Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ich hab den Kopf in den Wolken

Letzte Nachricht: 23. August 2008 um 21:21
A
an0N_1193165599z
22.08.08 um 21:47

Also zu dem Thread komme ich,da ich so garnicht mehr durchsehe und schon garnicht mehr weiß,was ich denken soll.Ich bin 16 und habe vor 2.Jahren durch eine gute Freundin einen Mann kennengelernt,er ist jetzt 31.Wie es der Zufall ist,sind wir jetzt Nachbarn.Vor einem Jahr bin ich ins Heim gegangen und bin jetzt seit 3.Monaten wieder zu Hause,warum spielt eigentlich keine Rolle.Nun,meine Freundin und ich besuchten seit 2.Jahren regelmäßig diesen Mann,wir verstanden uns super,konnten uns Prima unterhalten und ich war froh endlich einen Gesprächspartner gefunden zu haben,mit dem man sich auch mal über ändere Themen unterhalten konnte,bspw Politik,aktuelle Geschehnisse usw,das ist mit vielen,eigentlichen allen aus meinem weitläufigen Freundeskreis unmöglich.Nun merkte ich sehr schnell,dass er mich sehr mochte,aber nicht auf die Art wie ich es meistens kenne,das andere Typen gaffen und ihre Blicke ziehen mich meist schon aus,nein,er schaut ganz lieb drein,wendet sich mir immer ganz zu,meist sitze ich neben ihn und wenn ich da bin,gilt seine Aufmerksamkeit ganz allein mir,egal wer noch da ist und wenn es sein Herr Papa ist.Nun hat sich dann einmal auch die Gelegenheit geboten,dass wir das erstemal alleine bei Ihm waren und er spielte mir Lieder vor,schöne Lieder und schenkte sie mir.Silvester vorletztes Jahr war ich auf seiner Party,er sagte ich solle mich auf den Balkon stellen,er macht das Feuerwerk nur für mich-das hatte es mit seinem Bruder so geplant-jedenfalls bekam ich eine richtig tolle Liebeserklärung.Ich war baff.Später zog er mich auf Klo um mit mir zu reden was jetzt ist,ich sagte ihm das ich erst 14 war und er war geschockt,dachte ich mache mich lustig.Ich küsste ihn,um ihm zu zeigen,dass ich ihn auch mehr mag,als nur Freunde

Mehr lesen

A
an0N_1193165599z
22.08.08 um 22:29

Fortsetzung..sorry,dass es so viel ist
nun,es kam dann sein bester Kumpel ins Bad gestürmt und sah das wir uns küssten.Ich ging daraufhin.Am Abend danach ging ich zu ihm um mit ihm zu reden.Wir waren uns einig,dass es so nicht klappt mit dem Altersunterschied und wir von einander abstand halten..vielleicht,wenn es so sein sollte eines Tages könnten wir ja etc.pp Wir trafen uns nur mit der Clique.Er erfuhr dann eines abends als wir mit der Clique weg waren,dass ich ins Heim gehe.in einen Nachbarort,er ist total ausgerastet,hat sich mit mir dann auf Klo eingeschlossen und geweint,ich hab ihn getrostet und ihm erklärt warum.Er hat es eingesehen.Im Februar,wir sahen uns kaum,erfuhr ich das er in das Haus,wo meine Mutter lebt eingezogen ist.Kurz darauf erfuhr ich dann von einem Nachbarn,dass er einen Liebesbrief an eine Nachbarin,die ich sehr gut kenne und sie nur als Falsche Schlange bezeichnen kann.Dieser Brief war wohl nur vera...sche,wie mir der Nachbar auch gleich sagte und der Mann später auch.Das beruht darauf,dass sie sich an ihn ran machte,für ihn kochte,kleine Geschenke und er dachte er würde sie schneller los sein würde,wenn er in die Offensive geht,genauso sagte es mir auch der Nachbar.Aber Madame ließ nicht locker,sie wollte ihn.Dann lud sie mich zum Kaffe ein,erzählte mir,dass er geweint habe und sein Herz ihr ausgeschüttet hätte,dass er mich lieben würde und sie uns nun helfe wolle,zu einander zu finden.Gut,wir sind uns so auch näher gekommen,ich bin dann im Mai wieder aus dem Heim ausgezogen und zurück zu meiner Mutter,die ja im gleichen Haus wohnt.Nun,der Mann gab mir seine Haustürschlüssel mit den Worten,ich könne es mir überlegen zu ihm zu ziehen,mit ihm eine Zukunft aufzubauen.Ich sagte ich brauche Zeit.Ich hatte eine Lehrstelle in Freiburg bekommen,750Euro erstes Lehrjahrsgehalt,2.Tage später rief ich dort an und sagte ab,wegen meiner ersten großen Liebe als Grund,ich wohne an der Ostsee.Ich packte am Tag darauf meine Tasche,und wollte zu ihm ziehen,als meine Mutter ins Zimmer kam und sagte,er stehe vor der Tür und wolle seine Schlüssel wieder haben.Ich war so perplex das ich ihr die Schlüssel gab.Noch am gleichen abend,bat er mich zu sich,tat so als ob er von nix wüßte,ich stand noch unter schock,dachte er würde es mir gleich erklären,er nahm meine Hand sagte mir er liebe mich,ich konnte nichts sagen.Nach einer Weile stand er auf und ging zu der Nachbarin,kam wieder und setzte sich,dann kam sie rein und meinte es wäre besser ich würde jetzt gehen,er ist ausgerastet und schmiss sogar mit einem Sessel nach ihr und sagte,ich solle bitte bleiben,den ich stand schon.Er sagte mir sie sei eifersüchtig auf mich.Ich fragte ihn ganz cool ob er die Tür für sie offen gelassen hatte,nein,hat er nicht,er war verwundert.-Jetzt weiß ich das sie sich den Schlüssel von meiner Mutter hat geben lassen,weil sie sich mit einander verschworen haben!-Ich sagte nichts mehr darauf hin und genoss es so wie es dann war.Es gab immer mehr solche Spielchen,er sagte mir er liebt mich,lief zu ihr rüber,ich sollte zu ihr kommen und sie sagte mir dann,er liebe nur sie und nicht mich,hat aber angst mich zu enttäuschen.Ich habe angefangen nicht mehr durch zu sehen und wußte und weiß nicht mehr was ich denken soll.Heute sind sie beide hand in Hand an mir vorbei spaziert.Ich habe 6.Wochen mit keinem von beiden ein Wort gewechselt und sie haben kein Gespräch mit mir gesucht.Was ist passiert?Ich bin vor 6.Wochen morgens zu meinem Aushilfsjob gegangen

Gefällt mir

A
an0N_1193165599z
23.08.08 um 6:39

Also
das erste mal hat waren wir im Bad,weil er ja eine Silvesterparty gemacht hat und wir nur da ungestört reden konnte.Ich durfte nur allein das eine Feuerwerk ansehen.Das zweite mal war er sauer und traurig,hat geweint und wollte wohl nicht,das es die anderen sehen.Ich wollte noch hinzufügen,als ich zu meinen Job ging war alles in Ordnung.Wir wollten zusammen ziehen,am Nachmittag wollten wir zum Amt gehen und die ersten Schritte unternehmen.Dann kam ich wieder zu ihm klingelte,er war wohl mit dem Hund draußen und ich klingelte bei seinem Nachbar,dass er ihm gleich ausrichten möge,dass ich mich um eine viertel Stunde verspäten würde,er aber bitte warten möge.Dann erschien ich 8.Minuten nach dem eigentlich vereinbarten Zeitpunkt,ich hörte das er da war,aber er machte nicht auf.Sein Nachbar kam raus und sagte das er gehört habe wie die Nachbarin ihm gesagt hätte ich würde an diesem Tag nicht mehr kommen-er wohnt ja zwischen den Beiden.Er hat mir auch erzählt was wie das abläuft,wenn die anderen bei ihm sind,dass sie ihn fragen was er will von einer wie mir,so jung,er hielt dann zu mir,ich habe einmal durch Zufall mitbekommen,wie das so abläuft.Es ist immer das gleiche.Vor mir versuchen sie ihn schlecht zu machen und umgekehrt.Ich glaube,die Nachbarin,hat so viel gelogen,dass er selber nicht mehr weiß was er denken soll,mir geht es ja genauso!Ich war dann trotzig und verzweifelt wußte nicht mehr was ich sagen oder noch erklären sollte,ich war und bin immernoch gelähmt.Kurz nachdem ich die Beiden Händchen halten gesehen habe,ist sie dann einkaufen gegangen,er war noch da,ich bin dann zu ihm und war wütend.als er die Tür aufmachte hab ich ihn angeschrien,warum er nicht mit mir geredet hat,er hat mir die Tür vor der Nase zu geschmissen.Ich weiß ich sollte es vergessen,aber ich habe meine Lehre für ihn pausen lassen,ein Traumjob und ich kenne niemanden,der soviel erstes Lehrjahrsgeld erhält,ich finde ich hab eine Erklärung verdient.Er weiß den Grund dafür nicht.Ich möchte mit ihm reden,er macht aber nach wie vor dicht,ich glaube es liegt nur an den vielen Intrigen,ich kann sie aber nicht beweisen,nur erahnen,ich glaube er sieht aufgrund dieser Erzählungen jemand ganz anderen in mir.Ich hab schwierigkeiten mich da zu behaupten.Was kann ich denn sonst tun um ihn einpaar Erklärungen abzu geben,auch bezüglich meines Verhaltens,wenn ich einen Brief schreibe,kann es sein,dass es ein halber Roman wird-wie man sieht-dass er ihn zerreißen könnte.Ich bekomme keinen Abstand mehr um in Ruhe darüber nach zu denken,suche verzweifelt jetzt nach einer anderen Lehre,aber mein Berufsberater sagt ich hab keine Chance mehr dieses Jahr.Ich will das nicht so zu ende gehen lassen,ich möchte irgendetwas machen um mit ihm zu reden,dabei aber auch nicht nervig wirken,er denkt wahrscheinlich ich werde jetzt erst aktiv,weil ich sie zusammen gesehen habe und was weiß ich was die Nachbarin ihm noch einflöten wird.War ich nur der Spielball oder auch er??Sieht er wirklich nicht,was hier vor sich geht??Warum vertraut er diesem Menschen mehr als mir??Bin ich so naiv??Danke an alle die es bis hier geschafft haben zu lesen,ich weiß es ist lang geworden,aber ich möchte das ganze Dilema verstehen und einen Punkt in meinem Gedankenkarusell finden,bitte gebt mir eure Meinung und einpaar Denkanregungen,damit ich endlich wieder zu mir selbst finde.Vielen Dank!

Gefällt mir

A
alte_12534643
23.08.08 um 11:39
In Antwort auf an0N_1193165599z

Also
das erste mal hat waren wir im Bad,weil er ja eine Silvesterparty gemacht hat und wir nur da ungestört reden konnte.Ich durfte nur allein das eine Feuerwerk ansehen.Das zweite mal war er sauer und traurig,hat geweint und wollte wohl nicht,das es die anderen sehen.Ich wollte noch hinzufügen,als ich zu meinen Job ging war alles in Ordnung.Wir wollten zusammen ziehen,am Nachmittag wollten wir zum Amt gehen und die ersten Schritte unternehmen.Dann kam ich wieder zu ihm klingelte,er war wohl mit dem Hund draußen und ich klingelte bei seinem Nachbar,dass er ihm gleich ausrichten möge,dass ich mich um eine viertel Stunde verspäten würde,er aber bitte warten möge.Dann erschien ich 8.Minuten nach dem eigentlich vereinbarten Zeitpunkt,ich hörte das er da war,aber er machte nicht auf.Sein Nachbar kam raus und sagte das er gehört habe wie die Nachbarin ihm gesagt hätte ich würde an diesem Tag nicht mehr kommen-er wohnt ja zwischen den Beiden.Er hat mir auch erzählt was wie das abläuft,wenn die anderen bei ihm sind,dass sie ihn fragen was er will von einer wie mir,so jung,er hielt dann zu mir,ich habe einmal durch Zufall mitbekommen,wie das so abläuft.Es ist immer das gleiche.Vor mir versuchen sie ihn schlecht zu machen und umgekehrt.Ich glaube,die Nachbarin,hat so viel gelogen,dass er selber nicht mehr weiß was er denken soll,mir geht es ja genauso!Ich war dann trotzig und verzweifelt wußte nicht mehr was ich sagen oder noch erklären sollte,ich war und bin immernoch gelähmt.Kurz nachdem ich die Beiden Händchen halten gesehen habe,ist sie dann einkaufen gegangen,er war noch da,ich bin dann zu ihm und war wütend.als er die Tür aufmachte hab ich ihn angeschrien,warum er nicht mit mir geredet hat,er hat mir die Tür vor der Nase zu geschmissen.Ich weiß ich sollte es vergessen,aber ich habe meine Lehre für ihn pausen lassen,ein Traumjob und ich kenne niemanden,der soviel erstes Lehrjahrsgeld erhält,ich finde ich hab eine Erklärung verdient.Er weiß den Grund dafür nicht.Ich möchte mit ihm reden,er macht aber nach wie vor dicht,ich glaube es liegt nur an den vielen Intrigen,ich kann sie aber nicht beweisen,nur erahnen,ich glaube er sieht aufgrund dieser Erzählungen jemand ganz anderen in mir.Ich hab schwierigkeiten mich da zu behaupten.Was kann ich denn sonst tun um ihn einpaar Erklärungen abzu geben,auch bezüglich meines Verhaltens,wenn ich einen Brief schreibe,kann es sein,dass es ein halber Roman wird-wie man sieht-dass er ihn zerreißen könnte.Ich bekomme keinen Abstand mehr um in Ruhe darüber nach zu denken,suche verzweifelt jetzt nach einer anderen Lehre,aber mein Berufsberater sagt ich hab keine Chance mehr dieses Jahr.Ich will das nicht so zu ende gehen lassen,ich möchte irgendetwas machen um mit ihm zu reden,dabei aber auch nicht nervig wirken,er denkt wahrscheinlich ich werde jetzt erst aktiv,weil ich sie zusammen gesehen habe und was weiß ich was die Nachbarin ihm noch einflöten wird.War ich nur der Spielball oder auch er??Sieht er wirklich nicht,was hier vor sich geht??Warum vertraut er diesem Menschen mehr als mir??Bin ich so naiv??Danke an alle die es bis hier geschafft haben zu lesen,ich weiß es ist lang geworden,aber ich möchte das ganze Dilema verstehen und einen Punkt in meinem Gedankenkarusell finden,bitte gebt mir eure Meinung und einpaar Denkanregungen,damit ich endlich wieder zu mir selbst finde.Vielen Dank!

Hallo twister1607,
nomen et omen.

So grundsätzlich hät ich auf keinen Fall den Ausbildungsplatz abgesagt, das mal vorweg. Schon gar nicht solch einen gut bezahlten, das verdient ja selbst manch einer nicht auf seinem normalen Arbeitsplatz. Hätte dem an dir angeblich so interessierte Mann wirklich etwas an dir gelegen, hät er es dir ausgeredet dort abzusagen.

Wenn er den Einredungen der Nachbarin mehr glaubt als dir, frag ich mich ob er dich überhaupt liebt. Wenn dem so wäre, würd er mit dir Kontakt aufnehmen und das tut er nicht. Dabei ist auch egal was die Nachbarin ihm einflüstert oder auch nicht.

Insgesamt betrachtet halte ich es für unsinnig ihm weiter hinterher zu laufen. Wenn jemand so leicht durch Intrigen von dir abzuhalten ist, frag ich mich ob sich das Ganze überhaupt lohnt.
LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
I
iris_12527557
23.08.08 um 11:43

Kümmere dich um dich,
lass nicht nochmal so eine Chance an dir vorbeiziehen. Ob dieser Mann jemals Standfestigkeit hat, ist für mich schwer erkenn-
bar.
Gruß Melike

Gefällt mir

A
alte_12534643
23.08.08 um 13:20
In Antwort auf iris_12527557

Kümmere dich um dich,
lass nicht nochmal so eine Chance an dir vorbeiziehen. Ob dieser Mann jemals Standfestigkeit hat, ist für mich schwer erkenn-
bar.
Gruß Melike

Na soll...
sie für den noch großen Rest ihres Lebens für ihn so eine Art Krücke abgeben, damit er einigermaßen stabil ist?

Eine Liebesbeziehung sollte auch Liebe ausdrücken und nicht ein Hilfsmotor für einen der Beteilgten darstellen.
LG

Gefällt mir

A
an0N_1193165599z
23.08.08 um 21:21
In Antwort auf alte_12534643

Hallo twister1607,
nomen et omen.

So grundsätzlich hät ich auf keinen Fall den Ausbildungsplatz abgesagt, das mal vorweg. Schon gar nicht solch einen gut bezahlten, das verdient ja selbst manch einer nicht auf seinem normalen Arbeitsplatz. Hätte dem an dir angeblich so interessierte Mann wirklich etwas an dir gelegen, hät er es dir ausgeredet dort abzusagen.

Wenn er den Einredungen der Nachbarin mehr glaubt als dir, frag ich mich ob er dich überhaupt liebt. Wenn dem so wäre, würd er mit dir Kontakt aufnehmen und das tut er nicht. Dabei ist auch egal was die Nachbarin ihm einflüstert oder auch nicht.

Insgesamt betrachtet halte ich es für unsinnig ihm weiter hinterher zu laufen. Wenn jemand so leicht durch Intrigen von dir abzuhalten ist, frag ich mich ob sich das Ganze überhaupt lohnt.
LG

Hallo! danke für eure Antworten
Also es ist so,dass er zwar wußte das ich eine Lehrstelle in Freiburg bekommen habe,aber er weiß nicht wieviel ich da verdient hätte und er weiß auch noch garnicht,dass ich die Lehrstelle abgesagt habe,dass habe ich allen bis vor 2.Wochen verheimlicht.Ich möchte es ihm ja auch nicht vorwerfen und dass er dann ein schlechtes Gewissen hat,es war ja meine Entscheidung,er war nur der Urheber,aber ein Fernbeziehung ist undenkbar,und dass er mitkommt ebenfalls,zumindest aus meiner Sicht,obwohl er meinte er würde dort auch noch hinfinden und wenn es zu Fuß sein muß-ich glaube er weiß nicht ganz genau wo Freiburg liegt Nun,jetzt wenn ich ihn sehe,schaut er immer so,ich denke es dauert nicht lange bis er wieder mit mir spricht,er wird wieder mehr wollen,dass sagen mir seine Blicke,heute sagte er zum ersten mal wieder Hallo und den Blick konnte ich gut deuten.Ich habe ihm erst einmal Ich liebe Dich gesagt,vor 2.Monaten in etwa,nur einmal,während es mir sehr sehr regelmäßig sagte und auch weinte dabei.Ich denke er hat schon seine eigene Meinung die er auch gut vertreten kann,nur bin ich sehr reserviert in meinen Gefühlsäusserungen und kenne es auch nicht Probleme anzusprechen-deswegen kam es wohl auch erst soweit-ich lass immer erst alles auf mich zu kommen und sobald es brenzlig wird,fang ich den Gegenüber im Problem auf und sag das es doch nichts macht und ich ihn trotzdem mag und mach es dem problematischen Gegenüber immer sehr einfach.Aber im Fall von uns beiden liegt soviel auf dem Tisch,dass ich das nicht sagen kann.Ich fange dann in einem eventuellen Aussprache an zum ersten darüber zu reden über Probleme,ich denke nur so wird sich alles auflösen und wir können uns wieder die Hände reichen und das möchte ich ja,egal ob beziehung oder nicht.Ich werde mich immer fragen,wenn dieses Ausbleibt,was ich hätte ändern können und mir Vorwerfen,dass ich es nicht probiert habe.Mensch,das schreiben macht mir jetzt soviel Mut,dass ich jetzt gleich runter geh und bei ihm klingel,und genau meine letzten Worte sag ich ihm.Danke euch für eure Antworten und drückt mir jetzt die Daumen!

Gefällt mir

Anzeige