Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe meinen Freund verlassen und jetzt zweifele ich daran

Ich habe meinen Freund verlassen und jetzt zweifele ich daran

29. Juni um 21:00

Hallo alle zusammen!

Ich habe meinen Freund verlassen. Warum? Es gibt echt viele Gründe und trotzt allem zweifele ich daran ob ich eine richtige Entscheidung getroffen habe.

Wir sind/waren ca 2 Jahre zusammen. Wir waren schon immer sehr unterschiedlich, aber haben uns sehr geliebt und haben sehr viele schöne Momente erlebt.
Leider gab es echt viele Streitereien und jedes Mal habe ich gesehen, wie unterschiedlich wir waren und dass ich so eine Beziehung auf die Dauer nicht will.
Er war ständig unzufriedenen wenn mir Freunde/Kollegen schreiben oder dass ich auf FB was gucke, oder dass ich bei Instagram etwas poste/lese. Es gab einen riesen Streit als ich meine Haare kürzer machen lassen. (Ich hatte immer einen Dutt gemacht, damit er die Länge nicht sieht).
Er war unzufriedenen dass ich mal was mit meinen Uni/Arbeit Freundinnen machen möchte usw.
Wir haben zusammengewohnt. Ich bin zu ihm eingezogen. Das Zusammenleben war auch nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. (vielleicht habe ich falsch vorgestellt). Auf jeden Fall war das wie in einer WG. Alles! 50/50. Wenn ich sage alles, ich meine alles. Ich bin Studentin und verdiene leider nicht so viel. Es war schon belastend für mich. Er sagte immer, dass ich genug verdiene.

Irgendwann habe ich erfahren dass er seit längerer Zeit arbeitslos ist und bevor wir zusammen gekommen sind, war er es schon. Es hat mich sehr schockiert und ich konnte es nicht glauben. Er hat jeden Tag so getan als ob er zur Arbeit gegangen ist.Das hat mir aber vieles erklärt.

Ich habe ihn deswegen angesprochen und er meinte: es geht dich nichts an. Er sagte auch, dass er sich dafür schämt. Wenn man sich dafür schämt dann sucht man eine neue Stelle und sitzt nicht seit ca 2-3 Jahre zu Hause, oder verstehe ich etwas falsch?

Als ich ihm gesagt habe, dass ich die Beziehung beende, meinte er dass er einverstanden und erleichtert ist. Etwas später hat er angefangen zu heulen, sich zu entschuldigen, versprechen dass er alles ändert und sich ändert usw und so geht es seit ca 3 Wochen.

Jetzt zweifele ich an meiner Entscheidung und denke vielleicht sollte ich ihm noch einen Chance geben. Andererseits vertraue ich ihm nicht mehr. Denn er hat mich seit unserem ersten Tag angelogen und vieles mehr getan.

Ich hoffe dass ihr mir einen Rat geben könnt oder einfach eure Meinung dazu äußert. Vielen Dank

Mehr lesen

29. Juni um 21:26
Beste Antwort

Bitte tu dir das nicht an! Lies dir deinen Text nochmal durch, dann merkst du, dass es von Anfang an nicht so wirklich gepasst hat.
Ihr seid unterschiedlich, er macht dir Vorschriften punkto Frisur, du sollst nicht mit Freunden schreiben oder dich mit ihnen treffen. 
Er verheimlicht, dass er arbeitslos ist. Er sagt, es geht dich nichts an, ob er arbeitet oder nicht???  Da hat er schon recht - ABER  DIE INFO - ob er arbeitet oder nicht, geht dich sehr wohl was an!
Dann machst du Schluss mit ihm - ist ihm momentan ziemlich egal. Und jetzt heult er, weil er nicht weiss, wovon er  leben soll?
Dein Vertrauen ist selbstverständlich weg und das ist wichtig in einer Beziehung.
Du bist jung und selbständig, mach was aus deinem Leben. 
Such dir einen Mann, der dich schätzt und dich so lässt, wie du bist!
Alles Gute für deine Zukunft!
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 9:21
In Antwort auf user2836

Hallo alle zusammen!

Ich habe meinen Freund verlassen. Warum? Es gibt echt viele Gründe und trotzt allem zweifele ich daran ob ich eine richtige Entscheidung getroffen habe.

Wir sind/waren ca 2 Jahre zusammen. Wir waren schon immer sehr unterschiedlich, aber haben uns sehr geliebt und haben sehr viele schöne Momente erlebt. 
Leider gab es echt viele Streitereien und jedes Mal habe ich gesehen, wie unterschiedlich wir waren und dass ich so eine Beziehung auf die Dauer nicht will. 
Er war ständig unzufriedenen wenn mir Freunde/Kollegen schreiben oder dass ich auf FB was gucke, oder dass ich bei Instagram etwas poste/lese. Es gab einen riesen Streit als ich meine Haare kürzer machen lassen. (Ich hatte immer einen Dutt gemacht, damit er die Länge nicht sieht). 
Er war unzufriedenen dass ich mal was mit meinen Uni/Arbeit Freundinnen machen möchte usw. 
Wir haben zusammengewohnt. Ich bin zu ihm eingezogen. Das Zusammenleben war auch nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. (vielleicht habe ich falsch vorgestellt). Auf jeden Fall war das wie in einer WG. Alles! 50/50. Wenn ich sage alles, ich meine alles. Ich bin Studentin und verdiene leider nicht so viel. Es war schon belastend für mich. Er sagte immer, dass ich genug verdiene. 

Irgendwann habe ich erfahren dass er seit längerer Zeit arbeitslos ist und bevor wir zusammen gekommen sind, war er es schon. Es hat mich sehr schockiert und ich konnte es nicht glauben. Er hat jeden Tag so getan als ob er zur Arbeit gegangen ist.Das hat mir aber vieles erklärt. 

Ich habe ihn deswegen angesprochen und er meinte: es geht dich nichts an. Er sagte auch, dass er sich dafür schämt. Wenn man sich dafür schämt dann sucht man eine neue Stelle und sitzt nicht seit ca 2-3 Jahre zu Hause, oder verstehe ich etwas falsch? 

Als ich ihm gesagt habe, dass ich die Beziehung beende, meinte er dass er einverstanden und erleichtert ist. Etwas später hat er angefangen zu heulen, sich zu entschuldigen, versprechen dass er alles ändert und sich ändert usw und so geht es seit ca 3 Wochen. 

Jetzt zweifele ich an meiner Entscheidung und denke vielleicht sollte ich ihm noch einen Chance geben. Andererseits vertraue ich ihm nicht mehr. Denn er hat mich seit unserem ersten Tag angelogen und vieles mehr getan. 

Ich hoffe dass ihr mir einen Rat geben könnt oder einfach eure Meinung dazu äußert. Vielen Dank 

wow so nen Kerl will man wieder?   der auch noch seine beste Freundin über dich stellt!!!! 
 aber egal...  du wirst auf diesen Beitrag ja auch wieder nicht antworten.... so wie auf deinenletzten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 13:46
Beste Antwort

Ich bin da komplett bei dir, bzw. bei deiner ersten Bauchreaktion. Für mich wär die Beziehung in dem Moment, wo ich von dieser Riesenlüge erfahren hätte, auch definitiv vorbei gewesen. Nicht weil ich was gegen Arbeitslose hätte (außer gegen Arbeitslose, die auf der faulen Haut liegen und nix für ne Stelle bzw. für ihre berufliche Qualifikation tun, obwohl sie könnten), sondern weil diese Lüge über so nen langen Zeitraum - samt der ganzen Folgegeschichten, z.B. seine Forderungen für die Finanzierung eures Zusammenlebens - so ein fundamentaler Vertrauensbruch ist, dass ich keinen Sinn darin sehe, überhaupt noch von einer "Beziehung" zu sprechen. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, hat er dir die Wahrheit anscheinend nicht mal von selbst erzählt, sondern du musstest von seiner Arbeitslosigkeit über Dritte erfahren, und er hat's erst zugegeben, als er nicht mehr sinnvoll ausweichen konnte.
Wie sollte ich so jemandem in Zukunft noch irgendein Wort glauben? Geht nicht.

Dass du trotzdem an deiner Entscheidung zweifelst, ist wohl einfach ne Reaktion auf den emotionalen Druck, den er dir mit seinem Geheule macht. Es ist ganz normal, dass dich das nicht kalt lässt - du bist es ja noch von der Beziehung gewohnt, ständig auf ihn Rücksicht zu nehmen, und außerdem wird man als Mädchen allgemein oft noch so erzogen, dass man auf die Bedürfnisse anderer Leute mehr achten soll als auf die eigenen.
Aber in dem Fall wär's meiner Meinung nach wirklich verkehrt, dem Typen noch eine Chance zu geben. Das würde längstens ein paar Wochen lang gut gehen, danach wär alles wieder wie gehabt. Vielleicht mit einer Lüge weniger, aber dafür hätte er wieder neue Gelegenheiten, dich anzulügen (z.B. würde er dir vielleicht erzählen, dass er zu einer Weiterbildung / Umschulung geht, oder dass er Bewerbungen schreibt, oder oder ...). Das Muster ist einfach zu bekannt. Das liegt daran, dass solche Typen in so ner Situation nicht wirklich ihre Fehler einsehen, sondern die wollen nur deine Knöpfe drücken, um den für sie bequemen Status quo von vor der Trennung wiederherzustellen, und um ihr übertrieben positives Selbstbild nicht aufgeben zu müssen.
Selbst wenn sie an ihre Große Veränderung in dem Moment wirklich glauben (und der beste Lügner ist ja immer der, der seine Lügen selber glaubt), sind Wollen und Können immer noch zweierlei. Und die Verlockung ist einfach viel zu groß, dass er in seine alten Verhaltensmuster zurückfällt, wenn er wieder glaubt, dich sicher zu haben. Schließlich hat das vor der Trennung ja auch funktioniert.

Wenn du's unbedingt genau wissen willst - dann frag ihn doch mal spaßeshalber, wenn er dir von seiner Großen Veränderung erzählt, was er genau ändern will bzw. schon geändert hat. Leg ihm dabei keine Worte in den Mund, sondern warte kommentarlos, was von ihm kommt. Dann kannst du dir wahrscheinlich angucken, wie er entweder rumstottert, oder irgendwelche Sachen erzählt, die aus deiner Sicht für die Trennung überhaupt nicht relevant sind / waren, oder völlig utopische Dinge verspricht (z.B. nie mehr zu lügen, oder seine Frauen"freundschaften", die dich stören, Knall auf Fall zu beenden).

lg
cefeu

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:41

tja seine Freunde haben ihmden Kopf gewaschen!  entweder weil erzu schnell ist oder weil sie dich nicht mögen!   

mit wem warst du Urlaub?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:42
In Antwort auf sxren_18247537

tja seine Freunde haben ihmden Kopf gewaschen!  entweder weil erzu schnell ist oder weil sie dich nicht mögen!   

mit wem warst du Urlaub?

sorry falscher Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:43
In Antwort auf elisabeth2018

Bitte tu dir das nicht an! Lies dir deinen Text nochmal durch, dann merkst du, dass es von Anfang an nicht so wirklich gepasst hat.
Ihr seid unterschiedlich, er macht dir Vorschriften punkto Frisur, du sollst nicht mit Freunden schreiben oder dich mit ihnen treffen. 
Er verheimlicht, dass er arbeitslos ist. Er sagt, es geht dich nichts an, ob er arbeitet oder nicht???  Da hat er schon recht - ABER  DIE INFO - ob er arbeitet oder nicht, geht dich sehr wohl was an!
Dann machst du Schluss mit ihm - ist ihm momentan ziemlich egal. Und jetzt heult er, weil er nicht weiss, wovon er  leben soll?
Dein Vertrauen ist selbstverständlich weg und das ist wichtig in einer Beziehung.
Du bist jung und selbständig, mach was aus deinem Leben. 
Such dir einen Mann, der dich schätzt und dich so lässt, wie du bist!
Alles Gute für deine Zukunft!
 

Danke für die Anwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:45
In Antwort auf cefeu1

Ich bin da komplett bei dir, bzw. bei deiner ersten Bauchreaktion. Für mich wär die Beziehung in dem Moment, wo ich von dieser Riesenlüge erfahren hätte, auch definitiv vorbei gewesen. Nicht weil ich was gegen Arbeitslose hätte (außer gegen Arbeitslose, die auf der faulen Haut liegen und nix für ne Stelle bzw. für ihre berufliche Qualifikation tun, obwohl sie könnten), sondern weil diese Lüge über so nen langen Zeitraum - samt der ganzen Folgegeschichten, z.B. seine Forderungen für die Finanzierung eures Zusammenlebens - so ein fundamentaler Vertrauensbruch ist, dass ich keinen Sinn darin sehe, überhaupt noch von einer "Beziehung" zu sprechen. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, hat er dir die Wahrheit anscheinend nicht mal von selbst erzählt, sondern du musstest von seiner Arbeitslosigkeit über Dritte erfahren, und er hat's erst zugegeben, als er nicht mehr sinnvoll ausweichen konnte.
Wie sollte ich so jemandem in Zukunft noch irgendein Wort glauben? Geht nicht.

Dass du trotzdem an deiner Entscheidung zweifelst, ist wohl einfach ne Reaktion auf den emotionalen Druck, den er dir mit seinem Geheule macht. Es ist ganz normal, dass dich das nicht kalt lässt - du bist es ja noch von der Beziehung gewohnt, ständig auf ihn Rücksicht zu nehmen, und außerdem wird man als Mädchen allgemein oft noch so erzogen, dass man auf die Bedürfnisse anderer Leute mehr achten soll als auf die eigenen.
Aber in dem Fall wär's meiner Meinung nach wirklich verkehrt, dem Typen noch eine Chance zu geben. Das würde längstens ein paar Wochen lang gut gehen, danach wär alles wieder wie gehabt. Vielleicht mit einer Lüge weniger, aber dafür hätte er wieder neue Gelegenheiten, dich anzulügen (z.B. würde er dir vielleicht erzählen, dass er zu einer Weiterbildung / Umschulung geht, oder dass er Bewerbungen schreibt, oder oder ...). Das Muster ist einfach zu bekannt. Das liegt daran, dass solche Typen in so ner Situation nicht wirklich ihre Fehler einsehen, sondern die wollen nur deine Knöpfe drücken, um den für sie bequemen Status quo von vor der Trennung wiederherzustellen, und um ihr übertrieben positives Selbstbild nicht aufgeben zu müssen.
Selbst wenn sie an ihre Große Veränderung in dem Moment wirklich glauben (und der beste Lügner ist ja immer der, der seine Lügen selber glaubt), sind Wollen und Können immer noch zweierlei. Und die Verlockung ist einfach viel zu groß, dass er in seine alten Verhaltensmuster zurückfällt, wenn er wieder glaubt, dich sicher zu haben. Schließlich hat das vor der Trennung ja auch funktioniert.

Wenn du's unbedingt genau wissen willst - dann frag ihn doch mal spaßeshalber, wenn er dir von seiner Großen Veränderung erzählt, was er genau ändern will bzw. schon geändert hat. Leg ihm dabei keine Worte in den Mund, sondern warte kommentarlos, was von ihm kommt. Dann kannst du dir wahrscheinlich angucken, wie er entweder rumstottert, oder irgendwelche Sachen erzählt, die aus deiner Sicht für die Trennung überhaupt nicht relevant sind / waren, oder völlig utopische Dinge verspricht (z.B. nie mehr zu lügen, oder seine Frauen"freundschaften", die dich stören, Knall auf Fall zu beenden).

lg
cefeu

Dankeschön, dein Kommentar und deine Meinung sind sehr hilfreich. Ich habe es auch so ähnlich überlegt, aber wenn die Gefühle noch da sind, dann will man noch an was schönes glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:46
In Antwort auf sxren_18247537

wow so nen Kerl will man wieder?   der auch noch seine beste Freundin über dich stellt!!!! 
 aber egal...  du wirst auf diesen Beitrag ja auch wieder nicht antworten.... so wie auf deinenletzten

ja, die Geschichte ging weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 17:16
In Antwort auf user2836

ja, die Geschichte ging weiter

tja...  du machst es mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen