Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe meinen Mann nach nur 6 Monaten Ehe betrogen...

Ich habe meinen Mann nach nur 6 Monaten Ehe betrogen...

30. Juni um 16:08

Hallo, ich hoffe ich bekomme hier ein bisschen Klarheit. 
Ich (26) habe meinen Mann bei einer Tagung mit einem Kollegen betrogen. Mein Mann ist wirklich ein toller Mensch aber unser Sexleben ist komplett eingeschlafen. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und haben Sexprobleme seit circa 5 Jahren. Trotzdem sind wir beste Freunde, wir haben zusammen ein Haus und einen Hund und haben vor 6 Monaten geheiratet und planen gerade eine große Feier für den Herbst. Trotzdem habe ich mit einem Kollegen der Stunden von mir weg wohnt bei der Tagung geschlafen und es war wunderschön und ich würde am liebsten zu ihm fahren... Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt. Ich will auf keinen Fall eine Scheidung wenn wir Kinder haben. Glaubt ihr ich kann mich wieder auf die Ehe einlassen und das alles hinkriegen oder sollte ich einen Schlussstrich ziehen? Ich esse seit Tagen nichts mehr und bin tot unglücklich... 

Mehr lesen

30. Juni um 16:12

Was für Sexprobleme habt ihr denn in deiner Ehe?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:15

Das frage ich mich auch. Warum ist das Sexleben komplett eingeschlafen und warum heiratet man jemanden, mit dem man schon seit Jahren keinen vernünftigen Sex hatte?

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:15

Wir hatten seit circa 6 Monaten keinen Sex er ist immer zu müde oder „müsste noch duschen“ etc. ich muss leider auch sagen dass ich immer weniger Lust hatte und auch nicht mehr auf ihn zu ging. Wenn wir mal sex hatten dann war es immer mit dem Gefühl „ ah das sollten wir mal wieder machen“ statt aus Anziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:17
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das frage ich mich auch. Warum ist das Sexleben komplett eingeschlafen und warum heiratet man jemanden, mit dem man schon seit Jahren keinen vernünftigen Sex hatte?

Weil sonst alles gut lief, er bringt mich zum Lachen, ist mein bester Freund. Unsere Familien verstehen sich perfekt und ich liebe ihn. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:24

Na ja, dann mach halt so weiter, aber fremdgehen solltest du auf keinen Fall mehr.
Und wenn doch, dann mach schnell Schluss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:38
In Antwort auf jasmin1229

Weil sonst alles gut lief, er bringt mich zum Lachen, ist mein bester Freund. Unsere Familien verstehen sich perfekt und ich liebe ihn. 

Naja, leider gehört Sex (im Gegensatz z.B. zu Tennisspielen) zu den ganz wenigen Aktivitäten, bei denen es allgemein nicht akzeptiert ist, dass man sie nicht mit dem Ehepartner teilt, aber mit anderen Partnern schon. Insofern ist es schon ne komische Entscheidung, jemanden zu heiraten, mit dem ausgerechnet der Sex nicht klappt.

"Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt."

Dann hast du doch deine Antwort. Anscheinend hast du gemerkt, dass Sexualität für dich dann doch irgendwie dazugehört.
Also, was stellst du dir unter diesen Voraussetzungen für ne Zukunft mit deinem Ehemann vor?
- Wenn du so tickst wie (vermutlich) die meisten Frauen, dann möchtest du Sex nicht als reine körperliche Befriedigungs-Gymnastik ausführen, sondern Intimität und emotionale Nähe damit verbinden - daher wären Swingerclub oder aushäusige ONS / Kurzbeziehungen auch keine Dauerlösung, selbst wenn dein Mann damit einverstanden wär.
- Eine Daueraffäre würde dich wahrscheinlich sehr schnell emotional von deinem Mann wegbringen, also dein Gefühl des Eingesperrtseins noch deutlich verstärken.
- Welche Auswirkungen es hätte, wenn du deine Sexualität weiter runterschlucken / wegdrücken / ausschwitzen würdest, muss man dir hoffentlich nicht mehr erklären. Das kann bis zu echten Depressionen führen.

Das heißt, die einzige verbleibende Möglichkeit zur Rettung deiner Ehe wär: Du und dein Mann, ihr setzt euch ernsthaft zusammen und kriegt eure Sexprobleme in den Griff. Dazu muss wahrscheinlich als allererstes dein Seitensprung auf den Tisch, auch wenn das dazu führt, dass du erstmal den schwarzen Peter in der Geschichte hast. Der bestmögliche Ausgang wär, dass dein Mann von deinem Seitensprung endlich buchstäblich "wachgerüttelt" wird und merkt, dass er das Problem nicht länger ignorieren kann.
Allerdings schreibst du, dass du mittlerweile auch keine große Lust mehr auf Sex mit deinem Mann hast. Würde sich das denn ändern, wenn z.B. durch einen Arztbesuch ein organisches Problem bei ihm festgestellt und behandelt werden würde und er dadurch wieder Lust auf dich hätte?

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:10
In Antwort auf cefeu1

Naja, leider gehört Sex (im Gegensatz z.B. zu Tennisspielen) zu den ganz wenigen Aktivitäten, bei denen es allgemein nicht akzeptiert ist, dass man sie nicht mit dem Ehepartner teilt, aber mit anderen Partnern schon. Insofern ist es schon ne komische Entscheidung, jemanden zu heiraten, mit dem ausgerechnet der Sex nicht klappt.

"Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt."

Dann hast du doch deine Antwort. Anscheinend hast du gemerkt, dass Sexualität für dich dann doch irgendwie dazugehört.
Also, was stellst du dir unter diesen Voraussetzungen für ne Zukunft mit deinem Ehemann vor?
- Wenn du so tickst wie (vermutlich) die meisten Frauen, dann möchtest du Sex nicht als reine körperliche Befriedigungs-Gymnastik ausführen, sondern Intimität und emotionale Nähe damit verbinden - daher wären Swingerclub oder aushäusige ONS / Kurzbeziehungen auch keine Dauerlösung, selbst wenn dein Mann damit einverstanden wär.
- Eine Daueraffäre würde dich wahrscheinlich sehr schnell emotional von deinem Mann wegbringen, also dein Gefühl des Eingesperrtseins noch deutlich verstärken.
- Welche Auswirkungen es hätte, wenn du deine Sexualität weiter runterschlucken / wegdrücken / ausschwitzen würdest, muss man dir hoffentlich nicht mehr erklären. Das kann bis zu echten Depressionen führen.

Das heißt, die einzige verbleibende Möglichkeit zur Rettung deiner Ehe wär: Du und dein Mann, ihr setzt euch ernsthaft zusammen und kriegt eure Sexprobleme in den Griff. Dazu muss wahrscheinlich als allererstes dein Seitensprung auf den Tisch, auch wenn das dazu führt, dass du erstmal den schwarzen Peter in der Geschichte hast. Der bestmögliche Ausgang wär, dass dein Mann von deinem Seitensprung endlich buchstäblich "wachgerüttelt" wird und merkt, dass er das Problem nicht länger ignorieren kann.
Allerdings schreibst du, dass du mittlerweile auch keine große Lust mehr auf Sex mit deinem Mann hast. Würde sich das denn ändern, wenn z.B. durch einen Arztbesuch ein organisches Problem bei ihm festgestellt und behandelt werden würde und er dadurch wieder Lust auf dich hätte?

lg
cefeu

Danke für deine Antwort,

den Seitensprung beichten kann ich leider nicht bevor ich nicht weiß wie ich weiter machen will... denn er würde sich sofort trennen. 
Ich denke das eine Diagnose einiges ändern würde. Das ist jedoch komplett unwahrscheinlich da er 31 top fit und sportlich ist.

Wir hatten schon häufig Gespräche über unser Sexleben. Er ist jedoch sehr gehemmt spricht nicht gerne darüber und hat mir auch schon einmal gesagt dass er wegen den Gesprächen keine Lust mehr hat.

Ich weiß auch nicht mehr warum ich mich auf das alles eingelassen habe (Haus, Hund, Hochzeit)... im Alltag verdrängt man vielleicht soetwas. 

Mein Gedanke war es die 2 Monate bis zur Hochzeitsfeier dafür zu nutzen unser Liebesleben wieder auf die Reihe zu bekommen und wieder Lust auf einander zu haben.
Wenn es sich bis dahin nicht geändert hat muss ich wohl endgültig einen Schlussstrich ziehen, denn wenn ich weiter Gedanken an meinen Seitensprung habe will ich sicher keine Familie gründen... 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:15

aber geheiratet ...    wohl wegen Geld 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:18
In Antwort auf jasmin1229

Hallo, ich hoffe ich bekomme hier ein bisschen Klarheit. 
Ich (26) habe meinen Mann bei einer Tagung mit einem Kollegen betrogen. Mein Mann ist wirklich ein toller Mensch aber unser Sexleben ist komplett eingeschlafen. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und haben Sexprobleme seit circa 5 Jahren. Trotzdem sind wir beste Freunde, wir haben zusammen ein Haus und einen Hund und haben vor 6 Monaten geheiratet und planen gerade eine große Feier für den Herbst. Trotzdem habe ich mit einem Kollegen der Stunden von mir weg wohnt bei der Tagung geschlafen und es war wunderschön und ich würde am liebsten zu ihm fahren... Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt. Ich will auf keinen Fall eine Scheidung wenn wir Kinder haben. Glaubt ihr ich kann mich wieder auf die Ehe einlassen und das alles hinkriegen oder sollte ich einen Schlussstrich ziehen? Ich esse seit Tagen nichts mehr und bin tot unglücklich... 

Warum heiratet man jemanden, wenn man nicht zurfrieden ist o.O
Gute Freunde hin oder her, aber das Fremdgehen ist auch auf dauer keine lösung.

Wenn du so unglücklich bist, dann müsst ihr euch jetzt schon scheiden lassen. Anders wird es nur teuer und sehr traurig, da dann beide leiden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:27
In Antwort auf sxren_18247537

aber geheiratet ...    wohl wegen Geld 

Wow tolle Unterstellung! Leider ist es genau anders rum. Ich habe mehr als Doppelt so viel Kapital in das Haus gesteckt, er hat fast kein Geld.

Wenn ich mich trennen würde könnte er weder das Haus bezahlen, hätte kein Auto und müsste mich ausbezahlen.

Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:53
In Antwort auf jasmin1229

Wow tolle Unterstellung! Leider ist es genau anders rum. Ich habe mehr als Doppelt so viel Kapital in das Haus gesteckt, er hat fast kein Geld.

Wenn ich mich trennen würde könnte er weder das Haus bezahlen, hätte kein Auto und müsste mich ausbezahlen.

Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun.

ignorier denjeniger, der hat auch bei mir einen sau dummen Komentar abgegeben -.-
Soviel Mitgefühl und Intelligenz, wie die unterste sSchublade bei Ikea hoch ist.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:55
In Antwort auf jasmin1229

Hallo, ich hoffe ich bekomme hier ein bisschen Klarheit. 
Ich (26) habe meinen Mann bei einer Tagung mit einem Kollegen betrogen. Mein Mann ist wirklich ein toller Mensch aber unser Sexleben ist komplett eingeschlafen. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und haben Sexprobleme seit circa 5 Jahren. Trotzdem sind wir beste Freunde, wir haben zusammen ein Haus und einen Hund und haben vor 6 Monaten geheiratet und planen gerade eine große Feier für den Herbst. Trotzdem habe ich mit einem Kollegen der Stunden von mir weg wohnt bei der Tagung geschlafen und es war wunderschön und ich würde am liebsten zu ihm fahren... Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt. Ich will auf keinen Fall eine Scheidung wenn wir Kinder haben. Glaubt ihr ich kann mich wieder auf die Ehe einlassen und das alles hinkriegen oder sollte ich einen Schlussstrich ziehen? Ich esse seit Tagen nichts mehr und bin tot unglücklich... 

klingt jetzt doof aber hattest du diesen, Ich nenne es gerne, den "Ekelmoment"?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 18:05
In Antwort auf jasmin1229

Wow tolle Unterstellung! Leider ist es genau anders rum. Ich habe mehr als Doppelt so viel Kapital in das Haus gesteckt, er hat fast kein Geld.

Wenn ich mich trennen würde könnte er weder das Haus bezahlen, hätte kein Auto und müsste mich ausbezahlen.

Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun.

tust du aber

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 19:03
In Antwort auf jasmin1229

Wow tolle Unterstellung! Leider ist es genau anders rum. Ich habe mehr als Doppelt so viel Kapital in das Haus gesteckt, er hat fast kein Geld.

Wenn ich mich trennen würde könnte er weder das Haus bezahlen, hätte kein Auto und müsste mich ausbezahlen.

Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun.

"Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun."

ok, kein sex, kein geld, also warum wunderst du dich, wenn manche hier unverständlich den kopf schütteln, warum du ihn geheiratet hast...

aber egal, ich kann dich beruhigen - wenn er wirklich so ein toller mann ist, dann hab ich die lösung für dich:
besinn dich auf deine partnerschaft, und lass den seitensprung da, wo er hingehört: in deinem kopf. mit dem schlechten gewisse musst du dann natürlich ganz alleine fertig werden. keine mama, keine freundin und auch kein liebender ehemann hat damit was am hut. es ist deine sache! schließlich bist ja auch du fremdgegangen! werd damit alleine fertig... oder halt nicht. aber dann wundere dich nicht, wenn dir dein traum vom trauten familienglück um die ohren fliegt!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 20:22
In Antwort auf gamergirl

klingt jetzt doof aber hattest du diesen, Ich nenne es gerne, den "Ekelmoment"?!

Was genau meinst du mit „Ekelmoment“? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 21:22
In Antwort auf jasmin1229

Was genau meinst du mit „Ekelmoment“? 

Naja ich nenne es so, da es oft der Moment ist an dem man merkt, dass man die Partnerschaft beenden muss.
Ich habe es selber in den letzten Lebensabschnitten erlebt und auch Freunde berichteten davon.

Mein letzter Partner war etwas dicker, als ich dann aber nach dem Sex seinen Hintern sah, hatte ich einen Moment wo es mich nicht mehr an machte. Ich hatte sofort den gedanken, dass wird nichts mehr mit uns.

So war es bei jeder Partnerschaft oder Freundschaft Plus.
Es gibt Momente, da weis man das es vorbei ist, auch wenn der Partner noch so nett ist.

Sowas in der Art.

Das kann alles sein. Eine Geste, Aussage oder ein Blickt oder Anblick.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 21:48

also wenn der sex das einzige ist was nicht klappt dann müsstet ihr das in den griff kriegen, aber wie die vorschreiber schon schrieben, warum dann geheiratet, komm nicht er ist ein guter freund. ein guter freund kann jederman sein. gerne PN

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 6:30
In Antwort auf bimetall2019

also wenn der sex das einzige ist was nicht klappt dann müsstet ihr das in den griff kriegen, aber wie die vorschreiber schon schrieben, warum dann geheiratet, komm nicht er ist ein guter freund. ein guter freund kann jederman sein. gerne PN

Hi Danke für die Antwort... also ich muss sagen dass ich das fehlen der Leidenschaft immer etwas unterdrückt habe. Sonst lief wirklich alles super und er ist zuverlässig, liebevoll und er wird sicher ein toller Vater. 
Ausserdem war er mein erster Sexpartner und somit hatte ich auch keine Erwartungen oder Vergleiche. 
Jetzt habe ich den Vergleich leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 6:45
In Antwort auf jasmin1229

Hallo, ich hoffe ich bekomme hier ein bisschen Klarheit. 
Ich (26) habe meinen Mann bei einer Tagung mit einem Kollegen betrogen. Mein Mann ist wirklich ein toller Mensch aber unser Sexleben ist komplett eingeschlafen. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und haben Sexprobleme seit circa 5 Jahren. Trotzdem sind wir beste Freunde, wir haben zusammen ein Haus und einen Hund und haben vor 6 Monaten geheiratet und planen gerade eine große Feier für den Herbst. Trotzdem habe ich mit einem Kollegen der Stunden von mir weg wohnt bei der Tagung geschlafen und es war wunderschön und ich würde am liebsten zu ihm fahren... Der Gedanke an die Hochzeit und Kinderplanung macht mich richtig fertig und ich fühle mich wie eingesperrt. Ich will auf keinen Fall eine Scheidung wenn wir Kinder haben. Glaubt ihr ich kann mich wieder auf die Ehe einlassen und das alles hinkriegen oder sollte ich einen Schlussstrich ziehen? Ich esse seit Tagen nichts mehr und bin tot unglücklich... 

"Aber wie gesagt ist er ein toller Mann und ich will Ihm das nicht antun."

immer wieder geil... und das sagst du, nachdem du ihn betrogen und hintergangen hast? pffffft. was kann man ihm denn noch schlimmeres antun? k.. ausser noch zusätzlich ein kind unterjubeln.

wieso heiratet man überhaupt, wenn in der kiste 5 jahre lang nichts läuft und du offensichtlich  damit unzufrieden bist? dein bruder, sry ehemann, hätte ein guter freund bleiben können,  und du nach einem ausschau halten können, der dir beides bieten kann.

leute erwarten ratschläge, wenn alles schon zu spät ist. dabei bräuchten sie eine anleitung, die bei null anfängt und erklärt, wie man glücklich wird...
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 7:54
In Antwort auf gamergirl

Naja ich nenne es so, da es oft der Moment ist an dem man merkt, dass man die Partnerschaft beenden muss.
Ich habe es selber in den letzten Lebensabschnitten erlebt und auch Freunde berichteten davon.

Mein letzter Partner war etwas dicker, als ich dann aber nach dem Sex seinen Hintern sah, hatte ich einen Moment wo es mich nicht mehr an machte. Ich hatte sofort den gedanken, dass wird nichts mehr mit uns.

So war es bei jeder Partnerschaft oder Freundschaft Plus.
Es gibt Momente, da weis man das es vorbei ist, auch wenn der Partner noch so nett ist.

Sowas in der Art.

Das kann alles sein. Eine Geste, Aussage oder ein Blickt oder Anblick.

 

Diesen Moment wo man erkennt dass es nix wird hatte ich bei all meinen Verflossenen wo die Trennung von mir ausging... allerdings hat es von diesem Erkennen (war nicht unbedingt ein körperlicher Ekel) bis zum Umsetzen der Trennung noch gedauert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 9:32

Während die TE schon über die Zukunft - vielleicht sogar mit ihrem neuen "Traummann" -spekuliert, könnte es durchaus sein, dass sie der nette Kollege halt einfach mal flachgelegt hat, weil er die Gelegenheit dazu hatte und sie Gott sei Dank auch weit genug weg wohnt. 

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 9:40
In Antwort auf jasmin1229

Hi Danke für die Antwort... also ich muss sagen dass ich das fehlen der Leidenschaft immer etwas unterdrückt habe. Sonst lief wirklich alles super und er ist zuverlässig, liebevoll und er wird sicher ein toller Vater. 
Ausserdem war er mein erster Sexpartner und somit hatte ich auch keine Erwartungen oder Vergleiche. 
Jetzt habe ich den Vergleich leider...

ach sooo ein lieber ist er?
so lieb dass er es verdient hat von dir so dermaßen hintergangen zu werden

wird sicher ein toller vater?
sag bloß du planst kinder mit ihm

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 10:19

Du hast also, ganz naiv, deinen besten Freund geheiratet.

Weil.. naja, er war halt da und ihr habt Spass und er ist dien erster Sexpartner..?
Und jetzt soll die Ehe mit dem besten Freund doch irgendwie ne traum-Ehe mit Haus und Kindern werden...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 10:57
In Antwort auf jasmin1229

Hi Danke für die Antwort... also ich muss sagen dass ich das fehlen der Leidenschaft immer etwas unterdrückt habe. Sonst lief wirklich alles super und er ist zuverlässig, liebevoll und er wird sicher ein toller Vater. 
Ausserdem war er mein erster Sexpartner und somit hatte ich auch keine Erwartungen oder Vergleiche. 
Jetzt habe ich den Vergleich leider...

Tja, Du hast die Büchse der Pandora geöffnet.
Das lässt sich nicht mehr ändern. Du weisst nun, dass Dein Mann ein eher lausiger Lover ist.

Mit anderen Worten ist Dein Mann ein guter und treuer Versorger, kurzum der Typ, den die meisten Frauen als den Mann fürs langfristige wählen.

Es nützt nichts, auch wenn er genervt reagiert:
Du musst ihm die Pistole auf die Brust setzen, dass es so nicht weitergehen kann.

Im übrigen:
Wie soll er ohne Sex ein guter Vater werden?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 11:00
In Antwort auf sxren_18247537

ach sooo ein lieber ist er?
so lieb dass er es verdient hat von dir so dermaßen hintergangen zu werden

wird sicher ein toller vater?
sag bloß du planst kinder mit ihm

Sultan, hast Du auch etwas konstruktives beizutragen?

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 12:09

Karten auf den Tisch.

Was soll das für eine Basic sein, wie die EHE startet. 
Aufgebaut mit oder auf einen Betrug - oder "VOR EHE BRUCH" 

Deine Aussage "er ist mein bester Freund und unsere Familien verstehen sich gut" - das sollte und darf kein Grund sein zur Hochzeit. Oder das reicht nicht 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli um 12:26
In Antwort auf gamergirl

Naja ich nenne es so, da es oft der Moment ist an dem man merkt, dass man die Partnerschaft beenden muss.
Ich habe es selber in den letzten Lebensabschnitten erlebt und auch Freunde berichteten davon.

Mein letzter Partner war etwas dicker, als ich dann aber nach dem Sex seinen Hintern sah, hatte ich einen Moment wo es mich nicht mehr an machte. Ich hatte sofort den gedanken, dass wird nichts mehr mit uns.

So war es bei jeder Partnerschaft oder Freundschaft Plus.
Es gibt Momente, da weis man das es vorbei ist, auch wenn der Partner noch so nett ist.

Sowas in der Art.

Das kann alles sein. Eine Geste, Aussage oder ein Blickt oder Anblick.

 

Genau so etwas habe ich auch schon oft erlebt. Danach ging nichts mehr, was man vorher nicht geglaubt hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen