Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe einen fehler gemacht

Ich habe einen fehler gemacht

12. September 2007 um 14:36

und den bereue ich sehr...
ich bin immer einer von den menschen gewesen der gesagt hat:
ich gehe niemals fremd!
und jetzt isses eben doch passiert und ich schäme mich so dermaßen dafür...

zur vorgeschichte:
es ist grade mal drei monate her, seit sich mein jetzt wieder freund von mir getrennt hatte.
es war keine schöne trennung, eine trennung ist niemals schön, aber er hatte mich vor einst gemeinsamen freunden als seuferin und schlampe tituliert und sich als den leidenden hingestellt.
damals wusste er nicht um seine gefühle und wollte mich so um jeden preis aus seinem umfeld und leben streichen um von vorne anfangen zu können. das habe ich bs heute nicht verstanden aber nachdem wir uns lange nicht gesehen hatten haben wir uns wieder getroffen gehabt und er hat mir gestanden, dass er mich noch liebt und wieder mit mir zusammen sein will.
zu dem was er damsls an gerüchten verbreitet hat:
er entschuldigt sich heute noch am laufenden band dafür ob wohl wir wieder seit drei wochen zusammen sind und er das normalerweise nicht tut, also muss er das ziemlich ernst meinen.

ich bin zwar wieder mit ihm zusammen, aber meine gefühle sind einfach nicht mehr die die sie mal waren. mein vertrauen in ihn hat diese ganze geschichte ziemlich erschüttert. ich war von heute auf morgen alleine gewesen, habe mühsälig neue leute kennengelernt, mir eine wohnung gesucht. jetzt redeet er wieder davon, dass er mit mir zuasmmenziehen möchte. aber ich kann das noch nicht.
soviel dazu...

vor zwei tagen bin ich fremdgegangen.
mit einem kollegen. wir waren nach feierabend noch in ner kneipe.
wir haben gelacht und es hat spaß gemacht.
ich wollte einfach noch nicht heim.
irgendwie wollte ich meinen freund weder sprechen noch ihn sehen (wir hatten vereinbart gehabt, dass wir noch telefonieren wollten)
ich wollte einfach nur ne schöne zeit haben.
auf dem heimweg haben mein kollege und ich rumgealbert, er ist sehr humorvoll. dann ist es passiert, dass wir uns auf der straße geküsst haben. danach ging es dann in meiner wohnung weiter.
bis wir mit einander geschlafen haben. wenn es nur bei einem mal geblieben wäre, aber wir habens in der nacht noch ein weiteres mal getan. er hatte bei mir übernachtet.
wir sind dann am nächsten morgen uach gemeinsam zzur arbeit und ehrlich gesagt hatte ich zudem zeitpunkt noch kein schlechtes gewissen ganz im gegeneil ich habe nicht mal an meinen freund auch nur ansatzweise gedacht.
das kam alles erst als er mich am abend von der arbeit abgeholt hat und mich mit nem kuss begrüßen wollte.
er sah so lieb aus. er hatte viele fehler in unserer beziehung gemacht, die er nun veruscht besser zu machen das merke ich, er gibt sich wirkich mühe. er hat mir so leid getan.
weil er von alledem noch nichts weiß.
ich predige immer anderen mit offenen karten zu spielen und jetzt traue ich mich das nicht, weil ich so ne angst davor habe.
ich schwanke zwischen schlechtem gewissen und dem gedanken, dass diese nacht einfach nur wunderschön war.
es ist irgendwie so, dass ich mich fühle als wäre ich nicht in einer beziehung wenn ich mit meinem kollegen zusammen bin und wenn ich wieder meinen freund sehe, wie er sich um mich bemüht - einen mann den ich seit über vier jahren kenne, dann tut es mir im herzen weh, ihm so weh getan zu haben.
wenn ich bei ihm bin denke mir soas passiert nie wieder! er hat das nicht verdient! und ich muss schon ein eches miststück sein ihm siwas anzutun!
aber wenn er nicht da ist denke ich. dass ich gerne wieder mit meinem kollegen zusammen sein will, mich einfach nur ferei fühlen, tun machen was ich will ohne bedenken.

was soll ich nun tun?

Mehr lesen

12. September 2007 um 16:44

Ganz einfach:
Befolge mal deinen eigenen Rat und spiel mit offenen Karten!

Mal sehen, was dann passieren wird.
Verlässt er dich und sagt dir was er so von dir hält, dann geschieht dir das ganz recht. Wobei ich nicht glaube, dass dich das so sehr treffen würde, wenn der Kollege ja soviel besser ist und schon als Ersatz parat steht.

Oder: Er kämpft weiter um dich und macht sich so zum größten Deppen der Nation und du belügst und betrügst ihn weiter!

Suchs dir aus.

Wäre ich an der Stelle des Freundes würdest du hochkantig aus meinem Leben fliegen.

Alleine schon dafür, dass du wieder mit ihm zusammenbist obwohl sich die Gefühle geändert haben solltest du mal dein Hirn einschalten!

Es liegt an dir!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 20:33
In Antwort auf zoe_12062812

Ganz einfach:
Befolge mal deinen eigenen Rat und spiel mit offenen Karten!

Mal sehen, was dann passieren wird.
Verlässt er dich und sagt dir was er so von dir hält, dann geschieht dir das ganz recht. Wobei ich nicht glaube, dass dich das so sehr treffen würde, wenn der Kollege ja soviel besser ist und schon als Ersatz parat steht.

Oder: Er kämpft weiter um dich und macht sich so zum größten Deppen der Nation und du belügst und betrügst ihn weiter!

Suchs dir aus.

Wäre ich an der Stelle des Freundes würdest du hochkantig aus meinem Leben fliegen.

Alleine schon dafür, dass du wieder mit ihm zusammenbist obwohl sich die Gefühle geändert haben solltest du mal dein Hirn einschalten!

Es liegt an dir!

Re
ich bin wieder mit ihm zusammen gekommen weilich dachte, dass ich ihm verzeihen könnte und dass da noch gefühle wie liebe wären...
zu dem befolge deinen eigenen rat:
ich habe es ihm gesagt und ich habe ihm auch gestanden, dass ich nicht mehr weiß was ich für ihn empfinde.
er war sehr traurig, was ich auch verstehen kann, aber dennoch meinte er, dass er mich liebt und mich nicht verlieren will. ich kann sein verhalten selbst nicht verstehen.
ich weiß nicht ob du jemals einen fehler in deinem leben gemacht hast? oder ob du ein unbeschriebenes blatt bist, nur was ich gelernt habe ist, dass jeder fehler macht ob beabsichtigt oder nicht...
weißt du ob es mir so recht geschieht wenn er mich verlassen würde denke ich nicht...er hat auch einiges an fehlern gemacht und mir schon sehr oft weh getan...ich habe ihn immer unterstützt...aber du kennst mich nicht und auch nicht die umstände meines lebens um das alles beurteilen zu können...
du redest wie viele hier, ich bin auch schon betrogen worde und das oft und ich weiß wie sehr das weh tun kann...es ist die hölle!
ich fühle mich scheiße deswegen und habe auch nicht vor es nochmal so weit kommen zu lassen bis ich klarheit über meine gefühle habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 21:00
In Antwort auf mneme_12682586

Re
ich bin wieder mit ihm zusammen gekommen weilich dachte, dass ich ihm verzeihen könnte und dass da noch gefühle wie liebe wären...
zu dem befolge deinen eigenen rat:
ich habe es ihm gesagt und ich habe ihm auch gestanden, dass ich nicht mehr weiß was ich für ihn empfinde.
er war sehr traurig, was ich auch verstehen kann, aber dennoch meinte er, dass er mich liebt und mich nicht verlieren will. ich kann sein verhalten selbst nicht verstehen.
ich weiß nicht ob du jemals einen fehler in deinem leben gemacht hast? oder ob du ein unbeschriebenes blatt bist, nur was ich gelernt habe ist, dass jeder fehler macht ob beabsichtigt oder nicht...
weißt du ob es mir so recht geschieht wenn er mich verlassen würde denke ich nicht...er hat auch einiges an fehlern gemacht und mir schon sehr oft weh getan...ich habe ihn immer unterstützt...aber du kennst mich nicht und auch nicht die umstände meines lebens um das alles beurteilen zu können...
du redest wie viele hier, ich bin auch schon betrogen worde und das oft und ich weiß wie sehr das weh tun kann...es ist die hölle!
ich fühle mich scheiße deswegen und habe auch nicht vor es nochmal so weit kommen zu lassen bis ich klarheit über meine gefühle habe...

Klingt eher danach...
...dass Du Dich innerlich bereits sehr weit von Deinem Jetztwieder-Freund distanziert hattest.
An Deiner Stelle würde ich über die Beziehung nachdenken. Du bist nicht mehr mit dem Herzen dabei, nicht mit Deinem ganzen. Sonst wäre das mit Deinem Kollegen ja nicht passiert.

Vielleicht solltest Du Dich von beiden Männern trennen, um zu Dir selbst zu finden.
Und wenn Du etwas nachgedacht hast, wirst Du sicher erkennen, was Du willst.
Tu nur das, was Dir gut tut. Deine Beziehung scheint jedenfalls einen gewaltigen Knacks zu haben. (Schon vor Deinem Fremdgehen.)
Ob es sich lohnt, an ihr zu arbeiten, kann ich Dir nicht sagen. Das musst Du selbst erkennen.

Und die Sache mit dem Kollegen?
Es ist passiert. Du hast es nicht getan, um Deinen Freund zu verletzen, sondern weil Du Dich nach dem Kribbeln gesehnt hast.

Ich wurde auch schon betrogen. Ja, es schmerzt, wenn man es erfährt. Aber wenn man etwas darüber nachdenkt, erkennt man, dass das meist das Symptom einer kranken Beziehung ist. Bei mir war es so. Ich habe ihn rausgeworfen. Und es war die richtige Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 8:37
In Antwort auf mneme_12682586

Re
ich bin wieder mit ihm zusammen gekommen weilich dachte, dass ich ihm verzeihen könnte und dass da noch gefühle wie liebe wären...
zu dem befolge deinen eigenen rat:
ich habe es ihm gesagt und ich habe ihm auch gestanden, dass ich nicht mehr weiß was ich für ihn empfinde.
er war sehr traurig, was ich auch verstehen kann, aber dennoch meinte er, dass er mich liebt und mich nicht verlieren will. ich kann sein verhalten selbst nicht verstehen.
ich weiß nicht ob du jemals einen fehler in deinem leben gemacht hast? oder ob du ein unbeschriebenes blatt bist, nur was ich gelernt habe ist, dass jeder fehler macht ob beabsichtigt oder nicht...
weißt du ob es mir so recht geschieht wenn er mich verlassen würde denke ich nicht...er hat auch einiges an fehlern gemacht und mir schon sehr oft weh getan...ich habe ihn immer unterstützt...aber du kennst mich nicht und auch nicht die umstände meines lebens um das alles beurteilen zu können...
du redest wie viele hier, ich bin auch schon betrogen worde und das oft und ich weiß wie sehr das weh tun kann...es ist die hölle!
ich fühle mich scheiße deswegen und habe auch nicht vor es nochmal so weit kommen zu lassen bis ich klarheit über meine gefühle habe...

Bravo!
Damit hast du dir ja schon selbst deine Fragen beantwortet!
Trenn dich von beiden, dann wirst du sehen welchen du mehr willst! Ich persönlich würde alleine bleiben!

Fehler macht jeder, ich genau so. Es ist nur die Frage, wie ich damit umgehe! Ich kann mich in Selbstmitleid flüchten und allen anderen die Schuld geben, oder ich stell mich vor dem, was ich getan habe und lebe mit den Konsequenzen. Und dabei ist es egal ob ich etwas mit Absicht oder nicht mache. Wobei ein Seitensprung mit "Absicht" passiert, weil Ausreden wie "mein Gehirn war weg oder der liebe Alkohol" lass ich bei mir und auch bei Anderen nicht gelten!

Selbst wenn dein Freund dir so oft weg getan hat, so hat es damit nichts zu tun, dass du mit dem Kollegen ins Bett gehüpft bist. Dazu hat dich nun mal niemand gezwungen. Und dieses Aufrechnen mit "was hat er getan und was ich" ist uniso unwichtig.

Wenn du meine ehrliche Meinung hören willst, dann beende die Beziehung. Viel Sinn sehe ich darin nicht mehr. Damit ersparst du dir und deinem Freund weitere Schmerzen!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 9:58

WARUM
Hallo, ich kann dir mal das feedback von einer betroffenen erzählen, die in der rolle deines freundes steckt.
mein freund mir dem ich vier jahre zusammen bin macht das gleiche wie du, und er fühlst sich auch nicht schlecht dabei.
Jedenfalls nicht wenn er mit anderen frauen zusammen ist.
er ist mir bis dato aus selbstbestätigungsgründen, bedarf etc.
frauensüchtigkeit 2 mal fremdgegangen .
wir habeb viel darüber gesprochen und diskutiert.
ich habe es verziehen.
doch er fand nicht wieder zurück zu mir.
gestern abend machte er schluss um fair zu bleiben und seine bedürfnisse auszuleben.
das ganze zog sich jetzt über ein jahr hin.
vorsätzlich tut er dies und fühlt sich damit wohl genauso frei wie du und denkt dann gar nicht an mich.
ich weiss er liebt mich und zerbricht auch daran.
ich bin heute nacht fast wahnsinnig vor schock und schmerz geworden.
wir wohnen zusammen.jetzt sitzte ich hier und suche trost und will es verstehen und mich richtig verhalten.
er schläft noch.
was ksollte ich tun,was geht in euch vor?
gibt es einen weg, vielleicht mit nichtbeachtung, ihn wieder zubekommen?
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 10:54

Aus und vorbei
Du solltest gehen. Dass Du fremdgegangen bist, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Du bereit bist für einen neuen Lebensabschnitt. Wenn ich das so lese, kann ich nicht glauben, dass es nicht schon früher passiert ist, dass Du Dich in den Armen eines anderen getröstet hast.

Ob er sich geändert hat? Glaube ich eher nicht. Er hat wohl erkannt, dass Du nicht das arme, bemitleidenswerte Wesen bist, das er Dir stets einreden wollte. Aber sobald diese Krise überstanden ist, sobald sein Selbstwertgefühl wieder völlig hergestellt ist, wird er in alte Verhaltensmuster zurückfallen.

Ich habe eine ähnliche Beziehung hinter mir. Nicht ganz so krass, aber meiner hat auch DREI Jahre lang nur vor dem PC gehockt. Ging erst ins Bett, wenn ich von der Arbeit kam. Gearbeitet hat er nur an wenigen Tagen im Monat. Und das wenige Geld, das er dabei verdient hat, hat er für seinen PC und seine (finanziell schlecht gestellte) Familie ausgegeben. D. h. es blieb alles an mir hängen. Und gleichzeitig hat er mir eingeredet, dass ich ja froh sein müsste, so einen Mann wie ihn zu haben, denn wer interessiert sich schon für so eine wie mich?
Obwohl er sich später sehr verändert hat (zum Positiven), hat das damals viel kaputt gemacht. Ich habe es nie vergessen und suchte mir Bestätigung bei anderen Männern. (Nicht sexuell, nur per Flirt). Irgendwann merkte ich, dass mich andere mit Respekt behandelten, sogar ein wenig mit Bewunderung. Das war für mich ein deutliches Zeichen, dass ich mehr in die Beziehung investiert hatte, als ich zurückbekommen habe. Deshalb machte ich Schluss.

Also, da ist der Wurm drin. Der geht nicht mehr raus. Das habe ich nach fünf Jahren Beziehung erkannt. Und es geht mir seitdem besser. Erst einmal musste ich mein Selbstvertrauen wieder finden. Na ja, dass ich mich dann auf einen verheirateten Mann einließ, war nicht unbedingt ein sehr selbstbewusster Akt. Aber mein Geliebter hatte alles, was meinem Ex-Freund fehlte. Er ist deutlich älter, steht ihm Leben, ist voller Energie, aktiv und gibt mir das Gefühl, dass ich etwas Besonderes bin.

Lass es. Stell Dir vor, Du kriegst mit Deinem Typen nun ein Kind. Wenn er sich wieder überfordert fühlt, wird er die Sache beenden und Dich auch noch schlecht machen... Denn nun hat er ja den "Beweis", dass Du ihn betrogen hast.

Keine gute Voraussetzung für ein gemeinsames Leben.

Dein Kollege ist vielleicht auch nicht der richtige Mann. Aber er hilft Dir, Dich von Deinem "alten" zu lösen. Und vielleicht erkennst Du durch ihn, was Dir bisher so sehr fehlte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 18:44
In Antwort auf dagmar_12883704

WARUM
Hallo, ich kann dir mal das feedback von einer betroffenen erzählen, die in der rolle deines freundes steckt.
mein freund mir dem ich vier jahre zusammen bin macht das gleiche wie du, und er fühlst sich auch nicht schlecht dabei.
Jedenfalls nicht wenn er mit anderen frauen zusammen ist.
er ist mir bis dato aus selbstbestätigungsgründen, bedarf etc.
frauensüchtigkeit 2 mal fremdgegangen .
wir habeb viel darüber gesprochen und diskutiert.
ich habe es verziehen.
doch er fand nicht wieder zurück zu mir.
gestern abend machte er schluss um fair zu bleiben und seine bedürfnisse auszuleben.
das ganze zog sich jetzt über ein jahr hin.
vorsätzlich tut er dies und fühlt sich damit wohl genauso frei wie du und denkt dann gar nicht an mich.
ich weiss er liebt mich und zerbricht auch daran.
ich bin heute nacht fast wahnsinnig vor schock und schmerz geworden.
wir wohnen zusammen.jetzt sitzte ich hier und suche trost und will es verstehen und mich richtig verhalten.
er schläft noch.
was ksollte ich tun,was geht in euch vor?
gibt es einen weg, vielleicht mit nichtbeachtung, ihn wieder zubekommen?
Danke

Da ist ein unterschied
zwischen deinem freund und mir...
ich bereue was ich getan habe und sehe als einen fehler an. ja, ich habe mich an dem abend fei gefühlt, weil ich frei sein wollte.
ich habe stets an das wohl anderer gedacht, mich aufgeopfert und alles versucht jedem recht zu machen. ich wollte an diesem abend nicht über konsequenzen oder die gefühle anderer nachdenken.
das war falsch, ich hätte darüber nachdenken sollen bevor ich gehandelt habe, aber nun kann ich das nicht mehr ungeschehen machen.
ich kann dir nicht sagen wie du deienn freund zurück gewinen kannst, aber ich glaube es wäre besser ihn ziehen zu lassen. ich weiß, du wirst mich gerade nicht ernst nehmen weil ich momentan angesichts der umstände zu der kategorie mensch gehöre, der untreu ist.
ich habe früher immer die leute vberurteilt, die sich in die arme eines anderen flüchten, aber wenn ich so über meine beziehung nachdenke, so kann ich meinem freund nicht verzeihen wie sehr er mir schon weh getan hat. ich habe immer alles was ich hatte in unsere beziehung gesteckt und was ich bekam war "schatz, das was dir da passiert ist tut mir leid, bin zwei wochen weg! lübe dich!"
als mein freund damals intime bilder von seinem P**** übers internet mit der anderen ausgetauscht hatte, war ich auch sehr verzweifelt. ich wollte es nicht glauben und wollte ihn um nichts auf der welt verlieren (immerhin waren wir dann ja noch zwei jahre zusammen) aber es tut immernoch weh.
ich bin gerade mit sicherheit kein unschuldslamm, aber ich kenne auch die andere seite, die der betrogenen...
egal wie man es dreht oder wendet - beide seiten sind besch****. man fühlt sich elend und sehnt sich eigentlich nur nach einem zustand wie es mal in schönen zeiten war.
mein freund wollte mir zeit geben, doch stand er heute morgen vor meiner tür.
wir haben lange geredet und so weh es mir auch tut aber ich halte es für das beste es mit ihm zu beenden.
wir wollen uns morgen abend nochmal treffen um zu reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram