Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube,mein freund hat mir geld geklaut

Ich glaube,mein freund hat mir geld geklaut

11. Juni 2012 um 9:16 Letzte Antwort: 11. Juni 2012 um 16:20

hey ihr, ich wusste nicht genau, wohin der beitrag gehört, deswegen schreibe ich ihn erstmal hier
also folgendes problem: mein freund und ich sind seit knapp 8 monaten zusammen und eigentlich war auch immer alles perfekt....
vor ein paar tagen meinte er, dass er nicht mehr so viel geld hat bis zum 15. (da bekommt er erst sein gehalt) ich habe zu ihm gesagt, dass ich ihm was leihen kann, er muss nur bescheid sage n, dann gebe ich ihm was....da kam dann erstmal nichts nach....heute morgen war ich dann tanken und habe gemerkt beim bezahlen gemerkt, dass von drei 50 euro scheinen nur noch zwei da waren und ich weiß zu 100% dass da gestern noch drei drin waren....meine geldbörse liegt immer auf dem tisch in der wohnung....was haltet ihr davon und vorallem wie soll ich ihn auf meinem verdacht ansprechen???

liebe grüße

Mehr lesen

11. Juni 2012 um 9:55

Also......
wir haben eine haushaltskasse und sonst macht jeder mit seinem geld, was er will...immerhin sind wir erst ein paar monate zusammen und da gleich das geld zusammen zupacken ist meiner meinung nach etwas früh...
sonst läuft unsere beziehung super...er hat in seiner vergangenheit ab und zu krumme sachen gedreht, aber das ist seit mindestens 2 jahren vorbei und das glaube ich ihm auch...
ich verdächtige ihm aus dem grund, weil ausser uns keiner in der wohnung war, der das geld hätte nehmen können

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 10:30


Also ich bin in zweiter Ehe verheiratet.
In beiden Ehen gibt bzw gab es eine Geldtrennung, und das möchte ich auch für die Zukunft so haben.
Mein Mann verdient sein Geld, ich verdiene mein Geld. Haus- und Nebenkosten, Haushaltskosten usw teilen wir, jeder zahlt die Hälfte.
Der Rest ist jedem seine Sache auf seinem eigenen Konto, in seinem eigenen Geldbeutel.
Ich möchte insoweit unabhängig sein und mir kaufen können, was ich möchte und was ich mir leisten kann. Ich möchte nur das Geld, das ich selbst erwirtschafte, auch ausgeben.
Für mich wäre ein gemeinsames Konto undenkbar.
Selbst meine Eltern, die schon 60 Jahre verheiratet sind, hatten schon immer getrennte Konten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 10:54

Naja
vielleicht ist ehr in so einer finanziellen notlage, dass es eine kurzschluss reaktion war und er in dem moment keine anderen ausweg sah? trotzdem, wenn es wirklich so ist, ist das keine rechtfertigung fürs stehlen.

ist echt ne scheiss situation - vorallem wenn du dir zu 100% sicher bist, dass 3 fuffis in der geldtasche waren
wäre gestern nicht sonntag gewesen, hätte ich dich gefragt ob du dir nicht was gekauft hast und viell. vergessen hast
ich frag mich auf oft wo mein geld hinkommt und dann fällt mir ein: ah ja.. diese handtasche hast du dir ja auch noch gekauft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 11:27


Vielleicht hat er sich's "geborgt" und vergessen bescheid zu geben, allerdings in der festen Absicht dir das Geld (spätestens am 15. ) zurück zu bringen?

Könnt mir zB. sowas vorstellen:
Er braucht dringend Geld um zu tanken weil er sonst nicht mehr bis zur Arbeit kommt, will dich aber, weils früh morgens ist, nicht wecken und nimmt es deshalb "ohne zu fragen" aus deinem Portmonee. Im Tagesverlauf vergisst er es dann dir nachträglich bescheid zu geben und so kommt eins zum anderen?

Frag ihn doch einfach danach... bis dahin würd ich vorerst zu seinen Gunsten annehmen das es nicht böswillig war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 13:12

Wieso?
Was ist daran anders, wenn Kinder da sind?
Aus meiner ersten Ehe entstanden zwei Kinder. Obwohl mein Exmann selbständig war (und immer noch ist) und gutes Geld verdient hat, hab ich ziemlich schnell nach der Geburt stundenweise wieder gearbeitet, anfangs von zuhause aus, als Kindergartenalter losging, wieder halbtags. Ich will und wollte nie von einem Mann (oder auch nur von irgendjemandem) abhängig sein.
Und wenn man das nicht so machen will, dann kann der Mann ja auf das Konto der Frau ein monatliches Haushaltsgeld überweisen, mit dem sie dann selbst wirtschaftet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 13:13

Ich gehe sogar so weit...
..... dass ich behaupte, manchmal werden einem die Augen erst nach Jahren "geöffnet"....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 16:20


Es geht mir doch nicht darum, etwas schön zu reden. Ich mag es nur nicht, wenn was vermutet/unterstellt wird, obwohl mit dem Betreffenden noch gar nicht gesprochen wurde, bzw, derjenige keine Gelegenheit hatte sich zu äußern/erklären.

Daher bleibe ich dabei: solange sie ihn nicht direkt danach fragt, beweise hat oder auf frischer Tat ertappt, gilt die Unschuldsvermutung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen