Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe ihn mehrmals belogen

Ich habe ihn mehrmals belogen

19. Dezember 2019 um 16:15 Letzte Antwort: 20. Dezember 2019 um 14:13

Hallo zusammen, ich bitte um Meinungen und Rat.
Vorab: ich bin schon seit 2,5J mit meinem Freund zusammen. Allerdings waren wir zwischendurch getrennt.

Nun mein Problem: als wir das erste mal zusammen waren, habe ich ihn belogen. Es war damals für mich eine irrelevante Notlüge, aber irgendwie hat er gemerkt dass ich nicht die Wahrheit sage und mich immer wieder darauf angesprochen. Ich habe an meiner Notlüge festgehalten, es war für mich so unwichtig und ich wollte auch einfach meine Glaubwürdigkeit nicht verlieren...bis auf ein Mal. Da war ich genervt und bin dann rausgeplatzt damit, was eigentlich war. Wie gesagt, es war keine große Lüge und für mich eigentlich sehr nebensächlich.
aber seitdem gab es Streit. Er ist mega sauer gewesen, hat gesagt Ehrlichkeit ist ihm das wichtigste und ich habe ihn nicht nur einmal belogen, sondern mehrmals, nämlich immer dann wenn ich ihm die selbe Version der Story erzählt habe.
letztlich hat das Ganze zusammen mit ein paar anderen Themen zur Trennung geführt und er ist in eine andere Stadt gezogen.
Während der Trennungszeit hatten wir jedoch mal mehr, mal weniger Kontakt und wir haben uns auch ausgesprochen. Er hat gesagt es fällt ihm schwer, mir nochmal zu vertrauen aber ich habe ihm versprochen dass es eine einmalige Sache war, dass ich nicht an die Konsequenzen gedacht habe.

Er ist nach einem Jahr meinetwegen zurückgezogen. Und wir sind wieder zusammen. Zu Beginn unseres "neuanfangs" hat er mich gefragt, ob ich was mit Männern hatte, während unserem Trennungsjahr. Ich habe in dem Moment gar nicht mit der Frage gerechnet. Auf jeden Fall habe ich wieder gelogen. Ich hatte in dem Jahr in dem wir getrennt waren Dates mit insgesamt 3 Männern, 2 davon habe ich geküsst. Aus irgendeinem Grund habe ich ihm gesagt ich habe einen geküsst ... ich wollte ihn irgendwie nicht enttäuschen und ich weiß wir waren getrennt aber ... die Frage hat mich eiskalt erwischt. Und ich habe wieder gelogen. Wieder ist es "keine große Sache", finde ich.
leider hat er mir jetzt, einige Monate später gesagt dass er mir das nicht geglaubt hat. 
Er ist sich sicher, dass ich auch als wir wieder zusammen gekommen sind, noch Kontakte von tinder hatte. Das ist natürlich nicht so! Er sagt auch er glaubt nicht, dass es nur drei Männer waren. Er meint er kann mir nach wie vor schwer vertrauen nach der Lüge damals.
ich würde gerne "aufräumen". Ihm von jedem der Männer erzählen damit er weiß, es war wirklich nicht mehr. Ich möchte Chats ausdrucken, die ich mit meiner besten Freundin über die Männer hatte und auch einiges aus meinem Tagebuch rauskopieren..
Aber dann müsste ich auch zugeben, dass es eben nicht nur einer war, der mich geküsst hat. Und dass ich ihn wieder belogen habe.
ich habe schon wieder überlegt, die kuss- Lüge aufrecht zu erhalten. Und ich Merk selber, dass ich mich schon wieder selbst in die scheiße manövriert habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Mehr lesen

19. Dezember 2019 um 16:34

Ich kapier nicht, warum Du wegen der Männer überhaupt gelogen hast?
Ihr wart getrennt und Du konntest nicht mit einer Reunion rechnen.

Du solltest Dir mal ernsthaft die Frage stellen, warum Du ihn damals wie jetzt angelogen hast.
Kennst Du darauf eine Antwort?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 16:39
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich kapier nicht, warum Du wegen der Männer überhaupt gelogen hast?
Ihr wart getrennt und Du konntest nicht mit einer Reunion rechnen.

Du solltest Dir mal ernsthaft die Frage stellen, warum Du ihn damals wie jetzt angelogen hast.
Kennst Du darauf eine Antwort?

Damals war es aus scham und ich denke jetzt wieder.
Als er gefragt hat, wie viele ich geküsst habe, habe ich daran gedacht dass er für mich wieder herzieht, dass wir zwar getrennt waren aber noch Kontakt hatten..und ich hab mich schlecht gefühlt dass ich versucht habe ihn zu ersetzen.
Ich wollte besser darstehen, als ich es bin.
ich weiß es ist völlig bescheuert 
Und dass er mir jetzt nicht mehr so vertraut, ist berechtigt. Ich möchte es so gerne wieder gut machen, aber ich habe Angst dass er wieder merkt, dass ich ihn wegen dem Kuss belogen habe und dass es nur schlimmer wird 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 16:49
In Antwort auf rodolf_18884710

Damals war es aus scham und ich denke jetzt wieder.
Als er gefragt hat, wie viele ich geküsst habe, habe ich daran gedacht dass er für mich wieder herzieht, dass wir zwar getrennt waren aber noch Kontakt hatten..und ich hab mich schlecht gefühlt dass ich versucht habe ihn zu ersetzen.
Ich wollte besser darstehen, als ich es bin.
ich weiß es ist völlig bescheuert 
Und dass er mir jetzt nicht mehr so vertraut, ist berechtigt. Ich möchte es so gerne wieder gut machen, aber ich habe Angst dass er wieder merkt, dass ich ihn wegen dem Kuss belogen habe und dass es nur schlimmer wird 

"Ich wollte besser darstehen, als ich es bin.
ich weiß es ist völlig bescheuert "

Ist es nicht.
Es ist sogar ziemlich menschlich und wie ich sehe, bist Du da auch ehrlich zu Dir.

Realistisch gesehen hat er ja gar keine Möglichkeit, das mit dem zweiten Kuss rauszufinden. Im Übrigen finde ich das für ein Jahr auch noch nicht mal viel.

Es ist verständlich, dass sein Vertrauen auf dem Nullpunkt ist.
Aber andererseits ist er wieder zu Dir zurückgekehrt.

Es kann nicht sein, dass Du die ganze Zeit über wie eine Bittstellerin um sein Vertrauen buhlen musst. Das kann er ja nach Belieben wieder rausholen und hat Dich in einer unterlegenen Position.

Was soll aber das für eine Beziehung sein, wenn Du ständig in der unterlegenen Position bist?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:03
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Ich wollte besser darstehen, als ich es bin.
ich weiß es ist völlig bescheuert "

Ist es nicht.
Es ist sogar ziemlich menschlich und wie ich sehe, bist Du da auch ehrlich zu Dir.

Realistisch gesehen hat er ja gar keine Möglichkeit, das mit dem zweiten Kuss rauszufinden. Im Übrigen finde ich das für ein Jahr auch noch nicht mal viel.

Es ist verständlich, dass sein Vertrauen auf dem Nullpunkt ist.
Aber andererseits ist er wieder zu Dir zurückgekehrt.

Es kann nicht sein, dass Du die ganze Zeit über wie eine Bittstellerin um sein Vertrauen buhlen musst. Das kann er ja nach Belieben wieder rausholen und hat Dich in einer unterlegenen Position.

Was soll aber das für eine Beziehung sein, wenn Du ständig in der unterlegenen Position bist?

Das ist richtig, er wird das mit dem zweiten Kuss nicht herausfinden, heißt dass, ihr ratet mir es auf jeden Fall weiter zu verheimlichen?

ich bin da wirklich in einer unterlegenen Position, irgendwie. es braucht aber leider Zeit, vertrauen wieder aufzubauen. Und ich möchte das was damals war deswegen "klarstellen". Bzw nicht, weil ja wieder eine Lüge dabei war.
das Problem ist dass er schon wieder das Gefühl hat, da ist was im Busch. Wie gesagt, er dachte auch ich hätte noch tinder Kontakte, obwohl wir wieder zusammen sind. 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:12
In Antwort auf rodolf_18884710

Das ist richtig, er wird das mit dem zweiten Kuss nicht herausfinden, heißt dass, ihr ratet mir es auf jeden Fall weiter zu verheimlichen?

ich bin da wirklich in einer unterlegenen Position, irgendwie. es braucht aber leider Zeit, vertrauen wieder aufzubauen. Und ich möchte das was damals war deswegen "klarstellen". Bzw nicht, weil ja wieder eine Lüge dabei war.
das Problem ist dass er schon wieder das Gefühl hat, da ist was im Busch. Wie gesagt, er dachte auch ich hätte noch tinder Kontakte, obwohl wir wieder zusammen sind. 

Wieso hat er denn dieses Gefühl, dass was im Busch ist?
Grundsätliches Misstrauen oder sieht er Dir Dein schlechtes Gewissen an?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:16
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wieso hat er denn dieses Gefühl, dass was im Busch ist?
Grundsätliches Misstrauen oder sieht er Dir Dein schlechtes Gewissen an?

Ich glaube sein Misstrauen wird eben geschürt davon, dass er gemerkt hat dass ich damals bei der Antwort auf seine Frage so rumgeeiert habe und wenn das Thema irgendwie in die Richtung geht versuche abzublocken.
bin wohl keine gute Lügnerin.
 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:24
In Antwort auf rodolf_18884710

Ich glaube sein Misstrauen wird eben geschürt davon, dass er gemerkt hat dass ich damals bei der Antwort auf seine Frage so rumgeeiert habe und wenn das Thema irgendwie in die Richtung geht versuche abzublocken.
bin wohl keine gute Lügnerin.
 

Umso unverständlicher Deine Lüge.

Davon ab frage ich mich, warum es so oft in diese Richtung geht?
Wieso redet ihr dauernd über eure Trennungszeit?
Verhört er Dich ?

Und er selber war ein braves Lämmchen während der Trennung?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:31
In Antwort auf rodolf_18884710

Hallo zusammen, ich bitte um Meinungen und Rat.
Vorab: ich bin schon seit 2,5J mit meinem Freund zusammen. Allerdings waren wir zwischendurch getrennt.

Nun mein Problem: als wir das erste mal zusammen waren, habe ich ihn belogen. Es war damals für mich eine irrelevante Notlüge, aber irgendwie hat er gemerkt dass ich nicht die Wahrheit sage und mich immer wieder darauf angesprochen. Ich habe an meiner Notlüge festgehalten, es war für mich so unwichtig und ich wollte auch einfach meine Glaubwürdigkeit nicht verlieren...bis auf ein Mal. Da war ich genervt und bin dann rausgeplatzt damit, was eigentlich war. Wie gesagt, es war keine große Lüge und für mich eigentlich sehr nebensächlich.
aber seitdem gab es Streit. Er ist mega sauer gewesen, hat gesagt Ehrlichkeit ist ihm das wichtigste und ich habe ihn nicht nur einmal belogen, sondern mehrmals, nämlich immer dann wenn ich ihm die selbe Version der Story erzählt habe.
letztlich hat das Ganze zusammen mit ein paar anderen Themen zur Trennung geführt und er ist in eine andere Stadt gezogen.
Während der Trennungszeit hatten wir jedoch mal mehr, mal weniger Kontakt und wir haben uns auch ausgesprochen. Er hat gesagt es fällt ihm schwer, mir nochmal zu vertrauen aber ich habe ihm versprochen dass es eine einmalige Sache war, dass ich nicht an die Konsequenzen gedacht habe.

Er ist nach einem Jahr meinetwegen zurückgezogen. Und wir sind wieder zusammen. Zu Beginn unseres "neuanfangs" hat er mich gefragt, ob ich was mit Männern hatte, während unserem Trennungsjahr. Ich habe in dem Moment gar nicht mit der Frage gerechnet. Auf jeden Fall habe ich wieder gelogen. Ich hatte in dem Jahr in dem wir getrennt waren Dates mit insgesamt 3 Männern, 2 davon habe ich geküsst. Aus irgendeinem Grund habe ich ihm gesagt ich habe einen geküsst ... ich wollte ihn irgendwie nicht enttäuschen und ich weiß wir waren getrennt aber ... die Frage hat mich eiskalt erwischt. Und ich habe wieder gelogen. Wieder ist es "keine große Sache", finde ich.
leider hat er mir jetzt, einige Monate später gesagt dass er mir das nicht geglaubt hat. 
Er ist sich sicher, dass ich auch als wir wieder zusammen gekommen sind, noch Kontakte von tinder hatte. Das ist natürlich nicht so! Er sagt auch er glaubt nicht, dass es nur drei Männer waren. Er meint er kann mir nach wie vor schwer vertrauen nach der Lüge damals.
ich würde gerne "aufräumen". Ihm von jedem der Männer erzählen damit er weiß, es war wirklich nicht mehr. Ich möchte Chats ausdrucken, die ich mit meiner besten Freundin über die Männer hatte und auch einiges aus meinem Tagebuch rauskopieren..
Aber dann müsste ich auch zugeben, dass es eben nicht nur einer war, der mich geküsst hat. Und dass ich ihn wieder belogen habe.
ich habe schon wieder überlegt, die kuss- Lüge aufrecht zu erhalten. Und ich Merk selber, dass ich mich schon wieder selbst in die scheiße manövriert habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Wenn es wirklich nur je ein Kuss war ... um Gotteswillen ... das ist halb so schlimm ... das genießt Frau ... und schweigt ... ist doch kein Beimbruch.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:34
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Umso unverständlicher Deine Lüge.

Davon ab frage ich mich, warum es so oft in diese Richtung geht?
Wieso redet ihr dauernd über eure Trennungszeit?
Verhört er Dich ?

Und er selber war ein braves Lämmchen während der Trennung?

Wenn wir streiten wird dieses alte Thema leider oft mit aufgewärmt. 
Ich habe erst gestern begriffen, dass es ihn scheinbar noch beschäftigt

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:40
In Antwort auf rodolf_18884710

Hallo zusammen, ich bitte um Meinungen und Rat.
Vorab: ich bin schon seit 2,5J mit meinem Freund zusammen. Allerdings waren wir zwischendurch getrennt.

Nun mein Problem: als wir das erste mal zusammen waren, habe ich ihn belogen. Es war damals für mich eine irrelevante Notlüge, aber irgendwie hat er gemerkt dass ich nicht die Wahrheit sage und mich immer wieder darauf angesprochen. Ich habe an meiner Notlüge festgehalten, es war für mich so unwichtig und ich wollte auch einfach meine Glaubwürdigkeit nicht verlieren...bis auf ein Mal. Da war ich genervt und bin dann rausgeplatzt damit, was eigentlich war. Wie gesagt, es war keine große Lüge und für mich eigentlich sehr nebensächlich.
aber seitdem gab es Streit. Er ist mega sauer gewesen, hat gesagt Ehrlichkeit ist ihm das wichtigste und ich habe ihn nicht nur einmal belogen, sondern mehrmals, nämlich immer dann wenn ich ihm die selbe Version der Story erzählt habe.
letztlich hat das Ganze zusammen mit ein paar anderen Themen zur Trennung geführt und er ist in eine andere Stadt gezogen.
Während der Trennungszeit hatten wir jedoch mal mehr, mal weniger Kontakt und wir haben uns auch ausgesprochen. Er hat gesagt es fällt ihm schwer, mir nochmal zu vertrauen aber ich habe ihm versprochen dass es eine einmalige Sache war, dass ich nicht an die Konsequenzen gedacht habe.

Er ist nach einem Jahr meinetwegen zurückgezogen. Und wir sind wieder zusammen. Zu Beginn unseres "neuanfangs" hat er mich gefragt, ob ich was mit Männern hatte, während unserem Trennungsjahr. Ich habe in dem Moment gar nicht mit der Frage gerechnet. Auf jeden Fall habe ich wieder gelogen. Ich hatte in dem Jahr in dem wir getrennt waren Dates mit insgesamt 3 Männern, 2 davon habe ich geküsst. Aus irgendeinem Grund habe ich ihm gesagt ich habe einen geküsst ... ich wollte ihn irgendwie nicht enttäuschen und ich weiß wir waren getrennt aber ... die Frage hat mich eiskalt erwischt. Und ich habe wieder gelogen. Wieder ist es "keine große Sache", finde ich.
leider hat er mir jetzt, einige Monate später gesagt dass er mir das nicht geglaubt hat. 
Er ist sich sicher, dass ich auch als wir wieder zusammen gekommen sind, noch Kontakte von tinder hatte. Das ist natürlich nicht so! Er sagt auch er glaubt nicht, dass es nur drei Männer waren. Er meint er kann mir nach wie vor schwer vertrauen nach der Lüge damals.
ich würde gerne "aufräumen". Ihm von jedem der Männer erzählen damit er weiß, es war wirklich nicht mehr. Ich möchte Chats ausdrucken, die ich mit meiner besten Freundin über die Männer hatte und auch einiges aus meinem Tagebuch rauskopieren..
Aber dann müsste ich auch zugeben, dass es eben nicht nur einer war, der mich geküsst hat. Und dass ich ihn wieder belogen habe.
ich habe schon wieder überlegt, die kuss- Lüge aufrecht zu erhalten. Und ich Merk selber, dass ich mich schon wieder selbst in die scheiße manövriert habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Warum musst du dich überhaupt so rechtfertigen? Du manövrierst dich in eine dauerhafte Erklärungs Situation. Stand denn jemals zur Debatte was er in der Zeit gemacht hat? 
Ihr wart getrennt es ist völlig egal wie viele du hattest und mit dieser Lockerheit würde ich ihm genau das sagen. 

1 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:41
In Antwort auf rodolf_18884710

Wenn wir streiten wird dieses alte Thema leider oft mit aufgewärmt. 
Ich habe erst gestern begriffen, dass es ihn scheinbar noch beschäftigt

Aber doch nicht bei einem Kuss ... das kann schon mal vorkommen ... ich habe auch schon einige Frauen geküsst ... aber nie etwas gesagt ... warum auch? 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:58
In Antwort auf rodolf_18884710

Hallo zusammen, ich bitte um Meinungen und Rat.
Vorab: ich bin schon seit 2,5J mit meinem Freund zusammen. Allerdings waren wir zwischendurch getrennt.

Nun mein Problem: als wir das erste mal zusammen waren, habe ich ihn belogen. Es war damals für mich eine irrelevante Notlüge, aber irgendwie hat er gemerkt dass ich nicht die Wahrheit sage und mich immer wieder darauf angesprochen. Ich habe an meiner Notlüge festgehalten, es war für mich so unwichtig und ich wollte auch einfach meine Glaubwürdigkeit nicht verlieren...bis auf ein Mal. Da war ich genervt und bin dann rausgeplatzt damit, was eigentlich war. Wie gesagt, es war keine große Lüge und für mich eigentlich sehr nebensächlich.
aber seitdem gab es Streit. Er ist mega sauer gewesen, hat gesagt Ehrlichkeit ist ihm das wichtigste und ich habe ihn nicht nur einmal belogen, sondern mehrmals, nämlich immer dann wenn ich ihm die selbe Version der Story erzählt habe.
letztlich hat das Ganze zusammen mit ein paar anderen Themen zur Trennung geführt und er ist in eine andere Stadt gezogen.
Während der Trennungszeit hatten wir jedoch mal mehr, mal weniger Kontakt und wir haben uns auch ausgesprochen. Er hat gesagt es fällt ihm schwer, mir nochmal zu vertrauen aber ich habe ihm versprochen dass es eine einmalige Sache war, dass ich nicht an die Konsequenzen gedacht habe.

Er ist nach einem Jahr meinetwegen zurückgezogen. Und wir sind wieder zusammen. Zu Beginn unseres "neuanfangs" hat er mich gefragt, ob ich was mit Männern hatte, während unserem Trennungsjahr. Ich habe in dem Moment gar nicht mit der Frage gerechnet. Auf jeden Fall habe ich wieder gelogen. Ich hatte in dem Jahr in dem wir getrennt waren Dates mit insgesamt 3 Männern, 2 davon habe ich geküsst. Aus irgendeinem Grund habe ich ihm gesagt ich habe einen geküsst ... ich wollte ihn irgendwie nicht enttäuschen und ich weiß wir waren getrennt aber ... die Frage hat mich eiskalt erwischt. Und ich habe wieder gelogen. Wieder ist es "keine große Sache", finde ich.
leider hat er mir jetzt, einige Monate später gesagt dass er mir das nicht geglaubt hat. 
Er ist sich sicher, dass ich auch als wir wieder zusammen gekommen sind, noch Kontakte von tinder hatte. Das ist natürlich nicht so! Er sagt auch er glaubt nicht, dass es nur drei Männer waren. Er meint er kann mir nach wie vor schwer vertrauen nach der Lüge damals.
ich würde gerne "aufräumen". Ihm von jedem der Männer erzählen damit er weiß, es war wirklich nicht mehr. Ich möchte Chats ausdrucken, die ich mit meiner besten Freundin über die Männer hatte und auch einiges aus meinem Tagebuch rauskopieren..
Aber dann müsste ich auch zugeben, dass es eben nicht nur einer war, der mich geküsst hat. Und dass ich ihn wieder belogen habe.
ich habe schon wieder überlegt, die kuss- Lüge aufrecht zu erhalten. Und ich Merk selber, dass ich mich schon wieder selbst in die scheiße manövriert habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Du bist einfach eine lügnerin und nicht Vertrauenswürdig.  Das weiß dein ex Freund mittlerweile auch. Du redest immer von Kleinigkeiten  aber es es sind keine Klei igkeiten. Du solltest dich vielleicht mal checken lassen. Du lügst unnötig und das ist nicht normal. 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:58

Ich glaube ehrlich es ist nicht das Thema an sich, sondern einfach sein Gefühl, dass ich lüge. Womit er recht hat.

ich habe eben entschieden, dass ich da durch muss. Er will immer wieder wissen ob ich da gelogen habe, darum werde ich ihm von selbst die ganze unangenehme Wahrheit sagen. Wer die waren, wie oft ich mich getroffen habe, usw, auch vom Kuss. vllt glaubt er mir danach dann auch wenn er so konfrontiert wird und nicht immer das Gefühl hat, ich weiche ihm aus und erzähle nur die Hälfte 
das mit dem zweiten Kuss erkennt er hoffentlich nicht als lüge

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 18:03
In Antwort auf rodolf_18884710

Ich glaube ehrlich es ist nicht das Thema an sich, sondern einfach sein Gefühl, dass ich lüge. Womit er recht hat.

ich habe eben entschieden, dass ich da durch muss. Er will immer wieder wissen ob ich da gelogen habe, darum werde ich ihm von selbst die ganze unangenehme Wahrheit sagen. Wer die waren, wie oft ich mich getroffen habe, usw, auch vom Kuss. vllt glaubt er mir danach dann auch wenn er so konfrontiert wird und nicht immer das Gefühl hat, ich weiche ihm aus und erzähle nur die Hälfte 
das mit dem zweiten Kuss erkennt er hoffentlich nicht als lüge

Sag ihm das genau so ... aber ein Aufsehen, nur wegen ein paar Küsse ... oh je ... das kann ich nicht verstehen ... sollte natürlich nicht mehr vorkommen, wenn du ihn Liebst. 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 18:29
In Antwort auf fresh00000

Du bist einfach eine lügnerin und nicht Vertrauenswürdig.  Das weiß dein ex Freund mittlerweile auch. Du redest immer von Kleinigkeiten  aber es es sind keine Klei igkeiten. Du solltest dich vielleicht mal checken lassen. Du lügst unnötig und das ist nicht normal. 

Wenn der Freund davon überzeugt ist, dann soll er halt nicht wieder eine Beziehung mit ihm führen.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 18:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wenn der Freund davon überzeugt ist, dann soll er halt nicht wieder eine Beziehung mit ihm führen.

Ihr. 

denke ich auch. 

Sie hat hoffentlich auch etwas daraus gelernt. 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 18:34
In Antwort auf rodolf_18884710

Wenn wir streiten wird dieses alte Thema leider oft mit aufgewärmt. 
Ich habe erst gestern begriffen, dass es ihn scheinbar noch beschäftigt

Was ist denn der Grund für die Streits?

Ich würde ihm auf keinen Fall alles offenlegen sondern ihm sagen, dass das alte Thema nicht mehr diskutiert wird.

1 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 18:53
In Antwort auf mariposas

Warum musst du dich überhaupt so rechtfertigen? Du manövrierst dich in eine dauerhafte Erklärungs Situation. Stand denn jemals zur Debatte was er in der Zeit gemacht hat? 
Ihr wart getrennt es ist völlig egal wie viele du hattest und mit dieser Lockerheit würde ich ihm genau das sagen. 

Nein was er gemacht hat, stand nicht zur Debatte, weil es mich um ehrlich zu sein gar nicht interessiert.
Ich muss mich rechtfertigen, weil er wie gesagt der Meinung war, dass einer meiner Kontakte noch ein Überbleibsel von tinder ist. Und als ich ihm erklärt habe, dass das nicht so ist, hat er gesagt er kann mir das so schlecht glauben, weil ich ihn eben schonmal belogen habe. Und ihm das komisch vorkommt. Und dann kommt er drauf was in dem Jahr war, wo wir getrennt waren.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 19:27
In Antwort auf rodolf_18884710

Nein was er gemacht hat, stand nicht zur Debatte, weil es mich um ehrlich zu sein gar nicht interessiert.
Ich muss mich rechtfertigen, weil er wie gesagt der Meinung war, dass einer meiner Kontakte noch ein Überbleibsel von tinder ist. Und als ich ihm erklärt habe, dass das nicht so ist, hat er gesagt er kann mir das so schlecht glauben, weil ich ihn eben schonmal belogen habe. Und ihm das komisch vorkommt. Und dann kommt er drauf was in dem Jahr war, wo wir getrennt waren.

Ist Dein Freund ein Kontrollfreak oder sehr eifersüchtig?

Was ist denn das schlimme an diesem besagten Kontakt?
Darfst Du keinen Männern schreiben?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 19:47
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ist Dein Freund ein Kontrollfreak oder sehr eifersüchtig?

Was ist denn das schlimme an diesem besagten Kontakt?
Darfst Du keinen Männern schreiben?

Werdet Erwachsen! ... man spricht darüber... und gut ist es! 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 20:21

Und abgemeldet...

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 10:23

keine Ahnung wieso er zurückgekommen ist wenn er doch weiß dass er dir nicht vertrauen kann...

1 LikesGefällt mir
20. Dezember 2019 um 14:13
In Antwort auf carina2019

keine Ahnung wieso er zurückgekommen ist wenn er doch weiß dass er dir nicht vertrauen kann...

Die TE ist nicht mehr da...

Gefällt mir