Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe nach dreißig jahen meine große liebe getroffen

Ich habe nach dreißig jahen meine große liebe getroffen

20. Dezember 2001 um 20:58 Letzte Antwort: 14. Januar 2002 um 17:19

wollt ihr mehr wissen? fragt mich, ich habe ganz viel erfahrungen in meinem kleinem len gesammelt, deshalb kann ich eure probleme gut verstehen!

Mehr lesen

20. Dezember 2001 um 21:06

Korrektur ullamaus
ich bin heute schon etwas angeheitert und sehe meinen beitrag, verzeiht die rechtschreibfehler, habe keine lust gehabt, noch mal korrektur zu lesen, bin einfach kaputt von arbeit (langweilige buchalterin, aber interessante leute) würde mich freuen, wenn ihr interessiert seid, schreibe ein buch (lustiger natur) über mein bewegtes leben. viel nervenkram, aber lustig verpackt, gebt mir anregungen, damit es noch interesanterwird.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Dezember 2001 um 8:10
In Antwort auf clytia_12237823

Korrektur ullamaus
ich bin heute schon etwas angeheitert und sehe meinen beitrag, verzeiht die rechtschreibfehler, habe keine lust gehabt, noch mal korrektur zu lesen, bin einfach kaputt von arbeit (langweilige buchalterin, aber interessante leute) würde mich freuen, wenn ihr interessiert seid, schreibe ein buch (lustiger natur) über mein bewegtes leben. viel nervenkram, aber lustig verpackt, gebt mir anregungen, damit es noch interesanterwird.

Ich brauchte 32 jahre
Hey Ullamaus,

ich habe tatsächlich 32 Jahre gebraucht um die Frau zu finden mit der ich das Alter ereichen möchte das mein Leben beenden wird.
allerdings sieht es zu Zeit nicht danach aus als ob das so wird wie ich aber auch Sie es will.
Schwierige Situation die ich aber erst Morgen in einem Beitrag einstellen kann.
Aber so viel möchte ich doch sagen. Sie Liebt mich ebenso wie ich Sie. Aber seit jahren Quält Sie sich in einer Entscheidung ihren LG zu Verlassen da er einfach niemals das war was Sie sich wünscht und auch sehr Viel enttäuchungen brachte. Wir kennen uns nicht sehr lange aber Sie weis das Sie für sich die Entscheidung treffen muss diese Sache zu beenden. Aber Sie schaft es nicht. Der Mut verlässt Sie immer wieder. Sie Bleibt abends länger bei der Arbeit weil er dann schläft, Sie sitzt vor dem Comp und wir schreiben uns Sie ist traurig und unzufrieden. Sie hat auch nicht besonders viel im Leben gehabt denn er ist nur an seiner Arbeit und Reisen interessiert.
Ich frage mich immer zu wie lange kann ich das mitmachen, wie lange braucht Sie diese Lebens und zweckgemeinschaft zu beenden in der es nichts mehr gibt außer das angewiedert sein vom Gegenüber. Was kann ich denn eigendlich tun und wieviel Zeit kann ich ihr geben.
Ich werde aber noch ausführlicher schreiben.
Ansonsten wünsche ich einen schönen Tag

Gruß Lucky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Dezember 2001 um 17:58
In Antwort auf an0N_1246881299z

Ich brauchte 32 jahre
Hey Ullamaus,

ich habe tatsächlich 32 Jahre gebraucht um die Frau zu finden mit der ich das Alter ereichen möchte das mein Leben beenden wird.
allerdings sieht es zu Zeit nicht danach aus als ob das so wird wie ich aber auch Sie es will.
Schwierige Situation die ich aber erst Morgen in einem Beitrag einstellen kann.
Aber so viel möchte ich doch sagen. Sie Liebt mich ebenso wie ich Sie. Aber seit jahren Quält Sie sich in einer Entscheidung ihren LG zu Verlassen da er einfach niemals das war was Sie sich wünscht und auch sehr Viel enttäuchungen brachte. Wir kennen uns nicht sehr lange aber Sie weis das Sie für sich die Entscheidung treffen muss diese Sache zu beenden. Aber Sie schaft es nicht. Der Mut verlässt Sie immer wieder. Sie Bleibt abends länger bei der Arbeit weil er dann schläft, Sie sitzt vor dem Comp und wir schreiben uns Sie ist traurig und unzufrieden. Sie hat auch nicht besonders viel im Leben gehabt denn er ist nur an seiner Arbeit und Reisen interessiert.
Ich frage mich immer zu wie lange kann ich das mitmachen, wie lange braucht Sie diese Lebens und zweckgemeinschaft zu beenden in der es nichts mehr gibt außer das angewiedert sein vom Gegenüber. Was kann ich denn eigendlich tun und wieviel Zeit kann ich ihr geben.
Ich werde aber noch ausführlicher schreiben.
Ansonsten wünsche ich einen schönen Tag

Gruß Lucky

Versucht es
Hy lucky, wir haben uns ganz spontan nach 30 jahren treffen wollen, nur so und es hat sofort sum gemacht. ich habe meine 11-jährige beziehung beendet und er seine 23-jährige ehe. jetzt sind wir schon über ein jahr zusammen, haben mit null angefangen in einer klitzekleinen wohnung. es klappt prima, ich bin superglücklich. ich habe immer gedacht, das leben plätschert eben so an mir vorbei, wollte mich schon damit abfinden, und dann..... peng, da kommt die jugendliebe einfach so nach 30 jahren daher. wir sind glücklich, obwohl wir so einige hürden noch vor uns haben, aber das schaffen wir auch noch. mein schatzi sagte zu mir: ich sehe uns auf einer parkbank sitzen - alt - und halten immer noch händchen. ich habe nie geglaubt, daß man sich mit fast 50 noch mal so verlieben kann. übrigens sind wir äußerlich nicht alt und wir kommen uns vor wie damals mit 16 jahren. versucht es doch einfach. wir sind auch einfach knall-fall ins kalte wasser gesprungen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Dezember 2001 um 10:51
In Antwort auf clytia_12237823

Versucht es
Hy lucky, wir haben uns ganz spontan nach 30 jahren treffen wollen, nur so und es hat sofort sum gemacht. ich habe meine 11-jährige beziehung beendet und er seine 23-jährige ehe. jetzt sind wir schon über ein jahr zusammen, haben mit null angefangen in einer klitzekleinen wohnung. es klappt prima, ich bin superglücklich. ich habe immer gedacht, das leben plätschert eben so an mir vorbei, wollte mich schon damit abfinden, und dann..... peng, da kommt die jugendliebe einfach so nach 30 jahren daher. wir sind glücklich, obwohl wir so einige hürden noch vor uns haben, aber das schaffen wir auch noch. mein schatzi sagte zu mir: ich sehe uns auf einer parkbank sitzen - alt - und halten immer noch händchen. ich habe nie geglaubt, daß man sich mit fast 50 noch mal so verlieben kann. übrigens sind wir äußerlich nicht alt und wir kommen uns vor wie damals mit 16 jahren. versucht es doch einfach. wir sind auch einfach knall-fall ins kalte wasser gesprungen

Kaltes Wasser aber Hauptsache weich
Hi Ulla,

auch hier nochmals vielen Dank.
Ich habe keine Angst davor ins Kalte Wasser zu springen es ist ihrer seits so anderst weil Sie im Grunde nie entscheidungen treffen kann. Das Sie die Trennung schon seit Jahren hinaus zieht weiß ich von ihrer Mom. Jetzt gibt es auch einen Grund mehr das zu tun und ich hoffe das Sie es schafft.
Wie gesagt werde ich den Beitrag noch schreiben und bin mal auf die Reaktionen gespannt.

Liebe Grüße.

Im übrigen freue ich mich sehr das du und deine Liebe zusammen gefunden haben. Ich bezweifle das es etwas mit dem Alter zu tun hat. Nur die Liebe Zählt. Ich wünsche euch Viel Glück bei allem was ihr noch vor habt. Das stärkste Gefühl das alles Überwindet und zusammenhällt ist euer Gefühl für einander. Gruß Lucky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Dezember 2001 um 20:54
In Antwort auf an0N_1246881299z

Ich brauchte 32 jahre
Hey Ullamaus,

ich habe tatsächlich 32 Jahre gebraucht um die Frau zu finden mit der ich das Alter ereichen möchte das mein Leben beenden wird.
allerdings sieht es zu Zeit nicht danach aus als ob das so wird wie ich aber auch Sie es will.
Schwierige Situation die ich aber erst Morgen in einem Beitrag einstellen kann.
Aber so viel möchte ich doch sagen. Sie Liebt mich ebenso wie ich Sie. Aber seit jahren Quält Sie sich in einer Entscheidung ihren LG zu Verlassen da er einfach niemals das war was Sie sich wünscht und auch sehr Viel enttäuchungen brachte. Wir kennen uns nicht sehr lange aber Sie weis das Sie für sich die Entscheidung treffen muss diese Sache zu beenden. Aber Sie schaft es nicht. Der Mut verlässt Sie immer wieder. Sie Bleibt abends länger bei der Arbeit weil er dann schläft, Sie sitzt vor dem Comp und wir schreiben uns Sie ist traurig und unzufrieden. Sie hat auch nicht besonders viel im Leben gehabt denn er ist nur an seiner Arbeit und Reisen interessiert.
Ich frage mich immer zu wie lange kann ich das mitmachen, wie lange braucht Sie diese Lebens und zweckgemeinschaft zu beenden in der es nichts mehr gibt außer das angewiedert sein vom Gegenüber. Was kann ich denn eigendlich tun und wieviel Zeit kann ich ihr geben.
Ich werde aber noch ausführlicher schreiben.
Ansonsten wünsche ich einen schönen Tag

Gruß Lucky

Viel Glück
Hallo Lucky,

deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich habe nach 11 1/2 jähriger Ehe meine große Liebe kennengelernt und habe mich aus meiner unglückliche Ehe wegen ihm befreit. Ich habe für mich selbst 1 Jahr für diese Entscheidung gebraucht. Ihm wollte ich nach meiner eigenen Trennung ebenfalls 1 Jahr Zeit einräumen. Es wurden knapp 3 Jahre daraus, und obwohl er mich genauso liebt, wie ich ihn, habe ich mich jetzt von ihm getrennt. Denn irgendwann ist es genug. Aber er ist nicht bereit, sich von seiner Frau zu trennen und ich bin nicht mehr bereit, die Frau im Schatten zu sein. Es tut mir verdammt weh und ich muß sehr viel Kraft aufbringen, mich nicht wieder bei ihm zu melden. Aber ich will jetzt nur noch ganz oder gar nicht mehr. Was für mich unbegreiflich ist, dass ein Mensch in einer unglücklichen Ehe verharrt, obwohl das Glück vor seiner Tür liegt. Ich verstehe es nicht und werde es wahrscheinlich auch nie verstehen.

Ich wünsche dir, lieber Lucky, dass deine Geschichte anders ausgeht.

Liebevoll Grüße

Cindy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Dezember 2001 um 7:58
In Antwort auf odalys_11965026

Viel Glück
Hallo Lucky,

deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich habe nach 11 1/2 jähriger Ehe meine große Liebe kennengelernt und habe mich aus meiner unglückliche Ehe wegen ihm befreit. Ich habe für mich selbst 1 Jahr für diese Entscheidung gebraucht. Ihm wollte ich nach meiner eigenen Trennung ebenfalls 1 Jahr Zeit einräumen. Es wurden knapp 3 Jahre daraus, und obwohl er mich genauso liebt, wie ich ihn, habe ich mich jetzt von ihm getrennt. Denn irgendwann ist es genug. Aber er ist nicht bereit, sich von seiner Frau zu trennen und ich bin nicht mehr bereit, die Frau im Schatten zu sein. Es tut mir verdammt weh und ich muß sehr viel Kraft aufbringen, mich nicht wieder bei ihm zu melden. Aber ich will jetzt nur noch ganz oder gar nicht mehr. Was für mich unbegreiflich ist, dass ein Mensch in einer unglücklichen Ehe verharrt, obwohl das Glück vor seiner Tür liegt. Ich verstehe es nicht und werde es wahrscheinlich auch nie verstehen.

Ich wünsche dir, lieber Lucky, dass deine Geschichte anders ausgeht.

Liebevoll Grüße

Cindy

Geduld
Hey Cindy,
ich danke dir für deine Worte und hoffe das auch bei dir die bessere Zeit wieder anbricht.
Obwohl ich mir ja sehr viele Gedanken mache und manchmal auch etwas Traurig bin, gebe ich nicht auf. Ich denke Positiv darüber was da noch auf uns zu kommt. Es verbindet uns doch sehr viel und es gibt für uns beide die Hoffnung auf etwas das wir beide niemals hatten. Manchmal sehe ich das was da kommen mag ganz anderst als das in der Vergangenheit. Ich weiß ganz sicher das ich in dieser Beziehung bereit bin auch Wiederstand zu leisten wo er angebracht ist. Das war einer der fehler der Vergangenheit nicht oder zu Spät zu Reagieren. Ich habe so ahnung das alles was vorher war nicht wichtig genug war und es mich, sagen wir mal nicht so sehr Interessiert hat. Das Schlimme an dieser Sache ist das sich alles Geändert hat. Ich war immer gern allein und genoss meine Ruhe und den frieden den ich Brauche. jetzt fühle ich es Umgekehrt. Wenn ich egal wohin gehe spüre ich die Einsamkeit und Vermisse Sie. das kenne ich aber nur im Zusammenhang mit meiner Tochter. Ich dachte da auch nie daran das bei meiner Tochter die richtige Frau dabei sein sollte. Wenn wir zum enkaufen Fahren ( Wir, heißt alle Leser) sehen wir Familien und manchmal auch nur Eltern teile. Wie gesagt hatte ich die Frau niemals, auch in der letzten Beziehung mit hinein gebracht oder gar vermisst. Auch das ist jetzt anderst. Ich würde ja gern an meinem Verstand zweifeln, aber der ist I.O.
Wenn ich von der Leine gelassen bin, dh Singel, bin ich ziemlich Unterwegs und habe auch die Chancen ohne große Bemühungen an zu stellen. Mein Auftretten und das Aussehen sind korrekt und ich bin fast immer gut drauf. Wenn mir eine Frau gefällt und die Chemie stimmt, ja denn warum nicht, nun ich weiß was ich bin und was ich will. Ich weiß es immer noch aber es hat sich auch geändert. Was soll wohl aus mir noch werden, meine Freuden zweifeln schon an meinem Verstand. "GR". Trotzallem glaube ich fest daran das es Okay wird und diese Frau jeh nach ihrer Entscheidung die Frau für mein und ich für das ihre bin. Den Familien Urlaub in den USA und Spanien habe ich zumindest schon mal vor geplant und diese Freuen sich schon darauf uns zu sehen.

Viele Liebe Grüße Lucky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Dezember 2001 um 10:51
In Antwort auf odalys_11965026

Viel Glück
Hallo Lucky,

deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich habe nach 11 1/2 jähriger Ehe meine große Liebe kennengelernt und habe mich aus meiner unglückliche Ehe wegen ihm befreit. Ich habe für mich selbst 1 Jahr für diese Entscheidung gebraucht. Ihm wollte ich nach meiner eigenen Trennung ebenfalls 1 Jahr Zeit einräumen. Es wurden knapp 3 Jahre daraus, und obwohl er mich genauso liebt, wie ich ihn, habe ich mich jetzt von ihm getrennt. Denn irgendwann ist es genug. Aber er ist nicht bereit, sich von seiner Frau zu trennen und ich bin nicht mehr bereit, die Frau im Schatten zu sein. Es tut mir verdammt weh und ich muß sehr viel Kraft aufbringen, mich nicht wieder bei ihm zu melden. Aber ich will jetzt nur noch ganz oder gar nicht mehr. Was für mich unbegreiflich ist, dass ein Mensch in einer unglücklichen Ehe verharrt, obwohl das Glück vor seiner Tür liegt. Ich verstehe es nicht und werde es wahrscheinlich auch nie verstehen.

Ich wünsche dir, lieber Lucky, dass deine Geschichte anders ausgeht.

Liebevoll Grüße

Cindy

Ganz oder gar nicht, Cindy
Von Kasperkram halte ich schon lange nichts mehr, es hat die ganzen Jahre immer zu weh getan, ich habe gemerkt, es ist besser eine Entscheidung zu treffen im Leben, die meinem Gefühl entspricht. Ich wünsche Dir viel Glück in Deinem Leben und daß das in Erfüllung geht, was Du Dir von ganzem Herzen wünscht.
Viele liebe Grüße Ulla

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2002 um 17:19

"Große liebe zu Ende, was nun"?
Hallöchen Ullamaus,

habe meine große Liebe vor 11.Jahren kennengelernt,wir waren damals beide Verheiratet,haben Kinder aus erster Ehe und ein gemeinsames.Wie ich schon sagte,wir waren in festen Bezieungen,kannten uns aber schon vorher,waren sogar befreundet.Seine Frau war meine beste Freundin.Genau das war der Grund,warum ich jahrelang mit Gewissensbissen leben musste.Doch die Liebe zu ihm war einfach stärker!Vor 7.Jahren haben wir geheiratet,aus liebe.Unsere Bezieung war unglücklicher,als ich versuchte mir einzureden.Nun ja,es waren mehr tief's,als hoch's!Ich wollte aber gern an diesem "Selbstbetrug"festhalten,weil es so schön einfach war.Also ertrug ich viele Demütigungen,investierte jedemenge Kraft,weil ich ihn liebte.Dann endlich war ich nach vielem hin und her so weit endlich einen Strich unter die Bezieung zu ziehen,da wurde er krank! Wieder wurde ich mit Gewissensbissen überrollt,bis heute!Aber glücklich bin ich nicht.Weiss nicht ob ich jemals da raus komme!Das ist nun von dieser "LIEBE" geblieben!!!!!Ich kann Dir liebe Ullamaus nur gratulieren und wünsche Euch für Eure liebe alles Gute.
Es grüsst Dich ganz lieb,

Bienschen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen