Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube langsam werde ich komisch...

Ich glaube langsam werde ich komisch...

8. Januar 2011 um 22:00

Ich hatte vor einiger Zeit in einem anderen Thread um Rat gefragt, was das Ansprechen eines fremden Mannes Betrifft:
http://forum.gofeminin.de/forum/f98/__f2287_f98-Fremden-Mann-ansprechen.html#8r

Das ganze hat sich heute allerdings erledigt, da ich ihn heute Morgen Hand in Hand mit einer Frau gesehen habe. Okay... dann sollte es wohl nicht sein, was vielleicht auch ganz gut so ist.

Denn was mir in letzter Zeit an mir verstärkt auffällt ist, das ich den Gedanken von einem Mann angefasst zu werden, langsam fast widerlich finde
Ich bin jetzt schon recht lange Single. Es ist nicht so, dass mich kein Mann ansprechen würde oder in irgendeiner Form Interesse zeigt. Von Zeit zu Zeit ist da immer mal einer, der mir auch zusagen würde. Aber sobald dieses Interesse seinerseits zu groß wird, oder der Mann zu sehr zu seinen Gefühlen steht, gehen bei mir die Klappen zu.
Der Gedanke, von einem Mann angefasst zu werden, irgendwelche seiner Körperteile in mir zu haben, oder IHN wohlmöglich anzufassen... vielleicht auch noch an seinem Geschlecht, ist mir einfach zuwider geworden.
Alleine der Gedanke an einen nackten Mann oder gar an Sex, ist regelrecht ekelhaft für mich.

Was ist los mit mir?
Ist das normal, wenn man schon so lange alleine ist?
Oder komme ich möglicherweise in die Wechseljahre?

Bin nur ich so, oder kennen andere hier das auch?

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 22:22

Vor
nicht allzulanger zeit wolltest du noch einen kollegen ansprechen, den du gut fandest.

und woher kommt dieser plötzliche sinneswandel?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 22:31
In Antwort auf enigma1968

Vor
nicht allzulanger zeit wolltest du noch einen kollegen ansprechen, den du gut fandest.

und woher kommt dieser plötzliche sinneswandel?

lg

...
wenn du diesen thraed mal vernünftig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe, das er erstens vergeben ist und das es zweitens auch ganz gut so ist, eben weil ich dieses empfinden bei dem gedanken an männerhände habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 22:40
In Antwort auf sela_12048688

...
wenn du diesen thraed mal vernünftig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe, das er erstens vergeben ist und das es zweitens auch ganz gut so ist, eben weil ich dieses empfinden bei dem gedanken an männerhände habe.

Warum so komisch?
habe nur eine vernünftige frage gestellt, da ich aus dem beitrag nichts dergleichen herauslesen konnte. nur "der mann macht mich irre. deinen beitrag habe ich auch vernünftig gelesen, ich bin des lesens mächtig, danke.

ich dachte nur, eine vernünftige antwort zu bekommen, oder habe ich dich ertappt bei etwas, daß dir jetzt peinlich ist?


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:02
In Antwort auf enigma1968

Warum so komisch?
habe nur eine vernünftige frage gestellt, da ich aus dem beitrag nichts dergleichen herauslesen konnte. nur "der mann macht mich irre. deinen beitrag habe ich auch vernünftig gelesen, ich bin des lesens mächtig, danke.

ich dachte nur, eine vernünftige antwort zu bekommen, oder habe ich dich ertappt bei etwas, daß dir jetzt peinlich ist?


lg

Du hast mich bei gar nichts ertappt...
tatsache ist, das dieser mann mir optisch gefällt. das ist richtig.
tatsache ist auch, das ich jetzt weiß, das er vergeben ist.
so, und jetzt zum eigentlichen punkt... ich finde es bei näherer betrachtung inzwischen sogar okay das er vergeben ist, weil der gedanke, von einem mann angefasst zu werden, mir gegen den strich geht. alles was sich angezogen abspielt wäre kein problem. alles andere, kann ich mir einfach mit keinem mann der welt mehr vorstellen. allerdings auch mit keiner frau.
der bloße gedanke an intimitäten ist mit zuwider.

das problem ist, das mir ein mann zwar gefallen kann und mein interesse und auch meinen jagdinstinkt weckt, ich mir aber keine intime zweisamkeit vorstellen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:10

Nee, lass mal
davor ekelt es mich nochmehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:12
In Antwort auf sela_12048688

Du hast mich bei gar nichts ertappt...
tatsache ist, das dieser mann mir optisch gefällt. das ist richtig.
tatsache ist auch, das ich jetzt weiß, das er vergeben ist.
so, und jetzt zum eigentlichen punkt... ich finde es bei näherer betrachtung inzwischen sogar okay das er vergeben ist, weil der gedanke, von einem mann angefasst zu werden, mir gegen den strich geht. alles was sich angezogen abspielt wäre kein problem. alles andere, kann ich mir einfach mit keinem mann der welt mehr vorstellen. allerdings auch mit keiner frau.
der bloße gedanke an intimitäten ist mit zuwider.

das problem ist, das mir ein mann zwar gefallen kann und mein interesse und auch meinen jagdinstinkt weckt, ich mir aber keine intime zweisamkeit vorstellen kann.

Genau
das hatte mich interessiert- deshalb meine fragestellung im ersten beitrag. denn was sollen wir dir denn raten, wenn wir die zusammenhänge nicht wissen?

aber dies alles hat doch sicher einen tieferen grund und ist nicht von heute auf morgen zustande gekommen.

dies muß ja nicht zwangsläufig durch enttäuschungen entstehen- das elternhaus trägt auch einen großteil dazu bei, wie und was aus uns wird.

die frage ist auch, ob du dich dabei wohl fühlst, weil du die männer im allgemeinen satt hast, oder dies eher aus den früheren erfahrungen resultiert?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:14

Supi
siggi.

sollte man dir auch mal raten, es mit einem mann zu probieren?

mann mann mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:22
In Antwort auf enigma1968

Genau
das hatte mich interessiert- deshalb meine fragestellung im ersten beitrag. denn was sollen wir dir denn raten, wenn wir die zusammenhänge nicht wissen?

aber dies alles hat doch sicher einen tieferen grund und ist nicht von heute auf morgen zustande gekommen.

dies muß ja nicht zwangsläufig durch enttäuschungen entstehen- das elternhaus trägt auch einen großteil dazu bei, wie und was aus uns wird.

die frage ist auch, ob du dich dabei wohl fühlst, weil du die männer im allgemeinen satt hast, oder dies eher aus den früheren erfahrungen resultiert?

lg

Nicht von heute auf morgen...
nein, es ist nicht von heute auf morgen gekommen. nur je länger ich alleine bin, desto mehr bemerke ich diese abneigung.

sicher, meine letzte beziehung war auf gut deutsch gesagt ein deasaster und endete damit, das sie sich als eine einjährige lüge herausstellte die mir aufgetischt wurde. also eine enttäuschung hoch drei.

ich fühle mich nicht wirklich gut mit diesem ekel vor intimitäten. es gibt momente, da würde ich mir einerseits jemanden wünschen, andererseits aber könnte mir nicht mehr als reden vorstellen. schonmal gar keine küsse, keine berührungen oder gar noch mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:27

Es war...
es war ja nicht immer so. es ist erst in der zeit seit ich alleine bin entstanden. anfangs hat es mit gefehlt und ich habe mich danach gesehnt. aber je länger ich alleine war, desto größer wurde diese abneigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 23:47
In Antwort auf sela_12048688

Nicht von heute auf morgen...
nein, es ist nicht von heute auf morgen gekommen. nur je länger ich alleine bin, desto mehr bemerke ich diese abneigung.

sicher, meine letzte beziehung war auf gut deutsch gesagt ein deasaster und endete damit, das sie sich als eine einjährige lüge herausstellte die mir aufgetischt wurde. also eine enttäuschung hoch drei.

ich fühle mich nicht wirklich gut mit diesem ekel vor intimitäten. es gibt momente, da würde ich mir einerseits jemanden wünschen, andererseits aber könnte mir nicht mehr als reden vorstellen. schonmal gar keine küsse, keine berührungen oder gar noch mehr.

Gut
das ist verständlich.

dies kann natürlich mehrere ursachen haben, vielleicht vergleichst du die männer, die du kennenlernst, insgeheim mit dieser ex-beziehung und bist insgeheim froh, wenn diese lieert sind, um dich nicht näher einzulassen.

irgendwann ist die jugendliche sturm-und drangzeit auch mal vorbei und man braucht etwas komplett anderes, als das, was früher einmal wichtig war. statt leidenschaft und oberflächlichkeit stehen jetzt vertrauen und freundschaft an erster stelle- das ist nicht "komisch" oder seltsam, sondern eine notwendige abschluß- und entwicklungsphase.

vielleicht solltest du dir einfach zeit lassen, aber keine neuen bekanntschaften deswegen abwehren. es sind nicht alle auf das eine aus. es gibt noch genügend männer, die für deine bedürfnisse verständnis haben und erstmal auf einer freundschaftlichen ebene bleiben möchten.

und wenn mehr daraus wird, bleibt es dir überlassen, was du daraus machst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 7:45

....
Am langen Alleinesein kann es glaube ich nicht liegen. An den Wechseljahren glaube ich auch nicht. Ich kenne Frauen in den Wechseljahren - bei den geht es dann erst richtig los.

Hast du mal deine Schilddrüsenwerte überprüfen lassen? (FT3, FT4, TSH, TPO-AK) Als ich eine SD-Unterfunktion hatte, wollte ich auch keinen Sex. Das hat sich dann umgehend geändert, als die Schilddrüsenwerte wieder stimmten. Die Schilddrüsenwerte sind nicht Teil einer STandardblutuntersuchung. Der Arzt muss gezielt auf die Idee kommen, die Werte zu untersuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 10:11
In Antwort auf vena_11880019

....
Am langen Alleinesein kann es glaube ich nicht liegen. An den Wechseljahren glaube ich auch nicht. Ich kenne Frauen in den Wechseljahren - bei den geht es dann erst richtig los.

Hast du mal deine Schilddrüsenwerte überprüfen lassen? (FT3, FT4, TSH, TPO-AK) Als ich eine SD-Unterfunktion hatte, wollte ich auch keinen Sex. Das hat sich dann umgehend geändert, als die Schilddrüsenwerte wieder stimmten. Die Schilddrüsenwerte sind nicht Teil einer STandardblutuntersuchung. Der Arzt muss gezielt auf die Idee kommen, die Werte zu untersuchen.

Die schilddrüse...
die schilddrüse ist bei mir schon lange kaputt. ich habe das hashimoto-syndrom, nehme aber schon lange tabletten ein und meine werte waren bisher damit eigentlich immer okay.
vielleicht hat es aber ja trotzdem damit zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 12:33
In Antwort auf sela_12048688

Die schilddrüse...
die schilddrüse ist bei mir schon lange kaputt. ich habe das hashimoto-syndrom, nehme aber schon lange tabletten ein und meine werte waren bisher damit eigentlich immer okay.
vielleicht hat es aber ja trotzdem damit zu tun.

....
Das Problem ist ja, dass es bei Hashimoto zu großen Schwankungen in der Befindlichkeit kommt, auch wenn die Werte gut sind. Die meisten Patienten stabilisieren sich erst, wenn die Schilddrüse entfernt wird und wenn sie komplett über Tabletten eingestellt sind.

Wie oft wirst du kontrolliert?
Hat dich schon mal jemand über die Möglichkeit, die Schilddrüse entfernen zu lassen, informiert?
Weißt du, dass du Jod vermeiden mußt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 14:39
In Antwort auf vena_11880019

....
Das Problem ist ja, dass es bei Hashimoto zu großen Schwankungen in der Befindlichkeit kommt, auch wenn die Werte gut sind. Die meisten Patienten stabilisieren sich erst, wenn die Schilddrüse entfernt wird und wenn sie komplett über Tabletten eingestellt sind.

Wie oft wirst du kontrolliert?
Hat dich schon mal jemand über die Möglichkeit, die Schilddrüse entfernen zu lassen, informiert?
Weißt du, dass du Jod vermeiden mußt?

Jod vermeiden?
mir haben mehrere ärzte gesagt, ich solle auf jeden fall jodsalz nehmen usw. von vermeiden hat keiner etwas gesagt.

entfernt wird bei mir die schilddrüse noch nicht. der endokrinologe hat bei mir einen einzigen, winzigen (hälfte eines stecknadelkopfes) knoten gefunden, der aber nicht bedenklich ist.

meine werte werden alle 3 monate kontrolliert und sind seit über einem jahr immer stabil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 3:52

Abstrakt
Also ich will auch nicht von "einem" Mann angefasst werden. Es muss schon mein Schatz sein. Was ich damit sagen will: Solche abstrakten Vorstellungen (und den Ekel den sie auslösen mögen) sollte man nicht überbewerten, denke ich. Wenn du den Richtigen triffst, den einen mit dem etwas verlegenen Lächeln, den freundlichen Augen usw., dann stellt sich das Sehnen und Wollen ganz von selbst wieder ein. Denke ich mal

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen