Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube,ich habe mich total verliebt

Ich glaube,ich habe mich total verliebt

6. Dezember 2010 um 20:12

Hey,ihr lieben. Erstmal im Voraus danke ich euch,für's lesen und freue mich über eure Antworten. Nun zu mir,bin 30 Jahre alt,verheiratet und habe 2 Kinder.(10 u12) In meiner Ehe läuft es schon lange nicht mehr so,wie es sein soll.Wir leben eigentlich nur noch nebenher. Jeder macht,was er will. Bis vor ein paar Wochen habe ich gekämpft um meine Ehe aber ich kann einfach nicht mehr. Er nimmt mich einfach nicht ernst. Sitzt manchmal 12 Std. vor dem PC und spilelt iwelche sinnlose Spiele.Wenn er nicht spielt schläft er oder arbeitet. Den gesamten Haushalt schmeiss ich allein,sauge während er spielt und Ihn hebt's nichtmal an.Um die Kinder kümmere ich mich allein,fahre Einkaufen u.s.w. Wenn ich dann abends mal den Kanal voll habe und mich bei ner Freundin ausheulen will,mit Ihr n Bierchen trinken will,stinkt er tagelang mit mir rum,redet nicht mehr mit mir. Wenn er Kontoauszüge holt und sieht das ich mal in der Drogerie einkaufen war,fragt er sofort was ich da wieder bezahlt habe. Wenn ich den Wochenendeinkauf mache,will er bis auf den Cent wissen,was i ausgegeben habe. Er ist der Meinung,er ist der Hauptverdiener dabei gehe ich auch arbeiten. Aber wie er immer sagt,wenn ich mal so viel geld nach Hause bringe,wie er,kann ich mir das dann auch leisten.Ja,eigentlich total schrecklich. Wenn er aber denkt,dann kauft er sich mal eben Zubehör für PC und gibt dann schonmal 500 aus. Wenn ich das so schreibe,kommen mir einfach nur die Tränen. Naja,ein kleiner Lichtblick. Habe vor ein paar Wochen einen ganz netten Mann kennenglernt im I-net. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden.Nach ein paar tagen schon,haben wir uns getroffen und es war der Hammer. Wir haben uns stundenlang unterhalten,alles passte. Mittlerweile sehen wir uns fast jeden 2. Tag und wenn es nur mal schnell für ne Zigarrettenlänge ist. Er hält dann ganz fest meine Hand,so als ob er sie nie wieder loslassen wöllte.Er fährt bei Wind und Wetter nur um mich mal kurz für 10 min zu sehen. Wenn wir uns mal nicht sehen,schreiben wir. Nur,ich habe so ein schlechtes Gewissen,meinem Mann gegenüber. Ich habe so gekämpft,kann einfach nicht mehr und plötzlich fühle ich mich wieder wie 13!!!!Manchmal sitzen wir einfach nur da,schauen uns minutenlang in die Augen,halten unsere Hände und es ist so wahnsinnig schön. Im Moment ist er im Urlaub,haben vereinbart in dieser Zeit nicht zu schreiben aber es kommt mindestens eine sms pro Tag. Ich vermiss ihn so.Wenn ich weine,weint er mit mir,ich habe sowas noch nie erlebt.ich hätte nie gedacht,dass mir sowas nochmal passiert.Was soll ich nur machen? Manchmal denke ich,ob ich es vieleicht doch ein bischen eng sehe,was mein Mann mit mir veranstaltet aber das kann doch nicht sein,oder?Am liebsten würde ich einfach gehen,aber wohin? Er würde niemals freiwillig ausziehen,warum ich???? Warum passiert mir sowas? Warum mache ich das alles noch mit? Ich habe so Angst um meine Kinder,dass er einen zu viel trinkt und dann ausrastet. Was soll ich nur tun? Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

7. Dezember 2010 um 17:28

Ja,es ist auch so schön
Hallo Balsam,erstmal lieben Dank für Dein Posting. Meine Bekannschaft ist 36 und Single.Ein toller Mensch,so herzlich,unbeschreiblich. Mein Mann ist eher der Typ,Einzelgänger. Hat keine Freunde,(will auch keine) ist sehr ruhig,lebt halt in einer anderen Welt.Früher,bin ich oft allein weggegangen weil er nie Lust hatte,musste dann natürlich seine Launen tagelang ertragen und ausbaden. Nur weil ich mal mit ner Freundin unterwegs war. Er ist der Meinung,wenn er nicht geht,brauch ich auch nicht. Und schon gar kein geld für "sowas" ausgeben.Ich hab mich dann wirklich geändert,konnte dieses Tagelange schweigen nicht mehr ertragen und bin nur noch ganz selten weggegangen.Ich wollte Ihm halt zeigen,dass ich Ihn liebe,dass ich mich ändere. Von Ihm jedoch,kommt nichts. Weisst,ich bin diejenige die sich Gedanken um die Ehe macht,daran muss man auch arbeiten. Er denkt,hat mich ja und was will er noch?Tja,und irgendwann gibt man auf. Paartherapie? Dort würde er nie hingehen! Ihn nervt es schon wenn ich Ihn damit konfrontiere und dann auch noch mit fremden darüber reden? Niemals. Wo er auch nicht gern redet.Das Gefühl mit meiner Bekannschaft genieße ich ja auch aber habe auch ein total schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber. Was ist,wenn die Gefühle wachsen und wir etwas tun,was wir bzw. ich hinterher bereue? Ich weiss nur,dass es mir momentan total gut geht. Kann mich kaum auf meine Arbeit konzentrieren !Ständig ist er in meinen Gedanken.Ich bin auch kein Typ für Affären,ich spüre das es was längerfristiges werden kann und ich finde es so schön.Lieben Dank für's zuhören bzw.lesen
L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 18:43


hey ich bin erst 18 und hab sicher keine ahnung von eheführung etc. ...
aber ein bisschen erinnert mich deine story an meine eltern und ich kann nur sagen, dass ich das total schrecklich finde und so selbst keinen tag leben möchte!
deine kinder kriegen das ja bestimmt auch mit, dass sich ihre eltern nur noch angiften!
hast du deinem mann denn schonmal direkt klar gemacht, wie sehr du unter den derzeitigen umständen leidest? wenn du ihm unmissverständlich klar machst, dass du es so nicht mehr aushälst, ändert er ja vielleicht was... wenn das allerdings nicht der fall ist würde ich nicht mehr viel hoffnung haben...
als "kind" finde ich nur, dass ich besser damit leben könnte, wenn sich meine eltern trennen, als mitansehen zu müssen, wie meine mutter zur haussklavin degradiert wird!

wünsch dir alles gute!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 19:07
In Antwort auf adi_12311522


hey ich bin erst 18 und hab sicher keine ahnung von eheführung etc. ...
aber ein bisschen erinnert mich deine story an meine eltern und ich kann nur sagen, dass ich das total schrecklich finde und so selbst keinen tag leben möchte!
deine kinder kriegen das ja bestimmt auch mit, dass sich ihre eltern nur noch angiften!
hast du deinem mann denn schonmal direkt klar gemacht, wie sehr du unter den derzeitigen umständen leidest? wenn du ihm unmissverständlich klar machst, dass du es so nicht mehr aushälst, ändert er ja vielleicht was... wenn das allerdings nicht der fall ist würde ich nicht mehr viel hoffnung haben...
als "kind" finde ich nur, dass ich besser damit leben könnte, wenn sich meine eltern trennen, als mitansehen zu müssen, wie meine mutter zur haussklavin degradiert wird!

wünsch dir alles gute!!
lg

Ja,er weiß es,
das schlimmste für mich ist,das er versucht alles unter den Tisch zu kehren. Er weiß wie ich darunter leide,manchmal sitzt er neben mir und ich fange an zu weinen, Einfach so.Er will darüber nicht reden,keine kompromisse schließen. Deshalb habe ich ja irgendwo aufgegeben. Da ich mich die meiste Zeit um die Kinder kümmere wenn er vor dem PC sitzt,bekommen die Kinder keine Streit's mit weil ich ja dann meist den Haushalt schmeiße.Selbst am Wochenende stehe ich meist früh auf um alles zu schaffen wozu ich die Woche über nicht komme weil ich ja auch arbeiten gehe.Ich habe nur Angst,(Trennung) es alleine nicht zu schaffen obwohl ich doch schon alles alleine mache. Er würde auch nie gehen,wenn dann müsste ich es,die kinder aus ihrem gewohnten Umfeld reißen. Es ist alles so schwer. Es ist eigentlich total traurig,kann es manchmal selbst nicht glauben das es sowas heutzutage noch gibt aber er hat mir immer das Gefühl gegeben das es normal ist und in jeder Ehe so ist.Ich habe ihm schon so oft gesagt,dass ich mich trennen will,ich es nicht mehr aushalte aber er denkt ich bin finanziell auf Ihn angewiesen. Aber es tut so gut,zu lesen,dass es doch erniedrigend ist denn er redet mir ja immer ein,das es überall so ist.
L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2010 um 19:19
In Antwort auf hedi_12536563

Ja,er weiß es,
das schlimmste für mich ist,das er versucht alles unter den Tisch zu kehren. Er weiß wie ich darunter leide,manchmal sitzt er neben mir und ich fange an zu weinen, Einfach so.Er will darüber nicht reden,keine kompromisse schließen. Deshalb habe ich ja irgendwo aufgegeben. Da ich mich die meiste Zeit um die Kinder kümmere wenn er vor dem PC sitzt,bekommen die Kinder keine Streit's mit weil ich ja dann meist den Haushalt schmeiße.Selbst am Wochenende stehe ich meist früh auf um alles zu schaffen wozu ich die Woche über nicht komme weil ich ja auch arbeiten gehe.Ich habe nur Angst,(Trennung) es alleine nicht zu schaffen obwohl ich doch schon alles alleine mache. Er würde auch nie gehen,wenn dann müsste ich es,die kinder aus ihrem gewohnten Umfeld reißen. Es ist alles so schwer. Es ist eigentlich total traurig,kann es manchmal selbst nicht glauben das es sowas heutzutage noch gibt aber er hat mir immer das Gefühl gegeben das es normal ist und in jeder Ehe so ist.Ich habe ihm schon so oft gesagt,dass ich mich trennen will,ich es nicht mehr aushalte aber er denkt ich bin finanziell auf Ihn angewiesen. Aber es tut so gut,zu lesen,dass es doch erniedrigend ist denn er redet mir ja immer ein,das es überall so ist.
L.G.

Du arme
am liebsten würd ich dich jetzt in den arm nehmen und dich trösten!!
ich kann mir aber nicht vorstellen, dass deine kinder gar nicht mitkriegen, wie du dich fühlst-oder sind sie die umstände ihr ganzes leben gewöhnt??? vielleicht solltest du mal mit ihnen reden-wie ist denn ihr verhältnis zu deinem mann?
und wenn du einfach mal für ein paar tage zu einer freundin ziehst- dann merkt er vielleicht mal wie stressig dein alltag ist und wie ernst es dir ist...?!
ich würd dir so gern helfen, aber hab ja auch keine ahnung
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2010 um 21:59
In Antwort auf adi_12311522

Du arme
am liebsten würd ich dich jetzt in den arm nehmen und dich trösten!!
ich kann mir aber nicht vorstellen, dass deine kinder gar nicht mitkriegen, wie du dich fühlst-oder sind sie die umstände ihr ganzes leben gewöhnt??? vielleicht solltest du mal mit ihnen reden-wie ist denn ihr verhältnis zu deinem mann?
und wenn du einfach mal für ein paar tage zu einer freundin ziehst- dann merkt er vielleicht mal wie stressig dein alltag ist und wie ernst es dir ist...?!
ich würd dir so gern helfen, aber hab ja auch keine ahnung
lg

Du bist so lieb,
denke mal das meine Kinder es von Anfang an gewohnt sind. Natürlich lieben sie auch Ihren Papa,sie kennen Ihn ja auch nur so.Die kleine(10) hängt voll an mir und bekommt es auch mit.Manchmal sagt sie mir auch dass ich mir das nicht gefallen lassen soll. Weißt,er wird sich nie ändern. Ich muss einfach den letzten, so schweren Schritt tun.Das klingt jetzt vieleicht blöd aber ich möchte sie nicht vor Weihnachten aus Ihrer gewohnten Umgebung reißen sondern abwarten bis Neujahr.Zu einer Freundin,ist schwierig. Die Mäuse müssen ja auch in die Schule morgens und ich will sie nicht unnötig durcheinanderbringen.Das hin und her ist für sie ja auch belastend. Ich denke halt nur an die Mäuse. Ich bin noch so jung,bin eigentlich ein total temperamentvoller immer fröhlicher Mensch,möchte mein Leben genießen,zusammen mit meinen Kindern,einfach glücklich sein.Am Wochenende treffe ich mich mit meinem Schatz ich fühle mich so wohl bei Ihm. So geborgen und verstanden.Es ist eigentlich überhaupt nich meine Art,mich mit jemandem (männlich) zu verabreden aber dieser Mensch,hat alles in mir veränedert.Ich bin wieder die,die ich einmal war!!!! Es ist eigentlich total verückt,uns gehen nie die Gesprächsthemen aus,haben uns von der ersten minute an verstanden. Es ist soooo schön und gibt mir momentan richtig halt.
G.l.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 18:34

@Balsam und @ Froschkönigin,
Ihr seit so süß Ihr beiden! Ihr glaubt nicht,wie gut Eure Worte tun!!!! Am liebsten würde ich Euch beide mal einladen,einfach einen drauf machen gehen

Ich freue mich für dich du kannst so begeisternd über deinen Freund schreiben.

Es ist nicht die Begeisterung,es ist die Wahrheit,dass Gefühl,was ich empfinde,was er mir gibt

Weiß aber und sicherlich auch du dass irgendwann die Schmetterlinge davonfliegen.


Jaaaaaaaaaaaaaaa,denn dann beginnt die Liebe


Wie steht er zu meinen Kindern

er hat selber eins, ne ganz süße M aus

Geld und Konto

hmm.....vieleicht bissel frühzeitig Ihn darüber auszuquetschen aber ich habe Ihm ja alles erzählt und er meinte dass es so wie es ist,einfach schrecklich ist.

Eigene Freizeit

Sehr wichtig für Ihn,fährt einmal im Jahr in Urlaub,nur mit seinen Kollegen. Ich finde es total in Ordnung,jeder sollte seine Freiheit bzw. freizeit haben

Hausarbeit
Er kocht gerne,da er allein wohnt,schmeisst er auch allein seinen Haushalt.

Seine Arbeit

mhhhhh,gewöhnungsbedürftig(Pol izist) aber auch sehr interessant

Deine Arbeit

Er will alles darüber wissen. Er will im allgmeinen alles über mich wissen...*verliebtguck*

Was ist ihm wichtig

Vertrauen,Freiheit,Kinder,Harm onie


Was ist dir wichtig

siehe oben......Lieeeeeeeeeebe

Michi wenn es dir gut geht, geht es auch deine Kindern gut.

Das ist sooooooooooo lieb geschrieben,danke dafür!!!

Wie auch schon Froschkönigin es meinte, würde auch dir helfen wenn ich könnte. Sei es auch nur ein nettes Gespräch in einer Spagetteria.

Nichts ist unmöglich!!!! Wer weiß,vieleicht sitzen wir iwann mal zusammen,total verückt,so wie ich!!!

Ich hoffe ich höre noch von dir und dass da noch mit gleicher Begeisterung schreiben kannst.

Das hoffe ich auch Ihr gebt mir so unwahrscheinlich viel Mut,im Moment....


Michi du schaffst das, du bist eine starke Frau, dein neuer Partner ist zu beneiden.

Daaaaaaaanke,das was Du schreibst is einfach niedlich. Das was Ihr schreibt,einfach niedlich!!!!Ganz liebe Grüße auch an Froschkönigin

Es drückt euch mal ganz lieb,
Michi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 18:27


lach....ich schau glei ma nach.14.12.10 fg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 11:10

Ebenfalls
was neues zum nachschauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 22:14

Briefträger
war da gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 18:07

Alles hat ein Ende
Hallo, ich würde auch sagen die Zeit für eine Änderung ist gekommen...dein Mann scheint den Gedanken zu haben das das normal ist, ist es aber nicht den ganzen Tag vor dem Pc zu hocken und noch sagen so ist nunmal die Ehe...Der neue ist tut dir auf jeden Fall guuuuutt...Und als Frau braucht man geliebt zu werden...das sind die Hauptbedürfnisse würde ich mal sagen zu spüren geliebt zu werden sich geborgen zu fühlen...Und wenn es noch deine Kinder sagen.....die sind schon längst bereit bloß du kannst die Veränderung noch nicht ganz akzeptieren....
Ich würde an deiner Stellte eine Wohnung suchen...und ausziehen...mit dem jetzigen Freund ist es noch zu früh zusammen zu ziehen...Hol dir Hilfe vom Staat die können dir dann mit Wohnung und so weiterhelfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 21:17

Sorry
das ich mich so spät melde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 16:31

Einfacher als du meinst.
Hallo michi!

Ich kann einen Teil deiner Gedanken gut nachvollziehen. Besonders was deine Kinder angeht. Aber glaub mir: Du schaffst das! Und deine Kinder auch. Viel viel besser als du im Moment vielleicht glaubst!

Ich habe mir auch jahrelang Gedanken gemacht. Eine Ehe war das schon lange nicht mehr, nur waren da ja die Kinder. Frau erträgt sehr sehr viel. Immer geht es irgendwie weiter weil es ja weitergehen muß. Egal wie. Wer letztlich daran zugrunde geht, das bist DU!

Mein Ex ist vor einem Jahr ausgezogen. Und im nachhinein hat mir ein Satz meiner damals 15 jährigen Tochter ganz arg zu Denken gegeben. Etwa 3 Wochen nachdem Papa gegangen war (und wir haben uns absolut friedlich und einvernehmlich getrennt, das ist bis heute so geblieben) stand sie abends vor mir und meinte ganz vorsichtig: "Vielleicht ist es ja doch gar nicht so schlecht daß Papa nicht mehr hier wohnt, jetzt müssen wir nicht immer gucken was er für eine Laune hat wenn er nach Hause kommt." Und ich hatte geglaubt die Kinder so weit wie möglich vor meinen Problemen geschützt zu haben! Was für ein Irrtum.

Kinder werden durch ihr Elternhaus geprägt. Für sie ist das "normal", was Papa und Mama ihnen vorleben. Möchtest du, daß deine Kinder in dem Glauben aufwachsen, daß das, was dich jetzt so fertig macht der normale Weg ist miteinander umzugehen? Möchtest du, daß die Partner deiner Kinder später vielleicht mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben wie du heute?

Ich habe mich vor einem Jahr von meinem Mann getrennt. Und ich habe es nicht eine Sekunde bereut! Vor genau einem Jahr habe ich mal gesagt: Ich stehe vor meinem eigenen Leben wie ein Kind vor dem Weihnachtsbaum. Ich habe den Kopf in den Nacken geworfen (bildlich gesprochen), habe mich umgedreht, meine Kinder genommen und bin vorwärts gegangen. In mein neues Leben, unser neues Leben.

Heute ist der Baum sicherlich nicht mehr ganz so imponierend groß aber ja, ich bin absolut glücklich mit dieser Trennung und würde es um nichts in der Welt nochmal anders haben wollen. Und ich habe 3 Kinder! Die Jüngste war damals noch nichtmal im Kindergarten.

Heute weiß ich, daß es viel viel leichter ist als man selbst meint für sich und seine Kinder ein neues Leben aufzubauen. Auch wenn es vielleicht Streß mit dem Ex gibt wegen Unterhalt, Sorgerecht etc. Es ist alles machbar und du hast einen Mann an deiner Seite der für dich da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 15:08
In Antwort auf hedi_12536563

Briefträger
war da gg*

@ Balsam 69
Hey,sorry,bin auf der Suche nach dir???? PN geht nich mehr Sorry,das ich mich jz erst melde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen