Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe gerade zum 2ten mal meine Frau verloren

Ich habe gerade zum 2ten mal meine Frau verloren

9. November 2014 um 18:57

Hallo alle zusammen,

Ich möchte mich hier eigendlich nur mal ausheulen und mir meine Trauer von der Seele schreiben. Na ja, vieleicht auch den einen oder anderen Rat einholen.

Ich habe heut Vormittag meine Frau rausgeschmissen. Wir waren zwar nicht verheiratet, doch aber 13 Jahre zusammen. Aus dieser Beziehung sind zwei bezaubernde Kinder (4/7) entstanden.Wir lieben sie sehr, doch meine Frau mich einefach nicht mehr.

Wir sind seit fast einem Jahr wieder zusammen, sie hatte eine Affäre zu einem älteren Mann, der ihr den Kopf verdreht hat. Ach ja ich bin 36 und sie ist 32 er war 52. Im laufe der Affäre habe ich sie vor die Wahl gestellt, Er oder Ich. Sie hat sich für mich und die Kinder entschieden. Wir haben auch einen schuper schönen Familienurlaub in Norwegen verbracht und ich dachte alles sei gut... Ich wusste schon das sie unglücklich ist, doch haben wir sehr intensiv mit einander gesprochen und wollten unsere Beziehung retten, kitten oder, ach was weiß ich. Wir wollten dran arbeiten.

Doch heute früh habe ich herausbekommen das sie wieder mit dem Typen rum macht. Sie hat mir erzählt das sie heute zur arbeit gehen würde, doch das war gelogen. Sie wollte zu ihm. Ich fragte sie ob denn das das erste mal seit her sei und sie sagte nein es sei das zweite. ... Sehr verletzend. Wir sprachen dann mit einander und es kam heraus, das sie uns eigendlich will... und den Typen. Doch ich kann das nicht. Ich wollte nach diesem zweiten heftigen Vertrauensmißbrauch eigendlich noch immer unsere Beziehung retten und sagte ihr wenn wir ihr wichtig sind möchte sie bitte bleiben und kämpfen, doch sie ging. Immerhin zu ihrer Mutter und nicht zu ihm. Kleiner Teilerfolg..

Eigendlich geht es mir recht gut, denn unterbewust habe ich schon damit gerechnet... Tut trotzdem weh. Ich hoffe ja eigendlich das sie sich, in einigen Monaten wieder fängt... doch glauben tu ich es nicht.

Sie hat eine richtig schwere Midlifecrises... und hofft Glück zu finden, doch ist ihr Unglück in ihr so tief verankert... Sie ist schon Unglücklich gewesen als ich sie kennen lernte... Ich mach mir einfach sorgen um sie... Sorry, der scheiss Arsch der...

Danke fürs zuhören, ich wünsche euch allen einen schönen Abend.




Ps: Eigendlich will ich meine Frau zurück, denn ich liebe sie. Doch ich werde nicht mehr um sie kämpfen, daß habe ich nun 1 1/2 Jahre lang getan.

Schade um die vergangene Zeit und schade um die Pläne die wir hatten.

Mehr lesen

9. November 2014 um 19:07

Danke
Das schlimme ist ich weiß das sie sich dabei nichts gedacht hat.

Aber danke für die lieben Worte. Wird wohl aber nicht so leicht mit der neuen Frau, als allein erziehender Vater.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2014 um 19:50

Naivität
Naja nach dem einen bewiesen wurde das die Person untreu ist, es dennoch wieder mit ihr zu versuchen war Unsinn, ich mein was hast du erwartet ?

Auch das du irgendwie dem Typen eher die schuld gibst ist Unsinn, sie hat dich betrogen nicht er.

Finde das immer lustig das am ende die Frau der sein muss die die kraft zur Trennung aufbringt, der Mann würde sich auch noch 10 mal verarschen lassen.

Jetzt heißt es denn miteinander klarkommen wenn ihr es verarbeitet habt, wegen den Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 8:17
In Antwort auf gernot_12310143

Naivität
Naja nach dem einen bewiesen wurde das die Person untreu ist, es dennoch wieder mit ihr zu versuchen war Unsinn, ich mein was hast du erwartet ?

Auch das du irgendwie dem Typen eher die schuld gibst ist Unsinn, sie hat dich betrogen nicht er.

Finde das immer lustig das am ende die Frau der sein muss die die kraft zur Trennung aufbringt, der Mann würde sich auch noch 10 mal verarschen lassen.

Jetzt heißt es denn miteinander klarkommen wenn ihr es verarbeitet habt, wegen den Kindern.

Unfair
Danke das du dir die Zeit genommen hast meine Geschichte zulesen. Doch finde ich deine Aussage echt UNFAIR, daß die Frau die Kraft aufbringt... Denn Ich habe es die beidenmale angesproche, sie war und ist zufeige dafür gewesen.Und ich habe immer die Iniziative ergriffen, wie beim ersten mal auszuziehen.

Vieleicht hast du ja recht, daß ich sehr naiv bin oder war, doch versicherte sie mir immer, und das glaube ich Ihr auch,daß sie die Beziehung zu mir will.

Nun frage ich dich was so falsch daran ist an einen Traum zuglauben und versuchen ihn zu leben. Ich liebe meine Frau.

Zu dem Typen... Natürlich gebe ich Ihm auch die Schuld, denn er hat, mag und will keine Kinder. Die richtige reaktion wäre gewesen: Sorry ich fühle mich geschmeichelt, doch du hast einen Mann der dich liebt und zwei Kinder die dich brauchen. Und nicht: Hey klar, bumsen wir und zerstöhren gemeinsam deine Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 12:54
In Antwort auf roch_12932764

Unfair
Danke das du dir die Zeit genommen hast meine Geschichte zulesen. Doch finde ich deine Aussage echt UNFAIR, daß die Frau die Kraft aufbringt... Denn Ich habe es die beidenmale angesproche, sie war und ist zufeige dafür gewesen.Und ich habe immer die Iniziative ergriffen, wie beim ersten mal auszuziehen.

Vieleicht hast du ja recht, daß ich sehr naiv bin oder war, doch versicherte sie mir immer, und das glaube ich Ihr auch,daß sie die Beziehung zu mir will.

Nun frage ich dich was so falsch daran ist an einen Traum zuglauben und versuchen ihn zu leben. Ich liebe meine Frau.

Zu dem Typen... Natürlich gebe ich Ihm auch die Schuld, denn er hat, mag und will keine Kinder. Die richtige reaktion wäre gewesen: Sorry ich fühle mich geschmeichelt, doch du hast einen Mann der dich liebt und zwei Kinder die dich brauchen. Und nicht: Hey klar, bumsen wir und zerstöhren gemeinsam deine Familie.

Naiv
Deine Reaktionen waren doch eher halbherzig und drauf ausgelegt druck auszuüben damit sie sich für dich entscheidet, keine entschlossenen Trennungsversuche.
So wie sie jetzt.

Ach sie versicherte dir das und du glaubst ihr das, nach dem sie dich mehrfach mit ihrer Affäre betrogen hat und du bist nicht naiv ?

Einen Traum zu leben, der Satz sagt doch viel, was ist denn ein Traum, eine Hirngespinst, etwas nicht reales aus dem Unterbewusstsein.
Kurz du wolltest eine nicht reale lüge leben einen und da fragst du was falsch da dran ist ?

Weißt du sie hat dir das zwar gesagt das sie eure Beziehung will, aber wie kannst du jemanden der dir bewiesen hat das er nicht vertrauenswürdig ist glauben ?
Entschuldige aber das ist nicht nur naiv das ist dumm.

Wieso sollte er so reagieren ?
Wieso sollte er nein zu viel und netten unverfänglichen Sex nein sagen ?
Was hast du für Vorstellungen ?
An der Affäre ist aus deinen Standpunkt raus alleine sie verantwortlich, du willst die Verantwortung nur auf ihn projizieren damit du nicht dem die komplette schuld geben musst der die schuld trägt, deiner Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 14:08
In Antwort auf gernot_12310143

Naiv
Deine Reaktionen waren doch eher halbherzig und drauf ausgelegt druck auszuüben damit sie sich für dich entscheidet, keine entschlossenen Trennungsversuche.
So wie sie jetzt.

Ach sie versicherte dir das und du glaubst ihr das, nach dem sie dich mehrfach mit ihrer Affäre betrogen hat und du bist nicht naiv ?

Einen Traum zu leben, der Satz sagt doch viel, was ist denn ein Traum, eine Hirngespinst, etwas nicht reales aus dem Unterbewusstsein.
Kurz du wolltest eine nicht reale lüge leben einen und da fragst du was falsch da dran ist ?

Weißt du sie hat dir das zwar gesagt das sie eure Beziehung will, aber wie kannst du jemanden der dir bewiesen hat das er nicht vertrauenswürdig ist glauben ?
Entschuldige aber das ist nicht nur naiv das ist dumm.

Wieso sollte er so reagieren ?
Wieso sollte er nein zu viel und netten unverfänglichen Sex nein sagen ?
Was hast du für Vorstellungen ?
An der Affäre ist aus deinen Standpunkt raus alleine sie verantwortlich, du willst die Verantwortung nur auf ihn projizieren damit du nicht dem die komplette schuld geben musst der die schuld trägt, deiner Frau.

Recht
Weißt du ich habe mich durch deinen ersten Text wirklich angegriffen gefühl, und das ist natürlich auch nicht das was man hören möchte....

Aber leider hast du recht, sie ist die die mich betrogen hat.

Danke



Ach ja, ich hätte warscheinlich so gehandelt, wie ich oben schrieb. Es gibt auch Männer da draußen die keine Arschlöcher sind. Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 18:45

Hi
Das tut mir leid.
Jemanden zu verlieren,den man lange und wirklich geliebt hat,ist verdammt schwer.und dann noch die "betrogen worden" Geschichte.
Das ist mir zum Glück erspart geblieben.
Ich Sitz nun auch in einer besch....Situation,suche wie wild nach einer Wohnung,weil wir es hier zusammen nicht mehr aushalten.haben uns vor 10 Tagen getrennt,nach drei Jahren,sind Grade in ein Haus gezogen,und es hat sich gezeigt,dass das ein großer Fehler war.ich hätte mit meiner Tochter in meiner Whg.bleiben sollen.
Es gibt viele gründe,warum es gescheitert ist, nur sind meine total verschieden,zu denen,die er nennt.ich fühle mich ungerecht behandelt,obwohl ich sehr viel für ihn und sein Kind getan und aufgegeben habe,er hat immer noch viel mit seiner Ex zu tun,weiß, dass mich das extrem stoert, geht jede Woche intensiv tanzen.... Ich soll alles akzeptieren,denn er ist ja der Mann,und der braucht eben seine Freiheit.hab ihm nun gesagt,hier hast du deine Freiheit,kannst ab jetzt tun und lassen was du willst.
Mir wird es viel besser gehen ohne ihn,das weiß ich,trotzdem faellt der Absprung schwer.wir hatten einige versuche, noch was zu retten, aber es kam in der zeit gar nichts von ihm.ich bin wütend und enttäuscht von ihm.ich tue meiner tochter mit der Trennung und Umzug Schlimmes an,weil wir grad erst hergezogen sind,sie ist neu in der Schule,nun muss sie in eine andere Schule,weil ich komplett weg will,ich will ihm und der ganzen Familie nicht täglich über den Weg laufen.
Ich fühle mich schwach,kann aber nicht einknicken,es gibt soviel zu tun bis Fr,wenn ich endlich ausziehe( vorübergeh. Zu meiner Mutter,bis ich eine Whg.habe), kann nicht essen,schlafe schlecht.
Wie geht es dir heute? Magst du mehr erzählen?

Marlene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 20:26
In Antwort auf urien_12075718

Hi
Das tut mir leid.
Jemanden zu verlieren,den man lange und wirklich geliebt hat,ist verdammt schwer.und dann noch die "betrogen worden" Geschichte.
Das ist mir zum Glück erspart geblieben.
Ich Sitz nun auch in einer besch....Situation,suche wie wild nach einer Wohnung,weil wir es hier zusammen nicht mehr aushalten.haben uns vor 10 Tagen getrennt,nach drei Jahren,sind Grade in ein Haus gezogen,und es hat sich gezeigt,dass das ein großer Fehler war.ich hätte mit meiner Tochter in meiner Whg.bleiben sollen.
Es gibt viele gründe,warum es gescheitert ist, nur sind meine total verschieden,zu denen,die er nennt.ich fühle mich ungerecht behandelt,obwohl ich sehr viel für ihn und sein Kind getan und aufgegeben habe,er hat immer noch viel mit seiner Ex zu tun,weiß, dass mich das extrem stoert, geht jede Woche intensiv tanzen.... Ich soll alles akzeptieren,denn er ist ja der Mann,und der braucht eben seine Freiheit.hab ihm nun gesagt,hier hast du deine Freiheit,kannst ab jetzt tun und lassen was du willst.
Mir wird es viel besser gehen ohne ihn,das weiß ich,trotzdem faellt der Absprung schwer.wir hatten einige versuche, noch was zu retten, aber es kam in der zeit gar nichts von ihm.ich bin wütend und enttäuscht von ihm.ich tue meiner tochter mit der Trennung und Umzug Schlimmes an,weil wir grad erst hergezogen sind,sie ist neu in der Schule,nun muss sie in eine andere Schule,weil ich komplett weg will,ich will ihm und der ganzen Familie nicht täglich über den Weg laufen.
Ich fühle mich schwach,kann aber nicht einknicken,es gibt soviel zu tun bis Fr,wenn ich endlich ausziehe( vorübergeh. Zu meiner Mutter,bis ich eine Whg.habe), kann nicht essen,schlafe schlecht.
Wie geht es dir heute? Magst du mehr erzählen?

Marlene

Hi und danke
Hallo Marlene,

Danke das du dir die Zeit genommen hast meine Geschichte zu lesen.

Mir tut es für dich auch ungeheuer leid. Kein Mensch sollte in so eine Situation kommen in der wir nun Stecken.

Du fragtest wie es mir heute geht, um ehrlich zu sein weiß ich das nicht so genau. Ich fühle mich eigendlich im moment recht gut. Das liegt warscheinlich daran, daß ich die Kinder bei mir habe. In der ersten Trennung bin ich ja ausgezogen und da ging es mir wirklich beschissen bei. Sorry für die Ausdrucksweise. Eigendlich fühle ich mich echt fassungslos. Ich möchte einfach nicht glauben das ich meine Frau schon wieder verlohren habe und ich kann nicht verstehen warum sie einfach nicht gewillt ist etwas zu tun. Ich meine für uns. Sie vermisst unsere Kinder sehr. Das weiß ich, doch habe ich ihr damals meine Grenzen und die Konsequenzen mitgeteilt, daß ich das nicht noch mal mittmachen werde. Sie versuchte heute, über whats app, mir zusagen daß es wohl vernümpftiger wäre würde ich aus ziehen. Ich sagte Ihr vernümpftig wäre etwas ganz anderes. Dann meinte sie ich würde ja überfordert... Ich meinte das ich das schaffe, andere schaffen das ja auch. Oh man.... Ich bekomme schon etwas Angst vor dem was sie versuchen könnte.


Du kannst mir auch gerne dein Herz ausschütten wenn du möchtest. Ich wünsche dir dennoch einen schönen Abend.

Vincent

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wiso ist das plötzlich?
Von: love166116
neu
10. November 2014 um 19:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram