Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich hab ein Problem

Ich hab ein Problem

17. November 2017 um 20:32

Hi, ich bin männlich.. und suche rat bei Frauen, die diese situation evtl verstehen.

Und zwar hab ich ein Mädchen kennengelernt, in die ich mich wahrscheinlich verliebt hab. Aber erstmal etwas zu mir. Ich bin Sehr beziehungsscheu und hatte extreme Entäuschungen erlebt.. ich öffne mich einer Potentiellen partnerin am anfang nie, erzähl nichts persönliches oder sonstiges um eine Emotionale Bindung zu vermeiden. Nun hab ich sie kennengelernt.. sie hat sehr offen über ihre Probleme erzählt(die nicht gerade klein sind, aber meinen sehr sehr ähneln) und bevor ich es realisiert habe, waren wir in einem sehr tiefgründigen Gespräch und es hat gut getan. Wir haben damals schon sehr viel geschrieben aufeinmal hat sie sich nicht mehr gemeldet, knapp einen Monat, von einem Moment auf den anderen. Sie sagte, das es nicht an mir gelegen habe sondern das es einfach ihr Momentaner zustand nicht zugelassen habe. Dann irgendwann hatten wir wieder Kontakt, wir trafen uns und es kam zu diesem tiefgründigen gespräch. Am ende Nahmen wir uns in den Arm und sie sagte. "Ich will nicht das das mit uns genauso zu ende geht wie alles andere". Ich hab ihr versprochen, das es von meiner seite aus nicht zu ende gehen wird. Beim zweiten Treffen haben wir wieder stunden geredet aber es war alles irgendwie komisch.. Ich hatte dieses üble bauchgefühl, das mich noch nie im stich gelassen hat obwohl das treffen nicht "schlecht" lief.. aber auch nicht gut. Mir kam es so vor als würde sie mich los haben wollen und war mit den gedanken wo ganz wo anders.. aber gleichzeitig wollte sie das treffen nicht beenden als ich fragte ob sie nach Hause möchte. Sie war sehr müde und schlief fast ein, ich hab sie über den kopf gestreichelt und es kam mir vor als hätte es ihr gut getan.. aber gleichzeitig erwiderte sie nichts das interesse ihrerseits signalisierte, sie lies es einfach nur zu das ich ihre hand nehm und sie streichele. Ich fragte sie noch ob sie sich denn irgendwann mehr mit mir vorstellen könne und sie sagte, das sie mir darauf keine antwort geben kann. Sie fuhr mich nach hause, wir schrieben noch kurz relativ "süß". miteinander und gingen ins bett. Jetzt meldet sie sich wieder nicht mehr.. Ich weiß das sie sich bei niemand anderem meldet in der zeit(wahrscheinlich) und ich ihr versprochen hab, sie nicht fallen zu lassen.. was ich auf keinen Fall vorhab. Aber ich hab einfach dieses extrem ungute gefühl das sie mich fallen lassen will.. da sie jeden vorschlag den ich ihr gemacht hab mit einem sehr verzögerten "wir machen das irgendwann mal" abgewiesen hat. Ich hab mich emotional auf was eingelassen und steck jetzt sehr in der zwickmühle.. ich will mein versprechen ihr gegenüber halten aber gleichzeitig hab ich wirklich angst mich weiter auf die sache einzulassen, da ich mich dabei extremst verbrennen kann. Obwohl sie sagt, das ihr ungesprächigkeit und kälte gegenüber mir nie was mit mir zu tun hat, kann ich das alles nicht wirklich glauben da ich eben schon zu oft "du bist perfekt es liegt an mir" oder "du findest bestimmt irgendwann die richtige" gehört hab. Sie hat die gleichen interessen wie ich, ich wäre wahrscheinlich der glücklichste Mensch mit ihr an meiner Seite.. aber es sieht alles sehr düster dafür aus. Ich hab das gefühl das ich nur jemand bin, der solange in ihrem Umfeld ist bis es ihr besser geht und sie dann Jemanden anderen als Partner sucht.

Mehr lesen

17. November 2017 um 22:00

Weil von ihr keine Direkte Antwort kommt, sie hat viel erzählt, hat vieles das sie nicht erzählen will. Ich denke kaum das wenn ich sie frag, "bin ich nur so ein trost bis jemand anderes kommt", dass sie da sagt "ja es ist so".. selbst wenn es so sein könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 22:24

JA, wahrscheinlich solltest du deinem Bauchgefühl trauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 23:21

Guten Abend thelastone1,
ich denke, dass deine Freundin entweder Depressionen hat oder ein unbewältigtes Problem aus der Vergangenheit.
So lange sie es nicht bewältigt hat, da gibt es leider kein Platz (oder nur mit Störungen) für was Neues in ihrem Herzen.
Da versteht sie dich auch mit deinen Ängsten, wie auch du sie.
Evt. eine Therapie kann da helfen.
Erst dann könnt ihr eine harmonische Beziehung miteinander haben.
Dir selbst kann ich sagen, was ich in Buddhismus gelernt habe:
"Das Glück kannst du nur in dir selbst finden."
Du musst niemanden anderen glücklich machen, versuche zuerst selbst dich zu verstehen.
Denn, wenn man selbst glücklich sein kann, dann ist man unabhängig von dem Alter, Krankheit, Reichtum oder Armut, Erfolg, Partner oder Partnerin etc.
Dann kannst du evt. selbst bestimmen, was für dich "Glück" bedeutet, unabhängig von dem, was dir die Gesellschaft diktiert.
Alles Gute,
Blaukorn21


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2017 um 5:53
In Antwort auf thelastone1

Hi, ich bin männlich.. und suche rat bei Frauen, die diese situation evtl verstehen.

Und zwar hab ich ein Mädchen kennengelernt, in die ich mich wahrscheinlich verliebt hab. Aber erstmal etwas zu mir. Ich bin Sehr beziehungsscheu und hatte extreme Entäuschungen erlebt.. ich öffne mich einer Potentiellen partnerin am anfang nie, erzähl nichts persönliches oder sonstiges um eine Emotionale Bindung zu vermeiden. Nun hab ich sie kennengelernt.. sie hat sehr offen über ihre Probleme erzählt(die nicht gerade klein sind, aber meinen sehr sehr ähneln) und bevor ich es realisiert habe, waren wir in einem sehr tiefgründigen Gespräch und es hat gut getan. Wir haben damals schon sehr viel geschrieben aufeinmal hat sie sich nicht mehr gemeldet, knapp einen Monat, von einem Moment auf den anderen. Sie sagte, das es nicht an mir gelegen habe sondern das es einfach ihr Momentaner zustand nicht zugelassen habe. Dann irgendwann hatten wir wieder Kontakt, wir trafen uns und es kam zu diesem tiefgründigen gespräch. Am ende Nahmen wir uns in den Arm und sie sagte. "Ich will nicht das das mit uns genauso zu ende geht wie alles andere". Ich hab ihr versprochen, das es von meiner seite aus nicht zu ende gehen wird. Beim zweiten Treffen haben wir wieder stunden geredet aber es war alles irgendwie komisch.. Ich hatte dieses üble bauchgefühl, das mich noch nie im stich gelassen hat obwohl das treffen nicht "schlecht" lief.. aber auch nicht gut. Mir kam es so vor als würde sie mich los haben wollen und war mit den gedanken wo ganz wo anders.. aber gleichzeitig wollte sie das treffen nicht beenden als ich fragte ob sie nach Hause möchte. Sie war sehr müde und schlief fast ein, ich hab sie über den kopf gestreichelt und es kam mir vor als hätte es ihr gut getan.. aber gleichzeitig erwiderte sie nichts das interesse ihrerseits signalisierte, sie lies es einfach nur zu das ich ihre hand nehm und sie streichele. Ich fragte sie noch ob sie sich denn irgendwann mehr mit mir vorstellen könne und sie sagte, das sie mir darauf keine antwort geben kann. Sie fuhr mich nach hause, wir schrieben noch kurz relativ "süß". miteinander und gingen ins bett. Jetzt meldet sie sich wieder nicht mehr.. Ich weiß das sie sich bei niemand anderem meldet in der zeit(wahrscheinlich) und ich ihr versprochen hab, sie nicht fallen zu lassen.. was ich auf keinen Fall vorhab. Aber ich hab einfach dieses extrem ungute gefühl das sie mich fallen lassen will.. da sie jeden vorschlag den ich ihr gemacht hab mit einem sehr verzögerten "wir machen das irgendwann mal" abgewiesen hat. Ich hab mich emotional auf was eingelassen und steck jetzt sehr in der zwickmühle.. ich will mein versprechen ihr gegenüber halten aber gleichzeitig hab ich wirklich angst mich weiter auf die sache einzulassen, da ich mich dabei extremst verbrennen kann. Obwohl sie sagt, das ihr ungesprächigkeit und kälte gegenüber mir nie was mit mir zu tun hat, kann ich das alles nicht wirklich  glauben da ich eben schon zu oft "du bist perfekt es liegt an mir" oder "du findest bestimmt irgendwann die richtige" gehört hab. Sie hat die gleichen interessen wie ich, ich wäre wahrscheinlich der glücklichste Mensch mit ihr an meiner Seite.. aber es sieht alles sehr düster dafür aus. Ich hab das gefühl das ich nur jemand bin, der solange in ihrem Umfeld ist bis es ihr besser geht und sie dann Jemanden anderen als Partner sucht. 

Hallo
Ich kenne so ähnliche Situationen, aber von meiner Seite ausgehend, d.h. ich bin meinem Partner gegenüber oft abweisend obwohl wir an sich eine super Beziehung haben.
Da ich Psychisch schwer Krank bin habe ich Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen.
Da kann es sein, dass mit meinem Freund kuschelnd Tv schau und im nächsten Moment, ohne jede Vorwarnung stoße ich ihn weg und zeig ihm die kalte Schulter. Meist beruhige ich mich recht schnell wieder und entschuldige mich dafür.
Da wir von Anfang an offen darüber gesprochen haben, ist es zwar für ihn nicht einfach, aber er weiß das es ein Teil von mir ist, den ich nicht einfach loswerde. Jedoch hilft er mir so gut er kann und ich mach weiter Fortschritte.

du musst Dir im klaren sein, je nachdem weshalb sie so reagiert, dass es nicht von jetzt auf gleich besser wird. Rede mit ihr, äusere deibe Bedenken. Setze sie aber nicht unter Druck. Wenn es etwas gibt dass sie dir noch nicht erzählen kann/ möchte, gib ihr Zeit, mach ihr auf beruhigende Weiße deutlich, dass sie bei dir jederzeit willkommen ist und sie dir vertrauen kann . Wenn sie bereit ist dann kommt sie bestimmt auf dich zu.
Viel Glück, das wird schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie unterhält man sich mit einem sehr lieben netten Mädchen, die einen nicht versteht?
Von: suchenettemami
neu
17. November 2017 um 23:29
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen