Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe die Lösung gefunden

Ich habe die Lösung gefunden

17. Juni 2006 um 7:58 Letzte Antwort: 10. September 2006 um 14:48

ich bin seit Tagen auf der Suche nach der Antwort, warum Männer fremd gehen. Warum betreibt mein Geliebter so viel Aufwand, warum verletzt er mich mit leeren Versprechungen und betrügt seine Partnerin?

Ich muß immer wieder lesen: "ich liebe meine Frau", "es ist der Reiz", "ich bekomme das, was ich in meine Ehe vermisse", "meine Beziehung/Ehe ist alltäglich geworden", "ich verstehe mich selbst nicht mehr". Es werden Gefühle aufgetischt und Reue aber das Spiel geht einfach weiter.

Mein Geliebter beizeihnet sein Sex daheim, als eine seltene Pflichtübung, die nur paar Minuten dauert.

Damit hat er mir eigentlich schon alles gesagt. Unter dem Mantel der Liebe geht es eingentlich nur um Sex, den er daheim nicht(mehr) kriegt. Aber warum kriegt er es nicht mehr? Wir (Geliebten) haben doch auch keine besondere Gabe um seine Lust zu befriedigen, sondern einfach Fantasie und nicht viel Zeit um sie umzusetzen. Wir können einfach die Gelegenheit nutzen um es zu einem unvergäßlichen Moment zu machen. Immer wieder aufs Neue. Es ist natürlich einfacher, weil wir dabei keine andere gemeinsamer Verpflichtungen haben, wie im "normalen Leben" anfallen.

Jetzt muß ich mal spekulieren, aber ich glaube sogar, daß die Ehefrauen ihre Möglichkeiten einfach verkommen lassen. Was macht ihr, wenn der Mann nach Hause kommt? kochen?, bügeln?, mit 100-ten Problemen konfrontieren? Wie wäre es denn, ihm als Frau und nicht als Hausfrau zu empfangen? Wo und wann habt ihr sex? nur im Bett und nur, wenn er die Initiative ergreift? Immer sonntags? Wie wäre es in der Tiefgarage, nach dem Einkaufen? Guckt euch die Porno-Filme, die eure Männer bestimmt irgendwo versteckt haben, an. Da wisst ihr, worauf eure Partner eigentlich stehen aber sich nicht trauen es euch zu sagen, aus Angst die liebe Frau zu verletzen oder ausgelacht zu werden.

Ich habe aufgehört, meinem Geliebten nachzu laufen, zu betteln und bitten. Es tut sehr weh, aber in diesem Forum bekomme ich die Bestätigung, daß es das Richtige ist. Er macht sich mittlerweile zum Affen, nur um den Kontakt nicht zu verlieren und seinen Hormonspiegel konstant zu halten.

Eure Männer werden zu elenden Misstkerlen, nur wg Sex.














Mehr lesen

17. Juni 2006 um 9:07

Mein Geliebter beizeihnet sein Sex daheim, als eine seltene Pflichtübung, die nur paar Minuten dauer
das liebe allegra kann genauso gelogen sein, wie alles andere was er dir erzählt hat, um zu bekommen was er sucht. wenn seine "pflichtübung" zu hause nur einige minuten dauern würde, wäre er derjenige der das spiel - aus errektion - frühzeitig beendet. oder schmeiß sie ihn womöglich unbefriedigt wieder runter, mit den worten "süsser du warst nicht schnell genug"?

die partnerinnen zu hause sind die gleichen frauen wie die geliebten. was du vermutest stimmt in den seltensten fällen.

eins können wir frauen leider nicht, allegra, die haut wechseln und ein neues gesicht mit neuer stimme und tönen bekommen. denn nur das ist der unterschied zwischen der partnerin zu hause und der geliebten. der betrüger ist dann so angeturnt, dass er sowohl zu hause als auch bei der geliebten zu höchstleistungen bereit ist.

lg

rike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 9:32
In Antwort auf alya_12708452

Mein Geliebter beizeihnet sein Sex daheim, als eine seltene Pflichtübung, die nur paar Minuten dauer
das liebe allegra kann genauso gelogen sein, wie alles andere was er dir erzählt hat, um zu bekommen was er sucht. wenn seine "pflichtübung" zu hause nur einige minuten dauern würde, wäre er derjenige der das spiel - aus errektion - frühzeitig beendet. oder schmeiß sie ihn womöglich unbefriedigt wieder runter, mit den worten "süsser du warst nicht schnell genug"?

die partnerinnen zu hause sind die gleichen frauen wie die geliebten. was du vermutest stimmt in den seltensten fällen.

eins können wir frauen leider nicht, allegra, die haut wechseln und ein neues gesicht mit neuer stimme und tönen bekommen. denn nur das ist der unterschied zwischen der partnerin zu hause und der geliebten. der betrüger ist dann so angeturnt, dass er sowohl zu hause als auch bei der geliebten zu höchstleistungen bereit ist.

lg

rike

Schade,
daß man nicht beider seiten gleichzeitig hören könnte. die frau und geliebte. habe ein tolles buch gelesen "das stumme paar". dort wird das fremdgehen als ein ventil für häusliche unzulänglichkeiten beschrieben. sowohl bei männern als auch bei frauen. das würde bedeuten, daß irgendetwas fehlt. es geht mir hier nicht um einen seitensprung, der der mann hinterher bereut, sondern um eine jahrelange beziehung zu einer anderen. es ist doch auch für ihm ein riesen aufwand. die angst, entdeckt zu werden muß doch ennorm sein. es geht hier um zwei verstecktspiele: mit der frau und dann mit der geliebten. der gegenüber muß er doch auch den liebenden mann vorspielen, wenn er ans ziel kommen möchte. es sind wg frauen kriege geführt worden, troja ist untergegangen.

bin trotzdem der meinung, daß die wennigsten ehefrauen alle geheimen vorlieben des mannes kennen und erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 9:46

Hallo
männer sind anders als frauen sie reden nicht offen genug über ihre probleme und wenn es ihnen dann mal schlecht geht gehen sie für sich den einfachsten weg.sie gehen fremd.dabei kommt es gar nicht auf das äusere der frau an sondern das sie ihm zuhört wie schlecht es doch dem armen mann geht.zu hause ist alles doof.ja bei der geliebten gibt es keinen alltag nur ein bischen reden schneller sex und schnell wieder nach hause zu der familie bei der alles doof ist.die geliebte gibt ihm für den moment das gefühl noch was besonderes zu sein und ein mann ist nun mal ein jäger.es ist nun mal meistens so das wenn die geliebte von einer gemeinsamen zukunft anfängt der mann ganz schnell das weite sucht denn er hat ja scjon eine familie die er liebt und nicht wirklich verlassen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 11:53
In Antwort auf paget_12369244

Schade,
daß man nicht beider seiten gleichzeitig hören könnte. die frau und geliebte. habe ein tolles buch gelesen "das stumme paar". dort wird das fremdgehen als ein ventil für häusliche unzulänglichkeiten beschrieben. sowohl bei männern als auch bei frauen. das würde bedeuten, daß irgendetwas fehlt. es geht mir hier nicht um einen seitensprung, der der mann hinterher bereut, sondern um eine jahrelange beziehung zu einer anderen. es ist doch auch für ihm ein riesen aufwand. die angst, entdeckt zu werden muß doch ennorm sein. es geht hier um zwei verstecktspiele: mit der frau und dann mit der geliebten. der gegenüber muß er doch auch den liebenden mann vorspielen, wenn er ans ziel kommen möchte. es sind wg frauen kriege geführt worden, troja ist untergegangen.

bin trotzdem der meinung, daß die wennigsten ehefrauen alle geheimen vorlieben des mannes kennen und erfüllen.

Der Reiz ist trotzdem noch da
Ich wage zu behaupten, dass ich alle Vorlieben von meinem Mann kenne. Unser Sexualleben ist aufregend und abwechslungsreich und trotzdem hat er sich auch schon anderswärtig orientiert. Ich glaube aber nicht das das unbedingt an der Frau liegen muß oder am routinierten Sex, sondern am Mann selbst. Der Sex zuhause kann für ihn noch so erfüllend und befriedigend sein, aber der Reiz einer anderen attraktiven Frau ist trotzdem vorhanden. Wenn es bei seiner Frau wirklich nur eine "Pflichtübung" wäre, dann hätte er sie doch schon längst verlassen.Ich glaube, dass Interessante für ihn ist nicht unbedingt fie Abwechslung vom Sex zuhause sondern die Abwechslung des Körpers, des Duftes und der Bewegung sowie Hingabe einer anderen Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 12:08
In Antwort auf nzria_12843300

Der Reiz ist trotzdem noch da
Ich wage zu behaupten, dass ich alle Vorlieben von meinem Mann kenne. Unser Sexualleben ist aufregend und abwechslungsreich und trotzdem hat er sich auch schon anderswärtig orientiert. Ich glaube aber nicht das das unbedingt an der Frau liegen muß oder am routinierten Sex, sondern am Mann selbst. Der Sex zuhause kann für ihn noch so erfüllend und befriedigend sein, aber der Reiz einer anderen attraktiven Frau ist trotzdem vorhanden. Wenn es bei seiner Frau wirklich nur eine "Pflichtübung" wäre, dann hätte er sie doch schon längst verlassen.Ich glaube, dass Interessante für ihn ist nicht unbedingt fie Abwechslung vom Sex zuhause sondern die Abwechslung des Körpers, des Duftes und der Bewegung sowie Hingabe einer anderen Frau.

Männer verlassen doch keine frauen...
wenn es nur der sex nicht stimmt. er braucht unbedingt die statussymbole "mein haus-mein auto-meine frau". er wird sich doch nicht davon trennen. es ist doch sein leben. sein stolz. die geliebte hilft ihm seine innere wünsche und träume zu befriediegen.

wenn ich meinen Geliebten in der Fa. sehe und höhre, wie er von seinem privatleben schwärmt, da wird mir nur übel. Aber ich bin auf dem besten Weg ihm das spüren zu lassen, was er mir angetan hat. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Rache ist süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 12:23
In Antwort auf paget_12369244

Männer verlassen doch keine frauen...
wenn es nur der sex nicht stimmt. er braucht unbedingt die statussymbole "mein haus-mein auto-meine frau". er wird sich doch nicht davon trennen. es ist doch sein leben. sein stolz. die geliebte hilft ihm seine innere wünsche und träume zu befriediegen.

wenn ich meinen Geliebten in der Fa. sehe und höhre, wie er von seinem privatleben schwärmt, da wird mir nur übel. Aber ich bin auf dem besten Weg ihm das spüren zu lassen, was er mir angetan hat. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Rache ist süß

Hallo allegra56
Mit den Statussymbolen gebe ich Dir recht. Glaubst Du aber nicht auch das seine eigene Frau ihm diese Wünsche und Träume erfüllen kann und es bei der Geliebten einfach nur um den Trieb geht? Ich möchte Dich damit nicht herabsetzen oder beleidigen aber Du warst doch vielleicht letztendlich nur sein Mittel zum Zweck für seinen ausgeprägte Libido?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 12:30
In Antwort auf nzria_12843300

Hallo allegra56
Mit den Statussymbolen gebe ich Dir recht. Glaubst Du aber nicht auch das seine eigene Frau ihm diese Wünsche und Träume erfüllen kann und es bei der Geliebten einfach nur um den Trieb geht? Ich möchte Dich damit nicht herabsetzen oder beleidigen aber Du warst doch vielleicht letztendlich nur sein Mittel zum Zweck für seinen ausgeprägte Libido?

Ich habe mich selbst herabgesetzt..
in dem ich es so lange mit mir machen ließ. dazu gehören zwei, der, der ausnutzt und der, der sich ausnutzen läßt. ich war dumm, naiv und verträumt. es tut mir leid dafür. ich müsste mich eigentlich bei allen betrogenen ehefrauen entschuldigen, daß wir den männern es so leich gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 12:37

Warum haben männer eine geliebte ?
weil sie den alltag und die langeweile zu hause haben ! eine geliebte ist meistens die frau für die schönen stunden.....und wenn sie den mann auch noch liebt (was ja meistens der fall ist)gibt sie sich besonders viel mühe und will es ihm besonders schön machen,denn sie möchte ihn ja für sich gewinnen ! das gefällt den männern natürlich und poliert ihr ego

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 12:43
In Antwort auf tien_11939123

Warum haben männer eine geliebte ?
weil sie den alltag und die langeweile zu hause haben ! eine geliebte ist meistens die frau für die schönen stunden.....und wenn sie den mann auch noch liebt (was ja meistens der fall ist)gibt sie sich besonders viel mühe und will es ihm besonders schön machen,denn sie möchte ihn ja für sich gewinnen ! das gefällt den männern natürlich und poliert ihr ego

Richtig
nur er poliert sein ego auf der seele eine frau, die liebt. ich werde langsam zu eine männerhasserin. vor allem verheiratete männer, die glassige augen bekommen, könnte ich auf den mond schießen. ich hoffe, daß ich meine jetzige verfassung beibehalte und nie mehr schwach werde. am montag sehe ich ihm wieder. eine feuerprobe. drück mir die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 13:57
In Antwort auf paget_12369244

Ich habe mich selbst herabgesetzt..
in dem ich es so lange mit mir machen ließ. dazu gehören zwei, der, der ausnutzt und der, der sich ausnutzen läßt. ich war dumm, naiv und verträumt. es tut mir leid dafür. ich müsste mich eigentlich bei allen betrogenen ehefrauen entschuldigen, daß wir den männern es so leich gemacht haben.

Du wusstest
doch das er vh ist oder nicht?so ist es nun mal zu hause ist es am schönsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 14:02
In Antwort auf paget_12369244

Richtig
nur er poliert sein ego auf der seele eine frau, die liebt. ich werde langsam zu eine männerhasserin. vor allem verheiratete männer, die glassige augen bekommen, könnte ich auf den mond schießen. ich hoffe, daß ich meine jetzige verfassung beibehalte und nie mehr schwach werde. am montag sehe ich ihm wieder. eine feuerprobe. drück mir die daumen

Ich drücke dir ganz fest die daumen !
aber du weißt ja sicher wie so ein mann denkt....."sie wußte ja das ich verheiratet bin und hat sich trotzdem mit mir eingelassen!"
will damit sagen für die männer sind die frauen dann "selber schuld" wenn sie leiden und hoffen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 16:06
In Antwort auf cailin_12687173

Hallo
männer sind anders als frauen sie reden nicht offen genug über ihre probleme und wenn es ihnen dann mal schlecht geht gehen sie für sich den einfachsten weg.sie gehen fremd.dabei kommt es gar nicht auf das äusere der frau an sondern das sie ihm zuhört wie schlecht es doch dem armen mann geht.zu hause ist alles doof.ja bei der geliebten gibt es keinen alltag nur ein bischen reden schneller sex und schnell wieder nach hause zu der familie bei der alles doof ist.die geliebte gibt ihm für den moment das gefühl noch was besonderes zu sein und ein mann ist nun mal ein jäger.es ist nun mal meistens so das wenn die geliebte von einer gemeinsamen zukunft anfängt der mann ganz schnell das weite sucht denn er hat ja scjon eine familie die er liebt und nicht wirklich verlassen will.

So ist es, Petra,
zuhause warten andere Pflichten. Meine Geliebte himmelte mich an, gab mir das Gefühl, ein toller Mann zu sein. Meine Frau forderte, war z.T. unzufrieden mit mir, wollte Probleme ausdiskutieren. Meine Geliebte nicht. Als sie unsere gemeinsame Zukunft ausmalte, träumte ich mit, wusste aber das ich das nicht will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 16:09
In Antwort auf alya_12708452

Mein Geliebter beizeihnet sein Sex daheim, als eine seltene Pflichtübung, die nur paar Minuten dauer
das liebe allegra kann genauso gelogen sein, wie alles andere was er dir erzählt hat, um zu bekommen was er sucht. wenn seine "pflichtübung" zu hause nur einige minuten dauern würde, wäre er derjenige der das spiel - aus errektion - frühzeitig beendet. oder schmeiß sie ihn womöglich unbefriedigt wieder runter, mit den worten "süsser du warst nicht schnell genug"?

die partnerinnen zu hause sind die gleichen frauen wie die geliebten. was du vermutest stimmt in den seltensten fällen.

eins können wir frauen leider nicht, allegra, die haut wechseln und ein neues gesicht mit neuer stimme und tönen bekommen. denn nur das ist der unterschied zwischen der partnerin zu hause und der geliebten. der betrüger ist dann so angeturnt, dass er sowohl zu hause als auch bei der geliebten zu höchstleistungen bereit ist.

lg

rike

Als Pflichtübung habe ich den Sex mit meiner Frau
nie empfunden. Der Sex mit meiner Geliebten war irgendwann eher so. An ihr hat mich mehr gereizt, dass sie mich toll fand, mir zuhörte, ohne mich massiv zu kritisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 16:14
In Antwort auf paget_12369244

Männer verlassen doch keine frauen...
wenn es nur der sex nicht stimmt. er braucht unbedingt die statussymbole "mein haus-mein auto-meine frau". er wird sich doch nicht davon trennen. es ist doch sein leben. sein stolz. die geliebte hilft ihm seine innere wünsche und träume zu befriediegen.

wenn ich meinen Geliebten in der Fa. sehe und höhre, wie er von seinem privatleben schwärmt, da wird mir nur übel. Aber ich bin auf dem besten Weg ihm das spüren zu lassen, was er mir angetan hat. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Rache ist süß

Ich fühlte mich zuhause überfordert,
deshalb ging ich. Mein Haus, meine Frau, mein Auto blieben. Mein altes Leben wollte ich behalten, aber meine Frau wieder so erleben, wie es in der Anfangszeit war. Bei meiner Geliebten habe ich am Anfang alles wieder so erlebt. Es gab viele Parallelen zu den Anfängen mit meiner Frau. Das war das Entscheidende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 16:40

Was macht die Ehefrau, wenn der Mann nach Hause kommt?
Ja, gewaschen, gebügelt, gekocht, den Papierkram erledigt, etc. hat sie. Aber wenn meine Frau Lust hatte, dann hat sie mich gnadenlos verführt. Trotz Kochen, Bügeln....Wir haben jeden Raum unseres Hauses eingeweiht, an den ungewöhnlichsten Orten und Zeiten Liebe gemacht. Nicht nur Sonntags. Nicht nur Blümchensex. Mir wurde damals der ganze Stress, den wir um die Ohren hatten, zuviel. Diese Sorgen, diese Belastungen...Bei meiner Geliebten war ich die treibende Kraft, war ich tonangebend. Sexuell war sie unerfahrener als meine Frau.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2006 um 16:51
In Antwort auf tien_11939123

Warum haben männer eine geliebte ?
weil sie den alltag und die langeweile zu hause haben ! eine geliebte ist meistens die frau für die schönen stunden.....und wenn sie den mann auch noch liebt (was ja meistens der fall ist)gibt sie sich besonders viel mühe und will es ihm besonders schön machen,denn sie möchte ihn ja für sich gewinnen ! das gefällt den männern natürlich und poliert ihr ego

Ich kann Dir sagen, warum ich eine Geliebte hatte:
Weil ich mir neben meiner Frau so klein vorkam. Sie hat alle Belastungen ganz souverän weggesteckt und gemeistert, während mich gewisse Dinge überfordert hatten. Ich fühlte mich als Mann so unbedeutend. Wenn ich meiner Geliebten ein Bild an die Wand gedübelt habe, dann war sie unendlich dankbar. Wenn ich heute meiner Frau ein Bild an die Wand dübeln wollte, dann würde sie lächeln u. mir zeigen, dass sie das schon längst erledigt hat. Sie hat sich in der Zeit, als ich sie verliess, noch mehr verselbstständigt. Wenn meine Geliebte was zu regeln hatte, hat sie mich um Hilfe gebeten. Meine Frau hingegen handelt einfach. Heute weiss ich, dass ich ein verqueres Bild von Partnerschaft und meinem Bild, wie ein Mann zu sein hat, hatte. Deshalb hab ich mir die Aufmerksamkeit für mein Ego woanders geholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2006 um 15:05
In Antwort auf an0N_1212896099z

So ist es, Petra,
zuhause warten andere Pflichten. Meine Geliebte himmelte mich an, gab mir das Gefühl, ein toller Mann zu sein. Meine Frau forderte, war z.T. unzufrieden mit mir, wollte Probleme ausdiskutieren. Meine Geliebte nicht. Als sie unsere gemeinsame Zukunft ausmalte, träumte ich mit, wusste aber das ich das nicht will.

Hallo jupp
mit interesse habe ich deine beiträge gelesen. endlich mal die andere seite. Leider finde ich nicht viele parallelen zu meine beziehung. wäre auch zu einfach zu behaupten "alle männer sind gleich". Deshalb sind deren beweggründe fremdzugehen auch verschieden. ich bin nich jung, unerfahren und naiv. Daß er von mir besondere aufmerksamkeit bekamm und ich ihm auf dem podest gestellt habe, stimmt allerdings. ist doch normal, wenn man liebt.

er konnte einfach nicht aus dem bett rauskommen. mein Romeo war absolut auf den sex aus, den er von mir nicht bekommen hätte, wenn er in mir keine hoffnungen auf gemeinsame zukunft geweckt hätte.

dafür wird er leiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2006 um 16:11

Liebe Allegra56
Je früher du den Absprung schaffst umso besser. Du Arme musst ihn ja auch noch in der Firma sehen. Das ist echt die Härte, denn ich bin jetzt seit 1 1/2 Wochen aus meiner fast 2jährigen Geliebtengefangenschaft befreit, aber ich wüsste nicht ob ich so gut damit umgehen könnt, wenn wir gemeinsam arbeiten würden.
Eins kann ich dir sagen, die Typen haben zu Hause Sex, guten Sex, es reizt nur das "andere" und unbekannte. Weder die Ehefrauen noch wir sind besser oder interessanter im Bett. So schauts leider aus. Du musst dich nicht bei den Ehefrauen für dein Geliebtendasein entschuldigen. Ich hatte am Anfang auch schwere moralische Bedenken. Aber WIR müssen und sollen uns nicht damit belasten denn
1) WIR betrügen niemanden sondern nur ER
2) Es gibt keine Solidarität unter Frauen auf dieser Welt und die wird es auch nicht geben, also lass dir deswegen keine grauen Haare wachsen

Auch wir können mal die Seiten wechseln und es kann passieren, daß wir uns als Ehefrauen mal mit einer Geliebten unseres Mannes herumschlagen müssen, da büssen wir dann eh unsere Sünden ab, aber jetzt genieß einfach nur deine Freiheit und freu dich, daß sich schön langsam Hass- und Rachegefühle gegen den Betrüger einstellen, daß ist schon ein super Zeichen. Du bist auf dem Weg der Heilung und dabei über die Abhängigkeit und Verliebtheit in jemanden, der es nicht verdient hat und absolut NICHT WERT ist hinwegzukommen.
Alles Gute, viel Kraft und starke Nerven wünsch ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2006 um 17:50

Nun...
... ich suchte vordergründig Sex, habe mich aber verliebt. Meine Geliebte wußte, dass ich eigentlich nur den Sex suchte. Es war mit meiner Geliebten ähnlich wie bei Jupp. Sie gab mir Wärme, Träume und Gefühle und meine Frau zog kühl berechnend ihr Ding durch. Nach 6 Monaten hatte ich mich sogar getrennt von meiner Frau. Nach über 25 Jahren Zusammensein, Kind und Haus. Doch gerade, als ich mich für sie (die Geliebte) entschieden hatte fing sie an zu lügen und einige Ex-Liebhaber tauchten mit ihren Sexwünschen auf.... Hab es dann noch ein Jahr durchgehalten doch insgesamt war es eine schlimme Zeit, da ich mit den Lügen nicht umhegen kann und Vertrauen weg war. Übrigens hatte ich den "sexuellen Freischein" bei meiner Frau, solange sie nichts davon mitbekäme. Ja, auch ich habe betrogen. Der Sex war übrigens nicht so prickelnd mit meiner Geliebten. Und den besten Sex hatte ich immer mit meiner Frau. Meine Frau hat dann doch von anderen erfahren, dass da eine andere sein muß. Sie hat mich nie gefragt und seltsam, ab dem Zeitpunkt, als sie es wußte und ich schon ausgezogen war wurde sie bei unseren Begegnungen gefühlvoll und konnte erstmals auch über ihre Wünsche reden.Das konnte sie zuvor nie, sie war zu verschlossen. Meine Frau hat seit dem Respekt bekommen und "sieht zu mir auf". So blöd das für euch klingen mag. Sie sagte mir einmal, dass ich als Ehemann einfach zu lieb zu ihr gewesen sei, da ich das partnerschaftliche Ehe-Modell mit vielen gemeinsamen Aktivitäten gelebt hatte. Doch nicht jede Frau möchte das wirklich.
Nun schweife ich ab. Ich hab mich in der Ehe bemüht und versucht, die Dinge mit meiner Frau zu klären. Doch es war oft, wie wenn man an eine Parkuhr spricht...

Und wenn du das jahrelang machst und wegen Kind zu feige zur Trennung bist, dann geht Mann irgendwann fremd. Und bei uns war es dann so, dass wir uns heute besser verstehen als je zuvor. Allerdings haben wir uns verändert. In manchen Teilen ist sie das "Frauchen" und ich der "Macho"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2006 um 8:32

Ich gebe Dir recht
... ich bin eine betrogene Ehefrau, aber ich gebe Dir in vielen Punkten Recht. Ich habe nach dem Betrug einiges an mir geändert: ich habe mir angewöhnt nackt zu schlafen, ich habe einige Sextechniken verbessert und ich habe mir mit meinem Mann die versteckten Pornos angesehen. Und ich muß sagen, daß wir beide davon profitieren. Ich genauso, da sich meine Ausstrahlung geändert hat und ich plötzlich auch auf andere Männer wieder attraktiver bin. Interessanterweise sind da Männer dabei, die ich schon seit Jahren kenne: ein Arbeitskollege flirtet plötzlich aufs heftigste mit mir und ein Kollege meines Mannes hat meinem Mann erklärt, daß ich "geil" aussehe. Ich muß sagen, ich genieße mein neues Auftreten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 11:11
In Antwort auf paget_12369244

Richtig
nur er poliert sein ego auf der seele eine frau, die liebt. ich werde langsam zu eine männerhasserin. vor allem verheiratete männer, die glassige augen bekommen, könnte ich auf den mond schießen. ich hoffe, daß ich meine jetzige verfassung beibehalte und nie mehr schwach werde. am montag sehe ich ihm wieder. eine feuerprobe. drück mir die daumen

@allegra56
und wie ist es gelaufen? was du da schreibst trifft auch auf mich...auch ich habe eine abneigung gegen junge, verheiratete männer entwickelt...sie sind zu bemitleiden, weil sie nach bestätigung suchen...auf eine erbärmliche art. ich war auch geliebte und kämpfe gegen den hass und die liebe, die ich noch immer für ihn empfinde...ich hoffe dir geht es besser bzw. du verarbeitest es besser.

lg, carrie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 19:57
In Antwort auf paget_12369244

Männer verlassen doch keine frauen...
wenn es nur der sex nicht stimmt. er braucht unbedingt die statussymbole "mein haus-mein auto-meine frau". er wird sich doch nicht davon trennen. es ist doch sein leben. sein stolz. die geliebte hilft ihm seine innere wünsche und träume zu befriediegen.

wenn ich meinen Geliebten in der Fa. sehe und höhre, wie er von seinem privatleben schwärmt, da wird mir nur übel. Aber ich bin auf dem besten Weg ihm das spüren zu lassen, was er mir angetan hat. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Rache ist süß

... ich empfinde
genauso wie Du.... muss leider auch (noch) mit ihm zusammenarbeiten..... habe allerdings mittlerweile übelste Rachegelüste..... mittlerweile trägt er sogar wieder seinen Ehering..... *kotz*.... verrate mir ruhig ein paar Tipps.... ich wäre Dir dankbar !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2006 um 1:40
In Antwort auf paget_12369244

Schade,
daß man nicht beider seiten gleichzeitig hören könnte. die frau und geliebte. habe ein tolles buch gelesen "das stumme paar". dort wird das fremdgehen als ein ventil für häusliche unzulänglichkeiten beschrieben. sowohl bei männern als auch bei frauen. das würde bedeuten, daß irgendetwas fehlt. es geht mir hier nicht um einen seitensprung, der der mann hinterher bereut, sondern um eine jahrelange beziehung zu einer anderen. es ist doch auch für ihm ein riesen aufwand. die angst, entdeckt zu werden muß doch ennorm sein. es geht hier um zwei verstecktspiele: mit der frau und dann mit der geliebten. der gegenüber muß er doch auch den liebenden mann vorspielen, wenn er ans ziel kommen möchte. es sind wg frauen kriege geführt worden, troja ist untergegangen.

bin trotzdem der meinung, daß die wennigsten ehefrauen alle geheimen vorlieben des mannes kennen und erfüllen.

Kannst...
du bitte den genauen titel nennen und vielleicht wer es geschrieben hat?
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 11:18
In Antwort auf an0N_1212896099z

Ich kann Dir sagen, warum ich eine Geliebte hatte:
Weil ich mir neben meiner Frau so klein vorkam. Sie hat alle Belastungen ganz souverän weggesteckt und gemeistert, während mich gewisse Dinge überfordert hatten. Ich fühlte mich als Mann so unbedeutend. Wenn ich meiner Geliebten ein Bild an die Wand gedübelt habe, dann war sie unendlich dankbar. Wenn ich heute meiner Frau ein Bild an die Wand dübeln wollte, dann würde sie lächeln u. mir zeigen, dass sie das schon längst erledigt hat. Sie hat sich in der Zeit, als ich sie verliess, noch mehr verselbstständigt. Wenn meine Geliebte was zu regeln hatte, hat sie mich um Hilfe gebeten. Meine Frau hingegen handelt einfach. Heute weiss ich, dass ich ein verqueres Bild von Partnerschaft und meinem Bild, wie ein Mann zu sein hat, hatte. Deshalb hab ich mir die Aufmerksamkeit für mein Ego woanders geholt.

Er und seine geliebte
bei mir hatte alles angefangen Altweiber Karnevall ich sagte zu meinem mann komm geh doch rauß er fuhr sonst jedes jahr zum festzellt wo sein chef u seine arbeitkollegen auch waren.Also fuhr ich in in die stadt u setzte in dort ab u sagte entweder kommst mit dem taxi kannst aber gern anrufen, dan am nächsten morgen war ich an seinem handy es war komplett aus.Als ich es anschaltete war der akku voll also war es ausgemacht worden es kam mir komisch vor aber ich sagte nichts er verhiltsich merkwürdig er müsse kurz weg.
Als dann gegen abend sein handy eine sms kam wollte ich zu dem handy fand es erst garnicht wollte in die schublade greifen u er kam mir zuvor nahm es mir weg, ich fragte im was los sei er sagte nein das darfst du nicht lesen!!!
als ich im es aus der hand gerissen hatte laß ich es war schön mit dir gruß frauen name, ich schrieh herum haute auf in ein wer ist dieses mädel er sagte er hätte sie an diesem abend kennen gelernt u ging mit ihr nach haus aber er konnte nicht mit ihr schlafen weil er kein hoch bekommen hatte.ich hatte einen nerven zusammen bruch ich fuhr mit dem auto zu meiner freundin war std weg er rief direkt diese mädel an u sagte meine frau weiß alles sie hat es rauß bekommen, ses war so hart er zog zu seinem freund 10tg u kam dann wider bei mir an als ich im internet das handy kontrollierte sah ich wider ihre nr ich sprach in an und er verläugnete es, ich zeigte es im schwarz auf weiß dann gab er es zu er fuhr weg und war wider bei ihr!!!!
er kam zu mir zurück und es ging 3 wo jut als er wider kontakt zu ihr hatte sie hatten sich getrofen und tauschten wider handy nr ais diesmal hat er sie auswendig gelernt gehabt damit ich nichts rauß bekomme.
Wir waren dann umgezogen ich kam mit der zituation nie klar den wenn er länger weg war hab ich im alles wider vorgeworfen na warst bei ihr ect zum schluß kam ich mit reden nicht weiter u ging sogar immer auf in drauf zum schluß schmiss ich in rauß er sagte zu denn kids ich fahre zum opa und kam da nie an, er hatte sie wohl wider getroffen u sie sagte kannst mich ja besuchen kmmen wohne ......er sagte es mir nicht obwohl alles schien das alles in ordnung war. Als er dann nicht mehr nach haus kam fuhr er bei ihr vor der haustüre vorbei und sah sie u half ihr beim möbel schleppen u schlief dann auch dort!!!!
ich fuhr die ganze nacht herum um in zu suchen aber ich fand in nicht das handy hatte er ausgeschalltet gehabt, ich war so fertig ich sagte zwarst zieh aus aber ich meinte es garnicht so.Er zog 1tg zu seinem bruder und danach ziogen die eltern aus ihre wohnung u in der leeren whg zog er für eine weile ein er kam manchmal die kids holen dann war eine party an gesagt ich muste auf biegen u brechen dort hin also fuhr ich hin er war auch dort er kam immer wider an ich liebe dich mir tut alles so leid ich will dich aber ich sagte immer lass mich in ruhe.als dann das mädel seine geliebte zu stoß zu dieser party sah er mich an sie kam auf in zu er zog sie an sich heran u küßte sie auf dem mund.Ich nahm mein volles glas bier ging zu denn beiden u kippte im das volle bier in gesicht u ging weg,sie schaute nur blöd er am sofort zu mir mensch was soll das ich will dich wollte dir nur weh tun ect.ich ging von der party weg fuhr eine freundin ins nöchste dorf nach hause und fuhr wider zur party da stand von seiner geliebten die beste freundin wir sprachen mit einander u sie bestätigte mir das er mit der geliebten wohl noch nicht geschlafen hätte einerseits war ich sehr froh darüber sie sagte er soll sich jetzt entscheiden Du od Sie er verarscht euch beide dann saßen wir alle am tisch zu der geliebten sagte er dich mag ich dann schaute er mich an und sagte Aber dich Liebe ich!!!!
diese freundin sagte so jetzt fährste mit dem taxi nach hause u du also diese geliebte sollte mit der freundin mit nach hause sie gingen u ich fuhr nach hause rief in an aber sein handy war wider aus.Am nächsten tag erfuhr ich sie stieg mit in taxi und nahm in mit sich nach hause er war s strunks besoffen er wuste nächsten tag nicht wo er war u sagte sie könne in mal er will nichts von ihr u ging angeblich.
nach einigen tagen kam er öfter mal an und wollte reden wir redeten viel sehr viel u er kam immer öfter als wir beschlossen wider zusammen zu sein.So ich kann es nicht vergessen was er mir mit ihr angetann hat sie fährt im öfter auf der arbeit hinterher um zu hoffen er hält an und es funkt wider ich habe angst er sagt nein ich tuhe dir nie wider so etwas an er hätte sich wider neu in mich verliebt wo er dann öfter kam u wider ging ect.
Ich glaube im den er sagte mir sie wäre im hinterher gefahren ect aber trotz all dem habe ich diese angst wider betrogen zu werden sein handy lässt er jeden tag zu hause als vertrauen wenn das mädel sich meldet weiß ich es als erstes.warum lässt sie in nicht in ruhe kann ich in wircklich vertrauen was kann ich tuhen sie zur rede stellen ect?sie wird alles daran setzen in zu bekommen und davor habe ich angst das er wider weich werden könnte dieser schmerz betrogen zu werden es ist so hart was kann ich nur tuhen damit sie in, in ruhe lässt das biest es gehören immer zwei dazu er sagt er schaut mit mir nach vorn er will nichts mehr von ihr wissen,das war einmal aber warum klagen mich meine ängste weiter!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 17:45

ALSOOOOOOOOOOOOOOOOO
Also bei mir ist es so ich habe einen freund seit fast 5 jahren wir haben auch einen sohn wir sind beide 21 noch recht jung und er hat mich betrogen vor ein paar monaten und es mir gesagt. er sagt er weiss selber nicht warum er es getan hat aber das glaube ich ihm sowieso nicht. du schreibst das wir nicht so typische hausfrauen sein sollen bei mir ist das so wenn er heim kommt ist es eh spät wir reden noch gehen zusammen duschen oder manchmal putze ich auch mus ja jemand machen aber am wochenende wenn wir weg gehen mach ich mich sexy und wir tanzen zusammen und alles das ist echt immer schön zuhause mach ich mich natürlich auhch schön für ihn und so, also bei mir ist es so er hat beides einemal seine frau zuhause aber wir gehen auch weg und machen party und so und er ist trotzdem fremdgegangen ich weiss nicht wieso ich schau jetz auch nicht scheisse aus oder so vieleicht habt ihr eine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 18:34

Liebe Allegra,
weisst Du was ein Mann ist? Anstrengend. Mir sind Männer einfach nur noch zu fordernd, ja viel zu arbeitsintensiv.

Eine Hausordnung, wie ich zuhause gekleidet sein muss, was ich zu tun oder zu lassen habe, damit ich als Frau und Bettgefährtin ihn ständig heiss halte - also, ich bin so weit, dass ich mein Zuhause für mich alleine will. Der Mann kann auf Einladung mal vorbei schauen. Ansonsten möchte ich mit keinem mehr leben.

Weisst Du was? Geliebte sein ist viel besser. Eine Frau sollte einen Beruf haben, die Wohnung für sich alleine beziehen und Männer nur noch zum Spass antanzen lassen...

Schönen Abend noch

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 19:01

Hallo cefeu
hallo cefeu
ja genau das d enke ich auch da wir so früh zusammen gekommen sind aber er hat mir ja immer gesagt er braucht keine anderen mädchen was er bei dehnen kriegen kann kann er von mir auch holen irgendwie versteh ich das er das getan hat er wollte einfach wissen wie es mit einer anderen und dadurch hat er auch gemerkt das e mich noch mehr liebt da sie anscheinend scheisse im bett gewesen sein muss er sagt keine ist so gut wie ich hihihihhihi das fand ich witzig aber zum glück denkt er so. Mich reitz es auch ab und zu was mit anderen männern zu haben aber ich tu es nicht weil ich genau weiss das ich es danach wieder bereuen werde und er hat sich eben darauf eingelassen und danach erst gemerkt das es falsch war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 23:48
In Antwort auf cailin_12687173

Du wusstest
doch das er vh ist oder nicht?so ist es nun mal zu hause ist es am schönsten.

Interessant
Vor allem Jupps Beiträge. Zu hören, wie die andere Seite fühlt, ist sehr hilfreich.

Ich habe meinen Liebhaber allerdings immer kritisiert. Wir haben uns oft gestritten. Sehr oft. Trotzdem fanden wir immer wieder zueinander.
Klar, es ging ihm um Bestätigung. Er hat eine starke (ältere) Karrierefrau zuhause. Wenn er von seiner Beziehung sprach, fragte ich ihn immer, ob seine Partnerin seine Gefängniswärterin sei...

Warum er sie mit mir betrog? Weil ich es ihm leicht machte. In jeder Hinsicht. Sexuell bin ich sehr aufgeschlossen, sie sehr prüde, er recht unerfahren...
Und weil ich ihm das Gefühl gab, dass es ohne ihn nicht ging. Mails, SMS, Telefonate... Ich bin ihm immer nachgelaufen. Deshalb kann ich auf ihn selbst gar nicht sauer sein. Er hat meine Dummheit ausgenutzt.

Ich hatte noch einen anderen Geliebten. Bei ihm war es genau umgekehrt. Ich meldete mich nie, unterbrach Telefonate, sagte Treffen kurzfristig ab. Doch er kam immer wieder angekrochen. Wenn wir zusammen waren, gab ich ihm allerdings das Gefühl, dass es einfach nur toll mit ihm sei. Er hat's geglaubt. Genauso wie ich die Sprüche meines anderen Liebhabers geglaubt hatte...
Dummeheit muss bestraft werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2006 um 14:54

Eben..
... genau das meine ich auch in einem anderen Beitrag... Es gibt immer eine Ursache und eine Wirkung.. wenn jemand fremdgeht hat er entweder ein Ego-Problem oder hat Defizite, die er sich anderweitig holt.

Und genau da sollten sich die Betrogenen selbst mal an die Nase fassen und Allegra hat das schon in etwa so formuliert. Den andere Vorwürfe zu machen und sich verletzt zu fühlen, ist das eine. Aber sich mal zu fragen, ob ich meinem Mann/meiner Frau zuhöre und auf ihre Bedürfnisse eingehen möchte und kann, dass ist eine andere.

Gut, ich habe vielleicht eine etwas tolerante Einstellung, die die meisten hier (sofern ich mir die ganzen Postings hier durchlesen würde) nicht teilen könnten, aber ich kann dieses gejammere manchmal nicht mehr hören. Mädels, investiert die Zeit der Traurigkeit, der Tränen eher lieber in Ursachenforschung. Und klar, es gibt auch Männer, die leichtfertig mit Vertrauen umgehen und bewußt verletzten. Dann baut Euer Selbstwertgefühl und Eure Selbstachtung wieder auf und verlasst den Typen ohne groß rumzudiskutieren. Es liegt einzig und allein an Euch, ob ihr mit den "Eigenarten" dieses Mannes leben wollt. Wenn nicht, dann trennt Euch.

... bin übrigens auch eine Frau, war Geliebte aber auch mal Betrogene und durfte daher alle zwei Seiten "sehen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2006 um 9:50

Die richtige antwort..
darauf wird es wohl kaum geben..wieso männer fremd gehen..

für mich ist es ehh unbegreiflich - ich hab jahre lang die schuld bei mir gesucht..wieso??? nur weil ER voll war und so ne billige ***** gepoppt hat?? und ich soll dran schuld haben?

mal im ernst..er hatte sex wann und wo er wollte..ich hab mir immer mühe gegeben vernünftig auszusehen - für ihn..für mich..seine freiheiten hatte er..seine freunde..wir hatten keinen streit..es war im grunde perfekt..das problem war..dass ich ihm blind vertraut habe..vielelicht zu sehr..

und weil ich vielleicht am anfang nicht zu allem bereit war und einigen sachen auch nie mit mir machen lassen werde- sry..aber ich lass mir ungern n düdel in hintern schieben - wenn er so drauf steht, dann kann er sich n typen schnappen..sonst bin ich für das meiste offen und experimentierfreudig..

und wo soll ich n fehler begonnen haben?? das ich meine meinung habe und meine grenzen?? ist das ein fehler??

in einer beziehung muss man kompromisse eingehen können..und mal im ernst..wenn jeder mal schnell mit nem anderen in die kiste hüpfen würde, weil ihm was nich passt, dann würd es heute keine ehen und beziehungen mehr geben..

für mich ist es einfach unbegreiflich..dass solche menschen den verstand abschalten und nich fähig sind abzuwägen, was sie mit sowas anrichten.. -

außerdem..bei sowas ist keine liebe mehr im spiel..bin ich der meinung..wenn jemand seinen partner liebt, dann kommt er erst gar nich in versuchung..so seh ich das..

aber wem erzähl ich hier das..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2006 um 11:03
In Antwort auf randy_12366575

Eben..
... genau das meine ich auch in einem anderen Beitrag... Es gibt immer eine Ursache und eine Wirkung.. wenn jemand fremdgeht hat er entweder ein Ego-Problem oder hat Defizite, die er sich anderweitig holt.

Und genau da sollten sich die Betrogenen selbst mal an die Nase fassen und Allegra hat das schon in etwa so formuliert. Den andere Vorwürfe zu machen und sich verletzt zu fühlen, ist das eine. Aber sich mal zu fragen, ob ich meinem Mann/meiner Frau zuhöre und auf ihre Bedürfnisse eingehen möchte und kann, dass ist eine andere.

Gut, ich habe vielleicht eine etwas tolerante Einstellung, die die meisten hier (sofern ich mir die ganzen Postings hier durchlesen würde) nicht teilen könnten, aber ich kann dieses gejammere manchmal nicht mehr hören. Mädels, investiert die Zeit der Traurigkeit, der Tränen eher lieber in Ursachenforschung. Und klar, es gibt auch Männer, die leichtfertig mit Vertrauen umgehen und bewußt verletzten. Dann baut Euer Selbstwertgefühl und Eure Selbstachtung wieder auf und verlasst den Typen ohne groß rumzudiskutieren. Es liegt einzig und allein an Euch, ob ihr mit den "Eigenarten" dieses Mannes leben wollt. Wenn nicht, dann trennt Euch.

... bin übrigens auch eine Frau, war Geliebte aber auch mal Betrogene und durfte daher alle zwei Seiten "sehen"

Hi Shandra,
du warst geliebte und betrogene, es ist eine zeitlang her, du hast verarbeitet und kannst nun mit abstand dein leben reflektieren.

bei den meisten die hier "jammern" ist die verletzung noch sehr frisch. ein auseinandersetzen und verarbeiten mit dem betrug hat noch nicht stattgefunden. egal wie die entscheidung der geliebten, oder partnerin ausfällt, beide werden gestärkt aus der situation hervorgehen, aber dazu bedarf es zeit.

lg, sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2006 um 11:30

Auch eine Antwort
nur mal so, nicht nur Männer gehen fremd, Frauen genauso....wollt ich nur mal am Rande erwähnen!

Selber bin ich "noch" nicht fremd gegangen, aber ich spiele seid längerem mit dem Gedanken.

Warum:

Ich bin seid 20 Jahren verheiratet, wir haben 2 Kinder im Alter von 6 und 14 Jahren. Wir haben ein Haus und auch eigentlich im Alltag ein gutes Auskommen, sind beide berufstätig und teilen uns auch die alltägliche Hausarbeit usw. Eigentlich perfektes Familienleben. Nach der Geburt unseres zweiten Kindes mußte ich feststellen, daß sich das Interesse meiner Frau an mir, ihrem Mann, immer mehr auf die im alltäglichen Leben zu erledigenden Aufgaben und Arbeiten beschränkt. Das ich auch Wünsche und Sehnsüchte hab, gerät bei ihr immer mehr in Vergessenheit. Natürlich hab ich mit ihr darüber auch schon gesprochen. Aber ich bin es langsam immer mehr leid bei meiner Frau um mehr Aufmerksamkeit für mich als ihrem "Mann" zu betteln. Bin doch fasst nur noch Arbeitstier und Schleppesel. Für sie stehen die Kinder an erster Stelle, ist ja auch nicht verkehrt, aber dann kommt erst mal lange lange nichts, dann kommen die Sorgen und Nöte anderer und ganz am Schluß, wenn alles andere zu ihrer Zufriedenheit geregelt ist, komm ich. So habe ich mir das "alt werden" mit meiner Partnerin nicht vorgestellt. Dies in ihrem Kopf zu ändern hab ich oft versucht, leider nur mit kurzem und auch sehr mäßigem Erfolg. Also, was soll ich machen (?) Mich meinem Schicksal ergeben (?) Ich bin auch nur ein Mensch und habe, wie jeder andere auch, der nicht gerade A-sexuell ist, auch Bedürfnisse nach Liebe und Zärtlichkeit.

Wenn ich fremd gehen werde, wird es nicht ONS sein, auch gehe ich nicht in irgendein Freudenhaus. Ich such nicht eine "Geliebte" "nur" für den Sex, nein, ich such eine Freundin, mit welcher ich eine Freundschaft haben kann, die aber vor der Intimität nicht halt macht, eine Freundin, mit welcher ich auch reden kann, selbst über intimste Dinge, eine Freundin, mit welcher ich über Sorgen, Nöte, Sehnsüchte und Bedürfnisse reden kann und aber auch, wenn wir Lust haben, liebe machen kann, Zärtlichkeiten und Streicheleinheiten austauschen kann. Ich glaube aber, wenn so eine Freundschaft überhaupt möglich ist, geht sie nur mit einer gleichfalls verheirateten Frau. Und wenn aus dieser Freundschaft Liebe wird, irgendwann, ja, dann ist das Schicksal und wird auch zu gravierenden Veränderungen in meinem Leben führen. Die Gefahr besteht, denn es ist immer ein Spiel mit dem Feuer.
Kann sein, ich stürze Abgrundtief, kann aber auch sein ich finde ein neues Glück.

grüße
Hungriger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2006 um 14:48
In Antwort auf paget_12369244

Männer verlassen doch keine frauen...
wenn es nur der sex nicht stimmt. er braucht unbedingt die statussymbole "mein haus-mein auto-meine frau". er wird sich doch nicht davon trennen. es ist doch sein leben. sein stolz. die geliebte hilft ihm seine innere wünsche und träume zu befriediegen.

wenn ich meinen Geliebten in der Fa. sehe und höhre, wie er von seinem privatleben schwärmt, da wird mir nur übel. Aber ich bin auf dem besten Weg ihm das spüren zu lassen, was er mir angetan hat. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Rache ist süß

Er braucht unbedingt die statussymbole
genau!
mein haus - mein auto - meine kinder - meine frau - mein job - meine geliebte - mein motorrad
mit der geliebten bekommt er einfach noch ein statussymbol dazu. nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook