Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hab Schluss gemacht, obwohl ich ihn über alles liebe.....

Ich hab Schluss gemacht, obwohl ich ihn über alles liebe.....

6. April 2009 um 8:40

.... und das tut soo weh
Nach einem Jahr und 2 Monaten Beziehung hab ich mit meinem Freund Schluss gemacht.
Er war mein erster Freund und ich wusste nicht, was auf mich zukommt. Am Anfang war ich ziemlich schüchtern und konnte richtige Gefühle gar nicht zulassen. Aber nach 3 Monaten war die Liebe dann endlich da. Er war ein toller Mann. Aber vor ca. 3 Monaten hat es angefangen zu krieseln. Er konnte mich prima zum Lachen bringen und aufheitern, aber genauso gut, konnte er mich auf die Palme und zur Verzweiflung bringen. Immer kam er mind. eine halbe Stunde zu spät, obwohl er wusste, wie ich das hasse. World of Warcraft und Männerabende mit viel Bier war ihm wichtiger als ein paar Stunden mit mir. Die meiste Zeit hab ich das hingenommen, weil immer wenn ich dann doch mal traurig war, hat er mich angeschaut und ich konnte ihm nimmer böse sein. Aber er hat mich mit seinen ganzen Aktionen verletzt. Seine Mutter war auch nicht ganz unschuldig an dieser Situation. Sie hat uns gegeneinander ausgespielt. Einen Tag vor unserer Trennung, hat er eingesehen, dass sie eine falsche Schlange ist. Und dann... an dem Tag der Trennung hat er wieder auf sie gehört und mich im Stich gelassen. Und da hat er mir gereicht und ich hab Schluss gemacht. Es war.... scheiße. Ich habe seit dem denk ich aller halbe Stunde mind. einmal geheult. Denn anstatt wenigstens ein bissel um mich zu kämpfen, löscht er mich aus seinem Leben (auf verschiedenen Internet Seiten kann ich mir nix mehr von ihm anschauen, da ich auf der Igno-Liste steh). Ich kann ihn verstehen, dass er Sauer auf mich ist und Freundschaft für ihn nicht in Frage kommt. Aber warum muss er mich dann auch noch beleidigen???
Wie komm ich darüber hinweg?? Es war ja meine erste Beziehung. Hat jemand mit sowas erfahrung?? Versteht ihr mich ein bissel???

Mehr lesen

11. April 2009 um 1:02

Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, fast die selbe
hallo paradiesblume,

ich bin zufällig auf deinen Beitrag gestoßen und eigentlich wollte ich nix schreiben, aber da deine Erfahrung soviele Parallelen mit meinen Erfahrungen hat, die ich erst kürzlich machen musste und dein Beitrag auch erst vor ein paar Tagen ist, schreibe ich dir nun meine Erfahrung.
Also ich war fast 3 Jahre mit meinem Verlobten zusammen und ich sage dir eins drei Jahre sind eine lange..verdammt lange Zeit..aufjedenfall im Vergleich zu 1 Jahr und 2 monate.
Es lief zunächst alles super und gut. Seine Mutter, die sich später als falsche Schlange herausstellte, mochte mich total und wir pflegten eine gute Beziehung. Schließlich verlobten....
Dann luden wir sie zu einer Familienhochzeit ein und diese veränderte alles.
Also es fing so an..das mein Bruder heiratete und ich mich zwar um seine Mutter gekümmert hatte, aber sie sich später bei ihm beschwerte ich hätte sie links liegen lassen so als würde ich nicht zu ihr stehen usw.
Und das schlimmste wäre für sie nicht, dass ich sie "angeblich" ignoriert hätte, sondern dass sie gesehen hat, dass ich mich nicht um sie gekümmert habe.
Damals zeigte er verständnis und meinte hätte mich gekümmert aber halt nicht gut genug, aber er hätte verständnis weil es ja die hochzeit meines bruders war. Allerdings hatte ich mich um sie gekümmert, aber ich gab klein bei..und lies die sache ruhen. Danach war sie nicht mehr normal zu mir,,, meine anrufe wurden ständig aufgelegt....
als ich dann bei ihm (er wohnte 200km entfernt) zu besuch war, durfte ich nicht zu den nachhause...DANN erfahre ich noch, dass sie will dass wir uns wegen dieser Hochzeitssache trennen...das war totaler schock für mich..
irgendwann als meine Mama mich total ausgeheult sah..reichte es ihr und sie, mein bruder und ich fuhren zu denen, um die sache zu klären. ich entschuldigte mich für mein Verhalten, mit der Bedingung, FALLS ich sie verletzt haben sollte, was aber nicht meine absicht war.
Danach habe ich 1 jAHR LANG angerufen aber es wurde aufgelegt, seine Schwester (23) und Bruder (8) redeten auch nicht mehr mit mir. Es war echt schlimme Zeit..Immer wieder sprach ich ihn drauf an, weil wir hatten Hochzeitspläne, aber ich wolte das seine Familie auch involviert ist.
Ich habe sogar dem Bruder ein Geschenk zum Geb. per Post geschickt, was seine Mutter zurückschickte..zu Festen/Feiertagen Sms geschickt auch an seine Schwester, aber es kam nichts.
Trotzdem lief die Beziehung zwischen uns gut, aber mit der Zeit wurde es nur noch krasser.
Die durften alles sagen, aber ich nichts.
Obwohl meine Familie nett zu ihm war, war er ein Jahr lang nicht bei uns! eben seit dieser Hochzeitssache....immer wieder kamen ausreden, wie ich arbeite zuviel...usw. meine familie hatte immer verständnis dafür.
Schließlich fing er mit komischen Sachen an,,,, er hätte geträumt ich hätte mal vor ihm mit jemanden was, dazu muss ich sagen, dass er mein erster Freund war! ich sagte ihm nein, aber fand dies komisch.
Dann meinte er, er hätte auf alten Bildern einen Ring in meinem Ehefinger gesehen und fragte mich, ob ich schon mal verlobt sei, da platze mir der Kragen und ich sagte zu ihm,....gehts dir noch gut=??!! und dann kam ich dahinter, dass seine Mutter ihm das gesteckt hatte. naja..aber nach einer Diskussion ruhte dies auch. Schließlich wurde bei Streitigkeiten immer wieder von ihm gesagt, dass es wegen mir und meinem Verhalten zu Streit käme usw.
Dann rief einmal seine Mutter mich an, und als ich ihre stimme hörte, ferute ich mich, aber sie hatte angerufen um mich und meine Mutter richtig krass zu beschimpfen.
Das erzählte ich ihm, aber ich war noch so verliebt, dass zu ihm sagte, dass er sich bitte deswegen nicht mit seiner Mutter streiten soll.
Ich komme nun zum Schluss machen. Also das ganze fing so an, dass durch die Streitigkeiten, hatte ich ihm so ca. 3-4 Wochen vor der Trennung gesagt, dass wir erstmal unsere Hochzeitspläne auf Eis legen sollten.
Naja und meine Mutter, die sich eigentlich nie eingemischt hatte, außer bei dem einen mal, sagte zu mir, sie will ihn endlich sehen und mit ihm klartext reden, denn ich hatte ihr eine Zeit lang verheimlicht, wie seine Mutter noch ist. Ich sagte ihr einfach, dass sich das ganze gelegt hat und wieder alles ok ist.
Als er erfuhr, dass meine Mama verunsichert ist, dachte ich ern sagt: "Kein problem schatz, ich rede mit ihr!" und zeigt allen das er das richtige ist, stattdessen kam dann, dass er denkt unsere Familien würden sich zuviel einmischen.Hallo???? seine MUTTER hat sich die ganze Zeit eingemischt, meine Mutter will doch nur mit ihm reden.
Naja und dann machte er mit mir abrupt Schluss, weil ich ihm erst 3 tage später erzählte das mit so einem fremden jungen geredet hätte über chat. Der Junge und ich hatten ganz normal geredet und ich habe ihm sogar gesagt ich sei verlobt.
Aber das war meinem Verlobten egal und er machte schluss.
Ich war so schockiert...das mich kaum bewegen konnte.
Danach rief er an..machte sich sorgen usw.
Aber am selben Abend zeigte er keine Reue und viel in seine alte Rolle zurück und meinte zu mir.."Schatz ich geb dir ne chance aber bau bitte keine scheiße mehr..habe kein bock mehr auf sowas"....
da war ich richtig sauer...früher hätte ich nichts gesagt und wäre froh das wir uns versöhnt haben, aber jetzt machte ich meinen Mund auf und sagte.."Hallo ich habe keine scheiße gebaut sondern ganz normal mit jemanden geredet.okay?".
naja und ich wurde härter und sagte ihm "junge hör zu rede niemals von "Schluss machen" niemals, sonst mach ich wirklich schluss, das hier ist kein kinderspiel"...
naja und paar tage später habe ich ihn bei seinem fehler gezwungen sich bei mir zu entschuldigen was nicht meine art ist, aber ich wollte sehen ob er auch mal klein beigeben kann bzw. seine fehler eingestehen kann. naja daraufhin hatten wir nur noch über sms kontakt und er meinte sollten beziehung auf eis legen. Glaub mir als er das schrieb.
Da habe ich nicht mehr schockiert reagiert, sondern befreit reagiert. Und diese Woche, wo das alles passiert ist, habe ich sehr sehr viel gebetet (bin religiös ; ) ) und habe viel geweint und gott gebeten mir den richtige weg zu zeigen.
Danach habe ich ihn nicht mehr angerufen.
Dann kamen aufeinmal anrufe von seiner Mutter ich habe alle weggedrückt...wenn sie unterdrückt anrief habe einfach aufgelegt.
Aufeinmal ruft diese Frau...nach einem Jahr an, nachdem sie ihren Sohn leiden sieht?, der sich selbst das eingebockt hat.
Und danach wollte er mich unbedingt sehen...stand schon vor unserer Haustür aber ich lehnte ab..weil hatte ihm gesagt..das nicht mehr will und abstand brauch.
Am nächsten Abend stand er mit seinen Eltern vor der Tür.
Und seine Mutter, diese LÜGNERIN meinte, sie wüsste gar nicht was los sei, denn sie sei seit einem jahr krank und will nicht das das jemand weiß....komisch??? ich darf nicht mal nachhause..??? und ist die schwester und bruder auch krank??
Als mein bruder sie darauf ansprach, warum sie meine mutter beschimpft hätte, meinte sie es gäbe dafür gründe....und mein verlobter meinte auch dafür gäbe es gründe..weil wir unerwartet bei denen aufgetaucht seien um die sache zu klären.
Mein verlobter meinte noch es seien kleinigkeiten passiert und man könnte alles vergessen und neu anfangen...aber da sagte ich zu ihm..nein ich will und kann nicht mehr...denn langsam fing er an wie seine mutter zu ticken und zu reagieren..sogar er sieht gründe darin jemanden zu beschimpfen..sorry dafür gibt es nie einen grund..
aus wut meinte er zu meinem Bruder,, ich sei ein schlechtes mädchen..da meinte mein bruder..raus mit dir..
was ich richtig fand.
überleg mal sogar an dem tag, wo er sich mit mir versöhnen wollte, schrieb er nachrichten, in denen er mich beleidigte...
und als ich ihn darauf ansprach meinte er ,...es sei ausversehen passiert..kurzschlussreaktion. EHRLICH ein mensch der Versöhnung will, reagiert ganz anders aber nicht.
Das schlimmste für mich war es...das als mein bruder ihn und seine eltern rausbat...sagte seine mutter "okay ein Moment bitte."und ihre SOHN dackelte raus..und legte all die sachen die ich ihm über 3 jahre geschenkt hatte an unsere türschwelle..
DANACH war die sache endgültig aus für mich.
Hallo wer zur Versöhnung kommt, der hat nicht die Sachen dabei..
Und glaub mir wenn er dich richtig lieben würde, dann würde er dir 6monate oder ein jahr hinterher rennen.
Aber glaub mir bei mir..ist es jetzt schon über 4 Wochen her, dass wir uns endgültig getrennt haben und die ersten Tage waren die Hölle. Mein Kopf sagte, es ist das richtige, aber das Herz war nicht einverstanden. in dieser Zeit stand mir mein jüngerer Bruder am meisten zur seite.
Ganz ehrlich, sei nicht traurig..alles im Leben hat einen Grund..und dass das mit uns passiert ist, hat sicher einen Grund.
Für mich denke ich, ist diese Erfahrung wichtig gewesen, weil ich habe alles versucht um ihn und seine familie glücklich zu machen..aber ich sehe nun ein: du kannst menschen nicht glücklich machen..das glück kommt vom inneren jedes Menschen selbst. Und da es auch meine erste Beziehung war, wurde mir eins klar, nicht für einen Menschen soviel aufzugeben und alles zu machen..Er war die Liebe meines Lebens..und ehrlich ich liebe ihn immer noch, ABER
LIEBE kann manche schwerwiegende Probleme nicht lösen.
Du wirst mit der Zeit merken, dass es besser so war und ihr beide auf längere Dauer nicht mit euren Charaktereigenschaften hättet leben können, wie ich.

Es gab vorallem zu beginn der trennung momente wo ich an meiner Entscheidung gezweifelt habe, aber als ich meine Geschwister gefragt habe, die auch in einer Beziehung sind oder meine Mutter, da meinten alle dass unsere Probleme nicht normal gewesen sind. Vorallem meine Mutter war mir mit ihrer Lebenserfahrung eine große Hilfe und sagte zu mir, du kannst einen Mann daran ändern, dass er das er die Zahnpastatube zuschließt, aber einen Mann von 20-25jahren kannst du nicht in seinen Charaktereigenschaften grundlegend ändern, wenn er selbst seine Fehler nicht einsieht.
Wenn man von seinen Mitmenschen gesagt bekommt, dass das absolut nicht normal war,...dann ist man beruhigt..und man sollte neben den positiven Erinnerungen immer an den negativen Erinnerungen denken, wo man streit, stress hatte.
Ich rate dir , dass du keinen Kontakt zu ihm pflegen solltest..
wenn du es ihm wirklich wert bist, sollte er zu dir kommen.
Sei in deiner Entscheidung stark und glaub mir jemand besseres wartet auf dich. Merk dir, neben Liebe ist Respekt und Achtung sehr sehr wichtig in einer Beziehung!!!
Kopf hoch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen