Forum / Liebe & Beziehung

Ich habe etwas schlimmes getan...

18. Oktober um 16:31 Letzte Antwort: 22. Oktober um 11:02

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Mehr lesen

18. Oktober um 16:47
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Hi, 
auch wenn ich vielleicht nicht unbedingt die Meinung der meisten vertrete, so muss ich doch sagen, dass ich der Ansicht bin, dass ein Seitensprung nicht unbedingt eine Beziehung zerstören muss und dass der Partner auch nicht unbedingt davon erfahren muss. Was ich nicht weiß.... usw.
Es wird ja einen Grund haben, warum dir diese Geschichte passiert ist. Irgendwas hat dich ja angemacht, was dieser Freund hatte und was dein Mann dir nicht bieten kann. Manchmal ist es einfach die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Kuscheln, manchmal einfach der Wunsch nach Sex, es gibt vielfältige Gründe, warum das passieren kann. 
Du bist auf keinen Fall ein schlechter Mensch deswegen, red dir das nur nicht ein. 
Ich finde, dass sowas passieren kann. Wenn man weiß, dass der Partner sich dann trennen wird, wenn er es erfährt, sollte man einfach den Mund halten Der Partner muss nicht alles wissen und wenn man ihn dann dennoch liebt und die ganze Geschichte nur eine einmalige Sache (aus welchem Grund auch immer) war, dann sollte man den Mund halten.
Schwierig ist es natürlich, dass es sich um einen Freund handelt, den dein Mann wahrscheinlich auch kennt und mit dem er Kontakt hat. Kommt drauf an, wie deren Verhältnis ist, wenn die Gefahr besteht, dass er es ausplaudert, dann hast du natürlich Pech. Dei Angst wirst du nicht loswerden.
Das Wichtigste ist, dass du einfach positiv daran denkst, war ne tolle Nacht oder toller Sex, aber mein Mann ist mir wichtiger als das und damit ist die ganze Sache vergessen. Mach dich nicht verrückt. 

VG, 
 

8 LikesGefällt mir

18. Oktober um 16:55
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Kennst du das wenn man Kindern was verbietet wie Reizvoll das dann wird. 

Wichtig ist erstmal Heraus zu finden Warum du es getan hast weil ein weiiß ich nicht und versteh ich nicht ist das worst case Szenario schon vor Programmiert. 

Lag es am Verbot lag es an den zurück gestellten Bedürfnissen. 

Oder ja wars reine Dummheit. 
Oder lange aufgestaute Sache viele kleine Dinge können auch ein Fass zum überlaufen bringen. 

Kläre es für dich. 

Warst du zu ergeben steigt der drang auszubrechen usw. 

Um deinen Freund und was er erzählen könnte brauchst du dich nicht sorgen wenn du dich selbst erklären kannst. 

1 LikesGefällt mir

18. Oktober um 17:26
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Sei dir sicher: er wird es erfahren. Es ist nur eine Frage der Zeit. So etwas bleibt nie geheim. Nie. Du hast deine Beziehung zerstört. Glückwunsch zum Lernerfolg. 

Gefällt mir

18. Oktober um 17:35

Hallo,

ich kann dir aus Erfahrung im persönlichen Umfeld nur raten die Schnauze  zu halten.
Mein guter Freund hat genau das gleiche gemacht.
Er war als Stromableser unterwegs und hat durch einen dummen Zufall bei einer alten Schulfreundin Strom abgelesen. Man kam ins Gespräch, eins folge dem anderen...... du weißt was ich meine.
Er sagt es seiner Frau ! Das war vor sechs Jahren ! Sie haben sich NICHT getrennt, aber seit dem ist sein Leben die Hölle. Seine Frau schmiert es ihm noch immer fast täglich aufs Butterbrot.
Unternehmungen mit seinen alten Freunden---- Fehlanzeige
Man einen gemeinsam trinken gehen--- Fehlanzeige.
Er steht jetzt unter der Knute seiner Frau und muß Buße ableisten.
Wenn es nur um Sex ging und keine Gefühle höherer Art mit verbunden waren.
Schnauze  halten, Mund abwichen, weiter machen.
Das es ein Freund von deinem Mann ist macht die Sache nicht einfacher. Aber das wäre trotzdem der Rat den ich dir geben könnte.

2 LikesGefällt mir

18. Oktober um 17:48
In Antwort auf beretta

Hallo,

ich kann dir aus Erfahrung im persönlichen Umfeld nur raten die Schnauze  zu halten.
Mein guter Freund hat genau das gleiche gemacht.
Er war als Stromableser unterwegs und hat durch einen dummen Zufall bei einer alten Schulfreundin Strom abgelesen. Man kam ins Gespräch, eins folge dem anderen...... du weißt was ich meine.
Er sagt es seiner Frau ! Das war vor sechs Jahren ! Sie haben sich NICHT getrennt, aber seit dem ist sein Leben die Hölle. Seine Frau schmiert es ihm noch immer fast täglich aufs Butterbrot.
Unternehmungen mit seinen alten Freunden---- Fehlanzeige
Man einen gemeinsam trinken gehen--- Fehlanzeige.
Er steht jetzt unter der Knute seiner Frau und muß Buße ableisten.
Wenn es nur um Sex ging und keine Gefühle höherer Art mit verbunden waren.
Schnauze  halten, Mund abwichen, weiter machen.
Das es ein Freund von deinem Mann ist macht die Sache nicht einfacher. Aber das wäre trotzdem der Rat den ich dir geben könnte.

Ich danke dir vielmals 

Gefällt mir

18. Oktober um 17:49
In Antwort auf claui95

Hi, 
auch wenn ich vielleicht nicht unbedingt die Meinung der meisten vertrete, so muss ich doch sagen, dass ich der Ansicht bin, dass ein Seitensprung nicht unbedingt eine Beziehung zerstören muss und dass der Partner auch nicht unbedingt davon erfahren muss. Was ich nicht weiß.... usw.
Es wird ja einen Grund haben, warum dir diese Geschichte passiert ist. Irgendwas hat dich ja angemacht, was dieser Freund hatte und was dein Mann dir nicht bieten kann. Manchmal ist es einfach die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Kuscheln, manchmal einfach der Wunsch nach Sex, es gibt vielfältige Gründe, warum das passieren kann. 
Du bist auf keinen Fall ein schlechter Mensch deswegen, red dir das nur nicht ein. 
Ich finde, dass sowas passieren kann. Wenn man weiß, dass der Partner sich dann trennen wird, wenn er es erfährt, sollte man einfach den Mund halten Der Partner muss nicht alles wissen und wenn man ihn dann dennoch liebt und die ganze Geschichte nur eine einmalige Sache (aus welchem Grund auch immer) war, dann sollte man den Mund halten.
Schwierig ist es natürlich, dass es sich um einen Freund handelt, den dein Mann wahrscheinlich auch kennt und mit dem er Kontakt hat. Kommt drauf an, wie deren Verhältnis ist, wenn die Gefahr besteht, dass er es ausplaudert, dann hast du natürlich Pech. Dei Angst wirst du nicht loswerden.
Das Wichtigste ist, dass du einfach positiv daran denkst, war ne tolle Nacht oder toller Sex, aber mein Mann ist mir wichtiger als das und damit ist die ganze Sache vergessen. Mach dich nicht verrückt. 

VG, 
 

Vielen lieben Dank, hat mir sehr geholfen 

Gefällt mir

18. Oktober um 17:49
In Antwort auf lostindarness

Kennst du das wenn man Kindern was verbietet wie Reizvoll das dann wird. 

Wichtig ist erstmal Heraus zu finden Warum du es getan hast weil ein weiiß ich nicht und versteh ich nicht ist das worst case Szenario schon vor Programmiert. 

Lag es am Verbot lag es an den zurück gestellten Bedürfnissen. 

Oder ja wars reine Dummheit. 
Oder lange aufgestaute Sache viele kleine Dinge können auch ein Fass zum überlaufen bringen. 

Kläre es für dich. 

Warst du zu ergeben steigt der drang auszubrechen usw. 

Um deinen Freund und was er erzählen könnte brauchst du dich nicht sorgen wenn du dich selbst erklären kannst. 

Danke, sehr gute Antwort darüber werde ich nachdenken ❤️❤️

Gefällt mir

18. Oktober um 17:49

Ja ich weiss... danke für die Rückmeldung

Gefällt mir

18. Oktober um 17:53
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Nun ist es passiert b,war halt ein einmaliger Ausrutscher,warum auch immer,dir tut es aufrichtig leid, dadurch eine jahrelange Beziehung zu zerschlagen wer ,mehr als dumm, schweigen und gut sein lassen.punkt aus

4 LikesGefällt mir

18. Oktober um 17:57
In Antwort auf amalfi

Nun ist es passiert b,war halt ein einmaliger Ausrutscher,warum auch immer,dir tut es aufrichtig leid, dadurch eine jahrelange Beziehung zu zerschlagen wer ,mehr als dumm, schweigen und gut sein lassen.punkt aus

Von meiner Seite aus ja... ich habe nur so unendliche Angst davor das der, mit dem es war es nicht so sieht und irgendwann reden wird

Gefällt mir

18. Oktober um 18:14
In Antwort auf rakesh_21758741

Von meiner Seite aus ja... ich habe nur so unendliche Angst davor das der, mit dem es war es nicht so sieht und irgendwann reden wird

Das glaube ich kaum,wozu sollte er das,aus Rache etc ,hat er ja keinen Grund .ich weiß natürlich nicht wie genau er zu deinem Mann steht,oder dir ,aber geh davon aus daß er schweigt,was du auch machen solltest,die Konsequenz durch diese kurze Zeit all die Jahre zu zerstören ist größer.

4 LikesGefällt mir

18. Oktober um 18:34
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Ich denke , Du hast mehr Angst davor , das die Sache auffliegt , 
als das Dir der Betrug leidtut ...

Natürlich weiß ich , dass es solche Momente geben kann ...und ich bin auch nicht der Meinung , das ein Seitensprung das Ende der Welt bedeutet .....jedoch setzen wir sexuelle Treue in einer Beziehung voraus , zumindest 90% , wobei laut einer Umfrage bei GoFem ca 50% der Erwachsenen zumindest 1x im Leben fremdgehen , wobei die Dunkelziffer sich meinen Kenntnissen entzieht ...
Deine Frage war , wie sollst Du damit umgehen ? 
Sei ehrlich mit Dir Selber , auch wenn ES nie rauskommen würde , wird Es immer zwischen Dir und Deinem Partner stehen ....

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir jedoch sagen , dass eine Beziehung mehr aushält ...nur keine ständigen Lügen 😉
 

4 LikesGefällt mir

18. Oktober um 18:49
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Du fragst um Hilfe oder besser gesagt um Tipps wie du dein Leben etwas erträglicher machen kannst? Es wird dir niemand die Absolution erteilen können. Dein fremdgehen war eine freie Entscheidung deinerseits und da hast du doch auch niemanden um Rat gefragt stimmts? 
Warum ich dir so antworte möchtest du wahrscheinlich wissen. Ich bin ein solcher Mann der auf diese Weise betrogen wurde. Was soll ich sagen, hätte Sie mit mir gesprochen, dass Sie nicht glücklich sei in unserer Beziehung oder sich in den Freund verliebt habe, hätte mir zwar auch wehgetan aber wenigstens hätte ich Ihre Ehrlichkeit respektiert und wir wären in Freundschaft auseinander. Sie hat sich für die feige Variante entschieden. Wie du schon ahnst, es kommt irgendwann raus und dann ist nichts mehr wie es wahr. Ich kann diese Frau bis heute nicht ausstehen. Eine Aussprache die sie gewünscht hatte, habe ich nur zugehört und anschließend kommentarlos verlassen. Meine Gründe dafür sind wohl etwas altmodisch. Ich bin weder Gott noch Priester, also mit verzeihen und so muss sie mir gar nicht kommen. Einzig ihr Beweggrund hatte mich interessiert. Ihr schlechtes Gewissen wollte sie damit rechtfertigen, dass sie einen Fehler gemacht habe. Irgendwann habe ich ihr nur abschliessend einen Brief geschrieben. Nur diesen satz: Fremdgehen ist und wahr eine Entscheidung und kein Fehler, denn Fehler passieren unwissentlich im Gegensatz zum fremdgehen. Es sind jetzt über 20 Jahre her. Mir geht es inzwischen besser und ich habe eine Frau die ähnliche Vorstellungen vom Leben und Treue hat wie ich. Und ob es ihr gutgeht weiss ich nicht und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht wirklich.
Jetzt bist du wieder da und musst eine Entscheidung treffen, hoffentlich die richtige. Viel Glück 

2 LikesGefällt mir

18. Oktober um 19:32

Hi, warum so biestig? Das ist wirklich keine nette Antwort und ich für mein Teil gehe damit nicht konform. Ist deine Meinung, jedem das Seine, aber in meinen Augen hast du sie etwas unschön verpackt.
Dass sie ein erbärmliches Leben hat, finde ich absolut unpassend ausgedrückt. Weil sie einmal einen Fehler gemacht hat? Weil sie einmal schwach geworden ist? Das ist doch lächerlich, dann dies ein erbärmliches Leben zu nennen.
Ich habe meine Meinung ja dazu kundgetan und sehe das vollkommen anders. 
Dennoch freundliche Grüße, C

2 LikesGefällt mir

18. Oktober um 22:57

Meiner Meinung nach ist ein Seitensprung nicht automatisch das Ende einer Beziehung oder Ehe.  Wenn sie aber so fragil ist, daß es wie ein Kartenhaus zusammenfällt, dann war sie es nicht wert.

Im Gegenteil, sie sollte Anlaß dazu geben, die Ursache herauszufinden. Nur dann gibt's eine Chance, den Zusammenhalt wieder herzustellen.

Deshalb fände ich es richtig, deinem Partner alles (das Wesentliche  ) zu erzählen und das Gespräch zu suchen. Alles andere ist Mumpitz, es ist nur eine Frage der Zeit, wann der Dorfklatsch beginnt, der X hat mit der Y gevögelt....

Pi


 

Gefällt mir

19. Oktober um 9:10

Oh dem Christoph haben se Träume kaputt gemacht warum sagst du das dann nicht wir können uns auch gegenseitig helfen hier. 

Nur weil mal ein Traum nicht in Erfüllung geht muss man andren ihr Leben nicht madig machen 😉

Träume fest und warm halten Christoph das wird schon noch. 

Klappt nicht immer alles sofort. 
Nach dem Fall langsam wieder aufstehen Wunden lecken und wieder ran an den Speck. 

Wenn dir alle auf den Sack gehen ein bißchen verkriechen. 
Ein mummeln bißchen selbst mit Leid Frust ablassen. 

Aber Andre mit ins Loch ziehen ist unfein 😏

Gefällt mir

19. Oktober um 9:25
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Absolut richtig.

Wegen eins Seitensprungs ist man per se kein schlechter Mnesch.
Ein Seitensprung muss keine Beziehung zerstören.
Wenn Du DIr sicher bist, dass es ein Fehler war, dann halte die Klappe.

Werde Dir klar darüber warum das passiert ist und arbeite gemeinsam mit Deinem Partner daran, dass genau das besser wird.

Dann kann es auch sogar die Beziehung besser machen.

Sollte es doch mal auffliegen, wird sich zeigen was wirklich passiert.

Alles Gute!

4 LikesGefällt mir

19. Oktober um 10:02
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

Bin auch der Meinung wenn man sowas macht, gibt es einen Grund dafür. Was fehlt dir in der Beziehung mit deinem Mann? Oder was hat der andere Mann was dein Mann nicht hat?

Früher oder später wird es raus kommen schon weil du dich anderes Verhälst Ihm gegenüber als sonst. Also würde ich es ihm gleich sagen, vielleicht ist ja dadurch mehr zu reten als wenn es erst in Monaten raus kommt.

1 LikesGefällt mir

19. Oktober um 12:28

Ich würde es auch für mich behalten. Für viele Menschen ist es sehr verletzend, auch wenn es für einen selbst Vielleicht einfach nur Spaß und Abwechslung war. 
Aber natürlich solltest du über die Situation nachdenken.
Warum bist du Fremdgegangen? Fehlt dir Liebe oder fehlt etwas beim Sex?
Diese Situation kann auch als Ansporn dienen das Leben bzw die Beziehung zu verändern. 

Gefällt mir

19. Oktober um 13:24

Viel hängt davon ab, welche Werte einem in einer Partnerschaft wichtig sind und welche Prinzipien man vertritt. Manch einer kann einen Seitensprung verkraften, manch einer nicht. Viel hängt auch von den Umständen ab und wie die Beziehung ansonsten läuft.

Ich halte es für sehr schwierig, nach einem Geständnis wieder Vertrauen aufzubauen. Für mich persönlich (wie für die meisten Menschen) ist einer Partnerschaft essentiell, dass ich meiner Partnerin blind vertrauen kann. Und das tue ich dann auch. Wenn man eine monogame Partnerschaft führt, dann ist klar, dass ein Seitensprung ein immenser Vertrauensbruch ist. Passiert es, dann ist mein Vertrauen nachhaltig erschüttert. Ich will nicht sagen, dass es nicht möglich ist, dieses Vertrauen im Laufe der Zeit wieder aufbauen zu können, ich sage aber auch nicht, dass es eine Garantie dafür gibt. In jedem Fall ist es ein sehr steiniger Weg. Ich bin ein Freund davon, eine zweite Chance zu geben (allerdings auch nur EINE zweite Chance) und ich kann mir auch vorstellen, unter bestimmten Umständen einen Seitensprung "zu verstehen" und annehmen zu können, dass nur ums Körperliche und nicht um Gefühle ging. Das kann schon ein wenig helfen. Was aber trotzdem bleibt, ist der Vertrauensbruch. Und das Gefühl, mich in einem Menschen womöglich getäuscht zu haben. Das würde mir sehr zusetzen.

Dennoch würde ich immer empfehlen, zu seinen Taten und Handlungen zu stehen. Wenn ich scheiße baue, dann trage ich die Konsequenzen, ganz einfach. So unbequem sie auch sein mögen. Auf einer Täuschung und Lüge hingegen werden sich im Laufe der Zeit weitere Lügengebilde aufbauen. Schenkt mir meine Parnerin reinen Wein ein, dann bestätigt das zumindest, dass sie mir nichts verheimlichen möchte und sie zu ihren Handlungen steht. Das würde ich auf jeden Fall positiv berücksichtigen. Wenn hingegen der Seitensprung verschwiegen wird und es kommt dann ans Licht, das wäre für mich das sichere Aus.

Aber das ist nur meine persönliche Haltung, keine Ahnung wie der Mann in dieser Geschichte tickt.

3 LikesGefällt mir

19. Oktober um 15:53

Hallo, liebe World Of Dreams,

ich würde mal fragen, was Du mit einer Beichte Deinem Freund gegenüber erreichen willst. Du gehst davon aus, dass es ihn verletzen wird. Das steht auf der anderen Seite? als Gewinn für ihn? Was ist für ihn besser, wenn er es weiß?

Du hast also das Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben, sagen wir mal, an ihm schuldig geworden zu sein. Und als Reaktion möchtest Du ihm etwas sagen, was ihn möglicherweise verletzt? Also weiteren Schmerz zufügen? Was wird dadurch für ihn besser?

Was hätte eine Beichte gegenüber Deinem Freund für Dich für einen Effekt? Es würde Dir das Gefühl ersparen, unehrlich zu sein. Es würde Dein Gewissen entlasten. Vielleicht zumindest. Das scheinst Du Dir davon zu erhoffen.

Jetzt bin ich provokativ: Ist der Wunsch, es ihm zu beichten, nicht total egoistisch? Du gehst das Risiko ein, ihn zu verletzen, in der Hoffnung, dass es Dir selbst dadurch besser geht?

Ich finde schon, dass was Gravierendes passiert ist und will das nicht bagatellisieren. Aber jetzt musst Du einen Weg finden, damit umzugehen, der es nicht schlimmer macht. Bislang ist das Problem nur bei Dir - nicht bei Deinem Mann. Du hast Gewissensbisse. Er weiß nichts. Du fühlst Dich unsicher, wie Du ihm begegnen sollst. Du hast Angst, dass es rauskommt. Also hast bislang Du ein Problem, nicht er. Wenn man ein großes Problem hat, ist es sinnvoll, sich von einer Person helfen zu lassen, die neutral zu dem Problem steht. Das ist nicht Dein Mann. Er kann Dir nicht neutral helfen.

Die Fragen, die das ganze aufwirft, musst Du erst für Dich klären. War es "einfach" eine Dummheit, geboren aus einer komplexen momentanen Situation? oder liegt ein tieferes Defizit dahinter? Erst wenn Du das weißt und ggf. das Defizit benennen kannst und dann auch noch klar ist, dass er die Person ist, die Dir helfen kann, dann erst ist es vielleicht sinnvoll, das mit ihm zu besprechen. Dafür brauchst Du viel Vorbereitung mit einer anderen Person.

Und bis dahin gilt eines: Belaste Deine Beziehung nicht dadurch, dass Du Dir wegen Schuldgefühlen nicht mehr traust, mit ihm unbefangen umzugehen. Vielleicht ist bis dahin doch eine kirchliche Beichte und Absolution hilfreich... vielleicht eine gute Freundin. Oder eine Therapeutin, wenn das Problem tiefer liegen sollte. Damit Du ihm eben entspannt gegenüber treten kannst. Sonst machst Du alles schlimmer. So kann es wieder gut werden, davon bin ich überzeugt.

P.s. warum ist er länger weg? Beruflich? Oder hat er eine längere stationäre Behandlung? Psychiatrisch? Wenn ja, wie belastet Dich das?

Viel Erfolg und Leichtigkeit beim Klären!

Gefällt mir

19. Oktober um 18:05
In Antwort auf aliena_21766249

Hallo, liebe World Of Dreams,

ich würde mal fragen, was Du mit einer Beichte Deinem Freund gegenüber erreichen willst. Du gehst davon aus, dass es ihn verletzen wird. Das steht auf der anderen Seite? als Gewinn für ihn? Was ist für ihn besser, wenn er es weiß?

Du hast also das Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben, sagen wir mal, an ihm schuldig geworden zu sein. Und als Reaktion möchtest Du ihm etwas sagen, was ihn möglicherweise verletzt? Also weiteren Schmerz zufügen? Was wird dadurch für ihn besser?

Was hätte eine Beichte gegenüber Deinem Freund für Dich für einen Effekt? Es würde Dir das Gefühl ersparen, unehrlich zu sein. Es würde Dein Gewissen entlasten. Vielleicht zumindest. Das scheinst Du Dir davon zu erhoffen.

Jetzt bin ich provokativ: Ist der Wunsch, es ihm zu beichten, nicht total egoistisch? Du gehst das Risiko ein, ihn zu verletzen, in der Hoffnung, dass es Dir selbst dadurch besser geht?

Ich finde schon, dass was Gravierendes passiert ist und will das nicht bagatellisieren. Aber jetzt musst Du einen Weg finden, damit umzugehen, der es nicht schlimmer macht. Bislang ist das Problem nur bei Dir - nicht bei Deinem Mann. Du hast Gewissensbisse. Er weiß nichts. Du fühlst Dich unsicher, wie Du ihm begegnen sollst. Du hast Angst, dass es rauskommt. Also hast bislang Du ein Problem, nicht er. Wenn man ein großes Problem hat, ist es sinnvoll, sich von einer Person helfen zu lassen, die neutral zu dem Problem steht. Das ist nicht Dein Mann. Er kann Dir nicht neutral helfen.

Die Fragen, die das ganze aufwirft, musst Du erst für Dich klären. War es "einfach" eine Dummheit, geboren aus einer komplexen momentanen Situation? oder liegt ein tieferes Defizit dahinter? Erst wenn Du das weißt und ggf. das Defizit benennen kannst und dann auch noch klar ist, dass er die Person ist, die Dir helfen kann, dann erst ist es vielleicht sinnvoll, das mit ihm zu besprechen. Dafür brauchst Du viel Vorbereitung mit einer anderen Person.

Und bis dahin gilt eines: Belaste Deine Beziehung nicht dadurch, dass Du Dir wegen Schuldgefühlen nicht mehr traust, mit ihm unbefangen umzugehen. Vielleicht ist bis dahin doch eine kirchliche Beichte und Absolution hilfreich... vielleicht eine gute Freundin. Oder eine Therapeutin, wenn das Problem tiefer liegen sollte. Damit Du ihm eben entspannt gegenüber treten kannst. Sonst machst Du alles schlimmer. So kann es wieder gut werden, davon bin ich überzeugt.

P.s. warum ist er länger weg? Beruflich? Oder hat er eine längere stationäre Behandlung? Psychiatrisch? Wenn ja, wie belastet Dich das?

Viel Erfolg und Leichtigkeit beim Klären!

Du sprichst mir total aus der Seele, ich kann jeder deiner Aussagen zustimmen. Ich bin generell der Ansicht, dass man seinem Partner nicht alles erzählen muss, mir geht´s besser, weil ich gebeichtet und ihm geht´s Scheiße, was soll das also? Hinterfragen, was wichtig für die Beziehung ist, das ist das Wichtigste. 
Ganz ehrlich, ich finde solche Paare fürchterlich, die 1. nur im Doppelpack zu bekommen sind und die dann 2. meinen, dass sie alles dem Partner erzählen müssen. Das wäre so gar nicht meins. Und hier in diesem Fall sag ich nur, einfach den Mund halten und überlegen, warum ist das passiert. Dies bedarf großer eigener Ehrlichkeit, will ich mit diesem Partner zusammenbleiben und hatte es diese und jene Gründe, warum ich mit dem Mann Sex hatte? Fehlt mir was oder war es einfach nur dieser bestimmte Augenblick, der mich schwach werden ließ? Man muss ganz klar abchecken, ob man wirklich diesen Mann weiterhin als Partner möchte und dann würde ich einfach schweigen (und mir von niemandem ein schlechtes Gewissen einreden lassen)!!!

Gefällt mir

19. Oktober um 19:16

Hallo Christoph,
was du da als Antwort sagst, finde ich nicht gut. Wenn jemand einen 
Fehler gemacht hat und ihn bedauert, finde ich, sollte man SO nicht
mit ihm/ihr sprechen. Diesen Satz von dir

Oder lüge dich einfach weiter durch dein erbärmliches Leben!

den finde ich unterträglich.
LG
Sanne

1 LikesGefällt mir

19. Oktober um 19:46

Ich finde es ziemlich erschreckend wieviele hier dazu raten die Klappe zu halten... dieser Rat ist einfach nur egoistisch.. bzw die Klappe zu halten ist egoistisch.
Ja es tut dem Mann bestimmt weh, aber nur weil man nichts sagt macht es das nicht ungeschehen.. so weiß der Mann nur nicht was ihm angetan wurde.

Ehrlichkeit und Vertrauen ist das A und O jeder Beziehung.. 

Mein Rat? Sei ehrlich!! Trennt er sich dann war das seine Wahl! Damit musst du dann leben, Sex konntest du ja auch habe.

Nichts zu sagen hat nichts mit Liebe zu tun, nichts mit Schutz des Partners.. man nimmt dem Partner die Möglichkeit zu entscheiden ob er verzeihen möchte, gemeinsam an der Beziehung arbeiten, mit dem Freund noch Kontakt haben... 

Du warst so respektlos ihn zu hintergehen, sei wenigstens so respektvoll ihm die Entscheidung zu lassen ob du es wert bist zu bleiben oder mit jemand Anderem glücklich zu werden. 

Es gibt viele Arten von Beziehungen, aber alle sollten auf Ehrlichkeit basieren, sonst sind sie einfach nur gelogen. 

Dein Mann tut mir leid.. Fehler passieren ja, aber dann solltest du auch die Eierstöcke haben dazu zu stehen und die Konsequenzen zu ertragen..

Wenn er es rausbekommt und du nix gesagt hast wird er dir definitiv nicht verzeihen, nie! Denn dann hast du ihn nicht nur betrogen, sondern auch noch belogen... was ich tatsächlich viel schlimmer finde. 
Wenn du es sagst wird er vllt erstmal wütend sein, aber vllt schafft er es trotzdem die zu vertrauen.
Du sagst er sagt er würde bei sowas sofort Schluss machen, es ist ein no Go für ihn. Du respektierst das aber nicht, sondern ignorierst diese Entscheidung, weil sie dir nicht passt... 
Ich hoffe wenn du nix sagst, bleibt dein schlechtes Gewissen, wieso solltest du dich wohl fühlen in einer Beziehung in der er keine Wahl hat selbst zu entscheiden.

Und wenn sein Freund nichts sagt ist er einfach nur ein mieserabler Freund und dein Partner ist eine echt arme Sau.. nicht wegen dem Betrug, sondern weil er zwei Menschen in seinem Leben hat denen er vertraut und von denen keiner der Meinung ist er wäre genug wert um die Wahrheit zu verdienen..

2 LikesGefällt mir

19. Oktober um 20:14

Sehen wir das ganze mal anders. Wer kann von sich behaupten wirklich kein Geheimnis vor der dem Partner zu haben und ihm wirklich immer schonungslos alles erlich mitzuteilen?
Vermutlich niemand. Manche Dinge behält man besser für sich um nicht zu verletzen.

Sei es weil das Essen nicht schmeckt dass der Partner in 2 Stunden zubereitet hat, oder das Geburtstagsgeschenk schrecklich war. 

Und mal ganz nüchtern betrachtet, was ist passiert? Zwei Menschen haben miteinander geflirtet und hatten einmal Sex. Es gibt keine Verliebtheit und keine Daueraffäre.
Es hat untenrum gekribbelt und ein Mensch hat eines seiner Körperteile in einen anderen Menschen gesteckt. Dazu noch bereuen es beide.
Ich würde es dabei belassen es mit mir selbst ausmachen. 

Gefällt mir

19. Oktober um 20:38
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

"Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig 
loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen"

das gehirn umpolen, indem du das belohnungssystem aktivierst und jedes mal kurz bevor dich das schlechte gewissen erreicht, an die schönen stunden mit dem gemeinsamen freund denkst. nach jedem weiteren fehler gehts viel einfacher.. toi toi toi. 

aber ich fürchte es ist nicht das gewissen und sorge sondern einfach nur schiss... du wusstest was du tust. oder warst du auf heroin? dann bist du natürlich entschuldigt.
 

Gefällt mir

19. Oktober um 20:45
In Antwort auf blaueslicht

Sehen wir das ganze mal anders. Wer kann von sich behaupten wirklich kein Geheimnis vor der dem Partner zu haben und ihm wirklich immer schonungslos alles erlich mitzuteilen?
Vermutlich niemand. Manche Dinge behält man besser für sich um nicht zu verletzen.

Sei es weil das Essen nicht schmeckt dass der Partner in 2 Stunden zubereitet hat, oder das Geburtstagsgeschenk schrecklich war. 

Und mal ganz nüchtern betrachtet, was ist passiert? Zwei Menschen haben miteinander geflirtet und hatten einmal Sex. Es gibt keine Verliebtheit und keine Daueraffäre.
Es hat untenrum gekribbelt und ein Mensch hat eines seiner Körperteile in einen anderen Menschen gesteckt. Dazu noch bereuen es beide.
Ich würde es dabei belassen es mit mir selbst ausmachen. 

"Wer kann von sich behaupten wirklich kein Geheimnis vor der dem Partner zu haben und ihm wirklich immer schonungslos alles erlich mitzuteilen?"

ich kann das behaupten. bin auch lieber verletzt (was vergeht) als mit ner lüge zu leben. wenn mir was nicht schmeckt, dann sag ich das auch. oder soll ich für die nächsten 20jahre etwa die gleiche grütze essen? dinge tragen, die ich bescheuert finde?  wasn das für ne denke.. dann schmeckt es halt mal nicht, na und? kann passieren..

 

2 LikesGefällt mir

19. Oktober um 22:58
In Antwort auf rakesh_21758741

Hallo Leute, 

vielleicht kann mir jemand von euch helfen
Mein Mann ist eine Weile nicht da, sagen wir es so... und vor ca 2 Wochen habe ich ihn mit einem gemeinsamen Freund oder besser gesagt einem Freund von mir betrogen... ich bereue es so sehr ich habe ständig ein schlechtes Gewissen und habe so große Angst davor das es rauskommen wird wenn er wieder da ist  
Der Freund von mir hat mir zwar versprochen nichts zu sagen aber wie kann ich sicher sein das er es niemandem sagen wird von seinen Freunden und die wiederum meinem Mann etwas sagen oder eine Nachricht schreiben werden.... 
mich bereue es wirklich sehr und mein Mann ist die liebste Person die ich kenne er hat sowas nicht verdient..wenn ich könnte würde ich es wieder rückgängig machen.... aber es ihm zu sagen ist absolut keine Option, er würde sich trennen das hat er mir immer gesagt. Und auch obwohl ich es wusste habe ich es trotzdem gemacht ich bin wohl ein schlechter Mensch....  
ich brauche noch eure Hilfe vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung damit und ihm ist auch schon mal ein Seitensprung passiert und trägt die gleiche Sorge mit sich? Wie kann ich weiter leben und mein schlechtes Gewissen ein wenig loswerden ohne ihm die Wahrheit zu sagen schonmal danke im Voraus  

sowas kommt früher oder später sowieso durch die kleinen Zufälle ans Tageslicht .Also lieber die bittere ehrliche Wahrheit ,als eine süsse Lüge aufrechtzuhalten.Denn Lügen haben kurze Beine ganz kürze sogar .Und was wärst du für eine Frau? Schaust dein Mann täglich  in die Augen wenn du ihn siehst und weisst was du getan hast.Damit wirst du auf Dauer eh ein schlechtes Gewissen haben.

2 LikesGefällt mir

20. Oktober um 7:32

Mal ganz nüchtern:
Ich als Aussenstehender bei diesem Thema finde es ja einfach sehr interessant welche Ansichten und Meinungen es so gibt.
Genau das macht ein Forum aus.

Was die Person, die den Thread erstellt hat, dann daraus macht, bleibt ja ihr überlassen. Zumindest hat sie jetzt eine Menge Ratschläge, Ansichten und Meinungen. Mehr kann man nicht erwarten.

Und nun kommt das Schwierigste für sie: Entscheidung.

Gefällt mir

20. Oktober um 9:42

Ja, das sehe ich genauso. Es gibt Themen, da geht das gesamte Forum Hand in Hand, weil dort offenbar die Wertvorstellungen in der breiten Masse übereinstimmen. In diesem Thema gibt es hingegen zwei Lager, beide Seiten haben ihre Argumente. Am Ende entscheidet die TE, welche Werte ihr wichtig sind.

Gefällt mir

20. Oktober um 9:49
In Antwort auf blaueslicht

Sehen wir das ganze mal anders. Wer kann von sich behaupten wirklich kein Geheimnis vor der dem Partner zu haben und ihm wirklich immer schonungslos alles erlich mitzuteilen?
Vermutlich niemand. Manche Dinge behält man besser für sich um nicht zu verletzen.

Sei es weil das Essen nicht schmeckt dass der Partner in 2 Stunden zubereitet hat, oder das Geburtstagsgeschenk schrecklich war. 

Und mal ganz nüchtern betrachtet, was ist passiert? Zwei Menschen haben miteinander geflirtet und hatten einmal Sex. Es gibt keine Verliebtheit und keine Daueraffäre.
Es hat untenrum gekribbelt und ein Mensch hat eines seiner Körperteile in einen anderen Menschen gesteckt. Dazu noch bereuen es beide.
Ich würde es dabei belassen es mit mir selbst ausmachen. 

Na, der Vergleich hinkt nicht nur dem fehlt ein ganzes Bein.

Sex und eine kleine Flunkerei, da ist doch noch ein kleiiiner Unterschied

Gefällt mir

20. Oktober um 10:27

Ich möchte nicht jedes Detail oder jeden Fehltritt wissen. Mich würde das zusätzlich verwirren, ein Fehltritt könnte ich sicher verzeihen, es käme darauf an wie dieser entstanden ist und mit wem...im Bekannten- und Freundeskreis sich das Fremdgehen zu gewähren, fände ich unfein, primitiv und stillos....würde ich als hilflos, verzweifelt und orientierungslos einordnen...so einen hilflosen Menschen an der Seite möchte keiner, denke ich... der Umstand würde mich viel mehr entfernen als der Betrug selbst....


Relevant fände ich für mich, was mein Partner fühlt und will...

Gefällt mir

20. Oktober um 10:32
In Antwort auf cosmoliner2

Na, der Vergleich hinkt nicht nur dem fehlt ein ganzes Bein.

Sex und eine kleine Flunkerei, da ist doch noch ein kleiiiner Unterschied

das seh ich genauso .Denn ,ich habe kein Geheimnis vor mein Freund, das würde er auch sofort merken.Ich halte mehr von der Wahrheit .

1 LikesGefällt mir

20. Oktober um 11:39
In Antwort auf sonnenwind4

Ich möchte nicht jedes Detail oder jeden Fehltritt wissen. Mich würde das zusätzlich verwirren, ein Fehltritt könnte ich sicher verzeihen, es käme darauf an wie dieser entstanden ist und mit wem...im Bekannten- und Freundeskreis sich das Fremdgehen zu gewähren, fände ich unfein, primitiv und stillos....würde ich als hilflos, verzweifelt und orientierungslos einordnen...so einen hilflosen Menschen an der Seite möchte keiner, denke ich... der Umstand würde mich viel mehr entfernen als der Betrug selbst....


Relevant fände ich für mich, was mein Partner fühlt und will...

Eigentlich ein sehr reifer durchdachter Ansatz 

Gefällt mir

22. Oktober um 9:08
In Antwort auf sonnenwind4

Ich möchte nicht jedes Detail oder jeden Fehltritt wissen. Mich würde das zusätzlich verwirren, ein Fehltritt könnte ich sicher verzeihen, es käme darauf an wie dieser entstanden ist und mit wem...im Bekannten- und Freundeskreis sich das Fremdgehen zu gewähren, fände ich unfein, primitiv und stillos....würde ich als hilflos, verzweifelt und orientierungslos einordnen...so einen hilflosen Menschen an der Seite möchte keiner, denke ich... der Umstand würde mich viel mehr entfernen als der Betrug selbst....


Relevant fände ich für mich, was mein Partner fühlt und will...

Oh hier kommt es aber auch drauf an ob ich ihn hilflos gehalten habe. 
Gelegentlich macht man seinen Partner abhängig und dieser versucht über solche Aktionen auf diesen umstand aufmerksam zu machen oder sich irgendwie aus der Abhängigkeit zu entziehen. 


Dann hab ich die Verantwortung das wieder hinzukriegen. 

Ich gucke immer was hab ich verursacht oder könnte auf meine Kappe gehen. 

Deswegen sehe ich hier die Ursache halt auch nicht bei der 
TE es gibt viele Ursachen und einen Lösungs versuch.

Und reden und zuhören funktioniert nur dann wenn beide Parteien die gleiche Sprache sprechen. 

Ich brauche heisst bei vielen auch ich will etc. 

Oder ich möchte statt ich will nicht von Erziehungs wegen. 

Viele äussern sich subtil aber das nimmt nicht jeder so wahr. 

Stumme Hilfe schreie wenn man so mag. 

Oft halt Autosuggestive aus Kindheitstagen. 
Ein sensibles Kind was einen Wut Ausbruch der Mutter miterlebt weil es ich will statt ich möchte gesagt hat kann auch 20 jahre später noch ein problem sein. 

Und Mann/Frau denkt warum sagt sie nicht das sie nicht will. 

Manchmal funktioniert das dann einfach nicht mehr. 

Gefällt mir

22. Oktober um 11:02
In Antwort auf lostindarness

Oh hier kommt es aber auch drauf an ob ich ihn hilflos gehalten habe. 
Gelegentlich macht man seinen Partner abhängig und dieser versucht über solche Aktionen auf diesen umstand aufmerksam zu machen oder sich irgendwie aus der Abhängigkeit zu entziehen. 


Dann hab ich die Verantwortung das wieder hinzukriegen. 

Ich gucke immer was hab ich verursacht oder könnte auf meine Kappe gehen. 

Deswegen sehe ich hier die Ursache halt auch nicht bei der 
TE es gibt viele Ursachen und einen Lösungs versuch.

Und reden und zuhören funktioniert nur dann wenn beide Parteien die gleiche Sprache sprechen. 

Ich brauche heisst bei vielen auch ich will etc. 

Oder ich möchte statt ich will nicht von Erziehungs wegen. 

Viele äussern sich subtil aber das nimmt nicht jeder so wahr. 

Stumme Hilfe schreie wenn man so mag. 

Oft halt Autosuggestive aus Kindheitstagen. 
Ein sensibles Kind was einen Wut Ausbruch der Mutter miterlebt weil es ich will statt ich möchte gesagt hat kann auch 20 jahre später noch ein problem sein. 

Und Mann/Frau denkt warum sagt sie nicht das sie nicht will. 

Manchmal funktioniert das dann einfach nicht mehr. 

Zu deinem ersten Absatz: das kann schon ein Grund sein, den du aufführst, dass manche sich so wie hier im Thread beschrieben verhalten. 

Ich kenne das von meinem eigenen Vater. Und ich würde dennoch behaupten, daß mein Vater meine Mutter viel mehr geliebt hat als sie ihn... Nach seinem Fehltritt hat er sich ein Leben lang anders verhalten. Nie wieder Alkohol getrunken, nie wieder abends ausgegangen mit Freunden, ...meiner Mutter die volle Verantwortung auch in finanzieller Hinsicht übertragen, obwohl er der "Versorger" war... 

...Sie hätten beide eine Therapie gebraucht, jeder für sich, und eine gemeinsame....

1 LikesGefällt mir