Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hab richtig Scheiße gebaut - sehr langer Text - sorry

Ich hab richtig Scheiße gebaut - sehr langer Text - sorry

21. September 2009 um 18:32

Mein Freund und ich waren knapp über einem Jahr zusammen, es ging anfangs alles sehr schnell, eigentlich wie im Märchen.

Dann wurde ich bei meiner damaligen Ausbildungsstelle rausgeekelt, konnte die Ausbildung aber extern abschließen. Seitdem hab ich nichts in dem Beruf gefunden, zudem hab ich die Nase von diesem Beruf voll gehabt und war überhaupt sehr demotiviert. Mein Freund hat immer gesagt, er hilft mir beim Suchen etc. Dann war es aber so, dass er selbst da auch oft nicht dran gedacht hat weil wir auch die wenigen freien Tage, die er hat, ohne Stress verbringen wollten und das auch gemacht haben und ich wollte auch nicht meine Probleme auf ihn abwälzen, was total dämlich von mir gedacht war, denn sowas gehört halt auch in eine Beziehung. Vor allem dass man drüber redet.

Dann war das Problem, dass ich überhaupt nicht mehr wusste, was ich jetzt machen sollte - soll ich in dem Beruf, den ich hasse, weiterarbeiten um wieder in den Alltag zurückzukehren oder eine neue Ausbildung machen....das war auch so ein kleiner Streitpunkt. Er meinte, du hast so ne stark qualifizierte Ausbildung gemacht und jetzt willst du das hinschmeißen? Einerseits hat er da schon Recht, andererseits war das einfach nichts mehr für mich.

Ich stand durch meinen Vater, vor allem seit der Trennung unserer Eltern, immer sehr unter Druck, ob Schule, Ausbildung oder Haushalt - ich konnte es ihm eigentlich nie recht machen und irgendwann hab ich mit Notlügen angefangen nur damit ich meine Ruhe hatte und er zufrieden war. Das hatte ich bis jetzt immer im Hinterkopf und obwohl mein ExFreund einer der tollsten Menschen ist, die mir je begegnet sind, hab ich ihn auch öfter angelogen, was ich nicht hätte tun sollen. Es waren keine wirklich schwerwiegenden Lügen, aber das tut eigentlich nichts zur Sache. Vertrauen missbraucht und zerstört hab ich so oder so.

Jetzt haben wir uns vor ein paar Tagen getrennt und es ist wirklich schlimm für uns beide. Aber ich seh auch ein, dass ich ihn sehr verletzt habe, er hat sich wie der letzte Arsch gefühlt, weil er es mir scheinbar nicht wert war, ihm die Wahrheit zu sagen. Wir haben uns heute etwas ausgesprochen und dann verabschiedet. Ich wollte eigentlich nur dass er mir zum Abschied die Hand gibt, er hat mich aber überraschenderweise sehr fest in den Arm genommen.

Ich weiß dass wir den Kontakt nicht vollständig abbrechen werden, weil wir von Person, Charakter und Denken her optimal zueinander passen. Es liegt nur daran dass ich egoistisch gedacht habe und zum Teil gar nicht. Das ist mir bewusst und ich kann mein Verhalten selbst nicht verstehen, weil ich bisher immer jemand war, der seinen Hintern hoch gekriegt hat.
Und es tut mir verdammt leid dass ich ihn so behandelt habe, wo er sehr verständnisvoll ist.
Es ist auch nicht klar ob wir komplett getrennt sind oder die Beziehung erst nur auf Eis legen. Bei ihm hat sich das nach letzterem angehört, aber man weiß ja nie.

Ich kann meine Fehler nicht rückgängig machen und es klingt auch sehr ausgelutscht wenn man das sagt. Aber ich kann etwas ändern und momentan hab ich so einiges an Bewerbungen rausgeschickt und wurde gerade angerufen und zu einem Vorstellungstermin für eine zweite Ausbildung bestellt.

Ich hoff einfach, dass ich ihm damit zeigen kann, dass es mir ernst ist mit uns und ich meine Arbeitssituation in den Griff bekomme und somit auch wieder einen normalen Alltag hab und die Lügerei lasse.

Manche würden denken dass ich gefühlskalt bin weil ich das so sachlich sage, aber bis jetzt war er der Erste, dem ich wirklich auch mein Herz ausgeschüttet hab. Wir haben eine Menge voneinander gelernt und uns auch in einigen Punkten verändert. So lass ich mir nicht mehr alles von jedem sagen und er ist ein bisschen vorsichtiger geworden und denkt erst nach bevor er vorschnell Sachen sagt, die nicht gut wären.

Ich hoffe nur, dass alles so klappt wie ich mir das mit meinem Beruf vorstelle und dass wir uns wieder näher kommen können. Denn eigentlich können wir beide nicht ohneeinander.

Hat irgendwer einen Rat oder ähnliches mitgemacht?

Mehr lesen

22. September 2009 um 12:05

Was soll ich denn machen?
Ich war gestern bei ihm und hab meine restlichen Sachen geholt. Dabei haben wir noch viel geredet und eine Trennung fällt ihm auch sehr schwer, nur hab ich sein Vertrauen vorerst komplett zerstört. Er hat gesagt, er fragt sich wieso ich nicht um die Beziehung kämpfe - aus meiner Sicht kann ich nur darum kämpfen indem ich mein Berufsleben auf die Reihe krieg und ihm damit zeige dass ein normales Leben mit ihm mir wichtig ist und ich alles dafür tun will. Aber was meint er sonst, wie ich noch kämpfen soll? Ich bereue es wirklich dass ich mich so verhalten hab und mehr als mich eine Million mal bei ihm entschuldigen kann ich nicht für's erste. Wenn es nach mir ginge, würde ich auch gleich wieder mit ihm zusammenziehen und einen Neuanfang starten - ohne Lügen. Aber um ihm zu zeigen dass es klappen wird, muss ich als ersten Schritt ne Arbeit finden. Ich bin nur völlig ratlos, wie ich es ihm einfacher machen kann, wieder Vertrauen aufzubauen.
Seit Freitag hat er mich jeden Morgen früh geweckt mit ner SMS weil wir uns verabredet hatten dass ich meine Sachen holen kann. Das haben wir jetzt hinter uns und ich hab gedacht, weil ich im Moment so gut wie gar nicht schlafe und dann auch immer erst gegen Morgen einschlafen kann, dass ich so schnell nichts von ihm höre. Aber heute Morgen hat er mir wieder ne SMS geschrieben, dass ich seine Musik auf dem PC gelöscht hätte. Hab ihm zurückgeschrieben dass ich nur mein Benutzerkonto gelöscht hab und die Dateien z.T. verschoben wurden. Dann hat er geschrieben, ich schau noch mal, ist ja jetzt egal....wie ich ihn kenn, hat er mir nur geschrieben um sich überhaupt gemeldet zu haben, weil er es auch schlecht ohne mich aushält.
Am liebsten würd ich zu ihm fahren - aber was dann? Solange ich nichts vorweisen kann, kann ich ihm schlecht sagen dass ich mich ändere und zusehe dass ich alles in geregelte Bahnen krieg.
Wie gesagt - ich bin völlig ratlos und vermiss ihn und die Katzen sehr. Vor allem mein Baby, den kleinen haben wir vor vier Monaten geholt und er ist total fixiert auf mich, kam zum Schmusen und Kuscheln eigentlich nur zu mir.
Hat keiner nen Rat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2009 um 14:05

Hmm...
du bist eine der "Auserwählten" die einen guten Treffer in der Beziehungswelt gelandet haben, und stellst deinen Freund mit den Katzen gleich
Wenn ich den Mann den ich liebe verlieren würde, wären mir Katzen & Co... **** egal
Ausser einer Entschuldigung wäre mal ein Gefühlsausbruch in Form von " Ich liebe dich und will dich nicht verlieren.. Bitte lass es uns noch einmal Versuchen...etc..." angebracht... Also etwas hinterherrennen...(Das meint er glaub ich mit Kämpfen)
Das ist echt komisch... ich hab eher das Gefühl du liebst den gar nicht richtig, weil du total auf dich selbst fixiert bist... (es kam halt so rüber..)

Ich würde ihm außerdem noch (so kitschig es auch ist und klingt) ein schönes Geschenk mit dem schon oben aufgeführten Satz überreichen...

Hoffe, dass ich alles nicht so Krass formuliert habe..
Vieeel vieeel Glück noch

P.S.: Der liebt dich glaub ich wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2009 um 20:47
In Antwort auf vivien_12115996

Hmm...
du bist eine der "Auserwählten" die einen guten Treffer in der Beziehungswelt gelandet haben, und stellst deinen Freund mit den Katzen gleich
Wenn ich den Mann den ich liebe verlieren würde, wären mir Katzen & Co... **** egal
Ausser einer Entschuldigung wäre mal ein Gefühlsausbruch in Form von " Ich liebe dich und will dich nicht verlieren.. Bitte lass es uns noch einmal Versuchen...etc..." angebracht... Also etwas hinterherrennen...(Das meint er glaub ich mit Kämpfen)
Das ist echt komisch... ich hab eher das Gefühl du liebst den gar nicht richtig, weil du total auf dich selbst fixiert bist... (es kam halt so rüber..)

Ich würde ihm außerdem noch (so kitschig es auch ist und klingt) ein schönes Geschenk mit dem schon oben aufgeführten Satz überreichen...

Hoffe, dass ich alles nicht so Krass formuliert habe..
Vieeel vieeel Glück noch

P.S.: Der liebt dich glaub ich wirklich...

Nee nee,
das soll nicht falsch verstanden werden mit den Katzen. Es ist nur so dass die drei zu ihm gehören und irgendwie auch zu mir. Dass ich die auch vermisse, ist ja klar.
In erster Linie geht es mir auch um ihn. Und das mit dem "Kämpfen"...er will nicht dass ich auf Knien vor ihm rutsche, mal extrem ausgedrückt. Und diese Gefühlsausbrüche hatte ich, aber ich war auch vor mir selber erschrocken und kann es nicht verstehen wie ich unsere Beziehung auf's Spiel setzen konnte. Ich frag mich, wie ich ihm klarmachen kann dass er mir nie am Arsch vorbeigegangen ist oder keinen Wert für mich hatte.
Klar, kann sein dass es so rüberkommt dass ich auf mich fixiert bin, aber so ist das nicht. Ich wollte eigentlich nur damit schildern, dass damals, wo ich bei der Ausbildung rausgeekelt wurde, es alles angefangen hat und mich irgendwie in ein Loch getrieben hat, wofür ich sonst auch nicht der Typ bin.
Ja, ich denke - nein, ich weiß dass er mich wirklich liebt. Und ich liebe ihn auch über alles. Nur mit einem Geschenk ist das mit Sicherheit nicht getan. Ich muss andere Taten zeigen. Nur ich weiß nicht wie - außer mein Leben erst mal in den Griff zu kriegen.
Er hat auch noch mein Bild in der Vitrine stehen....hätt ich auch nicht gedacht. Ja, er liebt mich. Er hat sogar mal gesagt dass er mich sogar heiraten würde und sich irgendwann ein Kind mit mir vorstellen kann, wobei er im Grunde gegen Kinder ist...das hat schon was bei ihm zu heißen...
. Nur muss ich ihm Gründe geben dass er anfangen kann, Vertrauen zu mir aufzubauen.

Dass ich so "sachlich" schreibe, ist nur weil ich den Kopf jetzt während meiner Bewerbungszeit einfach nicht verlieren darf.
Glaub mir, ich muss mich oft zusammenreißen dass ich nicht einfach in Tränen ausbreche wenn ich an ihn denke oder bestimmte Musik höre, die mich an Momente mit ihm erinnern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2009 um 15:57
In Antwort auf hera_12641565

Was soll ich denn machen?
Ich war gestern bei ihm und hab meine restlichen Sachen geholt. Dabei haben wir noch viel geredet und eine Trennung fällt ihm auch sehr schwer, nur hab ich sein Vertrauen vorerst komplett zerstört. Er hat gesagt, er fragt sich wieso ich nicht um die Beziehung kämpfe - aus meiner Sicht kann ich nur darum kämpfen indem ich mein Berufsleben auf die Reihe krieg und ihm damit zeige dass ein normales Leben mit ihm mir wichtig ist und ich alles dafür tun will. Aber was meint er sonst, wie ich noch kämpfen soll? Ich bereue es wirklich dass ich mich so verhalten hab und mehr als mich eine Million mal bei ihm entschuldigen kann ich nicht für's erste. Wenn es nach mir ginge, würde ich auch gleich wieder mit ihm zusammenziehen und einen Neuanfang starten - ohne Lügen. Aber um ihm zu zeigen dass es klappen wird, muss ich als ersten Schritt ne Arbeit finden. Ich bin nur völlig ratlos, wie ich es ihm einfacher machen kann, wieder Vertrauen aufzubauen.
Seit Freitag hat er mich jeden Morgen früh geweckt mit ner SMS weil wir uns verabredet hatten dass ich meine Sachen holen kann. Das haben wir jetzt hinter uns und ich hab gedacht, weil ich im Moment so gut wie gar nicht schlafe und dann auch immer erst gegen Morgen einschlafen kann, dass ich so schnell nichts von ihm höre. Aber heute Morgen hat er mir wieder ne SMS geschrieben, dass ich seine Musik auf dem PC gelöscht hätte. Hab ihm zurückgeschrieben dass ich nur mein Benutzerkonto gelöscht hab und die Dateien z.T. verschoben wurden. Dann hat er geschrieben, ich schau noch mal, ist ja jetzt egal....wie ich ihn kenn, hat er mir nur geschrieben um sich überhaupt gemeldet zu haben, weil er es auch schlecht ohne mich aushält.
Am liebsten würd ich zu ihm fahren - aber was dann? Solange ich nichts vorweisen kann, kann ich ihm schlecht sagen dass ich mich ändere und zusehe dass ich alles in geregelte Bahnen krieg.
Wie gesagt - ich bin völlig ratlos und vermiss ihn und die Katzen sehr. Vor allem mein Baby, den kleinen haben wir vor vier Monaten geholt und er ist total fixiert auf mich, kam zum Schmusen und Kuscheln eigentlich nur zu mir.
Hat keiner nen Rat?

Ich weiß nicht mehr weiter
Heute hab ich ihm eine sehr lange Email geschrieben weil er momentan so am besten erreichbar ist wegen seiner Frühschicht und am Telefon wäre es noch blöder als per Email.

Aber ich weiß im Moment einfach nicht weiter. Hilft da nur Abwarten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen