Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaube es nicht...

Ich glaube es nicht...

10. Januar 2011 um 12:30

Meine lieben Damen hier im Forum.
Ich habe angenommen, daß man mit 32, Kindern (aus vorheriger Beziehung) und als Akademiker ein gestandener Mann ist, den so leicht bnichts erschüttern kann. Aber diese Lovestory kann ich mir nicht erklären:
Im November habe ich ein Frau angesprochen, welche ich vom Sehen seit zwei Jahren kenne. Ich bin seit drei Jahren getrennt und brauchte diese Zeit, um mit der Trennung ins Reine zu kommen. Die besagte Frau bekam meine Telefonnummer, worauf sie sich zwei Tage später meldete, sich bedankte und mir entgegnete, das sie mit Freude mit mir ausgehen würde.
Es verstrichen dann ca. 2 Wochen bis ich ihr ein " verbindliches" Angebot vorschlagen konnte. Sie bejahte und am Tag des Rendevouzes versetzte sie mich. OK. Das Ding war abgehakt. Ein paar Tage später kam die Entschuldigung der ich nachgab, auch deshalb, da sie mir alles erklären könne. Gesagt getan. Weihnachten stand vor der Tür. Wir hatten oft Telefongespräche geführt und Nachrichten geschickt. Jedoch von Ihrer Seite schon sehr emotional und romantisch, was mir sehr imponiert hatte, aber doch sehr schnell vorkam. Die Freude auf ein Treffen wuchs und wuchs. Allerdings hatte ich den Vorschlag gemacht, daß erste Treffen bei mir abzuhalten um in Ruhe reden zu können. Die erste Ernüchterung war, daß sie 10 Jahre jünger ist. Die Entschuldigungsgründe, die sie für das gescheiterte Rendevouzes hatte möchte ich aus privaten Gründen nicht erläutern. Ich sage nur schlechte Erfahrungen. Meine größte Sorge war eher der Altersunterschied. Ich sagte ihr ich müsse ein paar Tage darüber schlafen, ebenso wie sie es tun sollte, da ich befürchtete sie hat alte Beziehungen noch nicht verabeitet. Auch versicherte sie mir, sie hat auf das übliche "Ausleben" keine Lust und sucht eine feste Beziehung. Ich wußte aber einen Tag später schon, ich muß mit der Frau zusammen sein. Ihr Wesen und natürlich ihr Aussehen haben mich verzaubert. Auch wie sachlich sie mit der Sache umging und ihr bewußt war, daß Probleme auftreten könnten. Sie war aber so fixiert auf mich, daß ich ihr nachgeben mußte und der Überzeugung war, daß es eine wunderschöne Beziehung werden kann.
Ich kürz die Sache jetzt ab:
Die Beziehung hat 8 Tage gedauert. Ich habe mich in kürzester Zeit verliebt. Bei unserem letzten Abend, an dem ich sie zum Essen einlud, sagte sie mir sie hat ihre alten Beziehungen noch nicht verarbeitet und wüßte, sie würde mir später weh tun. 1x häh? aber ich hätte alles richtig gemacht. 2 x häh? ich sagte, ich verstehe. dann gibts wohl nichts mehr zu sagen. sie stand auf und ging. kein wort mehr. seit 4 tagen. 3x häh?
Natürlich vermisse ich sie wahnsinnig, aber nachrennen ist mir zu blöde.
Liebe Damen hier, könnt ihr mir ansatzweise weiterhelfen. Ich möchte nur verstehen! Ich kapiere nicht wie man mir Komplimente hinschmettern kann und auf eine Beziehung aus ist und dann wird man so abserviert...

Liebe Grüße

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 11:45

Versuch's gar nicht erst...
Entschuldige, aber warum möchtest Du eine Idiotin verstehen, die ihr Gefühlsleben als Dreh- und Angelpunkt des Weltgeschehens betrachet?

Uuuuunwahrscheinlich schlechte Erfahrung sind KEINE
passende Entschuldigung für persönliches Fehlverhalten. Zudem sollte man erwarten, dass sie aus diesen Erfahrungen eine Lehre gezogen hätte und wüsste, wie es sich anfühlt verletzt oder versetzt zu werden. Eine kurze SMS, ein Anruf, um eure erste Verabredung abzusagen, hätte deshalb unbedingt zu einem erwachsenen und guten Benehmen gehört.

Ihr war es aber offenbar herzlich egal, dass sie Dir durch ihr Fernbleiben selbst eine schlechte Erfahrung beschert hat. Die Welt dreht sich immerhin um sie und ihre Problemchen. Da müssen andere, weniger wichtige Personen einfach hinnehmen, verletzt und beiseite geschoben zu werden, wenn Madame ihre "5 Minuten" hat.

Mein Rat: Das nächste Mal, wenn eine Frau dummes Verhalten mit schlechten Erfahrungen entschuldigen möchte, solltest Du antworten, dass Du diesen keine weitere hinzufügen möchtest und die dann schleunigst nach dem Ausgang umsehen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 12:00

Also...
... ich würde schlicht und einfach davon ausgehen, dass ihr Interesse doch nicht so groß war, wie Du und vielleicht sie selbst gedacht haben. Dann werden in so einem Fall, wenn man eben merkt, es passt nicht, Ausreden bemüht, um den anderen nicht allzu sehr zu verletzen. "Ich muss noch alte Beziehungen verarbeiten und kann im Augenblick mit niemandem zusammensein" hört sich eben "netter" an und wirkt weniger verletzend als "Es passt doch nicht so richtig und ich will deshalb lieber nicht mit Dir zusammensein".

Davon abgesehen: Ich finde es allerdings auch von Deiner Seite etwas ernüchternd und oberflächlich, wenn Du das Alter einer Person als Grund dafür siehst, erstmal Abstand zu nehmen und alles in Frage zu stellen. Zehn Jahre sind zehn Jahre, gut. Aber es sind keine 15 und keine 20 Jahre... Und selbst in solchen Fällen klappt eine Beziehung, wie man hier im Forum auch lesen kann. Woran man sich gewöhnen muss, ist einzig und allein der Abstand zwischen den Zahlen - und was man sich vor allem abgewöhnen sollte ist, diesen Abstand zwischen den Zahlen zu einem Abstand im zwischenmenschlichen Bereich werden zu lassen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 12:52

Oh Mann...
Ich weiß nicht wie ich die letzten zehn Tage rumgebracht habe. Soviel geheult, gesoffen und geflucht habe ich wegen einer Frau noch nie. Gebracht hats natürlich nichts.

Ich dachte, daß es einfach wird ihr nicht nachzurennen. Aber die Ungewissheit war stärker. So telefonierten wir letztens. Bei dem Gespräch wurde mir versichert, daß alles Gesagte vom Herzen kam und nicht erfunden war. Kann man sehen wie man will. Mir hat es zumindest gut getan, daß sich meine Vermutungen bzgl. eines Anderen nicht bestätigten.

Leider hielt dies nicht lange an. Ich vermisse die Frau wahnsinnig. Komme mir vor wie ein Waschlappen und kapiere einfach nichts.

Wir Männer berufen uns gerne auf die Fakten und rationales Denken. Soll heißen, daß mann es nicht verstehen kann, wenn eine Frau eine Beziehung unbedingt möchte nach ein paar Tagen den Schalter knipst und kalte Füße bekommt.
Und nein, es gab keinen sichtlichen Anlaß für diese Entscheidung. Sie wußte worauf sie sich einläßt.

Bin gespannt auf das Gespäch morgen. Hoffe, ich kann dann endlich einen Cut ziehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wenn man zu Beginn zu viel Fehler gemacht hat
Von: izumi_11848979
neu
19. Januar 2011 um 8:59
Noch mehr Inspiration?
pinterest