Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe nicht gemerkt, dass er nicht auf seine Kosten kam..

Ich habe nicht gemerkt, dass er nicht auf seine Kosten kam..

22. Februar 2012 um 15:56 Letzte Antwort: 22. Februar 2012 um 20:49

Also,
erst einmal zu meiner Person: Ich bin 24. Habe einen neuen Freund seit 4 Wochen. Eigentlich ist alles noch sehr frisch, wir lernen uns gerade kennen. Den Sex finde ich eigentlich sehr schön mit ihm, weil ich ihn einfach sooooo toll finde.

Gestern haben wir miteinander geschlafen. Beim Vorspiel kam ich einmal .. und da dachte ich auch schon, dass er gekommen ist, weil er sich mit dem Taschentuch alles wegwischte auf dem Bauch und dann erstmal alles schlaff war.. okay kann ja auch nur so schlaff geworden sein.
Dann kam es zweimal zum Verkehr, und ich bin auch beide male gekommen. Und beim zweiten mal dachte ich, er sei auch gekommen, weil er schneller wurde und laut stöhnen tut er jetzt eh nicht und dann hat er eben aufgehört und wir haben gekuschelt.

nach fast ner stunde kuscheln meinte er dann, wie ich den Abend rein statistisch einordnen würde. Die Frage hatte ich zunächst gar nicht verstanden.
Dann hat er deutlich gemacht, dass er auf meine Orgasmen auswollte. Ich meinte dreimal, das war echt schön.
Dann meinte er: Und? Wie siehts bei der gegnerischen Mannschaft aus? Und da meinte ich: ich dachte zweimal? Er schaute mich an und in dem Moment tat es mir sooo leid Er ist nicht gekommen. Kein einziges mal. Ich habe ihm gesagt, dass ich mich scheinbar so gehen lassen hab und mich auf mich konzentriert habe, dass ich das nicht bemerkt habe und dass es mir eben echt leid tut Das Thema sprach er übrigens an, als er fahren wollte.

Wir haben uns dann verabschiedet und ich meinte, dass ich mich revanchieren werde und wir uns nächstes mal mehr um ihn kümmern.. (Ich hab übrigens auch Spaß, wenn ich nicht komme!!!! Das hatte ich ihm schon ganz am Anfang mal gesagt) Er hat dazu so gar nichts gesagt.

Irgendwie war ich echt schockiert, wie er es gesagt hat, wie so ein Ratespiel.. und die Musik von Jepardie fehlte nur noch. Warum hat er beim kuscheln nicht sowas gesagt wie "meinste wir könnten uns auch noch um mich kümmern". Ey ich wäre über ihn hergefallen, weil ich ihn soooo mega toll finde.

Und dann schrieb ich ihm ne SMS, dass er doch einfach hätte früher was sagen sollen und nicht erst als er gefahren ist,denn dann hätten wir das Problem ja sofort beseitigen können.

Tja und heute morgen bekam ich während meiner Pause die SMS:Manchmal spricht man Sachen bewusst (vorerst) nicht an. Dann kann man Menschen in ihrem Originalzustand kennenlernen. Diese Erfahrung hat weh getan.

Hm und seitdem ist mein Tag gelaufen ((((
Ich wollte ihm nicht wehtun. Ich bin auch noch nicht sooo erfahren, was Sex angeht. Hatte 2 Jahre keinen Sex und jetzt hab ihn eben ihn.

Wir sehen uns hoffentlich morgen und reden über die sache. Nur ich weiß ja selbst nicht wie ich dazu stehe. Irgendwie schockiert mich diese Reaktion und sie schreckt mich auch ein wenig ab. Denn ich sehe Sex auch etwas mit Humor und kann auch mal lachen, wenn was nicht so läuft. Ich würde nie versuchen, einen ganzen Charakter über so eine Situation zu definieren.
Ich frag mich auch, ob er im Alltag dann auch so ist und nach einer Shoppingtour fragt in wievielen Geschäften wir für mich waren und in wievielen für ihn. Und dann wieder so ein Rätselraten als sei ich die Dumme und ich müsste jetzt selbst erraten: wo ist der fehler.

Statistik und Mannschaft sind übrigens auch Metaphern, die ich überhaupt nicht mit Sex verbinde und ich hätte da lieber klartext gehört, als so eine Geheimsprache.

Mehr lesen

22. Februar 2012 um 17:20

*Schüttel*...
Was für ein Affe.
Lass' dich nicht kirre machen von dem- Controlfreak mit Egoproblem; mehr nicht.
Ich hätte keinen Bock, den dauerhaft zu pimpern und wäre auch total abgeschreckt.
Was will man denn bitte mit 'nem Typen, der sich selbst schon zu Beginn als "gegnerische Mannschaft" definiert und einem Egozentrismus einreden will, wenn man 'ma bißchen Spaß entwickelt?!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 17:41

...
siehs nicht so ernst...

vermuttlich ist er davon ausgegangen, dass es völlig klar war, dass er nicht gekommen ist. und jetzt stell dir mal vor, du wärst in der situation. ihr treibts 2-3x miteinander, du nimmst an, dass es ihm eigentlich völlig klar ist, dass du nicht gekommen bist, fragst ihn wie es so war: schön, bin 2x gekommen. -.-
du würdest dir verm. auch bisschen doof vorkommen, oder?

sag ihm einfach, dass du das nicht bemerkt hast, und du ganz sicher nicht möchtest, dass nur du auf deine kosten kommst.

die metaphern waren verm. so gewählt, weil er dich nicht verletzen wollte, und direkt darauf hinaus, aber es dir trotzdem irgendwie mitteilen wollte

und bzgl. den vorherigen beiträgen die sein verhalten extrem kritisiert haben (hätte er besser lösen können, ja, aber so schlimm wars auch nicht). Ist es nicht eine selbstverständlichkeit, dass beide auf ihre Kosten kommen? Wenn Frau nicht auf die Kosten kommt wird ein Aufstand gemacht (was auch völlig in Ordnund ist, es sollen beide ihren Spass haben) gemacht, wenn der Mann "zu kurz kommt" (was er nunmal annimmt) soll man ihm sein Verhalten übel nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 17:42


Aber echt!
Dat' wüßte ich aber, dass ich mir so 'nen Orgasmusstatistiker antäte, der einem dann auch noch dauernd seine eigenen Defizite unterschieben will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 17:45
In Antwort auf israel_12701333

...
siehs nicht so ernst...

vermuttlich ist er davon ausgegangen, dass es völlig klar war, dass er nicht gekommen ist. und jetzt stell dir mal vor, du wärst in der situation. ihr treibts 2-3x miteinander, du nimmst an, dass es ihm eigentlich völlig klar ist, dass du nicht gekommen bist, fragst ihn wie es so war: schön, bin 2x gekommen. -.-
du würdest dir verm. auch bisschen doof vorkommen, oder?

sag ihm einfach, dass du das nicht bemerkt hast, und du ganz sicher nicht möchtest, dass nur du auf deine kosten kommst.

die metaphern waren verm. so gewählt, weil er dich nicht verletzen wollte, und direkt darauf hinaus, aber es dir trotzdem irgendwie mitteilen wollte

und bzgl. den vorherigen beiträgen die sein verhalten extrem kritisiert haben (hätte er besser lösen können, ja, aber so schlimm wars auch nicht). Ist es nicht eine selbstverständlichkeit, dass beide auf ihre Kosten kommen? Wenn Frau nicht auf die Kosten kommt wird ein Aufstand gemacht (was auch völlig in Ordnund ist, es sollen beide ihren Spass haben) gemacht, wenn der Mann "zu kurz kommt" (was er nunmal annimmt) soll man ihm sein Verhalten übel nehmen?

Nee, sorry...
...gerade am Anfang finde ich die Anzahl der statistisch signifikanten Höhepunkte und "auf seine Kosten kommen" zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.
Wer das offensichtlich so zur Gänze anders sieht, käme mir nicht ins Bett; Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 17:51
In Antwort auf miran_12177138

Nee, sorry...
...gerade am Anfang finde ich die Anzahl der statistisch signifikanten Höhepunkte und "auf seine Kosten kommen" zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.
Wer das offensichtlich so zur Gänze anders sieht, käme mir nicht ins Bett; Punkt.

Stimmt, aber..
dann soll sich also eine Frau damit zufrieden geben, wenn am Anfang einer Beziehung, sie nicht zum Höhepunkt kommt? bzw. es dem Typen egal ist, dass sie keinen Höhepunkt hat?

er wird in der Annahme sein: "für sie wars schön, 3 Höhepunkte, und ich bin ihr egal?"

ja die Anzahl und "auf seine Kosten kommen" sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Es ist aber auch ein unterschied zwischen 1 Höhepunkt und keinem Höhepunkt. Die Anzahl muss ja nicht ausgeglichen sein, ob jetzt "zu Gunsten" des Mannes oder der Frau. Aber wenn einer der Partner gar nie kommt, ist das doch ein Punkt, den man kritisieren darf, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 18:07

Unfähigkeit?
Und ich bezweifle stark, dass es ihm um die Anzahl, als viel eher dass es gar keinen Höhepunkt gab, geht.

Bzgl Unfähigkeit: Wessen Unfähigkeit ist es denn?

Wenn einer denkt, mit rein-raus-rein-raus ist es getan ist es doch seine Unfähigkeit seine Freundin zum Höhepunkt zu bringen oder? Dies scheint aber nicht das Problem zu sein

Dass er kommt liegt natürlich, wie auch bei der Frau, auch an ihm. Es kann immer ein beiden liegen. Aber es gibt auch genug Frauen, die denken mit aufn Rücken liegen und Beine breit machen sei es getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 18:23

..
also es gibt glaub genug Stellungen/Praktiken wo auch die Frau den Ball in der Hand hat

für den Spass und die Erregung hat nicht nur der Typ zu sorgen. man darf auch als Mann erwarten, dass sich die Partnerin nicht nur hinlegt und die Beine spreitzt.. genauso wie eine Frau erwarten darf, dass es mit dem einfach rein-raus-rein-raus nicht getan ist.

Klar reicht es für die meisten Typen, wenn sie sich hinlegt und "er machen darf", aber es gibt auch Frauen bei denen das rein-raus genügt. Den Frauen, dennen das nicht genügt wird jedoch auch kein Strick gebunden, wenn sie sich beschweren (was auch in Ordnung ist), oder?

dass sie sich fallen lässt ist natürlich nur all zu gut. aber das wurde auch nicht kritisiert. aber ich denke die TE möchte wohl kaum darauf eingehen, was sie alles macht, ob sie ihn mal gefragt hat, was ihm so gefällt etc. Das geht sie was an, nicht uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 18:32
In Antwort auf israel_12701333

Stimmt, aber..
dann soll sich also eine Frau damit zufrieden geben, wenn am Anfang einer Beziehung, sie nicht zum Höhepunkt kommt? bzw. es dem Typen egal ist, dass sie keinen Höhepunkt hat?

er wird in der Annahme sein: "für sie wars schön, 3 Höhepunkte, und ich bin ihr egal?"

ja die Anzahl und "auf seine Kosten kommen" sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Es ist aber auch ein unterschied zwischen 1 Höhepunkt und keinem Höhepunkt. Die Anzahl muss ja nicht ausgeglichen sein, ob jetzt "zu Gunsten" des Mannes oder der Frau. Aber wenn einer der Partner gar nie kommt, ist das doch ein Punkt, den man kritisieren darf, oder?

Man DARF alles kritisieren...
...klaro!!
Ich tu' hier ja auch nur meine persönliche Meinung kund ... Und ICH find' es einfach höchst seltsam, sich hinterher auf so eine komisch-verdeckte Statistiknummer indirekt beim Partner zu beschweren, statt einfach den Akt an sich selber so zu gestalten, dass ich auf meine Kosten komme.
Ich verstehe Sex als kommunikativen Akt zwischen zwei Leuten, die in erster Linie Spaß miteinander haben wollen- da sag' ich doch nicht hinterher als erstes meinem Partner "ey du Pfosten, ich bin überhaupt nicht gekommen"!

Und tatsächlich ist Kommen für mich persönlich auch insgesamt von sehr untergeordneter Relevanz, wenn ich jemanden neu kennenlerne... ich finde nämlich, für seinen Spaß ist letztlich jeder selbst verantwortlich und auch dafür, dem Partner direkt mitzuteilen, was er dazu braucht und möchte.
Ist mir darüber hinaus auch noch niemals untergekommen, dass mir der Höhepunkt v.a. deswegen versagt geblieben wäre, weil ich meinem Partner als Person voll schnurzpiepe war- wenn überhaupt mal, eher weil ich selber noch zu angespannt /"performancefixiert" war.
Und DAS ist m.E. ja dann wohl meine eigene Baustelle und kein Grund, meinem Partner einen vorzuschmollen, weil der's etwas leichter hat mit dem Fallenlassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 18:37

..
danke ja hatte ich ich finde es etwas vom schönsten, der Partnerin einen Höhepunkt zu verschaffen, aber wenn ich nie kommen würde, wäre das auch für mich ein Problem, und garantiert für ziemlich jeden anderen Mann auch.

bzgl. goldene Brücke:
vielleicht ist es für ihn am geilsten, wenn sie ihn am Sack krault... woher willst du wissen, was ihm gefällt, was ihn erregt?
möchte ich eigentlich auch nicht wissen, geht nur darum dass man jemanden nicht gleich damit beleidigen sollte: das sind komplexe, der ist unfähig es zu geniessen etc etc..

wenn man das ganze umdreht dann reicht es ja wenn der mann sich hinlegt und die frau auf ihm reitet? es ist doch einer der gründe, warum man mit seinem Partner schläft? weil er diesen Part übernimmt. Was du beschreibst ist nicht wirklich was anderes als "Selbstbefriedigung"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 18:45

Hmm...
...ich würde euch raten eine excel-tabelle anzulegen, in der ihr eintragt wer wann wie oft gekommen ist und diese wertet ihr dann immer am ende des monats aus! kann man dann auch schön grafisch darstellen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 19:09

Aaaaah gleich Telefonat
Das hat mich alles mehr als verunsichert. Irgendwie weiß ich nicht einmal, ob ich beim nächsten Sex überhaupt (zuerst) kommen will.

Ich glaube eigentlich nicht, dass er wirklich einen Komplex hat. Die letzten male kam er eigentlich (also.. sonst wäre da ja nicht soo viel aus mir rausgelaufen), wobei ich mich auch gefragt habe, ob das je ein richtiger Orgasmus war. Ich zeig bei einem neues Freund ganz deutlich, dass ich gekommen bin, damit es da keine Missverständnisse gibt.

Ich mag ihn, deshalb kann ich ja jetzt nicht auf ihn sauer sein.

Ich weiß nur nicht, ob die Einstellung, eine Person so schnell durch eine einzige Situation zu verurteilen, so gut ist.

Bei unserem ersten Mal kam ich nicht, weil ich einfach suuuuper viel im Kopf hatte (seh ich gut genug für ihn aus, mach ich alles richtig.. er ist älter und erfahrener als ich)
Tjaaaaa.. und weil ich immer so kurz davor war, hab ich dann selbst handangelegt, nur kurz. Ich dachte, dass das okay sei. Scheinbar nicht. Ein Tag später meinte er auch wieder so in Rästeln, ob das denn immer so laufe und er das nicht kenne... und er das Feuerwerk erwartet hatte. Was nicht kam, weil es eher wie Sport wirkte. Und das hat mich schon sowas von unsicher gemacht und ich dachte auch jedes mal, dass er sagt, dass es das war und es aus ist.

Ich habe echt Angst, dass ich ihn verliere, weil es so nicht passt.

Und trotz der Kommentare frag ich mich, ob ich ein schlechter egoistischer Mensch bin, weil ich nicht gemerkt habe, dass er nicht gekommen ist.

Wir telefonieren in einer Stunde. Und ich bin mir noch nicht einmal sicher, welchen Standpunkt ich vertrete.
Ich werde ihm sagen, dass ich die Art und Weise so etwas anzusprechen, nicht so respektvoll fand. Denn wir sind ja eigentlich auf eine Länge - würde ich mal behaupten.
Und dass ich mir wünschen würde, wenn sowas in dem Moment kommt, weil ich ja will, dass der Sex toll wird.
Ich werde ihm auch deutlich machen, dass es auch nicht die Situation ruiniert, ganz im Gegenteil, ich kenn mich ja.

hm ich hoffe, dass das alles gut ausgeht.
Aber selbst wenns gut ausgeht, morgen seh ich ihn wieder. Und er wird ja merken, dass ich mich nicht fallen lasse. Aber ich wills auch gar nicht mehr

Auf seine SMS heute morgen habe ich ihm auch ganz genau geschrieben, dass ich es nicht gemerkt habe, dass es keine Absicht war, wir noch am Anfang sind ich auch erst 24 (er 40) und dass ich ihm vll jetzt (noch) nicht den Sex bieten kann, den er gewohnt war durch eine langjährige Beziehung, aber dass ich mir Mühe gebe und daran arbeite.
Und wenn er danach jetzt ernsthaft noch verletzt und traurig ist, dann verstehe ICH einfach nicht warum.
Also für mich wäre es 1. sowieso kein Ding, wenn ich nicht kommen würde (okay vll sehen das viele Frauen so) und 2. wenn das doch nur ein Missverständnis war, dann ist es doch wumpe - und weiter gehts!
Und das würde mich dann schon sauer machen, weil das unfair ist, mehr als all das zu schreiben, kann ich ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 19:19
In Antwort auf donny_12823851

Aaaaah gleich Telefonat
Das hat mich alles mehr als verunsichert. Irgendwie weiß ich nicht einmal, ob ich beim nächsten Sex überhaupt (zuerst) kommen will.

Ich glaube eigentlich nicht, dass er wirklich einen Komplex hat. Die letzten male kam er eigentlich (also.. sonst wäre da ja nicht soo viel aus mir rausgelaufen), wobei ich mich auch gefragt habe, ob das je ein richtiger Orgasmus war. Ich zeig bei einem neues Freund ganz deutlich, dass ich gekommen bin, damit es da keine Missverständnisse gibt.

Ich mag ihn, deshalb kann ich ja jetzt nicht auf ihn sauer sein.

Ich weiß nur nicht, ob die Einstellung, eine Person so schnell durch eine einzige Situation zu verurteilen, so gut ist.

Bei unserem ersten Mal kam ich nicht, weil ich einfach suuuuper viel im Kopf hatte (seh ich gut genug für ihn aus, mach ich alles richtig.. er ist älter und erfahrener als ich)
Tjaaaaa.. und weil ich immer so kurz davor war, hab ich dann selbst handangelegt, nur kurz. Ich dachte, dass das okay sei. Scheinbar nicht. Ein Tag später meinte er auch wieder so in Rästeln, ob das denn immer so laufe und er das nicht kenne... und er das Feuerwerk erwartet hatte. Was nicht kam, weil es eher wie Sport wirkte. Und das hat mich schon sowas von unsicher gemacht und ich dachte auch jedes mal, dass er sagt, dass es das war und es aus ist.

Ich habe echt Angst, dass ich ihn verliere, weil es so nicht passt.

Und trotz der Kommentare frag ich mich, ob ich ein schlechter egoistischer Mensch bin, weil ich nicht gemerkt habe, dass er nicht gekommen ist.

Wir telefonieren in einer Stunde. Und ich bin mir noch nicht einmal sicher, welchen Standpunkt ich vertrete.
Ich werde ihm sagen, dass ich die Art und Weise so etwas anzusprechen, nicht so respektvoll fand. Denn wir sind ja eigentlich auf eine Länge - würde ich mal behaupten.
Und dass ich mir wünschen würde, wenn sowas in dem Moment kommt, weil ich ja will, dass der Sex toll wird.
Ich werde ihm auch deutlich machen, dass es auch nicht die Situation ruiniert, ganz im Gegenteil, ich kenn mich ja.

hm ich hoffe, dass das alles gut ausgeht.
Aber selbst wenns gut ausgeht, morgen seh ich ihn wieder. Und er wird ja merken, dass ich mich nicht fallen lasse. Aber ich wills auch gar nicht mehr

Auf seine SMS heute morgen habe ich ihm auch ganz genau geschrieben, dass ich es nicht gemerkt habe, dass es keine Absicht war, wir noch am Anfang sind ich auch erst 24 (er 40) und dass ich ihm vll jetzt (noch) nicht den Sex bieten kann, den er gewohnt war durch eine langjährige Beziehung, aber dass ich mir Mühe gebe und daran arbeite.
Und wenn er danach jetzt ernsthaft noch verletzt und traurig ist, dann verstehe ICH einfach nicht warum.
Also für mich wäre es 1. sowieso kein Ding, wenn ich nicht kommen würde (okay vll sehen das viele Frauen so) und 2. wenn das doch nur ein Missverständnis war, dann ist es doch wumpe - und weiter gehts!
Und das würde mich dann schon sauer machen, weil das unfair ist, mehr als all das zu schreiben, kann ich ja nicht.

40?!
Der Typ ist ernsthaft 40??

Ok; ich höre jetzt auf, ihn dir weiter madig zu machen; hat ja keinen Sinn, solange man bis über beide Ohren verschossen ist... aber bei mir kriegt er dann nicht mal den Benjamin-Bonus.

Ich sage: Du hast weit mehr kapiert, worauf es beim Sex ankommt als er. Lass' dir doch nicht eintrichtern, dass du ihm nix "bieten" kannst, seufz...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 19:27

Maybe
Genau meine Meinung.
Wenn er nach dem Spruch nicht eh gegangen wäre, hätte ich ihn rausgeschmissen !!
Hättest ihn echt mal fragen sollen, was du denn seiner Meinung nach hättest anders machen sollen, dass er einen Orgasmus zustande bringt.

Ich finde du hast nichts falsch gemacht und lass dir das von dem Loser bloß nicht einreden.
Die meisten Männer würde sich über deinen Typen totlachen wenn sie die Geschichte hören würden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 19:41

sorry
aber wenn der schon 40 ist und dir nach dem sex so blöde fragen stellt, hat er einen komplex, den er durch dich/bei dir kompensiert. der weiß meiner ansicht nach genau, was er mit solchen sprüchen bei dir anrichtet, nämlich dich verunsichert. dieses ziel hat er ja erreicht. mannmannmann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 19:53
In Antwort auf krista_12360808

sorry
aber wenn der schon 40 ist und dir nach dem sex so blöde fragen stellt, hat er einen komplex, den er durch dich/bei dir kompensiert. der weiß meiner ansicht nach genau, was er mit solchen sprüchen bei dir anrichtet, nämlich dich verunsichert. dieses ziel hat er ja erreicht. mannmannmann...

Oder
aber in der Vergangenheit Egoismus von Seiten der Partnerin erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2012 um 20:49

Hm ja
Wir haben uns eben nur darauf geeinigt, dass es besser ist, so etwas zu besprechen, wenn man sich sieht. Obwohl ich eigentlich echt das Bedürfnis hatte, darüber zu sprechen, damit das endlich geklärt ist.
Habe ihm gesagt, dass ich echt schlecht geschlafen hatte, weil auf meine SMS gestern so gar nichts mehr kam und dann erst heute morgen eine SMS, die ich eben sehr hart finde.

Ich hab ihm auch erklärt, dass ich weiß, dass er sehr streng mit Leuten ist, aber dass man, wenn man Leute mag, anders mit ihnen umgeht und nicht versucht auf so eine Art und Weise den "Originalzustand" herauszubekommen. Er ist so der Typ, der gern analysiert, manchmal auch sehr früh urteilt - das kann man als Arbeitgeber ja auch bei Angestellten machen, aber nicht im Privatleben beim neuen Partner. Da muss man alle Zutaten zusammenzählen und sollte nicht ein Missverständnis auf die Waagschale legen.

Er meinte er wüsste den Ton der SMS jetzt nicht mehr, aber er war einfach sehr verletzt.
Ich habe ihn auch gefragt, warum das sein musste mit der SMS, wenn man doch eh alles lieber face2face bespricht.
Er wusste, dass ich die in der Pause lese.. und dann war der Arbeitstag natürlich echt mies.

Er wollte nur mal telen, weil der Kontakt, den wir eben hatten heute, nicht so prall war.
Hm ja. Seh ich auch so.

Ach und dann kam noch: Also im nachhinein sieht man die Dinge ja schon auch nochmal etwas anders.
Die SMS kam doch erst heute morgen - also im nachhinein..
Ach man.

Werd mich jetzt mit nem Mädelsabend und Wein ablenken..
Danke einfach fürs Mitlesen und Schreiben, ich will einfach noch nicht über ihn urteilen, weil ich ihn kennenlernen will und ich will ihn so mögen wie er ist.. - wobei ich das erst schaun kann, wenn ich ihn kenne.
Man lernt sich nach und nach kennen.

Ich weiß, dass er ne direkte Art hat. Das gestern hatte für mich eher was respektloses und taktloses als direkt. Direkt wäre gewesen: "meinst du, wir könnten noch..."
Und dann wäre es doch alles EINFACH EINFACH gewesen. Warum kompliziert..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram