Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe nicht mit ihm schlafen wollen - tat es aber aus Mitleid

Ich habe nicht mit ihm schlafen wollen - tat es aber aus Mitleid

4. Januar um 1:07 Letzte Antwort: 4. Januar um 20:31

Hallo meine Lieben,

erstmal vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit nehmt!! Ich bin in einer blöden Situation.

Ich habe einen guten Freund, den ich schon seit einigen Jahren kenne. Wir haben uns über die Arbeit kennengelernt und besitzen einen großen Freundeskreis zusammen. Die meisten Freunde kennt er über mich. Ich arbeite nicht mehr mit dem Mann in dem Unternehmen, habe aber den Kontakt aufrecht erhalten. Er ist auch ein echt netter Freund. Wir haben vieles zusammen durchgestanden. Er hat mir bei meinem Umzug geholfen oder als mein Hund krank war getröstet uvm. Ich stand ihm auch schon öfters im Leben beiseite. Soweit war alles super.

Nun - seit einigen Wochen haben wir ein Verhältnis miteinander. Obwohl er äußerlich nicht mein "Typ Mann" ist. Auch charakterlich passen wir als Paar nicht zusammen. Als Freunde schon. Er ist sehr schüchtern, etwas mollig und hat einfach andere Ansichten von einer Beziehung als ich. Deshalb wurde es eher zu einer Affäre. Niemand von unseren Freunden weiß davon.

Wir waren beide neugierig und hatten uns geeinigt, dass es nur bei dieser Affäre bleibt. Aber ich merke wie er immer mehr will. Und ich kann ihm das nicht geben. Ich liebe ihn nicht. In letzter Zeit habe ich nur aus Mitleid mit ihm geschlafen, obwohl ich das nicht mochte. Ich fühle mich so schlecht.

Dann hatte ich ihm mal angeboten, dass wir eine "Pause" machen. Er war am Boden zerstört, weinte usw.. Nach geraumer hatte ich wieder damit begonnen. Aber ich möchte das nicht mehr. Es macht mich nicht glücklich. Ich bereue es so unsere jahrelange Freundschaft (wenn sie denn eine war - oder er schon immer was mit mir anfangen wollte) wegen etwas Neugierde aufs Spiel gesetzt zu haben.

Was auch noch dazukommt ist, dass ich mich für ihn verantwortlich fühle. Weil er nur duch mich die Freunde kennt. Meistens bin ich diejenige, die ihn zu unseren Treffen einläd. Verliert er mich, verliert er vielleicht auch einige der Freunde. Ich mache mir Vorwürfe.

Zurück zur Freundschaft wird schwierig, denke ich. Was denkt ihr? Wenn ich mit einem anderen Mann eine Beziehung starte, kann ich verstehen, dass er möchte, dass ich den Kontakt zu ihm abbreche.

Hoffe um einen aufrichtigen Rat von euch. Vielleicht war eine von euch schon mal in so einer Situation.

Liebe Grüße
Lene

Mehr lesen

4. Januar um 1:27


Du willst ihn nicht verletzen , aber auch nicht so weitermachen 
Schwierig 
Sag Ihm offen , dass diese Beziehungsform momentan nichts mehr für Dich ist
und dass Du erstmal  Abstand brauchst .
Da ihr den selben Freundeskreis habt, verhalte Dich ganz normal freundschaftlich ,
wenn Er es nicht aushält,  dann musst Du auf Distanz gehen und hoffen ,
das Gras über die Sache wächst ...
 

Gefällt mir
4. Januar um 1:56
Beste Antwort

Als Mann würde ich es wünschen, dass du es kurz und schmerzlos/reich machst mit 35 Jahren und nicht noch länger rumeierst, aber ehrlich, er ist eben nicht der Typ Mann des Lebens für dich. Dann könnt ihr euch zumindest noch in die Augen schauen und ein paar Worte wechseln, wenn ihr euch gelegentlich über den Weg lauft oder Freundschaft am Leben halten wollt/könnt. Andernfalls kommt es irgendwann zum Knall zwishen euch und dann wird er, du und der Freundeskreis vermutlich auch dazu tendieren, dass du oder er sich nen neuen sucht.

Dass ihr euch beide aber vorab einvernehmlich mit Unterschrift auf nur eine Affäre geeinigt habt finde ich aber vorbildlich Das war wohl aber der casus knaktus. Hat schon bei Seinfeld nicht geklappt obwohl genial ausgehandelt von beiden, aber daran musste ich denken:

Gefällt mir
4. Januar um 1:58

Link  www.youtube.com/watch?v=6V1ymoKPTAk

1 LikesGefällt mir
4. Januar um 7:46
In Antwort auf lene-1985

Hallo meine Lieben,

erstmal vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit nehmt!! Ich bin in einer blöden Situation.

Ich habe einen guten Freund, den ich schon seit einigen Jahren kenne. Wir haben uns über die Arbeit kennengelernt und besitzen einen großen Freundeskreis zusammen. Die meisten Freunde kennt er über mich. Ich arbeite nicht mehr mit dem Mann in dem Unternehmen, habe aber den Kontakt aufrecht erhalten. Er ist auch ein echt netter Freund. Wir haben vieles zusammen durchgestanden. Er hat mir bei meinem Umzug geholfen oder als mein Hund krank war getröstet uvm. Ich stand ihm auch schon öfters im Leben beiseite. Soweit war alles super.

Nun - seit einigen Wochen haben wir ein Verhältnis miteinander. Obwohl er äußerlich nicht mein "Typ Mann" ist. Auch charakterlich passen wir als Paar nicht zusammen. Als Freunde schon. Er ist sehr schüchtern, etwas mollig und hat einfach andere Ansichten von einer Beziehung als ich. Deshalb wurde es eher zu einer Affäre. Niemand von unseren Freunden weiß davon.

Wir waren beide neugierig und hatten uns geeinigt, dass es nur bei dieser Affäre bleibt. Aber ich merke wie er immer mehr will. Und ich kann ihm das nicht geben. Ich liebe ihn nicht. In letzter Zeit habe ich nur aus Mitleid mit ihm geschlafen, obwohl ich das nicht mochte. Ich fühle mich so schlecht.

Dann hatte ich ihm mal angeboten, dass wir eine "Pause" machen. Er war am Boden zerstört, weinte usw.. Nach geraumer hatte ich wieder damit begonnen. Aber ich möchte das nicht mehr. Es macht mich nicht glücklich. Ich bereue es so unsere jahrelange Freundschaft (wenn sie denn eine war - oder er schon immer was mit mir anfangen wollte) wegen etwas Neugierde aufs Spiel gesetzt zu haben.

Was auch noch dazukommt ist, dass ich mich für ihn verantwortlich fühle. Weil er nur duch mich die Freunde kennt. Meistens bin ich diejenige, die ihn zu unseren Treffen einläd. Verliert er mich, verliert er vielleicht auch einige der Freunde. Ich mache mir Vorwürfe.

Zurück zur Freundschaft wird schwierig, denke ich. Was denkt ihr? Wenn ich mit einem anderen Mann eine Beziehung starte, kann ich verstehen, dass er möchte, dass ich den Kontakt zu ihm abbreche.

Hoffe um einen aufrichtigen Rat von euch. Vielleicht war eine von euch schon mal in so einer Situation.

Liebe Grüße
Lene

Finde es schön, dass du ihn nicht verletzen willst! Leider ist es dafür aber zu spät, denn er ist verliebt und du leider nicht. Dafür kannst du nichts und musst dich auch nicht dafür schämen oder dich dafür irgendwie verantwortlich fühlen!

Nur solltest du ihm zu liebe jetzt kannst deutlich machen, dass du keine Beziehung und daher auch keinen Sex mehr mit ihm haben willst und kannst. Dann geh auf Abstand und lass ihn über dich hinwegkommen und ob dann irgendwann ne Freundschaft möglich ist, wird sich mit der Zeit zeigen.

Lässt du es am laufen wird er und somit auch du nur länger leiden und dann wird auch keine Freundschaft mehr möglich sein. Er wird dir dann nämlich vorwerfen, dass du nur mit seinen Gefühlen gespielt hast. 

Ich hatte die Geschichte mal andersrum und wäre im Nachhinein froh gewesen, wenn der Mann damals das ganze eher beendet hätte oder klarere gewesen wäre. Liebe kann man Liebe nicht erkämpfen oder erzwingen. Nur das zu erkennen, wenn Gefühle im Spiel sind und der andere undeutliche Signale sendet ist sehr schwierig... 

Gefällt mir
4. Januar um 9:31
In Antwort auf lene-1985

Hallo meine Lieben,

erstmal vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit nehmt!! Ich bin in einer blöden Situation.

Ich habe einen guten Freund, den ich schon seit einigen Jahren kenne. Wir haben uns über die Arbeit kennengelernt und besitzen einen großen Freundeskreis zusammen. Die meisten Freunde kennt er über mich. Ich arbeite nicht mehr mit dem Mann in dem Unternehmen, habe aber den Kontakt aufrecht erhalten. Er ist auch ein echt netter Freund. Wir haben vieles zusammen durchgestanden. Er hat mir bei meinem Umzug geholfen oder als mein Hund krank war getröstet uvm. Ich stand ihm auch schon öfters im Leben beiseite. Soweit war alles super.

Nun - seit einigen Wochen haben wir ein Verhältnis miteinander. Obwohl er äußerlich nicht mein "Typ Mann" ist. Auch charakterlich passen wir als Paar nicht zusammen. Als Freunde schon. Er ist sehr schüchtern, etwas mollig und hat einfach andere Ansichten von einer Beziehung als ich. Deshalb wurde es eher zu einer Affäre. Niemand von unseren Freunden weiß davon.

Wir waren beide neugierig und hatten uns geeinigt, dass es nur bei dieser Affäre bleibt. Aber ich merke wie er immer mehr will. Und ich kann ihm das nicht geben. Ich liebe ihn nicht. In letzter Zeit habe ich nur aus Mitleid mit ihm geschlafen, obwohl ich das nicht mochte. Ich fühle mich so schlecht.

Dann hatte ich ihm mal angeboten, dass wir eine "Pause" machen. Er war am Boden zerstört, weinte usw.. Nach geraumer hatte ich wieder damit begonnen. Aber ich möchte das nicht mehr. Es macht mich nicht glücklich. Ich bereue es so unsere jahrelange Freundschaft (wenn sie denn eine war - oder er schon immer was mit mir anfangen wollte) wegen etwas Neugierde aufs Spiel gesetzt zu haben.

Was auch noch dazukommt ist, dass ich mich für ihn verantwortlich fühle. Weil er nur duch mich die Freunde kennt. Meistens bin ich diejenige, die ihn zu unseren Treffen einläd. Verliert er mich, verliert er vielleicht auch einige der Freunde. Ich mache mir Vorwürfe.

Zurück zur Freundschaft wird schwierig, denke ich. Was denkt ihr? Wenn ich mit einem anderen Mann eine Beziehung starte, kann ich verstehen, dass er möchte, dass ich den Kontakt zu ihm abbreche.

Hoffe um einen aufrichtigen Rat von euch. Vielleicht war eine von euch schon mal in so einer Situation.

Liebe Grüße
Lene

Hast du ein Helfersyndrom?
Spätestens wenn DU darunter leidest, solltest du schnell etwas ändern! Was nützt es dir, wenn er glücklich ist, du aber leidest? Da musst du jetzt durch, es zu beenden, um wieder glücklich zu werden. Du schaffst das!

Gefällt mir
4. Januar um 16:39

schlimm dass du nicht ehrlich bist

Gefällt mir
4. Januar um 19:44
In Antwort auf luckbox

Als Mann würde ich es wünschen, dass du es kurz und schmerzlos/reich machst mit 35 Jahren und nicht noch länger rumeierst, aber ehrlich, er ist eben nicht der Typ Mann des Lebens für dich. Dann könnt ihr euch zumindest noch in die Augen schauen und ein paar Worte wechseln, wenn ihr euch gelegentlich über den Weg lauft oder Freundschaft am Leben halten wollt/könnt. Andernfalls kommt es irgendwann zum Knall zwishen euch und dann wird er, du und der Freundeskreis vermutlich auch dazu tendieren, dass du oder er sich nen neuen sucht.

Dass ihr euch beide aber vorab einvernehmlich mit Unterschrift auf nur eine Affäre geeinigt habt finde ich aber vorbildlich Das war wohl aber der casus knaktus. Hat schon bei Seinfeld nicht geklappt obwohl genial ausgehandelt von beiden, aber daran musste ich denken:

Hahaha wegen dem Viedo zu Seinfeld musste ich kurz lachen... So ganz war das auch nicht. Jedoch danke ich dir für deine freundliche und ehrliche Antwort.

Ich hoffe, dass wir im Guten auseinander gehen und es nicht zum Knall kommt; wie du es sagst.

LG

Gefällt mir
4. Januar um 19:51
In Antwort auf mara071234

Finde es schön, dass du ihn nicht verletzen willst! Leider ist es dafür aber zu spät, denn er ist verliebt und du leider nicht. Dafür kannst du nichts und musst dich auch nicht dafür schämen oder dich dafür irgendwie verantwortlich fühlen!

Nur solltest du ihm zu liebe jetzt kannst deutlich machen, dass du keine Beziehung und daher auch keinen Sex mehr mit ihm haben willst und kannst. Dann geh auf Abstand und lass ihn über dich hinwegkommen und ob dann irgendwann ne Freundschaft möglich ist, wird sich mit der Zeit zeigen.

Lässt du es am laufen wird er und somit auch du nur länger leiden und dann wird auch keine Freundschaft mehr möglich sein. Er wird dir dann nämlich vorwerfen, dass du nur mit seinen Gefühlen gespielt hast. 

Ich hatte die Geschichte mal andersrum und wäre im Nachhinein froh gewesen, wenn der Mann damals das ganze eher beendet hätte oder klarere gewesen wäre. Liebe kann man Liebe nicht erkämpfen oder erzwingen. Nur das zu erkennen, wenn Gefühle im Spiel sind und der andere undeutliche Signale sendet ist sehr schwierig... 

Danke mara071234 für deine ausfühliche Antwort. Besonders, da du mir die andere Seite zeigst. Ich bin mir im Klaren, dass das nicht länger so gehen darf.

LG

Gefällt mir
4. Januar um 20:31

Lieber ein Ende mit Schrecken...

als Schrecken ohne Ende...

1 LikesGefällt mir