Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe Angst Schluss zu machen. Hat mir jemand einen Rat?

Ich habe Angst Schluss zu machen. Hat mir jemand einen Rat?

15. November 2016 um 10:49

Guten Morgen,

Mein Freund (28) und ich (26) sind inzwischen seit 6 Jahre zusammen, seit ca einem Jahr kriselt es in der Beziehung - ich schaffe es einfach nicht, Schluss zu machen.

Vor 3 Jahren sind wir zusammen gezogen. Mit meinem zweiten Gehalt, war mein Freund der Meinung er möchte noch einmal studieren...und das hat unsere Beziehung letztendlich das Genick gebrochen. Er wollte, wie er mir damals erklärte, durch das abgeschlossene Studium einen besseren Job bekommen, um mir später ein Haus bauen zu können etc. 

Er schlug all meine Warnungen in den Wind und es kam wie ich es vorraus gesehen hatte, das Studium war viel zu schwer für ihn. Er war lange nicht mehr in der Schule und das lernen nicht mehr gewöhnt, er hatte das ganze unterschätzt. Nach 2 Jahren verlor er das Studium wegen zu schlechter Noten.

In diesen 2 Jahren habe ich ganz viele neue Seiten an ihm kennen gelernt. Der Dauerstress ließ ihn zu einem richtigen A-loch werden.

Er verlange plötzlich, dass ich mich alleine um den Haushalt kümmere. Er vermüllte die Wohnung, und behandelte mich wie eine Dienstmagd, ich sollte nur noch fettiges essen und fast-food zubereiten sondst jammerte er wie ein Kleinkind. Wenn er eine Schulaufgabe nicht verstand ließ er seinen ärger an mir aus. und und und. Ich könnte 1000 geschichten erzählen.

Ich dummerchen hatte am anfang noch großes Verständniss für ihn. Er war ja die ersten Jahre immer ein liebevoller Partner gewesen und studiern war immer sein Traum. Ich redete mir immer ein, das er wieder normal werden würde - nur das wurde es nicht.

Inzwischen hat er eine neue Ausbildung angefangen in der er sehr glücklich ist. Er ist nicht mehr gestresst aber trozdem hat sich an unserer Situation nichts geändert. Er hat die ganzen schlechten Angewohnheiten die er sich in den 2 Jahren angeeignet hat behalten. 

Er sieht nach wie vor nicht ein, warum er im haushalt mithelfen soll. Er quengelt wie ein kleinkind wenn es nicht sein Lieblingsessen gibt. Er ist null für mich da, meine sorgen und gedanken interessieren ihn nicht. Seit ein paar Monaten trinkt er regelmässig Alkohol. Er ist nicht besoffen, jedoch wird er hibbelig wenn kein Bier da ist. Er will mit mir nichts mehr unternehmen, hängt lieber vor dem PC. 

Natürlich habe ich MEHRFACH versucht ihm zu erklären, dass er mich so nicht behandeln kann und wir eigentlich gar keine Beziehung mehr führen. Aber seitdem er unter diesem Dauerstess stand kann man mit ihm einfach nicht mehr reden. Er wälzt dann alles auf mich ab und wird agressiv, er sagt dann ich wäre undankbar und empfindlich, man könne mir ja nie etwas recht machen. Ich denke er ist sich sehr sicher, dass ich ihn nach 6 Jahren nicht verlassen werde...
Er denkt auch das alles zwischen uns ok ist!

Ich fühle mich nicht mehr wie seine Frau sondern wie seine Mutter, wenn ich ganz ehrlich zu mir selbst bin, liebe ich ihn auch gar nicht mehr. Das ist nicht mehr der Mann in den ich mich verliebt habe, ich kann so einen Mann nicht zum Ehemann und Vater machen. Sexuell gesehen geht da schon lange nichts mehr, ich ekel mich total vor ihm.

Am liebsten würde ich meine Sachen packen und gehen, aber ich fürchte ehrlich gesagt um meine Sicherheit. Ich bin sicher, wenn ich jetzt Schluss mache wird er mir oder sich etwas antun. Er hat schon einmal darüber scherze gemacht, das er intime aufnahme von uns veröffentlichen könnte. Oder er würde mir unseren gemeinsamen Hund wegnehmen oder unter meinem Namen sachen bestellen bis ich in die Privatinsolvens muss. Ich traue ihm alles zu.

Gemeinsame Freunde von uns merken inzwischen auch das etwas nicht stimmt, und sie reden auf mich ein, ich kann den Kerl nicht verlassen er ist ohne mich ein nichts....

Was soll ich nur machen?

Mehr lesen

15. November 2016 um 11:04

Leider ist das ganze nicht so einfach. Wie ich beschrieben habe, hat er keine Ahnung von meinen Plänen und ich kann garantieren das er jemanden etwas antun wird wenn ich ihn jetzt verlasse. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2016 um 13:54

Ich hatte vor vielen Jahren mal einem Mann, der nach unserer Eheschließung gewalttätig wurde. Vorher war er es nicht, das wurde er erst mit meinem "Ja, ich will" vorm Standesamt. Er ist krankhaft eifersüchtig gewesen. Wir haben auch ein Kind zusammen. Nach zig Betteuerungen sich zu ändern und eine Therapie zu machen ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe mich getrennt und bin ausgezogen. Er hat mir erst mit Mord gedroht und als ich darauf in keiner Weise eingegangen bin, hat er gedroht sich selbst zu töten. Auch darauf bin ich nicht eingegangen. Ich habe mit Hilfe von Freunden und Familie meine Sachen aus der Wohnung geholt und bin mit Kind ausgezogen.

Das ein oder andere Nackidei-Foto gab es auch von mir. Allerdings hat er das nie missbraucht. Das schlimmste, was er nach der Trennung gemacht hat, war mir Sachen aus dem Keller (PC, Spiele, Weihnachtsschmuck etc.) zu unterschlagen (hat er an Fremde verschenkt) und Schulden zu machen. Ich war nicht schnell genug mit dem Ummelden (Strom, Gas, Telefon, Abos) und habe ihm geglaubt, dass er das gewissenhaft übernimmt. Hat er nicht und somit liefen Schulden in Höhe von knapp 1.500 EUR auf, die ich zahlen musste, weil ich Vertragspartner war und er die Zahlung verweigerte. Ich habe ihn dann angezeigt und gerichtlich geklagt und somit zumindest einen Teil zurück bekommen. Der Rest war Lehrgeld für meine Naivität  Der Gute lebt übrigens noch, ich ebenso. Diese ganzen Drohungen waren nichts als heiße Luft.

Lange Rede, kurzer Sinn: Trenne dich, ziehe aus, kündige deinen Mietanteil beim Vermieter und auch sonst alle Bezüge (Strom, Gas, Telefon etc.) und  mach dich auf ein Gewitter gefasst. Knicke nicht ein und bleib standhaft. Lass dich nicht erpressen und zeige ihn notfalls an, wenn er dich bedroht oder dir Schaden zufügt.

Nuemand muss mit einem Menschen zusammen bleiben, nur weil er befürchtet, dass der dann durchdreht. Das sind meist nur hohle Drohungen, um dich emotional zu erpressen. Der wird sich nichts antun. Und sollte er dir zu nahe kommen, dann schalte die Polizei ein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club