Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe alles falsch gemacht!!! Hilfe!!!

Ich habe alles falsch gemacht!!! Hilfe!!!

1. August 2006 um 12:00


Ich bin ganz neu hier - und möchte dringend wissen wie ich es schaffen kann loszulassen.
Zwei Jahre waren wir zusammen - jetzt kann er nicht mehr, hat keine Kraft mehr und will nicht mehr.
Ich habe so viel falsch gemacht - das weiss ich. Ich würde so gerne alles wieder in Ordnung bringen - aber das möchte er nicht mehr. Er hat die ganze Zeit wirklich um mich gekämpft und alles gegeben. Ich habe es nur nie so gesehen. Ich möchte jetzt um ihn kämpfen aber er meint es ist zu spät.
Schlimm ist, das wir zusammen arbeiten und ich ihn jeden verdammten Tag sehen muss.
Ich kann mich kaum noch konzentrieren und beim arbeiten laufen die ganze Zeit Tränen.
Hilfe - ich weiss alles was ich jetzt unternehmen würde hätte keinen Sinn.
Er will einfach nicht mehr. Obwohl er mich liebt und ich ihn auch noch.
Es ist für uns beide das beste - sagt er.
Was sage ich nur meinem Sohn der sieben ist?
Ich habe es vermasselt - er war das Beste was mir passieren konnte

HILFE!!!!

Vielen Dank ich freue mich wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Mehr lesen

1. August 2006 um 13:13

Zunächst solltest du anfang dein leben zu leben
hast du es denn nötig einem mann hinterher zu laufen der dich nicht will? wo ist dein selbstwertgefühl geblieben? besser alleine und glücklich als mit einem partner der dich nicht als gleichwertigen partner ansieht.
du mußt dir hobbies suchen, bescdhäftige dich treibe sport, versuche dein äußeres zu ändern, gehe offen auf die menschen zu lächel deinen nachbarn an und du wirst sehen wie rasch du über deinen verlust weg bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 11:52
In Antwort auf elvin_12157156

Zunächst solltest du anfang dein leben zu leben
hast du es denn nötig einem mann hinterher zu laufen der dich nicht will? wo ist dein selbstwertgefühl geblieben? besser alleine und glücklich als mit einem partner der dich nicht als gleichwertigen partner ansieht.
du mußt dir hobbies suchen, bescdhäftige dich treibe sport, versuche dein äußeres zu ändern, gehe offen auf die menschen zu lächel deinen nachbarn an und du wirst sehen wie rasch du über deinen verlust weg bist.

" Ich kann nicht loslassen "
Danke für Deine Antwort, aber er hat mich immer als gleichwertigen Partner angesehen. Ich habe das nie getan - und desswegen ist er jetzt weg. Hinterher ist man immer klüger. Aber das nutzt mir nun auch nix mehr. Denn egal was ich unternehmen würde - er würde eh nur noch weiter von mir weggehen als er es jetzt schon ist.

Ich schaffe es nur nicht ihn loszulassen und denke nur darüber nach wie ich ihn zurückerobere. Obwohl es Unsinn ist. Ich kann ihn nicht gehen lassen!!!

Wieso gibt er mir keine Chance das ich ihm zeigen kann wiesehr ich kämpfen würde und wie es sein könnte.

Ich habe schon so viele Beziehungen gehabt - aber das war die beste. Ich bin nun schon 35 - und habe langsam auf den Herzschmerz der dann immer wieder kommt keinen Bock mehr!!!

Uns so schauen wir runter wenn wir uns jeden Tag auf Arbeit sehen und der Klops im Hals wird immer dicker!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2006 um 9:54
In Antwort auf ermete_12972426

" Ich kann nicht loslassen "
Danke für Deine Antwort, aber er hat mich immer als gleichwertigen Partner angesehen. Ich habe das nie getan - und desswegen ist er jetzt weg. Hinterher ist man immer klüger. Aber das nutzt mir nun auch nix mehr. Denn egal was ich unternehmen würde - er würde eh nur noch weiter von mir weggehen als er es jetzt schon ist.

Ich schaffe es nur nicht ihn loszulassen und denke nur darüber nach wie ich ihn zurückerobere. Obwohl es Unsinn ist. Ich kann ihn nicht gehen lassen!!!

Wieso gibt er mir keine Chance das ich ihm zeigen kann wiesehr ich kämpfen würde und wie es sein könnte.

Ich habe schon so viele Beziehungen gehabt - aber das war die beste. Ich bin nun schon 35 - und habe langsam auf den Herzschmerz der dann immer wieder kommt keinen Bock mehr!!!

Uns so schauen wir runter wenn wir uns jeden Tag auf Arbeit sehen und der Klops im Hals wird immer dicker!!!

Du solltest dich erst mal fragen...
...ob wirklich DU es warst, die die ganzen "Fehler" gemacht hat. Du schreibst du bist schon 35, kann es nicht sein dass du langsam Torschlusspanik bekommst? Dass du denkst, das war der letzte der dich im Leben haben will? Wir Mädels neigen nach einer zerbrochenen Liebe dazu den Ex zu idealisieren, aber glaube mir: wenn eine Beziehung in den Arsch geht, sind beide schuld.
Du schreibst, du hättest ihn nie als gleichwertigen Partner angesehen...warum nicht? Hast du ihn nicht richtig geliebt? Hast du vielleicht die ganze Zeit über gespürt, dass ihr nicht so gut zusammenpasst? Weißt du es gibt Kriesen in Beziehungen und es gibt Differenzen, wegen denen man das ganze leider irgendwann beenden muss. Er hat sich getrennt weil er es mit dir "nicht mehr aushält". Wow. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Das ist bestimmt nicht so dahergesagt, ich denke er hat lange alles getan damit ihr zusammenbleiben könnt. Aber wenn du, wenn auch vielleicht nur unterbewusst, dagegen angekämpft hast, hat er erstens innerlich schon lange mit euch abgeschlossen und zweitens sicher keine Kraft mehr für einen zweiten Versuch.
Und entschuldige mal bitte, was sollst du deiner Tochter schon sagen: die Wahrheit! Oder willst du jetzt 4 Monate so tun als ob der Ersatzpapa auf Geschäftsreise ist? Du liebst deine Tochter aber dein Beziehungskram geht echt nur dich was an, es sei denn er hätte sie irgendwie schlecht behandelt, wovon ich nicht ausgehe.
Hör mal meine Mutter hat sich mit über 50 Jahren nochmal verliebt...das klingt jetzt blöd aber das konnte erst klappen als sie ihre Torschlusspanik abgelegt hat. Erfinde dich neu, lenk dich ein bisl ab, versuch auf Arbeit nicht allzu offensichtlich zu heulen, das macht es ihm auch nicht leicht. Und vor allem finde erstmal zu dir zurück. Vermisst du wirklich diesen Mann oder vermisst du nach deinen vielen Beziehungen das Gefühl von Sicherheit?
Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!
Fergiefan1984

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2006 um 12:14
In Antwort auf mele_12339340

Du solltest dich erst mal fragen...
...ob wirklich DU es warst, die die ganzen "Fehler" gemacht hat. Du schreibst du bist schon 35, kann es nicht sein dass du langsam Torschlusspanik bekommst? Dass du denkst, das war der letzte der dich im Leben haben will? Wir Mädels neigen nach einer zerbrochenen Liebe dazu den Ex zu idealisieren, aber glaube mir: wenn eine Beziehung in den Arsch geht, sind beide schuld.
Du schreibst, du hättest ihn nie als gleichwertigen Partner angesehen...warum nicht? Hast du ihn nicht richtig geliebt? Hast du vielleicht die ganze Zeit über gespürt, dass ihr nicht so gut zusammenpasst? Weißt du es gibt Kriesen in Beziehungen und es gibt Differenzen, wegen denen man das ganze leider irgendwann beenden muss. Er hat sich getrennt weil er es mit dir "nicht mehr aushält". Wow. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Das ist bestimmt nicht so dahergesagt, ich denke er hat lange alles getan damit ihr zusammenbleiben könnt. Aber wenn du, wenn auch vielleicht nur unterbewusst, dagegen angekämpft hast, hat er erstens innerlich schon lange mit euch abgeschlossen und zweitens sicher keine Kraft mehr für einen zweiten Versuch.
Und entschuldige mal bitte, was sollst du deiner Tochter schon sagen: die Wahrheit! Oder willst du jetzt 4 Monate so tun als ob der Ersatzpapa auf Geschäftsreise ist? Du liebst deine Tochter aber dein Beziehungskram geht echt nur dich was an, es sei denn er hätte sie irgendwie schlecht behandelt, wovon ich nicht ausgehe.
Hör mal meine Mutter hat sich mit über 50 Jahren nochmal verliebt...das klingt jetzt blöd aber das konnte erst klappen als sie ihre Torschlusspanik abgelegt hat. Erfinde dich neu, lenk dich ein bisl ab, versuch auf Arbeit nicht allzu offensichtlich zu heulen, das macht es ihm auch nicht leicht. Und vor allem finde erstmal zu dir zurück. Vermisst du wirklich diesen Mann oder vermisst du nach deinen vielen Beziehungen das Gefühl von Sicherheit?
Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!
Fergiefan1984

Wieso merkt man immer erst hinterher was man getan hat???

Vielen lieben dank für Deine Worte....

Du hast in vielen Dingen die Du schreibst recht, ich war mir die letzte Zeit nicht mehr so sicher ob ich ihn wirklich so doll liebe und habe ihn das auch spüren lassen.

Ich habe ihm nicht den Respekt zukommen lassen den er verdient hat.
Manchmal braucht man doch den totalen Bruch damit man wirklich merkt was man fühlt und was man möchte.
Ich habe es nur zu lange getan und damit alles zerstört.

Das er nicht mehr kann ist meine Schuld!
Ich werde mir das nie entschuldigen das ich den einzigen Mann bisher, der wirklich gut zu mir war habe so zum gehen gezwungen.....

Wir lieben uns beide genauso doll immernoch. Ich habe die Kraft um ihn zu kämpfen aber er braucht grad all seine Kraft um das zu überstehen und würde es nicht wollen das ich kämpfe.

Ich müsste ihn aus Liebe gehen lassen, so wie er es zu mir gesagt hat, das er dies deswegen tut.

Aber ich weiss doch um meine Fehler und möchte die Chance bekommen ihm zu zeigen wie es anders sein kann.
Vielleicht gibt es noch einen Weg zurück.
Er hat doch auch mal scheisse gebaut und ich habe ihm eine Chance gegeben.

Wieso habe ich keine mehr verdient?
Wie schaffe ich es die Hoffnung aufzugeben?
Wie schaffe ich es ihn jeden Tag auf Arbeit zu sehen?
Ich habe ihm so weh getan. Ich finde grad nicht die Kraft mein Leben zu schaffen.

Ich schlafe seit Nächten nicht mehr und wenn ich an Essen denke wird mir schlecht.

Das habe ich wohl verdient und muss da jetzt durch irgentwie aber ich habe keine Ahnung wie das "Irgentwie" aussehen soll.........

Danke und liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2006 um 3:14
In Antwort auf ermete_12972426

Wieso merkt man immer erst hinterher was man getan hat???

Vielen lieben dank für Deine Worte....

Du hast in vielen Dingen die Du schreibst recht, ich war mir die letzte Zeit nicht mehr so sicher ob ich ihn wirklich so doll liebe und habe ihn das auch spüren lassen.

Ich habe ihm nicht den Respekt zukommen lassen den er verdient hat.
Manchmal braucht man doch den totalen Bruch damit man wirklich merkt was man fühlt und was man möchte.
Ich habe es nur zu lange getan und damit alles zerstört.

Das er nicht mehr kann ist meine Schuld!
Ich werde mir das nie entschuldigen das ich den einzigen Mann bisher, der wirklich gut zu mir war habe so zum gehen gezwungen.....

Wir lieben uns beide genauso doll immernoch. Ich habe die Kraft um ihn zu kämpfen aber er braucht grad all seine Kraft um das zu überstehen und würde es nicht wollen das ich kämpfe.

Ich müsste ihn aus Liebe gehen lassen, so wie er es zu mir gesagt hat, das er dies deswegen tut.

Aber ich weiss doch um meine Fehler und möchte die Chance bekommen ihm zu zeigen wie es anders sein kann.
Vielleicht gibt es noch einen Weg zurück.
Er hat doch auch mal scheisse gebaut und ich habe ihm eine Chance gegeben.

Wieso habe ich keine mehr verdient?
Wie schaffe ich es die Hoffnung aufzugeben?
Wie schaffe ich es ihn jeden Tag auf Arbeit zu sehen?
Ich habe ihm so weh getan. Ich finde grad nicht die Kraft mein Leben zu schaffen.

Ich schlafe seit Nächten nicht mehr und wenn ich an Essen denke wird mir schlecht.

Das habe ich wohl verdient und muss da jetzt durch irgentwie aber ich habe keine Ahnung wie das "Irgentwie" aussehen soll.........

Danke und liebe Grüsse

Hallo...
...du sagst, du hast ihm weh getan!
Aber wie weh tut er dir denn!
Du sagst, du hast ihm schon mal eine Chance gegeben, er tut es nicht!
Er lässt dich aus Liebe gehen? Hä? Dann ist er doch nicht fähig, dir seine Liebe auf die richtige Art und Weise zu zeigen!Dir das zu geben, was du brauchst!
Du kannst nicht sagen, dass du alles kaputt gemacht hast...wie gesagt, da gehören immer 2 dazu.
Wenn du ihn hast spüren lassen, dass du Zweifel an deinen Gefühlen hattest, wird das auch seine Gründe gehabt haben! Das tut man nicht aus Gleichgültigkeit. Vielleicht hat er dich auch oft verletzt, aber du hast es einfach geschehen lassen, aus Angst vor Streit, aus Angst verlassen zu werden.
Vielleicht warst du unzufrieden, mit ihm, seinem Verhalten...hast dich nicht getraut, was zu sagen.
Oder du fandest es aussichtslos etwas zu sagen, da er sich sowieso nicht ändern würde?!
Es gibt leider viele Gründe, warum es nicht mehr funktioniert...aber da darf sich nicht nur einer die Schuld geben!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 17:00
In Antwort auf lupe_12326528

Hallo...
...du sagst, du hast ihm weh getan!
Aber wie weh tut er dir denn!
Du sagst, du hast ihm schon mal eine Chance gegeben, er tut es nicht!
Er lässt dich aus Liebe gehen? Hä? Dann ist er doch nicht fähig, dir seine Liebe auf die richtige Art und Weise zu zeigen!Dir das zu geben, was du brauchst!
Du kannst nicht sagen, dass du alles kaputt gemacht hast...wie gesagt, da gehören immer 2 dazu.
Wenn du ihn hast spüren lassen, dass du Zweifel an deinen Gefühlen hattest, wird das auch seine Gründe gehabt haben! Das tut man nicht aus Gleichgültigkeit. Vielleicht hat er dich auch oft verletzt, aber du hast es einfach geschehen lassen, aus Angst vor Streit, aus Angst verlassen zu werden.
Vielleicht warst du unzufrieden, mit ihm, seinem Verhalten...hast dich nicht getraut, was zu sagen.
Oder du fandest es aussichtslos etwas zu sagen, da er sich sowieso nicht ändern würde?!
Es gibt leider viele Gründe, warum es nicht mehr funktioniert...aber da darf sich nicht nur einer die Schuld geben!
Lg

UND IMMER WEITER.... STÜCK FÜR STÜCK
Vielen, lieben Dank für Deine Antwort.
Du hast recht, inzwischen habe ich so unendlich viel nachgedacht - und weiß inzwischen, das wir beide schuld haben.
Was mir den jetzigen Weg auch nicht einfacher macht. Ich habe versucht, stark zu sein und zu kämpfen und dachte ich wollte ihn als Freund nicht verlieren. So habe ich mich zweimal mit ihm auf nen Kaffee getroffen, da ich dachte - so normal wie möglich ist am besten.
Aber alles Unsinn - die Zusammenbrüche danach haben mich um ein vielfaches zurückgeworfen.
Da wir uns auch noch jeden Tag auf Arbeit sehen - ist das stark sein und kämpfen irgentwie nach zwei Stunden wieder dahin.
Ich versuche jetzt ihn als Menschen zu sehen, den ich garnicht kenne. Ich kann doch nicht wochenlang auf Arbeit wie eine Leiche rumlaufen.
Er meint, íhm ging es schon länger besch.. und jetzt verdrängt er, aber ich durchlebe gerade alles in jeder Faser meines Körpers.

Er meint, er liebt mich und wird mich immer lieben, er will immer mit mir verbunden sein, nur nicht mehr so wie es war, in einer Beziehung. Wir haben keine Zukunft miteinander!

Tja, also muss auch ich das einzig Richtige machen. Versuchen nur noch an mich und meinen Sohn zu denken.... nur ich habe keine Ahnung wie man es schafft das Hoffen aufzugeben.
Leider kann ich auch nicht hassen oder wütend sein.

Ich schaue ihn an und denke, wie sehr ich ihn liebe und der Schmerz geht durch und durch.....
Schlafe nach 4 Tagen einmal ein, um dann wieder 4 Tage wach zu sein. Immerhin habe ich mit Essen wieder angefangen, Stück für Stück....







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 2:07
In Antwort auf ermete_12972426

UND IMMER WEITER.... STÜCK FÜR STÜCK
Vielen, lieben Dank für Deine Antwort.
Du hast recht, inzwischen habe ich so unendlich viel nachgedacht - und weiß inzwischen, das wir beide schuld haben.
Was mir den jetzigen Weg auch nicht einfacher macht. Ich habe versucht, stark zu sein und zu kämpfen und dachte ich wollte ihn als Freund nicht verlieren. So habe ich mich zweimal mit ihm auf nen Kaffee getroffen, da ich dachte - so normal wie möglich ist am besten.
Aber alles Unsinn - die Zusammenbrüche danach haben mich um ein vielfaches zurückgeworfen.
Da wir uns auch noch jeden Tag auf Arbeit sehen - ist das stark sein und kämpfen irgentwie nach zwei Stunden wieder dahin.
Ich versuche jetzt ihn als Menschen zu sehen, den ich garnicht kenne. Ich kann doch nicht wochenlang auf Arbeit wie eine Leiche rumlaufen.
Er meint, íhm ging es schon länger besch.. und jetzt verdrängt er, aber ich durchlebe gerade alles in jeder Faser meines Körpers.

Er meint, er liebt mich und wird mich immer lieben, er will immer mit mir verbunden sein, nur nicht mehr so wie es war, in einer Beziehung. Wir haben keine Zukunft miteinander!

Tja, also muss auch ich das einzig Richtige machen. Versuchen nur noch an mich und meinen Sohn zu denken.... nur ich habe keine Ahnung wie man es schafft das Hoffen aufzugeben.
Leider kann ich auch nicht hassen oder wütend sein.

Ich schaue ihn an und denke, wie sehr ich ihn liebe und der Schmerz geht durch und durch.....
Schlafe nach 4 Tagen einmal ein, um dann wieder 4 Tage wach zu sein. Immerhin habe ich mit Essen wieder angefangen, Stück für Stück....







Lass dich erst mal ganz fest drücken!
Ich weiß, wie du dich fühlst!
Ich bin zwar diejenige, die sich getrennt hat...aber es gab bei mir keinen anderen Ausweg.
Und nach 5 Jahren ist das auch nicht leicht. Zuerst ist man froh, dass man endlich frei ist, aber dann reißt es einem den Boden unter den Füssen weg.
Ich weiß auch, was du meinst, mit dem Alter. Bin jetzt 30 und habe irgendwie auch die Hoffnung verloren. So fühlt sich das manchmal an!
Aber vielleicht funktioniert es manchmal einfach nicht, weil man nicht zusammen passt?
Es ist natürlich nicht sonderlich unterstützend für dich, mal zur Ruhe zu kommen, wenn du ihn täglich siehst.
Kannst du dir nicht vielleicht paar Wochen Urlaub nehmen oder Krankenschein machen? In deiner momentanen Verfassung würde dem sicher jeder Arzt zustimmen.
Ich denke auch, wenn du ihn momentan bedrängst, bringt das gar nichts!
Entweder er merkt irgendwann, was er verloren hat und sieht doch noch ne Chance oder nicht!
Aber vielleicht siehst du ja dann sogar die Sache ganz anders und willst gar nicht mehr!
Ich rede im moment auch sehr oft mit meiner Mutter oder Freundinnen...die können einem zwar nicht die Gedanken und Gefühle nehmen (oder auch meine sch... Alpträume nicht verschwinden lassen), aber es hilft einfach, alles mal rauszulassen und zu hören, wie Außenstehende die Situation beurteilen.

Dir muss es im moment nicht gut gehen, das ist normal.
Man muss auch nicht immer funktionieren.
Für Wut ist es noch viel zu früh.

Aber bitte pass auf dich auf, auch deinem Sohn zu liebe!

Alles Liebe.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2006 um 17:41
In Antwort auf lupe_12326528

Lass dich erst mal ganz fest drücken!
Ich weiß, wie du dich fühlst!
Ich bin zwar diejenige, die sich getrennt hat...aber es gab bei mir keinen anderen Ausweg.
Und nach 5 Jahren ist das auch nicht leicht. Zuerst ist man froh, dass man endlich frei ist, aber dann reißt es einem den Boden unter den Füssen weg.
Ich weiß auch, was du meinst, mit dem Alter. Bin jetzt 30 und habe irgendwie auch die Hoffnung verloren. So fühlt sich das manchmal an!
Aber vielleicht funktioniert es manchmal einfach nicht, weil man nicht zusammen passt?
Es ist natürlich nicht sonderlich unterstützend für dich, mal zur Ruhe zu kommen, wenn du ihn täglich siehst.
Kannst du dir nicht vielleicht paar Wochen Urlaub nehmen oder Krankenschein machen? In deiner momentanen Verfassung würde dem sicher jeder Arzt zustimmen.
Ich denke auch, wenn du ihn momentan bedrängst, bringt das gar nichts!
Entweder er merkt irgendwann, was er verloren hat und sieht doch noch ne Chance oder nicht!
Aber vielleicht siehst du ja dann sogar die Sache ganz anders und willst gar nicht mehr!
Ich rede im moment auch sehr oft mit meiner Mutter oder Freundinnen...die können einem zwar nicht die Gedanken und Gefühle nehmen (oder auch meine sch... Alpträume nicht verschwinden lassen), aber es hilft einfach, alles mal rauszulassen und zu hören, wie Außenstehende die Situation beurteilen.

Dir muss es im moment nicht gut gehen, das ist normal.
Man muss auch nicht immer funktionieren.
Für Wut ist es noch viel zu früh.

Aber bitte pass auf dich auf, auch deinem Sohn zu liebe!

Alles Liebe.
Lg

Danke, für die aufbauende Mail,
Ich habe jetzt fast einen Monat hinter mir, dieser Monat war die absolute Hölle! Ich habe sogut wie garnicht gegessen, geschlafen etc... Ich bin gerade nur noch ein Knochengerippe....... aber seit gestern habe ich einen neuen Gedanken im Kopf, der alles etwas besser macht. Das heißt, ich kann wieder mal einschlafen und verspüre auch ein Hungergefühl in mir.

Was mich so fertig gemacht hat, war die Endgültigkeit, nicht nur das die Beziehung gegangen ist, mit ihr auch ein Mensch, mit dem ich immer reden konnte, der da war und mir gut tat...Das war das allerschlimmste Gefühl.

Nun sage ich mir aber, ich warte einfach ab. Vielleicht haben wir ja noch eine Chance miteinander, dieses Gefühl hält mich oben. Und selbst wenn nicht, hilft mir dieses Gefühl über die allerschlimmste Zeit hinweg - und dann bin ich sicher schon soweit gekommen, das es mich nicht mehr umhaut. Oder ich merke für mich wirklich das es besser so ist, mit der Trennung.

Desshalb war Deine Mail so gut zu lesen. denn es macht einen ja auch fertig, das der andere alles beendet hat. Unde wenn Du schreibst,das Du zuerst erleichtert und es Dir dann später den Boden unter den Füßen weggezogen hat, dann hilft mir das auch. Denn wenn ich ihn schon jeden Tag sehen muß, und ich höre ihn lachen und entspannt reden etc, dann hilft das einen kleinen Funken innendrin, das er auch manchmal alles in Frage stellt und er immernoch an mich denkt..... das hilft etwas.

Ich lasse ihn auf jeden Fall komplett in Ruhe, einglück ist er den nächsten Monat weg, und so sehen wir uns mal 5 Wochen am Stück nicht - was bestimmt gut ist zum weitergehen, ich hoffe danach bin ich stärker und weiter... oder mal schauen was passiert...

Ich danke Dir für die Mail, sie kam genau richtig...
Würde mich sehr freuen, wenn Du mir Deine Geschichte schreiben würdest....

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook