Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube mein Vater ist durchgeknallt-HILFE

Ich glaube mein Vater ist durchgeknallt-HILFE

28. Dezember 2007 um 18:22 Letzte Antwort: 29. Dezember 2007 um 1:28

Es begann vor 4 Jahren, als mein Vater einen Schlaganfall hatte. Er hatte vorher schon manchmal diese abartigen Wutanfälle meiner Mutter gegenüber. Geschlagen hat er uns nie, aber er hat sich immer irgendwie gerächt, indem erirgendwas kaputt machte oder einfach uns ( ich hab noch einen jüngeren Bruder) ignorierte. Meine Eltern schlafen seit langem in getrennten Zimmern, also von einer Ehe kann man schon längst nicht mehr reden. Vor einem Monat bekam er wieder einen ausraster und sagte einen Tag vor meinem Geburtstag, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben möchte.
Er hat seitdem meinen Geburtstag, meinen Führerschein und Weihnachten ignoriert. Bzw Weihnachten lagen für uns Geschenke unterm Baum aber ohne Namensschilder. Obwohl wir jetzt seit anderhalb Monaten nicht mehr mit meinem Vater reden, hat meine Mutter dann trotzdem meinen Bruder zu meinem Vater geschickt , ob er nicht mit Weihnachten feiern möchte. Er hat die Geschenke nicht verteilt und am nächsten morgen waren die Geschenke weg.
Außerdem haben wir mitbekommen, dass er sich eine Wohnung angeschaut hat, er hat alle Rechnungen von dem Konto meiner Mutter abbuchen lassen und sämtliche Sachen gekündigt.
Ich hab echt angst vor dem. Heute morgen sagt er zu meiner Mutter, dass sie in 7 Tagen ausgezogen sein soll, er würde unser Haus verkaufen und was mit uns Kindern ist, wäre ihm egal.
Ich glaube meine Mutter will aufgeben und sich eine Wohnung suchen , aber ich möchte kämpfen , ich will nicht aus dem Haus raus und von meinen Freunden weg, nur weil mein Vater einfach nur krank im Kopf ist. Was kann ich unternehmen oder kann ich überhaupt irgendwas machen???? Brauche gaaaanz dringend Hilfe !!!!

Mehr lesen

28. Dezember 2007 um 18:31

Eine...
...neue Wohnung, die sich deine Mutter suchen will, muß nicht aufgeben heißen, sondern kann im Gegenteil auch bedeuten zu kämpfen. Nämlich gegen die Umstände, die bei euch zu Hause herrschen kämpfen und diesem Tun ein Ende bereiten. Wieder zu sich selber kommen und neue Ziele im Leben zu haben, als nur deinem Vater nach der Pfeife zu tanzen.

Wenn deine Mutter eine Wohnung in der Nähe wo ihr jetzt wohnt sucht und findet, mußt du auch nicht von deinen Freunden weg und vielleicht ist eine eigene Wohnung ohne deinen Vater allemal besser als immer Kampf zuhause.

Und, was heißt für dich kämpfen, dazu bleiben und alles wiederholt sich immer wieder.
Für etwa kämpfen ist manchmal gut und führt evtl. zum Erfolg aber manchmal muß man auch etwas aufgeben und dann für etwas neues (besseres?) kämpfen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Dezember 2007 um 1:28

Danke
für eure Beiträge, das einzige was ich im mom tun kann, ist abwarten was morgen der Anwalt sagt. Ihr habt mir schon sehr geholfen, dankeschön.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club