Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe Schluss gemacht und jetzt will er nicht mehr

Ich habe Schluss gemacht und jetzt will er nicht mehr

12. Februar 2018 um 5:34

Hallo zusammen,
undzwar habe ich vor 4 Wochen mit meinem Freund Schluss gemacht und vor 2 Wochen war unser Jahrestag. Wir waren 4 Jahre zusammen.
Ich hatte 3 Jahre lang die Pille genommen und habe sie seit Oktober 2017 abgesetzt gehabt und seitdem ich sie abgesetzt hatte, waren meine Gefühle ganz durcheinander. Ich wollte dann Abstand von meinem Freund den er mir nicht geben wollte und ich denke da ich den Abstand nicht bekommen habe hatte ich dann gegen Ende Dezember mit Schluss machen reagiert. Ich war mir zu 100% sicher dass ich keine Liebe mehr für ihn empfinde etc. er war ziemlich am Boden zerstört.
Innerhalb 2 Wochen nach der Trennung wurde mir bewusst was ich für ihn empfinde, habe mich entschuldigt bin ihm unglaublich hinterhergerannt usw.
Jetzt will er nicht mehr, kann ich zwar verstehen da ich ihn sehr verletzt habe, aber er meint außerdem noch dass er mich nicht mehr lieben würde.
Ich meine nach 4 Jahren kann man nicht einfach so sagen dass man einen nicht mehr liebt nur weil man verletzt worden ist.
Er schreibt mir fast täglich obwohl der meinte er möchte keinen Kontakt mehr und ich weiß er schreibt mit einer anderen in die er sich anscheinend verliebt hat.
Vorgestern war ich mit meiner Freundin draußen und wir wurden von einem Mann belästigt der kein Deutsch sprechen konnte, das habe ich dann meinem Ex sofort gesagt und er ist dann auch gekommen aber der Mann der uns belästigt hatte war schon weg. Mein Ex ist mit einem Kumpel bei uns geblieben und mein Ex hat mich die ganze Zeit angeschaut er hat auch in meine Augen und auf meine Lippen geschaut, als sie vor uns gelaufen sind hat er zu mir nach hinten geschaut und man sieht einfach dass er mich noch liebt, seitdem beschäftigt mich das ziemlich denn man sieht wie er mich liebt aber er meint er würde mich nicht lieben.

Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Es war schonmal vor ca 1 1/2 Jahren bei uns 'Schluss', da meinte er auch er würde eine andere lieben und haben täglich geschrieben und waren dann auch offensichtlich wieder zusammen, deshalb spiele ich mit dem Gedanken dass er sich das wieder einreden könnte eine andere zu lieben denn die Trennung ist ja schließlich erst 3-4 Wochen her.

Danke im voraus und LG

Mehr lesen

12. Februar 2018 um 7:27

Man setzt doch die Pille nicht ab um auf Abstand zu gehen. Was sind das denn für Argumente.
Aber ich kenne das Problem weil ich fast ähnliches durchgemacht habe. Da kommt eine Frau und bringt durch alleinige Entscheidungen alles ins Wanken. Gerade wenn es um die Verhütung geht, setzt man sich doch erst mal zusammen und spricht und trifft nicht alleinige Entscheidungen. Dass er am Boden zerstört ist, kann ich begreifen. Für ihn ist ein Kartenhaus zusammengefallen und er weiss nicht was er noch glauben soll.
Für beide dürfte es nun sehr schwer sein, hier an etwas festzuhalten, was beschädigt ist. Da kann man nicht so einfach wieder zum Tagesablauf überschreiten.
Dieses Gefühlschaos steht nun zwischen euch und es wird nicht einfach, das wieder zu beheben und Vertrauen aufzubauen. In vielen Fällen sucht der andere dann was neues, weil er das Vertrauen restlos verloren hat.
Und ich kann es verstehen. Auch ich kenne solche alleinige vorschnelle Entscheidungen, die schlussendlich alles zerstören und vernichten. Wir haben doch alle ein Gehirn, um nachzudenken, was löse ich damit aus.  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2018 um 7:56
In Antwort auf knuddelbaer10

Man setzt doch die Pille nicht ab um auf Abstand zu gehen. Was sind das denn für Argumente.
Aber ich kenne das Problem weil ich fast ähnliches durchgemacht habe. Da kommt eine Frau und bringt durch alleinige Entscheidungen alles ins Wanken. Gerade wenn es um die Verhütung geht, setzt man sich doch erst mal zusammen und spricht und trifft nicht alleinige Entscheidungen. Dass er am Boden zerstört ist, kann ich begreifen. Für ihn ist ein Kartenhaus zusammengefallen und er weiss nicht was er noch glauben soll.
Für beide dürfte es nun sehr schwer sein, hier an etwas festzuhalten, was beschädigt ist. Da kann man nicht so einfach wieder zum Tagesablauf überschreiten.
Dieses Gefühlschaos steht nun zwischen euch und es wird nicht einfach, das wieder zu beheben und Vertrauen aufzubauen. In vielen Fällen sucht der andere dann was neues, weil er das Vertrauen restlos verloren hat.
Und ich kann es verstehen. Auch ich kenne solche alleinige vorschnelle Entscheidungen, die schlussendlich alles zerstören und vernichten. Wir haben doch alle ein Gehirn, um nachzudenken, was löse ich damit aus.  

 

Also ich gehe mal davon aus, dass sie die Pille abgesetzt hat aufgrund von Beschwerden, oder dem Wunsch, sich mal wieder "normal" zu fühlen. Diese dummen Hormone können das Wesen und Wohlfühlen ordentlich beeinflussen. Und ich denke nicht, dass der Freund jetzt sauer war, weil er nun anders verhüten muss...wäre ja auch noch schöner, wenn Frau sich das okay holen muss, wenn sie keine Pillen mehr schlucken möchte
Die Pille ändert deinen Geruchssinn, deine Art, Dinge zu bewerten...sie simuliert ja quasi eine Schwangerschaft und da sind Frauen halt auf Sicherheit und auf Vertrautheit aus...Da kann die Partnerwahl einfach mal anders ausfallen, als ohne Pille, das ist wissenschaftlich nachgewiesen worden und kein Grund, da irgendwas zu belächeln...
Klar ist der Freund traurig, weil plötzlich Schluss war, er das Vertrauen in die Beziehung verloren hat und nun scheint er sich umzuschauen und festzustellen, dass er selbst vielleicht auch nicht mehr zufrieden in der Beziehung war...
Ich würde den Abstand erstmal behalten und schauen, wie sich alles entwickelt...vorschnell zurück in die Beziehung kann auch schief gehen...Um rauszufinden was man will, muss man erstmal mit sich selbst wieder im Grünen sein....Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen