grund diese große Angst und es ist schwer diese rational zu bekämpfen!

Nicole




Mir ergeht es so ähnlich
ich hab nich nur Angst verletzt zu werden, sondern auch zu verletzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook