Forum / Liebe & Beziehung

Ich habe einfach keine ahnug mehr

Letzte Nachricht: 23. Dezember 2011 um 1:52
L
leonie_12254018
22.01.10 um 3:16

hallo liebe forum leser, ich hoffe auf viele antworten und meinungen und vor allem hilfe.

vor ca. einem jahre trennten sich urplötzlich meine eltern nach 22 jahren ehe. da ich selbst nun 22 jahre alt bin hat es mich arg getroffen vor allem weil von heut auf morgen jeder meiner 5 familien mitglieder in anderen städte zogen.
es war sehr schlimm denn zuvor lebten wir alle unter einem dach und plötzlich war ich allein.

irgendwann besuchte ich meine mutter in ihrer neuen wohnung, sie wohnte 350 km weit weg von mir und es war unglaublich schön bei ihr zu sein. gemeinsam mit meiner schwester (26) die auch wo anders wohnt besuchten wir sie für ein paar wochen, dann lernte ich auch meinen freund /ex-Freund (wie auch immer kennen.)
Zuerst war alles schön.

aus irgendeinem grund lebten wir alle plötzlich bei meiner mutter wir hatten uns alle entschlossen wieder gemeinsam von neu zu starten. somit entschloss ic mich zu meiner mutter zu ziehen so wie auch meine schwester und meine freund war immer bei uns. irgendwann eskalierte alles ...zu viele personen auf eingem raum. ich weiss das es vermutlich jetzt auch irgendwie asi klingt wenn ich erzähle das auch meine schwester jemanden kennenlernte mit dem sie dann zusammen war, und auch er war plötzlich jeden tag bei uns.
es wurde immer schlimmer unglaublich viel streit und probleme meine mutter hatte einen neuen lebensgefährten gefunden was uns total fertig machte und auch partys discos standen ganz oben auf ihrer liste.

ich wusste nicht wie mir geschah aus irgendeinem grund hatte ich mich wirklich vom tiefsten inneren für meinen freund entschieden und merkte nicht das ich wir kopfmäßig komplett anders waren ic hatte nach halt gesucht bei ihm doch fiel mir erst spät auf das auch er nach nichts anderem suchte als wie nach einer familie.

das was ich von ihm zu bekommen hoffte suchte er bei mir.

wir zogen zusammen in seine wohnung.
denn der ganze terror stress ärger war nicht mehr auszuhalten.

ich war seelisch am ende denn das was ich suchte enpuppte sich als völliges gegenteil.

meine mutter war ein komplett anderer mensch meine schwester mehr als stressig und mies.
nun wohnte ich mit meinem freund und spürte jeden tag mehr das es falsch war mich dazu zu entscheiden wir waren definitiv zu jung für so eine hürde vor allem weil wir uns auch nicht kannten nicht wirklich.

jeden tag wollte ich weinen jeden tag ging es mir etwas schlechter.

wir gingen oft feirn obwohl es nichts zum feieren gab, wir stritten unglaublich viel, meine mutter mischte sich in alles ein sowie auch meine schwester ...meine vater rief jeden tag an um mittzuteilen wie schlecht es ihm geht meine beste freundin 350 km weit weg und andauernd anrufe von mutter schwester am klagen mit sorgen problemen

mein freund ist extrem eifersüchtig.
irgendwann eskalierte es und er packte mich nach einer party fest am kiefer und nannte mich ...

davor hatte er mich einmal am arm gepackt und weggeschubst.
diese beziehung war von anfang zum scheitern verurteilt doch ich hielt an ihm fest,

irgendwann trennte ich mich von ihm das war so ein kurz trennungsereignis.

ich zog mit meiner schwester in eine andere wohnung mit übelstem terror mit meiner mutter davor.

es wurde nicht besser es gab ständiges hin und her mit meinem freund. ich hatte alles verloren wasich an selbstbewusstsein in mir hatte meine schwester war der schlimmste mitbewohner den ich mir vorstellen kann da sie irgendwann begann gegen mich zu spielen usw...

das kam das schlimmste. schöpfte verdacht auf betrug meiner seits kam in meine wohunug gerannt schlug mir ins gesicht undtrat mich in die ecke.

ich war völlig ausser mir zitterte und rannte einfach fort in ien zimmer in dem moment brach er selbst zusammen und weinte sich halb tot begann zu jammern und winseln weil es ihm so leid täte.
in meinem ganzen leben hatte ic vorher noch ie einen menschen so weinen sehen.

ich blieb kalt sagte er solle gehen. er weinte ca 2 stunden auf dem boden das es ihm leid tut und warum ich ihn einfach nicht lieben würde.

als er ging war men ganzes leben in trümmern.

ich wurde geschlagen, von dem man dem ich mein herz in die hände legte ohne auch nur einen gedanken daran zu verlieren ob er es schätzen würde.

von da an wurde es nich schlimmer

ich versuchte mich zu trennen, es ging nicht ich versuchte ihm zu verzeihen ...es ging nicht.

ich versuchte mein leben in den griff zu bekommen , es ging nicht. ich versuchte alles aber es ging nicht.

ich hatte weder arbeit noch lebenslust.

jedesmal wenn ich mit meinem ex wieder redete begann meine schwester durchzudrehen, jedesmal wenn ich ihn mied machte sie einen auf freunde mit ihm.

diese bezihung war geplagt durch stimmen von anderen sowie meinungen und problemen ich war nie ganz ich und er ebenso.
alles drehte sich um andere dinge und am ende prallte es an mir ab.

nach dem ich es geschafft hatte mich seelisch endlich von ihm zu trennen obwohl ich eine ganz besonders enge zuneigung ihm gegenüber hatte begann meine schwester mich fertig zu machen. seelisch versteht sich. sie hat mein leben völligst unter kontrollen gehabt ich konnte weder tun und lassen wa sich will sie hatte mich wirklich zerstört.

dadurch das ich als kind viel geschlagen wurde von meiner mutter hatte ich wohl einen starken rückfalll erlitten als mich meine ex schlug. seelisch flog ich zurück in das alter 11-12
weder ihm noch mir war bewusste was er mir eigentlich ngetan hatte.

irgendwann kam es zwichen mir und meiner schwester zu riesen eskalation bis auch sie mich schlug. obwohl sie alles gesehen hatte wie ich litt. am sne schrieb sie mir eine sms mit den worten.
jeden schlag den du in deinem leben abbekommen hast, hast du auch verdient.

somit schloss ich auch mit ihr ab und wartete nur darauf das sie weg zog. das tat sie auch. nun waren alle weg mutter schwester freund,

ich fand eine freundin diedirekt zu mir zog.

nach 10000 gesprächen usw begannich mich langsam wieder zu fangen. ich fand einen job. einen guten .
ich begann wieder zu leben.

alleine und es läauft bis heute noch sehr gut.

bis auf das ich nun in einer stadt war die ich als zuhause aufsuchte wegen menschen von denen ich liebe erhoffte und nun ganz allein da stand.

um so mehr ich aus mir heraus kam umso mehr vermisste ich meinen ex. ich verzeihte ihm in meinem inneren. ich vermisste in ich hatte ihn 3 monate weder geshen noch gehört noch sonst was.

es war viel zeit vergangen.

und ich bin wieder ich.

ich habe mich mit ihm getroffen. ohne alles. ohne problme ohn vorwürfe ohne sreit ohne mutter schwester und und und.

und es war so schön schön nach so langer zeit wieder etwas vertrautes zu fühlen obwohl es mir momentan wirklich gut geht.

es tat unglaublich gut ihn zu umarmen. den nun bin ich stark und er kann mir nicht mehr weh tun. vor mir stand nun ein kleiner junge der sich eigentich nur nach liebe sehnte und das kostbarste aus seinem leben schlug. er tat mir ab und zu leid aber dann wiederum gar nicht

nun ist es so das wir uns ohne auch nur über irgendwas gedanken gemacht zu haben getroffen haben und auch miteinander was hatten.

ich fühle mich sehr wohl in seiner näher die art wie er mich berührt anfässt ist völlig anders auch wenn noch vertraut.

ich bin ihm weutaus überlegen doch empfind eich eine starkes gefühl für ihn was mich völlig irirtiert.
keine ahnung. er ist anders ja, jedoch bin ich der meinung menschen ändern sich nicht.
ich bin gerne mit ihm, doch habe ich angst mich wieder zu verlieren.

ich weiss nicht was mit mir los ist denn irgendwie vertraue ich ihm einerseit andereseit habe ich angst unglaublic ansgt dasich wieder so labil werden könnte und er dergrund ist andereseits ist er anders und ich fühle wirlich wie sehr er alles bereut und er mich braucht und leibt er hat auch ausser mir niemanden hier. ich jedoch habe mittlerweile freunde, und meine leben ist schön . ich freue mich immer wennich mit ihm bin andereseits habe ich einfach keine ahnung was ich tun soll denn ich habe ihm verzeihen können nach langer zeit,

doch weiss nun nicht was ich tun soll, denn ich bin gerne mit ihm. er fehlt mir wenn ich ihn nicht sehe. doch für eine bezihung bin ich nicht mehr fähig

bitte sagt mir was mit mir ist


freue mich auf eure antworten

Mehr lesen

H
hazael_12444955
22.01.10 um 23:14

Meine Meinung
Ich habe den Eindruck das Du denkst, dass diese Beziehung nur funktionieren kann wenn:

"ich bin ihm weutaus überlegen "
"angst unglaublic ansgt dasich wieder so labil werden könnte"

Du denkst nur wenn Du ihm überlegen bist kann diese Beziehung weiter funktionieren......Meine Erfahrung ist das dies NICHT funktioniert, denn diese Beziehung ist auf einem falschen Fundament aufgebaut.

Oft geben sich Menschen die Schuld, wenn sich die Eltern trennen. Sie versuchen dann alles zu vermeiden um nicht so zu enden wie die Eltern....aber sie begehen die selber Fehler.

Mein Rat: Meide den Kontakt zu negativen Menschen (egal wer es ist) Suche eine Partner der die besten Eigenschaften in dir zum Vorschein bringt und nicht die schlechtesten.

Du bist verantwortlich für dein Leben, sonst niemand. Nicht dein Freund, deine Schwester, deine Eltern, deine Vergangenheit...

Du bist da wo Du bist aufgrund der Summe DEINER Entscheidungen. Treffe ab sofort die RICHTIGEN Entscheidungen.

Gefällt mir

L
leonie_12254018
23.12.11 um 0:53
In Antwort auf hazael_12444955

Meine Meinung
Ich habe den Eindruck das Du denkst, dass diese Beziehung nur funktionieren kann wenn:

"ich bin ihm weutaus überlegen "
"angst unglaublic ansgt dasich wieder so labil werden könnte"

Du denkst nur wenn Du ihm überlegen bist kann diese Beziehung weiter funktionieren......Meine Erfahrung ist das dies NICHT funktioniert, denn diese Beziehung ist auf einem falschen Fundament aufgebaut.

Oft geben sich Menschen die Schuld, wenn sich die Eltern trennen. Sie versuchen dann alles zu vermeiden um nicht so zu enden wie die Eltern....aber sie begehen die selber Fehler.

Mein Rat: Meide den Kontakt zu negativen Menschen (egal wer es ist) Suche eine Partner der die besten Eigenschaften in dir zum Vorschein bringt und nicht die schlechtesten.

Du bist verantwortlich für dein Leben, sonst niemand. Nicht dein Freund, deine Schwester, deine Eltern, deine Vergangenheit...

Du bist da wo Du bist aufgrund der Summe DEINER Entscheidungen. Treffe ab sofort die RICHTIGEN Entscheidungen.

Danke
Hallo

Es ist sehr lange her als ich diesen Eintrag im Forum hinterließ . Heute habe ich zufällig mal meine Einträge angeschaut und deine Antwort darauf gelesen, ich bin mir eigentlich sicher das ich mich sehr gefreut habe über eine Antwort, trotzdem möchte ich nochmals danken für deinen Rat und allgemein für die Hilfsbereitschaft !

Übrigens hattest du völlig recht.

Schön das es solche Foren und Menschen wie dich gibt die ihre ehrliche Meinung und Ratschläge an verzweifelte Menschen her geben

In diesem Sinne

Schöne Feiertage u guten Rutsch

Lg

Gefällt mir

F
fedora_12879617
23.12.11 um 1:41
In Antwort auf leonie_12254018

Danke
Hallo

Es ist sehr lange her als ich diesen Eintrag im Forum hinterließ . Heute habe ich zufällig mal meine Einträge angeschaut und deine Antwort darauf gelesen, ich bin mir eigentlich sicher das ich mich sehr gefreut habe über eine Antwort, trotzdem möchte ich nochmals danken für deinen Rat und allgemein für die Hilfsbereitschaft !

Übrigens hattest du völlig recht.

Schön das es solche Foren und Menschen wie dich gibt die ihre ehrliche Meinung und Ratschläge an verzweifelte Menschen her geben

In diesem Sinne

Schöne Feiertage u guten Rutsch

Lg

Krass
Innerhalb von einem Jahr haben sich deine Deutschkenntnisse so stark verbessert? Nicht schlecht!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
leonie_12254018
23.12.11 um 1:43
In Antwort auf fedora_12879617

Krass
Innerhalb von einem Jahr haben sich deine Deutschkenntnisse so stark verbessert? Nicht schlecht!

Hmm?
Was meinst du damit ?

Gefällt mir

L
leonie_12254018
23.12.11 um 1:52
In Antwort auf leonie_12254018

Hmm?
Was meinst du damit ?

Krass
Ist ja exakt 1 Jahr her wow . Bin heut durch zufall drin !!!!

Ps: falls du meine deutschkenntnisse meinst mache grad mein Abi nach dem ganzen Stress hatte ich mich dazu entschlossen

Gefällt mir