Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe nur ein Mal geliebt...

Ich habe nur ein Mal geliebt...

19. Juni 2016 um 10:57


Das ist 10 Jahre her. Davor und seitdem mochte ich Männer maximal. Ich habe also nur ein einziges Mal im Leben jemanden geliebt, mit ihm war ich ein paar Jahre zusammen.

Geht das anderen auch so? Wie ist das bei euch?

Mehr lesen

19. Juni 2016 um 11:23

Erste große liebe
Ich habe auch das Gefühl,dass ich nur ein mal auf eine besondere Art und Weise lieben konnte. Es hat wirklich 3 Jahre gedauert, bis der Schmerz komplett vorüber ging. Jetzt geht's mir ähnlich. Ich mag/liebe jemanden,aber ich liebe ihn nicht so, wie ich es davor tat.. Es geht Monate so, aber ich glaube nicht, dass das noch kommen wird, was ich damals mal empfinden konnte,vermute ich nicht. Ich bin viel reservierter geworden und von den Gedanken her pragmatischer. Damals habe ich mich völlig für den anderen aufgegeben. Das ist etwas, was ich nie wieder möchte. Ich habe diese rosarote Brille nicht mehr und betrachte die Dinge ohne Scheuklappen. Ich würde aber sagen, dass ich trz liebe. Ich denke, es gibt einfach viele Arten jmd. Zu lieben. Meine Weise zu lieben hat sich nur verändert. Das heißt aber nicht,dass Ich demjenigen weniger geben kann. Damals hat die Beziehung mit der Art wie ich liebte nicht funktioniert. Ich liebe, aber bin bedacht und behutsam bzgl meiner Person. Das mag ein Schutzmechanismus sein, den ich nicht mehr ablegen möchte. Denn so einen Schmerz möchte ich nie wieder erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 13:09

Unterschiede
...gibt es auch in der Art zu lieben.

Ich habe mit 16 für jemanden geschwärmt, der mich nie richtig losgelassen hat. Wir waren zusammen auf dem Abtanzball und er war einen Jahrgang über mir. Mehr ist nie daraus geworden, damals dachte ich aber, er ist die "Liebe meines Lebens". Ich kannte ihn damals aber nicht richtig, deswegen war es eher Schwärmerei.

Mit 21 hatte ich meine erste, längere und ernsthaftere Beziehung. Sie hat zweieinhalb Jahre gedauert und ich war so verliebt. Ich dachte damals, das ist mein Partner für's Leben. Im Endeffekt war es viel Neugier und alles zum ersten Mal richtig erfahren / Aufregung und Gewöhnung.

Und dann ist es so, dass sich heimlich still und leise jemand in Dein Leben schleicht. Man merkt die Sympathie, und dann kommt man nach über einem Jahrzehnt bester Freundschaft zusammen, und weiß: ja, DAS ist Liebe.

Ich kann nicht so genau festmachen, woran es liegt. Es ist so, als ob er in mein Herz sehen kann. Es schwappt dann immer ein bisschen "über vor Liebe". Ich fühle mich wohl bei ihm, habe keine Scham oder Angst, vertraue ihm.

Für den Moment kann ich klar sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass da noch mehr kommen kann?! Ich empfinde diese Liebe als Wurzeln im Boden und freue mich, gemeinsam wie ein Baum in die Höhe zu wachsen und immer mehr zu entdecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jeden tag schreibt er einer anderen
Von: neasa_12274486
neu
20. Juni 2016 um 11:37
Hilfe, Trennung macht mich fertig!
Von: lewin_12654893
neu
20. Juni 2016 um 11:16
Teste die neusten Trends!
experts-club