Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe Angst mich scheiden zu lassen...!

Ich habe Angst mich scheiden zu lassen...!

11. Juni 2008 um 21:34

hallo,

ich(21) bin seit einem Jahr mit meinem Mann(25) verheiratet.Vor knapp 2 Jahren hatten wir uns verlobt. Kurze Zeit später nachdem ich dann seine Familie kennengelernt habe, haben unsere Streitereien begonnen. Seine Familie hat sich bei allem eingemischt, seine Mutter hat die Hälfte meiner Verlobungsgeschenke, die damals bei meinem Verlobten waren geklaut und behauptet ich hatte nicht mehr, ich wurde ständig bloßgestellt und sie hat mir ständig versucht eine reinzudrücken. Meinen Verlobten hatte ich das erzählt was sie immer macht(und da könnte ich noch 5 Seiten berichten), doch er wollte nie von dem allem was hören. Und so haben unsere Streitereien angefangen. Ich war nicht wirklich glücklich, doch ich habe ihn sehr geliebt also wollte ich auf jeden Fall mit ihm heiraten in der Hoffnung, dass nachdem wir zusammen ein Bett teilen er lernt mich zu beschützen und zu verstehen. Ach ja wir sind ein türksiches Paar. Ich modern, er konservativ. Noch ein Punkt weshalb wir uns immer streiten...!
Nun bin ich verheiratet und so unglücklich wie nie zuvor in meinem Leben. Dabei wollte ich immer eine glückliche Familie mal haben. Meine Kindheit war sehr schwer(Trennung der Eltern, aufgewachsen beim spielsüchtigen Vater usw.) Doch das konnte ich mir nicht aussuchen.Ihn habe ich mir ausgesucht! Unsere Steitereien haben schon innerhalb eines Monats begonnen( Er steht nie zu mir, lässt mich von seiner Mutter fertig machen, verbietet mir tops usw. kümmert sich nur um seine eigenen hobbies und unternimmt nie was mit mir......)
Ich habe ihn mit 18 kennengelernt, hatte nichts von meiner Jugend und hocke nur Zuhause rum. Mit mir will er nie weggehen, nur so ins kino zu seinem Bruder zu seinen Eltern, zu seinen Freunden...immer nur SEINE Seite. Ich bin eigentlich eine sehr lebensfreudiger Mensch, lache viel, kann sehr verrückt sein. Er ist spiesig und hält mich bei allem zurück. "Ach ins Freibad gehen verheiratete Frauen nicht, ach deine ehelichen Pflichten: zu meiner Mutter gehen und bei ihr hocken....."Ich kotze ab. Eine Zeit lang war es so schlimm wir haben angefangen uns zu beschimpfen, haben uns geschlagen, bis in die Nacht gestritten-das ganze Haus aufgeweckt.Irgendwann war ich so fix und fertig, dass ich angefangen hatte mich zu ritzen-Aber war nur eine phase, weil mir klar geworden ist, dass es keine lösung ist, doch ich trage die Narben auf meiner Haut! So! Das schlimmste kommt jetzt er hat eine Wohnung für uns gekauft, die ich nicht wollte. Sie hat mir nicht gefallen, doch trotzdem ist er zur Bank und hat sich den Kredit geholt und gemeint ich habe doch keine Ahnung, sie sei schön und ich werde es nicht bereuen, weil er würde es schön renovieren usw...Bald ist der Notartermin und die Wohnung will er auch nur auf sich beurkunden lassen. Der oberhammer ist, dass er meint ich solle auch helfen ihm den Kredit abzuzahlen. Doch mich will er auf keinen Fall mit im Grundbuch stehen haben. Daraufhin habe ich gesagt, dass ich es unfair finde,weil ich ihn doch helfen werde es abzuzahlen und trozdem wäre er sozusagen nur der Eigentümer!
Ich weiss nicht was tun mein Mann kauft eine Wohnung und bezieht mich null ein. Interessert ihn nicht ob ichs will oder nicht!
Unser Sexleben ist nach den ganzen Streitereien schon lang nicht mehr so aktiv. Ich mache es nur, weil er dauernd bettelt, nicht weil ich scharf auf ihn bin. Ich bin so durcheinander, und ich weiss dass ich nciht mehr klar denken kann, emin leben macht micht verrückt:Ich habe seit 1 Monat eine Affäre mit mein Chef. Ich weiss dass es was ganz schlimmes ist was ich mache aber komischerweise habe ich kein schlechtes Gewissen-ich warte aber es kommt keins!er versteht mich, hört mir zu, sagt wie toll ich bin.Aber ich weiss dass es kein sinn zwischen uns hat.
ich weiss dass nachdem ich mit mein mann zusammenwohne er nicht mein partner fürs leben ist und, dass ich meine zeit verschwende. Doch ich habe so fürchterliche Angst was danach passiern könnte. Ich habe so Angst nie wieder einen zu finden, der mich liebt. Denn mein Mann liebt mich das weiss ich, doch er schert sich ein scheiss um meine Gefühle- diese Liebe brauche ich auch nicht. 2 wegen der Wohnung. Alle werden mich als die schlimme sehen"ihr mann kauft eine wohnung, denkt an die zukunft, und sie schmeisst alles hin", 3. Mein Vater, er weiss dass ich unglücklich bin, und der sagt es ist meine Entscheidung, doch unter einer Bedingung du musst in mein Haus zurück kehren. und das will ich auf keinen Fall! Meine eltern sind geschieden und ich würde zu meiner mutter ziehen wollen. Doch er hats mir ausdrücklich gesagt, dass ich das vergessen soll.Habe angst, dass er micht nicht in ruhe lassen wird und ich wieder dort lande.
4.ich weiss nicht,ob ich mein mann noch liebe oder obs nur noch gewohnheit ist......

Sorry Leute ich weiss seeeeehr lang

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 21:55

Vergiss es
ich glaub, so wie du schreibst, das mit Dir und Deinem Mann und seiner Familie usw. wird nichts mehr. Wenn er Dich wirklich liebt muss er zu Dir stehen und Dich auch vor seiner Familie in Schutz nehmen. So wies jetzt ist kannst Du gut und gern drauf verzichten.
Du bist 21 und hast Dein ganzes Leben vor Dir. Du bist volljährig, Du Musst nicht mehr zu Deinem Dad zurück. Leb Dein eigenes Leben. Einen Job/eigenes Einkommen hasst Du ja scheinbar. Ich weis in türkischen Familien ist es nicht so einfach das durchzusetzen. Aber welche Alternativen gibt es ? Ewig so (unglücklich) weiter machen ? Das kanns nicht sein. Such Dir vor Ort Hilfe. Es gibt Vereine und Institutionen die sich auf den "Ausstieg" muslimischer/türkischer Mädels aus Ihren Ehen/Familien spezialisiert haben. Allein wirst Du es evtl. nicht schaffen. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 23:09
In Antwort auf rayner_987073

Vergiss es
ich glaub, so wie du schreibst, das mit Dir und Deinem Mann und seiner Familie usw. wird nichts mehr. Wenn er Dich wirklich liebt muss er zu Dir stehen und Dich auch vor seiner Familie in Schutz nehmen. So wies jetzt ist kannst Du gut und gern drauf verzichten.
Du bist 21 und hast Dein ganzes Leben vor Dir. Du bist volljährig, Du Musst nicht mehr zu Deinem Dad zurück. Leb Dein eigenes Leben. Einen Job/eigenes Einkommen hasst Du ja scheinbar. Ich weis in türkischen Familien ist es nicht so einfach das durchzusetzen. Aber welche Alternativen gibt es ? Ewig so (unglücklich) weiter machen ? Das kanns nicht sein. Such Dir vor Ort Hilfe. Es gibt Vereine und Institutionen die sich auf den "Ausstieg" muslimischer/türkischer Mädels aus Ihren Ehen/Familien spezialisiert haben. Allein wirst Du es evtl. nicht schaffen. Viel Glück

Menno,
warum um alles der Welt habt ihr so schnell geheiratet?
Das kann es doch nicht sein, so kurz nach der Hochzeit soviel Probleme? Da sollte doch der Himmel voller Geigen hängen und im Bett die Post abgehen.
Gehen türkische Ehen auch zu einer Eheberatung oder lehnt der Mann dies aus der Religion heraus ab? Kenne mich da nicht aus.
Aber so gehts doch net. Ihr müsst darüber und über Euch reden. Und zwar beide zusammen.
Wünsche Euch Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 23:27

Dein Mann liebt dich nicht,er benutzt dich!!
Dein Mann benutzt dich für seine egoistischen Ziele.Eine Wohnung soll abgezahlt werden, ein intaktes Sexleben, Keine Streitereien mit seiner Familie um dich zu bestärken u.s.w.
Keiner muß hier in Deutschland mit einem Partener verheiratet sein, wenn er das nicht will. Niemand wird gezwungen eine Ehe aufrecht zu erhalten, egal aus welchen Grünen und wenn du heute sagst, seine Nase gefällt mir nicht mehr. Es gibt nur den Willen getrennt zu leben und dieser Wille muß logischerweise von einem der Ehepartner kommen.
Nichts ist leichter, als eine Scheidung hier im Land.
Geh doch zu einer Anwältin und sage ihr, dass du ab jetzt getrennt leben willst und dann wird alles in die Wege geleitet.
Ich kann mich leider nicht zurückhalten und denke gerade die türkischen Männer sollten mal Anstand und Benehmen gegenüber Frauen lernen und nicht derart den Matcho spielen.
Weder dein Vater noch dein Ehemann haben Anspruch auf dich.
Geh doch auch mal zu einem Frauenhaus und lass dich über deine Recht auklären und dir die angst für deine Entscheidung nehmen.Mehr kann ich hier leider nicht für dich tun und den ersten Schritt muß von dir kommen , sonst landest du noch verzweifelt in einem Käfig voller Narren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 16:03

Hallo Larra,
wie geht es Dir heute? Hast ja nichts mehr gepostet hier. Ist alles wieder ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich behandel meinen freund scheiße
Von: nellie_12078421
neu
21. Juni 2008 um 12:52
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest