Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube mein Freund braucht mich eigentlich nicht

Ich glaube mein Freund braucht mich eigentlich nicht

29. Juni um 17:57 Letzte Antwort: 29. Juni um 18:50

Hallo liebe Leute, 

ich bin sehr sehr stark überfragt bezüglich meines Freundes. Wir sind schon seit bald 2,5 Jahre zusammen und haben einiges erlebt. Er ist 23 und ich 19. Ich mache es kurz, ich habe knapp 2 Jahre bei ihm und seiner Familie gewohnt und ich bekam immer weniger Aufmerksamkeit, und er hatte kaum Interesse an mir. Er ist auch so zu sagen von zuhause geflohen weil ihm alles zu viel war, nicht nur das ich da wohnte sondern weil er einfach ein Mensch ist den jeder gerne um sich hat und bekommt deshalb täglich 20 Anrufe von verschiedenen Leuten + ich war auch noch da. Auf den Ende hin (bevor ich auszog) ist er jeden Tag bei Freunden geblieben so bis 3/4 Uhr morgens und ist dann erst nachhause. Das geht jeden Tag so (auch jetzt noch) da er aktuell nicht arbeitet aber bald bei der Polizei eine Ausbildung macht. Ich konnte das auch kaum aushalten das er jeden Tag weg war. Es ist ja auch normal das man mal was als paar unternimmt aber für ihn sagt er ist das nicht notwendig. Wenn er mich mal ab und zu sieht reicht ihm das, er braucht mich nicht Ständig um sich, alles schön und gut. Dann habe ich mich um eine Wohung bemüht, wohne seit knapp 2 Wochen in meiner eigenen 1 Zimmer Wohnung und er war auch oft da. Aber es kommt auch mal dazu das er was verspricht wie zb. (Heute Abend bin ich bei dir versprochen) dann frage ich ihn schon kurz vor Abend wann genau er kommt, dann sagt er immer ja mal sehen ob ich es schaffe, da er grade bei seinen Kumpels ist. Versprechungen hält er wirklich kaum ein. Er lebt sein Leben schon lange selbst und ohne mich. Aber wenn er dann hier ist dann zeigt er mir schon wie sehr er mich liebt und will viel Kuscheln.. ich verstehe das alles einfach nicht. Ich meinte mal zu ihm, warum bist du mit mir zusammen wenn du mich nicht brauchst, er sagt weil er mich liebt .. ja super. Ich erwarte keine ständige Aufmerksamkeit aber ich fühle mich nicht wie eine vergebene Frau die ein Mann hat der alles für ein tun würde. 🤷🏻‍♀️ 
Ich liebe ihn Wirklich sehr aber was soll ich tun damit er Interesse zeigt? Auf seiner Bitte hin soll ich ihn auch keine Aufmerksamkeit schenken bzw. keine Kraft für ihn opfern weil er das nicht braucht. Aber anders rum ist er lieb und zeig dann auch wenn er hier ist wie sehr er mich liebt .. 
Alles durcheinander.

was sagt ihr dazu? 

danke im Voraus 

Mehr lesen

29. Juni um 18:15

Dann lass ihn doch endlich los. Er braucht das nicht so wie du. Das ist völlig ok. Menschen sind unterschiedlich. Du kannst nichts machen. Geh deinen weg. Diese Nähe, auch das zusammen wohnen etc, engt ihn ein. Er will und braucht das nicht. Vielleicht ist er auch zu jung dazu. Er soll sein Leben leben. 

Gefällt mir
29. Juni um 18:24

Dein Freund ist einfach noch nicht bereit für eine feste Beziehung.

Er sieht nur sich und seine Bedürfnisse, deine sind ihm leider völlig egal.

Was ist denn, wenn er ständig so kurzfristig absagt ?

Bist du dann kurz sauer aber wenn er dir was schönes ins Ohr säuselt, ist alles vergeben und vergessen?

Du solltest Grenzen setzen und auch Rücksicht auf deine Bedürfnisse nehmen. Eine Beziehung funktioniert nur, wenn BEIDE Kompromisse eingehen.

Sag ihm, was du dir wünschst und dass du z.B 1x die Woche etwas unternehmen möchtest.

Wenn er nicht auf dich eingeht, kann ich dir leider nur Trennung raten.

 

Gefällt mir
29. Juni um 18:50

Brauchen, lieben, lieben brauchen...

Ich hätte ihm schon eine Ansage gemacht,  dass DU das eben brauchst, dass ihr euch seht, Zeit miteinander verbringt, Dinge als Paar unternehmt. Entweder geht er drauf ein und bessert seine Verlässlichkeit oder du musst über Konsequenzen nachdenken. 

 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club