Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hab so einen Hass auf meinen Ex

Ich hab so einen Hass auf meinen Ex

29. August 2003 um 12:51

Hallo Ihr Lieben,
ich könnte gerade durchdrehen an meinem Rechner. Ich sitze im Geschäft und denke die Ganze Zeit über meinen Ex und die versiebte Beziehung nach. Wir sind seit knapp 4 Wochen getrennt und haben seither mehrmals telefoniert. Zeitweise war es wirklich nett und dann uferte es wieder in endlose Diskussionen aus, über Dinge die wir schon tausend Mal besprochen haben. Er hat das Bedürfnis alles an mir zu verstehen und braucht auf alle Fragen die in wurmen eine Antwort.
Am meisten ärgern mich momentan die Diskussionen, die ich mir im letzten halben Jahr angetan habe, häufig über Dinge bei denen es sich überhaupt nicht lohnt. Wie z.B. dass ich nicht gerade die Pünktlichkeit in Person bin, ich was Sex angeht nicht gerade unkompliziert bin, über meine Mum und meinen Ex. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass es ihm Spaß macht ständig in meinem Leben rumzustochern und mich auf Fehler aufmerksam zu machen. Es ist zum Kotzen, wenn jemand ständig an einem rumkritisiert und einem sofort seine Liebe entzieht, wenn man nicht so funktioniert wie man soll. Das letzte halbe Jahr über hatte ich ganz oft das Gefühl, dass ich ihm nichts recht machen kann und eigentlich so ziemlich alles ätzend ist an mir. Dabei habe ich mich so danach gesehnt, dass er mich einfach mal wieder in den Arm nimmt und mir sagt, dass er mich so lieb hat wie ich bin. Warum gibt es Menschen, die sich ständig an Belanglosigkeiten aufhalten können? Warum muss man ständig über Sex diskutieren, obwohl es wirklich sehr schön sein kann? Statt einfach mal ein bißchen Fingerspitzengefühl an den Tag zu legen und es anders anzugehen...
Am Schluss hat er mir tatsächlich sogar noch vorgehalten, dass ich zu langsam esse und das Thema Essen eine viel zu große Rolle spielt in meinem Leben.
Das Schlimmst an allem ist, dass er immer nur sieht, dass ich Fehler gemacht habe und sein blödes Verhalten nur daher kam. Fühlt er sich am Ende wohl in seiner tollen und gut gepflegten Opferrolle???
Kann man so einen Menschen zur Vernunft bringen oder ist es besser die Segel zu streichen??
Ich blöde Kuh hänge auch noch an ihm, weil es ohne diese blöden Diskussionen richtig schön sein konnte und ich mich noch nie so wohl gefühlt habe bei einem Mann.
ICH WEISS MOMENTAN ECHT NICHT MEHR WO MIR DER KOPF STEHT!!!!
Ich würde mich freuen wenn ich von euren Erfahrungen profitieren könnte
Liebe Grüße Minni

Mehr lesen

29. August 2003 um 14:10

Es gab ...
kurze momente, wo ich ihn aus tiefster seele gehasst habe.
aber nach der endgültigen trennung war ich nur traurig. denn wie bei dir: ohne diese ewigen diskussionen (wer hat schuld und warum) hätte es wunderbar sein können.

ich selbst sage mir, dass ich nur mich ändern kann.
ihn zur vernunft bringen? wie sollte das denn aussehen? dazu müsste er erst einmal sehen, was er bei dir bewirkt. wenn er das kann, kann er etwas ändern - das ist nicht dein part.

nein, so sehr ich ihn manchmal vermisse: mein seelenfrieden ist mir wichtiger.

liebe grüße - h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2003 um 14:36
In Antwort auf herbstzeitlose

Es gab ...
kurze momente, wo ich ihn aus tiefster seele gehasst habe.
aber nach der endgültigen trennung war ich nur traurig. denn wie bei dir: ohne diese ewigen diskussionen (wer hat schuld und warum) hätte es wunderbar sein können.

ich selbst sage mir, dass ich nur mich ändern kann.
ihn zur vernunft bringen? wie sollte das denn aussehen? dazu müsste er erst einmal sehen, was er bei dir bewirkt. wenn er das kann, kann er etwas ändern - das ist nicht dein part.

nein, so sehr ich ihn manchmal vermisse: mein seelenfrieden ist mir wichtiger.

liebe grüße - h.

Versucht er nicht....
nur macht über Dich zu haben? Kritik ist im seltensten Fall konstruktiv. Im Gegenteil. Kritik verunsichert. Man versucht sich zu ändern bzw. ein andere Verhalten an den Tag zu legen. Zumal inwiefern ist es konstruktiv an einem herumzunörgeln, nur weil man langsam ißt (übrigens von mir ein Lob langsames essen ist sogar gesund aber egal).

Wenn ich jemanden liebe, versuche ich ihn nicht zu verändern. Oder hat man sich nicht in die Person genau aus diesen kleinen "Fehler" verliebt?

Mein EX hatte mich so fertig gemacht durch seine Kritik (nicht sauber genug geputzt, nicht gut genug gekocht, viel zu verspielt etc. etc.). Damit hatte er mein eh nicht so großes Selbstbewußtsein so zerstört, dass ich noch immer daran rumdokter endlich wieder jemanden in die Augen zu sehen wenn ich mit ihm/ihr spreche und noch immer lernen muß mich so zu akzeptieren wie ich bin.

Also ich würde sagen das Du froh sein solltest, ihn los zu sein. Denn wenn man liebt liebt man alles oder kann mit kleinen Macken leben

Gruß

Arwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2003 um 9:03

Vielen Dank...
Guten Morgen,

ich danke euch für eure Antworten.
Ihr habt durchaus Recht mit dem was Ihr schreibt. Ständige Kritik ist vermutlich auch dazu da über den anderen Macht zu haben. Wenn man demensprechend Ausdauer hat, bekommt man den anderen irgendwann klein. Und das kann wirklich nicht Sinn einer Beziehung sein. Ich glaube, dass er hauptsächlich ein Problem mit seinem eigenen Ego hat und damit, dass ich ein sehr starker Mensch sein kann. Vermutlich kam er sich häufig überflüssig vor.
Na ja, mal sehen was die Zukunft so mit sich bringt, vielleicht sieht er ja selbst noch einige Dinge ein die schief gelaufen sind, ansonsten bin ich wohl eher froh, dass auch ich meinen Seelenfrieden wiederfinden kann.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.
Liebe Grüße Minni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2003 um 11:42
In Antwort auf maire_12735972

Versucht er nicht....
nur macht über Dich zu haben? Kritik ist im seltensten Fall konstruktiv. Im Gegenteil. Kritik verunsichert. Man versucht sich zu ändern bzw. ein andere Verhalten an den Tag zu legen. Zumal inwiefern ist es konstruktiv an einem herumzunörgeln, nur weil man langsam ißt (übrigens von mir ein Lob langsames essen ist sogar gesund aber egal).

Wenn ich jemanden liebe, versuche ich ihn nicht zu verändern. Oder hat man sich nicht in die Person genau aus diesen kleinen "Fehler" verliebt?

Mein EX hatte mich so fertig gemacht durch seine Kritik (nicht sauber genug geputzt, nicht gut genug gekocht, viel zu verspielt etc. etc.). Damit hatte er mein eh nicht so großes Selbstbewußtsein so zerstört, dass ich noch immer daran rumdokter endlich wieder jemanden in die Augen zu sehen wenn ich mit ihm/ihr spreche und noch immer lernen muß mich so zu akzeptieren wie ich bin.

Also ich würde sagen das Du froh sein solltest, ihn los zu sein. Denn wenn man liebt liebt man alles oder kann mit kleinen Macken leben

Gruß

Arwen

Im großen
und ganzen kann ich Dir nur recht geben, liebe Arwen. Aber so einfach ist es leider nicht.

man sollte sich nicht fertigmachen lassen bei dingen die den eigenen individuellen charakter darstellen.

es gibt aber auch verhaltensweisen, die man besprechen muß, wenn sie beim partner übergreifen und ihn mitziehen.

wenn mein freund ein unnahbarer mensch ist, der sich nur langsam öffnet und genau deshalb habe ich mich in ihn verliebt, weil ich denke mit dieser art nimmt er eine liebe ernst. dann aber entpuppt sich seine distanz nicht als tiefgründig oder ernsthaft, sondern als egoistisch und als ein 'sich nicht einlassen können' , kann, oder muß man sogar darüber reden...aber auch da gilt...der ton macht die musik...
man sollte vorsichtig sein, wie man kritik angeht...vielleicht eher von seinen gefühlen im umgang mit der ein oder anderen charaktereigenschaft reden, als mit vorwürfen oder zynischen bemerkungen bombardieren. gar nicht so einfach, wenn dann anliegen oft gänzlich mißverstanden werden...

liebe ist halt eine kunst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest