Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe Angst dass meine Eltern Ihn nicht akzeptieren...

Ich habe Angst dass meine Eltern Ihn nicht akzeptieren...

3. November 2013 um 20:54

Hallo liebe GoFeminin-User,

ich brauche Rat...ich weiss einfach nicht mehr weiter.
Ich bin 20 Jahre alt und bin muslimin...ich hab jemanden kennengelernt er ist auch muslim, sehr gläubig und verständnisvoll.
Er ist eig der perfekte Mann für mich; er betet, geht in die Moschee, raucht nicht, trinkt nicht, geht nicht feiern oder sonstiges.
Und er meint es auch wirklich Ernst mit mir..nur habe ich mehrere Probleme.
Ich habe ihn persönlich noch nicht getroffen, wir haben bisher nur geschrieben und telefoniert miteinander..wir treffen uns nächsten Monat , er möchte dann in die Stadt hierhin kommen nur um mich zu sehen...und nächsten Monat erst, weil er jetzt nicht genug Geld hat.. er ist Student und arbeitet dann jetzt nebenbei.
Wir verstehen uns bisher auch recht super...und wir mögen uns auch, wenn wir uns treffen und alles klappt dann wäre das wunderbar, aber da gäbe es noch ein Problem.
Meine Eltern, ich denke nicht, dass sie ihn akzeptieren würden, weil er ein anderer Landsmann ist...
Und bei mir in der Fam ist es halt üblich , dass sie sich untereinander veheiraten usw.. und ich möchte das nicht.
Habt ihr vielleicht einen Rat? Und bitte jetzt nicht sowas wie, von zuhause weglaufen oder so... es gäbe keinen grund, er ist auch muslim und wir haben halt angst, dass meine Eltern ihn nicht akzeptieren

habt ihr vielleicht auch so ähnliche probleme? ich weiss ech nicht mehr weiter

Mehr lesen

3. November 2013 um 21:05

Also ich bin
20 jahre alt, wie schon geschrieben da oben. er ist 21.

ich bin kurdin und er ist bosnien... und naja er ist schon ein guter muslim aber meine familie sie haben imme etwas zu sagen

ja ich werde ihn erst noch persönlich treffen dann sehen wir weiter, aber das problem wird dennoch dort sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2013 um 9:00
In Antwort auf neus_12436276

Also ich bin
20 jahre alt, wie schon geschrieben da oben. er ist 21.

ich bin kurdin und er ist bosnien... und naja er ist schon ein guter muslim aber meine familie sie haben imme etwas zu sagen

ja ich werde ihn erst noch persönlich treffen dann sehen wir weiter, aber das problem wird dennoch dort sein

Die kulturellen Unterschiede
werden sich sicherlich bemerkbar machen,ihr seid schon eine exotische Mischung aber immerhin hättet ihr keine religiösen Differenzen die euch eine eventuelle Beziehung/Ehe schwer machen könnten Mein Mann hat einen guten Freund der Kurde ist,er hat sich seine Braut selber ausgesucht (auch Kurdin) und sein Vater ist deswegen nicht zur Hochzeit gekommen bzw. hat den Kontakt abgebrochen.Es ist unglaublich wie verbohrt manche Familien sein können wenn die Gepflogenheit herrscht seit Generationen verheiratet zu werden und dann auf einmal jemand wagt sich seinen Partner selber auszusuchen
Ich würde sagen im Falle das etwas zwischen euch wird wirst du kämpfen müssen,so lange bis deine Eltern es akzeptieren werden mit wem du zusammen bist.Hat er sich bezüglich seiner Familie mal geäußert,also wie die eingestellt sind wenn eine nicht-Bosnierin ins Spiel kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2013 um 11:56

Lasst es einfach mal
alles auf euch zukommen. nach eurem ersten treffen könnt ihr vl. schon besser sagen, ob wir zusammen passt, aber ich denke, ein treffen wird nicht ausreichen, denn wenn ihr den partner den eltern vorstellt, sollt ihr euch doch schon sicherer sein.

wenn ihr euch dann sicher seid und wisst, dass ihr es zusammen schaffen wollt, dann werden sich eure eltern vl. anfangs querstellen, aber wenn sie sehen, dass ihr euch absolut sicher seid und dass ihr glücklich zusammen seid, dann werden sie es wohl oder übel akzeptieren müssen. hat bei meinem mann und mir auch geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 10:07
In Antwort auf 7nebo

Die kulturellen Unterschiede
werden sich sicherlich bemerkbar machen,ihr seid schon eine exotische Mischung aber immerhin hättet ihr keine religiösen Differenzen die euch eine eventuelle Beziehung/Ehe schwer machen könnten Mein Mann hat einen guten Freund der Kurde ist,er hat sich seine Braut selber ausgesucht (auch Kurdin) und sein Vater ist deswegen nicht zur Hochzeit gekommen bzw. hat den Kontakt abgebrochen.Es ist unglaublich wie verbohrt manche Familien sein können wenn die Gepflogenheit herrscht seit Generationen verheiratet zu werden und dann auf einmal jemand wagt sich seinen Partner selber auszusuchen
Ich würde sagen im Falle das etwas zwischen euch wird wirst du kämpfen müssen,so lange bis deine Eltern es akzeptieren werden mit wem du zusammen bist.Hat er sich bezüglich seiner Familie mal geäußert,also wie die eingestellt sind wenn eine nicht-Bosnierin ins Spiel kommt?

Seine Familie..
Ist nicht so extrem eingestellt wie meine.
Also er hat mir erzählt dass seiner Mutter nur wichtig ist dass seine zukünftige Muslimin ist.
Seinem Vater wäre es zwar lieber das er eine Bosnierin heiraten würde aber er hat auch nicht wirklich etwas dagegen.
Also von seiner Seite aus gäbe es keine Probleme nur von meiner Seite aus weil...bei den kurden ist das ja so ne sache...auch das mit eurem kurdischen freund da weil üblich ist es ja dass die Mutter oder so für seinen Sohn eine Frau sucht und nicht er selbst...ich finde es jedenfalls gut das er sich so durchgesetzt hat. Es ist halt ein primitives verhalten der Eltern bzw. Seines Vaters aber ich hoffe das sie sich ändern....ich hab angst dass wenn ich mich mit ihm treffe öfter natürlich ubd alles glatt läuft das meine Eltern mich auch verstoßen werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 10:10
In Antwort auf prinzesschen05

Lasst es einfach mal
alles auf euch zukommen. nach eurem ersten treffen könnt ihr vl. schon besser sagen, ob wir zusammen passt, aber ich denke, ein treffen wird nicht ausreichen, denn wenn ihr den partner den eltern vorstellt, sollt ihr euch doch schon sicherer sein.

wenn ihr euch dann sicher seid und wisst, dass ihr es zusammen schaffen wollt, dann werden sich eure eltern vl. anfangs querstellen, aber wenn sie sehen, dass ihr euch absolut sicher seid und dass ihr glücklich zusammen seid, dann werden sie es wohl oder übel akzeptieren müssen. hat bei meinem mann und mir auch geklappt

Hm..
Das freut mich dass es bei dir und deinem Mann geklappt hat, seid ihr auch verschiedene Landsmaenner? Und beide Muslime? Wie war das denn bei euch so?...ich hab nämlich angst das meine Eltern mich verstoßen wenn ich mich für ihn entscheiden würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 10:12

Hallo
Doch soweit ich weiss schon, aber wie kommst du denn jetzt auf zwangsheirat? Meine Eltern würden mich nicht zwangs verheiraten...ich denke nur das sie ihn nicht akzeptieren weil er kein kurde ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 10:19

Ja also
Natürlich müssen wir uns erst persönlich kennenlernen usw. Nur ich weiss schon dass bei meiner Familie es auch so ist dass mein zukünftiger auch muslim und kurde sein MUSS wie ich von meiner Mutter gehört hab. Ich hab sie nämlich mal indirekt gefragt also damit sie nichts ahnt...ich hab sie gefragt "was wäre wenn mein großer Bruder eine Türkin oder araberin oder so heiraten möchte weil die sind ja auch Muslime" und sie meinte daraufhin zu mir das würde nicht gehen die wären nicht gut und er müsse sich dann entscheiden..zwischen der Familie und der frau. Und das fand ich schon ziemlich heftig dann nach einigen Tagen hab ich wieder so mit ihr geredet und ihr gesagt dass wenn ich heiraten würde es aufkeiAufkeinnenfall einer aus meiner Familie sein wird (cousin etc.) Oder überhaupt aus der Heimat. Und sie wurde dann voll giftig und sagte dass wenn ich so denke...ich niemals heiraten würde -.- was soll ih denn davon halten bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 10:36
In Antwort auf neus_12436276

Seine Familie..
Ist nicht so extrem eingestellt wie meine.
Also er hat mir erzählt dass seiner Mutter nur wichtig ist dass seine zukünftige Muslimin ist.
Seinem Vater wäre es zwar lieber das er eine Bosnierin heiraten würde aber er hat auch nicht wirklich etwas dagegen.
Also von seiner Seite aus gäbe es keine Probleme nur von meiner Seite aus weil...bei den kurden ist das ja so ne sache...auch das mit eurem kurdischen freund da weil üblich ist es ja dass die Mutter oder so für seinen Sohn eine Frau sucht und nicht er selbst...ich finde es jedenfalls gut das er sich so durchgesetzt hat. Es ist halt ein primitives verhalten der Eltern bzw. Seines Vaters aber ich hoffe das sie sich ändern....ich hab angst dass wenn ich mich mit ihm treffe öfter natürlich ubd alles glatt läuft das meine Eltern mich auch verstoßen werden...

Na super
dann dürfte zumindest von seiner Familie aus kein großer Stress zu erwarten sein Der Kumpel kann einem echt leid tun.Er hat noch 8 Geschwister,er ist der älteste Sohn,der Vater arbeitet nicht,die Mutter ist vor paar Jahren gestorben und sein Vater hat dann ihre Schwester geheiratet.Also ist sie Tante und Stiefmutter in einem für ihn Zudem durfte er seit seiner Ausbildungszeit alles was er verdient an den Hausherren abdrücken,das muss man sich mal vorstellen!Oft hat er sich Geld,Klamotten usw. bei meinem Mann geliehen oder auch mal bei ihm übernachtet wenns ihm zuhause zu viel wurde.Und da er nun geheiratet hat und somit auch ausgezogen ist fällt für seinen Vater das Geld weg und obendrein auch noch eine selbstausgesuchte Braut,wie kann man es nur wagen Im Nachhinein aber besser so,die beiden sind vor kurzem Eltern geworden und leben gut.Vielleicht akzeptiert der Vater irgendwann die Dinge wie sie nun mal sind.Wenn nicht Pech gehabt,irgendwann muss man auch mal seinen eigenen Weg gehen.Aber für einen Sohn ist es meistens leichter als für eine Tochter,spreche da aus Erfahrung,wir Frauen sind ohnehin emotionaler.
Ich fürchte du wirst das Risiko eingehen müssen mit deinen Eltern vorerst zu brechen falls sie eure Beziehung nicht akzeptieren.Da führt nichts dran vobei.Aber sei dir erstmal sicher ob er den ganzen Ärger wert ist bevor du deinen Eltern von ihm erzählst.Das braucht bekanntlich seine Zeit,überstürzt nichts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 11:02
In Antwort auf neus_12436276

Ja also
Natürlich müssen wir uns erst persönlich kennenlernen usw. Nur ich weiss schon dass bei meiner Familie es auch so ist dass mein zukünftiger auch muslim und kurde sein MUSS wie ich von meiner Mutter gehört hab. Ich hab sie nämlich mal indirekt gefragt also damit sie nichts ahnt...ich hab sie gefragt "was wäre wenn mein großer Bruder eine Türkin oder araberin oder so heiraten möchte weil die sind ja auch Muslime" und sie meinte daraufhin zu mir das würde nicht gehen die wären nicht gut und er müsse sich dann entscheiden..zwischen der Familie und der frau. Und das fand ich schon ziemlich heftig dann nach einigen Tagen hab ich wieder so mit ihr geredet und ihr gesagt dass wenn ich heiraten würde es aufkeiAufkeinnenfall einer aus meiner Familie sein wird (cousin etc.) Oder überhaupt aus der Heimat. Und sie wurde dann voll giftig und sagte dass wenn ich so denke...ich niemals heiraten würde -.- was soll ih denn davon halten bitte

Die wären nicht gut?
Die Aussage sagt dann wohl alles und diskutieren wird bestimmt nichts bringen Ich verstehe das Heiraten innerhalb der Verwandtschaft bis heute nicht,man hat das gleiche Blut und es wird in einigen Ländern bis heute als das normalste der Welt gesehen und weiterhin praktiziert.Ich finde das krank und verstehe es daher vollkommen das das für dich nicht in Frage kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2013 um 13:51


es ist halt schwer, wenn man das restliche leben immer mit der familie verbracht hat und dann plötzlich verstoßen wird. bei muslimen wird die ansicht der älteren immer eingeholt und man sollte auch auf die älteren und vor allem auf die eltern hören, sofern sie einem nichts unislamisches beibringen... ich verstehe die te sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 18:59
In Antwort auf 7nebo

Die wären nicht gut?
Die Aussage sagt dann wohl alles und diskutieren wird bestimmt nichts bringen Ich verstehe das Heiraten innerhalb der Verwandtschaft bis heute nicht,man hat das gleiche Blut und es wird in einigen Ländern bis heute als das normalste der Welt gesehen und weiterhin praktiziert.Ich finde das krank und verstehe es daher vollkommen das das für dich nicht in Frage kommt.

Ja!
Ich finde das auch krank, vielleicht ist es für meine Eltern normal, aber für mich nicht. Ich bin anders aufgewachsen wir leben nicht mehr im Mittelalter...naja sie meinte mit " die wären nicht gut " wohl das die uns auseinander bringen wollen würden, also unsere Familien. Dabei sagt meine Mutter doch selbst dass ich mich Entscheiden müsste dann..ich verstehe sie einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 19:03
In Antwort auf 7nebo

Na super
dann dürfte zumindest von seiner Familie aus kein großer Stress zu erwarten sein Der Kumpel kann einem echt leid tun.Er hat noch 8 Geschwister,er ist der älteste Sohn,der Vater arbeitet nicht,die Mutter ist vor paar Jahren gestorben und sein Vater hat dann ihre Schwester geheiratet.Also ist sie Tante und Stiefmutter in einem für ihn Zudem durfte er seit seiner Ausbildungszeit alles was er verdient an den Hausherren abdrücken,das muss man sich mal vorstellen!Oft hat er sich Geld,Klamotten usw. bei meinem Mann geliehen oder auch mal bei ihm übernachtet wenns ihm zuhause zu viel wurde.Und da er nun geheiratet hat und somit auch ausgezogen ist fällt für seinen Vater das Geld weg und obendrein auch noch eine selbstausgesuchte Braut,wie kann man es nur wagen Im Nachhinein aber besser so,die beiden sind vor kurzem Eltern geworden und leben gut.Vielleicht akzeptiert der Vater irgendwann die Dinge wie sie nun mal sind.Wenn nicht Pech gehabt,irgendwann muss man auch mal seinen eigenen Weg gehen.Aber für einen Sohn ist es meistens leichter als für eine Tochter,spreche da aus Erfahrung,wir Frauen sind ohnehin emotionaler.
Ich fürchte du wirst das Risiko eingehen müssen mit deinen Eltern vorerst zu brechen falls sie eure Beziehung nicht akzeptieren.Da führt nichts dran vobei.Aber sei dir erstmal sicher ob er den ganzen Ärger wert ist bevor du deinen Eltern von ihm erzählst.Das braucht bekanntlich seine Zeit,überstürzt nichts!

Wow
OK das ist echt heftig!
Na jetzt hat er ja sein eigenes Leben in der Hand und kann es auch selbst bestimmen, so ein verhalten vom Vater ist aber auch nicht normal...naja es gibt halt so Menschen da draußen
Ich hofffe das es nicht dazu kommt das ich den Kontakt zu meinen Eltern abbrechen müsste sondern das sie einfach an mein Glück denken... aber ja wir überstürzen schon nichts keine Sorge, ich werde ihnen noch nichts von Ihm erzählen

Er hat seinen Eltern übrigens von mir schon erzählt und die waren ganz locker und haben gesagt, dass er mich erstmal besser kennen lernen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 19:04

Landsmann
Er ist aus Bosnien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 19:07

Ja ich weiss..
Ich kenne ihn noch nicht wirklich, also persönlich.
Aber ich werd ihn ja treffen und dann lernen wir uns besser kennen..und wenns dann weiter klappt, dann werde ich es irgendwann meinen Eltern sagen, nach ner langen Zeit aber, wenn ich merke, dass es wirklich klappen könnte mit uns beiden.
Das Problem ist aber dennoch da, also von meinen Eltern jetzt aus.
Die würden keinen anderen Landsmann akzeptieren und naja, ich wollt einfach wissen ob jemand hier dasselbe oder ein ähnliches Problem hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 19:10
In Antwort auf prinzesschen05


es ist halt schwer, wenn man das restliche leben immer mit der familie verbracht hat und dann plötzlich verstoßen wird. bei muslimen wird die ansicht der älteren immer eingeholt und man sollte auch auf die älteren und vor allem auf die eltern hören, sofern sie einem nichts unislamisches beibringen... ich verstehe die te sehr gut.

Genau..
das Problem ist auch, wenn ich verstoßen werde, ich wüsste nicht ob ich glücklich sein könnte...

ich verstehe meine Eltern aber nicht, ich mein er ist ein gut gläubiger Muslim und ein anständiger Junge ..da gegen haben sie doch echt nichts zu sagen, nur wow er ist nicht derselbe Landsmann ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 20:12


oh ,also ich hatte dasgleiche problem,bin nun mti einem mann aus meiner familie verheiratet ! ich waere nie abgehauen oder haette in kauf genommen,das meien familie mich verstoesst!der mann ,den ich ehiraten wollte,war auch msulim,aber eben auch ekin aegypter-er war uebirgens kurde aus syrien..
also ich bin meinen eltern gefolt,als sie ihn abgelehnt haben.ist schwer,aber du solltest auf deine eltern hoeren ,wenn sie ihn ablehnen .in sha Allah lehnen sie ihn nicht ab ,aber wenn,verliere niemals deien eltern fuer einen mann ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 20:59

Fuer menschen ,
aus anderem kulturkreis vllt.
aber da sie ja auch eine muslima ist ,weiss sie ja auch ,dass der mensch ,den man am gluecklichsten machen soll,seine mutter ist .und wenn sie das nicht erlaubt un dihre tochter das trotzdem macht und sie evrstosen wird,ist ihre mutter immer ungluecklich und wer seine eltern im diesseits ungluecklich macht ,wird bestraft ,sowohl im diesseits und im jenseits.
das war ja auch eien antwort an sie und net an alle.das viele das anders sehen ,weiss ich auch .aber reinislamisch gesehen ,sollte sie sich keinesfalls gegen ihre eltern stellen,fuer einen mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 22:06
In Antwort auf quinn_12114180


oh ,also ich hatte dasgleiche problem,bin nun mti einem mann aus meiner familie verheiratet ! ich waere nie abgehauen oder haette in kauf genommen,das meien familie mich verstoesst!der mann ,den ich ehiraten wollte,war auch msulim,aber eben auch ekin aegypter-er war uebirgens kurde aus syrien..
also ich bin meinen eltern gefolt,als sie ihn abgelehnt haben.ist schwer,aber du solltest auf deine eltern hoeren ,wenn sie ihn ablehnen .in sha Allah lehnen sie ihn nicht ab ,aber wenn,verliere niemals deien eltern fuer einen mann ..

Manchmal muß man auch für die
Liebe kämpfen!!!
Es bringt nichts,daß man in einer unglücklichen Ehe ist,nur um es den Eltern Recht zu machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2013 um 22:19
In Antwort auf quinn_12114180

Fuer menschen ,
aus anderem kulturkreis vllt.
aber da sie ja auch eine muslima ist ,weiss sie ja auch ,dass der mensch ,den man am gluecklichsten machen soll,seine mutter ist .und wenn sie das nicht erlaubt un dihre tochter das trotzdem macht und sie evrstosen wird,ist ihre mutter immer ungluecklich und wer seine eltern im diesseits ungluecklich macht ,wird bestraft ,sowohl im diesseits und im jenseits.
das war ja auch eien antwort an sie und net an alle.das viele das anders sehen ,weiss ich auch .aber reinislamisch gesehen ,sollte sie sich keinesfalls gegen ihre eltern stellen,fuer einen mann

Eine Mutter ist dann glücklich,wenn
das eigene Kind glücklich ist!
Die Mütter sind nicht das Problem,sondern Traditionen(nicht Islam) und die Männer,die Mütter und Töchter ins Unglück stürzen.
Wer sein Kind nur lieben kann,wenn es sich seinen Willen beugt,weiß nicht was Liebe ist.
Mutterliebe bedeutet sein Kind immerzu zu Lieben,egal was es macht!
Kinder sind kein Besitz,keine Roboter und keine Gegenstände,sondern eigenständige Persönlichkeiten die man nach besten Wissen und Gewissen erzieht und sie ins Erwachsenenalter begleitet,behütet,tröstet,schü tzt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 10:02
In Antwort auf angie_12864014

Eine Mutter ist dann glücklich,wenn
das eigene Kind glücklich ist!
Die Mütter sind nicht das Problem,sondern Traditionen(nicht Islam) und die Männer,die Mütter und Töchter ins Unglück stürzen.
Wer sein Kind nur lieben kann,wenn es sich seinen Willen beugt,weiß nicht was Liebe ist.
Mutterliebe bedeutet sein Kind immerzu zu Lieben,egal was es macht!
Kinder sind kein Besitz,keine Roboter und keine Gegenstände,sondern eigenständige Persönlichkeiten die man nach besten Wissen und Gewissen erzieht und sie ins Erwachsenenalter begleitet,behütet,tröstet,schü tzt !

Also ,
ich denke nicht ,dass irgendeien mutter ihr kidn nicht mehr liebt ,weils mit nem mann durchbrennt.meine mama war uebrigens auch bei mri nicht das problem.nur sind es nicht die muetter,die sowas entscheiden.
und da sie ja nicht gleich zwangsverheiratet wird,wissen wir ja nicht ,ob sie eine unglueckliche ehe fuehren wird.
meine eltern ahben sich nicht wirklich eggen ihn entschieden ,weil er kein aegypter ist nehme ich an ,mein vater wollte eben sicher stellen ,dass ich einen religioeseen mann heirate,der sowohl gebildet ist als auch fest im leben steht.meine eltern haben mri auch nicht gesagt ,wenn ich abhauen wuerde,lieben sie mich nicht mehr,nur wuerde ich persoenlich nicht den kontakt zu meiner familie verlieren wollen ,wegen einem mann ,siehaben mich aufgezogen ,mir alles beigebracht was ich kann und wiess und ich wuerde sie niemals in meinem leben missen wollen.
nicht alle "arrangierten" ehen sind gleich unglueckliche ehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 10:48

Sicher ist meine ehe
nicht immer die beste,wobei ich fuer meinen teil behaupte ,nach meinem "berlinausflug" lauefts doch besser.und die probleme ruehrten nicht daher,dass die ehe arrangiert ist .ich bin fast ueberzeugt,dass es auch furchtabr viele "selbstausgesuchte" ehen gibt ,in denen es nicht so rosig laueft und man mal auf abstand geht.es gaebe keien garantie ,dass wenn ich den ,den ich urspruenglich haette heiraten wollen ,geheiratet haette,es besser gelaufen waere..Allahu alem.und wirklich bereuen tue ich es nicht ,dass ich mich gefuegt habe.
meine mutter hat meinem vater auch gesagt ,dass sie das nicht richtig findet,udn wir waren ein jahr verlobt,also man kann heir ncihtwirklich von gekidnapped udn zwangsverheiratet sprechen.
das thema,wenn unsere tochter heiraten will,hatten wir erst vor ein paar tagen .da sich rausgestellt hat ,es ist wohl ein maedchen.
wir haben usn darauf einigen koennen,dass wir keine "familienhochzeit" wollen und das sie ihn selbst aussuchen kann ,dennoch weiss ich auch ,was mein mann fuer ansprueche haben wird und die auch sicher versuchen wird ,geltend zu machen.
wobei ich denke,dass vieles erziehungssache ist ,sie wird von anfang an mit dem islam aufwachsen und hier ist es sicherlich leichter ,jmd mit den "standards",die ich mir uebrigens auch wuenschen wuerde zu finden.ich denke ,das wichtigste fuer meinen mann wird sein ,dass er ein praktizierender muslim ist (war meine erstwahl NICHT) ,dass ist das a und o und danach vermutlich,ob er studiert oder nicht .das waren auch die anhaltspunkte meines vaters.einen kiffenden tok-tok fahrer wuerde ich auch ablehnen.ich denke hier zb ,dass es fuer meinen mann keine rolle spielt ob der mann aegypter oder pakistani oder was auch immer ist.ich denke,das hauptkriterium wird der islam sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 10:55

Bevor die Diskussion hier noch unerfreulich wird......


.....ich rate dir, "Abwarten und Tee trinken " im wahrsten Sinne des Wortes also.

Lass ihn kommen, lern ihn kennen. Stell ihn bei Gefallen deinen Eltern vor - mache v o r h e r klar, dass du keinesfalls nur einen Landsmann heiraten wirst.

Vllt. mögen sie ihn ja sogar? Du könntest natürlich auch diskret fragen, ob ihnen ein deutscher Schwiegersohn lieber wäre........... ?

Bitte verzeiht mir diese Platitude, vielleicht ist der Junge sogar Deutscher. Ich glaube, Ihr wisst, wie es gemeint ist?

Und bitte versteht, dass auch arrangierte Ehen glücklich werden können - damit sind kein Zwangsehen gemeint - die sind hier verboten. Und gegen diese kann man sich wehren - mit Hilfe unseres Staates.

@egyptprincess: Hallo rüber nach egypt. Ich hoffe, dass es euch in jeder Hinsicht gut geht, IsA. Lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Alles Liebe für`s Baby, ich freue mich mit dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 11:13
In Antwort auf umminti

Bevor die Diskussion hier noch unerfreulich wird......


.....ich rate dir, "Abwarten und Tee trinken " im wahrsten Sinne des Wortes also.

Lass ihn kommen, lern ihn kennen. Stell ihn bei Gefallen deinen Eltern vor - mache v o r h e r klar, dass du keinesfalls nur einen Landsmann heiraten wirst.

Vllt. mögen sie ihn ja sogar? Du könntest natürlich auch diskret fragen, ob ihnen ein deutscher Schwiegersohn lieber wäre........... ?

Bitte verzeiht mir diese Platitude, vielleicht ist der Junge sogar Deutscher. Ich glaube, Ihr wisst, wie es gemeint ist?

Und bitte versteht, dass auch arrangierte Ehen glücklich werden können - damit sind kein Zwangsehen gemeint - die sind hier verboten. Und gegen diese kann man sich wehren - mit Hilfe unseres Staates.

@egyptprincess: Hallo rüber nach egypt. Ich hoffe, dass es euch in jeder Hinsicht gut geht, IsA. Lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Alles Liebe für`s Baby, ich freue mich mit dir!


oh wie suess uns gehts gut alhamdulilah
ich hoffe ,bei euch ist auch alles gut isA liebes

und an redcoat:genau,ich find ummitis rat super,abwarten,vllt wirds ja gar nicht so schlimm ,und am ende evrstehen sie sich besser,als du ahnst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 11:25
In Antwort auf quinn_12114180

Sicher ist meine ehe
nicht immer die beste,wobei ich fuer meinen teil behaupte ,nach meinem "berlinausflug" lauefts doch besser.und die probleme ruehrten nicht daher,dass die ehe arrangiert ist .ich bin fast ueberzeugt,dass es auch furchtabr viele "selbstausgesuchte" ehen gibt ,in denen es nicht so rosig laueft und man mal auf abstand geht.es gaebe keien garantie ,dass wenn ich den ,den ich urspruenglich haette heiraten wollen ,geheiratet haette,es besser gelaufen waere..Allahu alem.und wirklich bereuen tue ich es nicht ,dass ich mich gefuegt habe.
meine mutter hat meinem vater auch gesagt ,dass sie das nicht richtig findet,udn wir waren ein jahr verlobt,also man kann heir ncihtwirklich von gekidnapped udn zwangsverheiratet sprechen.
das thema,wenn unsere tochter heiraten will,hatten wir erst vor ein paar tagen .da sich rausgestellt hat ,es ist wohl ein maedchen.
wir haben usn darauf einigen koennen,dass wir keine "familienhochzeit" wollen und das sie ihn selbst aussuchen kann ,dennoch weiss ich auch ,was mein mann fuer ansprueche haben wird und die auch sicher versuchen wird ,geltend zu machen.
wobei ich denke,dass vieles erziehungssache ist ,sie wird von anfang an mit dem islam aufwachsen und hier ist es sicherlich leichter ,jmd mit den "standards",die ich mir uebrigens auch wuenschen wuerde zu finden.ich denke ,das wichtigste fuer meinen mann wird sein ,dass er ein praktizierender muslim ist (war meine erstwahl NICHT) ,dass ist das a und o und danach vermutlich,ob er studiert oder nicht .das waren auch die anhaltspunkte meines vaters.einen kiffenden tok-tok fahrer wuerde ich auch ablehnen.ich denke hier zb ,dass es fuer meinen mann keine rolle spielt ob der mann aegypter oder pakistani oder was auch immer ist.ich denke,das hauptkriterium wird der islam sein.

Ah dazu auch noch -
diesmal wuerde ich es nicht als fuegen bezeichnen,wir waren kurz davor usn zu trennen ,haben abends drueber geredet und morgens dann der unerwartete positive sstest.(unerwartet ,weil die aerztin noch den zyklus meinte,ich muss meine eileiter checken lassen,da gaebe es wohl ein problem) und ich sehe das,als ein zeichen bzw wir beide,dass wir die gflinte nicht so corschnell ins korn werfen sollten.und haben usn somit die zeit bis zur entbindung als test zeit genommen,da islamisch gesehen ,ich da eh noch bleiben muesste.also wenn ich mich irgendetwas gefuegt habe,dan dem islam ,was aber meiner meinung nach das beste ist ,was man als muslima tun kann .und bsiher lauefts gu tudn ich bereue es nicht wirklich zurueckgekommen zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 14:18
In Antwort auf quinn_12114180

Ah dazu auch noch -
diesmal wuerde ich es nicht als fuegen bezeichnen,wir waren kurz davor usn zu trennen ,haben abends drueber geredet und morgens dann der unerwartete positive sstest.(unerwartet ,weil die aerztin noch den zyklus meinte,ich muss meine eileiter checken lassen,da gaebe es wohl ein problem) und ich sehe das,als ein zeichen bzw wir beide,dass wir die gflinte nicht so corschnell ins korn werfen sollten.und haben usn somit die zeit bis zur entbindung als test zeit genommen,da islamisch gesehen ,ich da eh noch bleiben muesste.also wenn ich mich irgendetwas gefuegt habe,dan dem islam ,was aber meiner meinung nach das beste ist ,was man als muslima tun kann .und bsiher lauefts gu tudn ich bereue es nicht wirklich zurueckgekommen zu sein

Gut gemacht, egyptprincess...........

......................daumendr ück!! Und was die Zukunft eurer kleinen Tochter betrifft, ist ja noch ganz viel Zeit - der Veränderungsprozess in den arabischen Ländern läuft. Allerdings wird wohl nicht überall die erhoffte Besserung der Lage eintreten.

Trotzdem ist es sehr sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen. Und du hast ja immer noch Familie in Deutschland, wie ich es verstanden habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 14:28
In Antwort auf umminti

Gut gemacht, egyptprincess...........

......................daumendr ück!! Und was die Zukunft eurer kleinen Tochter betrifft, ist ja noch ganz viel Zeit - der Veränderungsprozess in den arabischen Ländern läuft. Allerdings wird wohl nicht überall die erhoffte Besserung der Lage eintreten.

Trotzdem ist es sehr sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen. Und du hast ja immer noch Familie in Deutschland, wie ich es verstanden habe.


ja,ob die verhoffte besserung kommt,wer weiss,Allahu alem,aber ich denke isA bis die soweit ist zum heiraten ,fliest noch viel wasser den bach runter ...

ja ,meine eltern sind in deutschland und mittlerweile auch soweit gekommen,dass selbst mein vater gesagt hat ,wenn ich scheidung wollen wuerde,ist er da und hilft mir udn war sogar vor kurzem erst hier ,um meinem mann nochmal ins gewissen zu reden und ein paar dinge ,im falle einer scheidung fuers baby abzuklaeren ,mitunter,dass ich es mitnehmen darf etc .also alhadmulilah ,aht sich alles zum guten gewendet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 15:31

Naja,da ich keine "beziehung'
vorher hatte ,dass andere war ,keine ahnung wie mans nennen soll,eien verliebtheit ,aber da wurde nichtmal haendchen gehalten von daher,kaum vergleichsmoeglichkeiten .und ich behaupte es gibt kein "norm" fuer beziehungen von daher.
und nein ,ungluecklich bin ich nicht wegen meiner beziehung,ich bin meistens gelangweilt,weil ich am A.... der welt wohne ,das ja udn das macht micha uch unzufrieden,aber das sind mehr auessere umstaende,die auch ab und an zum streit fuehren ,als die beziehung an sich .
und wenn ich die streitigkeiten aussen vor lasse,schaetze ich mich eigentlich sogar gluecklich ihn zu haben.
wir verstehen usn im grossen und ganzen gut ,wir lieben uns,er hat einen guten job,abgeschlossenes studium,macht nebenbei noch seinen master,ist praktizierender muslim und ist verantwortungsvoll genug ,um die zukuenftigen kinder mit mir gross zu ziehen.
koennte schlimmer sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2013 um 20:45

Ja
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich denke auch, dass ich ihn besser kennenlernen muss erstmal.. wir treffen uns wohl doch schon nächste Woche bin bisschen nervös...

@egyptprincess: herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft, ich verstehe deine Entscheidung, ich wüsste auch nicht, ob ich mich gegen meine eltern wenden könnte für einen Mann. isA hilft Allah uns und bringt es nicht so weit, dass ich mich entscheiden müsste und dir und deiner kleinen Familie auch alles gute

@umminti Ja ich werd das meine Mutter wohl noch sagen müssen, dass ich nicht nur einen Landsman heiraten möchte, aber die würde das nicht akzeptieren, ich denk mal sie müsste ihn erst kennenlernen... hab sie nämlich mal indirekt gefragt " was wäre wenn mein großer bruder ne araberin/türkin gut findet " usw... und sie hat direkt abgeblockt und meinte das würde aufkeinenfall klar gehen usw. deswegen denk ich sie würde ihre Meinung ändern, wenn sie ihm die chance gibt, sich vorzustellen und besser kennenzulernen. Aber bis es soweit kommt, muss ich ihn erstmal kennen lernen

Vielen Dank für eure Antworten, ich freue mich über Jeden Kommentar , ihr gebt mir Mut , danke an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen