Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe ihn emotional und körperlich betrogen

Ich habe ihn emotional und körperlich betrogen

3. Oktober 2018 um 16:48

Hallo liebes Forum,

das ist das erste Mal, dass ich selbst ein Thema eröffne. Ich werde versuchen mich kurz zu fassen.
Ich bin 23 Jahre alt und habe das für mich schlimmste getan was ich hätte tun können. Ich habe meinen Ex-Freund betrogen. So weit so klar. Jetzt aber etwas zur Hintergrundgeschichte.

Ich bin im Sommer letzten Jahres frisch getrennt nach Australien zum Auslandssemester gegangen mit der klaren Absicht nichts ernstes zu haben. Im Endeffekt habe ich mit zwei Leuten aus meiner losen Freundesgruppe geschlafen. Beiden habe ich bevor irgendwas passiert ist deutlich gesagt, dass ich nichts ernstes möchte womit beide einverstanden waren. Dann haben sich die Dinge mit dem zweiten aber direkt verselbstständigt und ich habe daraufhin nichts mehr mit dem ersten gehabt. Zweiterem habe ich dann natürlich auch erzählt, dass ich vor ihm mit jemand anderem geschlafen habe. Daraufhin war dieser am Boden zerstört und sehr wütend auf mich. Ich auf mich selbst auch, aber ich habe das alles irgendwie nunmal anders geplant gehabt.
Mit dem ersten Typ (nennen wir ihn der Einfachheit halber Jonas) war ich aber auch gut befreundet und wir hatten von Anfang an noch mit zwei anderen Freunden geplant nach Neuseeland zu gehen. Flüge waren schon gebucht als ich dem zweiten Typen (Einfachheithalber Frank) dann von meiner einen Nacht mit Jonas erzählt habe und ich wollte den Urlaub nicht abblasen, da für mich nur freundschaftliche Gefühle in Jonas' Richtung bestanden. Das hat Frank natürlich nicht gefallen und er hat mich sehr eingeengt. Zu dem Zeitpunkt haben wir uns noch auf keine Beziehung geeinigt und obwohl Dinge zwischen uns irgendwie ernster aussahen war ich für eine Beziehung nicht bereit. Es wusste auch niemand von unseren Freunden über uns Bescheid.
Schließlich sind Jonas und Frank mit einigen anderen aus unserer Freundesgruppe in den Urlaub gefahren und ich bin mit einer Freundin etwas später dazu gestoßen. In der Zeit haben Frank und ich uns entschieden es mit einer Beziehung zu versuchen und auch den anderen zu erzählen. So weit so gut, bis Jonas mir plötzlich sagt er hat Gefühle für mich 'aber keine Sorge, den Urlaub wird es nicht beeinträchtigen'. Ich habe mich sehr schlecht und verantwortlich gefühlt weil ich mit ihm geschlafen habe, allerdings dachte ich, ich hätte alles klar gemacht.
Also Frank lässt mich unguten Gefühls dennoch mit Jonas in den Urlaub ziehen. Derweil sagen mir einige der Jungs mit denen ich auch befreundet war dort, dass ich viel besser mit Jonas zusammenpasse und alles mit Frank nur eine schlechte Idee ist.
Wir reisen zu dritt durch Neuseeland und alles ist schön bis die dritte im Bunde nach Australien aufbricht und Jonas und ich zu zweit weiterreisen. Er sagt mir fast jeden Tag, dass er mich liebt und er die bessere Wahl für mich wäre. Ich weiß, ich hätte die Reise abbrechen sollen, ich hätte ihm bestimmter sagen sollen, dass ich diese Dinge nicht hören möchte. Konnte ich aber aufgrund meiner Schuldgefühle leider nicht, die hatten mich voll im Griff. Außerdem habe ich angefangen mich Jonas furchtbar verbunden zu fühlen, wo der emotionale Betrug begonnen hat, wir konnten schon immer über alles reden, etwas das ich mit Frank so nicht geteilt habe. Wie ihr euch denken könnt habe ich mich verleiten lassen. Ich war dann selber auch ganz verwirrt, da ich zu Anfang auch irgendwie Gefühle für Jonas hatte oder zumindest die Einfachheit mit ihm genossen habe. In Neuseeland war ich dann engültig hin und hergerissen und anstatt mit Frank drüber zu reden habe ich mich dermaßen daneben benommen. Jonas und ich haben nicht miteinander geschlafen aber mehr als küssen war es dennoch. Das ganze ist glaube ich ca 3 Mal passiert. Schon währenddessen wollte ich es eigentlich nicht und habe mich bis auf einmal dabei schon sehr unwohl gefühlt. Ich habe irgendwie gedacht, dass ich rational ja nun wirklich besser mit Jonas zusammenpasse und habe mich dadurch ablenken lassen. Dafür könnte ich mir heute ins Bein schießen. Zurück in Deutschland führen Frank und ich eine Fernbeziehung (er ist nicht Deutscher, Jonas übrigens auch nicht). Ich habe mich wegen der Geschichte in Neuseeland so schlecht gefühlt, dass ich es komplett verdrängt habe. Zeitweise habe ich ehrlicherweise vergessen, dass es passiert ist und selbst jetzt ist die Erinnerung eher schwammig. Ich habe mit niemandem darüber geredet und irgendwann konnte ich mir sogar selbst weiß machen, dass das alles nicht passiert sei. Mit Jonas hatte ich weiterhin Kontakt weil ich dachte es wäre nur freundschaftlich (ich weiß inzwischen wie dumm ich war).
Ich wurde in meiner Beziehung unglücklicher und unglücklicher, was ich darauf schiebe, dass man eben doch nicht für immer verdrängen kann. Also habe ich mich von Frank getrennt ohne ihm irgendwas gesagt zu haben über Neuseeland. Er wollte mich partout nicht gehen lassen und wurde sehr wütend und hat einige schlimme Dinge gesagt die er heute auch bereut. Zur gleichen Zeit habe ich den Kontakt mit Jonas abgebrochen um einfach mal für mich zu sein und über mich selbst nachzudenken.
Wäre ich mal dabei geblieben. ich habe Frank aber so sehr vermisst, ich habe in der Retrospektive gemerkt wie undankbar ich war und dass ich es mit Frank versuchen möchte. Wir sind also wieder zusammengekommen und ich habe weiterhin verdrängt. Ich habe mich dennoch so schlecht gefühlt, dass ich 6 Kilo abgenommen habe, was bei meiner eh schon zierlichen Gestalt ein echtes Problem darstellte. Ich habe Jonas gesagt, dass ich es mit Frank versuchen möchte und dass wir keinen Kontakt mehr haben können. Es war ein paar Wochen wunderschön mit Frank bis ich gemerkt habe,dass ich nicht so gut im verdrängen bin wie ich dachte. Ich habe fast jeden tag geweint und kam mit mir selbst gar nicht mehr klar. Irgendwann habe ich es meiner besten Freundin gestanden. Ich habe es weiterhin mit Frank versucht aber ich konnte es nicht über mich bringen es ihm zu erzählen weil ich dachte das wäre egoistisch von mir weil er sowieo sehr starke Vertrauensprobleme hat ohne vorher eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben. Außerdem war ich meiner Gefühle über Jonas immer noch nicht sicher, ich Idiot.
Also habe ich mich von Frank getrennt damit er jemanden finden kann mit dem er glücklich werden kann und der ihn nicht betrogen hat.
Danach habe ich den Kontakt mit Jonas wieder gesucht der inzwischen in der gleichen Stadt lebt (sehr zu meiner Unzufriedenheit) der hat mir gestanden dass er mich immer noch liebt und da habe ich ein für alle mal gemerkt, dass ich keine Gefühle für ihn habe. Jetzt haben wir also keinen Kontakt mehr was auch gut so ist, denn ich möchte ja auch für ihn, dass er darüber hinweg kommt.

Ich merke selbst beim schreiben wie furchtbar ich mich anhören muss. Ich hasse mich selber so sehr für das was ich getan habe und ich wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen. Ich habe wirklich Angst, dass manche Menschen einen Hang zum betrügen haben und dazu möchte ich nicht gehören, es bringt mich um zu wissen, dass ich sein Vertrauen missbraucht habe und ihn angelogen habe. Ich bin so wütend auf mich, dass ich weder ein noch aus weiß. Außerdem fehlt mir Frank so unfassbar sehr, der mir auch wieder geschrieben hat, er versteht nicht weshalb wir nicht funktioniert haben. Ich habe ihm gesagt meine Gefühle wären einfach nicht stark genug, was natürlich ein blöder Grund ist und er hat mir deshalb wiederholt geschrieben um mich zu erinnern dass der Grund sch. ist. Wir sind nun seit ca 6 Wochen getrennt und ich denke immer noch jeden Tag an ihn und liebe ihn sehr.
Ich frage mich ob ich irgendein Recht habe ihm von der Sache in Neuseeland zu erzählen und ihn um einen Neuanfang zu bitten oder ob das nochmal ebenso egoistisch wäre wie ich in Neuseeland war. Ist es besser ihn im Unwissen zu lassen und mich aus seinem Leben rauszuhalten? Oder sollte ich es ihm doch erzählen, ihn um Verzeihung bitten und an uns arbeiten falls er mir verzeihen möchte oder eben akzeptieren wenn er nicht verzeihen möchte?

Ich weiß, dass ich in dieser Situation nicht das Opfer sondern der Täter bin, ich bin nur auf der Suche nach Ratschlägen um aus diesem Täter Dasein rauszukommen oder zumindest noch irgendwie das Beste aus einer Situation zu machen die ich verursacht habe.
Ich bin über jeden Ratschlag dankbar.

Mehr lesen

3. Oktober 2018 um 17:32

Wie ich gesagt habe, mir auch!
Daher meine Frage ob es besser ist ihn einfach im Unwissen zu lassen und mich aus seinem Leben rauszuhalten. Dass ich mich falsch verhalten ist mir mehr als deutlich und schmerzlich bewusst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 17:52

Danke für deine Meinung und Ratschlag! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 17:53

Das tut mir leid, ich habe auch sehr viel geschrieben und vielleicht nicht immer ganz Zusammenhängend, wo habe ich dich denn verloren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 18:03

Ja da hast du wohl recht. 
Ich schätze ich habe mir eingeredet, dass wenn ich es ihm nicht sage und aus seinem Leben verschwinde ihm die Möglochkeit gebe mit jemand besserem glücklich zu werden ohne mit diesem Wissen belastet zu werden wie furchtbar ich mich verhalten habe.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 18:05
In Antwort auf verzweifelt2018

Hallo liebes Forum,

das ist das erste Mal, dass ich selbst ein Thema eröffne. Ich werde versuchen mich kurz zu fassen.
Ich bin 23 Jahre alt und habe das für mich schlimmste getan was ich hätte tun können. Ich habe meinen Ex-Freund betrogen. So weit so klar. Jetzt aber etwas zur Hintergrundgeschichte.

Ich bin im Sommer letzten Jahres frisch getrennt nach Australien zum Auslandssemester gegangen mit der klaren Absicht nichts ernstes zu haben. Im Endeffekt habe ich mit zwei Leuten aus meiner losen Freundesgruppe geschlafen. Beiden habe ich bevor irgendwas passiert ist deutlich gesagt, dass ich nichts ernstes möchte womit beide einverstanden waren. Dann haben sich die Dinge mit dem zweiten aber direkt verselbstständigt und ich habe daraufhin nichts mehr mit dem ersten gehabt. Zweiterem habe ich dann natürlich auch erzählt, dass ich vor ihm mit jemand anderem geschlafen habe. Daraufhin war dieser am Boden zerstört und sehr wütend auf mich. Ich auf mich selbst auch, aber ich habe das alles irgendwie nunmal anders geplant gehabt.
Mit dem ersten Typ (nennen wir ihn der Einfachheit halber Jonas) war ich aber auch gut befreundet und wir hatten von Anfang an noch mit zwei anderen Freunden geplant nach Neuseeland zu gehen. Flüge waren schon gebucht als ich dem zweiten Typen (Einfachheithalber Frank) dann von meiner einen Nacht mit Jonas erzählt habe und ich wollte den Urlaub nicht abblasen, da für mich nur freundschaftliche Gefühle in Jonas' Richtung bestanden. Das hat Frank natürlich nicht gefallen und er hat mich sehr eingeengt. Zu dem Zeitpunkt haben wir uns noch auf keine Beziehung geeinigt und obwohl Dinge zwischen uns irgendwie ernster aussahen war ich für eine Beziehung nicht bereit. Es wusste auch niemand von unseren Freunden über uns Bescheid.
Schließlich sind Jonas und Frank mit einigen anderen aus unserer Freundesgruppe in den Urlaub gefahren und ich bin mit einer Freundin etwas später dazu gestoßen. In der Zeit haben Frank und ich uns entschieden es mit einer Beziehung zu versuchen und auch den anderen zu erzählen. So weit so gut, bis Jonas mir plötzlich sagt er hat Gefühle für mich 'aber keine Sorge, den Urlaub wird es nicht beeinträchtigen'. Ich habe mich sehr schlecht und verantwortlich gefühlt weil ich mit ihm geschlafen habe, allerdings dachte ich, ich hätte alles klar gemacht.
Also Frank lässt mich unguten Gefühls dennoch mit Jonas in den Urlaub ziehen. Derweil sagen mir einige der Jungs mit denen ich auch befreundet war dort, dass ich viel besser mit Jonas zusammenpasse und alles mit Frank nur eine schlechte Idee ist.
Wir reisen zu dritt durch Neuseeland und alles ist schön bis die dritte im Bunde nach Australien aufbricht und Jonas und ich zu zweit weiterreisen. Er sagt mir fast jeden Tag, dass er mich liebt und er die bessere Wahl für mich wäre. Ich weiß, ich hätte die Reise abbrechen sollen, ich hätte ihm bestimmter sagen sollen, dass ich diese Dinge nicht hören möchte. Konnte ich aber aufgrund meiner Schuldgefühle leider nicht, die hatten mich voll im Griff. Außerdem habe ich angefangen mich Jonas furchtbar verbunden zu fühlen, wo der emotionale Betrug begonnen hat, wir konnten schon immer über alles reden, etwas das ich mit Frank so nicht geteilt habe. Wie ihr euch denken könnt habe ich mich verleiten lassen. Ich war dann selber auch ganz verwirrt, da ich zu Anfang auch irgendwie Gefühle für Jonas hatte oder zumindest die Einfachheit mit ihm genossen habe. In Neuseeland war ich dann engültig hin und hergerissen und anstatt mit Frank drüber zu reden habe ich mich dermaßen daneben benommen. Jonas und ich haben nicht miteinander geschlafen aber mehr als küssen war es dennoch. Das ganze ist glaube ich ca 3 Mal passiert. Schon währenddessen wollte ich es eigentlich nicht und habe mich bis auf einmal dabei schon sehr unwohl gefühlt. Ich habe irgendwie gedacht, dass ich rational ja nun wirklich besser mit Jonas zusammenpasse und habe mich dadurch ablenken lassen. Dafür könnte ich mir heute ins Bein schießen. Zurück in Deutschland führen Frank und ich eine Fernbeziehung (er ist nicht Deutscher, Jonas übrigens auch nicht). Ich habe mich wegen der Geschichte in Neuseeland so schlecht gefühlt, dass ich es komplett verdrängt habe. Zeitweise habe ich ehrlicherweise vergessen, dass es passiert ist und selbst jetzt ist die Erinnerung eher schwammig. Ich habe mit niemandem darüber geredet und irgendwann konnte ich mir sogar selbst weiß machen, dass das alles nicht passiert sei. Mit Jonas hatte ich weiterhin Kontakt weil ich dachte es wäre nur freundschaftlich (ich weiß inzwischen wie dumm ich war).
Ich wurde in meiner Beziehung unglücklicher und unglücklicher, was ich darauf schiebe, dass man eben doch nicht für immer verdrängen kann. Also habe ich mich von Frank getrennt ohne ihm irgendwas gesagt zu haben über Neuseeland. Er wollte mich partout nicht gehen lassen und wurde sehr wütend und hat einige schlimme Dinge gesagt die er heute auch bereut. Zur gleichen Zeit habe ich den Kontakt mit Jonas abgebrochen um einfach mal für mich zu sein und über mich selbst nachzudenken.
Wäre ich mal dabei geblieben. ich habe Frank aber so sehr vermisst, ich habe in der Retrospektive gemerkt wie undankbar ich war und dass ich es mit Frank versuchen möchte. Wir sind also wieder zusammengekommen und ich habe weiterhin verdrängt. Ich habe mich dennoch so schlecht gefühlt, dass ich 6 Kilo abgenommen habe, was bei meiner eh schon zierlichen Gestalt ein echtes Problem darstellte. Ich habe Jonas gesagt, dass ich es mit Frank versuchen möchte und dass wir keinen Kontakt mehr haben können. Es war ein paar Wochen wunderschön mit Frank bis ich gemerkt habe,dass ich nicht so gut im verdrängen bin wie ich dachte. Ich habe fast jeden tag geweint und kam mit mir selbst gar nicht mehr klar. Irgendwann habe ich es meiner besten Freundin gestanden. Ich habe es weiterhin mit Frank versucht aber ich konnte es nicht über mich bringen es ihm zu erzählen weil ich dachte das wäre egoistisch von mir weil er sowieo sehr starke Vertrauensprobleme hat ohne vorher eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben. Außerdem war ich meiner Gefühle über Jonas immer noch nicht sicher, ich Idiot.
Also habe ich mich von Frank getrennt damit er jemanden finden kann mit dem er glücklich werden kann und der ihn nicht betrogen hat.
Danach habe ich den Kontakt mit Jonas wieder gesucht der inzwischen in der gleichen Stadt lebt (sehr zu meiner Unzufriedenheit) der hat mir gestanden dass er mich immer noch liebt und da habe ich ein für alle mal gemerkt, dass ich keine Gefühle für ihn habe. Jetzt haben wir also keinen Kontakt mehr was auch gut so ist, denn ich möchte ja auch für ihn, dass er darüber hinweg kommt.

Ich merke selbst beim schreiben wie furchtbar ich mich anhören muss. Ich hasse mich selber so sehr für das was ich getan habe und ich wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen. Ich habe wirklich Angst, dass manche Menschen einen Hang zum betrügen haben und dazu möchte ich nicht gehören, es bringt mich um zu wissen, dass ich sein Vertrauen missbraucht habe und ihn angelogen habe. Ich bin so wütend auf mich, dass ich weder ein noch aus weiß. Außerdem fehlt mir Frank so unfassbar sehr, der mir auch wieder geschrieben hat, er versteht nicht weshalb wir nicht funktioniert haben. Ich habe ihm gesagt meine Gefühle wären einfach nicht stark genug, was natürlich ein blöder Grund ist und er hat mir deshalb wiederholt geschrieben um mich zu erinnern dass der Grund sch. ist. Wir sind nun seit ca 6 Wochen getrennt und ich denke immer noch jeden Tag an ihn und liebe ihn sehr.
Ich frage mich ob ich irgendein Recht habe ihm von der Sache in Neuseeland zu erzählen und ihn um einen Neuanfang zu bitten oder ob das nochmal ebenso egoistisch wäre wie ich in Neuseeland war. Ist es besser ihn im Unwissen zu lassen und mich aus seinem Leben rauszuhalten? Oder sollte ich es ihm doch erzählen, ihn um Verzeihung bitten und an uns arbeiten falls er mir verzeihen möchte oder eben akzeptieren wenn er nicht verzeihen möchte?

Ich weiß, dass ich in dieser Situation nicht das Opfer sondern der Täter bin, ich bin nur auf der Suche nach Ratschlägen um aus diesem Täter Dasein rauszukommen oder zumindest noch irgendwie das Beste aus einer Situation zu machen die ich verursacht habe.
Ich bin über jeden Ratschlag dankbar.

Hallo,

bei mir war es genau umgekehrt, weil mein Freund mich betrogen hat.

Also erst einmal ist es egoistischer wenn du Frank nichts von der Affaire erzählst. Ich bin sehr froh dass es mir mein (ex)freund erzählt hat. Du solltest es ihm auf jedenfall so sagen und aber auch erzählen wie sehr dich das beschäftigt. Danach wird es dir auch gleich besser gehen, weil momentan eine große Last auf deinen Schultern liegt.

Aber an deiner Stelle würde ich mich von ihm lossagen. Und das meine ich jetzt nicht, weil du Fremdgegangen bist, sondern weil er dich meiner Meinung nach unglücklich macht. Auch wenn es dir nicht so bewusst ist. Du hasst dich momentan selbst und sobald du ihn siehst erinnerst du dich an den Fehler den du gemacht hast und fängst an dich noch mehr zu hassen. Du musst dir jetzt erstmal zeit nehmen um dir selbst zu vergeben. Keine Angst du bist deshalb nicht automatisch ein Mensch der gerne fremd geht. Sonst würdest du nicht so sehr darunter leiden. Damals war es einfach zu viel für dich und du hast dich mitreißen lassen, weil du nie eine Entscheidung treffen konntest. Du wusstest einfach selbst nicht was du willst. Daher solltest du dich jetzt erstmal wieder selbst anfangen zu lieben  

Und ich glaube auch dass Frank vielleicht nicht der richtige ist, da du immer ein bisschen gezweifelt hast. Klar ist es vorbildlich dass du ihn nicht Verletzten willst. Aber du machst dich selbst kaputt wenn du nun versuchst ihm alles recht zu machen und ihn zu leben, weil dich dein Gewissen dazu zwingt

Wie gesagt, geb dir selbst eine Pause und atme tief durch. Das alles ist kein Weltuntergang und fehler macht man um daraus zu lernen. und glaub mir irgendwann wird ein Mann kommen, der dir die Füße unterm Boden wegzieht und dann weißt du ja wie du es in der Beziehung richtig machst.

Viel Glück und Kopf hoch!


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 20:36

Natürlich ist das sehr emotional. Aber, glaub mir, so etwas ist in der Weltgeschichte schon häufig vorgekommen. Hör auf, dich zu hassen! Verzeih dir! Du bist kein Monster sondern einfach ein Mensch. Mit allen Fehlern und Stärken!
Wünsch euch alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 21:12

Zuerst die TE.

Aber auch die beiden Jungs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 23:49

Wenn Frank so direkt wissen will warum das nicht klappte mit euch, dann solltest du es ihm sagen. Ich würde es wissen wollen um es zu verstehen und abzuschließen. Getrennt seid ihr ja sowieso schon. Schreib ihm evtl. n Brief, das ist persönlicher als Textnachricht und er hat mehr Abstand zum denken als bei mündlich. Wegen deinem Selbsthass und deinen Schuldgefühlen (und dann noch seiner Sorge sowas könnte sich wiederholen) würde das aber auch nicht gut laufen wenn ihr es wieder versuchen würdet. Du muss dich wieder selbst in den Griff kriegen. Was die Ausgangssituation angeht. Wie du es schriebst, hast du zuerst mit Jonas geschlafen, dann mit Frank und nicht mehr mit Jonas. Bei beiden wurde sich auf unverbindlichen Sex geeinigt. Spaß haben ohne Beziehungsaussichten. Also da hat Frank kein Drama draus zu machen. Da hättest selbstbewusster sein müssen anstatt da dich schon mit Schuldgefühlen rumzuplagen. Wenn du unverbindlich durch die Gegend schlafen möchtest, dann kannst du das tun. Dafür musst du dich nicht entschuldigen. Genug Männer tun das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 23:50

Irgendwie scheißt das Forum hier auf Absätze beim direkten Antworten -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 10:13
In Antwort auf mohjoh

Hallo,

bei mir war es genau umgekehrt, weil mein Freund mich betrogen hat.

Also erst einmal ist es egoistischer wenn du Frank nichts von der Affaire erzählst. Ich bin sehr froh dass es mir mein (ex)freund erzählt hat. Du solltest es ihm auf jedenfall so sagen und aber auch erzählen wie sehr dich das beschäftigt. Danach wird es dir auch gleich besser gehen, weil momentan eine große Last auf deinen Schultern liegt.

Aber an deiner Stelle würde ich mich von ihm lossagen. Und das meine ich jetzt nicht, weil du Fremdgegangen bist, sondern weil er dich meiner Meinung nach unglücklich macht. Auch wenn es dir nicht so bewusst ist. Du hasst dich momentan selbst und sobald du ihn siehst erinnerst du dich an den Fehler den du gemacht hast und fängst an dich noch mehr zu hassen. Du musst dir jetzt erstmal zeit nehmen um dir selbst zu vergeben. Keine Angst du bist deshalb nicht automatisch ein Mensch der gerne fremd geht. Sonst würdest du nicht so sehr darunter leiden. Damals war es einfach zu viel für dich und du hast dich mitreißen lassen, weil du nie eine Entscheidung treffen konntest. Du wusstest einfach selbst nicht was du willst. Daher solltest du dich jetzt erstmal wieder selbst anfangen zu lieben  

Und ich glaube auch dass Frank vielleicht nicht der richtige ist, da du immer ein bisschen gezweifelt hast. Klar ist es vorbildlich dass du ihn nicht Verletzten willst. Aber du machst dich selbst kaputt wenn du nun versuchst ihm alles recht zu machen und ihn zu leben, weil dich dein Gewissen dazu zwingt

Wie gesagt, geb dir selbst eine Pause und atme tief durch. Das alles ist kein Weltuntergang und fehler macht man um daraus zu lernen. und glaub mir irgendwann wird ein Mann kommen, der dir die Füße unterm Boden wegzieht und dann weißt du ja wie du es in der Beziehung richtig machst.

Viel Glück und Kopf hoch!


 

Vielen vielen Dank für deine lieben Worte!
Im Moment lehne ich auch stark dazu es ihm zu sagen, jetzt überlege ich nur noch wie das möglich ist, da wir hunderte km auseinander wohnen. Ich habe große Angst vor seiner Reaktion denn er wird verständlicherweise sehr wütend sein und sich fragen weshalb ich es ihm nicht früher gesagt habe. Das frage ich mich allerdings auch!
Darf ich fragen wie lange nach der Affäre oder dem Seitensprung dein Ex dir davon erzählt hat?
Ich hoffe dir geht es inzwischen gut mit der Geschichte mit deinem Exfreund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 10:16
In Antwort auf adele123456789

Wenn Frank so direkt wissen will warum das nicht klappte mit euch, dann solltest du es ihm sagen. Ich würde es wissen wollen um es zu verstehen und abzuschließen. Getrennt seid ihr ja sowieso schon. Schreib ihm evtl. n Brief, das ist persönlicher als Textnachricht und er hat mehr Abstand zum denken als bei mündlich. Wegen deinem Selbsthass und deinen Schuldgefühlen (und dann noch seiner Sorge sowas könnte sich wiederholen) würde das aber auch nicht gut laufen wenn ihr es wieder versuchen würdet. Du muss dich wieder selbst in den Griff kriegen. Was die Ausgangssituation angeht. Wie du es schriebst, hast du zuerst mit Jonas geschlafen, dann mit Frank und nicht mehr mit Jonas. Bei beiden wurde sich auf unverbindlichen Sex geeinigt. Spaß haben ohne Beziehungsaussichten. Also da hat Frank kein Drama draus zu machen. Da hättest selbstbewusster sein müssen anstatt da dich schon mit Schuldgefühlen rumzuplagen. Wenn du unverbindlich durch die Gegend schlafen möchtest, dann kannst du das tun. Dafür musst du dich nicht entschuldigen. Genug Männer tun das auch.

Ja da hast du Recht, da hätte ich damals schon selbstbewusster sein müssen, da hat mir das schlechte Gewissen ungünstig in die Karten gespielt.
Mit dem Brief habe ich es auch schon überlegt, aber wäre das nicht auch etwas feige um die direkte Reaktion nicht sehen zu müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 10:47
In Antwort auf verzweifelt2018

Ja da hast du Recht, da hätte ich damals schon selbstbewusster sein müssen, da hat mir das schlechte Gewissen ungünstig in die Karten gespielt.
Mit dem Brief habe ich es auch schon überlegt, aber wäre das nicht auch etwas feige um die direkte Reaktion nicht sehen zu müssen?

Ein Telefonanruf wäre wohl keine gute Idee oder..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:27

Was möchstest Du überhaupt?
Willst Du Frank zurück?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:30

Ja da hast du Recht, tut mir leid, da bin ich etwas eskaliert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:32

Ja dass ich ihn nicht unnötig weiter verletzen muss stimmt auch. Die Entfernung ist leider kein wirklicher Grund weil wir beide damit bisher keine wirklichen Probleme gehabt haben und wir vor allem beide jetzt in eine neue Stadt zusammen gezogen wären.
Das Problem ist, dass ich weiß, dass er sich immer noch furchtbare Gedanken macht weshalb es mit uns nicht geklappt hat, das würde ich ihm gerne nehmen können, denn er hat gesagt, dass ich ihn damit ein wenig 'kaputt gemacht' habe weil er nicht weiß woran er gescheitert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:33
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was möchstest Du überhaupt?
Willst Du Frank zurück?

Am Liebsten gerade ja, ob das eine gute Idee ist, ist natürlich eine andere Sache und wenn man den anderen Meinungen hier Glauben schenken darf, dann wohl eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:48
In Antwort auf verzweifelt2018

Am Liebsten gerade ja, ob das eine gute Idee ist, ist natürlich eine andere Sache und wenn man den anderen Meinungen hier Glauben schenken darf, dann wohl eher nicht.

Was willst DU?
Was andere wollen, ist erstmal egal.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 11:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was willst DU?
Was andere wollen, ist erstmal egal.

Ich möchte ihn gerne zurück, aber da ich in meinen vorherigen Beziehungen nicht sehr erfolgreich war, traue ich meiner eigenen Einschätzung oft nicht mehr über den Weg, zumal ich weiß, wie schwierig es mit Frank so oder so schon war, damit dass er mich immer eingeengt hat weil er auf jeden männlichen Teil meines Lebens eifersüchtig war, wie das wäre mit dem Wissen, dass ich ihn tatsächlich betrogen habe mag ich mir gar nicht erst ausmalen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 12:01

Achso, das habe ich falsch ausgedrückt, zusammen ziehen wollten wir sowieso noch nicht, nur in die gleiche Stadt. Ich bin jetzt auch schon in dieser Stadt und Jonas leider auch, denn der wird auch hier studieren. Frank hätte sich hier eine Arbeit gesucht, was nicht schwierig gewesen wäre. Aber natürlich mit Jonas hier würde er immer Angst haben ihn zu sehen, oder dass ich ihn zufällig sehen würde, also nicht die besten Ausgangssituationen, das sehe ich schon ein.
Und ja, vielleicht bin ich nicht reif für eine Beziehung, das ist schon gut möglich, leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 12:34

Aber wenn ich es nochmal mit ihm versuchen wollen würde, kann ich doch sowas großes nicht vor ihm verheimlichen?
Wir waren zwar damals noch nicht fest zusammen haben uns aber auf Exklusivität geeinigt und ich habe das Versprechen gebrochen, ist das nicht etwas dass er wissen sollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 13:20

Oh ja mit Jonas haben wir uns jetzt auf Kontaktabbruch geeinigt, da er anscheinend immer noch starke Gefühle für mich hat und ich ihm gesagt habe, dass unter solchen Umständen eine Freundschaft eine reine Farce wäre da ich diese Gefühle nicht erwidern kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 13:29
In Antwort auf verzweifelt2018

Ich möchte ihn gerne zurück, aber da ich in meinen vorherigen Beziehungen nicht sehr erfolgreich war, traue ich meiner eigenen Einschätzung oft nicht mehr über den Weg, zumal ich weiß, wie schwierig es mit Frank so oder so schon war, damit dass er mich immer eingeengt hat weil er auf jeden männlichen Teil meines Lebens eifersüchtig war, wie das wäre mit dem Wissen, dass ich ihn tatsächlich betrogen habe mag ich mir gar nicht erst ausmalen

Wie man an der Geschichte sieht, war er aus gutem Grund auf jeden männlichen Teil deines Lebens eifersüchtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:10
In Antwort auf verzweifelt2018

Aber wenn ich es nochmal mit ihm versuchen wollen würde, kann ich doch sowas großes nicht vor ihm verheimlichen?
Wir waren zwar damals noch nicht fest zusammen haben uns aber auf Exklusivität geeinigt und ich habe das Versprechen gebrochen, ist das nicht etwas dass er wissen sollte?

Ja, das sehe ich auch so.
Wenn Du ihn zurück willst, musst Du ihm reinen Wein einschenken, auch auf die Gefahr, dass er Dich dann zum Teufel wünscht.

Was willst Du im Übrigen mit einem Partner, der Dich derart einengt?
(Und das ja offenbar schon, als ihr nicht mal fest zusammen gewesen seid?)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:21

Hi verzweifelt2018,

komm mal runter! Du bist erst 23 Jahre alt. Du tust hier so als wärst du Schuld an der globalen Erwärmung
Es ist völlig normal wenn man sich mal zu zwei Personen gleichzeitig hingezogen fühlt der eine ist halt charmant der andere lächelt so süß usw. 
Du hast beiden Anfangs gesagt das du keine Beziehung willst also brauchst du Jonas gegenüber kein schlechtes Gewissen zu haben.

Was Frank angeht ich würde ihm ehrlich sagen was passiert ist und das du Schluss gemacht hast weil du dich deswegen so schuldig fühlst und das es dir leidtut. 
Er liebt dich und hat ein Recht zu erfahren warum es nicht klappt. Er muss dann entscheiden ob er dir noch eine Chance geben will oder nicht.
Aber trotzdem solltest du dich selbst nicht so schlecht machen wegen einem Fehler. 
Lieb dich selbst mal ein bisschen mehr!!
LG Jules

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ja, das sehe ich auch so.
Wenn Du ihn zurück willst, musst Du ihm reinen Wein einschenken, auch auf die Gefahr, dass er Dich dann zum Teufel wünscht.

Was willst Du im Übrigen mit einem Partner, der Dich derart einengt?
(Und das ja offenbar schon, als ihr nicht mal fest zusammen gewesen seid?)

Das ist eine berechtigte Frage, aber er war sich des Problems schon bewusst und wohl auch gewillt daran zu arbeiten, aber die Fortschritte sind dabei natürlich nur klein und langsam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:24
In Antwort auf jules_25

Hi verzweifelt2018,

komm mal runter! Du bist erst 23 Jahre alt. Du tust hier so als wärst du Schuld an der globalen Erwärmung
Es ist völlig normal wenn man sich mal zu zwei Personen gleichzeitig hingezogen fühlt der eine ist halt charmant der andere lächelt so süß usw. 
Du hast beiden Anfangs gesagt das du keine Beziehung willst also brauchst du Jonas gegenüber kein schlechtes Gewissen zu haben.

Was Frank angeht ich würde ihm ehrlich sagen was passiert ist und das du Schluss gemacht hast weil du dich deswegen so schuldig fühlst und das es dir leidtut. 
Er liebt dich und hat ein Recht zu erfahren warum es nicht klappt. Er muss dann entscheiden ob er dir noch eine Chance geben will oder nicht.
Aber trotzdem solltest du dich selbst nicht so schlecht machen wegen einem Fehler. 
Lieb dich selbst mal ein bisschen mehr!!
LG Jules

Vielen lieben Dank für deine wirklich lieben Worte! Das mit der Selbstliebe ist ja immer leider etwas leichter gesagt als getan, aber ich arbeite daran das zu verbessern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 14:44
In Antwort auf verzweifelt2018

Vielen lieben Dank für deine wirklich lieben Worte! Das mit der Selbstliebe ist ja immer leider etwas leichter gesagt als getan, aber ich arbeite daran das zu verbessern!

Sehr gut dann viel Erfolg dabei! Nicht vergessen jeder Mensch ist etwas Besonderes und sollte sich selbst auch so behandeln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2018 um 17:44

Also, wenn es zu Beginn schon nicht rund läuft, wann dann?

Lass das. Du liebst in Wahrheit sowieso keinen. Und Mitleid ist ein schlechter Ratgeber. Es wird ein Nächster kommen. Mit dem Frank, der Fernbeziehung, auf dieser Basis weitermachen, hat keinen Sinn, denke ich. Möglich ist natürlich alles. Aber es wäre Dir doch nicht passiert, wenn Du von Frank überzeugt gewesen wärst. Auch wenn Du Dich etwas um den Finger wickeln liessest... Ferien halt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich schaffe es nicht eine Entscheidung zu treffen!
Von: chido100408
neu
4. Oktober 2018 um 14:56
Teste die neusten Trends!
experts-club