Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe meine Freundin geschlagen

Ich habe meine Freundin geschlagen

22. Oktober um 5:14

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

22. Oktober um 7:29
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

Du musst dir klar machen, dass auch sie sich dir gegenüber gewalttätig verhalten hat - indem sie dich beleidigt, beschimpft und provoziert hat, und indem sie dir die Fernbedienung weggenommen hat und sie dir nicht zurückgeben wollte. Das ist verbale und emotionale Gewalt, und die ist genauso schlimm wie körperliche Gewalt. Und da du ja nicht "den Mund aufmachst", hast du dich halt irgendwann körperlich gewehrt. Das ist zwar auch nicht in Ordnung, aber angesichts ihres Verhaltens davor musst du nun wirklich nicht weiter vor ihr kriechen oder irgendwas wieder gut machen. Ihr seid quitt.

Ach ja, wo ich grad dabei bin:

"Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache."

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, dass du deine Beziehungsmuster möglicherweise wiederholst, und dadurch in eine Opferrolle reinrutschst? Bei deiner Mutter erlaubst du dir nicht, deine eigene Meinung zu äußern und deine Grenzen durchzusetzen, und bei deiner Freundin auch nicht. Deine (in der Situation) übertriebenen Schuldgefühle können damit auch was zu tun haben.

lg
cefeu
 

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 6:24
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

Scheint eine sehr gesunde Beziehung zu sein. 
Herzlichen Glückwunsch 🎉 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 6:36
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

Schlagen geht gar nicht!
Aber nur darauf will ich jetzt auch nicht rumhacken..

Bist Du dir eigentlich im Klaren, dass ihr keine gesunde Beziehung führt?
Ihr sprecht gegenseitig verbote aus, du lässt dich beleidigen und fragst noch um Erlaubnis, wenn du über Nacht weg bleiben willst?!

Du bist doch erwachsen, oder?
Ihr habt viel tieferliegende Probleme als der letzte Vorfall. Wenn das stimmt, was du sagst, dann bist du ständig seelischer Misshandlung ausgesetzt.
In einer gesunden Beziehung beleidigt man sich nicht. Vor allem nicht mit solchen Worten. Das geht übrigens gar nicht! Nie! Egal wie! Absolut unterste Schublade!

Du bist erwachsen. eine eigenständige Person, ein Individuum. Und du musst sicherlich nicht um erlaubnis fragen. Du kannst sie darüber informieren, dass du übers Wochenende bei nem Kumpel bist. Aber auch nur rein informell. Vorschreiben lassen kannst und sollst Du dir nichts.

Und schlagen sollt ihr euch gegenseitig nicht. Das zeugt nur von Hilflosigkeit und der restliche Funken Respekt wird die Toilette runtergespült...

Ich würde die Beziehung hinterfragen.. es hört sich nach mehr Leid an als nach Bereicherung..

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 7:29
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

Du musst dir klar machen, dass auch sie sich dir gegenüber gewalttätig verhalten hat - indem sie dich beleidigt, beschimpft und provoziert hat, und indem sie dir die Fernbedienung weggenommen hat und sie dir nicht zurückgeben wollte. Das ist verbale und emotionale Gewalt, und die ist genauso schlimm wie körperliche Gewalt. Und da du ja nicht "den Mund aufmachst", hast du dich halt irgendwann körperlich gewehrt. Das ist zwar auch nicht in Ordnung, aber angesichts ihres Verhaltens davor musst du nun wirklich nicht weiter vor ihr kriechen oder irgendwas wieder gut machen. Ihr seid quitt.

Ach ja, wo ich grad dabei bin:

"Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache."

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, dass du deine Beziehungsmuster möglicherweise wiederholst, und dadurch in eine Opferrolle reinrutschst? Bei deiner Mutter erlaubst du dir nicht, deine eigene Meinung zu äußern und deine Grenzen durchzusetzen, und bei deiner Freundin auch nicht. Deine (in der Situation) übertriebenen Schuldgefühle können damit auch was zu tun haben.

lg
cefeu
 

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 9:52
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

sie hat dich doch zuerst geschlagen!
sie ist also nichts besser!

und zum eigenen freund zu sagen dass er eine "schwu****" ist, ist doch wahnsinn

wieso genau führt ihr beide noch eine beziehung?


sag mal:  bist du der kerl der seine mutter nicht umarmen darf?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 11:46
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

"Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab"

Wer hat wem was verboten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 11:51
In Antwort auf anonym991

Sehr geehrtes GoFeminin Forum
Gestern ist mir ettwas grauenhaftes passiert, aber hier alles von vorne:
Meine Freundin und ich sind seit 4 Jahren zusammen. Unser Anfang war holprig, aber wir haben es überstanden. Sie hat nun mal viele Verbote bekommen, was mir nicht wirklich gefiel, und weshalb es oft ärger gab. letzlich hatte ich gesagt, dass ich die Verbote hinnehme, weil ich sie liebe und sie nicht verlieren will. Sex und Kommunikation war bei uns nie Thema. Vor zirka 2 Jahren ist sie dann zu mir gezogen. und dann fing es immer mehr an, dass sie anfing, mich zu kritisieren. Sie bemeckert es manchmal, wenn ich Zwei Stunden am Tag an der Konsole verbringe, wobei ich ihr immer anbiete, ich schalte sie aus, wenn sie mich braucht. Zusätzlich kommt noch dazu, dass sie mir im Streit angefangen hat, Dinge an den kopf zu knallen, die ich vorher nie aus ihrem mund gehört hatte. Vor allem großes thema bei ihr, dass sie darauf herum reitet, dass meine Mutter ziemlich anhänglich ist. Meine Mutter kann auch manchmal ziemlich Stimmungschwankend sein, weshalb ich zuhause nicht wirklich den mund gegen meine mutter aufmache. Damit hatte sie zum Beispiel nie ein Problem, und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
nun war es gestern der fall, dass ich ihr gesagt habe, dass ich gerne bei meinem Kumpel übernachten würde, kommenden Feitag. Sie fand die idee anscheinend überhaupt nicht toll, und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte hinlegen solle, und drüber nachdenken solle, ob es für sie in Ordnung geht, und ich setze mich derzeit an die Konsole. Doch statt zu schlafen, kamen immer mehr provozierende Beleidigungen und beschimpfungen. Schließlich versuchte ich norma mit ihr zu reden, worauf sie aber nicht drauf einging. als sie mich für kindisch abstempelte und meinte mich als schwuchtel abzustempeln, hat sie einfach die Fernbedienung genommen, und den fernseher ausgemacht. Ich bin daraufhin nach vorne, und habe auch deutlich gemacht, dass ihr Verhalten nicht richtig war. Sie verweigerte mir den zugriff zur fernbedienung, weshalb ich auf sie los ging. Ich stumpte sie, weshalb sie mir eine verpasste leicht, ich ihr hingegen eine stärkere. Jetzt wo wir uns ausgesprochen haben, sagte sie zu mir, sie sei selbst schuld sie hätte mich provoziert und und auch ich habe mich entschuldigt 1000 mal, aber ich bekomme einfach die schuldgefühle nicht los. Bitte kann mir jemand Tipps geben, wie ich es bei ihr wieder gut machen kann? und bitte sagt mir eure Meinung dazu, ich freue mich über sämtliche Ratschläge 

"und seit letztem jahr kommen Beleidigungen wie ,,muttersöhnchen" oder ,,inzest Familie" usw... 
... und hat mich gleich als schwuchtel abgestempelt."

Du hast schon viel früher verpasst, Grenzen zu setzen.
Wenn meine Frau auch nur einmal so mit mir reden würde, dürfte sie ihr Koffer packen und gehen.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 17:35

Erst einmal vielen Dank für eure Tipps und eure Meinung!
Hier einige Dinge, auf die ich gerne Stellungnahme nehmen würde:
-Vielleicht habe ich es früher schon verpasst, Grenzen zu setzen, das war früher allerdings auch absolut nicht nötig. Sie hatte früher auch eine schlimme Phase, und wenn ich mich im Streit verbal gewehrt hatte, hat sie gleich angefangen zu heulen und ist auf Abstand gegangen.

--Sie hat von mir nie Verbote bekommen. Die Verbote von denen ich sprach, gingen von ihren Eltern aus, zum Beispiel mit Treffen usw...

-Ich will die Beziehung nicht hinterfragen, und sie hat sich auch wirklich schon gebessert in letzter zeit, jedoch war gestern einfach ausmaß. Ich will einfach nur, dass es wie früher wird, mehr nicht!

ich bedanke mich für eure tipps!


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club