Forum / Liebe & Beziehung

Ich habe mich in den besten Freund meines Ex verliebt

Letzte Nachricht: 19. Juli um 7:32
19.07.21 um 3:50

Hallo ihr Lieben,

Ich war 3,5 Jahre mit meinem Ex zusammen bis ich mich vor 3 Wochen von ihm getrennt habe. Die Gründe waren unter anderem, dass ich mich nicht geliebt/wertgeschätzt gefühlt habe, er meine Familie nicht mochte und eigentlich schon seit Beginn der Beziehung nicht oder sehr wenig mit mir schlafen wollte. Kennengelernt haben wir uns im Urlaub, wo ich auch seinen besten Freund kennengelernt habe. Interesse haben von Beginn an beide an mir gezeigt. Seit ca. 1,5 Jahren ist sein bester Freund nun auch zu meinem besten Freund geworden. Wir haben sehr viel Kontakt und haben uns gegen Ende der Beziehung auch nurnoch zu dritt getroffen. Schon während der Beziehung hat sich eine stärkere Anziehungskraft zwischen mir und dem bester Freund entwickelt. Meinem Ex habe ich zwischenzeitlich erzählt, dass ich mich sexuell zu seinem Freund angezogen fühle, was wohl auch daran lag, dass er nur sehr selten mit mir geschlafen hat. Er hat darauf sehr geschockt reagiert aber trotzdem zugelassen, dass sein Freund und ich uns näher kommen. Als ich dann endlich die Beziehung beendet habe, hat sein bester Freund mir seine stärkeren Gefühle für mich gebeichtet. Diese Gefühle haben sich in der Zwischenzeit auch bei mir entwickelt. Körperlich sind wir uns bis heute allerdings nicht näher gekommen, weil wir meinem Ex gegenüber fair bleiben wollten.

Leider hat mein Ex im Handy seines besten Freundes geschnüffelt und unsere Verläufe gelesen. Wir hatten vor mit ihm über alles zu sprechen aber erst wenn wir selber gewusst hätten worauf genau alles hinausläuft. Dieses Gespräch hat sich dann etwas nach vorne verschoben, da sich mein ex verständlicher weise verraten gefühlt hat. Daraufhin folgten viele unangenehme Gespräche, die damit geendet haben, dass sein Freund und ich vorübergehend keinen Kontakt haben um meinem Ex entgegen zu kommen. Nach einer schweren Woche ohne kontakt zu seinem Freund haben wir wieder begonnen zu schrieben. Mit meinem Ex habe ich mich zwischenzeitlich getroffen und über alles gesprochen. Es schien alles einen guten Weg einzuschlagen, da er meinte, er würde sich sehr freuen wenn wir drei befreundet bleiben könnten, was ich auch sehr gerne gehabt hätte.

Als ich ihm dann erzählte, dass ich seinem besten Freund auch wieder geschrieben habe und ihn gerne treffen würde ist er total ausgeflippt und hat mir den Kontakt zu ihm auf unbestimmte Zeit untersagen wollen. Daraufhin kam ein großer Streit. Sein Freund hat mir schon mitgeteilt, dass er sich im Falle einer Wahl für mich entschieden würde. Vor diese Wahl wurden wir dann auch gestellt, da mein Ex meinte er könne niemals akzeptieren, dass ich mit seinem Freund kontakt habe und falls ich mit ihm gar eine Beziehung eingehen würde, würde er uns das Leben zur Hölle machen. Daraufhin folgten nurnoch beleidigungen und Anschuldigungen mir gegenüber bis er mich schließlich auf allen Kanälen Blokiert hat. Einerseits bin ich froh, dass ich jetzt endlich machen kann, was ich für richtig halte aber andererseits habe ich ein unvorstellbar schlechtes Gewissen, dass ich der Grund bin, weshalb die Freundschaft der beiden nun zugrunde gegangen ist.

Sein Freund und ich wollen uns bald treffen und uns aussprechen. Wir wollen es langsam angehen lassen, da alles so unglücklich beschleunigt wurde und ich meine alte Beziehung erst einmal verarbeiten muss. Allerdings bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich es trotz der Gefühle mit meinem Gewissen vereinbaren kann, ihm näher zu kommen oder gar eine Beziehung mit ihm aufzubauen, obwohl wir nun beide keinen Kontakt mehr zu meinem Ex haben. 

Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, dass mir mal so etwas widerfährt. Da ich eigentlich eine Person bin die versucht allen gerecht zu werden und niemanden zu verletzen, habe ich nun eine Person sehr verletzt und muss mit meinem schlechten Gewissen leben.

Vielen Dank an alle, die sich mein Leid durchgelesen haben. Ich bin auf eure Meinung zu diesem Debakel gespannt und hoffe auf gute Denkanstöße, wie es nun am besten weiter gehen könnte.

Mehr lesen

19.07.21 um 7:32
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

Ich war 3,5 Jahre mit meinem Ex zusammen bis ich mich vor 3 Wochen von ihm getrennt habe. Die Gründe waren unter anderem, dass ich mich nicht geliebt/wertgeschätzt gefühlt habe, er meine Familie nicht mochte und eigentlich schon seit Beginn der Beziehung nicht oder sehr wenig mit mir schlafen wollte. Kennengelernt haben wir uns im Urlaub, wo ich auch seinen besten Freund kennengelernt habe. Interesse haben von Beginn an beide an mir gezeigt. Seit ca. 1,5 Jahren ist sein bester Freund nun auch zu meinem besten Freund geworden. Wir haben sehr viel Kontakt und haben uns gegen Ende der Beziehung auch nurnoch zu dritt getroffen. Schon während der Beziehung hat sich eine stärkere Anziehungskraft zwischen mir und dem bester Freund entwickelt. Meinem Ex habe ich zwischenzeitlich erzählt, dass ich mich sexuell zu seinem Freund angezogen fühle, was wohl auch daran lag, dass er nur sehr selten mit mir geschlafen hat. Er hat darauf sehr geschockt reagiert aber trotzdem zugelassen, dass sein Freund und ich uns näher kommen. Als ich dann endlich die Beziehung beendet habe, hat sein bester Freund mir seine stärkeren Gefühle für mich gebeichtet. Diese Gefühle haben sich in der Zwischenzeit auch bei mir entwickelt. Körperlich sind wir uns bis heute allerdings nicht näher gekommen, weil wir meinem Ex gegenüber fair bleiben wollten.

Leider hat mein Ex im Handy seines besten Freundes geschnüffelt und unsere Verläufe gelesen. Wir hatten vor mit ihm über alles zu sprechen aber erst wenn wir selber gewusst hätten worauf genau alles hinausläuft. Dieses Gespräch hat sich dann etwas nach vorne verschoben, da sich mein ex verständlicher weise verraten gefühlt hat. Daraufhin folgten viele unangenehme Gespräche, die damit geendet haben, dass sein Freund und ich vorübergehend keinen Kontakt haben um meinem Ex entgegen zu kommen. Nach einer schweren Woche ohne kontakt zu seinem Freund haben wir wieder begonnen zu schrieben. Mit meinem Ex habe ich mich zwischenzeitlich getroffen und über alles gesprochen. Es schien alles einen guten Weg einzuschlagen, da er meinte, er würde sich sehr freuen wenn wir drei befreundet bleiben könnten, was ich auch sehr gerne gehabt hätte.

Als ich ihm dann erzählte, dass ich seinem besten Freund auch wieder geschrieben habe und ihn gerne treffen würde ist er total ausgeflippt und hat mir den Kontakt zu ihm auf unbestimmte Zeit untersagen wollen. Daraufhin kam ein großer Streit. Sein Freund hat mir schon mitgeteilt, dass er sich im Falle einer Wahl für mich entschieden würde. Vor diese Wahl wurden wir dann auch gestellt, da mein Ex meinte er könne niemals akzeptieren, dass ich mit seinem Freund kontakt habe und falls ich mit ihm gar eine Beziehung eingehen würde, würde er uns das Leben zur Hölle machen. Daraufhin folgten nurnoch beleidigungen und Anschuldigungen mir gegenüber bis er mich schließlich auf allen Kanälen Blokiert hat. Einerseits bin ich froh, dass ich jetzt endlich machen kann, was ich für richtig halte aber andererseits habe ich ein unvorstellbar schlechtes Gewissen, dass ich der Grund bin, weshalb die Freundschaft der beiden nun zugrunde gegangen ist.

Sein Freund und ich wollen uns bald treffen und uns aussprechen. Wir wollen es langsam angehen lassen, da alles so unglücklich beschleunigt wurde und ich meine alte Beziehung erst einmal verarbeiten muss. Allerdings bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich es trotz der Gefühle mit meinem Gewissen vereinbaren kann, ihm näher zu kommen oder gar eine Beziehung mit ihm aufzubauen, obwohl wir nun beide keinen Kontakt mehr zu meinem Ex haben. 

Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, dass mir mal so etwas widerfährt. Da ich eigentlich eine Person bin die versucht allen gerecht zu werden und niemanden zu verletzen, habe ich nun eine Person sehr verletzt und muss mit meinem schlechten Gewissen leben.

Vielen Dank an alle, die sich mein Leid durchgelesen haben. Ich bin auf eure Meinung zu diesem Debakel gespannt und hoffe auf gute Denkanstöße, wie es nun am besten weiter gehen könnte.

Dein Ex hat euch keinerlei Kontaktverbot aufzuerlegen und die Entscheidung ob er dich weiter sehen will hat sein Freund zu treffen, weder du hast da irgendwas mitzureden noch dein Ex - Es ist alleine die Entscheidung seines Freundes ob er sich für eine Romanze mit dir oder die Freundschaft entscheiden möchte.

Du hast mit ihm Schluss gemacht, also weder Rechte noch Pflichten ihm gehenüber.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?