Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube mein Freund ist ein getarnter Geizkragen

Ich glaube mein Freund ist ein getarnter Geizkragen

30. Juni 2011 um 20:23 Letzte Antwort: 3. Juli 2011 um 20:35

... weiss echt nicht mehr weiter und frage mich immer öfter, warum ich die hoffnung habe, dass er sich ändert, sobald er arbeiten geht. Habe jetzt schon paar mal gepostet und brauche mal ein paar meinungen.
Ich bin heute ein jahr mit meinem freund zusammen. er hatte letzte woche geburtstag, habe ihm da schon ein armband geschenkt und wollte picknicken, mit sekt usw. hat leider wegen dem wetter nicht geklappt. für heute habe ich ihm drei hemden geschenkt alles bekannte marken, nicht gerade billig. er wollte mich in nen freizeitpark einladen, deswegen hatten wir uns schon in den haaren, weil er das bereits vor einem monat wollte, aber es ist nix draus geworden. jetzt hat er mich erneut dazu eingeladen und wollte es als geschenk zum jahrestag machen. komme mir bisschen veräppelt vor. habe ihnm gesagt, dass ich mir den eintritt usw. selbst bezahle, da man jemanden nicht erst ein, dann wieder auslädt um ihn dann erneut einzuladen, weil jahrestag ist. sowas hinterhältiges. habe ihm dann unterstellt dass er geizig ist und angst davor hatte doppelt zu zahlen. ich gehe wenigstens für mein geld arbeiten, auch wenn es nicht viel ist und es war mir eine freude ihm eine freude zu machen, als ich ihm die hemden gekauft habe. naja, wie gesagt, er arbeitet nicht, studiert (nicht wirkich, weil er jetzt zur polizei will), großeltern bezahlen alles, studium, auto, benzin. wohnt noch mit seinem bruder zusammen bei seiner mutter, der arbeitet auch nicht, bekomen aber unterhalt vom vateer, beide 26 jahre alt. heute habe ich von ihm zweimal 2,99-rosen vom rewe bekommen und war sichtlich enttäuscht. ich musste heute morgen nocht arbeiten und wir konnten uns erst spät, halb vier, sehen als sein bruder ihn zu mir gefahren hat und damit er mir die rosen auf die schnelle besorgen konnte. ich habe gedacht, dass er mich viell mit etwas überrascht, aber dem ist nicht so. sein bruder hat das auto heute gebraucht, ganz zufällig, sonst fährt er immer mit dem zug zur uni, und somit konnten wir auch nicht wegfahren, es sei denn ich wäre mal wieder mit meinem auto gefahren. ich gebe nachhilfe und jetzt unterstellt er mir, er konnte nix planen weil er nicht wusste, wann ich wieder da bin, obwohl ich es ihm gesagt hatte und behauptet auch noch es sei meine schuld, weil ich die kurse nicht verschoben hätte, obwohl ich ihm gesagt habe, dass es zeitlich nicht mehr geklappt hat. er geht selbst nicht arbeiten und konnte seinen bruder nicht mal darum bitten ihm das auto da zu lassen und macht mich jetzt total fertig. er hat mich nur gefragt, was wir heute machen wollen, was essen gehen oder ins kino. ich hatte kurz bevor er gekommen ist schon gegessen und ins kino (in unserem kaff) möchte ich nicht, weil ich die "guten" filme schon mit ihm gesehen habe. also wie gesagt, er hat nur gefragt, ganz beiläufig, es war nicht so, als hätte er da irgendwas vorbereitet oder es für nötig gehalten, wenn er denn grad zu hause war und ausser joggen und krafttraining nix zu tun hatte. ich verlange einfach zu viel wie es scheint er macht sich jetzt total lusitg über mich, es sei nicht seine schuld, dass er es sich nicht leisten könne, rosen aus nem blumenladen zu kaufen. und er hätte keine goldenen rosen, kein orchester und keine kutsche dabei gehabt mit der er mich hätte abholen können. ich habe nur gesagt, dass er es auch nicht tun würde, wenn er könnte und dass alles gesagt sei. damit war nur einverstanden und es kam nix mehr von ihm.... bin echt enttäuscht, als wäre dieser tag nix besonderes für ihn... ich habe noch extra teures geschenkpapier und ne blöde karte gekauft und alles schön eingepackt und von ihm kommen nur rewe-rosen auf denen das preisschild noch klebt... und ein gutschein für ein gemeinsames foto... autsch

Mehr lesen

30. Juni 2011 um 20:51


Du forderst Geschenke regelrecht ein, das würde jedem die Lust verderben etwas zu schenken.

Freu dich doch über die Rosen, ist doch egal wie teuer sie waren!

Zeig ihm, dass du es schätzt wenn er sich Mühe macht. Männer sind nunmal nicht alle so sensibel was Geschenke angeht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2011 um 21:09
In Antwort auf asha_11914544


Du forderst Geschenke regelrecht ein, das würde jedem die Lust verderben etwas zu schenken.

Freu dich doch über die Rosen, ist doch egal wie teuer sie waren!

Zeig ihm, dass du es schätzt wenn er sich Mühe macht. Männer sind nunmal nicht alle so sensibel was Geschenke angeht....

Das tue ich ja....
es geht ja auch darum, wie er damit ankam. total lieblos, nicht mal das preisschild abgemacht, so nach dem motto: hier, da hast du! das tut einfach weh... ich hab mir solche mühe gemacht ihm eine freude zu machen und fühle mich als frau total wertlos, so wie er ankam. und sowas macht er jedesmal. so als würde er es machen, weil es sein muss und nicht aus liebe... verstehst du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 6:33


mich interessiert bei sowas mehr, ob er für sich geld ausgibt!

Denn geizig ist mal ja erst, wenn man für sich, aber nicht für die anderen geld ausgilbt. Wenn er nämlich für sich selbst auch kaum Geld ausgibt, würde ich das schon so sehen, dass er einfach nur knapp bei Kasse ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 8:46


Beim Lesen sind meine Augen immer größer geworden...
Du kaufst teure Geschenke und erwartest auch welche von ihm - warum?!
Bei Geschenken geht es doch immer noch um die Geste: Hey, hab an dich gedacht. Und dass es Spaß machen sollte etwas zu schenken, nicht in der Erwartung, etwas Gleichwertiges zurückzubekommen.
(Mit Preisschild ist immer blöd, aber Männer denken sich oft nichts dabei.)
Aus meiner Sicht gibt es da einfach kein Problem. Wenn du lieber einen Mann willst, der dir teure Geschenke macht, dann such dir einen anderen, dem so etwas genauso viel bedeutet wie dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 10:08


Ich habe angefangen zu weinen, als ich Deinen Text gelesen habe.

Ja, genau so ist es.

Das schönste Geschenk, das mein Mann mir je gemacht hat, war eine aus einem Vorgarten geklaute Blume.
Später hat er mir für viiiiiiiiiel Geld 50 Riesenrosen (Baccara) geschenkt, die richtig heftig teuer waren. Die waren zwar "ganz nett", haben bei mir aber nicht dasselbe Gefühl ausgelöst, wie die einzelne, geklaute Blume, die er "mit Herz geklaut" hat, um mich zurückzugewinnen (war ziemlich zu Anfang unserer fast 20-jährigen Beziehung und damals hatten wir beide auch kein Geld).

Ich habe eine Freundin, die ähnlich tickt wie saviour3. Sie tut und macht und erwartet dasselbe von ihrem Freund. Da kann sie aber lange warten...
Das macht einen wahrscheinlich irgendwann kaputt...

Meine Werte liegen da ganz woanders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 14:19

Hmmmm...
es gab ja nicht mal ne blume zu valentinstag...unser erster. als erklärung durfte ich mir dann anhören, dass er mir ne woche vorher schon blumen geschenkt hatte, als dankeschön weil ich ihm sein referat erstellt habe.... es geht hier nicht um rosen ausm rewe, aber mein gott, mach doch wenigstens das beschissene preisschild weg... ich bin eben kleinlich wenns um die präsentation von geschenken geht. mir ging es eben nur darum wie er damit ankam: hier, da haste du deine blumen, wie es sich gehört und jetzt nerv nicht. schönes gefühl, ja... und ich mach mich zum affen und pack ihm seine noch ein... naja, selbst blöd gell...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 14:24

Er läuft eben nur in zwei blöden t-shirts rum...
da wollte ich ihm halt die freude machen und ihm was anständiges schenken und nicht wieder irgendwelchen kleinkram den kein mensch braucht... mir war das geld auch nicht zu schade, aber als frau werde ich sowas nicht mehr machen, wenn man sich danach nur abgespeist fühlt. es geht EBEN um den gedanken, und anscheinend habe ich mir welche gemacht und er nicht wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 14:32

Habe ich ihm auch vorgeschlagen...
ich muss einfach dazu sagen, dass wir im gesamten jahr drei mal im kino waren und sonst weiter nix.... er hat sich immer unwohl gefühlt in seinem körper und wollte nie weggehen und ich bin natürlich ihm zuliebe schön zu hause geblieben. die woche hat er mir auch gebeichtet, dass er am anfang unserer beziehung nicht zu viel investieren wollte gefühle/geld, egal er hat damit gegeizt und das fühlt sich verdammt scheisse an sowas gesagt zu bekommen. ich habe ihn nach zwei wochen beziehung gefragt ob wir ins kino gehen und zu dem film sagte er nur: für so einen scheiss gebe ich doch kein geld aus... ich kann noch mehr beispiele aufzählen. ich habe seine reaktion nicht verstanden, so verhält man sich doch nicht, wenn man verliebt ist.... naja, seine ex hat ihm vor sieben jahren anscheinend so sehr das herz gebrochen, dass ich wohl diejenige war die ihm ihre liebe beweisen musste...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 14:42

Vielleicht habe ich mich nicht gut ausgedrückt,
aber mir geht es nicht darum wo die blumen her sind. er hat sich für den gesamten tag keine gedanken gemacht, ich war noch arbeiten, er hätte danach einfach mal mit mir an nen see fahren können, aber das ging natürlich nicht, da leider gottes welch ein zufall sein bruder das auto gebraucht hatte. und es geht immer so und wird immer so sein, dass er nicht mal an diesem tag dafür sorgen kann dass er mal das auto hat. wenn ich mich nicht selbst um sowas kümmern würde, würde auch da nix passieren. wenn aber irgendwo ein fussballspiel läuft, dann findet er plötzlich mitteln und wege es zu sehen.... tja, wer etwas will findet wege, wer etwas nicht will, findet gründe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 14:56

Wow....
ich finds grad total gemein was mir hier unterstellt wird. sowas weiss ich sehr wohl zu schätzen, es geht auch nicht um diese blöden blumen, sondern um seine blöden beisätze die dann auch immer kommen. er ist chronisch pleite, (obwohl er eigtl arbeiten gehen könnte, neben dem studium so wie ich um diesen zustand zu ändern), der bruder brauchte das auto, hat ihm zu spät bescheid gesagt, (er hätte ihn auch selbst fahren und wieder zurück kommen können, aber nein), er konnte nichts planen weil ich bis zwei (!) uhr arbeiten musste (und seinen hintern um halb vier zu mir bewegt hat)...usw immer eine super ausrede parat warum er nicht dies und nicht das tun konnte...ich habe kein super teures geschenk von ihm erwartet, um meins auszugleichen, so ein blödsinn, ich habe nur gedacht, da er wie jeden tag den ganzen tag zu hause ist, würde er sich was liebevolles einfallen lassen und mich viell mit was selbst gekochtem überraschen oder sowas. naja, hab zu hohe ansprüche ich weiss... ich meine, ich wusste dass ich arbeiten muss und wenn hier einer sagen kann, dass er nicht wirklich was vorbereiten konnte, dann ich. er war den ganzen tag zu hause...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 15:14

Das trifft den verdammten nagel auf den kopf...
es sind immer seine dämlichen ausreden warum etwas nicht geht, warum er etwas noch nicht tun kann, nicht tun konnte usw. ich wollte ihm einfach zeigen, hey ich hab zwar auch nicht viel geld aber für dich gebe ich es gerne aus. und macht sich nicht mal gedanken was wir an dem tag schönes hätten machen können. es war nicht so als hätte er mit mir geplant wegzugehen, essen, kino. eher so: naja, was wollen wir denn machen ich hab mal wieder nicht viel geld (ich bezahle sowieso für mich) kein auto und auch sonst nix vorbereitet weil du ja arbeiten warst. auch war es meine schuld weil ich mir den tag nicht frei nehmen konnte, damit er in ruhe etwas planen konnte... jaja, ich bin echt das letzte sowas kann man dann auch nur sagen, wenn man mit 26 selbst nicht arbeitet, alles von seinen großeltern bezahlt bekommt und einem sonst alles in den schoß fällt.... aber es war natürlich meine schuld. seinen geburtstag vergessen oder weihnachten...ich glaube das würde ich nicht übers herz bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 15:21

Süß!
Aber schon verrückt, wenn man eigentlich kaum Geld hat und dann noch ein Kind unterwegs ist, für das vielleicht auch noch das ein oder andere angeschafft werden muss...
Trotzdem süß!

Meine Rosen kamen damals zu mir nach Hause, weil mein Mann an seinem Zweitwohnsitz war (berufliche Gründe).
Ich war gerührt und es war wirklich ein "once in your life"-Strauß, um den mich viele Frauen beneidet haben und noch beneiden (wenn sie zufällig das Foto davon in unserer Wohnung sehen), aber die eine, einzige, winzig kleine, nicht perfekt gewachsene Blume hat mich wirklich mehr bewegt, die ist heute noch in meinem Schmuckkästchen.

Zu meinem letzten Geburtstag vor ein paar Wochen bekam ich einen ähnlichen Strauß (ein paar weniger, weil der Blumenladen nicht mehr davon da hatte, da sie sich so selten verkaufen, weil zu teuer). Mein Mann war ein wenig enttäuscht, dass ich mich "nur" gefreut habe...
Nein, ich erwarte nicht, dass er jetzt immer noch Blumen klaut , aber wir haben inzwischen einen Garten, in dem jede Menge wundervolle Blumen wachsen. Über selbst gepflückte (geschnittene) Blumen hätte ich mich mindestens genauso gefreut und wäre für das Geld lieber essen oder ins Kino gegangen oder so...
Da hilft wohl nur "drüber reden"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 15:27

Jap...
genau so ist es. leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 15:29
In Antwort auf harper_12534455

Jap...
genau so ist es. leider.

Er muss
sein studium nicht mal selbst bezahlen, das machen seine großeltern schon. er hat ohne ende freizeit und kümmert sich in dieser zeit nur um seinen körper. joggen, krafttraining. finde ich ja gut, wenn er es als vorbereitung zum test für die polizei macht. aber nebenbei arbten will er nicht, warum auch immer er macht dicht wenn ich ihn danach frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 15:45

bist echt der hammer...
ich bin wirklich angenervt und verdammt verletzt. hab auch schon keine große lust mehr mich weiter anzustrengen, ihm was beweisen zu müssen usw. warum auch?

ich bin halt auch echt n sensibelchen und opfer mich auch noch auf, daran muss ich arbeiten, das ist mein problem. er ist eben auch nicht anders, wenn es um seine familie geht. wie gesagt, er lebt mit 26 noch bei seiner mutter zusammen mit seinem bruder.

die schwester ist 32 und hat nen sohn, wird bald zwei, wohnt nur ne straße weiter. alle haben sie keinen partner, weder die mutter, noch der bruder noch die schwester.

er kümmert sich um alle. ist für seine mutter immer da, fährt mit ihr und der schwester ständig zum einkaufen, passt auf das kind auf, rennt dem kleinen hinterher...usw. macht auch immer alls brav was der bruder von ihm verlangt, hauptsache kein drama. nur für mich bleibt keine zeit, oder nur dann, wenn er sie von mir braucht.

dann muss ich springen und wenn es mal nicht geht, macht er mir ein schlechtes gewissen. es ist immer dasselbe. ich habe mich so auf den tag gefreut und habe "positiv" von ihm gedacht, geglaubt er hätte sich gedanken gemacht, aber ganz im gegenteil, hat nur auf die schnelle noch ein paar blumen besorgt. autsch. ich weiss auch nicht was mit mir los ist. ich habe geglaubt er ist es, wir passen auch einfach zu gut zusammen sind uns viel zu ähnlich. wenn er mich mal verletzt, habe ich nicht das recht verletzt zu sein, wie kann ich auch schlecht von ihm denken. er dreht den spieß immer um und ist dann beleidigt weil ich verletzt bin. ich habe einfach schon von anfang das gefühl, dass er gerne mann und frau in der beziehung sein möchte. wenn wir allein sind muss ich ihn immer kuscheln und ihm den rücken kraulen, alles okay, aber wenn ich es mal will, tut ihm der arm weh tut ihm dies weh tut ihm jenes weh... ich fühle mich nicht als frau in dieser beziehung das stimmt schon. wenn es um gefühle geht, sind seine wichtiger, zählen mehr.er will manchmal nicht mal einsehen dass er mich verletzt hat und wird dann so kalt, er nennt es aber sachlich... ich weiss nicht weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2011 um 16:19

....
du hast vermutlich recht... eben, warum sollte er sich den stress machen und nebenbei arbeiten, es geht ihm auch so gut und er hat alles was er braucht... und wenn was ist, gibt es ja noch oma und opa...beneidenswert oder bemitleidenswert...wie mans nimmt mich regt es nur noch auf und ich mache mir nur immer sorgen ob es an mir liegt, ob er zu wenig vertrauen zu mir hat, er noch zeit braucht, ich ihm was beweisen muss... ich such die fehler immer bei mir und denke immer dass er für eine andere alles machen würde und es nur an mir liegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 18:23
In Antwort auf harper_12534455

bist echt der hammer...
ich bin wirklich angenervt und verdammt verletzt. hab auch schon keine große lust mehr mich weiter anzustrengen, ihm was beweisen zu müssen usw. warum auch?

ich bin halt auch echt n sensibelchen und opfer mich auch noch auf, daran muss ich arbeiten, das ist mein problem. er ist eben auch nicht anders, wenn es um seine familie geht. wie gesagt, er lebt mit 26 noch bei seiner mutter zusammen mit seinem bruder.

die schwester ist 32 und hat nen sohn, wird bald zwei, wohnt nur ne straße weiter. alle haben sie keinen partner, weder die mutter, noch der bruder noch die schwester.

er kümmert sich um alle. ist für seine mutter immer da, fährt mit ihr und der schwester ständig zum einkaufen, passt auf das kind auf, rennt dem kleinen hinterher...usw. macht auch immer alls brav was der bruder von ihm verlangt, hauptsache kein drama. nur für mich bleibt keine zeit, oder nur dann, wenn er sie von mir braucht.

dann muss ich springen und wenn es mal nicht geht, macht er mir ein schlechtes gewissen. es ist immer dasselbe. ich habe mich so auf den tag gefreut und habe "positiv" von ihm gedacht, geglaubt er hätte sich gedanken gemacht, aber ganz im gegenteil, hat nur auf die schnelle noch ein paar blumen besorgt. autsch. ich weiss auch nicht was mit mir los ist. ich habe geglaubt er ist es, wir passen auch einfach zu gut zusammen sind uns viel zu ähnlich. wenn er mich mal verletzt, habe ich nicht das recht verletzt zu sein, wie kann ich auch schlecht von ihm denken. er dreht den spieß immer um und ist dann beleidigt weil ich verletzt bin. ich habe einfach schon von anfang das gefühl, dass er gerne mann und frau in der beziehung sein möchte. wenn wir allein sind muss ich ihn immer kuscheln und ihm den rücken kraulen, alles okay, aber wenn ich es mal will, tut ihm der arm weh tut ihm dies weh tut ihm jenes weh... ich fühle mich nicht als frau in dieser beziehung das stimmt schon. wenn es um gefühle geht, sind seine wichtiger, zählen mehr.er will manchmal nicht mal einsehen dass er mich verletzt hat und wird dann so kalt, er nennt es aber sachlich... ich weiss nicht weiter...

ich weiß eben nicht wie viel
und was ich alles falsch mache.... er tut immer so als würde ich zu viel von ihm verlangen. es ist so komisch im moment...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 18:43

So ist es leider auch...
er ist immer für sie, ich spiele da irgendwie nur eine nebenrolle in seinem leben, hab ich so das gefühl und deswegen kommt es mir auch manchmal so vor, als müsste ich um seine liebe betteln. ich meine, liebe zeigt sich in den dingen die man für einander tut oder bereit ist zu tun. er meint, wenn er mir 10-mal am tag sagt, wie sehr er mich liebt, dann wärs das. ich spüre es einfach nicht, und das habe ich ihm schon mal gesagt. ich bin auh echt bescheuert, ich muss das natürlich nicht machen, ich bin da auch anders erzogen. eine frau muss nicht um die liebe des mannes betteln oder ihm hinterher laufen und versuchen ihm alles recht zu machen, das habe ich am anfang aber gemacht, weil er und seine familie mir das gefühl gegeben haben, ich müsste es ihm beweisen. das liegt daran, weil seine erste große liebe ihm angeblich so sehr das herz gebrochen hat und ihn nur ausgenutzt hat, dass er erst überzeugt werden muss... :-P also sie hätte ihn finanzielle ausgenutzt. in dieser war er 16 und sie ging nur zwei jahre. er ging doch noch zur schule und hat nebenbei nur regale aufgefüllt. ich verstehe nicht, wie das "mädchen" ihn so sehr ausgenutzt haben soll, dass er plötzlich seine ganze persönlichkeit verändert hat und sich nicht mehr um eine frau bemüht. ich glaube er ist schon immer so gewesen uunir wurde nur was vorgemacht. sie sei ein ... gewesen und komischerweise war sie diejenige die schluss gemacht hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 18:52
In Antwort auf harper_12534455

So ist es leider auch...
er ist immer für sie, ich spiele da irgendwie nur eine nebenrolle in seinem leben, hab ich so das gefühl und deswegen kommt es mir auch manchmal so vor, als müsste ich um seine liebe betteln. ich meine, liebe zeigt sich in den dingen die man für einander tut oder bereit ist zu tun. er meint, wenn er mir 10-mal am tag sagt, wie sehr er mich liebt, dann wärs das. ich spüre es einfach nicht, und das habe ich ihm schon mal gesagt. ich bin auh echt bescheuert, ich muss das natürlich nicht machen, ich bin da auch anders erzogen. eine frau muss nicht um die liebe des mannes betteln oder ihm hinterher laufen und versuchen ihm alles recht zu machen, das habe ich am anfang aber gemacht, weil er und seine familie mir das gefühl gegeben haben, ich müsste es ihm beweisen. das liegt daran, weil seine erste große liebe ihm angeblich so sehr das herz gebrochen hat und ihn nur ausgenutzt hat, dass er erst überzeugt werden muss... :-P also sie hätte ihn finanzielle ausgenutzt. in dieser war er 16 und sie ging nur zwei jahre. er ging doch noch zur schule und hat nebenbei nur regale aufgefüllt. ich verstehe nicht, wie das "mädchen" ihn so sehr ausgenutzt haben soll, dass er plötzlich seine ganze persönlichkeit verändert hat und sich nicht mehr um eine frau bemüht. ich glaube er ist schon immer so gewesen uunir wurde nur was vorgemacht. sie sei ein ... gewesen und komischerweise war sie diejenige die schluss gemacht hat...

Muss noch dazu sagen,
dass ich mit meinen fast 25 auch noch bei den eltern wohne, da ich durch das studium mir keine wohnung leisten kann. bekomme kein bafög, muss studium selbst finanzieren und irgendwie bin ich schon lange bereit mit meinem "traummann" zusammen zu ziehen. bei ihm hab ich das gefühl als sei er noch nicht soweit, bzw einfach noch nicht reif genug, was mich in dem alter aber sehr wundert. sein vater hat sich auch schon über ihn lustig gemacht, von wegen müttersöhnchen usw. in dem moment habe ich das nicht verstanden gehabt.... ich bin mir bei ihm schon lange nicht mehr sicher. mit 26 total ziellos, die familie ist das wichtigste usw. wozu braucht er überhaupt ne freundin frage ich mich da? wenn seine schwester sich einen anständigen mann in ihrem alter gesucht hätte und nicht einem 10 jahre jüngeren ein kind angedreht hätte, was auch nix gebracht hat weil er sie sitzen liess, dann hätte sie jetzt viell selbst eine familie. die mutter ist seit der scheidung vom vater (20 jahre her) immer noch allein und auch nicht auf der suche. der bruder, der tut auch nicht wirklich was um eine gescheite frau kennen zu lernen. also die familienverhältnisse beschränken sich nur darauf, dass alle anderen keinenpartner haben und er da natürlich keinen im stih lassen darf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 19:00

Hmmm...
hört sich super an, was sol ich da bloß machen? dafür sorgen dass alle drei nen partner finden? ich meine ist ja schön und gut, dass er für seine familie da sein will, aber er ist 26 !!!!!!! will man da nicht mal was für sein leben tun? die "familie" kommt auch ohne ihn klar, sind alles erwachsenen menschen. nur seine schwester ist überfordert mit ihren 32 jahre und einem zweijährigen sohn. (obwohl sich alle um das kind kümmern). er will weder arbeiten, noch studiert er wirklich, will jetzt zur polizei usw. heute dies morgen das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 19:06

oh man...
natürlich geht mich das nix an, aber ihn anscheinend. er mischt sich da selbst immer wieder ein. ich weiss auch dass unsere beziehung in der familie besprochen wird... aua mir tut es einfach total leid und weh, weil wir eigtl gut zusammen passen aber das hilft wohl alles nix wenn man keine zukunft mit dem menschen haben wird...für IHN zählen eben nicht nur wir beide... bin total bescheuert, ich weiss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 19:36

Oh man..
hört sich schlimm an, aber so ist wohl auch. Ich habe gedacht, wenn ich ihm zeit lasse und geduld mit ihm habe, dann schaffen wir das schon irgendwann, aber seine familie wird immer da sein und sich überall mit einmischen. welche frau ist denn überhaupt bereit sowas mitzumachen? wir hatten vor kurzem auch streit, weil es um das thema zusammenziehen ging, wozu er ja erst in ein, zwei jahren wenn überhaupt bereit wäre. macht nix, aber was seine schwester mir gesagt hat, war auch nicht ohne: wie stellst du dir das vor? er kann doch nicht seine familie im stich lassen. dann sieht er seine mutter, seinen bruder, und seinen neffen nicht mehr jeden tag, wie soll das gehen? er kann dann nicht mehr mit seinem bruder zusammen joggen, oder trainieren... usw. naja, ich habe dann aber auch gemerkt, dass sie und die mutter die größte angst davor haben, wenn er mal eine eigene familie hat, dann kümmert sich keiner mehr um diese beiden damen. dass er die vaterrolle in der familie übernomen hat und versucht es allen recht zu machen, ist wirklich mehr als offensichtlich... ich muss mir da wohl was anderes suchen, auch wenn es mir scmerzen bereitet denn eigtl will ich das nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 19:48

Woa....
so gemein, wie soll ich das denn machen? hab da echt keine ahnung, fühle mich schon so komisch....hilfeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 19:57


wie gemein...das fühlt sich aber nicht schön, mich mit dem abzufinden was ich bekomme, auch wenn man viell mehr verdeint hätte, weil man ja auch mehr gibt... das wird nicht klappen, ich werd da mein lebenlang drunter leiden glaub ich... denn er verlangt ja auch so einiges von mir. wie gesagt, wenn ich seine zeit in anspruch nehmen will und ein familienmitglied mal wieder vor geht, dann muss ich da durch. wenn er aber meine zeit in anspruch nehmen will und ich kann grad nicht oder will ihn auch einfach mal nen abend nicht sehen, wird mir sofort ein schlechtes gewissen gemacht. das geht nicht. ich als waage-geborene mit chin. tierkreiszeichen tiger bin kämpferisch aber fair. wird niemals klappen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:01

Ich kann dich verstehen...
...mein Mann ist leider genauso! Es geht nicht darum, dass die Rosen vom Rewe sind, sondern es geht um die Art und Weise, wie er es rüber bringt. Das gibt einem das Gefühl nichts besonderes zu sein. Es ist unser Jahrestag, aslo muss ich ja IRGENDWAS für dich machen, also hier haste was.
Tja, was soll ich sagen, wahrscheinlich musst du dich damit abfinden und damit leben oder dir jemand anderes suchen. Ich bin mit meinem Mann jetzt 6 Jahre zusammen und er hat wirklich nur ein enziges Mal was total Schönes für mich gemacht...darüber habe ich mich auch seeehr gefreut.
Aber ich habe ihm auch schon öfter gesagt, dass ich mal so ne kleine Geste zu schätzen wissen würde (z.B. dass er mir ein Gänseblümchen pflückt), aber machen tut er nichts. Zu meinem letzten Geburtstag habe ich mir gewünscht, dass er mir mal nen Kuchen backt (ich mach das ständig für ihn) und habe ihm sogar ne Backmischung gekauft. Er hat es dann auch nach langem Meckern gemacht, ständig gesagt, wie schei*e er es findet, dass er das machen MUSS und mir am nächsten Morgen (an meinem Geb) nicht mal den Kuchen auf den Tisch gestellt (mal abgesehen von seinem lieblosen Geschenk). AUf dem Weg zur Arbeit habe ich im AUto geheult... Ich hab es ihm ein paar Monate später erzählt...aber glaub ja nicht, es würde sich beim nächsten Geb ändern. Also, was soll ich sagen, manche Männer sind halt so. Traurig, aber wahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:06
In Antwort auf an0N_1238205699z

Ich kann dich verstehen...
...mein Mann ist leider genauso! Es geht nicht darum, dass die Rosen vom Rewe sind, sondern es geht um die Art und Weise, wie er es rüber bringt. Das gibt einem das Gefühl nichts besonderes zu sein. Es ist unser Jahrestag, aslo muss ich ja IRGENDWAS für dich machen, also hier haste was.
Tja, was soll ich sagen, wahrscheinlich musst du dich damit abfinden und damit leben oder dir jemand anderes suchen. Ich bin mit meinem Mann jetzt 6 Jahre zusammen und er hat wirklich nur ein enziges Mal was total Schönes für mich gemacht...darüber habe ich mich auch seeehr gefreut.
Aber ich habe ihm auch schon öfter gesagt, dass ich mal so ne kleine Geste zu schätzen wissen würde (z.B. dass er mir ein Gänseblümchen pflückt), aber machen tut er nichts. Zu meinem letzten Geburtstag habe ich mir gewünscht, dass er mir mal nen Kuchen backt (ich mach das ständig für ihn) und habe ihm sogar ne Backmischung gekauft. Er hat es dann auch nach langem Meckern gemacht, ständig gesagt, wie schei*e er es findet, dass er das machen MUSS und mir am nächsten Morgen (an meinem Geb) nicht mal den Kuchen auf den Tisch gestellt (mal abgesehen von seinem lieblosen Geschenk). AUf dem Weg zur Arbeit habe ich im AUto geheult... Ich hab es ihm ein paar Monate später erzählt...aber glaub ja nicht, es würde sich beim nächsten Geb ändern. Also, was soll ich sagen, manche Männer sind halt so. Traurig, aber wahr...

....warum
hast du ihn geheiratet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:09
In Antwort auf harper_12534455

....warum
hast du ihn geheiratet?


Weil er auch sehr lieb sein kann, er ist so ein richtiger Beschützertyp.
Aber wir haben halt schon öfter über das Thema gesprochen, dass ich mir mehr Aufmerksamkeit wünsche...was soll ich tun, er hat andere STärken. Aber an manchen Tagen macht es mich schon traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:15

okay
...hab mich schon leicht veräppelt gefühlt. ich weiss, ich kann ihn nicht dazu zwingen mal mehr an uns beide zu denken, wenn ich ihm wichtig bin, weil ich es eben nicht bin, das lässt er mich desöfteren spüren. die schwester hatte übrigens auch mal erwähnt, die mutter hätte angst, dass ich die familie auseinander bringe. das hab ich ihm dann auch erzählt und er hat alles abgestritten, die schwester hätte es nur gesagt, weil sie sauer auf die mutter gewesen sei, da diese sich nicht um sie gekümmert hätte, denn es gibt da auch eine großmutter, die umsorgt werden will und dies auch einfordert indem sie allen ein schlechtes gewissen macht, vom altenheim aus^^ also sehr viele familienmitglieder die aufmerksamkeit brauchen und er muss allen behilflich sein... puh... er hat mich immer in grund und boden argumentiert und alles so hingestellt, als sei ich nicht ganz normal und was ich mir überhaupt einbilde so viel von ihm zu verlangen (zwar nicht der genau wortlaut, aber so ungefähr)... schade, aber ich habe auch keine lust mehr zu diskutieren weil ich immer emotional werde und er dabei "sachlich" bleibt wenns ihm egal ist oder gerade weil....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:20
In Antwort auf an0N_1238205699z


Weil er auch sehr lieb sein kann, er ist so ein richtiger Beschützertyp.
Aber wir haben halt schon öfter über das Thema gesprochen, dass ich mir mehr Aufmerksamkeit wünsche...was soll ich tun, er hat andere STärken. Aber an manchen Tagen macht es mich schon traurig.

Versteh ich nicht ganz...
wovor beschützt er dich denn? klar hat jeder seine stärken und schwächen, aber ich finde es wichtig wenn der mann aufmerksam ist. das hat für mich auch was mit erziehung zu tun. mein freund ist es, jedoch bei seiner familie und bei mir eben nur ganz selten oder wenn es mal sein muss. daran habe ich erkannt, dass ich ihm nicht so viel bedeute... das tut unglaublich weh aber was soll ich machen, ich weiss dass ich nicht dammi klar komme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 20:35
In Antwort auf harper_12534455

Versteh ich nicht ganz...
wovor beschützt er dich denn? klar hat jeder seine stärken und schwächen, aber ich finde es wichtig wenn der mann aufmerksam ist. das hat für mich auch was mit erziehung zu tun. mein freund ist es, jedoch bei seiner familie und bei mir eben nur ganz selten oder wenn es mal sein muss. daran habe ich erkannt, dass ich ihm nicht so viel bedeute... das tut unglaublich weh aber was soll ich machen, ich weiss dass ich nicht dammi klar komme

Hmm...
Mein Mann ist bei keinem aufmerksam, es ist halt nicht seine Art.
Das heißt aber nicht, dass er mich nicht liebt, er kann es mir halt nicht auf diesem Terrain zeigen.
Beschützen heißt in seinem Fall, dass er Dinge für mich regeln will, wenn er meint, jemand will mir was. Oder er macht sich Sorgen, wenn ich nicht wie vorher gesagt um 10 Uhr zu Hause bin. Solche DInge halt.
Ich kann nur sagen, du musst dir klar sein, ob du damit zurecht kommst... Ich habe mich damit zurecht gefunden, auch wenn es mich immer mal wieder traurig macht, aber es gibt halt auch genug Dinge, die mich glücklich machen. Das Leben ist halt hart und ungerecht Und den perfekten Mann gibt es, glaube ich, nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram